EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 32021R0383

Verordnung (EU) 2021/383 der Kommission vom 3. März 2021 zur Änderung des Anhangs III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates, der die Liste der Beistoffe enthält, deren Verwendung in Pflanzenschutzmitteln nicht zulässig ist (Text von Bedeutung für den EWR)

C/2021/1359

OJ L 74, 4.3.2021, p. 7–26 (BG, ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, GA, HR, IT, LV, LT, HU, MT, NL, PL, PT, RO, SK, SL, FI, SV)

In force

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg/2021/383/oj

4.3.2021   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

L 74/7


VERORDNUNG (EU) 2021/383 DER KOMMISSION

vom 3. März 2021

zur Änderung des Anhangs III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates, der die Liste der Beistoffe enthält, deren Verwendung in Pflanzenschutzmitteln nicht zulässig ist

(Text von Bedeutung für den EWR)

DIE EUROPÄISCHE KOMMISSION —

gestützt auf den Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union,

gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Oktober 2009 über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln und zur Aufhebung der Richtlinien 79/117/EWG und 91/414/EWG des Rates (1), insbesondere auf Artikel 27 Absatz 2 und Artikel 78 Absatz 2,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1)

Beistoffe werden in Artikel 2 Absatz 3 Buchstabe c der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 als Stoffe oder Zubereitungen beschrieben, die in einem Pflanzenschutzmittel oder Zusatzstoff verwendet werden oder dazu bestimmt sind, die aber weder Wirkstoffe noch Safener noch Synergisten sind.

(2)

Ein Beistoff wird nicht als Bestandteil in einem Pflanzenschutzmittel zugelassen, wenn festgestellt wird, dass seine durch die Verwendung nach guter Pflanzenschutzpraxis und unter der Voraussetzung realistischer Verwendungsbedingungen entstandenen Rückstände schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch oder Tier oder auf das Grundwasser oder unannehmbare Auswirkungen auf die Umwelt haben. Ein Beistoff wird außerdem nicht als Bestandteil in einem Pflanzenschutzmittel zugelassen, wenn festgestellt wird, dass seine Verwendung nach der guten Pflanzenschutzpraxis und unter der Voraussetzung realistischer Verwendungsbedingungen schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch oder Tier oder unannehmbare Auswirkungen auf Pflanzen, Pflanzenerzeugnisse oder die Umwelt hat. Solche unzulässigen Beistoffe sind in Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 aufzuführen.

(3)

Beistoffe sind Stoffe oder Zubereitungen, die zusammen mit Wirkstoffen in Pflanzenschutzmitteln verwendet werden und somit gleichermaßen in die Umwelt ausgebracht werden. Daher sollten die Kriterien für die menschliche Gesundheit, die Umwelt, die Ökotoxizität und das Grundwasser gemäß Anhang II Nummern 3.6.2, 3.6.3, 3.6.4, 3.6.5, 3.7, 3.8.2 und 3.10 der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 auch für die Identifizierung unzulässiger Beistoffe relevant sein.

(4)

Die Liste der unzulässigen Beistoffe sollte daher Stoffe mit einer harmonisierten Einstufung als karzinogene Stoffe der Kategorie 1A oder 1B, als mutagene Stoffe der Kategorie 1A oder 1B oder als reproduktionstoxische Stoffe der Kategorie 1A oder 1B gemäß Anhang VI der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates (2) umfassen.

(5)

Die Liste der unzulässigen Beistoffe sollte ferner Stoffe umfassen, die gemäß Artikel 57 Buchstaben d und e der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates (3) als persistent, bioakkumulierbar und toxisch („PBT“) oder sehr persistent und sehr bioakkumulierbar („vPvB“) eingestuft wurden.

(6)

Die Liste unzulässiger Beistoffe sollte auch Stoffe umfassen, die gemäß Artikel 57 Buchstabe f der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 aufgrund endokriner Eigenschaften besonders besorgniserregend sind, Stoffe, die gemäß der Verordnung (EG) Nr. 528/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates (4) als endokrine Disruptoren identifiziert wurden, oder Stoffe, die gemäß der Verordnung (EU) 2019/1021 des Europäischen Parlaments und des Rates (5) als persistente organische Schadstoffe („POP“) identifiziert wurden.

(7)

In Anhang XVII der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 sind Beschränkungen für bestimmte gefährliche Stoffe festgelegt. Wenn die Verwendung dieser Stoffe als Beistoffe in Pflanzenschutzmitteln Beschränkungen unterliegt, sollten sie in die Liste der Beistoffe in Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 aufgenommen werden.

(8)

Die Mitgliedstaaten haben Beistoffe identifiziert, deren Verwendung in Pflanzenschutzmitteln, die gemäß der Richtlinie 91/414/EWG des Rates (6) oder der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 zugelassen wurden, sie als unzulässig befunden haben. Solche Beistoffe wurden von Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Litauen, Österreich, Spanien und Norwegen notifiziert. Von diesen Beistoffen sollten in Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 aufgeführt werden: Beistoffe mit einer harmonisierten Einstufung als karzinogene Stoffe der Kategorie 1A oder 1B, als mutagene Stoffe der Kategorie 1A oder 1B oder als reproduktionstoxische Stoffe der Kategorie 1A oder 1B gemäß Anhang VI der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008; Beistoffe, die gemäß Artikel 57 Buchstaben d und e der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 als PBT oder vPvB identifiziert wurden; Beistoffe, die gemäß Artikel 57 Buchstabe f der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 aufgrund endokriner Eigenschaften als besonders besorgniserregende Stoffe identifiziert wurden, und Beistoffe, die gemäß der Verordnung (EU) 2019/1021 als POP identifiziert wurden.

