EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 32001L0033

Richtlinie 2001/33/EG der Kommission vom 8. Mai 2001 zur Änderung bestimmter Anhänge der Richtlinie 2000/29/EG des Rates über Maßnahmen zum Schutz der Gemeinschaft gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Schadorganismen der Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse

OJ L 127, 9.5.2001, p. 42–44 (ES, DA, DE, EL, EN, FR, IT, NL, PT, FI, SV)
Special edition in Czech: Chapter 03 Volume 032 P. 169 - 171
Special edition in Estonian: Chapter 03 Volume 032 P. 169 - 171
Special edition in Latvian: Chapter 03 Volume 032 P. 169 - 171
Special edition in Lithuanian: Chapter 03 Volume 032 P. 169 - 171
Special edition in Hungarian Chapter 03 Volume 032 P. 169 - 171
Special edition in Maltese: Chapter 03 Volume 032 P. 169 - 171
Special edition in Polish: Chapter 03 Volume 032 P. 169 - 171
Special edition in Slovak: Chapter 03 Volume 032 P. 169 - 171
Special edition in Slovene: Chapter 03 Volume 032 P. 169 - 171
Special edition in Bulgarian: Chapter 03 Volume 037 P. 112 - 114
Special edition in Romanian: Chapter 03 Volume 037 P. 112 - 114
Special edition in Croatian: Chapter 03 Volume 045 P. 76 - 78

In force

ELI: http://data.europa.eu/eli/dir/2001/33/oj

32001L0033

Richtlinie 2001/33/EG der Kommission vom 8. Mai 2001 zur Änderung bestimmter Anhänge der Richtlinie 2000/29/EG des Rates über Maßnahmen zum Schutz der Gemeinschaft gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Schadorganismen der Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse

Amtsblatt Nr. L 127 vom 09/05/2001 S. 0042 - 0044


Richtlinie 2001/33/EG der Kommission

vom 8. Mai 2001

zur Änderung bestimmter Anhänge der Richtlinie 2000/29/EG des Rates über Maßnahmen zum Schutz der Gemeinschaft gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Schadorganismen der Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse

DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN -

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft,

gestützt auf die Richtlinie 2000/29/EG des Rates vom 8. Mai 2000 über Maßnahmen zum Schutz der Gemeinschaft gegen die Einschleppung und Ausbreitung von Schadorganismen der Pflanzen und Pflanzenerzeugnisse(1), insbesondere auf Artikel 14 Buchstabe c),

auf Antrag Dänemarks, Frankreichs, Irlands, Italiens, Österreichs, Portugals und des Vereinigten Königreichs,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1) Aus Informationen des Vereinigten Königreichs und Schwedens geht hervor, dass die derzeitige Beschreibung der jeweiligen Schutzzonen für Dendroctonus micans Kugelan und Leptinotarsa decemlineata Say aufgrund lokaler Regierungsumstrukturierungen geändert werden sollte.

(2) Einige Bestimmungen über Maßnahmen zum Schutz gegen Bemisia tabaci Genn. (europäische Populationen) und Tomato Spotted Wilt Virus in Dänemark, gegen Gonipterus scutellatus Gyll. in Portugal, gegen Pissodes spp. (europäisch) im Vereinigten Königreich und in Irland sowie gegen Erwinia amylovora (Burr.) Winsl. et al. in Frankreich, Italien und Österreich sollten geändert werden, um der derzeitigen Verbreitung dieser Organismen in den jeweiligen Ländern Rechnung zu tragen.

(3) Die Änderungen entsprechen den Anträgen der betreffenden Mitgliedstaaten.

(4) Die in dieser Richtlinie vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Ständigen Ausschusses für Pflanzenschutz -

HAT FOLGENDE RICHTLINIE ERLASSEN:

Artikel 1

Die Anhänge I bis IV der Richtlinie 2000/29/EG werden entsprechend dem Anhang der vorliegenden Richtlinie geändert.

Artikel 2

Die Mitgliedstaaten erlassen die erforderlichen Rechts- und Verwaltungsvorschriften, um dieser Richtlinie spätestens am 21. Mai 2001 nachzukommen. Sie wenden diese ab dem 22. Mai 2001 an. Sie setzen die Kommission unverzüglich davon in Kenntnis. Wenn die Mitgliedstaaten derartige Vorschriften erlassen, nehmen sie in den Vorschriften selbst oder durch einen Hinweis bei der amtlichen Veröffentlichung auf diese Richtlinie Bezug. Die Mitgliedstaaten regeln die Einzelheiten dieser Bezugnahme.

Die Mitgliedstaaten teilen der Kommission unverzüglich die wichtigsten innerstaatlichen Rechtsvorschriften mit, die sie auf dem unter diese Richtlinie fallenden Gebiet erlassen. Die Kommission setzt die anderen Mitgliedstaaten davon in Kenntnis.

Artikel 3

Diese Richtlinie tritt am Tag ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften in Kraft.

Sie gilt ab dem 22. Mai 2001.

Artikel 4

Diese Richtlinie ist an alle Mitgliedstaaten gerichtet.

