8.2.2016   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 48/6


Urteil des Gerichtshofs (Siebte Kammer) vom 10. Dezember 2015 (Vorabentscheidungsersuchen des Finanzgerichts Düsseldorf — Deutschland) — TSI GmbH/Hauptzollamt Aachen

(Rechtssache C-183/15) (1)

((Vorlage zur Vorabentscheidung - Gemeinsamer Zolltarif - Zolltarifliche Einreihung - Kombinierte Nomenklatur - Unterposition 9027 10 10 - Aerodynamische Ultraviolett-Partikelgrößenmessgeräte - Handpartikelzähler))

(2016/C 048/09)

Verfahrenssprache: Deutsch

Vorlegendes Gericht

Finanzgericht Düsseldorf

Parteien des Ausgangsverfahrens

Klägerin: TSI GmbH

Beklagter: Hauptzollamt Aachen

Tenor

Die Kombinierte Nomenklatur in Anhang I der Verordnung (EWG) Nr. 2658/87 des Rates vom 23. Juli 1987 über die zolltarifliche und statistische Nomenklatur sowie den Gemeinsamen Zolltarif in der Fassung der Verordnung (EG) Nr. 1031/2008 der Kommission vom 19. September 2008 ist dahin auszulegen, dass aerodynamische Ultraviolett-Partikelgrößenmessgeräte und Handpartikelzähler wie die im Ausgangsverfahren in Rede stehenden nicht in ihre Unterposition 9027 10 10 einzureihen sind.


(1)  ABl. C 254 vom 3.8.2015.