ISSN 1725-2539

Amtsblatt

der Europäischen Union

L 341

European flag  

Ausgabe in deutscher Sprache

Rechtsvorschriften

50. Jahrgang
27. Dezember 2007


Inhalt

 

II   Nicht veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte, die in Anwendung des EG-Vertrags/Euratom-Vertrags erlassen wurden

Seite

 

 

LEITLINIEN

 

 

Europäische Zentralbank

 

 

2007/830/EG

 

*

Leitlinie der Europäischen Zentralbank vom 1. August 2007 über die monetäre Statistik, die Statistik über Finanzinstitute und die Finanzmarktstatistik (Neufassung) (EZB/2007/9)

1

DE

Bei Rechtsakten, deren Titel in magerer Schrift gedruckt sind, handelt es sich um Rechtsakte der laufenden Verwaltung im Bereich der Agrarpolitik, die normalerweise nur eine begrenzte Geltungsdauer haben.

Rechtsakte, deren Titel in fetter Schrift gedruckt sind und denen ein Sternchen vorangestellt ist, sind sonstige Rechtsakte.


II Nicht veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte, die in Anwendung des EG-Vertrags/Euratom-Vertrags erlassen wurden

LEITLINIEN

Europäische Zentralbank

27.12.2007   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

L 341/1


LEITLINIE DER EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK

vom 1. August 2007

über die monetäre Statistik, die Statistik über Finanzinstitute und die Finanzmarktstatistik (Neufassung)

(EZB/2007/9)

(2007/830/EG)

DER EZB-RAT —

gestützt auf die Satzung des Europäischen Systems der Zentralbanken und der Europäischen Zentralbank, insbesondere auf die Artikel 5.1, 12.1 und 14.3,

gestützt auf die Verordnung EZB/2001/13 vom 22. November 2001 über die konsolidierte Bilanz des Sektors der monetären Finanzinstitute (1),

gestützt auf die Verordnung EZB/2003/9 vom 12. September 2003 über die Auferlegung einer Mindestreservepflicht (2),

gestützt auf die Verordnung EZB/2001/18 vom 20. Dezember 2001 über die Statistik über die von monetären Finanzinstituten angewandten Zinssätze für Einlagen und Kredite gegenüber privaten Haushalten und nichtfinanziellen Kapitalgesellschaften (3),

gestützt auf die Verordnung EZB/2007/8 über die Statistik über Aktiva und Passiva von Investmentfonds (4),

gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 2533/98 des Rates vom 23. November 1998 über die Erfassung statistischer Daten durch die Europäische Zentralbank (5),

gestützt auf die Richtlinie 86/635/EWG des Rates vom 8. Dezember 1986 über den Jahresabschluss und den konsolidierten Abschluss von Banken und anderen Finanzinstituten (6),

gestützt auf die Leitlinie EZB/2002/10 vom 5. Dezember 2002 über die Rechnungslegungsgrundsätze und das Berichtswesen im Europäischen System der Zentralbanken (7),

gestützt auf Anhang A der Verordnung (EG) Nr. 2223/96 des Rates vom 25. Juni 1996 zum Europäischen System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen auf nationaler und regionaler Ebene in der Europäischen Gemeinschaft (ESVG 95) (8),

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1)

An der Leitlinie EZB/2003/2 vom 6. Februar 2003 über bestimmte statistische Berichtsanforderungen der Europäischen Zentralbank und die von den nationalen Zentralbanken anzuwendenden Verfahren zur Meldung statistischer Daten im Bereich der Geld- und Bankenstatistik sind bei verschiedenen Anlässen erhebliche Änderungen vorgenommen worden. Da die genannte Leitlinie nun erneut geändert wird, sollte sie aus Gründen der Klarheit und Transparenz neu gefasst werden.

(2)

Um aggregierte Bilanzen des Sektors der monetären Finanzinstitute (MFIs) nach Ländern und für das Euro-Währungsgebiet, die konsolidierte Bilanz des MFI-Sektors für das Euro-Währungsgebiet und die maßgeblichen monetären Aggregate des Euro-Währungsgebiets zu erstellen, benötigt die Europäische Zentralbank (EZB) von den Mitgliedstaaten, die den Euro eingeführt haben (nachfolgend als „teilnehmende Mitgliedstaaten“ bezeichnet), eine EZB-Bilanz, Bilanzen der nationalen Zentralbanken (NZBen) und Bilanzen von MFIs, die keine NZBen sind (nachfolgend als „sonstige MFIs“ bezeichnet).

(3)

Die Verordnung EZB/2007/8 über die Statistik über Aktiva und Passiva von Investmentfonds (4) bestimmt, dass für die mit öffentlich zugänglichen Kennungen versehenen Wertpapierbestände der Investmentfonds Meldungen auf der Basis von einzelnen Wertpapieren nach dem kombinierten Ansatz abzugeben sind. Die NZBen müssen diese Daten klassifizieren und aggregieren.

(4)

Eine funktionsfähige zentralisierte Wertpapierdatenbank (Centralised Securities Database — CSDB) oder kompatible nationale Wertpapierdatenbanken gelten als wesentliche Voraussetzung für die Klassifizierung der Statistik über Aktiva und Passiva der Investmentfonds.

(5)

Länderspezifische Daten und Vergleichsdaten über die Zahlungsstatistiken und Zahlungsinstrumente, die in den Mitgliedstaaten, die den Euro eingeführt haben, verwendet werden, sind für die Identifizierung und Überwachung von Entwicklungen, einschließlich des Ausmaßes der Integration ihrer Zahlungssysteme, unverzichtbar —

HAT FOLGENDE LEITLINIE ERLASSEN:

Artikel 1

Anwendungsbereich

Diese Leitlinie verpflichtet die NZBen, die monetäre Statistik, die Statistik über Finanzinstitute und die Finanzmarktstatistik an die EZB zu melden.

Die NZBen melden die Positionen, die in den Artikeln 3 bis 18 aufgeführt sind, in Übereinstimmung mit den in Anhang III aufgeführten Schemata und in Übereinstimmung mit den elektronischen Berichtsstandards, die in Anhang IV dieser Leitlinie festgelegt werden. Die EZB teilt den NZBen jedes Jahr im September die genauen Übermittlungstermine in Form eines Meldezeitplans für das Folgejahr mit.

Nur die Meldungen, die in den Artikeln 3, 6, 7, 10, 11 und 13 bis 17 aufgeführt sind, unterliegen den Berichtsanforderungen für zurückliegende Daten.

a)

Unbeschadet von Buchstabe b gelten die folgenden Bestimmungen im Fall eines Beitritts zur Europäischen Union und/oder der Einführung des Euro:

i)

Die NZBen der Mitgliedstaaten, die der EU im Mai 2004 beigetreten sind, melden der EZB zurückliegende Daten mindestens für den Zeitraum ab 2004.

ii)

Die NZBen von Mitgliedstaaten, die der EU vor Mai 2004 beigetreten sind und den Euro jedoch bis zum Inkrafttreten dieser Leitlinie nicht eingeführt haben, melden der EZB zurückliegende Daten mindestens für den Zeitraum ab 1999 und für den Zeitraum ab 2003 bezüglich der Statistik über MFI-Zinssätze (nachfolgend als „MIR-Statistik“ bezeichnet).

iii)

Die NZBen der Mitgliedstaaten, die der EU nach Mai 2004 beigetreten sind, melden der EZB zurückliegende Daten mindestens für die drei vorangehenden Jahre.

iv)

Im Hinblick auf Positionen gegenüber Mitgliedstaaten, die den Euro nach dem In-Kraft-Treten dieser Leitlinie einführen, melden die NZBen der teilnehmenden Mitgliedstaaten der EZB zurückliegende Daten mindestens für den Zeitraum: (1) ab 1999, wenn der Mitgliedstaat der EU vor Mai 2004 beigetreten ist; oder (2) ab 2004, wenn der Mitgliedstaat der EU im Mai 2004 beigetreten ist; oder (3) der drei vorangehenden Jahre, wenn der Mitgliedstaat der EU nach Mai 2004 beigetreten ist. Dieser Grundsatz gilt nur für Statistiken, für die auch Daten erhoben werden, die nach Partnerland untergliedert sind.

b)

Es gelten die folgenden Bestimmungen:

i)

Für sonstige Finanzintermediäre (SFIs) werden der EZB historische vierteljährliche Daten ab dem ersten verfügbaren Referenzzeitraum übermittelt, mindestens ab dem vierten Quartal von 1998 als Referenzzeitraum.

ii)

Bei Wertpapieren beginnt die Zeitreihe, die der EZB übermittelt wird, für Bestände im Dezember 1989 und für Stromgrößen im Januar 1990.

iii)

Für Zahlungsstatistiken werden auf der Grundlage bestmöglichen Bemühens die Daten von fünf Jahren einschließlich des letzten Referenzjahrs gemeldet.

Artikel 2

Begriffsbestimmungen

Im Sinne dieser Leitlinie sind die nachfolgend aufgeführten Begriffe wie folgt zu verstehen:

1.

„Gebietsansässiger“ und „gebietsansässig“ hat die gleiche Bedeutung wie in Artikel 1 der Verordnung (EG) Nr. 2533/98;

2.

„Eurosystem“: die NZBen der teilnehmenden Mitgliedstaaten und die EZB;

3.

„Kreditinstitut“ hat die gleiche Bedeutung wie in Anhang I Teil 1 Abschnitt I.2 der Verordnung EZB/2001/13.

Artikel 3

Statistik über Bilanzpositionen monetärer Finanzinstitute

a)   Allgemein

In Übereinstimmung mit der Verordnung EZB/2001/13 erstellen und melden die NZBen zwei getrennte aggregierte Bilanzen auf Bruttobasis: eine aggregierte Bilanz betreffend den MFI-Teilsektor „Zentralbank“ und eine aggregierte Bilanz betreffend den Teilsektor „sonstige MFIs“.

Die NZBen leiten die statistischen Daten, die für die Bilanz ihrer eigenen Zentralbank erforderlich sind, mit Hilfe der in Anhang I dieser Leitlinie aufgeführten Vergleichstabellen von ihrem Rechnungslegungssystem ab. Für statistische Berichtszwecke leitet die EZB Daten aus ihrer eigenen Bilanz ab, die den Daten entsprechen, die die NZBen aus ihren eigenen Bilanzen ableiten.

Durch Aggregieren der Daten über die Bilanzpositionen, die bei den gebietsansässigen einzelnen MFIs unter Ausnahme der gebietsansässigen NZB erhoben werden, leiten die NZBen die statistischen Daten ab, die für die Bankbilanz der sonstigen MFIs erforderlich sind.

Diese Anforderungen umfassen Bestände zum Monats- und zum Quartalsende (9) und monatliche und vierteljährliche Daten über Stromgrößenberichtigungen.

Die NZBen melden statistische Daten über Bilanzpositionen in Übereinstimmung mit Anhang III Teil 1 dieser Leitlinie.

b)   Stromgrößenbereinigungen

Die NZBen melden der EZB Daten für monatliche und vierteljährliche Reihen über Bereinigungen infolge Neuklassifizierung und Reihen über Bereinigungen infolge Neubewertung in Übereinstimmung mit Anhang V dieser Leitlinie.

Die EZB berechnet Stromgrößen (10), indem sie die Differenz zwischen den Beständen am Monatsende berechnet und anschließend die Auswirkungen herausrechnet, die nicht auf Transaktionen zurückzuführen sind. Entwicklungen, die nicht auf Transaktionen zurückzuführen sind, werden durch Stromgrößenbereinigungen herausgerechnet. Zu den Stromgrößenbereinigungen zählen die nachstehenden drei Fälle:

Bereinigungen infolge Neubewertung: Sie berücksichtigen die Auswirkungen von Abschreibungen/Wertberichtigungen von Krediten und von Marktpreisschwankungen auf die Bestände von gehaltenen, veräußerten oder emittierten marktfähigen Wertpapieren.

Neuklassifizierungen und sonstige Bereinigungen: Sie umfassen sämtliche Veränderungen des Bilanzbestands aufgrund (i) von Veränderungen des statistischen Erfassungsgrads des Kreises der MFIs (11), (ii) der Neuklassifizierung von Aktiva oder Passiva oder (iii) von Meldefehlern, die in den Beständen nur über einen begrenzten Zeitraum korrigiert wurden, und von Folgen struktureller Veränderungen (12).

Wechselkursbereinigungen: Sie umfassen alle Veränderungen der Bestandsposition, die ihre Ursache im Einfluss von Wechselkursbewegungen auf Aktiva und Passiva in Fremdwährungen haben. Die EZB berechnet Wechselkursbereinigungen anhand der Währungsproportionen, die aus einer Aufgliederung von Aktiva und Passiva nach den wichtigsten Währungen, die in Anhang I Teil 2 Tabelle 4 der Verordnung EZB/2001/13 verfügbar sind, abgeleitet werden.

Die NZBen und die Direktion Rechnungs- und Berichtswesen der EZB melden der EZB die monatlichen Daten über den Bilanzpositionsbestand und Bereinigungen bis Geschäftsschluss des 15. Arbeitstags nach dem Ende des Monats, auf den sich die Daten beziehen.

Die NZBen und die Direktion Rechnungs- und Berichtswesen der EZB melden der EZB die vierteljährlichen Daten über den Bilanzpositionsbestand und Bereinigungen bis Geschäftsschluss des 28. Arbeitstags nach dem Ende des Quartals, auf das sich die Daten beziehen.

Es kann erforderlich werden, dass NZBen Korrekturen der Daten vornehmen müssen, die sich auf den letzten Zeitraum vor dem aktuellen Referenzzeitraum beziehen. Darüber hinaus können auch Korrekturen von Daten vorgenommen werden, die sich auf den Zeitraum beziehen, der dem letzten Zeitraum vor dem Referenzmonat vorausgeht, und beispielsweise auf Fehlern, Neuklassifizierungen, verbesserten Meldeverfahren usw. beruhen. Die EZB kann außerordentliche und gewöhnliche Korrekturen gleichzeitig verarbeiten oder die Verarbeitung außerordentlicher Korrekturen bis nach dem Ende des monatlichen Produktionszeitraums für monetäre Aggregate verschieben.

