ISSN 1725-2407

doi:10.3000/17252407.C_2009.080.deu

Amtsblatt

der Europäischen Union

C 80

European flag  

Ausgabe in deutscher Sprache

Mitteilungen und Bekanntmachungen

52. Jahrgang
3. April 2009


Informationsnummer

Inhalt

Seite

 

II   Mitteilungen

 

MITTEILUNGEN DER ORGANE UND EINRICHTUNGEN DER EUROPÄISCHEN UNION

 

Kommission

2009/C 080/01

Genehmigung staatlicher Beihilfen gemäß den Artikeln 87 und 88 des EG-Vertrags — Vorhaben, gegen die von der Kommission keine Einwände erhoben werden ( 1 )

1

2009/C 080/02

Genehmigung staatlicher Beihilfen gemäß den Artikeln 87 und 88 des EG-Vertrags — Vorhaben, gegen die von der Kommission keine Einwände erhoben werden ( 1 )

4

2009/C 080/03

Genehmigung staatlicher Beihilfen gemäß den Artikeln 87 und 88 des EG-Vertrags — Vorhaben, gegen die von der Kommission keine Einwände erhoben werden ( 1 )

7

 

IV   Informationen

 

INFORMATIONEN DER ORGANE UND EINRICHTUNGEN DER EUROPÄISCHEN UNION

 

Kommission

2009/C 080/04

Euro-Wechselkurs

10

 

V   Bekanntmachungen

 

VERWALTUNGSVERFAHREN

 

Kommission

2009/C 080/05

Aufruf zur einreichung von anträgen 2009 — Zweites Aktionsprogramm der Gemeinschaft im Bereich der Gesundheit (2008-2013) ( 1 )

11

 

SONSTIGE RECHTSAKTE

 

Kommission

2009/C 080/06

Mitteilung an Herrn Uthman Omar Mahmoud bezüglich seiner Aufnahme in die Liste nach den Artikeln 2, 3 und 7 der Verordnung (EG) Nr. 881/2002 des Rates über die Anwendung bestimmter spezifischer restriktiver Maßnahmen gegen bestimmte Personen und Organisationen, die mit Osama bin Laden, dem Al-Qaida-Netzwerk und den Taliban in Verbindung stehen

12

 


 

(1)   Text von Bedeutung für den EWR

DE

 


II Mitteilungen

MITTEILUNGEN DER ORGANE UND EINRICHTUNGEN DER EUROPÄISCHEN UNION

Kommission

3.4.2009   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 80/1


Genehmigung staatlicher Beihilfen gemäß den Artikeln 87 und 88 des EG-Vertrags

Vorhaben, gegen die von der Kommission keine Einwände erhoben werden

(Text von Bedeutung für den EWR)

2009/C 80/01

Datum der Annahme der Entscheidung:

20.11.2008

Nummer der Beihilfe:

N 662/07

Mitgliedstaat:

Tschechische Republik

Region:

Titel (und/oder Name des Begünstigten):

Program TIP

Rechtsgrundlage:

Zákon č. 130/2002 Sb., o podpoře výzkumu a vývoje z veřejných prostředků a o změně některých souvisejících zákonů (zákon o podpoře výzkumu a vývoje) a nařízení vlády č. 461/2002 Sb., o účelové podpoře výzkumu a vývoje z veřejných prostředků a o veřejné soutěži ve výzkumu a vývoji.

Art der Beihilfe:

Beihilferegelung

Ziel:

Forschung und Entwicklung

Form der Beihilfe:

Zuschuss

Haushaltsmittel:

Gesamtbetrag der vorgesehenen Beihilfe 11 035 Mio. CZK

Beihilfehöchstintensität:

80 %

Laufzeit:

bis zum 31.12.2017

Wirtschaftssektoren:

Alle Sektoren

Name und Anschrift der Bewilligungsbehörde:

Ministerstvo prúmyslu a obchodu

Kpt. Jaroše 7

CZ-604 56 Brno

posta@compet.cz

Sonstige Angaben:

Die rechtsverbindliche(n) Sprachfassung(en) der Entscheidung, aus der/denen alle vertraulichen Angaben gestrichen sind, finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/community_law/state_aids/index.htm

