EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 22004D0138

Beschluss des Gemeinsamen EWR-Ausschusses Nr. 138/2004 vom 29. Oktober 2004 zur Änderung des Protokolls 3 des EWR-Abkommens in Bezug auf in Artikel 8 Absatz 3 Buchstabe b) des Abkommens genannte Erzeugnisse

OJ L 342, 18.11.2004, p. 30–45 (ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, IT, LV, LT, HU, NL, PL, PT, SK, SL, FI, SV)
Special edition in Bulgarian: Chapter 11 Volume 065 P. 3 - 18
Special edition in Romanian: Chapter 11 Volume 065 P. 3 - 18
Special edition in Croatian: Chapter 11 Volume 071 P. 3 - 18

In force

ELI: http://data.europa.eu/eli/dec/2004/138(2)/oj

18.11.2004   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

L 342/30


BESCHLUSS DES GEMEINSAMEN EWR-AUSSCHUSSES

Nr. 138/2004

vom 29. Oktober 2004

zur Änderung des Protokolls 3 des EWR-Abkommens in Bezug auf in Artikel 8 Absatz 3 Buchstabe b) des Abkommens genannte Erzeugnisse

DER GEMEINSAME EWR-AUSSCHUSS —

gestützt auf das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum, geändert durch das Anpassungsprotokoll zum Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum, nachstehend „Abkommen“ genannt, insbesondere auf Artikel 98,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1)

Das Protokoll 3 zum Abkommen, geändert durch den Beschluss des Gemeinsamen EWR-Ausschusses Nr. 140/2001 (1), enthält die Bestimmungen für den Handel mit bestimmten Gruppen landwirtschaftlicher Erzeugnisse und landwirtschaftlicher Verarbeitungserzeugnisse zwischen den Vertragsparteien.

(2)

Beim Erlass des Beschlusses Nr. 140/2001 stellten die EG und Norwegen in einer gemeinsamen Erklärung fest, dass der nichtlandwirtschaftliche Teilbetrag der Zölle auf die Waren in Protokoll 3 Tabelle 1 aufzuheben ist. Auf dieser Grundlage wurden die Erörterungen zwischen Beamten der Gemeinschaft und Norwegens am 11. März 2004 zum Abschluss gebracht.

(3)

Seit dem Erlass des Beschlusses Nr. 140/2001 wurden an den Zollnomenklaturen technische Änderungen vorgenommen.

(4)

In Protokoll 3 Artikel 2 Absatz 2 ist festgelegt, dass die Zölle in den Anhängen der Tabelle I von Protokoll 3 des Abkommens unter Berücksichtigung gegenseitiger Zugeständnisse vom Gemeinsamen EWR-Ausschuss angepasst werden können.

(5)

Im Anschluss an den Abschluss der Erörterungen am 11. März 2004 und die technischen Änderungen der Zollnomenklaturen sollte Protokoll 3 Tabelle I Anhänge I und III geändert werden —

BESCHLIESST:

Artikel 1

Protokoll 3 des Abkommens wird wie folgt geändert:

1.

In Tabelle I Anhang I werden die Ziffern 4 bis 6 und 8 durch die Ziffern 4 bis 6 und 8 von Anhang I dieses Beschlusses ersetzt.

2.

In der Anlage zu Tabelle I Anhang I wird die Angabe „1904 90 90“ durch „1904 90 80“ ersetzt.

3.

In Tabelle I Anhang III werden die Ziffern 2, 7 und 9 bis 19 durch die Ziffern 2, 7 und 9 bis 11 von Anhang II dieses Beschlusses ersetzt.

4.

In Tabelle I Anhang III Ziffer 6 wird die Angabe „Getreide (ausgenommen Mais) in Form von Körnern oder Flocken oder anders bearbeiteten Körnern, ausgenommen Mehl oder Grieß, vorgekocht oder in anderer Weise zubereitet, anderweitig weder genannt noch inbegriffen“ ersetzt durch „Getreide (ausgenommen Mais) in Form von Körnern oder Flocken oder anders bearbeiteten Körnern, ausgenommen Mehl, Grütze und Grieß, vorgekocht oder in anderer Weise zubereitet, anderweitig weder genannt noch inbegriffen“.

5.

In der Anlage von Tabelle I Anhang III wird die Angabe „1905.3002“ durch „1905.3200“ ersetzt.

Artikel 2

Dieser Beschluss tritt am 30. Oktober 2004 in Kraft, sofern dem Gemeinsamen EWR-Ausschuss alle Mitteilungen nach Artikel 103 Absatz 1 des Abkommens (2) vorliegen.

Er gilt ab 1. November 2004.

Artikel 3

Dieser Beschluss wird im EWR-Abschnitt und in der EWR-Beilage des Amtsblatts der Europäischen Union veröffentlicht.

Geschehen zu Brüssel am 29. Oktober 2004.

Für den Gemeinsamen EWR-Ausschuss

Der Präsident

Kjartan JÓHANNSSON


(1)  ABl. L 22 vom 24.1.2002, S. 34.