Die Vorgehensweise bei Korrekturen muss mit den Grundsätzen des Money and Banking Statistics Compilation Guide  (13) (Leitfaden für die Erstellung von Geld- und Bankenstatistiken) der EZB übereinstimmen. Zur Gewährleistung eines ausgewogenen Verhältnisses zwischen der Qualität und der Stabilität der monetären Statistik und zur Verbesserung der Konsistenz zwischen der monatlichen und vierteljährlichen Statistik werden außerordentliche Korrekturen von monatlichen Meldungen zusammen mit der vierteljährlichen Statistik übermittelt.

Soweit die NZBen kleinen MFIs gemäß Artikel 2 Absatz 2 der Verordnung EZB/2001/13 Ausnahmeregelungen gewähren, führen die NZBen bei der Aufbereitung der monatlichen und vierteljährlichen, der EZB gemeldeten MFI-Bilanzdaten eine Hochrechnung auf einen Deckungsgrad von 100 % hinsichtlich derjenigen MFIs durch, denen eine Ausnahmeregelung gewährt wurde.

Die NZBen können das Verfahren zur Hochrechnung auf einen Deckungsgrad von 100 % frei wählen, sofern es folgende Mindestanforderungen erfüllt:

a)

Für fehlende Aufgliederungen werden Schätzungen erstellt, diesen Schätzungen werden Verhältniszahlen zugrunde gelegt, die entweder auf allen Berichtspflichtigen oder einer Teilgruppe basieren, die als repräsentativer für die in das „cutting off the tail“-Verfahren einbezogenen Institute angesehen wird; und

b)

sind die Aufgliederungen erst zeitlich verzögert oder mit einer geringeren Berichtsfrequenz verfügbar, werden die Meldedaten der fehlenden Berichtszeiträume aufgefüllt; hierbei werden entweder

i)

die bereits übermittelten und sich als adäquat erwiesenen Daten auch für die Zeiträume eingesetzt, für die noch keine Daten gemeldet wurden; oder

ii)

geeignete statistische Verfahren angewandt, um Trends bei den Daten und saisonale Entwicklungen zu berücksichtigen.

Bei der Erstellung der Zentralbankbilanz richten sich die NZBen und die EZB nach den harmonisierten Rechnungslegungsvorschriften der Leitlinie EZB/2002/10; dies gilt nicht

a)

in Fällen, in denen die NZBen und die EZB zu Rechnungslegungszwecken ihre Wertpapierportfolios monatlich anstatt vierteljährlich neu bewerten müssen;

b)

für die Rechnungslegungspositionen 9.5 „sonstige Intra-Eurosystem-Forderungen (netto)“ und 10.4 „sonstige Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten (netto)“, die auf Bruttobasis gemeldet werden müssen;

c)

für die Rechnungslegungsposition 14 „Ausgleichsposten aus Neubewertung“, die zu Rechnungslegungszwecken auf Bruttobasis und zu statistischen Zwecken auf Nettobasis gemeldet werden muss;

d)

für nicht realisierte Verluste, die unter der Position 11 „sonstige Aktiva“ gemeldet werden müssen.

Die Bewertungs- und/oder Rechnungslegungsvorschriften der Verordnung EZB/2001/13 gelten für „sonstige MFIs“.

Die NZBen reichen Erläuterungen ein, in denen sie die Gründe für erhebliche Korrekturen und für außerordentliche Korrekturen darlegen.

Darüber hinaus übermitteln die NZBen der EZB Erläuterungen zu Bereinigungen bei „Neuklassifizierungen und sonstigen Bereinigungen“ gemäß den Verfahren, die in Anhang V Teil 2 dieser Leitlinie festgelegt sind.

Artikel 4

Überprüfung der Übereinstimmung

Die NZBen und die EZB überprüfen die Übereinstimmung ihrer jeweiligen für statistische Zwecke erstellten und gemäß der Verordnung EZB/2001/13 gemeldeten aggregierten Bilanz zum Monatsende mit ihren Rechnungslegungspositionen, die gemäß der Leitlinie EZB/2002/10 für den Wochenausweis des Eurosystems gemeldet werden. Sie wenden das Verfahren gemäß Anhang II dieser Leitlinie an.

Die NZBen und die EZB führen diese Konsistenzkontrollen monatlich durch. Das Ergebnis melden sie der EZB vor oder gleichzeitig mit der Übermittlung der Daten über die Bilanzpositionen bis zum 15. Arbeitstag nach dem Ende des Referenzzeitraums in Übereinstimmung mit dem Jahreszeitplan, der jedes Jahr von der EZB festgelegt und den NZBen bis Ende September übermittelt wird. In Berichtszeiträumen, in denen die Termine ihrer für statistische Zwecke erstellten aggregierten Bilanz des Eurosystems zum Monatsende und ihrer für den Wochenausweis des Eurosystems gemeldeten Rechnungslegungspositionen nicht zusammenfallen, können die NZBen die statistischen Daten mit dem für den letzten Arbeitstag des Monats erstellten Tagesausweis vergleichen. Bei der Erstellung ihrer eigenen Bilanz wendet die EZB dasselbe Verfahren an.

Die NZBen und die EZB übermitteln der Abteilung monetäre Statistiken und Statistiken zu Finanzinstituten und -märkten Erläuterungen hinsichtlich etwaiger festgestellter Abweichungen: umfassende Erläuterungen und vereinfachte Erläuterungen. Eine umfassende Erläuterung ist einmal jährlich zu einem von der EZB festgelegten Termin mit den in Anhang II Teil 3 dieser Leitlinie aufgeführten Informationen zu erstellen. Für die anderen Monate sind lediglich vereinfachte Erläuterungen gemäß der Vorlage in Anhang II Teil 2 dieser Leitlinie zu erstellen. Alle NZBen und die EZB übermitteln zum selben Zeitpunkt umfassende Erläuterungen.

Artikel 5

E-Geld-Statistik

Die EZB identifiziert und dokumentiert jährlich in Zusammenarbeit mit den NZBen die Merkmale von E-Geld-Systemen in der EU, die Verfügbarkeit der entsprechenden statistischen Daten und die zur Aufbereitung dieser Daten angewandten Methoden. Soweit vorhanden, melden die NZBen gemäß der Aufstellung der Bilanzpositionen in Anhang III Teil 2 dieser Leitlinie statistische Daten über von MFIs ausgegebenes E-Geld.

Die monatlichen Daten werden der EZB mindestens zweimal jährlich bis zum letzten Arbeitstag im März und September übermittelt. Entsprechend der Verfügbarkeit der Daten in den NZBen können Übermittlungen von Daten auch in kürzeren Zeitabständen bis zum letzten Arbeitstag des Monats nach Ablauf des Referenzzeitraums übermittelt werden. Der Referenzzeitraum ist der letzte Monat des Quartals oder der sechs Monate, auf die sich die Bilanzposition bezieht. Sind bei Fristablauf keine E-Geld-Bilanzen verfügbar, können die NZBen die letzten verfügbaren Daten bis zum letzten Arbeitstag des Monats melden.

Artikel 6

Bilanzstatistik des Zentralstaats

a)   Allgemein

Die NZBen melden gemäß Anhang III Teil 3 dieser Leitlinie statistische Daten über vom Zentralstaat entgegengenommene Einlagen, d. h. Einlagensubstitute im engeren Sinn, sowie dessen Bargeld- und Wertpapierbestände.

Aus Geringfügigkeitsgründen ist keine Meldung erforderlich, wenn der betreffende Vorgang nicht existiert oder unbedeutend ist. Die Bilanzposition „Bestände des Zentralstaats an Euro-Banknoten und -Münzen“ wird als nachrichtliche Position mit hoher Priorität gemeldet. Es können Schätzungen eingereicht werden, die anhand der verfügbaren Daten, z. B. jährliche und/oder vierteljährliche Finanzierungsrechnungen für die Währungsunion (monetary union financial accounts) (nachfolgend als „MUFA“ bezeichnet), erstellt werden.

b)   Stromgrößenbereinigungen

Stromgrößenbereinigungen werden gemäß Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe b dieser Leitlinie gemeldet.

Die Reihen werden monatlich gemeldet und unterliegen denselben Vorlagefristen wie die monatliche Statistik über Bilanzpositionen gemäß Artikel 3 Absatz 2.

Artikel 7

Nachrichtliche Positionen

a)   Allgemein

Soweit weitere statistische Daten vorhanden sind, die auch auf bestmöglichen Schätzungen beruhen können, oder soweit die betreffende wirtschaftliche Tätigkeit in monetärer Hinsicht von Bedeutung ist, melden die NZBen diese Daten gemäß der in Anhang III Teil 4 dieser Leitlinie enthaltenen Aufstellung nachrichtlicher Positionen, wobei diese Daten die in Artikel 3 Absatz 2 aufgeführte Statistik über Bilanzpositionen ergänzen und dieselbe Berichtsfrequenz haben. Die EZB identifiziert und dokumentiert in Zusammenarbeit mit den NZBen die Verfügbarkeit der entsprechenden statistischen Daten und die zur Aufbereitung dieser Daten angewandten Methoden. Nachrichtliche Positionen mit hoher Priorität, die als fett gedruckte Felder abgebildet werden, enthalten Informationen, die für die Erstellung monetärer Aggregate des Euro-Währungsgebiets und der MUFA benötigt werden.

Vorbehaltlich einer entsprechenden Vereinbarung zwischen der EZB und der NZB können mit einem Pfeil (↑) gekennzeichnete fett gedruckte Felder von denjenigen NZBen nicht gemeldet werden, bei denen die EZB über alternative Datenquellen verfügt.

Im Hinblick auf Felder, die in Anhang I Teil 2 Tabellen 3 und 4 der Verordnung EZB/2001/13 den Mitgliedstaaten entsprechen, die den Euro nicht eingeführt haben, können die NZBen, wenn sich aus den auf einer höheren Ebene erhobenen Daten ergibt, dass sie keine Bedeutung haben, von einem umfassenden Bericht absehen. In diesem Fall überprüfen die NZBen in regelmäßigen Abständen und mindestens einmal jährlich, ob Daten bezüglich Feldern, die Mitgliedstaaten entsprechen, die den Euro nicht eingeführt haben, von Bedeutung sind, und sie informieren die EZB und die MFIs über jegliche Änderungen der Berichtsanforderungen hinsichtlich der genannten Felder. Haben Daten bezüglich Feldern, die Mitgliedstaaten entsprechen, die den Euro nicht eingeführt haben, keine Bedeutung und sehen die NZBen von einem umfassenden Bericht dieser Daten ab, schätzen sie die Daten anhand vorhandener Informationen in Übereinstimmung mit den nachstehend aufgeführten Methoden, und sie melden die Daten vierteljährlich als nachrichtliche Positionen.

b)   Stromgrößenbereinigungen

Stromgrößen können vorbehaltlich einer entsprechenden Vereinbarung zwischen der EZB und der jeweiligen NZB geliefert werden. Stromgrößenbereinigungen werden gemäß Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe b dieser Leitlinie gemeldet.

Die Reihen werden für die Positionen in Anhang III Teil 4 Abschnitte 1 und 2 dieser Leitlinie monatlich und für die Positionen von Anhang III Teil 4 Abschnitt 3 dieser Leitlinie vierteljährlich gemeldet, und sie unterliegen derselben Vorlagefrist wie die obligatorische monatliche und vierteljährliche MFI-Bilanzstatistik gemäß der Verordnung EZB/2001/13.

Daten bezüglich Feldern, die in Anhang I Teil 2 Tabellen 3 und 4 der Verordnung EZB/2001/13 den Mitgliedstaaten entsprechen, die den Euro nicht eingeführt haben, können der EZB bei Schätzung durch die NZBen und Meldung als nachrichtliche Positionen mit einer um einen weiteren Monat verlängerten Frist ab Geschäftsschluss des 28. Arbeitstags nach dem Ende des Quartals, auf das sich die Daten beziehen, gemeldet werden.

Soweit nach diesem Artikel nachrichtliche Positionen erforderlich sind, erfolgt ihre Meldung nach denselben Bewertungs- und Rechnungslegungsvorschriften wie die Meldung von Daten gemäß der Verordnung EZB/2001/13.

Verzichten die NZBen auf Daten bezüglich Feldern, die Mitgliedstaaten entsprechen, die den Euro nicht eingeführt haben, im Hinblick auf Anhang I Teil 2 Tabellen 3 und 4 der Verordnung EZB/2001/13, werden die Daten in Übereinstimmung mit den nachstehenden Standards geschätzt.

Schätzen die NZBen die Daten anhand vorhandener Informationen, melden sie sie der EZB als nachrichtliche Positionen. Soweit mit der EZB nichts Gegenteiliges vereinbart wurde, werden die nachstehenden Schätzungsmethoden angewandt:

Die vierteljährlichen Zahlen werden auf der Grundlage von Daten geschätzt, die die MFIs mit einer geringeren Berichtsfrequenz melden; die Daten der/des fehlenden Berichtszeitraums/-zeiträume werden aufgefüllt, indem die bereits übermittelten Daten auch für die Zeiträume eingesetzt werden, für die noch keine Daten gemeldet wurden, oder geeignete statistische Verfahren angewandt werden, die etwaige Trends bei den Daten und saisonale Entwicklungen wiedergeben;

die vierteljährlichen Zahlen werden auf der Grundlage von Daten geschätzt, die die MFIs auf einer aggregierteren Ebene melden, oder auf der Grundlage bestimmter Aufgliederungen, die die NZBen für bedeutsam halten;

die vierteljährlichen Zahlen werden auf der Grundlage vierteljährlicher Daten geschätzt, die von großen MFIs erhoben wurden, die für mindestens 80 % der Geschäfte mit den Ländern, die der EU am 1. Mai 2004 beigetreten sind, verantwortlich sind;

die vierteljährlichen Zahlen werden auf der Grundlage alternativer Datenquellen geschätzt, z. B. der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich oder Zahlungsbilanzdaten, nach gegebenenfalls notwendigen Anpassungen aufgrund der Unterschiede zwischen den in den alternativen Datenquellen und den in den monetären und Finanzstatistiken verwendeten Begriffen und Begriffsbestimmungen; oder

die vierteljährlichen Zahlen werden auf der Grundlage der Daten geschätzt, die die MFIs vierteljährlich zusammengefasst in einer einzigen Summe für die Länder melden, die der EU am 1. Mai 2004 beigetreten sind.