Datum der Annahme der Entscheidung:

15.1.2009

Nummer der Beihilfe:

N 729/07

Mitgliedstaat:

Lettland

Region:

87(3)(a) – Riga

Titel (und/oder Name des Begünstigten):

SIA Eko Osta

Rechtsgrundlage:

Ministru kabineta 21.11.2006. noteikumi Nr. 963 “Eiropas Ekonomikas zonas finanšu instrumenta un Norvēģijas valdības divpusējā finanšu instrumenta prioritāte “Vides aizsardzība” atklāta konkursa nolikums”; Ministru kabineta 8.11.2005. noteikumi Nr. 852 “Noteikumi par Eiropas Ekonomikas zonas finanšu instrumenta un Norvēģijas valdības divpusējā finanšu instrumenta vadības, īstenošanas, uzraudzības, kontroles un novērtēšanas sistēmu”; Eiropas Ekonomikas zonas finanšu instrumenta un Norvēģijas valdības divpusējā finanšu instrumenta vadības likums; Ministru kabineta 19.6.2007. noteikumi Nr. 396 “Kārtība, kādā valsts budžetā plāno līdzekļus Eiropas Ekonomikas zonas finanšu instrumenta un Norvēģijas valdības divpusējā finanšu instrumenta finansēto projektu īstenošanai un veic maksājumus”

Art der Beihilfe:

Einzelbeihilfe

Ziel:

Regionale Entwicklung

Form der Beihilfe:

Zuschuss

Haushaltsmittel:

Gesamtbetrag der vorgesehenen Beihilfe 0,18 Mio. LVL

Beihilfehöchstintensität:

52,19 %

Laufzeit:

bis zum 31.3.2009

Wirtschaftssektoren:

Energie

Name und Anschrift der Bewilligungsbehörde:

Vides ministrija

Peldu 25,

Rīga, LV-1494

Sonstige Angaben:

Die rechtsverbindliche(n) Sprachfassung(en) der Entscheidung, aus der/denen alle vertraulichen Angaben gestrichen sind, finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/community_law/state_aids/index.htm

Datum der Annahme der Entscheidung:

5.2.2009

Nummer der Beihilfe:

N 226/2008

Mitgliedstaat:

Irland

Region:

Titel (und/oder Name des Begünstigten):

Extension of the Western Investment Fund

Rechtsgrundlage:

The Irish Western Development Commission Act 1998 and the Community, Rural and Gaeltacht Affairs Act 2007

Art der Beihilfe:

Beihilferegelung

Ziel:

Risikokapital, Kleine und mittlere Unternehmen

Form der Beihilfe:

Bereitstellung von Risikokapital

Haushaltsmittel:

Gesamtbetrag der vorgesehenen Beihilfe 28 Mio. EUR

Beihilfehöchstintensität:

Laufzeit:

1.12.2008–31.12.2013

Wirtschaftssektoren:

Alle Sektoren

Name und Anschrift der Bewilligungsbehörde:

Western Development Commission (WDC), Dillon House Ballaghaderreen, Co. Roscommon, Ireland

Sonstige Angaben:

Die rechtsverbindliche(n) Sprachfassung(en) der Entscheidung, aus der/denen alle vertraulichen Angaben gestrichen sind, finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/community_law/state_aids/index.htm


3.4.2009   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 80/4


Genehmigung staatlicher Beihilfen gemäß den Artikeln 87 und 88 des EG-Vertrags

Vorhaben, gegen die von der Kommission keine Einwände erhoben werden

(Text von Bedeutung für den EWR)

2009/C 80/02

Datum der Annahme der Entscheidung:

5.2.2009

Nummer der Beihilfe:

N 459/08

Mitgliedstaat:

Spanien

Region:

La Rioja

Titel (und/oder Name des Begünstigten):

Fomento de la investigación, desarrollo e innovación

Rechtsgrundlage:

Orden no 19/2008 de 5 de junio de 2008, de la Consejería de Industria, Innovación y Empleo de la Rioja, por la que se aprueban las bases reguladoras de la concesión de subvenciones por la Agencia de Desarrollo económico de la Rioja destinadas al fomento de la investigación, desarrollo e innovación, en régimen de concurrencia competitiva