(2)  Ein Bestehen verfassungsrechtlicher Anforderungen wurde nicht mitgeteilt.


ANHANG I

des Beschlusses des Gemeinsamen EWR-Ausschusses Nr. 138/2004

Die folgenden Ziffern ersetzen die Ziffern 4 bis 6 und 8 in Protokoll 3 Tabelle I Anhang I:

„4.

Für die in der nachstehenden Tabelle genannten Waren gelten die angegebenen Zollsätze:

KN-Code

Geltender Zollsatz

Kommentare

0501 00 00

Null

 

0502 10 00

Null

 

0502 90 00

Null

 

0503 00 00

Null

 

0505 10 10

Null

 

0505 10 90

Null

 

0505 90 00

Null

 

0507 10 00

Null

 

0507 90 00

Null

 

0508 00 00

Null

 

0509 00 10

Null

 

0509 00 90

Null

 

0510 00 00

Null

 

1302 14 00

Null

 

1302 19 30

Null

 

1302 19 91

Null

 

ex 1302 20 10

18,6 %

mit einem Gehalt an zugesetztem Zucker von 5 GHT oder mehr

ex 1302 20 90

10,9 %

mit einem Gehalt an zugesetztem Zucker von 5 GHT oder mehr

1401 10 00

Null

 

1401 20 00

Null

 

1401 90 00

Null

 

1402 00 00

Null

 

1403 00 00

Null

 

1404 10 00

Null

 

1404 90 00

Null

 

1517 10 10

0 % + 26,1 EUR/100 kg

 

1517 90 10

0 % + 26,1 EUR/100 kg

 

1517 90 93

Null

 

1702 50 00

Null

 

1702 90 10

Null

 

1704 90 10

Null

 

1806 10 15

Null

 

1901 90 91

Null

 

1902 20 10

8,2 %

 

2001 90 60

Null

 

ex 2006 00 38

9,12 EUR/100 kg

Zuckermais (Zea mays var. saccharata)

ex 2006 00 99

9,12 EUR/100 kg

Zuckermais (Zea mays var. saccharata)

2007 10 10

13,98 % + 4,07 EUR/100 kg

 

2007 10 91

13,14 %

 

2007 10 99

15,15 %

 

2007 91 10

11,64 % + 22,31 EUR/100 kg

 

2007 91 30

11,64 % + 4,07 EUR/100 kg

 

2007 91 90

18,90 %

 

2007 99 10

19,53 %

 

2007 99 20

13,98 % + 19,11 EUR/100 kg

 

2007 99 31

13,98 % + 22,31 EUR/100 kg

 

2007 99 33

13,98 % + 22,31 EUR/100 kg

 

2007 99 35

13,98 % + 22,31 EUR/100 kg

 

2007 99 39

7 % + 22,31 EUR/100 kg

 

2007 99 55

13,98 % + 4,07 EUR/100 kg

 

ex 2007 99 57

13,98 % + 4,07 EUR/100 kg

Maronenpaste und Maronenmus

ex 2007 99 57

7 % + 4,07 EUR/100 kg

andere

2007 99 91

20,97 %

 

2007 99 93

13,14 %

 

2007 99 98

16,31 %

 

2008 11 10

Null

 

2008 11 92

Null

 

2008 11 96

Null

 

2102 10 10

Null

 

2102 10 90

Null

 

2102 20 11

Null

 

2102 20 19

Null

 

2102 20 90

Null

 

2102 30 00

Null

 

2103 20 00

Null

 

ex 2103 30 90

Null

mit einem Gehalt an zugesetztem Zucker von 5 GHT oder mehr

2103 90 30

Null

 

2103 90 90

Null

 

2104 10 10

Null

 

2104 10 90

Null

 

2104 20 00

Null

 

2106 10 20

12,4 %

 

2106 90 10

24,25 EUR/100 kg

 

2106 90 20

16,8 % min 0,97 EUR/% vol/hl

 

2106 90 92

Null

 

2202 10 00

Null (1)

 

2202 90 10

Null (1)

 

2203 00 01

Null

 

2203 00 09

Null

 

2203 00 10

Null

 

2205 10 10

Null

 

2205 10 90

Null

 

2205 90 10

Null

 

2205 90 90

Null

 

2207 20 00

9,9 EUR/hl

 

2208 40 11

Null

 

2208 40 31

Null

 

2208 40 39

Null

 

2208 40 51

Null

 

2208 40 91

Null

 

2208 40 99

Null

 

2208 50 11

Null

 

2208 50 19

Null

 

2208 50 91

Null

 

2208 50 99

Null

 

2208 60 11

Null

 

2208 60 19

Null

 

2208 60 91

Null

 

2208 60 99

Null

 

2208701011

Null

mit einem Gehalt an zugesetztem Zucker von 5 GHT oder mehr

2208709011

Null

mit einem Gehalt an zugesetztem Zucker von 5 GHT oder mehr

2208905610

Null

Aquavit

2208907710

Null

Aquavit

2209 00 11

3,10 EUR/hl

 