Artikel 8

Statistik über die Mindestreservebasis

Die monatlichen Statistiken über die aggregierte Mindestreservebasis, die nach Verbindlichkeitsarten aufgegliedert ist, werden nach der Verordnung EZB/2003/9 und den in der Verordnung EZB/2001/13 aufgeführten Kategorien als zum Monatsende ermittelte Bestandsgrößen erstellt. Die Daten zur Erstellung dieser Statistiken nach Anhang III Teil 5 dieser Leitlinie werden den Daten entnommen, die mindestreservepflichtige Kreditinstitute den NZBen übermitteln.

Die Statistik über die Mindestreservebasis umfasst für die Kreditinstitute sechs Zeitreihen, die sich auf zum Monatsende ermittelte Bestandsgrößen beziehen und monatlich bis spätestens zu dem NZB-Arbeitstag, der dem Beginn der Mindestreserve-Erfüllungsperiode vorangeht, über das Datenaustauschsystem des ESZB an die EZB übermittelt werden. Kreditinstitute, die in das so genannte „cutting off the tail“-Verfahren einbezogen sind, übermitteln den NZBen vierteljährlich eine eingeschränkte Aufgliederung. Für diese Kreditinstitute, die in das „cutting off the tail“-Verfahren einbezogen sind, wird eine vereinfachte Statistik über die Mindestreservebasis für die drei Mindestreserve-Erfüllungsperioden verwendet. Die NZBen verwenden die Daten über die Mindestreservebasis, die vierteljährlich von den Kreditinstituten gemeldet werden, die in das „cutting off the tail“-Verfahren einbezogen sind, für die monatlichen Meldungen an die EZB in den drei Datenübermittlungen, die sich an die Bekanntgabe der vierteljährlichen Daten dieser Kreditinstitute anschließen.

Korrekturen der Mindestreservebasis und/oder Mindestreserveanforderungen durch die berichtspflichtigen Institute, die nach dem Beginn der Mindestreserve-Erfüllungsperiode vorgenommen werden, werden in der Statistik über die Mindestreservebasis und die Mindestreserveanforderungen nicht mehr berücksichtigt.

Artikel 9

Statistik über den „macro ratio“

Die EZB realisiert monatliche Überprüfungen der Richtigkeit der gegenwärtigen pauschalen Abzüge von der Mindestreservebasis, die Kreditinstitute für die Summe der ausgegebenen Schuldverschreibungen mit einer vereinbarten Laufzeit von bis zu zwei Jahren vornehmen können, indem sie die zum Monatsende erhobenen statistischen Daten verwendet, die Kreditinstitute gemäß der Verordnung EZB/2001/13 an die NZBen übermitteln. Die NZBen berechnen die erforderlichen Aggregate gemäß Anhang III Teil 6 dieser Leitlinie und melden sie der EZB.

Die drei Zeitreihen für die Kreditinstitute, die sich auf zum Monatsende ermittelte Bestandsgrößen beziehen, werden monatlich bis spätestens zu dem NZB-Arbeitstag, der dem Beginn der Mindestreserve-Erfüllungsperiode vorangeht, an die EZB übermittelt.

Die Reihen werden auch dann übermittelt, wenn die entsprechenden Bilanzpositionen in dem Mitgliedstaat nicht anwendbar sind.

Artikel 10

Bilanzstatistik der Kreditinstitute

a)   Allgemein

Die NZBen melden der EZB getrennte Bilanzpositionsdaten für den Sektor der Kreditinstitute gemäß Anhang I Teil 2 Tabellen 1, 2 und 4 der Verordnung EZB/2001/13 und Anhang III Teil 7 dieser Leitlinie. Da Daten über den gesamten MFI-Sektor bereits nach der Verordnung EZB/2001/13 gemeldet werden, gelten die in diesem Artikel festgelegten Anforderungen nur für Mitgliedstaaten, in denen zum Kreis der Berichtspflichtigen der sonstigen MFIs sowohl Kreditinstitute als auch Geldmarktfonds gehören und die Volumina der Bilanzpositionen der Geldmarktfonds aus statistischer Sicht als erheblich erachtet werden, weil die nachstehenden Kriterien gleichzeitig erfüllt sind:

i)

Die Differenz zwischen der Bilanzsumme des MFI-Sektors und der Bilanzsumme der Untergruppe der Kreditinstitute ist dauerhaft höher als 5 000 Mio EUR; und

ii)

MFIs, die keine Kreditinstitute sind, d. h. Geldmarktfonds, wirken sich auf mehr als eine Position auf jeder Seite der Bilanz des MFI-Sektors aus.

Auch wenn in einigen Mitgliedstaaten eine geringe Anzahl sonstiger Institutionen als MFIs klassifiziert wird, gelten diese Institutionen als mengenmäßig unerheblich.

b)   Stromgrößenbereinigungen

Stromgrößenbereinigungen werden gemäß Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe b dieser Leitlinie gemeldet.

Die Daten werden vierteljährlich innerhalb von 28 Arbeitstagen nach Ablauf des Referenzzeitraums übermittelt.

Daten, die gemäß Anhang III Teil 7 Tabelle 3 dieser Leitlinie angefordert werden, sind ab März 2005 als Referenzmonat zu melden.

Die Daten, die bezüglich der Bilanzen der Kreditinstitute gemeldet werden, haben 100 % der Institute zu erfassen, die diesem Sektor zugeordnet sind. Liegt der Erfassungsgrad der Meldungen aufgrund der Anwendung des „cutting off the tail“-Verfahrens bei unter 100 %, rechnen die NZBen die gemeldeten Daten hoch, um eine 100-prozentige Abdeckung zu gewährleisten.

Artikel 11

Strukturelle Finanzindikatoren

a)   Allgemein

Die NZBen melden Bilanzdaten über sonstige strukturelle Finanzindikatoren in Übereinstimmung mit Anhang III Teil 8 dieser Leitlinie.

Die NZBen liefern Daten für die in Anhang III Teil 8 dieser Leitlinie aufgeführten 18 Indikatoren gemäß den dort festgelegten konzeptionellen und methodischen Regeln. Die statistischen Grundsätze, die für die Aufbereitung der Statistik über Bilanzpositionen aufgestellt wurden, sind anzuwenden, d. h.:

i)

Daten werden aggregiert, nicht konsolidiert; und

ii)

der Grundsatz der Gebietsansässigkeit folgt dem „Gastlandprinzip“; und

iii)

Bilanzdaten werden auf Bruttobasis gemeldet.

b)   Stromgrößenbereinigungen

Stromgrößenbereinigungen werden gemäß Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe b dieser Leitlinie gemeldet.

Daten zur Berechnung der strukturellen Finanzindikatoren für Kreditinstitute werden jedes Jahr bis spätestens Ende März unter Bezugnahme auf das vorhergehende Jahr gemeldet. Der Indikator „Zahl der Beschäftigten von Kreditinstituten“ ist möglichst jedes Jahr Ende Mai unter Bezugnahme auf das vorhergehende Jahr bereitzustellen.

Bei der Korrektur der gemeldeten Daten wenden die NZBen die nachstehenden allgemeinen Grundsätze an:

a)

Bei allen regelmäßigen jährlichen Datenübertragungen werden zusätzlich zu den Daten für das jeweilig aktuelle Jahr je nach Bedarf gewöhnliche Korrekturen der Daten des vorhergehenden Jahres und außerordentliche Korrekturen übermittelt; und

b)

außerordentliche Korrekturen, die die Qualität der Daten erheblich verbessern, können während des Jahres übermittelt werden.

Die erhobenen Daten haben 100 % der Institutionen zu erfassen, die als Kreditinstitute im Sinne von Anhang I Teil 1 Absatz I.2 der Verordnung EZB/2001/13 definiert sind. Liegt der Erfassungsgrad der Meldungen aufgrund der Anwendung des „cutting off the tail“-Verfahrens bei unter 100 %, rechnen die NZBen die gemeldeten Daten hoch, um eine 100-prozentige Abdeckung im Sinne von Artikel 3 Absatz 4 dieser Leitlinie zu gewährleisten.

Die NZBen melden der EZB jegliche Abweichungen von den vorstehenden Definitionen und Regeln, damit die nationale Praxis überwacht werden kann. Die NZBen reichen Erläuterungen ein, in denen sie die Gründe für erhebliche Korrekturen darlegen.

Artikel 12

Daten für Zwecke des Internationalen Währungsfonds

Unbeschadet der gesetzlichen Verpflichtungen der NZBen gegenüber dem Internationalen Währungsfonds (IWF) können die NZBen dem IWF über die EZB zusätzliche Statistiken über MFI-Bilanzpositionen gemäß den nachstehenden technischen Vorgaben übermitteln.

Die MFI-Bilanzpositionen im Sinne von Anhang III Teil 9 dieser Leitlinie werden der EZB von den NZBen im Rahmen der monatlichen regelmäßigen Übermittlung von Bilanzpositionsdaten übermittelt. Die Übermittlung der Daten erfolgt ebenso wie die regelmäßige Meldung der Bilanzpositionsdaten an die EZB am 15. Arbeitstag nach Ablauf des Monats, auf den sich die Daten beziehen, in Übereinstimmung mit Artikel 3 Absatz 2 dieser Leitlinie. Die Berichtsfrequenz und Vorlagefrist, die in Artikel 7 Absatz 2 dieser Leitlinie für nachrichtliche Positionen mit hoher Priorität festgelegt wird, gilt auch für die hier definierten Reihen.

Artikel 13

Statistik über Verbriefungen von Krediten in Wertpapierform (securitisation) und sonstige Übertragungen von ursprünglich Nicht-MFIs gewährten MFI-Krediten

Je nach Verfügbarkeit, einschließlich bestmöglicher Schätzungen, melden die NZBen statistische Daten über Veräußerungen und Übertragungen von MFI-Krediten an Dritte in Übereinstimmung mit Anhang III Teil 10 dieser Leitlinie.

Datenübermittlungen an die EZB beinhalten (i) Bruttostromgrößen, (ii) Nettostromgrößen von Krediten, die ursprünglich von MFIs gewährt und an Dritte veräußert wurden, sofern Daten über Bruttostromgrößen nicht verfügbar sind, und (iii) Bestandsdaten, die in beiden Fällen gemeldet werden, soweit sie verfügbar sind. Im Hinblick auf jede der drei vorstehend genannten Arten von Daten werden an finanzielle Mantelkapitalgesellschaften (FMKG) veräußerte Kredite, d. h. über FMKG verbriefte Kredite, und an andere Marktteilnehmer übertragene Kredite, unabhängig davon, ob eine Verbriefung erfolgte oder nicht, getrennt gemeldet. Da davon ausgegangen wird, dass die Kredite an den Nicht-MFI-Sektor veräußert werden, ist ein damit zusammenhängender Bericht nur dann erforderlich, wenn die veräußerten Kredite weder in den Bilanzen der MFIs, die ursprünglich die Kredite an sonstige Gebietsansässige gewährt hatten, noch in den Bilanzen der sonstigen MFIs erscheinen.

Die Daten werden am 15. Arbeitstag nach Ablauf des Monats, auf den sich die Daten beziehen, übermittelt.

Artikel 14

Statistik über sonstige Finanzintermediäre

a)   Allgemein

Die NZBen melden statistische Daten über SFIs in Übereinstimmung mit Anhang III Teil 11 dieser Leitlinie. Die Daten werden getrennt für die nachstehenden Unterkategorien von SFIs gemeldet: (i) Investmentfonds (ohne Geldmarktfonds); und (ii) Wertpapierhändler; und (iii) finanzielle Kapitalgesellschaften, die Kredite gewähren; und (iv) sonstige SFIs.

Die Übermittlung von Daten über SFIs erfolgt unter Verwendung von auf nationaler Ebene verfügbaren Daten. Sind tatsächlich erhobene Daten nicht verfügbar bzw. können sie nicht verarbeitet werden, werden nationale Schätzwerte geliefert. Soweit der zugrunde liegende wirtschaftliche Vorgang zwar existiert, statistisch jedoch nicht erfasst wird und nationale Schätzungen daher nicht geliefert werden können, können die NZBen entweder von einer Meldung der Zeitreihen absehen oder diese als fehlenden Wert melden. Alle nicht gemeldeten Zeitreihen gelten deshalb als „Daten, die zwar existieren, aber nicht erhoben werden“, und die EZB kann zur Erstellung von Aggregaten des Euro-Währungsgebiets entsprechende Annahmen und Schätzungen vornehmen. Der Kreis der Berichtspflichtigen umfasst alle Arten von in den teilnehmenden Mitgliedstaaten gebietsansässigen SFIs: Institute, die in dem jeweiligen Staatsgebiet ansässig sind, einschließlich Töchtern von Muttergesellschaften, die außerhalb dieses Staatsgebiets ansässig sind, und gebietsansässige Zweigstellen von Instituten, die ihre Zentrale außerhalb dieses Staatsgebiets haben.

Es sind die nachstehenden Schlüsselindikatoren und ergänzenden Daten zu liefern:

für die Erstellung von Aggregaten des Euro-Währungsgebiets werden Schlüsselindikatoren übermittelt: Wenn tatsächlich erhobene Daten verfügbar sind, übermitteln alle teilnehmenden Mitgliedstaaten diese detaillierten Daten. Sind die Daten in den erforderlichen Aufgliederungen, in der vereinbarten Berichtsfrequenz oder in den vereinbarten Meldefristen und -zeiträumen nicht verfügbar, werden nach Möglichkeit Schätzwerte übermittelt.