Brüssel, den 8. Mai 2001

Für die Kommission

David Byrne

Mitglied der Kommission

(1) ABl. L 169 vom 10.7.2000, S. 1.

ANHANG

1. In Anhang I Teil B Buchstabe a) Nummer 1 wird in der rechten Spalte "DK" gestrichen.

2. In Anhang I Teil B Buchstabe a) Nummer 3 erhält der Text in der rechten Spalte folgende Fassung: "E (Ibiza und Menorca), IRL, P (Azoren und Madeira), FI (die Bezirke Åland, Häme, Kymi, Pirkanmaa, Satakunta, Turku, Uusimaa), S (die Provinzen Blekinge, Gotland, Halland, Kalmar und Skåne), UK".

3. In Anhang I Teil B Buchstabe b) Nummer 2 wird in der rechten Spalte "DK" gestrichen.

4. In Anhang II Teil B Buchstabe a) Nummer 3 erhält der Text in der rechten Spalte folgende Fassung: "EL, IRL, UK (Schottland, Nordirland, Jersey, England: die folgenden Grafschaften, Bezirke und Gebietskörperschaften: Barnsley, Bath und North East Somerset, Bedfordshire, Bournemouth, Bracknell Forest, Bradford, Bristol, Brighton und Hove, Buckinghamshire, Calderdale, Cambridgeshire, Cornwall, Cumbria, Darlington, Devon, Doncaster, Dorset, Durham, East Riding of Yorkshire, East Sussex, Essex, Gateshead, Greater London, Hampshire, Hartlepool, Hertfordshire, Kent, Kingston Upon Hull, Kirklees, Leeds, Leicester City, Lincolnshire, Luton, Medway Council, Middlesbrough, Milton Keynes, Newbury, Newcastle Upon Tyne, Norfolk, Northamptonshire, Northumberland, North Lincolnshire, North East Lincolnshire, North Tyneside, North West Somerset, Nottingham City, Nottinghamshire, Oxfordshire, Peterborough, Plymouth, Poole, Portsmouth, Reading, Redcar and Cleveland, Rochdale, Rotherham, Rutland, Sheffield, Slough, Somerset, Southend, Southampton, South Tyneside, Stockton-on-Tees, Suffolk, Sunderland, Surrey, Swindon, Thurrock, Torbay, Wakefield, West Sussex, Windsor und Maidenhead, Wokingham, York, die Isle of Man, die Isle of Wight, die Isles of Scilly sowie die folgenden Teile von Grafschaften, Bezirken und Gebietskörperschaften: Derby City: der Teil der Gebietskörperschaft nördlich der nördlichen Grenze der A52(T) zusammen mit dem Teil nördlich der A6(T); Derbyshire: der Teil der Grafschaft nördlich der nördlichen Grenze der A52(T) und der Teil nördlich der nördlichen Grenze der A6(T); Gloucestershire: der Teil der Grafschaft östlich der östlichen Grenze der Fosse Way Roman Road; Leicestershire: der Teil der Grafschaft östlicht der östlichen Grenze der Fosse Way Roman Road zusammen mit dem Teil der Grafschaft östlich der östlichen Grenze der B4114 und der Teil der Grafschaft östlich der östlichen Grenze der M1; North Yorkshire die gesamte Grafschaft, ausgenommen der Bezirk Craven; South Gloucestershire: der Teil der Gebietskörperschaft südlich der M4; Warwickshire: der Teil der Grafschaft östlich der östlichen Grenze der Fosse Way Roman Road; Wiltshire: der Teil der Grafschaft südlich der südlichen Grenze der M4 und der Teil des Landes östlich der östlichen Grenze der Fosse Way Roman Road)".

5. In Anhang II Teil B Buchstabe a) Nummer 5 erhält der Text in der rechten Spalte folgende Fassung: "EL, P, (Azoren; Bezirk von Beja: alle Concelhos; Bezirk von Castelo Branco: Concelhos von Castelo Branco, Fundão e Penamacôr, Idanha-a-Nova; Bezirk von Evora ausgenommen die Concelhos von Montemor-O-Novo, Mora e Vendas Novas; Bezirk von Faro: alle Concelhos; Bezirk von Portalegre: Concelhos von Arronches, Campo Maior, Elvas, Fronteira, Monforte und Sousel)".

6. In Anhang II Teil B Buchstabe a) wird Nummer 8 gestrichen.

7. In Anhang II Teil B Buchstabe b) Nummer 2 erhält der Text in der rechten Spalte folgende Fassung: "E, F (Corsica), IRL, I (Abruzzen; Basilicata; Calabria; Campania; Emilia-Romagna: Provinzen Forlí-Cesena, Parma, Piacenza und Rimini; Friuli-Venezia Giulia; Lazio; Liguria; Lombardia; Marche; Molise; Piemonte; Puglia; Sardegna; Sicilia; Toscana; Trentino-Alto Adige: autonome Provinzen Bolzano und Trento; Umbria; Valle d'Aosta; Veneto), A (Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Osttirol, Steiermark, Wien), P, FI, UK (Nordirland, Isle of Man und Kanalinseln)".

