19.4.2016   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

L 103/50


Berichtigung der Verordnung (EU) Nr. 1302/2014 der Kommission vom 18. November 2014 über eine technische Spezifikation für die Interoperabilität des Teilsystems „Fahrzeuge — Lokomotiven und Personenwagen“ des Eisenbahnsystems in der Europäischen Union

( Amtsblatt der Europäischen Union L 356 vom 12. Dezember 2014 )

Seite 262, Anhang, Abschnitt 4.2.3.4.2 Absatz 6 erster Unterabsatz Satz 1:

Anstatt:

„Wenn aktive Systeme (basierend auf Software- oder speicherprogrammierbare Steuerungen, die Aktuatoren regeln) verwendet werden, besteht bei einem Funktionsausfall in den beiden folgenden Szenarien gewöhnlich die ernsthafte Gefahr ‚mehrerer Todesopfer‘:“

muss es heißen:

„Wenn aktive Systeme (basierend auf Software- oder speicherprogrammierbare Steuerungen, die Aktuatoren regeln) verwendet werden, besteht bei einem Funktionsausfall in den beiden folgenden Szenarien gewöhnlich unmittelbar die ernsthafte Gefahr ‚mehrerer Todesopfer‘:“.

Seite 285, Anhang, Abschnitt 4.2.5.5.8 Absatz 1 Satz 2:

Anstatt:

„Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Funktionsfehler gewöhnlich unmittelbar mit den nachstehenden Folgen einhergeht:“

muss es heißen:

„Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Funktionsfehler gewöhnlich unmittelbar einhergeht mit der ernsthaften Gefahr eines Unfalls:“.

Seite 285, Anhang, Abschnitt 4.2.5.5.8 Absatz 2 Satz 2:

Anstatt:

„Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Funktionsfehler gewöhnlich unmittelbar mit den nachstehenden Folgen einhergeht:“

muss es heißen:

„Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Funktionsfehler gewöhnlich unmittelbar einhergeht mit der ernsthaften Gefahr eines Unfalls:“.