Ergänzende Daten werden als „nachrichtliche Positionen“ übermittelt: Diese Daten werden von jenen Staaten, in denen weitere Angaben verfügbar sind, übermittelt.

b)   Stromgrößenbereinigungen

Stromgrößenbereinigungsdaten dürfen bei signifikanten Brüchen in den Bestandswerten oder bei Neuklassifizierungen und sonstigen Bereinigungen gemeldet werden. Insbesondere können Stromgrößenbereinigungsdaten aufgrund von Neuklassifizierungen im Rahmen der Umsetzung des ESVG 95 geliefert werden.

Werden Transaktionen anhand der Differenz zwischen den Beständen von zwei aufeinander folgenden Zeiträumen geschätzt, werden die Zeitreihen entweder überhaupt nicht oder als fehlender Wert gemeldet.

Stromgrößenbereinigungen werden gemäß Artikel 3 Absatz 1 Buchstabe b dieser Leitlinie gemeldet.

Die Berichtsfrequenz gegenüber der EZB ist vierteljährlich. SFI-Statistiken werden der EZB spätestens am letzten Kalendertag des dritten Monats nach Ablauf des Referenzzeitraums, oder für den Fall, dass der letzte Kalendertag des Monats kein NZB-Arbeitstag ist, am vorhergehenden NZB-Arbeitstag übermittelt. Die genauen Übermittlungstermine werden den NZBen im Voraus in Form eines Meldezeitplans mitgeteilt, der jedes Jahr von der EZB spätestens bis September bereitgestellt wird.

Es kann erforderlich werden, dass NZBen Korrekturen der Daten vornehmen müssen, die im vorhergehenden Quartal übermittelt wurden. Darüber hinaus können auch Korrekturen früherer Quartale vorgenommen werden.

Es gelten die folgenden allgemeinen Grundsätze:

a)

Bei allen regelmäßigen vierteljährlichen Datenübertragungen dürfen zusätzlich zu den letzten Quartalsdaten lediglich „gewöhnliche“ Korrekturen, d. h. Korrekturen der Daten des vorhergehenden Quartals, übermittelt werden; und

b)

außerordentliche Korrekturen müssen begrenzt werden und werden zu einem anderen Zeitpunkt als dem regelmäßigen Meldetermin übermittelt; historische Korrekturen von geringfügigem routinemäßigem Charakter werden grundsätzlich nur jährlich, zusammen mit den Daten für das vierte Quartal, übermittelt; und

c)

außerordentliche Korrekturen, die die Qualität der Daten erheblich verbessern, können während des Jahres außerhalb der normalen Produktionszyklen übermittelt werden.

Die Rechnungslegungsvorschriften, nach denen SFIs ihre Finanzausweise erstellen, müssen mit den in nationales Recht umgesetzten Bestimmungen der Richtlinie 86/635/EWG und den sonstigen geltenden internationalen Normen im Einklang stehen. Unbeschadet der in den Mitgliedstaaten geltenden Rechnungslegungsverfahren müssen alle Aktiva und Passiva für statistische Zwecke brutto gemeldet werden. Die Bewertungsmethoden werden bei den betreffenden Kategorien aufgeführt.

Die NZBen liefern der EZB Erläuterungen gemäß Anhang III Teil 11 Abschnitt 3 dieser Leitlinie. Die NZBen liefern Erläuterungen für erhebliche Korrekturen.

Die NZBen stellen die Meldung statistischer Informationen bezüglich Investmentfonds-Statistiken im Zusammenhang mit SFI-Statistiken ein, sobald der EZB-Rat unter Berücksichtigung der Position des Ausschusses für Statistik beschließt, dass die gemäß Artikel 18 dieser Leitlinie gemeldeten verfügbaren Statistiken über die Aktiva und Passiva von Investmentfonds auf der Ebene des Euro-Währungsgebiets zur Veröffentlichung geeignet sind, und spätestens bis zum vierten Quartal 2009. Die NZBen können die Investmentfonds-Statistiken gemäß Anhang III Teil 11 dieser Leitlinie von den geeigneten statistischen Daten ableiten, die für die Zwecke der Statistiken über die Aktiva und Passiva von Investmentfonds gemäß Anhang III Teil 14 dieser Leitlinie erhoben wurden.

Artikel 15

Wertpapieremissionsstatistik

Die NZBen melden statistische Daten, die alle inländischen und internationalen Wertpapieremissionen von Gebietsansässigen des Euro-Währungsgebiets in beliebiger Währung umfassen, in Übereinstimmung mit Anhang III Teil 12 dieser Leitlinie.

Es wird monatlich an die EZB berichtet. Die Wertpapieremissionsstatistik wird der EZB spätestens fünf Wochen nach Ablauf des Monats, auf den sich die Daten beziehen, übermittelt. Die EZB teilt den NZBen im Voraus die genauen Übermittlungszeitpunkte in Form eines Meldezeitplans mit.

Die NZBen liefern der EZB Erläuterungen gemäß Anhang III Teil 12 Abschnitt 3 dieser Leitlinie.

Artikel 16

Statistik über die Zinssätze der MFIs

Zur regelmäßigen Erstellung der MIR-Statistik melden die NZBen aggregierte nationale monatliche statistische Daten über Bestände und das Neugeschäft gemäß Anhang II Anlagen 1 und 2 der Verordnung EZB/2001/18.

Die statistischen Daten werden nach Maßgabe des Jahreszeitplans gemeldet, der von der EZB festgelegt und den NZBen jedes Jahr spätestens bis Ende September übermittelt wird.

Es kann erforderlich werden, dass NZBen Korrekturen an den Werten des vorhergehenden Referenzmonats vornehmen müssen. Außerdem können Korrekturen vorgenommen werden, die beispielsweise auf Fehlern, Neuklassifizierungen, verbesserten Meldeverfahren usw. beruhen und auf Daten angewandt werden, die dem vorhergehenden Referenzmonat vorausgehen.

Dabei gelten die folgenden allgemeinen Grundsätze:

a)

Soweit die NZBen Daten für den Zeitraum korrigieren, der dem vorhergehenden Referenzmonat vorausgeht, reichen sie bei der EZB Erläuterungen ein; und

b)

die NZBen liefern außerdem Erläuterungen für erhebliche Korrekturen; und

c)

bei der Übermittlung der korrigierten Daten berücksichtigen die NZBen die bestehenden Vorlagefristen für die regelmäßigen Meldungen der MIR-Statistik. Außerordentliche Korrekturen werden außerhalb der monatlichen Produktionszeiträume gemeldet.

Liegt der Erfassungsgrad der MIR-Meldungen aufgrund der Anwendung von Stichprobenverfahren bei unter 100 %, rechnen die NZBen die gemeldeten Daten über das Neugeschäftsvolumen hoch, um eine 100-prozentige Abdeckung zu gewährleisten.

Artikel 17

Zahlungsstatistik

Die NZBen melden statistische Daten über Zahlungen in Übereinstimmung mit Anhang III Teil 13 dieser Leitlinie. Dies beinhaltet: (i) Daten über Zahlungstransaktionen und Zahlungsstruktur, wie sie in den Tabellen 4 bis 9 aufgeführt sind; und (ii) damit verbundene Informationen über die Bilanzpositionen von MFIs und Kreditinstituten und strukturelle Informationen über Kreditinstitute, wie sie in den Tabellen 1 bis 3 aufgeführt sind.

Daten über Bestände werden für alle Positionen in den Tabellen 1 bis 4 und 7 gemeldet. Mit Ausnahme der Positionen in Tabelle 2 mit dem Bezug „Durchschnittswert für die letzte Mindestreserve-Erfüllungsperiode“ müssen sich alle Bestände auf Daten beziehen, die am Ende eines Zeitraums ermittelt werden. Bruttostromgrößen werden für Positionen in den Tabellen 5, 6, 8 und 9 gemeldet, die Daten über Zahlungstransaktionen enthalten.

Die NZBen melden für alle Positionen historische Daten.

Unabhängig von der Datenfrequenz werden die Reihen der EZB jährlich gemeldet. Für alle Positionen in den Tabellen 4 bis 9 ist die Datenfrequenz jährlich. Die MFI-Bilanzdaten in Tabelle 1 sind monatlich zu übermitteln. Die Bilanzdaten von Kreditinstituten, die in den Tabellen 2 und 3 aufgeführt sind, sind vierteljährlich zu übermitteln; hiervon ausgenommen sind Daten betreffend Positionen gegenüber der NZB und Daten über E-Geld-Institute, welche jährlich zu übermitteln sind. Strukturelle Informationen über Kreditinstitute, die in Tabelle 3 aufgeführt sind, werden jährlich übermittelt. Ist die Verfügbarkeit von Daten für die Tabellen 1 bis 3 stark eingeschränkt, können die NZBen einen Mindestdatensatz übermitteln, um die rechtzeitige und wirksame Veröffentlichung zu gewährleisten.

Der Mindestdatensatz beinhaltet

bei monatlichen Reihen: eine Beobachtung, die sich auf Positionen bezieht, die Ende Dezember ermittelt wurden;

bei vierteljährlichen Reihen: eine Beobachtung, die sich auf das vierte Jahresquartal bezieht;

bei jährlichen Reihen: eine Beobachtung, die sich auf Positionen bezieht, die Ende Dezember ermittelt wurden.

Die EZB teilt den NZBen für jedes Jahr die genauen Zeitpunkte für die Datenübermittlung eines jeden Produktionszyklus mit. Die NZBen können die tatsächlich erhobenen Daten entweder, vorbehaltlich der Bestätigung der EZB, dass sie für den Empfang von Daten bereit ist, vor dem ersten Produktionszyklus oder zu beliebigen sonstigen Zeitpunkten während der Produktionszyklen übermitteln.

Sind keine tatsächlich erhobenen Daten vorhanden, verwenden die NZBen Schätzungen oder vorläufige Daten, soweit dies möglich ist.

Die Datenlieferanten sowie die NZBen können auf der Grundlage von Neuberechnungen oder Schätzungen Korrekturen vornehmen. Die NZBen übermitteln der EZB die Korrekturen als Teil der Produktionszyklen, vorzugsweise als Teil des ersten Produktionszyklus.

Die EZB übersendet den NZBen vor dem Beginn des ersten Produktionszyklus die Erläuterungen des vorhergehenden Jahres im Wordformat; sie sind zu vervollständigen und/oder zu korrigieren und an die EZB zurückzusenden. In diesen Erläuterungen liefern die NZBen detaillierte Erklärungen für Abweichungen von den Anforderungen, einschließlich, soweit möglich, Erklärungen zu den Auswirkungen auf die Daten.

Artikel 18

Statistik über Aktiva und Passiva von Investmentfonds

a)   Allgemein

Die NZBen melden statistische Daten über die Aktiva und Passiva der Investmentfonds in Übereinstimmung mit Anhang III Teil 14 dieser Leitlinie für jeden der nachstehenden Teilsektoren: Aktienfonds, Anleihefonds, gemischte Fonds, Immobilienfonds, Hedge-Fonds und sonstige Fonds, d. h. nach Art der Investition aufgegliedert, wobei jeder Teilsektor erneut in offene und geschlossene Fonds, d. h. nach Art des Investmentfonds, aufzugliedern ist. Für die Zwecke von Investmentfonds, die nach Art der Investition aufgegliedert sind, werden Dachfonds (funds of funds) der Fondskategorie zugeordnet, in die sie überwiegend investieren.

Diese Anforderungen umfassen Bestände zum Monats- und zum Quartalsende sowie monatliche und vierteljährliche Stromgrößenbereinigungen (14).

b)   Stromgrößenbereinigungen

Die NZBen melden der EZB gesonderte Daten zu Bereinigungen infolge Neubewertung aufgrund von Preis- und Wechselkursänderungen sowie zu Bereinigungen infolge Neuklassifizierung gemäß Anhang III Teil 14 und in Übereinstimmung mit Anhang V dieser Leitlinie.

Finanztransaktionen und damit zusammenhängende Bereinigungen werden in Übereinstimmung mit dem ESVG 95, möglichst unter Verweis auf die „ESVG 95-Methode“, abgeleitet. Die NZBen können aufgrund entgegenstehender nationaler Praktiken in Übereinstimmung mit der Verordnung EZB/2007/8 vom ESVG 95 abweichen. Soweit Informationen zu einzelnen Wertpapierbeständen verfügbar sind, können Bereinigungen infolge Neubewertung in Übereinstimmung mit einer gemeinsamen Eurosystem-Methode, d. h. der in Anhang V dieser Leitlinie aufgeführten Methode zur Ableitung von Stromgrößen abgeleitet werden.

c)   Inhaberanteile

Sind Daten zu den von den Investmentfonds, MFIs und/oder SFIs, die keine Investmentfonds sind, gemäß Anhang I der Verordnung EZB/2007/8 zu meldenden Inhaberanteilen unvollständig oder noch nicht verfügbar, liefern die NZBen die Daten zu den Inhaberanteilen auf der Grundlage bestmöglicher Schätzungen nach Maßgabe der geografischen und sektoralen Aufgliederung gemäß Anhang III Teil 14 Tabelle 1 dieser Leitlinie.

d)   Nachrichtliche Positionen

Soweit Daten verfügbar sind, einschließlich aufgrund bestmöglicher Schätzungen, melden die NZBen weitere statistische Daten monatlich in Übereinstimmung mit Anhang III Teil 14 Tabelle 3 dieser Leitlinie.

Die NZBen melden der EZB die monatlichen Daten über die Investmentfonds-Bestände, Bereinigungen infolge Neubewertung und Bereinigungen infolge Neuklassifizierung bis Geschäftsschluss des 28. Arbeitstags nach dem Ende des Monats, auf den sich die Daten beziehen. Für die Meldung nachrichtlicher Positionen gilt die gleiche Frist.