(9)

Die Verwendung von POE-Tallowin (CAS-Nr. 61791-26-2) in Glyphosat enthaltenden Pflanzenschutzmitteln wurde mit der Durchführungsverordnung (EU) 2016/1313 der Kommission (7) verboten, da Bedenken hinsichtlich der Toxizität von POE-Tallowin und der Möglichkeit einer negativen Auswirkung auf die menschliche Gesundheit festgestellt wurden. Da diese Bedenken auf die inhärenten Eigenschaften der betreffenden Stoffe zurückzuführen sind und sich daher nicht auf formulierte Glyphosat enthaltende Mittel beschränken, sondern gleichermaßen für formulierte Mittel gelten, die andere Wirkstoffe enthalten, sollte auch POE-Tallowin in die Liste der Beistoffe in Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 aufgenommen werden.

(10)

Mit den Durchführungsbeschlüssen (EU) 2016/109 (8) und (EU) 2018/619 der Kommission (9) wurden PHMB (1600; 1.8), CAS-Nummern 27083-27-8 und 32289-58-0, und PHMB (1415; 4.7), CAS-Nummern 32289-58-0 und 1802181-67-4, aufgrund unannehmbarer Risiken für die menschliche Gesundheit und die Umwelt nicht als alte Wirkstoffe zur Verwendung in Biozidprodukten unter anderem der Produktart 6 (Topf-Konservierungsmittel) genehmigt. Ihre Verwendung als Topf-Konservierungsmittel in Pflanzenschutzmitteln würde daher zu unannehmbaren Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt führen. Daher sollten PHMB (1600; 1.8) und PHMB (1415; 4.7) ebenfalls in Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 aufgeführt werden.

(11)

Beistoffe, die in Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 aufgeführt werden sollen, können auch in Verkehr gebrachten Zusatzstoffen enthalten sein. Da noch keine detaillierten Vorschriften für die Zulassung von Zusatzstoffen gemäß Artikel 58 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 festgelegt sind, können die Mitgliedstaaten gemäß Artikel 81 Absatz 3 der genannten Verordnung weiterhin nationale Bestimmungen für Zusatzstoffe anwenden. Da mit der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 das Inverkehrbringen und die Verwendung von Zusatzstoffen, die verbotene Beistoffe enthalten, verhindert werden soll, ist es erforderlich sicherzustellen, dass auch Zusatzstoffe, die mit Pflanzenschutzmitteln vermischt werden sollen, keine dieser unzulässigen Beistoffe enthalten.

(12)

Den Mitgliedstaaten sollte ausreichend Zeit dafür eingeräumt werden, die Zusammensetzung der derzeit in ihrem Hoheitsgebiet zugelassenen Pflanzenschutzmittel und Zusatzstoffe zu überprüfen, um zu beurteilen, ob sie in Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 aufgeführte Beistoffe enthalten, und die Zulassungen für Pflanzenschutzmittel und Zusatzstoffe, die diese Beistoffe enthalten, zu widerrufen oder zu ändern.

(13)

Für Pflanzenschutzmittel oder Zusatzstoffe, die einen in Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 aufgeführten Beistoff enthalten, sollte die von Mitgliedstaaten gegebenenfalls gemäß Artikel 46 der genannten Verordnung oder gemäß nationalen Bestimmungen für die Zulassung von Zusatzstoffen eingeräumte Aufbrauchfrist für den Verkauf und den Vertrieb spätestens drei Monate und für die Beseitigung, die Lagerung und den Verbrauch weitere neun Monate nach dem Datum der Änderung oder des Widerrufs der Zulassungen enden.

(14)

Beistoffe, die in Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 aufgeführt werden sollen, können als unbeabsichtigte Verunreinigungen in anderen Beistoffen enthalten sein, die als solche für die Verwendung in Pflanzenschutzmitteln oder Zusatzstoffen zulässig sind. Um als zulässige unbeabsichtigte Verunreinigung zu gelten, sollte die Einzelkonzentration der unzulässigen Beistoffe im fertigen Pflanzenschutzmittel oder Zusatzstoff daher weniger als 0,1 % Massenanteil (w/w) betragen oder unter einem spezifischen Konzentrationsgrenzwert für karzinogene, mutagene und reproduktionstoxische Eigenschaften (CMR) liegen, wenn dieser in Anhang VI der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 für den unzulässigen Beistoff mit einem Wert von weniger als 0,1 % Massenanteil (w/w) festgelegt ist, es sei denn, es wird aufgrund technischer Beschränkungen der einschlägigen Analyseverfahren ein anderer Grenzwert angegeben.

(15)

Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Ständigen Ausschusses für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel —

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:

Artikel 1

Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 wird gemäß dem Anhang dieser Verordnung geändert.

Artikel 2

Mitgliedstaaten, die Zulassungen für Pflanzenschutzmittel mit Beistoffen erteilt haben, die in Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 in der durch die vorliegende Verordnung geänderten Fassung aufgeführt sind, ändern oder widerrufen diese Zulassungen so bald wie möglich, spätestens jedoch bis zum 24. März 2023.