2209 00 19

2,33 EUR/hl

 

2209 00 91

2,49 EUR/hl

 

2209 00 99

1,50 EUR/hl

 

2402 10 00

12,60 %

 

2402 20 10

Null

 

2402 20 90

27,95 %

 

2402 90 00

27,95 %

 

2403 10 10

36,35 %

 

2403 10 90

36,35 %

 

2403 91 00

8,05 %

 

2403 99 10

20,2 %

 

2403 99 90

Null

 

3302 10 21

5,8 %

 

3501 10 10

Null

 

3501105010

Null

mit einem Wassergehalt von mehr als 50 GHT

3501105090

2,9 %

mit einem Wassergehalt von nicht mehr als 50 GHT

3501 10 90

8,7 %

 

3501 90 10

8,1 %

 

3501 90 90

6,2 %

 

3505 10 50

7,5 %

 

5.

Der Wertzollanteil der Zölle auf die nachstehenden Waren beträgt 0 %:

 

0403 10 51 bis 0403 10 59

 

0403 10 91 bis 0403 10 99

 

0403 90 71 bis 0403 90 79

 

0403 90 91 bis 0403 90 99

 

0710 40 00

 

0711 90 30

 

1704 10

 

1704 90 30 bis 1704 90 99

 

1806 10 20 bis 1806 10 90

 

1806 20 10 bis 1806 20 50

 

1806 20 70

 

1806 20 80

 

1806 20 95

 

1806 31 00

 

1806 32

 

1806 90 11 bis 1806 90 50

 

1806 90 60 10

 

1806 90 60 90

 

1806 90 70 10

 

1806 90 70 90

 

1806 90 90 11

 

1806 90 90 19

 

1806 90 90 91

 

1806 90 90 99

 

1901 10 00

 

1901 20 00

 

1901 90 11

 

1901 90 19

 

1901 90 99

 

1902 11 00

 

1902 19

 

1902 20 91

 

1902 20 99

 

1902 30

 

1902 40

 

1903 00 00

 

1904

 

1905

 

2001 90 30

 

2001 90 40

 

2004 10 91

 

2004 90 10

 

2005 20 10

 

2005 80 00

 

2008 99 85

 

2008 99 91

 

2101 12 98 91

 

2101 20 98 90

 

2101 30 19

 

2101 30 99

 

2105 00

 

2106 10 80

 

2106 90 98

 

2202 90 91 bis 2202 90 99

 

3302 10 29

 

3505 10 10

 

3505 10 90

 

3505 20

 

3809 10.

6.

Der Wertzollanteil der Zölle auf die nachstehenden Waren beträgt 5,8 %:

 

2905 44

 

3824 60

8.

Die in diesem Anhang genannten Zollcodes beziehen sich auf die in der Gemeinschaft am 1. Januar 2004 geltenden Zollcodes. Werden in der Zollnomenklatur Veränderungen vorgenommen, bleibt dieser Anhang davon unberührt.“


(1)  (Der Zollsatz Null wird zeitweilig ausgesetzt. Für Island gilt die Präferenzregelung, die im Protokoll Nr. 2 des bilateralen Freihandelsabkommens zwischen der Europäischen Gemeinschaft und der Republik Island vorgesehen ist (Zollsatz Null). Für Norwegen wird das bilaterale Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und dem Königreich Norwegen so angepasst, dass ein zollfreies Kontingent für Einfuhren dieser Waren aus Norwegen in die Gemeinschaft aufgenommen wird.)


ANHANG II

des Beschlusses des Gemeinsamen EWR-Ausschusses Nr. 138/2004

Die folgenden Ziffern ersetzen die Ziffern 2, 7 und 9 bis 19 in Protokoll 3 Tabelle I Anhang III:

„2.

Die in diesem Anhang genannten Zollcodes beziehen sich auf die in Norwegen am 1. Januar 2004 geltenden Zollcodes. Werden in der Zollnomenklatur Veränderungen vorgenommen, bleibt dieser Anhang davon unberührt.

7.

Für die in der nachstehenden Tabelle aufgeführten Waren gelten die angegebenen Zollsätze.

Norwegischer Zollcode

Warenbeschreibung

Geltender Zollsatz (NOK/kg)

05.01

Menschenhaare, roh, auch gewaschen oder entfettet; Menschenhaarabfälle

Null

05.02

Borsten von Hausschweinen oder Wildschweinen; Dachshaare und andere Tierhaare zur Herstellung von Besen, Bürsten oder Pinseln; Abfälle dieser Borsten oder Haare

Null

05.03

Rosshaar und Rosshaarabfälle, auch in Lagen, mit oder ohne Unterlage

Null

05.05

Vogelbälge und andere Vogelteile, mit ihren Federn oder Daunen, Federn und Teile von Federn (auch beschnitten), Daunen, roh oder nur gereinigt, desinfiziert oder zum Haltbarmachen behandelt; Mehl und Abfälle von Federn oder Federteilen