Die NZBen melden der EZB die vierteljährlichen Daten über die Investmentfonds-Bestände, Bereinigungen infolge Neubewertung und Bereinigungen infolge Neuklassifizierung bis Geschäftsschluss des 28. Arbeitstags nach dem Ende des Quartals, auf das sich die Daten beziehen.

Für Korrekturen der monatlichen und vierteljährlichen Daten gelten die folgenden allgemeinen Bestimmungen:

a)

Die Korrekturen werden so vorgenommen, dass die monatlichen und vierteljährlichen Daten übereinstimmen;

b)

während der regelmäßigen Produktionszeiträume, d. h. zwischen dem 28. Arbeitstag nach Ablauf des Referenzmonats/-quartals bis zum Tag der Rücksendung an die NZBen, können die NZBen die Daten, die sich auf das vorhergehende Referenzquartal, auf die beiden dem vorhergehenden Referenzquartal vorausgehenden Monate oder auf die Monate nach dem vorhergehenden Referenzquartal beziehen, korrigieren;

c)

außerhalb der regelmäßigen Produktionszeiträume können NZBen auch Daten korrigieren, die sich auf Referenzzeiträume beziehen, die vor den beiden Monaten liegen, die dem vorhergehenden Referenzquartal vorausgehen, u. a. im Fall von Fehlern, Neuklassifizierungen oder verbesserten Meldeverfahren.

Um die Qualität der Statistiken über Investmentfonds des Euro-Währungsgebiets zu gewährleisten, bei denen die NZBen den kleinsten Investmentfonds gemäß Artikel 3 Absatz 1 der Verordnung EZB/2007/8 Ausnahmeregelungen gewähren, führen die NZBen bei der Aufbereitung der monatlichen und vierteljährlichen, der EZB gemeldeten Aktiva und Passiva von Investmentfonds hinsichtlich derjenigen Investmentfonds, denen eine Ausnahmeregelung gewährt wurde, sowohl für die Bestände als auch für Bereinigungen infolge von Neubewertungen eine Hochrechnung auf einen Deckungsgrad von 100 % durch.

Die NZBen können das Verfahren zur Hochrechnung auf einen Deckungsgrad von 100 % frei wählen, sofern es folgende Mindestanforderungen erfüllt:

a)

Für fehlende Aufgliederungen werden Schätzungen erstellt, diesen Schätzungen werden Verhältniszahlen zugrunde gelegt, die auf dem entsprechenden Investmentfonds-Teilsektor basieren: Wenn z. B. ein offener Anleihefonds dem „cutting off the tail“-Verfahren unterliegt und ausschließlich ausgegebene Investmentfondsanteile ermittelt werden, sind die fehlenden Aufgliederungen durch Zugrundelegen der Struktur der Kategorie des offenen Anleihefonds abzuleiten;

b)

kein Investmentfonds-Teilsektor (z. B. offene Immobilienfonds, geschlossene Immobilienfonds usw.) wird vollständig ausgeschlossen.

Gemäß Artikel 3 Absatz 2 der Verordnung EZB/2007/8 können Ausnahmeregelungen zugunsten von Investmentfonds gewährt werden, die ihre Aktiva aufgrund nationaler Rechnungslegungsvorschriften seltener als vierteljährlich bewerten. Unbeschadet einer solchen Ausnahmeregelung müssen die monatlichen und vierteljährlichen Investmentfonds-Daten, die die NZBen der EZB melden, stets Daten beinhalten, die sich auf diese Investmentfonds beziehen.

Soweit der in Anhang I der Verordnung EZB/2007/8 definierte kombinierte Ansatz angewandt wird, leiten die NZBen die aggregierten vierteljährlichen Aktiva und Passiva der Investmentfonds-Teilsektoren in Übereinstimmung mit Anhang III Teil 14 Tabelle 1 dieser Leitlinie wie folgt ab:

a)

Für Wertpapiere mit öffentlich zugänglichen Kennungen ordnen die NZBen die Informationen, die auf der Basis von einzelnen Wertpapieren geliefert werden, den Informationen zu, die von der CSDB oder vergleichbaren nationalen Wertpapierdatenbanken abgeleitet werden. Die auf der Basis von einzelnen Wertpapieren zugeordneten Informationen werden für die Wertberechnung der Aktiva und Passiva in Euro und für die Ableitung der erforderlichen Aufgliederungen jedes einzelnen Wertpapiers des Investmentfonds verwendet. Sind die Wertpapieridentifikationsmerkmale in der CSDB oder den vergleichbaren nationalen Wertpapierdatenbanken nicht enthalten oder sind die Informationen, die für die Berechnung der Aktiva und Passiva gemäß Anhang III Teil 14 Tabelle 1 dieser Leitlinie erforderlich sind, bei der CSDB oder den vergleichbaren nationalen Wertpapierdatenbanken nicht verfügbar, nehmen die NZBen eine Schätzung der fehlenden Daten vor. Außerdem können die NZBen Informationen zu Wertpapieren ohne öffentlich zugängliche Kennungen auf der Basis von einzelnen Wertpapieren erheben, indem sie interne Wertpapieridentifikationsmerkmale der NZBen verwenden.

b)

Die NZBen aggregieren die Wertpapierdaten, die gemäß Buchstabe a abgeleitet wurden, und fügen sie den Informationen hinzu, die für Wertpapiere ohne öffentlich zugängliche Kennungen gemeldet werden, um für die folgenden Posten Aggregate zu erstellen: (i) Wertpapiere, die keine nach Fälligkeit, Währung und Geschäftspartner aufgegliederten Aktien sind; und (ii) Aktien, sonstige Dividendenwerte und Beteiligungen, die nach Instrument und Geschäftspartner aufgegliedert sind; und (iii) Gesamtbetrag der begebenen Investmentfondsanteile.

c)

Die NZBen leiten die erforderlichen statistischen Daten über Investmentfonds-Aktiva und -Passiva ab, indem sie die Wertpapierdaten, die gemäß Buchstabe b abgeleitet werden, und die Aktiva und Passiva, die keine bei gebietsansässigen einzelnen Investmentfonds erhobenen Wertpapiere sind, hinzufügen.

d)

Die NZBen aggregieren die Aktiva und Passiva aller in einem Mitgliedstaat gebietsansässigen und demselben Teilsektor angehörenden Investmentfonds.

Die vorstehende Regelung gilt auch, wenn NZBen Daten über Investmentfonds-Aktiva und -Passiva gemäß Artikel 6 Absatz 3 der Verordnung EZB/2007/8 monatlich erheben.

Gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Verordnung EZB/2007/8 ermitteln die NZBen die begebenen Investmentfondsanteile monatlich. Für Referenzmonate, die nicht der letzte Monat eines Quartals sind, schätzen die NZBen die monatlichen Daten über Investmentfonds-Aktiva und -Passiva, die keine begebenen Investmentfondsanteile sind, auf der Grundlage der erhobenen Monats- und Quartalsdaten, sofern die Daten nicht gemäß Artikel 6 Absatz 3 der Verordnung EZB/2007/8 monatlich erhoben werden.

Soweit möglich, nehmen die NZBen die Schätzungen auf der Ebene des einzelnen Fonds vor. Alternativ kann eine NZB Schätzungen nach Investmentfonds-Teilsektoren vornehmen oder die EZB um eine Schätzung ersuchen. Im zuletzt genannten Fall kann die EZB zusätzliche Informationen anfordern, z. B. Einzelfondsdaten oder Daten auf der Basis von einzelnen Wertpapieren.

Die Bewertungs- und/oder Rechnungslegungsvorschriften der Verordnung EZB/2007/8 sind auch anzuwenden, wenn die NZBen der EZB Investmentfonds-Daten melden. Für Positionen, bei denen Zinsen auflaufen, gelten jedoch die folgenden Bestimmungen:

a)

„Wertpapiere außer Aktien“ beinhalten aufgelaufene Zinsen;

b)

„Einlagen und Kreditforderungen“ und „entgegengenommene Einlagen und Kredite“ beinhalten keine aufgelaufenen Zinsen, die unter den sonstigen Aktiva/Passiva erfasst werden.

Die NZBen reichen Erläuterungen ein, in denen sie die Gründe für erhebliche Korrekturen darlegen. Darüber hinaus übermitteln die NZBen der EZB Erläuterungen zu Bereinigungen infolge Neuklassifizierung. Die NZBen liefern außerdem Erläuterungen zu Korrekturen gemäß Artikel 18 Absatz 3 Buchstabe c dieser Leitlinie.

Gemäß Artikel 5 Absatz 3 der Verordnung EZB/2007/8 können NZBen den Investmentfonds die Möglichkeit einräumen, ihre Aktiva und Passiva als eine Gruppe zu melden, sofern dies zu Ergebnissen führt, die Einzelfondsmeldungen ähneln. Geben Investmentfonds Gruppenmeldungen ab, müssen sie demselben Teilsektor angehören, z. B. geschlossene Immobilienfonds oder offene Immobilienfonds.

Die NZBen liefern der EZB jährlich entweder (i) Indikatoren, die den Erfassungsgrad und die Qualität des betreffenden Wertpapiersatzes in der CSDB in Übereinstimmung mit dem CSDB-Verfahrenshandbuch analysieren, oder (ii) die betreffenden Informationen, die für die Ableitung der Indikatoren für den Erfassungsgrad und die Qualität erforderlich sind.

Verwenden NZBen nationale Wertpapierdatenbanken, müssen sie der EZB einmal im Jahr aggregierte Ergebnisse liefern, die ein Quartal und mindestens zwei statistisch erhebliche Investmentfonds-Teilsektoren erfassen. Diese aggregierten Ergebnisse dürfen nicht mehr als 5 % von den Ergebnissen abweichen, die bei Verwendung der CSDB erzielt worden wären. Dies gilt für Informationen, die nicht von den Investmentfonds gemeldet werden.

Die vorstehenden Informationen werden der EZB jedes Jahr bis spätestens Ende Februar unter Bezugnahme auf die Daten von Ende Dezember des vorhergehenden Jahres gemeldet.

Artikel 19

Liste der MFIs für statistische Zwecke

Die Variablen, die zur Erstellung und Verwaltung der in Artikel 3 der Verordnung EZB/2001/13 angeführten Liste der MFIs für statistische Zwecke erhoben werden, sind in Anhang VI Teil 1 dieser Leitlinie definiert.

Die NZBen melden Aktualisierungen der Variablen, die in Anhang VI Teil 1 dieser Leitlinie definiert sind, entweder bei Änderungen im MFI-Sektor oder bei Änderungen der Attribute bestehender MFIs. Änderungen im MFI-Sektor treten auf, wenn ein Institut zum MFI-Sektor hinzukommt (d. h. bei Errichtung eines MFI infolge einer Fusion, bei Entstehung neuer juristischer Personen infolge der Spaltung eines bestehenden MFI, bei Gründung eines neuen MFI oder bei Änderung des Status eines bisherigen Nicht-MFI zu einem MFI) oder wenn ein bestehendes MFI aus dem MFI-Sektor ausscheidet (d. h. bei Beteiligung eines MFI an einer Fusion, bei Übernahme eines MFI durch ein anderes Institut, bei Spaltung eines MFI in rechtlich selbständige Gesellschaften, bei Änderung des Status eines bisherigen MFI zu einem Nicht-MFI oder bei Liquidation eines MFI).

Bei der Meldung eines neuen Instituts oder einer Änderung im Hinblick auf ein bestehendes Institut haben die NZBen alle obligatorischen Variablen vollständig anzugeben. Bei der Meldung eines Instituts, das aus dem MFI-Sektor ausscheidet, ohne dass es an einer Fusion beteiligt ist, haben die NZBen zumindest die folgenden Daten anzugeben: die Art der Meldung, d. h. Streichung, und die Kennung des MFI, d. h. die „mfi_id“-Variable.

Die NZBen dürfen MFI-Kennungen gestrichener MFIs nicht an neue MFIs neu zuweisen. Ist eine solche Maßnahme unumgänglich, übermitteln die NZBen der EZB gleichzeitig eine schriftliche Erklärung (unter Verwendung eines „object_request“ des Typs „mfi_req_realloc“).

Bei der Meldung von Aktualisierungen können die NZBen ihren nationalen Zeichensatz einsetzen, sofern sie das römische Alphabet verwenden. Die NZBen verwenden Unicode, um alle Sonderzeichensätze korrekt anzeigen zu können, wenn sie von der EZB Informationen über das Datenaustauschsystem Register of Institutions and Assets Database (RIAD, Register der Institutionen und Vermögensdatenbank) erhalten.

Bevor sie die Aktualisierungen an die EZB übermitteln, führen die NZBen Validierungsprüfungen gemäß Anhang VI Teil 2 Abschnitte 1 bis 10 dieser Leitlinie durch.

Soweit möglich, übermitteln die NZBen der EZB Aktualisierungen der Variablen, die in Anhang VI Teil 1 dieser Leitlinie definiert sind, sobald Änderungen im MFI-Sektor oder bei den Attributen bestehender MFIs auftreten.

Ist dies nicht möglich, liefern die NZBen eine schriftliche Erklärung für die zeitliche Verzögerung zwischen dem Auftreten des Ereignisses und dessen Meldung an die EZB.

Die NZBen übermitteln Aktualisierungen im XML-Format über das RIAD-Datenaustauschsystem in Übereinstimmung mit dem Dokument „Exchange Specification for the RIAD Data Exchange System“ (Austauschspezifikation für das RIAD-Datenaustauschsystem). Fällt das RIAD-Datenaustauschsystem aus, werden Aktualisierungen im XML-Format über das CebaMail-Konto „N13“ übermittelt. Wenn das CebaMail-System für die Übertragung von Dateien mit MFI-Aktualisierungen oder -Korrekturen ausfällt, übermitteln die NZBen diese Dateien unter Verwendung des XML-Formats per E-Mail an die folgende Adresse: birs@ecb.int.