Artikel 3

Die Mitgliedstaaten dürfen das Inverkehrbringen oder die Verwendung von Zusatzstoffen mit Beistoffen, die in Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 in der durch die vorliegende Verordnung geänderten Fassung aufgeführt sind, nicht genehmigen.

Mitgliedstaaten, die Zusatzstoffe mit Beistoffen, die in Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 in der durch die vorliegende Verordnung geänderten Fassung aufgeführt sind, zugelassen haben, ändern oder widerrufen diese Zulassungen so bald wie möglich, spätestens jedoch bis zum 24. März 2023.

Artikel 4

Jede Aufbrauchfrist, die die Mitgliedstaaten gemäß Artikel 46 der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 oder gemäß nationalen Bestimmungen für die Zulassung von Zusatzstoffen einräumen, muss so kurz wie möglich sein und endet für den Verkauf und den Vertrieb spätestens drei Monate und für die Beseitigung, die Lagerung und den Verbrauch weitere neun Monate nach dem Datum der Änderung oder des Widerrufs der Zulassung gemäß den Artikeln 2 und 3.

Artikel 5

Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.

Brüssel, den 3. März 2021

Für die Kommission

Die Präsidentin

Ursula VON DER LEYEN


(1)  ABl. L 309 vom 24.11.2009, S. 1.

(2)  Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen, zur Änderung und Aufhebung der Richtlinien 67/548/EWG und 1999/45/EG und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (ABl. L 353 vom 31.12.2008, S. 1).

(3)  Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Dezember 2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH), zur Schaffung einer Europäischen Chemikalienagentur, zur Änderung der Richtlinie 1999/45/EG und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 793/93 des Rates, der Verordnung (EG) Nr. 1488/94 der Kommission, der Richtlinie 76/769/EWG des Rates sowie der Richtlinien 91/155/EWG, 93/67/EWG, 93/105/EG und 2000/21/EG der Kommission (ABl. L 396 vom 30.12.2006, S. 1).

(4)  Verordnung (EU) Nr. 528/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Mai 2012 über die Bereitstellung auf dem Markt und die Verwendung von Biozidprodukten (ABl. L 167 vom 27.6.2012, S. 1).

(5)  Verordnung (EU) 2019/1021 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Juni 2019 über persistente organische Schadstoffe (ABl. L 169 vom 25.6.2019, S. 45).

(6)  Richtlinie 91/414/EWG des Rates vom 15. Juli 1991 über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln (ABl. L 230 vom 19.8.1991, S. 1).

(7)  Durchführungsverordnung (EU) 2016/1313 der Kommission vom 1. August 2016 zur Änderung der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 540/2011 hinsichtlich der Bedingungen für die Genehmigung des Wirkstoffs Glyphosat (ABl. L 208 vom 2.8.2016, S. 1).

(8)  Durchführungsbeschluss (EU) 2016/109 der Kommission vom 27. Januar 2016 über die Nichtgenehmigung von PHMB (1600; 1.8) als alten Wirkstoff zur Verwendung in Biozidprodukten der Produktarten 1, 6 und 9 (ABl. L 21 vom 28.1.2016, S. 84).

(9)  Durchführungsbeschluss (EU) 2018/619 der Kommission vom 20. April 2018 zur Nichtgenehmigung von PHMB (1415; 4.7) als alten Wirkstoff zur Verwendung in Biozidprodukten der Produktarten 1, 5 und 6 (ABl. L 102 vom 23.4.2018, S. 21).


ANHANG

Anhang III der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 erhält folgende Fassung:

„ANHANG III

Liste der Beistoffe, deren Verwendung in Pflanzenschutzmitteln gemäß Artikel 27 unzulässig ist  (1)

Nr.

Bezeichnung

EG-Namen/Andere Namen

CAS-Nummer

EG-Nummer

Einstufung/Andere Eigenschaften

1.

1-Chlor-2,3-epoxypropan Epichlorhydrin,

2,3-Epoxypropylchlorid

106-89-8

203-439-8

Karzinogen Kat. 1B

2.

1,2-Dichlorethan

1,2-Dichlorethan;

Ethan, 1,2-dichlor-

107-06-2

203-458-1

Karzinogen Kat. 1B

3.

2-Ethoxyethanol

2-Ethoxyethanol;

Ethanol, 2-ethoxy-

110-80-5

203-804-1

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

4.

2-Ethoxyethylacetat

2-Ethoxyethylacetat; Ethanol, 2-ethoxy-, 1-acetat

111-15-9

203-839-2

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

5.

1-Ethylpyrrolidin-2-on

1-Ethylpyrrolidin-2-on;

N-Ethyl-2-pyrrolidon

2687-91-4

220-250-6

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

6.

2-Methoxyethanol

2-Methoxyethanol;

Ethanol, 2-methoxy-

109-86-4

203-713-7

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

7.

2-Methoxyethylacetat

2-Methoxyethylacetat;

Ethanol, 2-methoxy-, 1-acetat;

2-Methoxyethanolacetat

110-49-6

203-772-9

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

8.

2-Methoxypropanol

2-Methoxypropanol;

1-Propanol, 2-methoxy-

1589-47-5

216-455-5

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

9.