Null

05.07

Elfenbein, Schildpatt, Fischbein (einschließlich Bartenfransen), Hörner, Geweihe, Hufe, Klauen, Krallen und Schnäbel, roh oder einfach bearbeitet, aber nicht zugeschnitten; Mehl und Abfälle dieser Stoffe

Null

05.08

Korallen und ähnliche Stoffe, roh oder einfach bearbeitet, aber nicht weiterverarbeitet; Schalen und Panzer von Weichtieren, Krebstieren oder Stachelhäutern und Schulp von Tintenfischen, roh oder einfach bearbeitet, aber nicht zugeschnitten, Mehl und Abfälle davon

Null

05.09

Natürliche Schwämme tierischen Ursprungs

Null

05.10

Graue Ambra, Bibergeil, Zibet und Moschus; Kanthariden; Galle, auch getrocknet; Drüsen und andere tierische Stoffe, die zur Herstellung von Arzneiwaren verwendet werden, frisch, gekühlt, gefroren oder auf andere Weise vorläufig haltbar gemacht, Mate

Null

07.10

Gemüse, auch in Wasser oder Dampf gekocht, gefroren:

– Zuckermais

 

.4010

– – zu Futterzwecken

1,73

.4090

– – andere

Null

07.11

Gemüse, vorläufig haltbar gemacht (z. B. durch Schwefeldioxid oder in Wasser, dem Salz, Schwefeldioxid oder andere vorläufig konservierend wirkende Stoffe zugesetzt sind), zum unmittelbaren Genuss nicht geeignet:

– anderes Gemüse; Mischungen von Gemüsen:

– – Zuckermais;

 

.9011

– – – zu Futterzwecken

1,73

.9020

– – – andere

Null

13.02

Pflanzensäfte und Pflanzenauszüge; Pektinstoffe, Pektinate und Pektate; Agar-Agar und andere Schleime und Verdickungsstoffe von Pflanzen, auch modifiziert:

– Pflanzensäfte und Pflanzenauszüge:

 

.1400

– – von Pyrethrum und rotenonhaltigen Wurzeln

– – andere:

Null

.1903

– – – zusammengesetzte Pflanzenauszüge zum Herstellen von Getränken oder Lebensmittelzubereitungen

Null

.1904

– – – zu therapeutischen und prophylaktischen (medizinischen) Zwecken

– Pektinstoffe, Pektinate und Pektate

Null

ex ex .2000

– – mit einem Gehalt an zugesetztem Zucker von 5 GHT oder mehr

Null

14.01

Pflanzliche Stoffe von der hauptsächlich zum Herstellen von Korb- oder Flechtwaren verwendeten Art (z. B. Bambus, Peddig und Stuhlrohr, Schilf, Binsen, Korbweiden/Flechtweiden, Raffiabast, gereinigtes, gebleichtes oder gefärbtes Getreidestroh, Lindenbast)

Null

14.02

Pflanzliche Stoffe von der hauptsächlich zu Polsterzwecken verwendeten Art (z. B. Kapok, Pflanzenhaar und Seegras), auch in Lagen, mit oder ohne Unterlage aus anderen Stoffen

Null

14.03

Pflanzliche Stoffe von der hauptsächlich zum Herstellen von Besen, Bürsten oder Pinseln verwendeten Art (z. B. Besensorgho, Piassava, Reiswurzeln, Istel), auch in Strängen oder Bündeln

Null

14.04

Pflanzliche Erzeugnisse, anderweit weder genannt noch inbegriffen:

 

.1000

– pflanzliche Rohstoffe von der hauptsächlich zum Färben und Gerben verwendeten Art

Null

.9000

– andere

Null

15.17

Margarine; genießbare Mischungen und Zubereitungen von tierischen und pflanzlichen Fetten und Ölen sowie von Fraktionen verschiedener Fette und Öle dieses Kapitels, ausgenommen genießbare Fette und Öle sowie deren Fraktionen der Position 15.16:

– Margarine, ausgenommen flüssige Margarine:

– – andere:

– – – tierischen Ursprungs:

 

.1021

– – – – mit einem Milchfettgehalt von mehr als 10 bis 15 GHT

– – – pflanzlichen Ursprungs:

14,5 %

.1031

– – – – mit einem Milchfettgehalt von mehr als 10 bis 15 GHT

– andere:

– – andere:

– – – flüssige Margarine:

14,5 %

.9032

– – – – mit einem Milchfettgehalt von mehr als 10 bis 15 GHT

– – – flüssige genießbare Mischungen von tierischen und pflanzlichen Ölen, die vorwiegend aus pflanzlichen Ölen bestehen

14,5 %

.9041

– – – – mit einem Milchfettgehalt von mehr als 10 bis 15 GHT

– – – andere:

10,2 %

.9091

– – – – mit einem Milchfettgehalt von mehr als 10 bis 15 GHT

Null

ex ex .9098

– – – – genießbare Mischungen und Zubereitungen der als Form- und Trennöle verwendeten Art