Werden manuelle Eingabeverfahren verwendet, müssen die NZBen ein angemessenes Kontrollsystem eingeführt haben, mit dem Bedienungsfehler minimiert werden und die Richtigkeit und Konsistenz der über das RIAD-Datenaustauschsystem gemeldeten MFI-Aktualisierungen gewährleistet wird.

Bei Erhalt der Aktualisierungen führt die EZB unverzüglich die Validierungsprüfungen gemäß Anhang VI Teil 2 Abschnitte 1 bis 11 dieser Leitlinie durch.

Die EZB sendet den NZBen unverzüglich die folgenden Meldungen: (i) eine Übernahme-Bestätigungsmeldung mit einer Zusammenfassung der MFI-Aktualisierungen, die verarbeitet und erfolgreich in den MFI-Datensatz übernommen wurden; und/oder (ii) eine Fehler-Bestätigungsmeldung mit detaillierten Informationen zu den MFI-Aktualisierungen und den fehlgeschlagenen Validierungsprüfungen. Gemäß Anhang VI Teil 2 Abschnitte 1 bis 11 dieser Leitlinie werden unvollständige, unrichtige oder fehlende Aktualisierungsanfragen von der EZB ganz oder teilweise durchgeführt oder von ihr zurückgewiesen.

Bei Erhalt einer Fehler-Bestätigungsmeldung ergreifen die NZBen unverzüglich Maßnahmen zur Übermittlung berichtigter Daten. Hängt die Übermittlung korrekter Daten von Aktualisierungen ab, die im Laufe des jeweiligen Monats durch andere NZBen übermittelt wurden und daher nicht auf der Website der EZB vorhanden sind, müssen sich die NZBen über das CebaMail-Konto „N13“ an die EZB wenden und spezifische Einzelheiten zu den erforderlichen Informationen angeben.

Die EZB fertigt an jedem EZB-Arbeitstag um 17.00 Uhr Mitteleuropäische Zeit (MEZ) eine Abschrift aller Änderungen an, die in die MFI-Liste aufgenommen wurden, und verteilt sie an alle NZBen. Die Veröffentlichung enthält vollständige Angaben zu jeder der nachstehenden, von NZBen gemeldeten Änderungen: (i) neue MFIs; (ii) aktualisierte MFIs; (iii) gestrichene MFIs; (iv) Neuzuweisung von MFI-Kennungen; (v) geänderte MFI-Kennungen; und (vi) geänderte MFI-Kennungen im Rahmen einer Neuzuweisung.

An jedem EZB-Arbeitstag um 17.00 MEZ fertigt die EZB eine Abschrift des MFI-Datensatzes an, die sie auf der EZB-Website zugänglich macht. Es werden alle MFI-Einträge angezeigt, unabhängig davon, ob sie mit den Einträgen der Geschäftspartner für geldpolitische Operationen (GFGO) übereinstimmen.

Am letzten EZB-Arbeitstag eines jeden Kalendermonats erstellt die EZB per 17.00 MEZ eine Abschrift des MFI-Datensatzes sowie einer Variablen des GFGO-Datensatzes, d. h. der Variablen „Reserve“, mit der angezeigt wird, ob die gebietsansässigen Kreditinstitute des Euro-Währungsgebiets mindestreservepflichtig sind. Die Abschrift beinhaltet keine inkonsistenten MFI-GFGO-Einträge, d. h. wenn ein Kreditinstitut des Euro-Währungsgebiets im MFI-Datensatz aufgeführt ist, jedoch im GFGO-Datensatz nicht enthalten ist und umgekehrt. Die EZB macht der Öffentlichkeit an dem auf die Abschrift folgenden Tag eine Liste der mindestreservepflichtigen MFIs und Institutionen zugänglich. Wird die Abschrift an einem Freitag um 17.00 MEZ erstellt, macht die EZB die aktualisierten Informationen am Samstag um 12.00 MEZ zugänglich.

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung der Liste der mindestreservepflichtigen MFIs und Institutionen auf der EZB-Website sendet die EZB die Liste an die NZBen über das RIAD-Datenaustauschsystem.

Artikel 20

Liste der Investmentfonds für statistische Zwecke

Die Variablen, die zur Erstellung und Verwaltung der in Artikel 4 der Verordnung EZB/2007/8 angeführten Liste der Investmentfonds für statistische Zwecke erhoben werden, sind in Anhang VII dieser Leitlinie definiert.

Die NZBen melden Aktualisierungen der Variablen, die in Anhang VII Teil 1 dieser Leitlinie definiert sind, entweder bei Änderungen im Investmentfonds-Sektor oder bei Änderungen der Attribute bestehender Investmentfonds. Änderungen im Investmentfonds-Sektor treten auf, wenn ein Institut zum Investmentfonds-Sektor hinzukommt oder wenn ein bestehendes Investmentfonds aus dem Investmentfonds-Sektor ausscheidet.

Die NZBen leiten Aktualisierungen ab, indem sie ihre nationalen Investmentfonds-Listen am Ende von zwei aufeinander folgenden Quartalsenden vergleichen, d. h. sie berücksichtigen keine Bewegungen innerhalb eines Quartals.

Bei der Meldung eines neuen Instituts oder einer Änderung im Hinblick auf ein bestehendes Institut haben die NZBen alle obligatorischen Variablen vollständig anzugeben.

Bei der Meldung eines Instituts, das aus dem Investmentfonds-Sektor ausscheidet, haben die NZBen zumindest die folgenden Daten anzugeben: die Art der Meldung, d. h. Streichung, und der Kennung des Investmentfonds, d. h. die „if_id“-Variable.

Einmal im Jahr übermitteln die NZBen mit Bezug auf den 31. Dezember als Referenzdatum eine XML-Datei speziell zur Meldung des Nettoinventarwerts je Investmentfonds. Somit wird der Nettoinventarwert getrennt von den Änderungen sonstiger Investmentfonds-Attribute übermittelt. Für alle Investmentfonds sind die nachstehenden Informationen zu liefern: die Art der Meldung, d. h. „if_req_nav“, die individuelle Kennung des Investmentfonds, der Betrag des Nettoinventarwerts und der jeweilige Zeitpunkt des Nettoinventarwerts.

Für jedes festgelegte Referenzdatum werden der EZB zunächst, vor Übermittlung von Informationen zum Nettoinventarwert, Informationen zu neuen Investmentfonds oder zu Änderungen der Kennungen bestehender Investmentfonds übermittelt.

Soweit möglich, weisen die NZBen neuen Investmentfonds keine Investmentfonds-Kennungen gestrichener Investmentfonds neu zu. Ist eine solche Maßnahme unumgänglich, übermitteln die NZBen der EZB gleichzeitig mit dem Investmentfonds-Eintrag eine schriftliche Erklärung über das CebaMail-Konto „N13“ (unter Verwendung eines „object_request“ des Typs „if_req_realloc“).

Bei der Meldung von Aktualisierungen können die NZBen ihren nationalen Zeichensatz einsetzen, sofern sie das römische Alphabet verwenden. Die NZBen verwenden Unicode, um alle Sonderzeichensätze korrekt anzeigen zu können, wenn sie von der EZB Informationen über das RIAD-Datenaustauschsystem erhalten.

Bevor sie die Aktualisierungen an die EZB übermitteln, führen die NZBen Validierungsprüfungen gemäß Anhang VII Teil 3 dieser Leitlinie durch.

Die NZBen übermitteln der EZB mindestens vierteljährliche Aktualisierungen der in Anhang VII Teil 1 dieser Leitlinie definierten Variablen mit einer Vorlagefrist von zwei Monaten nach dem Referenzdatum. Die Variable „Nettoinventarwert“ wird jedoch für alle Investmentfonds jährlich aktualisiert mit einer Frist von höchstens zwei Monaten nach dem Referenzdatum Ende Dezember.

Die NZBen übermitteln Aktualisierungen im XML-Dateiformat über den ESCB-Net Übertragungskanal in Übereinstimmung mit den Anweisungen des Dokuments: „Exchange Specification for the RIAD Data Exchange System“. Anschließend verarbeitet die EZB die Daten mit dem RIAD-Datenaustauschsystem. Fällt das ESCB-Net und/oder das RIAD-Datenaustauschsystem aus, werden Aktualisierungen im XML-Format über das CebaMail-Konto „N13“ übermittelt. Wenn das CebaMail-System für die Übertragung von Dateien mit Investmentfonds-Aktualisierungen oder -Korrekturen ausfällt, übermitteln die NZBen diese Dateien unter Verwendung des XML-Formats per E-Mail an die folgende Adresse: birs@ecb.int.

Werden manuelle Eingabeverfahren verwendet, müssen die NZBen ein angemessenes Kontrollsystem eingeführt haben, mit dem Bedienungsfehler minimiert werden und die Richtigkeit und Konsistenz der über das RIAD-Datenaustauschsystem gemeldeten Investmentfonds-Aktualisierungen gewährleistet wird.

Bei Erhalt der Aktualisierungen führt die EZB unverzüglich die Validierungsprüfungen gemäß Anhang VII Teil 3 dieser Leitlinie durch.

Die EZB sendet den NZBen unverzüglich die folgenden Meldungen: (i) eine Übernahme-Bestätigungsmeldung mit einer Zusammenfassung der Investmentfonds-Aktualisierungen, die verarbeitet und erfolgreich in den Investmentfonds-Datensatz übernommen wurden; und/oder (ii) eine Fehler-Bestätigungsmeldung mit detaillierten Informationen zu den Investmentfonds-Aktualisierungen und den fehlgeschlagenen Validierungsprüfungen. Gemäß Anhang VII Teil 3 dieser Leitlinie werden unvollständige, unrichtige oder fehlende Aktualisierungsanfragen von der EZB ganz oder teilweise durchgeführt oder von ihr zurückgewiesen.

Bei Erhalt einer Fehler-Bestätigungsmeldung ergreifen die NZBen unverzüglich Maßnahmen zur Übermittlung berichtigter Daten. Sind unverzügliche Maßnahmen nicht möglich, werden den NZBen im Anschluss an die vereinbarte Meldefrist höchstens vier Arbeitstage eingeräumt, d. h. bis 17.59 MEZ des vierten Arbeitstags, um die berichtigten Daten zu melden.

Um 18.00 MEZ des vierten Arbeitstags, der auf den vereinbarten Meldestichtag für die Übermittlung von Aktualisierungen folgt, erstellt die EZB eine Abschrift des Investmentfonds-Datensatzes ohne die Werte, die als vertraulich gekennzeichnet sind, und ohne die Variable „Nettoinventarwert“. Die aktualisierten Informationen werden bis 12.00 MEZ des nächsten Tages zugänglich gemacht. Wird die Abschrift an einem Freitag um 18.00 MEZ erstellt, macht die EZB die aktualisierten Informationen am Samstag um 12.00 MEZ zugänglich.

Die EZB veröffentlicht keine Werte, die als vertraulich gekennzeichnet sind.

Der Nettoinventarwert je Investmentfonds wird von der EZB nicht veröffentlicht. Stattdessen legt die EZB eine Reihe von Größenklassen und die entsprechende Größenklasse je Investmentfonds fest.

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung der Liste der Investmentfonds auf der EZB-Website sendet die EZB die Liste an die NZBen über das RIAD-Datenaustauschsystem.

Artikel 21

Überprüfung

Unbeschadet der Überprüfungsrechte der EZB gemäß der Verordnung (EG) Nr. 2533/98 und der Verordnung EZB/2001/13 überwachen und gewährleisten die NZBen die Qualität und Zuverlässigkeit der statistischen Daten, die der EZB zur Verfügung gestellt werden.

Artikel 22

Übermittlungsstandards

Die NZBen verwenden für die elektronische Übermittlung der von der EZB benötigten statistischen Daten das vom ESZB bereitgestellte ESCB-Net. Für diesen elektronischen Austausch statistischer Daten wird das statistische Nachrichtenformat verwendet, das vom Ausschuss für Statistik als Standardformat festgelegt wird. Ungeachtet dieser Bestimmung können jedoch als Ausweichlösung mit der vorherigen Zustimmung der EZB auch andere Medien zur Übermittlung statistischer Daten verwendet werden.

Artikel 23

Vereinfachtes Änderungsverfahren

Unter Berücksichtigung der Position des Ausschusses für Statistik ist das Direktorium der EZB befugt, technische Änderungen der Anhänge dieser Leitlinie vorzunehmen, die den zugrunde liegenden konzeptionellen Rahmen nicht verändern und sich nicht auf den Meldeaufwand der Berichtspflichtigen in den Mitgliedstaaten auswirken.

Artikel 24

Veröffentlichung

Die NZBen veröffentlichen keine nationalen Beiträge zu den monatlichen monetären Aggregaten des Euro-Währungsgebiets, bevor diese Aggregate nicht von der EZB veröffentlicht worden sind. Wenn die NZBen solche Daten veröffentlichen, so stimmen diese mit den Daten überein, die für die zuletzt veröffentlichten Aggregate des Euro-Währungsgebiets verwendet wurden. Bei der Wiedergabe der von der EZB veröffentlichten Aggregate des Euro-Währungsgebiets lassen die NZBen besondere Sorgfalt walten.

Artikel 25

Aufhebung

Die Leitlinie EZB/2003/2 wird aufgehoben.

Artikel 26

In-Kraft-Treten

Diese Leitlinie tritt am dritten Tag nach dem In-Kraft-Treten der Verordnung EZB/2007/8 in Kraft.

Artikel 27

Adressaten

Diese Leitlinie gilt für alle Zentralbanken des Eurosystems.

Geschehen zu Frankfurt am Main am 1. August 2007.

Für den EZB-Rat

Der Präsident der EZB

Jean-Claude TRICHET


(1)  ABl. L 333 vom 17.12.2001, S. 1. Zuletzt geändert durch die Verordnung EZB/2006/20 (ABl. L 2 vom 5.1.2007, S. 3).

(2)  ABl. L 250 vom 2.10.2003, S. 10.

(3)  ABl. L 10 vom 12.1.2002, S. 24. Zuletzt geändert durch die Verordnung EZB/2004/21 (ABl. L 371 vom 18.12.2004, S. 42).