1-Methylpyrrolidin-2-on

1-Methyl-2-pyrrolidon;

2-Pyrrolidinon, 1-methyl-

872-50-4

212-828-1

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

10.

2-Nitropropan

2-Nitropropan;

Propan, 2-nitro-

79-46-9

201-209-1

Karzinogen Kat. 1B

11.

Talgalkylamine, ethoxyliert

Talgalkylamine, ethoxyliert;

POE-Tallowin

61791-26-2

 

Bedenken oder Datenlücken im Zusammenhang mit potenziellen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit oder die Umwelt

12.

Amine, Talgalkyl, ethoxyliert, propoxyliert

Amine, Talgalkyl, ethoxyliert, propoxyliert;

POE-Tallowamin

68213-26-3

 

Bedenken oder Datenlücken im Zusammenhang mit potenziellen Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit oder die Umwelt

13.

Asbestfasern

Aktinolithasbest;

Asbest, Aktinolith

77536-66-4

 

Karzinogen Kat. 1A

14.

Amositasbest;

Asbest, Amosit

12172-73-5

 

Karzinogen Kat. 1A

15.

Anthophyllitasbest;

Asbest, Anthophyllit

77536-67-5

 

Karzinogen Kat. 1A

16.

Chrysotilasbest;

Asbest, Chrysotil

12001-29-5

 

Karzinogen Kat. 1A

17.

Krokydolithasbest;

Asbest, Krokydolith

12001-28-4

 

Karzinogen Kat. 1A

18.

Tremolitasbest;

Asbest, Tremolit

77536-68-6

 

Karzinogen Kat. 1A

19.

Benzol

Benzol

71-43-2

200-753-7

Karzinogen Kat. 1A/

Mutagen Kat. 1B

20.

Benzo[def]chrysen  (2);

Benzo[pqr]tetraphen

Benzo[def]chrysen;

Benzo[a]pyren

50-32-8

200-028-5

Karzinogen Kat. 1B/Mutagen Kat. 1B/

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

21.

1,2-Benzoldicarbonsäurebis(2-methylpropyl)ester

Diisobutylphthalat

84-69-5

201-553-2

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Menschliche Gesundheit) Reproduktionstoxisch Kat. 1B

22.

Borsäure

Borsäure

10043-35-3

11113-50-1

233-139-2

234-343-4

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

23.

Dinatriumoctaborat

Dinatriumoctaborat; Dinatriumoctaborat, wasserfrei

12008-41-2

234-541-0

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

24.

Dinatriumoctaborat, Tetrahydrat

Borsäure, Dinatriumsalz, Tetrahydrat;

12280-03-4

234-541-0

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

25.

Dinatriumtetraborat, wasserfrei

Dinatriumtetraborat, wasserfrei;

Bornatriumoxid

1330-43-4

215-540-4

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

26.

Dinatriumtetraborat, Decahydrat

Borax

1303-96-4

215-540-4

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

27.

Dinatriumtetraborat Pentahydrat

Bornatriumoxid, Hydrat

12179-04-3

215-540-4

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

28.

Orthoborsäure, Natriumsalz

Orthoborsäure, Natriumsalz; Borsäure, Natriumsalz

13840-56-7

237-560-2

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

29.

Tetrabordinatriumheptaoxid, Hydrat

Tetrabordinatriumheptaoxid, Hydrat;

Bornatriumoxid, Hydrat

12267-73-1

235-541-3

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

30.

Buta-1,3-dien

Buta-1,3-dien;

1,3-Butadien

106-99-0

203-450-8

Karzinogen Kat. 1A/

Mutagen Kat. 1B

31.

Butan

Gehalt an Butadien (EG-Nr. 203-450-8) ≥ 0,1 %

Butan

106-97-8

203-448-7

Karzinogen Kat. 1A

32.

CoPoly (bisiminoimidocarbonyl, Hexamethylen Hydrochlorid), (iminoimidocarbonyl, Hexamethylen Hydrochlorid)

Guanidin, N, N“’-1,6-hexandiylbis[N’-cyano-, Polymer mit 1,6-Hexanediamin, Hydrochlorid

Poly[iminocarbonimidoyliminocarbonimidoylimino-1,6-Hexandiyl], Hydrochlorid

Cyanamid, N-cyano-, Verbindung mit 1,6-hexandiamin (2:1), Polymer mit 1,6-hexandiamin Hydrochlorid (1:2);

PHMB

27083-27-8

und

32289-58-0

und

1802181-67-4

 

Nicht zur Verwendung in Biozidprodukten der Produktart 6 (Topf-Konservierungsmittel) genehmigt.

33.

Dibutylphthalat

n-Butylphthalat;

Dibutylbenzol-1,2-dicarboxylat

84-74-2

201-557-4

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Menschliche Gesundheit) Reproduktionstoxisch Kat. 1B

34.

Destillate (Erdöl), mit Wasserstoff behandelt, schwer, naphthenhaltig, mit einem Gehalt an DMSO-Extrakt von ≥ 3,0 % (gemessen nach dem Verfahren IP 346)

 

64742-52-5

265-155-0

Karzinogen Kat. 1B

35.

Destillate (Erdöl), mit Wasserstoff behandelt, schwer, paraffinhaltig, mit einem Gehalt an DMSO-Extrakt von ≥ 3,0 % (gemessen nach dem Verfahren IP 346)

 

64742-54-7

265-157-1

Karzinogen Kat. 1B

36.

