EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 62016TJ0540

Urteil des Gerichts (Erste Kammer) vom 14. Dezember 2018.
FZ u. a. gegen Europäische Kommission.
Öffentlicher Dienst – Beamte – Reform des Statuts – Verordnung (EU, Euratom) Nr. 1023/2013 – Funktionsbezeichnungen – Übergangsvorschriften zur Einstufung in Funktionsbezeichnungen – Art. 30 des Anhangs XIII des Statuts – Verwaltungsräte in der Übergangszeit (AD 13) – Verwaltungsräte (AD 12) – Beförderung nach Art. 45 des Statuts nur innerhalb der Laufbahnschiene zulässig, die der ausgeübten Funktionsbezeichnung entspricht – Zugang zur Funktionsbezeichnung ‚Referatsleiter oder gleichwertige Funktion‘ oder ‚Berater oder gleichwertige Funktion‘ ausschließlich gemäß dem Verfahren nach Art. 4 und Art. 29 Abs. 1 des Statuts – Begriff der beschwerenden Maßnahme – Bestätigende Maßnahme – Rechtshängigkeit – Beachtung der Anforderungen im Zusammenhang mit dem vorgerichtlichen Verfahren – Unzulässigkeit.
Rechtssache T-540/16.

ECLI identifier: ECLI:EU:T:2018:965

  The HTML format is unavailable; for more information please view the other tabs.