(4)  ABl. L 211 vom 11.8.2007, S. 8.

(5)  ABl. L 318 vom 27.11.1998, S. 8.

(6)  ABl. L 372 vom 31.12.1986, S. 1. Zuletzt geändert durch die Richtlinie 2006/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl. L 224 vom 16.8.2006, S. 1).

(7)  ABl. L 58 vom 3.3.2003, S. 1.

(8)  ABl. L 310 vom 30.11.1996, S. 1. Zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 1267/2003 des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl. L 180 vom 18.7.2003, S. 1).

(9)  Grundsätzlich wird die Bilanz ungeachtet örtlicher Feiertage zum letzten Kalendertag des Monats/Quartals erstellt. In den vielen Fällen, in denen dies nicht möglich ist, wird die Bilanz entsprechend den nationalen Markt- oder Rechnungslegungsvorschriften am Ende des letzten Arbeitstags erstellt.

(10)  D. h. Transaktionen.

(11)  D. h. Einbeziehung oder Ausschließung von MFIs, wenn das Geschäft in den oder aus dem MFI-Sektor transferiert worden ist.

(12)  D. h. Fusionen und Übernahmen.

(13)  Europäisches Währungsinstitut, Money and Banking Statistics Compilation Guide — Guidance provided to NCBs for the compilation of money and banking statistics for submission to the ECB, abrufbar unter www.ecb.int.

(14)  Grundsätzlich werden die Aktiva und Passiva ungeachtet örtlicher Feiertage zum letzten Kalendertag des Monats oder Quartals erstellt. In vielen Fällen ist dies jedoch nicht möglich und die Aktiva und Passiva werden entsprechend den nationalen Markt- oder Rechnungslegungsvorschriften am Ende des letzten Arbeitstags erstellt.


ANHANG I

VERGLEICHSTABELLEN

Die Vergleichstabellen stellen eine genaue Beziehung her zwischen den Positionen der zu Rechnungslegungszwecken erstellten Bilanzen und den Positionen, die zu statistischen Zwecken gemeldet werden.

Im Hinblick auf Positionsnummer, Beschreibung und Aufgliederung enthält die linke Seite der Vergleichstabellen alle Felder der Tabellen 1, 2, 3 und 4 des Anhangs I der Verordnung EZB/2001/13. Auf der rechten Seite der Vergleichstabellen werden die Rechnungslegungspositionen nach Nummer, Beschreibung und gewünschter Aufgliederung für jedes dieser Felder angegeben. Bestimmte Bilanzpositionen der Verordnung EZB/2001/13 finden auf die Bilanzen der EZB und der NZBen keine Anwendung (in den betreffenden Feldern wird „nicht zutreffend“ angegeben).

VERGLEICHSTABELLE

(monatliche Daten)

Vergleichstabelle. Gegenüberstellung nach Positionen.

PASSIVA

Bestandsgrößen

Verordnung EZB/2001/13 — Anhang 1 — Tabelle 1

Ausweisformat für die zu Rechnungslegungszwecken erstellte Bilanz

Position

Beschreibung

Aufgliederung

Position

Beschreibung

Weitere Aufgliederung

Gebietsansässigkeit

Sektor

Teilsektor

Laufzeit

Gebietsansässigkeit

Art

Währung

Sektor

Teilsektor

Laufzeit

8

Bargeldumlauf

 

 

 

 

 

1

Banknotenumlauf

 

 

 

 

 

 

9

Einlagen (alle Währungen)

Inland

MFI

 

 

 

2,1

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Einlagen auf Girokonten (einschließlich Mindestreserveguthaben)

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,2

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Einlagefazilität

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,3

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Termineinlagen

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,4

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,5

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Verbindlichkeiten aus Margenausgleich

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3

Sonstige Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10,1

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — Verbindlichkeiten aus der Übertragung von Währungsreserven (nur EZB-Bilanz)

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10,2

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — Verbindlichkeiten aus Schuldverschreibungen zur Deckung der Emission von EZB-Schuldverschreibungen (nur Bilanzen der NZBen)

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10,4

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — sonstige Verbindlichkeiten innerhalb des Eurosystems

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Einlagen

Alle Währungen

MFI

 

 

9

Einlagen (alle Währungen)

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Zentralstaat

 

5,1

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — Einlagen von öffentlichen Haushalten

Inland

 

 

Nicht-MFI

Zentralstaat

 

 

 

 

 

 

 

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

 

 

Nicht-MFI

Zentralstaat

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Einlagen

Alle Währungen

Nicht-MFI

Zentralstaat

 

9

Einlagen (alle Währungen)

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

MFI

 

 

 

2,1

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Einlagen auf Girokonten (einschließlich Mindestreserveguthaben)

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,2

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Einlagefazilität

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,3

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Termineinlagen

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,4

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,5

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Verbindlichkeiten aus Margenausgleich

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3

Sonstige Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10,1

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — Verbindlichkeiten aus der Übertragung von Währungsreserven (nur EZB-Bilanz)

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10,2

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — Verbindlichkeiten aus Schuldverschreibungen zur Deckung der Emission von EZB-Schuldverschreibungen (nur Bilanzen der NZBen)

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10,4

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — sonstige Verbindlichkeiten innerhalb des Eurosystems

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Einlagen

Alle Währungen

MFI

 

 

9

Einlagen (alle Währungen)

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Zentralstaat

 

5,1

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — Einlagen von öffentlichen Haushalten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

Nicht-MFI

Zentralstaat

 

 

 

 

 

 

 

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

Nicht-MFI

Zentralstaat

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Einlagen

Alle Währungen

Nicht-MFI

Zentralstaat

 

9

Einlagen (alle Währungen)

Übrige Welt

 

 

 

 

6

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8,1

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets — Einlagen, Guthaben und sonstige Verbindlichkeiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8,2

Verbindlichkeiten aus der Kreditfazilität im Rahmen des Wechselkursmechanismus II

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Übrige Welt

Einlagen

Alle Währungen

 

 

 

9

Einlagen (alle Währungen)

Übrige Welt

 

 

 

Nach Laufzeit (2 Laufzeit-bänder)

6

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets

 

 

 

 

 

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

8,1

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen außerhalb des Euro-Währungsgebiets — Einlagen, Guthaben und sonstige Verbindlichkeiten

 

 

 

 

 

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

8,2

Verbindlichkeiten aus der Kreditfazilität im Rahmen des Wechselkursmechanismus II

 

 

 

 

 

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Übrige Welt

Einlagen

Alle Währungen

 

 

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

9e

Einlagen (Euro)

Inland

MFI

 

 

 

2,1

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Einlagen auf Girokonten (einschließlich Mindestreserveguthaben)

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,2

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Einlagefazilität

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,3

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Termineinlagen

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,4

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,5

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Verbindlichkeiten aus Margenausgleich

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3

Sonstige Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10,1

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — Verbindlichkeiten aus der Übertragung von Währungsreserven (nur EZB-Bilanz)

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10,2

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — Verbindlichkeiten aus Schuldverschreibungen zur Deckung der Emission von EZB-Schuldverschreibungen (nur Bilanzen der NZBen)

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10,4

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — sonstige Verbindlichkeiten innerhalb des Eurosystems

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Einlagen

Euro

 

 

 

9e

Einlagen (Euro)

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

MFI

 

 

 

2,1

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Einlagen auf Girokonten (einschließlich Mindestreserveguthaben)

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,2

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Einlagefazilität

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,3

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Termineinlagen

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,4

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,5

Verbindlichkeiten in Euro aus geldpolitischen Operationen gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet — Verbindlichkeiten aus Margenausgleich

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3

Sonstige Verbindlichkeiten in Euro gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10,1

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — Verbindlichkeiten aus der Übertragung von Währungsreserven (nur EZB-Bilanz)

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10,2

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — Verbindlichkeiten aus Schuldverschreibungen zur Deckung der Emission von EZB-Schuldverschreibungen (nur Bilanzen der NZBen)

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10,4

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — sonstige Verbindlichkeiten innerhalb des Eurosystems

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Einlagen

Euro

MFI

 

 

9.1e

Täglich fällig

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

5,1

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — Einlagen von öffentlichen Haushalten

Inland

Täglich fällig

 

 

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Täglich fällig

Euro

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

9.1e

Täglich fällig

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Täglich fällig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Täglich fällig

Euro

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

9.1e

Täglich fällig

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Täglich fällig

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Täglich fällig

Euro

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

9.1e

Täglich fällig

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Täglich fällig

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Täglich fällig

Euro

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

9.1e

Täglich fällig

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Täglich fällig

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesell-schaften

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Täglich fällig

Euro

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

9.1e

Täglich fällig

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Täglich fällig

 

 

Private Haushalte

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Täglich fällig

Euro

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

9.1e

Täglich fällig

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

5,1

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — Einlagen von öffentlichen Haushalten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

 

 

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

Euro

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

9.1e

Täglich fällig

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

Euro

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

9.1e

Täglich fällig

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

Euro

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

9.1e

Täglich fällig

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

Euro

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

9.1e

Täglich fällig

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

Euro

Nicht-MFI

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

9.1e

Täglich fällig

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

 

 

Private Haushalte

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

Euro

Nicht-MFI

Private Haushalte

 

9.2e

Mit vereinbarter Laufzeit

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

5,1

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — Einlagen von öffentlichen Haushalten

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

 

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

Euro

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2e

Mit vereinbarter Laufzeit

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

Euro

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2e

Mit vereinbarter Laufzeit

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

Euro

Nicht-MFI

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2e

Mit vereinbarter Laufzeit

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

Euro

Nicht-MFI

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2e

Mit vereinbarter Laufzeit

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

Euro

Nicht-MFI

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2e

Mit vereinbarter Laufzeit

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Private Haushalte

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

Euro

Nicht-MFI

Private Haushalte

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2e

Mit vereinbarter Laufzeit

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

5,1

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — Einlagen von öffentlichen Haushalten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

Euro

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2e

Mit vereinbarter Laufzeit

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

Euro

 

Sonstige Gebietsansässige

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2e

Mit vereinbarter Laufzeit

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

Euro

Nicht-MFI

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2e

Mit vereinbarter Laufzeit

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

Euro

Nicht-MFI

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2e

Mit vereinbarter Laufzeit

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

Euro

Nicht-MFI

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2e

Mit vereinbarter Laufzeit

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Private Haushalte

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

Euro

Nicht-MFI

Private Haushalte

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.3e

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3e

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3e

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3e

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3e

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3e

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3e

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3e

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3e

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3e

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3e

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3e

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.4e

Repogeschäfte

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

5,1

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — Einlagen von öffentlichen Haushalten

Inland

Repogeschäfte

 

 

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Repogeschäfte

Euro

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

9.4e

Repogeschäfte

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Repogeschäfte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Repogeschäfte

Euro

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

9.4e

Repogeschäfte

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Repogeschäfte

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Repogeschäfte

 

Nicht-MFI

Sonstige Finanzintermediäre

 

9.4e

Repogeschäfte

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Repogeschäfte

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Repogeschäfte

 

Nicht-MFI

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

9.4e

Repogeschäfte

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Repogeschäfte

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Repogeschäfte

Euro

Nicht-MFI

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

9.4e

Repogeschäfte

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Inland

Repogeschäfte

 

 

Private Haushalte

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Repogeschäfte

Euro

Nicht-MFI

Private Haushalte

 

9.4e

Repogeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

5,1

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — Einlagen von öffentlichen Haushalten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

 

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

Euro

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

9.4e

Repogeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

Euro

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

9.4e

Repogeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

Euro

Nicht-MFI

Sonstige Finanzintermediäre

 

9.4e

Repogeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

Euro

Nicht-MFI

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

9.4e

Repogeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

Euro

Nicht-MFI

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

9.4e

Repogeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

5,2

Verbindlichkeiten in Euro gegenüber sonstigen Ansässigen im Euro-Währungsgebiet — sonstige Verbindlichkeiten

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

 

Private Haushalte

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

Euro

Nicht-MFI

Private Haushalte

 

9.1x

Täglich fällig

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Täglich fällig

 

 

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Täglich fällig

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

9.1x

Täglich fällig

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Täglich fällig

 

 

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Täglich fällig

Euro

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

9.1x

Täglich fällig

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Täglich fällig

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Täglich fällig

Euro

Nicht-MFI

Sonstige Finanzintermediäre

 

9.1x

Täglich fällig

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Täglich fällig

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Täglich fällig

Euro

Nicht-MFI

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

9.1x

Täglich fällig

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Täglich fällig

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Täglich fällig

Fremdwährung

Nicht-MFI

Nichtfinanzielle Kapitalgesell-schaften

 

9.1x

Täglich fällig

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Täglich fällig

 

 

Private Haushalte

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Täglich fällig

Fremdwährung

Nicht-MFI

Private Haushalte

 

9.1x

Täglich fällig

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

 

 

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

9.1x

Täglich fällig

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

 

 

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

9.1x

Täglich fällig

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige Finanzintermediäre

 

9.1x

Täglich fällig

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

Fremdwährung

Nicht-MFI

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

9.1x

Täglich fällig

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

Fremdwährung

Nicht-MFI

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

9.1x

Täglich fällig

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

 

 

Private Haushalte

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Täglich fällig

Fremdwährung

Nicht-MFI

Private Haushalte

 

9.2x

Mit vereinbarter Laufzeit

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2x

Mit vereinbarter Laufzeit

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Sonstige Gebietsansässige

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2x

Mit vereinbarter Laufzeit

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2x

Mit vereinbarter Laufzeit

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

Fremdwährung

Nicht-MFI

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2x

Mit vereinbarter Laufzeit

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

Fremdwährung

Nicht-MFI

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2x

Mit vereinbarter Laufzeit

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Private Haushalte

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Mit vereinbarter Laufzeit

Fremdwährung

Nicht-MFI

Private Haushalte

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2x

Mit vereinbarter Laufzeit

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2x

Mit vereinbarter Laufzeit

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Sonstige Gebietsansässige

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2x

Mit vereinbarter Laufzeit

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2x

Mit vereinbarter Laufzeit

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

Fremdwährung

Nicht-MFI

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2x

Mit vereinbarter Laufzeit

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

Fremdwährung

Nicht-MFI

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.2x

Mit vereinbarter Laufzeit

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

 

