?

Common organisation of agricultural marketsGemeinsame Organisation der Agrarmärkte
The European Union establishes common rules for agricultural markets. In particular, these rules concern public intervention in the markets, quota and aid schemes, marketing and production standards, and trade with third countries.Die Europäische Union hat gemeinsame Vorschriften für die Agrarmärkte eingeführt. Diese Vorschriften gelten vor allem für die öffentliche Marktintervention, die Quoten- und Beihilferegelungen, die Vermarktungs- und Produktionsnormen sowie für den Handel mit Nicht-EU-Ländern.
ACTRECHTSAKT
Council Regulation (EC) No 1234/2007 of 22 October 2007 establishing a common organisation of agricultural markets and on specific provisions for certain agricultural products (Single CMO Regulation) [See amending acts].Verordnung (EG) Nr. 1234/2007 des Rates vom 22. Oktober 2007 über eine gemeinsame Organisation der Agrarmärkte und mit Sondervorschriften für bestimmte landwirtschaftliche Erzeugnisse (Verordnung über die einheitliche GMO) [Vgl. ändernde(r) Rechtsakt(e)].
SUMMARYZUSAMMENFASSUNG
The common organisation of agricultural markets refers to the legal framework established at European level for certain agricultural sectors. The agricultural sectors concerned are listed in Annexes I and II to the Regulation.Die gemeinsame Organisation der Agrarmärkte bezeichnet den Rechtsrahmen, der auf europäischer Ebene für bestimmte Agrarsektoren eingeführt wurde. Die betreffenden Agrarsektoren werden in Anhang I und II dieser Verordnung aufgeführt.
The European Union (EU) therefore provides common rules for managing agricultural markets, standards for marketing agricultural products and for importing and exporting them to/from the European Union.Die Europäische Union sieht gemeinsame Vorschriften für die Verwaltung der Agrarmärkte, die Vermarktungsnormen für die landwirtschaftlichen Erzeugnisse und für die Aus- und Einfuhren der Europäischen Union (EU) vor.
INTERNAL MARKETBINNENMARKT
Market interventionMarktintervention
In order to ensure stability in the markets and a satisfactory standard of living for the agricultural community, a system of price support has been developed in parallel to the introduction of direct support schemes.Um die Märkte zu stabilisieren und der landwirtschaftlichen Bevölkerung einen angemessenen Lebensstandard zu sichern, ist parallel zur Einführung direkter Stützungsregelungen ein System der Preisstützung für die verschiedenen Sektoren entwickelt worden.
The price support system takes account of the needs of each agricultural sector and their interdependence. The measures take the form of:Das System der Preisstützung trägt den unterschiedlichen Bedürfnissen in den einzelnen Sektoren und der wechselseitigen Abhängigkeit zwischen den verschiedenen Sektoren Rechnung Die Maßnahmen erfolgen in Form der:
public intervention in the markets for agricultural products;öffentlichen Marktintervention für landwirtschaftliche Erzeugnisse;
the payment of aid for the private storage of cereals, rice, sugar, olive oil and table olives, beef and veal, milk and milk products, pigmeat, sheepmeat and goatmeat.der Gewährung von Beihilfen für die private Lagerhaltung von Getreide, Reis, Zucker, Olivenöl und Tafeloliven, Rind- und Kalbfleisch, Milch und Milcherzeugnissen, Schweinefleisch sowie Schaf- und Ziegenfleisch.
Special intervention measuresBesondere Interventionsmaßnahmen
The EU may take exceptional measures in order to support markets in crisis. For example, these measures may be necessary in the case of the spread of animal diseases or natural disasters which have repercussions for agricultural markets.Unter bestimmten Umständen kann die EU auch außergewöhnliche Maßnahmen zur Stützung von Märkten beschließen, die sich in einer Krise befinden. Diese Maßnahmen sind zum Beispiel notwendig, wenn Tierseuchen auftreten oder sich Naturkatastrophen ereignen, die sich auf die Agrarmärkte auswirken.
Quota schemesQuotensysteme
National production quotas are fixed for sugar and milk. Member States then distribute these between the producing undertakings. This Regulation particularly specifies the methods of transfer for quotas between several undertakings and management of surplus production. This includes producer assessments by Member States.Für Zucker und Milch werden nationale Produktionsquoten festgelegt. Die Mitgliedstaaten teilen diese Produktionsquoten anschließend zwischen den einzelnen Erzeugerunternehmen auf. Diese Verordnung legt vor allem die Bestimmungen für die Übertragung von Quoten zwischen mehreren Unternehmen fest und regelt die Verwaltung der Überschussproduktion. Diese umfasst auch Überschussabgaben, die von den Mitgliedstaaten bei den Erzeugern erhoben werden können.