Destillate (Erdöl), mit Wasserstoff behandelt, leicht, naphthenhaltig, mit einem Gehalt an DMSO-Extrakt von ≥ 3,0 % (gemessen nach dem Verfahren IP 346)

 

64742-53-6

265-156-6

Karzinogen Kat. 1B

37.

Destillate (Erdöl), mit Wasserstoff behandelt, leicht, paraffinhaltig, mit einem Gehalt an ≥ 3,0 % DMSO-Extrakt (gemessen nach dem Verfahren IP 346)

 

64742-55-8

265-158-7

Karzinogen Kat. 1B

38.

Destillate (Erdöl), durch Lösungsmittel entwachst, schwer, paraffinhaltig, mit einem Gehalt an DMSO-Extrakt von ≥ 3,0 % (gemessen nach dem Verfahren IP 346)

 

64742-65-0

265-169-7

Karzinogen Kat. 1B

39.

Destillate (Erdöl), durch Lösungsmittel aufbereitet, schwer, paraffinhaltig, mit einem Gehalt an DMSO-Extrakt von ≥ 3,0 % (gemessen nach dem Verfahren IP 346)

 

64741-88-4

265-090-8

Karzinogen Kat. 1B

40.

Destillate (Erdöl), durch Lösungsmittel aufbereitet, leicht, paraffinhaltig, mit einem Gehalt an DMSO-Extrakt von ≥ 3,0 % (gemessen nach dem Verfahren IP 346)

 

64741-89-5

265-091-3

Karzinogen Kat. 1B

41.

Ethylenoxid

Ethylenoxid; Oxiran; Epoxyethan

75-21-8

200-849-9

Karzinogen Kat. 1B/

Mutagen Kat. 1B

42.

Formaldehyd

Formaldehyd; Formalin; Methanal, Formol

50-00-0

200-001-8

Karzinogen Kat. 1B

43.

Formamid

Formamid; Methanamid

75-12-7

200-842-0

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

44.

Isobutan (enthält ≥ 0,1 % Butadien (EG-Nr. 203-450-8))

Isobutan; Propan, 2-methyl-

75-28-5

200-857-2

Karzinogen Kat. 1A/

Mutagen Kat. 1B

45.

Schmieröle (Erdöl), C20-50, mit Wasserstoff behandelt, neutral, aus Öl, hohe Viskosität mit einem Gehalt an DMSO-Extrakt ≥ 3,0 % (gemessen nach dem Verfahren IP 346)

 

72623-85-9

276-736-3

Karzinogen Kat. 1B

46.

Schmieröle (Erdöl), C15-30, mit Wasserstoff behandelt, neutral, aus Öl mit einem Gehalt an DMSO-Extrakt ≥ 3,0 % (gemessen nach dem Verfahren IP 346)

 

72623-86-0

276-737-9

Karzinogen Kat. 1B

47.

Schmieröle (Erdöl), C20-50, mit Wasserstoff behandelt, neutral, aus Öl mit einem Gehalt an DMSO-Extrakt ≥ 3,0 % (gemessen nach dem Verfahren IP346)

 

72623-87-1

276-738-4

Karzinogen Kat. 1B

48.

Schmieröle (Erdöl), C17-32, durch Lösungsmittel extrahiert, entwachst, mit Wasserstoff behandelt, mit einem Gehalt an DMSO-Extrakt ≥ 3,0 % (gemessen nach dem Verfahren IP 346)

 

101316-70-5

309-875-6

Karzinogen Kat. 1B

49.

Naphtha (Erdöl), schweres Alkylatbenzin, vorherrschend verzweigte Kette C9-C12 mit einem Gehalt an ≥ 0,1 % Benzol (EG-Nr. 200-753-7)

 

64741-65-7

265-067-2

Karzinogen Kat. 1B/

Mutagen Kat. 1B

50.

Naphtha (Erdöl), hydrodesulfuriert, schwer, vorherrschend C7-C12, mit einem Gehalt an ≥ 0,1 % Benzol (EG-Nr. 200-753-7)

 

64742-82-1

265-185-4

Karzinogen Kat. 1A/

Mutagen Kat. 1B

51.

Naphtha (Erdöl), hydrodesulfuriert, leicht, dearomatisiert, vorherrschend C7-Paraffine und Cycloparaffine mit einem Gehalt an ≥ 0,1 % Benzol (EG-Nr. 200-753-7)

 

92045-53-9

295-434-2

Karzinogen Kat. 1A/

Mutagen Kat. 1B

52.

Naphtha (Erdöl), mit Wasserstoff behandelt, schwer, vorherrschend C6-C13 mit einem Gehalt an ≥ 0,1 % Benzol (EG-Nr. 200-753-7)

 

64742-48-9

265-150-3

Karzinogen Kat. 1A/

Mutagen Kat. 1B

53.

Naphtha (Erdöl), leicht, aromatisch, vorherrschend C8-C10, mit einem Gehalt an ≥ 0,1 % Benzol (EG-Nr. 200-753-7)

 

64742-95-6

265-199-0

Karzinogen Kat. 1A/

Mutagen Kat. 1B

54.

Nitrobenzol

Nitrobenzol;

Benzol, Nitro-

98-95-3

202-716-0

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

55.