Art der Beihilfe:

Beihilferegelung

Ziel:

Forschung und Entwicklung, Kleine und mittlere Unternehmen

Form der Beihilfe:

Zuschuss

Haushaltsmittel:

Geplante Jahresausgaben 12 Mio. EUR;

Gesamtbetrag der vorgesehenen Beihilfe 72 Mio. EUR

Beihilfehöchstintensität:

100 %

Laufzeit:

bis zum 31.12.2013

Wirtschaftssektoren:

Alle Sektoren, Landwirtschaft

Name und Anschrift der Bewilligungsbehörde:

Agencia de desarrollo Económico de la Rioja –

C/Muro de la Mata 10-14,

26001 Logroño (La Rioja)

Sonstige Angaben:

Die rechtsverbindliche(n) Sprachfassung(en) der Entscheidung, aus der/denen alle vertraulichen Angaben gestrichen sind, finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/community_law/state_aids/index.htm

Datum der Annahme der Entscheidung:

18.12.2008

Nummer der Beihilfe:

N 615/08

Mitgliedstaat:

Deutschland

Region:

Freistaat Bayern

Titel (und/oder Name des Begünstigten):

Bayerische Landesbank, Anstalt des öffentlichen Rechts Brienner Str. 18 D-80333 München

Rechtsgrundlage:

2. Gesetz zur Änderung des Haushaltsgesetzes 2007/2008 (2. Nachtraghaushaltsgesetz - NHG - 2008)

Art der Beihilfe:

Einzelbeihilfe

Ziel:

Behebung einer beträchtlichen Störung im Wirtschaftsleben

Form der Beihilfe:

Bürgschaft, Bereitstellung von Risikokapital

Haushaltsmittel:

Gesamtbetrag der vorgesehenen Beihilfe 14 800 Mio. EUR

Beihilfehöchstintensität:

100 %

Laufzeit:

19.12.2008—19.6.2009

Wirtschaftssektoren:

Finanzmittler

Name und Anschrift der Bewilligungsbehörde:

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen Odeonsplatz 4 D-80539 München

Sonstige Angaben:

Die rechtsverbindliche(n) Sprachfassung(en) der Entscheidung, aus der/denen alle vertraulichen Angaben gestrichen sind, finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/community_law/state_aids/index.htm

Datum der Annahme der Entscheidung:

3.2.2009

Nummer der Beihilfe:

N 39/09

Mitgliedstaat:

Deutschland

Region:

Titel (und/oder Name des Begünstigten):

Bundesrahmenregelung Risikokapital

Rechtsgrundlage:

Regelung zur vorübergehenden Modifizierung von beihilferechtlich genehmigten Risikokapitalprogrammen für kleine und mittlere Unternehmen im Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland während der Finanz- und Wirtschaftskrise („Bundesrahmenregelung Risikokapital“)

Art der Beihilfe:

Beihilferegelung

Ziel:

Risikokapital

Form der Beihilfe:

Bereitstellung von Risikokapital

Haushaltsmittel:

Gesamtbetrag der vorgesehenen Beihilfe 50 Mio. EUR

Beihilfehöchstintensität:

Laufzeit:

bis zum 31.12.2010

Wirtschaftssektoren:

Alle Sektoren

Name und Anschrift der Bewilligungsbehörde:

Diverse Stellen in den Ländern

Sonstige Angaben:

Die rechtsverbindliche(n) Sprachfassung(en) der Entscheidung, aus der/denen alle vertraulichen Angaben gestrichen sind, finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/community_law/state_aids/index.htm

Datum der Annahme der Entscheidung:

13.2.2009

Nummer der Beihilfe:

N 65/09

Mitgliedstaat:

Deutschland

Region:

Titel (und/oder Name des Begünstigten):

Zeitweilige Aufstockung und Erweiterung des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand im Rahmen des Konjunkturpakets II der Bundesregierung

Rechtsgrundlage:

Bundeshaushaltsordnung (BHO) und darauf aufbauende Verwaltungsvorschriften; Gesetz über Sicherung der Beschäftigung und Stabilität in Deutschland (in Vorbereitung); Änderung der Richtlinie zum Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (Entwurf)