Aid schemesBeihilferegelungen
Aid is also provided for the following sectors:Für folgende Sektoren sind auch Beihilfen vorgesehen:
sugar (production refund measures);für Zucker(Produktionserstattungen)
milk and milk products, olive oil and table olives, fruits and vegetables, and apiculture products;für Milch und Milcherzeugnisse, für Olivenöl und Tafeloliven, für Obst und Gemüse sowie für Bienenzuchterzeugnisse;
programmes promoting the consumption of fruit and milk in schools;für die Programme zur Einführung eines Schulobst- und Milchprogramms;
wine and hops sectors;für Wein und Hopfen;
silkworm rearing.für die Seidenraupenzucht.
MARKETING AND PRODUCTIONVERMARKTUNG UND HERSTELLUNG
The Commission may impose marketing standards for certain agricultural products. For example, these standards may relate to the quality of the products, their labelling, storage or even their transport.Die Kommission kann für bestimmte landwirtschaftliche Erzeugnisse Vermarktungsnormen festlegen. Diese Normen können sich zum Beispiel auf die Qualität der Erzeugnisse, die Verpackung, die Lagerung oder die Beförderung beziehen.
This Regulation imposes additional rules for the production and marketing of products which have a protection label in the wine sector. These labels are the recognised designations of origin, geographical indications and the term ‘traditional’. The Regulation describes the application process for producers wishing to obtain one of these labels.Diese Verordnung legt zusätzliche Vorschriften für die Produktion und die Vermarktung von Erzeugnissen im Weinsektor fest, die durch besondere Kennzeichnungen geschützt werden. Bei diesen Kennzeichnungen handelt es sich um geschützte Ursprungsbezeichnungen, geografische Angaben oder um traditionelle Begriffe. Die Verordnung beschreibt das Verfahren, nach dem Erzeuger den Schutz einer solchen Bezeichnung beantragen können.
Producer and interbranch organisationsErzeugerorganisationen und Branchenverbände
This Regulation sets the rules concerning the recognition and operation of producer and interbranch organisations.Diese Verordnung legt die Vorschriften für die Anerkennung und die Arbeit der Erzeugerorganisationen und Branchenverbände fest.
In particular, producer organisations must develop a joint programme of production and be able to adapt to demand.Aufgabe der Erzeugerorganisationen ist vor allem, die Ausarbeitung einer gemeinsamen Planung der landwirtschaftlichen Erzeugung und die Anpassung an die Nachfrage zu ermöglichen.
Interbranch organisations do not only consist of producers. They may include representatives from the economic sectors connected with the production, trade or processing of agricultural products. In particular, interbranch organisations aim to optimise the product production and processing costs.In den Branchenverbänden sind nicht nur die Erzeuger vertreten. Ihnen gehören auch Vertreter von wirtschaftlichen Aktivitäten an, die mit der Produktion, dem Handel oder der Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse verbunden sind. Die Branchenverbände sollen vor allem dazu beitragen, die Produktions- und Verarbeitungskosten der Produkte zu optimieren.
TRADE WITH THIRD COUNTRIESHANDEL MIT DRITTLÄNDERN
In principle, the levying of any charge having equivalent effect to a customs duty and the application of any quantitative restriction or measure having equivalent effect are prohibited in trade with third countries.Die Erhebung von Abgaben mit gleicher Wirkung wie Zölle und die Anwendung von mengenmäßigen Beschränkungen oder Maßnahmen gleicher Wirkung im Handel mit Drittländern sind grundsätzlich untersagt.
ImportsEinfuhren
The Commission can require the presentation of import licences for products from certain sectors: cereals, rice, sugar, seed, olive oil and table olives, flax and hemp, bananas, wine, live plants, beef and veal, pigmeat, sheepmeat and goatmeat, poultry, milk and milk products, eggs and agricultural ethyl alcohol.Die Kommission kann für die Einfuhr der folgenden Erzeugnisse die Vorlage einer Einfuhrlizenz vorschreiben: für Getreide, Reis, Zucker, Saatgut, Olivenöl und Tafeloliven, Flachs und Hanf, Bananen, Wein, lebende Pflanzen, Rindfleisch, Schweinefleisch, Schaf- und Ziegenfleisch, Geflügelfleisch, Milch und Milcherzeugnisse, Eier und Ethylalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs.