Null

15.20

Glycerin, roh; Glycerinwasser und Glycerinunterlaugen:

 

.0010

– zu Futterzwecken

3,79

15.22

Degras; Rückstände aus der Verarbeitung von Fettstoffen oder von tierischen oder pflanzlichen Wachsen:

 

.0011

– zu Futterzwecken

3,79

17.02

Andere Zucker, einschließlich chemisch reine Laktose, Maltose, Glukose und Fruktose, fest; Zuckersirupe, ohne Zusatz von Aroma- oder Farbstoffen; Invertzuckercreme, auch mit natürlichem Honig vermischt; Zucker und Melassen, karamelisiert:

– chemisch reine Fructose:

 

.5010

– – zu Futterzwecken

1,37

.5090

– – andere

– andere, einschließlich Invertzucker und anderer Zucker und Zuckersirup mit einem Gehalt an Fructose, bezogen auf die Trockenmasse, von 50 GHT

Null

ex ex .9022

– – chemisch reine Maltose zu Futterzwecken

1,37

ex ex .9099

– – chemisch reine Maltose, nicht zu Futterzwecken

Null

18.06

Schokolade und andere kakaohaltige Lebensmittelzubereitungen:

 

.1000

– Kakaopulver mit Zusatz von Zucker oder anderen Süßmitteln

Null

19.01

Malzextrakt; Lebensmittelzubereitungen aus Mehl, Grütze, Grieß, Stärke oder Malzextrakt, ohne Gehalt an Kakao oder mit einem Gehalt an Kakao, berechnet als vollständig entfetteter Kakao, von weniger als 40 GHT, anderweit weder genannt noch inbegriffen; Lebensmittelzubereitungen aus Waren der Positionen 0401 bis 0404, ohne Gehalt an Kakao oder mit einem Gehalt an Kakao berechnet als vollständig entfetteter Kakao, von weniger als 5 GHT, anderweitig weder genannt noch inbegriffen:

– Zubereitungen zur Ernährung von Kindern, in Aufmachungen für den Einzelverkauf:

 

.1010

– – aus Waren der Positionen 04.01 bis 04.04

– andere:

5,10 (1)

.9010

– – Malzextrakt

Null

19.04

Lebensmittel, durch Aufblähen oder Rösten von Getreide oder Getreideerzeugnissen hergestellt (z. B. Corn Flakes); Getreide (ausgenommen Mais) in Form von Körnern oder Flocken oder anders bearbeiteten Körnern, ausgenommen Mehl, Grütze und Grieß, vorgekocht oder in anderer Weise zubereitet, anderweitig weder genannt noch inbegriffen:

– Lebensmittel, durch Aufblähen oder Rösten von Getreide oder Getreideerzeugnissen hergestellt:

 

.1010

– – Corn Flakes

– – andere:

Null

.1091

– – – Popcorn

Null

.1099

– – – andere

– andere:

– – Reis, vorgekocht, ohne Zusatz weiterer Zutaten:

Null

.9010

– – – zu Futterzwecken

1,11

.9020

– – – andere

Null

19.05

Backwaren, auch kakaohaltig; Hostien, leere Oblatenkapseln von der für Arzneiwaren verwendeten Art, Siegeloblaten, getrocknete Teigblätter aus Mehl oder Stärke und ähnliche Waren:

 

.2000

– Leb- und Honigkuchen und ähnliche Waren

0,75

20.01

Gemüse, Früchte, Nüsse und andere genießbare Pflanzenteile, mit Essig oder Essigsäure zubereitet oder haltbar gemacht:

– andere:

– – Gemüse:

– – – Zuckermais (Zea mays var. saccharata):

 

.9031

– – – – zu Futterzwecken

1,73

.9041

– – – – andere

– – – andere

Null

.9062

– – – – Palmherzen

2,22

.9063

– – – – Yamswurzeln, Süßkartoffeln und ähnliche genießbare Pflanzenteile, mit einem Stärkegehalt von 5 GHT oder mehr

2,22

20.04

Anderes Gemüse, anders als mit Essig oder Essigsäure zubereitet oder haltbar gemacht, gefroren, ausgenommen Erzeugnisse der Position 20.06:

– anderes Gemüse und Mischungen von Gemüse:

– – Zuckermais (Zea mays var. saccharata):

 

.9011

– – – zu Futterzwecken

1,73

.9020

– – – andere

Null

20.05

Anderes Gemüse, anders als mit Essig oder Essigsäure zubereitet oder haltbar gemacht, nicht gefroren, ausgenommen Erzeugnisse der Position 20.06:

– Zuckermais (Zea mays var. saccharata):

 

.8010

– – zu Futterzwecken

1,73

.8090

– – andere

Null

20.06

Gemüse, Früchte, Nüsse, Fruchtschalen und andere Pflanzenteile, mit Zucker haltbar gemacht (durchtränkt und abgetropft, glasiert oder kandiert):