Art der Beihilfe:

Beihilferegelung

Ziel:

Forschung und Entwicklung

Form der Beihilfe:

Zuschuss

Haushaltsmittel:

Geplante Jahresausgaben 450 Mio. EUR;

Gesamtbetrag der vorgesehenen Beihilfe 900 Mio. EUR

Beihilfehöchstintensität:

35 %

Laufzeit:

bis zum 31.12.2010

Wirtschaftssektoren:

Alle Sektoren

Name und Anschrift der Bewilligungsbehörde:

Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Scharnhorststr. 34—37, D-10115 Berlin, Germany

Sonstige Angaben:

Die rechtsverbindliche(n) Sprachfassung(en) der Entscheidung, aus der/denen alle vertraulichen Angaben gestrichen sind, finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/community_law/state_aids/index.htm


3.4.2009   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 80/7


Genehmigung staatlicher Beihilfen gemäß den Artikeln 87 und 88 des EG-Vertrags

Vorhaben, gegen die von der Kommission keine Einwände erhoben werden

(Text von Bedeutung für den EWR)

2009/C 80/03

Datum der Annahme der Entscheidung:

3.12.2008

Nummer der Beihilfe:

NN 42/08

Mitgliedstaat:

Belgien

Region:

Titel (und/oder Name des Begünstigten):

Aide à la restructuration en faveur de Fortis Banque et Fortis Banque Luxembourg - Herstructureringssteun ten behoeve van Fortis Bank en Fortis Banque Luxembourg

Rechtsgrundlage:

Ad-hoc

Art der Beihilfe:

Einzelbeihilfe

Ziel:

Behebung einer beträchtlichen Störung im Wirtschaftsleben, Umstrukturierung von Unternehmen in Schwierigkeiten

Form der Beihilfe:

Andere Formen der Kapitalintervention

Zinsgünstiges Darlehen

Haushaltsmittel:

Gesamtbetrag der vorgesehenen Beihilfe 65 000 Mio. EUR

Beihilfehöchstintensität:

Laufzeit:

29.9.2008 - 10.10.2008

Wirtschaftssektoren:

Finanzmittler

Name und Anschrift der Bewilligungsbehörde:

Etat Belge - Belgische Staat

Son Excellence Monsieur Karel DE GUCHT

Ministre des Affaires étrangères

Rue des Petits Carmes, 15

B - 1000 Bruxelles

Sonstige Angaben:

Die rechtsverbindliche(n) Sprachfassung(en) der Entscheidung, aus der/denen alle vertraulichen Angaben gestrichen sind, finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/community_law/state_aids/index.htm

Datum der Annahme der Entscheidung:

3.12.2008

Nummer der Beihilfe:

NN 46/2008

Mitgliedstaat:

Luxemburg

Region:

Titel (und/oder Name des Begünstigten):

Aide à la restructuration en faveur de Fortis Banque et Fortis Banque Luxembourg

Rechtsgrundlage:

Ad-hoc sur le budget de l'Etat – Agreement for a mandatory convertible loan facility between the State of the Grand-Duchy of Luxembourg and Fortis Banque Luxembourg S.A.

Art der Beihilfe:

Einzelbeihilfe

Ziel:

Behebung einer beträchtlichen Störung im Wirtschaftsleben, Umstrukturierung von Unternehmen in Schwierigkeiten

Form der Beihilfe:

andere Formen der Kapitalintervention

Haushaltsmittel:

Gesamtbetrag der vorgesehenen Beihilfe 2 500 Mio. EUR

Beihilfehöchstintensität:

Laufzeit:

29.9.2008 - 17.11.2008

Wirtschaftssektoren:

Finanzmittler

Name und Anschrift der Bewilligungsbehörde:

Etat du Grand Duché du Luxembourg

Son Excellence Monsieur Jean ASSELBORN

Ministre des Affaires étrangères

Rue Notre-Dame 5

L - 2911 Luxembourg

Sonstige Angaben:

Die rechtsverbindliche(n) Sprachfassung(en) der Entscheidung, aus der/denen alle vertraulichen Angaben gestrichen sind, finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/community_law/state_aids/index.htm