N-Methylformamid

N-Methylformamid; Formamid, N-methyl-

123-39-7

204-624-6

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

56.

Nonylphenole:

Stoffe mit einer linearen und/oder verzweigten Alkylkette mit einer Kohlenstoffzahl von 9, in jeder Position kovalent an Phenol gebunden, darunter auch Stoffe, die die einzelnen Isomere oder eine Kombination davon umfassen.

4-(3,5-Dimethylheptan-3-yl)phenol

Phenol, 4-(1-ethyl-1,3-dimethylpentyl)-;

4-(1-Ethyl-1,3-dimethylpentyl)phenol

186825-36-5

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

57.

4-(3,6-Dimethylheptan-3-yl)phenol

Phenol, 4-(1-ethyl-1,4-dimethylpentyl)-;

4-(1-Ethyl-1,4-dimethylpentyl)phenol

142731-63-3

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

58.

4-(2-Methyloctan-2-yl)phenol

p-(1,1-Dimethylheptyl)phenol;

Phenol, 4-(1,1-dimethylheptyl)-

30784-30-6

250-339-5

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

59.

4-(3-Methyloctan-3-yl)phenol

Phenol, 4-(1-ethyl-1-methylhexyl)-;

4-(1-Ethyl-1-methylhexyl)phenol;

52427-13-1

257-907-1

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

60.

4-Nonylphenol

p-Nonylphenol;

Phenol, 4-nonyl-

104-40-5

203-199-4

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

61.

Isononylphenol

11066-49-2

234-284-4

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

62.

p-Isononylphenol;

Phenol, 4-isononyl-

26543-97-5

247-770-6

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

63.

Nonylphenol;

Phenol, nonyl-

25154-52-3

246-672-0

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

64.

Phenol, 4-(1-methyloctyl)-;

p-(1-Methyloctyl)phenol

17404-66-9

241-427-4

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

65.

Phenol, 4-nonyl-, verzweigt

84852-15-3

284-325-5

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

66.

Phenol, nonyl-, verzweigt

90481-04-2

291-844-0

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

67.

Nonylphenole, ethoxyliert:

Stoffe mit einer linearen und/oder verzweigten Alkylkette mit einer Kohlenstoffzahl von 9, in jeder Position kovalent an Phenol, ethoxyliert, gebunden, darunter auch Stoffe, die die einzelnen Isomere oder eine Kombination davon umfassen.

Nonylphenol, ethoxyliert

Poly(oxy-1,2-ethanediyl), α-(nonylphenyl)-ω-hydroxy-

 

500-024-6

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

68.

4-Nonylphenol, verzweigt, 1-2,5 Mol ethoxyliert

Poly(oxy-1,2-ethanediyl), α-(4-nonylphenyl)-ω-hydroxy-, verzweigt

 

500-315-8

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

69.

4-Nonylphenol, 1-2,5 Mol ethoxyliert

 

500-045-0

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

70.

2-(2-{2-[2-(4-Nonylphenoxy)ethoxy]ethoxy}ethoxy)ethan-1-ol

2-[2-[2-[2-(4-Nonylphenoxy) ethoxy]ethoxy]ethoxy]ethanol;

Ethanol, 2-[2-[2-[2-(4-nonylphenoxy)ethoxy]ethoxy]ethoxy]-

7311-27-5

230-770-5

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

71.

2-[2-(4-Nonylphenoxy)ethoxy]ethanol;

Ethanol, 2-[2-(4-Nonylphenoxy)ethoxy]-

20427-84-3

243-816-4

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

72.

20-(4-Nonylphenoxy)-3,6,9,12,15,18-hexaoxaicosan-1-ol;

3,6,9,12,15,18-Hexaoxaeicosan-1-ol, 20- (4-nonylphenoxy)-

27942-27-4

248-743-1

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

73.

2-[2-[2-[2-(4-Nonylphenoxy)ethoxy]ethoxy]ethoxy]ethan-1-ol

Ethanol,2-[2-[2-[2-(4-Nonylphenoxy)ethoxy]ethoxy]ethoxy]-

7311-27-5

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

74.

26-(4-Nonylphenoxy)-3,6,9,12,15,18,21,24-octaoxahexacosan-1-ol

3,6,9,12,15,18,21,24-Octaoxahexacosan-1-ol, 26-(4-nonylphenoxy)-

14409-72-4

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

75.

17-(4-Nonylphenoxy)-3,6,9,12,15-pentaoxaheptadecan-1-ol

3,6,9,12,15-Pentaoxaheptadecan-1-ol, 17-(4-nonylphenoxy)-

34166-38-6

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

76.

Poly(oxy-1,2-ethanediyl), α-(4-nonylphenyl)-ω-hydroxy-, verzweigt

127087-87-0

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

77.

Poly(oxy-1,2-ethanediyl), α-(4-nonylphenyl)-ω-hydroxy-

26027-38-3

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

78.

Ethanol, 2-(4-nonylphenoxy)

104-35-8

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

79.

Isononylphenol, ethoxyliert;

Poly(oxy-1,2-ethanediyl), α-(isononylphenyl)-ω-hydroxy-

37205-87-1

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

80.

2-[2-(4-tert-Nonylphenoxy)ethoxy]ethanol

Ethanol, 2-[2-(4-tert-Nonylphenoxy)ethoxy]-

156609-10-8

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

81.

