EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 62018TJ0149

Urteil des Gerichts (Zweite erweiterte Kammer) vom 9. September 2020.
Arkéa Direct Bank u. a. gegen Europäische Zentralbank.
Wirtschafts- und Währungspolitik – Aufsicht über Kreditinstitute – Beitrag zum Einlagensicherungssystem oder zum einheitlichen Abwicklungsfonds durch unwiderrufliche Zahlungsverpflichtungen – Der EZB übertragene Aufgaben – Besondere Aufsichtsbefugnisse der EZB – Art. 4 Abs. 1 Buchst. f und Art. 16 Abs. 1 Buchst. c und Abs. 2 Buchst. d der Verordnung (EU) Nr. 1024/2013 – Maßnahme, mit der der Abzug des aggregierten Betrags ausstehender unwiderruflicher Zahlungsverpflichtungen vom harten Kernkapital angeordnet wird – Keine individuelle Prüfung.
Rechtssache T-149/18.

ECLI identifier: ECLI:EU:T:2020:393

  The HTML format is unavailable; for more information please view the other tabs.