Einführung des Euro

 

ZUSAMMENFASSUNG DER DOKUMENTE:

Verordnung (EG) Nr. 974/98 über die Einführung des Euro

Artikel 140 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV)

WAS IST DER ZWECK DIESER VERORDNUNG UND VON ARTIKEL 140 AEUV?

WICHTIGE ECKPUNKTE

WANN TRITT DIE VERORDNUNG IN KRAFT?

Sie ist am 1. Januar 1999 in Kraft getreten.

HINTERGRUND

Im Jahr 2019 wird der 20. Jahrestag der Einführung des Euro gefeiert. Am 1. Januar 1999 haben elf EU-Mitgliedstaaten ihre Wechselkurse festgesetzt, eine gemeinsame Währungspolitik beschlossen und den Euro als neue gemeinsame Währung auf den Weltfinanzmärkten eingeführt. Der Euro ist heute die Währung von 19 EU-Ländern.

Weiterführende Informationen:

HAUPTDOKUMENTE

Verordnung (EG) Nr. 974/98 des Rates vom 3. Mai 1998 über die Einführung des Euro (ABl. L 139 vom 11.5.1998, S. 1-5)

Nachfolgende Änderungen der Verordnung (EG) Nr. 974/98 wurden in den Originaltext eingefügt. Diese konsolidierte Fassung hat ausschließlich dokumentarischen Charakter.

Konsolidierte Fassung des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union – Dritter Teil – Die internen Politiken und Maßnahmen der Union – Titel VIII – Die Wirtschafts- und Währungspolitik – Kapitel 5 – Übergangsbestimmungen – Artikel 140 (ex-Artikel 121 Absatz 1, 122 Absatz 2 Satz 2 und 123 Absatz 5 EGV) (ABl. C 202 vom 7.6.2016, S. 108-110)

VERBUNDENES DOKUMENT

Konsolidierte Fassung des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union – Protokoll (Nr. 13) über die Konvergenzkriterien (ABl. C 202 vom 7.6.2016, S. 281-282)

Letzte Aktualisierung: 14.02.2019