Glossare von Zusammenfassungen

Hilfe PDF exportieren Diese Seite drucken 

TAIEX (Technical Assistance and Information Exchange)

TAEIX steht für „Technical Assistance and Information Exchange“ („Technische Hilfe und Informationsaustausch“) und ist ein Instrument für den institutionellen Aufbau, über das Partnerländer kurzfristige Unterstützung durch die Bereitstellung von Expertenwissen bezüglich der Umsetzung des EU-Rechts in nationales Recht und der anschließenden Anwendung und Durchsetzung erhalten.

Das TAEXI zielt zudem auf die Förderung der wirtschaftlichen Integration und der politischen Zusammenarbeit zwischen den Partnerländern des Europäischen Nachbarschafts- und Partnerschaftsinstruments (ENPI) und der EU ab.

Zu den Begünstigten von TAIEX gehören:

  • die Bewerberländer: Albanien, die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Serbien und die Türkei;
  • potentielle Bewerberländer: Bosnien und Herzegowina und das Kosovo (*);
  • die türkisch-zypriotische Gemeinschaft im nördlichen Teil Zyperns;
  • die ENPI-Länder: Algerien, Armenien, Aserbaidschan, Weißrussland, Ägypten, Georgien, Israel, Jordanien, der Libanon, Libyen, Moldawien, Marokko, Palästina, Syrien, Tunesien und die Ukraine.

TAIEX wurde 1996 ins Leben gerufen und obliegt der Verwaltung durch die Generaldirektion Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen der Europäischen Kommission.

(*)Diese Bezeichnung berührt nicht die Standpunkte zum Status und steht im Einklang mit der Resolution 1244/99 des VN-Sicherheitsrates und dem Gutachten des Internationalen Gerichtshofs zur Unabhängigkeitserklärung des Kosovos.