– Sonstige Erzeugnisse:

 

ex ex .0031

– – Zuckermais (Zea mays var. saccharata) mit einem Zuckergehalt von mehr als 13 GHT zu Futterzwecken

1,94

ex ex .0031

– – Zuckermais (Zea mays var. saccharata) mit einem Zuckergehalt von mehr als 13 GHT, nicht zu Futterzwecken

Null

ex ex .0091

– – Zuckermais (Zea mays var. saccharata) mit einem Zuckergehalt von bis zu 13 GHT zu Futterzwecken

1,94

ex ex .0091

– – Zuckermais (Zea mays var. saccharata) mit einem Zuckergehalt von bis zu 13 GHT, nicht zu Futterzwecken

Null

20.07

Konfitüren, Fruchtgelees, Marmeladen, Fruchtmuse und Fruchtpasten, durch Kochen hergestellt, auch mit Zusatz von Zucker und anderen Süßmitteln

– Homogenisierte Zubereitungen:

 

.1001

– – mit Zusatz von Zucker oder anderen Süßmitteln

5,30

ex ex .1009

– – andere, ohne Zusatz von Zucker oder anderen Süßmitteln, aus anderen Rohstoffen als Erdbeeren, schwarzen Johannisbeeren und Himbeeren

3,28

ex ex .1009

– – andere

– andere:

– – von Zitrusfrüchten:

4,55

.9110

– – – mit Zusatz von Zucker oder anderen Süßmitteln

Null

.9190

– – – andere

– – andere:

– – – mit Zusatz von Zucker oder anderen Süßmitteln

Null

.9902

– – – – von Aprikosen/Marillen, Mangos, Kiwis, Pfirsichen oder Mischungen davon

Null

ex ex .9903

– – – – von Preiselbeeren (Vaccinium vitis-idaea), Heidelbeeren (Vaccinium myrtillus), anderen Früchten der Gattung Vaccinium oder Moltebeeren (norwegische Tarifzeile 0810.9010) oder Mischungen davon,

1,76

ex ex .9903

– – – – andere

– – – andere:

5,30

.9907

– – – – von Aprikosen/Marillen, Mangos, Kiwis, Pfirsichen oder Mischungen davon

Null

ex ex .9908

– – – – von anderen Rohstoffen als Erdbeeren, schwarzen Johannisbeeren und Himbeeren

1,76

ex ex .9908

– – – – andere

5,30

20.08

Früchte, Nüsse und andere genießbare Pflanzenteile, in anderer Weise zubereitet oder haltbar gemacht, auch mit Zusatz von Zucker, anderen Süßmitteln oder Alkohol, anderweit weder genannt noch inbegriffen:

– Schalenfrüchte, Erdnüsse und andere Samen, auch miteinander vermischt:

– – Erdnüsse:

 

.1110

– – – Erdnussbutter

– – – andere:

Null

.1180

– – – – zu Futterzwecken

1,69

.1191

– – – – andere

– andere, einschließlich Mischungen, ausgenommen Mischungen der Unterposition 2008.19:

– – Palmherzen

Null

.9110

– – – zu Futterzwecken

– – andere:

4,67

ex ex .9903

– – – Mais, ausgenommen Zuckermais (Zea mays var. saccharata) zu Futterzwecken

2,67

21.01

Auszüge, Essenzen und Konzentrate aus Kaffee, Tee oder Mate und Zubereitungen auf der Grundlage dieser Waren oder auf der Grundlage von Kaffee, Tee oder Mate; geröstete Zichorien und andere geröstete Kaffeemittel sowie Auszüge, Essenzen und Konzentrate hieraus:

– Auszüge, Essenzen und Konzentrate aus Kaffee und Zubereitungen auf der Grundlage dieser Auszüge, Essenzen und Konzentrate oder auf der Grundlage von Kaffee:

– – Zubereitungen auf der Grundlage von Auszügen, Essenzen und Konzentraten oder auf der Grundlage von Kaffee

 

ex ex .1202

– – – Zubereitungen auf der Grundlage von Kaffee mit einem Gehalt an Milchfett von 1,5 GHT oder mehr, an Milchprotein von 2,5 GHT oder mehr, an Zucker von 5 GHT oder mehr oder an Stärke von 5 GHT oder mehr

Null

ex ex .1209

– – – andere mit einem Gehalt an Milchfett von 1,5 GHT oder mehr, an Milchprotein von 2,5 GHT oder mehr, an Zucker von 5 GHT oder mehr oder an Stärke von 5 GHT oder mehr

– Auszüge, Essenzen und Konzentrate aus Tee oder Mate und Zubereitungen auf der Grundlage dieser Auszüge, Essenzen und Konzentrate oder auf der Grundlage von Tee oder Mate:

Null

ex ex .2010

– – Auszüge, Essenzen und Konzentrate aus Tee mit einem Gehalt an Milchfett von 1,5 GHT oder mehr, an Milchproteinen von 2,5 GHT oder mehr, an Zucker von 5 GHT oder mehr oder an Stärke von 5 GHT oder mehr