 

Private Haushalte

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Mit vereinbarter Laufzeit

Fremdwährung

Nicht-MFI

Private Haushalte

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

9.3x

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3x

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3x

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3x

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3x

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3x

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3x

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3x

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3x

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3x

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3x

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.3x

Mit vereinbarter Kündigungsfrist

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Nach Laufzeit (2 Laufzeitbänder)

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

9.4x

Repogeschäfte

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Repogeschäfte

 

 

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Repogeschäfte

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

9.4x

Repogeschäfte

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Repogeschäfte

 

 

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Repogeschäfte

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

9.4x

Repogeschäfte

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Repogeschäfte

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Repogeschäfte

 

Nicht-MFI

Sonstige Finanzintermediäre

 

9.4x

Repogeschäfte

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Repogeschäfte

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Repogeschäfte

 

Nicht-MFI

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

9.4x

Repogeschäfte

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Repogeschäfte

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Repogeschäfte

Fremdwährung

Nicht-MFI

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

9.4x

Repogeschäfte

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Repogeschäfte

 

 

Private Haushalte

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Inland

Repogeschäfte

Fremdwährung

Nicht-MFI

Private Haushalte

 

9.4x

Repogeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

 

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige öffentliche Haushalte (Staat)

 

9.4x

Repogeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

 

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

9.4x

Repogeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

 

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

9.4x

Repogeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

 

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

9.4x

Repogeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

 

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

9.4x

Repogeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

7

Verbindlichkeiten in Fremdwährung gegenüber Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

 

 

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Repogeschäfte

Fremdwährung

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

10

Geldmarktfondsanteile

 

 

 

 

 

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

11e

Ausgegebene Schuldverschreibungen

 

 

 

 

Bis zu einem Jahr

4

Verbindlichkeiten aus der Begebung von Schuldverschreibungen

 

 

 

 

 

Bis zu einem Jahr

11e

Ausgegebene Schuldverschreibungen

 

 

 

 

Über ein und bis zu zwei Jahren

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

11e

Ausgegebene Schuldverschreibungen

 

 

 

 

Über zwei Jahre

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

11x

Ausgegebene Schuldverschreibungen

 

 

 

 

Bis zu einem Jahr

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

11x

Ausgegebene Schuldverschreibungen

 

 

 

 

Über ein und bis zu zwei Jahren

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

11x

Ausgegebene Schuldverschreibungen

 

 

 

 

Über zwei Jahre

Nicht zutreffend

Nicht zutreffend

 

 

 

 

 

 

12

Kapital und Rücklagen

 

 

 

 

 

(11)

(Sonstige Aktiva)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

 

Kapital und Rücklagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13

Rückstellungen

 

Kapital und Rücklagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

14

Ausgleichsposten aus Neubewertung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15

Kapital und Rücklagen

 

 

 

 

 

 

13

Übrige Passiva

 

 

 

 

 

10,3

Intra-Eurosystem-Verbindlichkeiten — Nettoverbindlichkeiten im Zusammenhang mit der Verteilung von Euro-Banknoten innerhalb des Eurosystems

 

Sonstige Passiva

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Schwebende Verrechnungen

 

Sonstige Passiva

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12

Sonstige Passiva

 

Sonstige Passiva

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13

Rückstellungen

 

Sonstige Passiva

 

 

 

 

CB3

Ausgleichsposten für Sonderziehungsrechte (1)

 

 

 

 

 

9

Ausgleichsposten für vom IWF zugeteilte Sonderziehungsrechte

 

 

 

 

 

 

Inländische Intra-Eurosystem-Positionen gelten ausschließlich für die EZB oder die Deutsche Bundesbank.


VERGLEICHSTABELLE

(monatliche Daten)

Vergleichstabelle. Gegenüberstellung nach Positionen.

AKTIVA

Bestandsgrößen

Verordnung EZB/2001/13 — Anhang 1 — Tabelle 1

Ausweisformat für die zu Rechnungslegungszwecken erstellte Bilanz

Position

Beschreibung

Aufgliederung

Position

Beschreibung

Weitere Aufgliederung

Gebietsansässigkeit

Sektor

Teilsektor

Zweck

Laufzeit

Gebietsansässigkeit

Art

Sektor

Teilsektor

Zweck

Laufzeit/Währung

1

Kassenbestand (alle Währungen)

 

 

 

 

 

 

2,2

Forderungen in Fremdwährung an außerhalb des Euro-Währungsgebiets Ansässige — Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandsdarlehen und sonstige Auslandsaktiva

 

Bargeld

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

 

 

 

 

 

 

 

1e

Bargeld, darunter Euro

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

 

 

 

 

 

 

 

2

Kredite

Inland

MFI

 

 

 

 

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Inland

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,1

Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet — Hauptrefinanzierungsgeschäfte

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,2

Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet — längerfristige Refinanzierungsgeschäfte

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,3

Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet — Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,4

Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet — strukturelle Operationen in Form von befristeten Transaktionen

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,5

Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet — Spitzenrefinanzierungsfazilität

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,6

Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet — Forderungen aus Margenausgleich

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6

Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet

Inland

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9,2

Intra-Eurosystem-Forderungen — Forderungen aus der Übertragung von Währungsreserven (nur Bilanzen der NZBen)

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9,3

Intra-Eurosystem-Forderungen — Forderungen aus Schuldverschreibungen zur Deckung der Emission von EZB-Schuldverschreibungen (nur EZB-Bilanz)

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9,5

Intra-Eurosystem-Forderungen — sonstige Forderungen innerhalb des Eurosystems

Inland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

MFI

 

 

 

 

2

Kredite

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Inland

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte

Inland

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

2

Kredite

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Inland

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

2

Kredite

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Inland

Kredite

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

2

Kredite

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Inland

Kredite

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

2

Kredite

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Inland

Kredite

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

2

Kredite

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Konsumentenkredite

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Inland

Kredite

 

 

Private Haushalte

Konsumentenkredite

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Konsumentenkredite

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

2

Kredite

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Wohnungsbaukredite

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Inland

Kredite

 

 

Private Haushalte

Wohnungsbaukredite

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Wohnungsbaukredite

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

2

Kredite

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Sonstige (Rest)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Inland

Kredite

 

 

Private Haushalte

Sonstiger (Rest)

Nach Laufzeit(3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Sonstiger (Rest)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

2

Kredite

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

MFI

 

 

 

 

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,1

Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet — Hauptrefinanzierungsgeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,2

Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet — längerfristige Refinanzierungsgeschäfte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,3

Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet — Feinsteuerungsoperationen in Form von befristeten Transaktionen

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,4

Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet — strukturelle Operationen in Form von befristeten Transaktionen

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,5

Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet — Spitzenrefinanzierungsfazilität

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5,6

Forderungen in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet — Forderungen aus Margenausgleich

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6

Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9,2

Intra-Eurosystem-Forderungen — Forderungen aus der Übertragung von Währungsreserven (nur Bilanzen der NZBen)

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9,3

Intra-Eurosystem-Forderungen — Forderungen aus Schuldverschreibungen zur Deckung der Emission von EZB-Schuldverschreibungen (nur EZB-Bilanz)

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

9,5

Intra-Eurosystem-Forderungen — sonstige Forderungen innerhalb des Eurosystems

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

MFI

 

 

 

 

2

Kredite

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

2

Kredite

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

2

Kredite

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

 

 

Sonstige Finanzintermediäre

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

2

Kredite

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

 

 

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

2

Kredite

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

 

 

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

2

Kredite

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Konsumentenkredite

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

 

 

Private Haushalte

Konsumentenkredite

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Konsumentenkredite

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

2

Kredite

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Wohnungsbaukredite

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

 

 

Private Haushalte

Wohnungsbaukredite

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Wohnungsbaukredite

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

2

Kredite

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Sonstige (Rest)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

 

 

Private Haushalte

Sonstiger (Rest)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

Sonstiger (Rest)

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

2

Kredite

Übrige Welt

 

 

 

 

 

2,1

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets — Forderungen an den Internationalen Währungsfonds

 

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,2

Forderungen in Fremdwährung an außerhalb des Euro-Währungsgebiets Ansässige — Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandsdarlehen und sonstige Auslandsaktiva

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4,1

Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets — Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen und Kredite

 

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4,2

Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets — Forderungen aus der Kreditfazilität im Rahmen des Wechselkursmechanismus II

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Übrige Welt

Kredite

 

 

 

 

 

2

Kredite

Übrige Welt

 

 

 

 

Bis zu einem Jahr

2,1

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets — Forderungen an den Internationalen Währungsfonds

 

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2,2

Forderungen in Fremdwährung an außerhalb des Euro-Währungsgebiets Ansässige — Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandsdarlehen und sonstige Auslandsaktiva

 

 

 

 

 

 

Bis zu einem Jahr

 

 

 

 

 

 

 

 

4,1

Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets — Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen und Kredite

 

Kredite

 

 

 

 

Bis zu einem Jahr

 

 

 

 

 

 

 

 

4,2

Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets — Forderungen aus der Kreditfazilität im Rahmen des Wechselkursmechanismus II

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Übrige Welt

Kredite

 

 

 

 

Bis zu einem Jahr

2

Kredite

Übrige Welt

 

 

 

 

Über ein Jahr

2,2

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets — Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandskredite und sonstige Auslandsaktiva

 

 

 

 

 

 

Über ein Jahr

 

 

 

 

 

 

 

 

4,1

Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets — Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen und Kredite

 

Kredite

 

 

 

 

Über ein Jahr

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Übrige Welt

Kredite

 

 

 

 

Über ein Jahr

2e

Kredite, darunter Euro

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

8

Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte

Inland

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

Euro

2e

Kredite, darunter Euro

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

Euro

2e

Kredite, darunter Euro

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

Euro

2e

Kredite, darunter Euro

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

Euro

2e

Kredite, darunter Euro

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

Euro

2e

Kredite, darunter Euro

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

Euro

2e

Kredite, darunter Euro

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

8

Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

Euro

2e

Kredite, darunter Euro

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

Euro

2e

Kredite, darunter Euro

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Sonstige Finanzintermediäre

 

Euro

2e

Kredite, darunter Euro

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Versicherungsgesellschaften und Pensionskassen

 

Euro

2e

Kredite, darunter Euro

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

 

Euro

2e

Kredite, darunter Euro

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Kredite

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

Private Haushalte

 

Euro

3e

Wertpapiere außer Aktien — Euro

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

7

Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Wertpapiere außer Aktien

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte

Inland

Wertpapiere außer Aktien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Wertpapiere außer Aktien

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

Euro

3e

Wertpapiere außer Aktien — Euro

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

7

Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Wertpapiere außer Aktien

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Wertpapiere außer Aktien

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

Euro

3e

Wertpapiere außer Aktien — Euro

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

7

Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8

Forderungen in Euro an öffentliche Haushalte

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

Euro

3e

Wertpapiere außer Aktien — Euro

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

7

Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

Euro

3e

Wertpapiere außer Aktien — Euro

Inland

MFI

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

6

Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet

Inland

Wertpapiere außer Aktien

MFI

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

7

Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Inland

Wertpapiere außer Aktien

MFI

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Wertpapiere außer Aktien

MFI

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder) / Euro

3e

Wertpapiere außer Aktien — Euro

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

MFI

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

6

Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

MFI

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

7

Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

MFI

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

MFI

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder) / Euro

3x

Wertpapiere außer Aktien — Fremdwährungen

Inland

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Inland

Wertpapiere außer Aktien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Wertpapiere außer Aktien

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

Fremdwährungen

3x

Wertpapiere außer Aktien — Fremdwährungen

Inland

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Inland

Wertpapiere außer Aktien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Wertpapiere außer Aktien

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

Fremdwährungen

3x

Wertpapiere außer Aktien — Fremdwährungen

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

 

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

Nicht-MFI

Öffentliche Haushalte (Staat)

 

 

Fremdwährungen

3x

Wertpapiere außer Aktien — Fremdwährungen

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

 

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

Nicht-MFI

Sonstige Gebietsansässige

 

 

Fremdwährungen

3x

Wertpapiere außer Aktien — Fremdwährungen

Inland

MFI

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Inland

Wertpapiere außer Aktien

 

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Wertpapiere außer Aktien

MFI

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder) /Fremdwährungen

3x

Wertpapiere außer Aktien — Fremdwährungen

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

MFI

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

3

Forderungen in Fremdwährung an Ansässige im Euro-Währungsgebiet

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

 

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder)

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Wertpapiere außer Aktien

MFI

 

 

 

Nach Laufzeit (3 Laufzeitbänder) / Fremdwährungen

3

Wertpapiere außer Aktien

Übrige Welt

 

 

 

 

 

2,2

Forderungen in Fremdwährung an außerhalb des Euro-Währungsgebiets Ansässige — Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen, Auslandsdarlehen und sonstige Auslandsaktiva

 

Wertpapiere außer Aktien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4,1

Forderungen in Euro an Ansässige außerhalb des Euro-Währungsgebiets — Guthaben bei Banken, Wertpapieranlagen und Kredite

 

Wertpapiere außer Aktien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Übrige Welt

Wertpapiere außer Aktien

 

 

 

 

 

4

Geldmarktfondsanteile

Inland

MFI

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Inland

Geldmarktfondsanteile

 

 

 

 

 

4

Geldmarktfondsanteile

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

MFI

 

 

 

 

11

Sonstige Aktiva

Sonstige teilnehmende Mitgliedstaaten

Geldmarktfondsanteile

 

 

 

 

 

5

Aktien, sonstige Dividendenwerte und Beteiligungen

Inland

MFI

 

 

 

 

6

Sonstige Forderungen in Euro an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet

Inland

Aktien, sonstige Dividendenwerte und Beteiligungen