Antibiotikaresistenz – EU-Maßnahmen

 

ZUSAMMENFASSUNG DES DOKUMENTS:

Mitteilung (KOM/2011/0748 endgültig) – Aktionsplan zur Abwehr der steigenden Gefahr der Antibiotikaresistenz

WAS IST DER ZWECK DIESES AKTIONSPLANS?

In diesem Aktionsplan wird ein ganzheitliches Konzept zur Abwehr der steigenden Gefahr der Antibiotikaresistenz* dargelegt. Im Einklang mit der Initiative „Eine Gesundheit“ der Europäischen Union (EU) schließt dieses Konzept Bereiche wie Human- und Veterinärmedizin, Tierhaltung, Landwirtschaft, Handel und Umwelt ein. Im Juni 2016 gaben die EU-Minister einer weiteren Reihe von Maßnahmen ihre politische Zustimmung.

Dieser Aktionsplan wurde durch den Europäischen Aktionsplan zur Bekämpfung antimikrobieller Resistenzen im Rahmen des Konzepts „Eine Gesundheit“ ersetzt, der 2017 angenommen wurde (siehe entsprechende Zusammenfassung).

WICHTIGE ECKPUNKTE

Ziele des Aktionsplans zur Antibiotikaresistenz:

Im Aktionsplan wurden zwölf spezifische Maßnahmen zur Erreichung der sieben Ziele dargelegt. Diese reichten von der Verbesserung der Prävention von Infektionen in Krankenhäusern bis zur Verstärkung der Überwachungssysteme für Antibiotikaresistenz.

In einer im Februar 2016 veröffentlichten Bewertung des Aktionsplans 2011-2016 wurde festgestellt, dass

Im Juni 2016 gaben die EU-Länder ihre politische Zustimmung zu einer weitreichenden Strategie zur Bekämpfung der Antibiotikaresistenz. Diese rief dazu auf, dass

HINTERGRUND

Weiterführende Informationen:

SCHLÜSSELBEGRIFFE

Antibiotikaresistenz: die Fähigkeit von Mikroorganismen, einer antimikrobiellen Behandlung, insbesondere mit Antibiotika, zu widerstehen.

HAUPTDOKUMENT

Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament und den Rat – Aktionsplan zur Abwehr der steigenden Gefahr der Antibiotikaresistenz (KOM/2011/0748 endgültig vom 15.11.2011)

VERBUNDENE DOKUMENTE

Schlussfolgerungen des Rates zu den nächsten Schritten auf dem Weg, die EU zu einer Vorreiter-Region bei der Bekämpfung von antimikrobieller Resistenz zu machen (ABl. C 214 vom 25.6.2019, S. 1-7)

Mitteilung der Kommission an den Rat und das Europäische Parlament – Europäischer Aktionsplan zur Bekämpfung antimikrobieller Resistenzen im Rahmen des Konzepts „Eine Gesundheit“ (COM(2017) 0339 final vom 29.6.2017)

Schlussfolgerungen des Rates zu den nächsten Schritten im Rahmen eines „Eine-Gesundheit-Konzepts“ zur Bekämpfung der Antibiotikaresistenz (ABl. C 269 vom 23.7.2016, S. 26-30)

Letzte Aktualisierung: 04.10.2019