– – andere:

Null

ex ex .2091

– – – Zubereitungen auf der Grundlage von Tee oder Mate mit einem Gehalt an Milchfett von 1,5 GHT oder mehr, an Milchprotein von 2,5 GHT oder mehr, an Zucker von 5 GHT oder mehr oder an Stärke von 5 GHT oder mehr

Null

ex ex .2099

– – – andere mit einem Gehalt an Milchfett von 1,5 GHT oder mehr, an Milchprotein von 2,5 GHT oder mehr, an Zucker von 5 GHT oder mehr oder an Stärke von 5 GHT oder mehr

Null

ex ex .3000

– andere geröstete Kaffeemittel, ausgenommen geröstete Zichorien; Auszüge, Essenzen und Konzentrate aus gerösteten Kaffeemittel, ausgenommen aus gerösteten Zichorien

Null

21.02

Hefen (lebend oder nicht lebend); andere Einzeller-Mikroorganismen, nicht lebend (ausgenommen Vaccine der Position 30.02); zubereitete Backtriebmittel in Pulverform:

– Hefen, lebend:

 

.1010

– – Hefen, nicht lebend

Null

.1020

– – Backhefe, flüssig, gepresst oder getrocknet

Null (2)

.1090

– – andere

– Hefen, nicht lebend; andere Einzeller-Mikroorganismen, nicht lebend:

Null

.2010

– – Hefen zu Futterzwecken

2,58

.2020

– – andere Hefen, nicht lebend

Null

.2031

– – andere Einzeller-Mikroorganismen, nicht lebend, zu Futterzwecken

2,58

.2040

– – andere Einzeller-Mikroorganismen, nicht lebend, nicht zu Futterzwecken

Null

.3000

– zubereitete Backtriebmittel in Pulverform

Null

21.03

Zubereitungen zum Herstellen von Würzsoßen und zubereitete Würzsoßen; zusammengesetzte Würzmittel; Senfmehl, auch zubereitet, und Senf:

– Tomatenketchup und andere Tomatensoßen:

 

.2010

– – Tomatenketchup

– Senfmehl, auch zubereitet, und Senf:

– – Senf:

Null

.3009

– zubereiteter Senf mit einem Gehalt an zugesetztem Zucker von 5 GHT oder mehr

Null

21.04

Suppen und Brühen sowie Zubereitungen zu ihrer Herstellung; zusammengesetzte homogenisierte Lebensmittelzubereitungen:

– Zubereitungen zum Herstellen von Suppen oder Brühen; Suppen und Brühen:

– – in luftdicht verschlossenen Behältnissen:

– – – Fleischbrühe

 

.1011

– – – getrocknet

Null

21.05

Speiseeis, auch kakaohaltig:

– andere:

 

.0090

– – andere

Null

21.06

Lebensmittelzubereitungen, anderweitig weder genannt noch inbegriffen:

– anderes:

 

.9010

– – nichtalkoholische Zusammensetzungen (‚Essenzen‘) auf der Grundlage von Erzeugnissen der Position 13.02, zur Herstellung von Getränken

Null

.9020

– – Zubereitungen auf der Grundlage von Apfelsaft oder Saft schwarzer Johannisbeeren, zur Herstellung von Getränken

– – Säcke und Beutel zu Verpackungszwecken:

8,73 %

.9039

– – – andere als Zuckersirupe, aromatisiert oder gefärbt

– – Bonbons und Kaugummi, ohne Zucker:

Null

.9041

– – – Bonbons

– – – Kaugummi:

Null

.9043

– – – Nikotinhaltiger Kaugummi

Null

.9044

– – – – andere

– – andere:

– – – Rahmersatz:

Null

.9051

– – – – getrocknet

5,83

.9052

– – – – flüssig

2,92

22.02

Wasser, einschließlich Mineralwasser und kohlensäurehaltiges Wasser, mit Zusatz von Zucker, anderen Süßmitteln oder Aromastoffen, und andere nichtalkoholhaltige Getränke, ausgenommen Frucht- und Gemüsesäfte der Position 20.09:

 

.1000

– Wasser, einschließlich Mineralwasser und kohlensäurehaltiges Wasser, mit Zusatz von Zucker, anderen Süßmitteln oder Aromastoffen

– anderes:

Null

.9010

– – alkoholfreier Wein

Null

.9020

– – alkoholfreies Bier (Bier mit einem Alkoholgehalt von nicht mehr als 0,5 % vol)

Null

.9090

– – andere

Null

22.03

Bier aus Malz

Null

22.05

Wermutwein und andere Weine aus frischen Weintrauben, mit Pflanzen oder anderen Stoffen aromatisiert:

Null

22.07

Ethylalkohol mit einem Alkoholgehalt von 80 % vol oder mehr, unvergällt; Ethylalkohol und Branntwein mit beliebigem Alkoholgehalt, vergällt:

 