Datum der Annahme der Entscheidung:

3/12/2008

Nummer der Beihilfe:

NN 53/A/2008

Mitgliedstaat:

Niederlande

Region:

Titel (und/oder Name des Begünstigten):

Herstructureringssteun ten behoeve van Fortis Bank en Fortis Banque Luxembourg

Rechtsgrundlage:

Ad-hoc

Art der Beihilfe:

Einzelbeihilfe

Ziel:

Behebung einer beträchtlichen Störung im Wirtschaftsleben, Umstrukturierung von Unternehmen in Schwierigkeiten

Form der Beihilfe:

Andere Formen der Kapitalintervention

Zinsgünstiges Darlehen

Haushaltsmittel:

Gesamtbetrag der vorgesehenen Beihilfe 62 800 Mio. EUR

Beihilfehöchstintensität:

Laufzeit:

3.10.2008

Wirtschaftssektoren:

Finanzmittler

Name und Anschrift der Bewilligungsbehörde:

Nederlandse Staat

Zijne Excellentie de Heer Maxime VERHAGEN

Minister van Buitenlandse Zaken

Bezuidenhoutseweg 67

NL - 2500 EB Den Haag

NEDERLAND

Sonstige Angaben:

Die rechtsverbindliche(n) Sprachfassung(en) der Entscheidung, aus der/denen alle vertraulichen Angaben gestrichen sind, finden Sie unter:

http://ec.europa.eu/community_law/state_aids/index.htm


IV Informationen

INFORMATIONEN DER ORGANE UND EINRICHTUNGEN DER EUROPÄISCHEN UNION

Kommission

3.4.2009   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 80/10


Euro-Wechselkurs (1)

2. April 2009

2009/C 80/04

1 Euro =


 

Währung

Kurs

USD

US-Dollar

1,3392

JPY

Japanischer Yen

133,48

DKK

Dänische Krone

7,4509

GBP

Pfund Sterling

0,91290

SEK

Schwedische Krone

10,8215

CHF

Schweizer Franken

1,5260

ISK

Isländische Krone

 

NOK

Norwegische Krone

8,8480

BGN

Bulgarischer Lew

1,9558

CZK

Tschechische Krone

26,888

EEK

Estnische Krone

15,6466

HUF

Ungarischer Forint

298,65

LTL

Litauischer Litas

3,4528

LVL

Lettischer Lat

0,7094

PLN

Polnischer Zloty

4,4920

RON

Rumänischer Leu

4,2237

TRY

Türkische Lira

2,1665

AUD

Australischer Dollar

1,8797

CAD

Kanadischer Dollar

1,6725

HKD

Hongkong-Dollar

10,3789

NZD

Neuseeländischer Dollar

2,3258

SGD

Singapur-Dollar

2,0143

KRW

Südkoreanischer Won

1 781,81

ZAR

Südafrikanischer Rand

12,3960

CNY

Chinesischer Renminbi Yuan

9,1533

HRK

Kroatische Kuna

7,4707

IDR

Indonesische Rupiah

15 374,02

MYR

Malaysischer Ringgit

4,8178

PHP

Philippinischer Peso

64,210

RUB

Russischer Rubel

44,8330

THB

Thailändischer Baht

47,321

BRL

Brasilianischer Real

3,0049

MXN

Mexikanischer Peso

18,4274

INR

Indische Rupie

67,4290


(1)  Quelle: Von der Europäischen Zentralbank veröffentlichter Referenz-Wechselkurs.


V Bekanntmachungen

VERWALTUNGSVERFAHREN

Kommission

3.4.2009   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 80/11


Aufruf zur einreichung von anträgen 2009

Zweites Aktionsprogramm der Gemeinschaft im Bereich der Gesundheit (2008-2013)

(Text von Bedeutung für den EWR)

2009/C 80/05

Aktualisierte Fassungen der Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für Betriebskostenzuschüsse, der Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für Projekte und der Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für gemeinsame Aktionen, unter der Aufforderung zur Einreichung von Anträgen „Gesundheit — 2009“ im Rahmen des zweiten Aktionsprogramms der Gemeinschaft im Bereich der Gesundheit(2008-2013) (1) wurden auf der Website der Exekutivagentur für Gesundheit und Verbraucher unter folgender Adresse veröffentlicht:

http://ec.europa.eu/eahc/health/grants.html


(1)  Beschluss Nr. 1350/2007/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Oktober 2007 über ein zweites Aktionsprogramm der Gemeinschaft im Bereich der Gesundheit (2008-2013), ABl. L 301 vom 20.11.2007, S. 3-13.