8. In Anhang III Teil B Nummer 1 erhält der Text in der rechten Spalte folgende Fassung:

E, F (Corsica), IRL, I (Abruzzen; Basilicata; Calabria; Campania; Emilia-Romagna; Provinzen Forlí-Cesena, Parma, Piacenza und Rimini; Friuli-Venezia Giulia; Lazio; Liguria; Lombardia; Marche; Molise; Piemonte; Puglia; Sardegna; Sicilia; Toscana; Trentino-Alto Adige: autonome Provinzen Bolzano und Trento; Umbria; Valle d'Aosta; Veneto), A (Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Osttirol, Steiermark, Wien), P, FI, UK (Nordirland, Isle of Man und Kanalinseln).

9. In Anhang IV Teil B Nummern 1, 7 und 14.1 erhält der Text in der rechten Spalte folgende Fassung: "EL, IRL, UK (Schottland, Nordirland, Jersey, England: die folgenden Grafschaften, Bezirke und Gebietskörperschaften: Barnsley, Bath und North East Somerset, Bedfordshire, Bournemouth, Bracknell Forest, Bradford, Bristol, Brighton und Hove, Buckinghamshire, Calderdale, Cambridgeshire, Cornwall, Cumbria, Darlington, Devon, Doncaster, Dorset, Durham, East Riding of Yorshire, East Sussex, Essex, Gateshead, Greater London, Hampshire, Hartlepool, Hertfordshire, Kent, Kingston, Upon Hull, Kirklees, Leeds, Leicester City, Lincolnshire, Luton, Medway Council, Middlesbrough, Milton Keynes, Newbury, Newcastle Upon Tyne, Norfolk, Northamptonshire, Northumberland, North Lincolnshire, North East Lincolnshire, North Tyneside, North West Somerset, Nottingham City, Nottinghamshire, Oxfordshire, Peterborough, Plymouth, Poole, Portsmouth, Reading, Redcar and Cleveland, Rochdale, Rotherham, Rutland, Sheffield, Slough, Somerset, Southend, Southampton, South Tyneside, Stockton-on-Tees, Suffolk, Sunderland, Surrey, Swindon, Thurrock, Torbay, Wakefield, West Sussex, Windsor und Maidenhead, Wokingham, York, die Isle of Man, die Isle of Wight, die Isles of Scilly sowie die folgenden Teile von Grafschaften, Bezirken und Gebietskörperschaften; Derby City: der Teil der Gebietskörperschaft nördlich der nördlichen Grenze der A52(T) zusammen mit dem Teil nördlich der A6(T); Derbyshire: der Teil der Grafschaft nördlich der nördlichen Grenze der A52 (T) und der Teil nördlich der nördlichen Grenze der A6(T); Gloucestershire: der Teil der Grafschaft östlich der östlichen Grenze der Fosse Way Roman Road Leicestershire: der Teil der Grafschaft östlich der östlichen Grenze der Fosse Way Roman Road zusammen mit dem Teil der Grafschaft östlich der östlichen Grenze der B4114 und der Teil der Grafschaft östlich der östlichen Grenze der M1; North Yorkshire: die gesamte Grafschaft, ausgenommen der Bezirk Craven; South Gloucestershire: der Teil der Gebietskörperschaft südlich der M4; Warwickshire: der Teil der Grafschaft östlich der östlichen Grenze der Fosse Way Roman Road; Wiltshire: der Teil der Grafschaft südlich der südlichen Grenze der M4 und der Teil der Grafschaft östlich der östlichen Grenze der Fosse Way Roman Road)".

10. In Anhang IV Teil B werden die Nummern 6.1, 13 und 14.8 gestrichen.

11. In Anhang IV Teil B Nummer 19 erhält der Text in der rechten Spalte folgende Fassung: "EL, P (Azoren; Bezirk von Beja: alle Concelhos; Bezirk von Castelo Branco: Concelhos von Castelo Branco, Fundão e Penamacôr, Idanha-a-Nova; Bezirk von Evora ausgenommen die Concelhos von Montemor-O-Novo, Mora e Vendas Novas; Bezirk von Faro; alle Concelhos; Bezirk von Portalegre: Concelhos von Arronches, Campo Maior, Elvas, Fronteira, Monforte und Sousel)".

12. In Anhang IV Nummer 21 erhält der Text in der rechten Spalte folgende Fassung: "E, F (Korsika), IRL, I (Abruzzen; Basilicata; Calabria; Campania; Emilia-Romagna: Provinzen von Forlí-Cesena, Parma, Piacenza und Rimini; Friuli-Venezia Giulia; Lazio; Liguria; Lombardia; Marche; Molise; Piemonte; Puglia; Sardegna; Sicilia; Toscana; Trentino-Alto Adige: autonome Provinzen Bolzano und Trento; Umbria; Valle d'Aosta; Veneto), A (Burgenland, Kärnten, Niederösterreich, Osttirol, Steiermark, Wien), P, FI, UK (Nordirland, Isle of Man und Kanalinseln)".

13. In Anhang IV Teil B Nummer 24 wird in der rechten Spalte "DK" gestrichen.

Top