Poly(oxy-1,2-ethanediyl), α-(nonylphenyl)-ω-hydroxy-

Nonylphenol, ethoxyliert

9016-45-9

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

82.

Octylphenole:

Stoffe mit einer linearen und/oder verzweigten Alkylkette mit einer Kohlenstoffzahl von 8, in jeder Position kovalent an Phenol gebunden, darunter auch Stoffe, die die einzelnen Isomere oder eine Kombination davon umfassen.

p-Octylphenol;

4-Octylphenol

1806-26-4

217-302-5

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

83.

4-(2,4,4-Trimethylpentan-2-yl)phenol;

4-(1,1,3,3-Tetramethylbutyl)phenol;

4-(tert-octyl)Phenol

Phenol, 4-(1,1,3,3-tetramethylbutyl)-;

4-tert-Octylphenol

140-66-9

205-426-2

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

84.

Octylphenol;

Phenol, octyl-

67554-50-1

266-717-8

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

85.

Phenol, 2-isooctyl-

86378-08-7

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

86.

Phenol, isooctyl-;

Isooctylphenol

11081-15-5

234-304-1

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

87.

Phenol, 2-octyl-;

o-Octylphenol

949-13-3

213-437-9

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

88.

Phenol, 2-sec-octyl-;

o-sec-Octylphenol

26401-75-2

247-663-4

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

89.

Phenol, 4-isooctyl-;

p-Isooctylphenol

27013-89-4

248-164-4

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

90.

Phenol, 4-sec-octyl-;

p-sec-Octylphenol

27214-47-7

248-330-6

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

91.

Phenol, sec-octyl-;

sec-Octylphenol

93891-78-2

299-461-0

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

92.

Phenol, 4-(1-ethylhexyl)-;

p-(1-Ethylhexyl)phenol

3307-00-4

221-989-7

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

93.

Phenol, 2-(1-methylheptyl)-;

o-(1-Methylheptyl)phenol

18626-98-7

242-459-1

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

94.

Phenol, 2-(1-ethylhexyl)-;

o-(1-Ethylhexyl)phenol

17404-44-3

241-426-9

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

95.

Phenol, 2-(1-propylpentyl)-;

o-(1-Propylpentyl)phenol

37631-10-0

253-574-1

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

96.

Phenol, 4-(1-propylpentyl)-;

p-(1-Propylpentyl)phenol

3307 - 01-5

221-990-2

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

97.

Phenol, 2-(1-methylheptyl)-;

o-(1,1,3,3-Tetramethylbutyl)phenol

3884-95-5

223-420-8

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

98.

Phenol, (1,1,3,3-tetramethylbutyl)-;

(1,1,3,3-Tetramethylbutyl)phenol

27193-28-8

248-310-7

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

99.

Phenol, (1-methylheptyl)-;

(1-Methylheptyl)phenol

27985-70-2

248-759-9

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

100.

Phenol, 4-(2-methylheptyl)-

898546-19-5

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

101.

Phenol, 2-(2-ethylhexyl)-

28752-62-7

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

102.

Phenol, 4-(1-methylheptyl)-;

p-(1-Methylheptyl)phenol

1818-08-2

217-332-9

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

103.

Phenol, 4-(2-ethylhexyl)-

69468-20-8

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

104.

Phenol, 4-(5-methylheptyl)-

1824164-95-5

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

105.

Phenol, 2-(2-methylheptyl)-

898546-20-8

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

106.

Phenol, 4-(2-propylpentyl)-

119747-99-8

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

107.

Phenol, 3-octyl-

20056-69-3

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

108.

Phenol, 2-(1,1-dimethylhexyl)-

1824575-79-2

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

109.

Phenol, 4-(1,1-dimethylhexyl)-

30784-29-3

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

110.

Phenol, 4-(5,5-dimethylhexyl)-

13330-52-4

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

111.

Phenol, 2-(5,5-dimethylhexyl)-

1822989-97-8

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

112.

Phenol, 3-(1,1-dimethylhexyl)-

70435-92-6

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

113.

Phenol, 4-(1,4-dimethylhexyl)-

164219-26-5

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

114.

Octylphenole, ethoxyliert:

Stoffe mit einer linearen und/oder verzweigten Alkylkette mit einer Kohlenstoffzahl von 8, in jeder Position kovalent an Phenol, ethoxyliert, gebunden, darunter auch Stoffe, die die einzelnen Isomere oder eine Kombination davon umfassen.

Poly(oxy-1,2-ethandiyl), α-[(1,1,3,3-Tetramethylbutyl)phenyl]-ω-hydroxy-

2-(2-[4-(1,1,3,3-Tetramethylbutyl)phenoxy]ethoxy)ethanol

Polyethylenglykol-Octylphenylether;

9036-19-5

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

115.

2-[4-(2,4,4-Trimethylpentan-2-yl)phenoxy]ethanol

Poly(oxy-1,2-ethandiyl), α-[(4-1,1,3,3-Tetramethylbutyl)phenyl]-ω-hydroxy-

Octylphenol, ethoxyliert

9002-93-1

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

116.

20-[4-(1,1,3,3-Tetramethylbutyl)phenoxy]-3,6,9,12,15,18-hexaoxaicosan-1-ol

3,6,9,12,15,18-Hexaoxaeicosan-1-ol, 20-[4-(1,1,3,3-tetramethylbutyl)phenoxy]-

2497-59-8

219-682-8

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

117.