The import duties in the Common Customs Tariff apply to these products, although specific provisions are provided for some of them. In certain cases, these import duties may be suspended or additional duties may be applied.Auf diese Erzeugnisse finden die Einfuhrzölle des Gemeinsamen Zolltarifs Anwendung, obwohl für einige dieser Erzeugnisse Sonderbestimmungen vorgesehen sind. In bestimmten Fällen können diese Einfuhrzölle ausgesetzt werden, oder es können zusätzliche Einfuhrzölle erhoben werden.
These particular provisions apply specifically to imports of mixtures of cereals, rice or cereals and rice. The import duty depends on the composition of the mixture. In addition, preferential arrangements are established for sugar and specific import conditions are set for hemp and hops.Diese besonderen Bestimmungen gelten vor allem für Einfuhren von Gemischen aus Getreide, Reis oder Getreide und Reis, und die Einfuhrzölle werden nach der Zusammensetzung des Gemischs festgesetzt. Außerdem wird ein Präferenzsystem für Zucker eingeführt, und es werden für Hanf und für Hopfen Einfuhrbedingungen festgelegt.
Furthermore, the Commission may provide import tariff quotas, specifically limits on the volume of goods which may be imported with a reduced customs duty. The tariff quotas are managed by the Commission and administered so as to avoid any discrimination.Darüber hinaus kann die Kommission Einfuhrzollkontingente festlegen, das heißt, den Umfang der Waren festlegen, die mit reduziertem Zolltarif eingeführt werden dürfen. Die Zollkontingente werden von der Kommission verwaltet. Die vorgesehenen Verwaltungsverfahren werden so angewandt, dass jegliche Diskriminierung vermieden wird.
ExportsAusfuhren
The Commission may require the presentation of export licences for products in the sectors pertaining to cereals, rice, sugar, olive oil and table olives, fresh and processed fruits and vegetables, wine, beef and veal, pigmeat, sheepmeat and goatmeat, poultry, milk and milk products, eggs and agricultural ethyl alcohol.Die Kommission kann für die Ausfuhr der folgenden Erzeugnisse die Vorlage einer Ausfuhrlizenz vorschreiben: Getreide, Reis, Zucker, Olivenöl und Tafeloliven, frisches Obst und Gemüse sowie Verarbeitungserzeugnisse aus Obst und Gemüse, Wein, Rindfleisch, Milch und Milcherzeugnisse, Schweinefleisch, Schaf- und Ziegenfleisch, Eier, Geflügelfleisch und Ethylalkohol landwirtschaftlichen Ursprungs.
The export of certain products may be supported by export refunds which cover the difference between global and EU market prices. These may be differentiated according to the destination and are fixed periodically by the Commission, taking account of developments in the Union’s markets and global market developments. Specific provisions govern export refunds for malt in storage, cereals and beef and veal.Die Ausfuhr bestimmter Erzeugnisse kann durch Ausfuhrerstattungen gefördert werden, die die Differenz zwischen den Weltmarktpreisen und den Preisen in der EU ausgleichen sollen. Die Ausfuhrerstattungen können je nach Zielbestimmung, das heißt, je nachdem, für welches Land die Ausfuhren bestimmt sind, unterschiedlich festgesetzt werden. Die Kommission legt die Ausfuhrerstattungen in regelmäßigen Zeitabständen und unter Berücksichtigung der Entwicklung auf dem Weltmarkt und dem Markt der Union fest. Für die Erstattung der Ausfuhren von eingelagertem Malz, Getreide und Rindfleisch gelten besondere Bestimmungen.
Management of export quotas in the milk and milk products sector and special import treatment by third countries are also regulated.Die Verordnung enthält auch Vorschriften für die Verwaltung der Ausfuhrzollkontingente im Sektor Milch und Milcherzeugnisse und für die besondere Behandlung bei der Einfuhr in Drittländer.