SONSTIGE RECHTSAKTE

Kommission

3.4.2009   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 80/12


Mitteilung an Herrn Uthman Omar Mahmoud bezüglich seiner Aufnahme in die Liste nach den Artikeln 2, 3 und 7 der Verordnung (EG) Nr. 881/2002 des Rates über die Anwendung bestimmter spezifischer restriktiver Maßnahmen gegen bestimmte Personen und Organisationen, die mit Osama bin Laden, dem Al-Qaida-Netzwerk und den Taliban in Verbindung stehen

2009/C 80/06

1.

Mit dem Gemeinsamen Standpunkt 2002/402/GASP (1) wird die Gemeinschaft aufgefordert zum Einfrieren der Gelder und wirtschaftlichen Ressourcen Osama bin Ladens, der Mitglieder der Al-Qaida-Organisation und der Taliban sowie anderer mit ihnen verbündeter Personen, Gruppen, Unternehmen und Einrichtungen, die in der gemäß den Resolutionen des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen UNSCR 1267(1999) und 1333(2000) erstellten Liste aufgeführt sind, welche von dem gemäß UNSCR 1267(1999) eingesetzten UN-Ausschuss regelmäßig zu aktualisieren ist.

Auf dieser von dem genannten UN-Ausschuss erstellten Liste stehen:

Al-Qaida, die Taliban und Osama bin Laden,

natürliche bzw. juristische Personen, Organisationen, Einrichtungen und Gruppen, die mit Al-Qaida, den Taliban und Osama bin Laden in Verbindung stehen, und

juristische Personen, Organisationen und Einrichtungen, die im Eigentum oder unter der Kontrolle dieser mit Al-Qaida, den Taliban und Osama bin Laden in Verbindung stehenden Personen, Organisationen, Einrichtungen und Gruppen stehen oder diese unterstützen.

Zu den Handlungen oder Aktivitäten, die darauf schließen lassen, dass eine Person, eine Gruppe, ein Unternehmen oder eine Organisation mit Al-Qaida, Osama bin Laden oder den Taliban „in Verbindung steht“, zählen:

a)

die Beteiligung an der Finanzierung, Planung, Erleichterung, Vorbereitung oder Begehung von Handlungen oder Aktivitäten durch, zusammen mit, unter dem Namen oder im Namen von oder zur Unterstützung der Al-Qaida, der Taliban oder Osama bin Ladens oder einer ihrer Zellen, Unterorganisationen, Splittergruppen oder Ableger,

b)

die Lieferung, der Verkauf oder die Weitergabe von Rüstungsgütern und sonstigem Wehrmaterial an diese,

c)

die Rekrutierung für diese oder

d)

die sonstige Unterstützung ihrer Handlungen oder Aktivitäten.

2.

Der UN-Ausschuss hat am 17. Oktober 2001 beschlossen, Herrn Uthman Omar Mahmoud in die einschlägige Liste aufzunehmen.

Die betroffene natürliche Person kann jederzeit einen mit Belegen versehenen Antrag auf Überprüfung des Beschlusses, sie in die vorstehend genannte Liste der Vereinten Nationen aufzunehmen, an den Ausschuss der Vereinten Nationen richten. Der Antrag ist an folgende Anschrift zu senden:

United Nations — Focal point for delisting

Security Council Subsidiary Organs Branch

Room S-3055 E

New York, NY 10017

Vereinigte Staaten von Amerika

Für weitere Informationen siehe:

http://www.un.org/sc/committees/1267/delisting.shtml

3.