Ethanol, 2-[4-(1,1,3,3-Tetramethylbutyl)phenoxy]-

2315-67-5

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

118.

Ethanol, 2-[2-[4-(1,1,3,3-tetramethylbutyl)phenoxy]ethoxy]-

2315-61-9

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

119.

3,6,9,12,15,18,21,24-Octaoxahexacosan-1-ol, 26-(4-octylphenoxy)-;

42173-90-0

255-695-5

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

120.

Poly(oxy-1,2-ethanediyl), α-(octylphenyl)-ω-hydroxy-, verzweigt

68987-90-6

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

121.

Poly(oxy-1,2-ethandiyl), α-[4-(6-methylheptyl)phenyl]-ω-hydroxy-

59379-12-3

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

122.

Ethanol, 2-(4-octylphenoxy)-;

2-(p-Octylphenoxy)ethanol

51437-89-9

257-203-4

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

123.

Poly(oxy-1,2-ethandiyl), α-(4-octylphenyl)-ω-hydroxy-

26636-32-8

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

124.

Poly(oxy-1,2-ethandiyl), α-[4-(1-methylheptyl)phenyl]-ω-hydroxy-

73935-42-9

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

125.

3,6,9,12,15,18-Hexaoxaeicosan-1-ol, 20-(4-octylphenoxy)-;

20-(4-Octylphenoxy)-3,6,9,12,15,18-hexaoxaicosan-1-ol

32742-88-4

251-190-9

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

126.

Ethanol, 2-[2-[2-[2-(4-octylphenoxy)ethoxy]ethoxy]ethoxy]-;

2-(p-Octylphenoxy)ethanol

51437-92-4

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

127.

Ethanol, 2-[2-(4-octylphenoxy)ethoxy]-

51437-90-2

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

128.

3,6,9,12,15-Pentaoxaheptadecan-1-ol, 17-(4-octylphenoxy)-

51437-94-6

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

129.

Poly(oxy-1,2-ethanediyl), α-(isooctylphenyl)-ω-hydroxy-

9004-87-9

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

130.

2-[2-[2-(4-Octylphenoxy)ethoxy]ethoxy]ethanol

51437-91-3

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

131.

3,6,9,12,15-Pentaoxaheptadecan-1-ol, 17-[4-(1,1,3,3-tetramethylbutyl)phenoxy]-

2497-58-7

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

132.

Ethanol, 2-[2-[2-[4-(1,1,3,3-tetramethylbutyl)phenoxy]ethoxy]ethoxy]-

2315-62-0

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

133.

Ethanol, 2-[2-[2-[2-[4-(1,1,3,3-tetramethylbutyl)phenoxy]ethoxy]ethoxy]ethoxy]-

2315-63-1

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

134.

3,6,9,12-Tetraoxatetradecan-1-ol, 14-[4-(1,1,3,3-tetramethylbutyl)phenoxy]-

2315-64-2

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

135.

3,6,9,12,15,18,21,24-Octaoxahexacosan-1-ol, 26-[4-(1,1,3,3-tetramethylbutyl)phenoxy]-

2315-65-3

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

136.

3,6,9,12,15,18,21,24,27-Nonaoxanonacosan-1-ol, 29-[4-(1,1,3,3-tetramethylbutyl)phenoxy]-

2315-66-4

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

137.

Ethanol, 2-[3-(1,1,3,3-tetramethylbutyl)phenoxy]-

1026254-24-9

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

138.

Ethanol, 2-[2-(1,1,3,3-tetramethylbutyl)phenoxy]-

84658-53-7

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

139.

Ethanol, 2-[2-(octylphenoxy)ethoxy]-

27176-92-7

 

Endokrine Eigenschaften (REACH-Verordnung Artikel 57 Buchstabe f — Umwelt)

140.

N, N-Dimethylformamid

N, N-Dimethylformamid; Dimethylformamid, DMF

68-12-2

200-679-5

Reproduktionstoxisch Kat. 1B

141.

Prop-2-enamid

Acrylamid; 2-propenamid

79-06-1

201-173-7

Karzinogen Kat. 1B/

Mutagen Kat. 1B

142.

Pyridin, Alkylderivate, mit einem Gehalt an ≥ 0,1 % Benzol (EG-Nr. 200-753-7)

 

68391-11-7

269-929-9

Karzinogen Kat. 1A/

Mutagen Kat. 1B

143.

Chinolin

Chinolin

91-22-5

202-051-6

Karzinogen Kat. 1B

144.

Tetrahydrofurfurylalkohol

Tetrahydrofurfurylalkohol;

2-Furanmethanol, tetrahydro-

97-99-4

202-625-6

Reproduktionstoxisch Kat. 1B


(1)  Der Grenzwert für die Zulässigkeit der Stoffe, die in der Tabelle als unbeabsichtigte Verunreinigung im Enderzeugnis aufgeführt sind, beträgt 0,1 % (Massenanteil (w/w)), sofern in diesem Anhang nichts anderes angegeben ist.

(2)  Der Grenzwert für das zulässige Vorhandensein dieses Stoffes als unbeabsichtigte Verunreinigung beträgt 0,01 % (Massenanteil (w/w)), was der im Anhang VI der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 angegebenen spezifischen Konzentrationsgrenze entspricht.


Top