CompetitionWettbewerb
European competition law is applicable. There are however exceptions provided for by Article 176 of the Regulation for which the Commission allows agreements and concerted practices. The Regulation also provides for this type of exception in the fruit and vegetable and tobacco sectors.Es gilt das europäische Wettbewerbsrecht. Allerdings sieht Artikel 176 der Verordnung Ausnahmen vor. So kann die Kommission in bestimmten Fällen Vereinbarungen oder aufeinander abgestimmte Verhaltensweisen dulden. Die Verordnung sieht ebenfalls Ausnahmen für die Sektoren Obst und Gemüse sowie den Tabaksektor vor.
Furthermore, the European system of State aid applies, in principle, to the agricultural sectors. However, the Regulation provides specific provisions for State aid in the milk and wine sectors.Darüber hinaus gelten die Vorschriften für staatliche Beihilfen grundsätzlich auch für den Agrarsektor. Die Verordnung sieht jedoch Sonderbestimmungen für staatliche Beihilfen für Milch und Wein vor.
Committee procedureKomitologie
The Commission is assisted by the Management Committee for the Common Organisation of Agricultural Markets.Die Kommission wird vom Verwaltungsausschuss für die gemeinsame Organisation der Agrarmärkte unterstützt (EN).
ContextHintergrund
Before this Regulation was adopted, each agricultural sector had its own common market organisation. At European level there was a multitude of organisations of agricultural markets. This legal framework simplifies and unifies the different regulations which existed previously.Vor der Annahme dieser Verordnung verfügte jeder Agrarsektor über eine eigene gemeinsame Marktorganisation. Dies führte dazu, dass es auf europäischer Ebene eine Vielzahl unterschiedlicher Marktorganisationen gab. Dieser Rechtsrahmen vereinfacht und vereinheitlicht die bisherigen unterschiedlichen Regelungen.
ReferencesBezug
Act | Entry into force | Deadline for transposition in the Member States | Official JournalRechtsakt | Datum des Inkrafttretens | Frist für die Umsetzung in den Mitgliedstaaten | Amtsblatt
Regulation (EC) No 1234/2007 | 23.11.2007 | - | OJ L 299 of 16.11.2007Verordnung (EG) Nr. 1234/2007 | 23.11.2007 | - | ABl. L 299 vom 16.11.2007
Amending act(s) | Entry into force | Deadline for transposition in the Member States | Official JournalÄndernde(r) Rechtsakt(e) | Datum des Inkrafttretens | Frist für die Umsetzung in den Mitgliedstaaten | Amtsblatt
Regulation (EC) No 247/2008 | 26.3.2008 | - | OJ L 76 of 19.3.2008Verordnung (EG) Nr. 247/2008 | 26.3.2008 | - | ABl. L 76 vom 19.3.2008
Regulation (EC) No 248/2008 | 20.3.2008 | - | OJ L 76 of 19.3.2008Verordnung (EG) Nr. 248/2008 | 20.3.2008 | - | ABl. L 76 vom 19.3.2008
Regulation (EC) No 361/2008 | 14.5.2008 | - | OJ L 121 of 7.5.2008Verordnung (EG) Nr. 361/2008 | 14.5.2008 | - | ABl. L 121 vom 7.5.2008
Regulation (EC) No 470/2008 | 6.6.2008 | - | OJ L 140 of 30.5.2008Verordnung (EG) Nr. 470/2008 | 6.6.2008 | - | ABl. L 140 vom 30.5.2008
Regulation (EC) No 13/2009 | 16.1.2009 | - | OJ L 5 of 9.1.2009Verordnung (EG) Nr. 13/2009 | 16.1.2009 | - | ABl. L 5 vom 9.1.2009
Regulation (EC) No 72/2009 | 7.2.2009 | - | OJ L 30 of 31.1.2009Verordnung (EG) Nr. 72/2009 | 7.2.2009 | - | ABl. L 30 vom 31.1.2009
Regulation (EC) No 491/2009 | 24.6.2009 | - | OJ L 154 of 17.6.2009Verordnung (EG) Nr. 491/2009 | 24.6.2009 | - | ABl. L 154 vom 17.6.2009
Regulation (EC) No 1140/2009 | 30.11.2009 | - | OJ L 312 of 27.11.2009Verordnung (EG) Nr. 1140/2009 | 30.11.2009 | - | ABl. L 312 vom 27.11.2009
Regulation (EU) No 1234/2010 | 1.1.2011 | - | OJ L 346 of 30.12.2010Verordnung (EU) Nr. 1234/2010 | 1.1.2011 | - | ABl. L 346 vom 30.12.2010
Last updated: 04.03.2011Letzte Änderung: 04.03.2011