Nach diesem Beschluss der Vereinten Nationen nahm der Rat Herrn Uthman Omar Mahmoud in den Anhang I der Verordnung (EG) Nr. 881/2002 des Rates über die Anwendung bestimmter spezifischer restriktiver Maßnahmen gegen bestimmte Personen und Organisationen, die mit Osama bin Laden, dem Al-Qaida-Netzwerk und den Taliban in Verbindung stehen (2), auf. Der Eintrag wurde durch die Verordnung (EG) Nr. 374/2008 der Kommission (3) nach Maßgabe des Artikels 7 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 881/2002 geändert.

Die folgenden Maßnahmen der Verordnung (EG) Nr. 881/2002 finden auf die betreffenden natürlichen und juristischen Personen, Gruppen und Organisationen Anwendung:

1.

Das Einfrieren aller Gelder, anderen finanziellen Vermögenswerten und wirtschaftlichen Ressourcen, die ihnen gehören oder in ihrem Eigentum stehen oder von ihnen verwahrt werden, und die Vorschrift, dass Gelder, andere finanzielle Vermögenswerte und wirtschaftliche Ressourcen ihnen weder direkt noch indirekt zur Verfügung gestellt werden oder zugute kommen dürfen (Artikel 2 und 2a (4), und

2.

das Verbot, auf unmittelbarem oder mittelbarem Weg technische Beratung, Hilfe oder Ausbildung im Zusammenhang mit militärischen Tätigkeiten an sie zu liefern, zu verkaufen und weiterzugeben (Artikel 3).

4.

Nach dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs in den verbundenen Rechtssachen C-402/05 P und C-415/05 P Kadi und Al Barakaat International Foundation gegen den Rat legte der UN-Ausschuss die Grüne für die Aufnahme von Herrn Uthman Omar Mahmoud in die Liste.

Er kann bei der Kommission beantragen, von den Gründen für seine Aufnahme in die Liste in Kenntnis gesetzt zu werden. Der entsprechende Antrag ist an folgende Anschrift zu richten:

Europäische Kommission

Generaldirektion Außenbeziehungen

z.Hd. Referat A2 (CHAR 12/45)

Rue de la Loi/Wetstraat 200

B-1049 Brüssel

Belgien

Nachdem er die Möglichkeit erhalten hat, sich zu den Gründen für seine Aufnahme in die Liste zu äußern, wird die Kommission seine Aufnahme in den Anhang I der Verordnung (EG) Nr. 881/2002 des Rates überprüfen und einen neuen Beschluss über ihn fassen.

5.

Die von Herrn Uthman Omar Mahmoud vorgelegten personenbezogenen Daten werden im Einklang mit der Verordnung (EG) Nr. 45/2001 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Organe und Einrichtungen der Gemeinschaft und zum freien Datenverkehr (5) behandelt. Etwaige Anträge, z. B. auf Erteilung weiterer Informationen oder zur Ausübung der in der Verordnung (EG) Nr. 45/2001 vorgesehenen Rechte (z. B. Einsicht oder Berichtigung persönlicher Daten), sind an die vorstehend in Punkt 4 genannte Anschrift der Kommission zu richten.

6.

Die in Anhang I aufgeführten natürlichen Personen werden darauf hingewiesen, dass sie bei den zuständigen Behörden des betreffenden Mitgliedstaats bzw. der betreffenden Mitgliedstaaten, die in Anhang II der Verordnung (EG) Nr. 881/2002 aufgeführt sind, beantragen können, dass ihnen die Verwendung der eingefrorenen Gelder, anderen finanziellen Vermögenswerte und wirtschaftlichen Ressourcen zur Deckung ihrer Grundbedürfnisse oder für bestimmte Zahlungen gemäß Artikel 2a der Verordnung genehmigt wird.


(1)  ABl. L 139 vom 29.5.2002, S. 4. Zuletzt geändert durch den Gemeinsamen Standpunkt 2003/140/GASP (ABl. L 53 vom 28.2.2003, S. 62).

(2)  ABl. L 139 vom 29.5.2002, S. 9.

(3)  ABl. L 113 vom 25.4.2008, S. 15.

(4)  Artikel 2a wurde durch die Verordnung (EG) Nr. 561/2003 des Rates (ABl. L 82 vom 29.3.2003, S. 1) eingefügt.

(5)  ABl. L 8 vom 12.1.2001, S. 1.