.2000

– Ethylalkohol und Branntwein mit beliebigem Alkoholgehalt, vergällt

Null

22.08

Ethylalkohol mit einem Alkoholgehalt von weniger als 80 % vol, unvergällt; Branntwein, Liköre und andere Spirituosen:

 

.4000

– Rum und Taffia

Null

.5000

– Gin und Genever

Null

.6000

– Wodka

– Likör:

Null

ex ex .7000

– – Liköre mit einem Gehalt an zugesetztem Zucker von mehr als 5 GHT

– andere:

Null

.9003

– – Aquavit (mit Kümmelsamen gewürzte Spirituosen)

Null

22.09

Speiseessig und Essigersatz aus Essigsäure:

Null

24.02

Zigarren (einschließlich Stumpen), Zigarillos und Zigaretten, aus Tabak oder Tabakersatzstoffen:

– Zigarren (einschließlich Stumpen) und Zigarillos, Tabak enthaltend:

 

.1001

– – Zigarren

Null

.1009

– – andere

Null

.2000

– Zigaretten, Tabak enthaltend

Null

.9000

– andere

Null

24.03

Anderer verarbeiteter Tabak und andere verarbeitete Tabakersatzstoffe; ‚homogenisierter‘ oder ‚rekonstituierter‘ Tabak; Tabakauszüge und Tabaksoßen:

 

.1000

– Rauchtabak, auch teilweise oder ganz aus Tabakersatzstoffen

– andere:

Null

.9100

– – „homogenisierter“ oder „rekonstituierter“ Tabak

– – andere:

Null

.9910

– – – Tabakauszüge und Tabaksoßen

Null

.9990

– – andere

Null

29.05

Acyclische Alkohole, ihre Halogen-, Sulfo-, Nitro- oder Nitrosoderivate:

– andere mehrwertige Alkohole:

 

.4300

– – Mannitol

Null

.4400

– – D-Glucitol (Sorbit)

Null

33.02

Mischungen von Riechstoffen und Mischungen (einschließlich alkoholische Lösungen) auf der Grundlage eines oder mehrerer dieser Stoffe, von der als Rohstoffe für die Industrie verwendeten Art andere Zubereitungen der zum Herstellen von Getränken verwendeten Art auf der Basis von Riechstoffen

 

.1000

– von der in der Lebensmittel- oder Getränkeindustrie verwendeten Art

Null

35.05

Dextrine und andere modifizierte Stärken, ausgenommen veretherte oder veresterte Stärken; Leime auf der Grundlage von Stärken, Dextrinen oder anderen modifizierten Stärken:

– Dextrine und andere modifizierte Stärken:

 

.1001

– – veretherte Stärken und veresterte Stärken

7,40 (3)

.1009

– – andere

7,40 (3)

.2000

– Leime

Null

38.09

Appretur- oder Endausrüstungsmittel, Beschleuniger zum Färben oder Fixieren von Farbstoffen und andere Erzeugnisse und Zubereitungen (z. B. zubereitete Schlichtemittel und Zubereitungen zum Beizen), von der in der Textilindustrie, Papierindustrie, Lederindustrie oder ähnlichen Industrien verwendeten Art, anderweit weder genannt noch inbegriffen:

 

.1000

– auf der Grundlage von Stärke oder Stärkederivaten

Null

38.24

Zubereitete Bindemittel für Gießereiformen oder -kerne; chemische Erzeugnisse und Zubereitungen der chemischen Industrie oder verwandter Industrien (einschließlich Mischungen von Naturprodukten), anderweitig weder genannt noch inbegriffen:

 

.6000

– Sorbit, ausgenommen Waren der Unterposition 2905.44

Null

9.

Die Zölle auf Waren der Positionen 1901.2097 und 1901.2098 des norwegischen Zolltarifs (andere Mischungen zur Zubereitung von Backwaren der Position 1905), die als glutenfrei und für Zöliakiekranke geeignet erklärt werden, betragen 0,37 NOK/kg.

10.

Die Zölle auf Waren der Position ex ex 2008.9903 des norwegischen Zolltarifs (Mais, ohne Zuckermais (Zee mays var. Saccharata), nicht zu Futterzwecken) wird nach dem Matrixsystem berechnet. Der Höchstzollsatz darf jedoch 12 NOK/kg nicht überschreiten.

11.

Der Zoll auf Waren der Position 2106.9060 des norwegischen Zolltarifs (emulgierte Fette und ähnliche Erzeugnisse mit einem Milchfettgehalt von mehr als 15 GHT) wird nach dem Matrix-System berechnet. Der Höchstzollsatz darf jedoch 7 NOK/kg nicht überschreiten.“


(1)  Der landwirtschaftliche Teilbetrag beruht auf einer Standardzusammensetzung nach Protokoll 2 des Freihandelsabkommens.

(2)  Die Zollbefreiung gilt ab dem 1. Januar 2005.

(3)  Zu zolltechnischen Zwecken beträgt der Zollsatz Null.


Top