EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 32011R0088

Verordnung (EU) Nr. 88/2011 der Kommission vom 2. Februar 2011 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 452/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates über die Erstellung und die Entwicklung von Statistiken über Bildung und lebenslanges Lernen im Hinblick auf Statistiken über die Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung Text von Bedeutung für den EWR

OJ L 29, 3.2.2011, p. 5–27 (BG, ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, IT, LV, LT, HU, MT, NL, PL, PT, RO, SK, SL, FI, SV)
Special edition in Croatian: Chapter 16 Volume 001 P. 251 - 273

No longer in force, Date of end of validity: 13/10/2013; Aufgehoben durch 32013R0912 . Latest consolidated version: 01/07/2013

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg/2011/88/oj

3.2.2011   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

L 29/5


VERORDNUNG (EU) Nr. 88/2011 DER KOMMISSION

vom 2. Februar 2011

zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 452/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates über die Erstellung und die Entwicklung von Statistiken über Bildung und lebenslanges Lernen im Hinblick auf Statistiken über die Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung

(Text von Bedeutung für den EWR)

DIE EUROPÄISCHE KOMMISSION —

gestützt auf den Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union,

gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 452/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. April 2008 über die Erstellung und die Entwicklung von Statistiken über Bildung und lebenslanges Lernen (1), insbesondere auf Artikel 6 Absatz 1,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1)

Mit der Verordnung (EG) Nr. 452/2008 wird ein gemeinsamer Rahmen für die systematische Erstellung europäischer Statistiken auf dem Gebiet der Bildung und des lebenslangen Lernens in drei spezifischen Bereichen geschaffen, die durch statistische Maßnahmen erfolgt.

(2)

Für die Erstellung von Statistiken über die Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung, den Bereich 1 der Verordnung (EG) Nr. 452/2008, müssen Maßnahmen zur Umsetzung von statistischen Einzelmaßnahmen angenommen werden.

(3)

Bei der Erstellung und Verbreitung europäischer Statistiken über die Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung sollten die nationalen und europäischen statistischen Stellen die Grundsätze des Verhaltenskodex für europäische Statistiken berücksichtigen, den die Kommission in ihrer Empfehlung vom 25. Mai 2005 zur Unabhängigkeit, Integrität und Rechenschaftspflicht der statistischen Stellen der Mitgliedstaaten und der Gemeinschaft (2) angenommen hat.

(4)

Bei den Umsetzungsmaßnahmen für die Erstellung von Statistiken über die Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung sollten die potenzielle Belastung für Bildungseinrichtungen und Einzelpersonen und die jüngste Vereinbarung zwischen dem Statistischen Institut der UNESCO (UIS), der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der Kommission (Eurostat) über die Konzepte und Definitionen, die Datenverarbeitung sowie die Periodizität und die Fristen für die Übermittlung der Ergebnisse berücksichtigt werden. Dazu zählt auch das in der neuesten Fassung der detaillierten Leitlinien für die Datenerhebung von UIS, OECD und Eurostat festgelegte Datenübermittlungsformat für Bildungssysteme.

(5)

Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen stehen im Einklang mit der Stellungnahme des Ausschusses für das Europäische Statistische System —

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:

Artikel 1

Gegenstand

Mit dieser Verordnung werden die Durchführungsvorschriften zu der Verordnung (EG) Nr. 452/2008 im Hinblick auf die Erfassung, Übermittlung und Verarbeitung statistischer Daten in Bereich 1 geregelt, der sich auf die Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung erstreckt.

Artikel 2

Behandelte Themen und ihre Merkmale

Die Auswahl und Beschreibung der in Bereich 1 (Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung) behandelten Themen und die detaillierte Auflistung ihrer Merkmale sowie deren Aufschlüsselung sind in Anhang I aufgeführt.

Artikel 3

Bezugszeiträume und Übermittlung der Ergebnisse

1.   Daten über die Zahl der Schüler/Studierenden, Zugänge, Personal, erlernte Fremdsprachen und Klassenstärken beziehen sich auf das auf einzelstaatlicher Ebene festgelegte Schuljahr/akademische Jahr (Jahr t). Jährliche Daten über die Zahl der Schüler/Studierenden, Zugänge, Personal, erlernte Fremdsprachen und Klassenstärken werden der Kommission (Eurostat) jedes Jahr bis 30. September im Jahr t+2 vorgelegt. Die erste Datenübermittlung im September 2012 betrifft das auf einzelstaatlicher Ebene festgelegte Schuljahr/akademische Jahr 2010-2011.

2.   Daten zu Absolventen/Abschlüssen beziehen sich auf das auf einzelstaatlicher Ebene festgelegte Schuljahr/akademische Jahr (Jahr t) oder das Kalenderjahr (Jahr t+1). Jährliche Daten über Absolventen/Abschlüsse werden der Kommission (Eurostat) jedes Jahr bis 30. November im Jahr t+2 vorgelegt Die erste Datenübermittlung im November 2012 betrifft das auf einzelstaatlicher Ebene festgelegte Schuljahr/akademische Jahr 2010-2011 oder das Kalenderjahr 2011.

3.   Daten über Bildungsausgaben beziehen sich auf das auf einzelstaatlicher Ebene festgelegte Haushaltsjahr (Jahr t) des betreffenden Mitgliedstaats. Jährliche Daten über die Bildungsausgaben werden der Kommission (Eurostat) jedes Jahr bis 30. November im Jahr t+2 vorgelegt. Die erste Datenübermittlung im November 2012 betrifft das Haushaltsjahr 2010.

Artikel 4

Anforderungen an die Datenqualität und Rahmen für die Berichterstattung über die Qualität

1.   Die Anforderungen an die Datenqualität und der Rahmen für die Berichterstattung über die Qualität für die Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung sind in Anhang II festgelegt.

2.   Die Mitgliedstaaten übermitteln der Kommission (Eurostat) jedes Jahr einen Qualitätsbericht gemäß den in Anhang II aufgeführten Anforderungen. Der erste Bericht bezieht sich auf die 2012 erhobenen Daten. Der Qualitätsbericht über die in Artikel 3 genannten Bezugszeiträume wird der Kommission bis 31. Januar im Jahr t+3 vorgelegt. Der erste Qualitätsbericht zur Datenerhebung im Jahr 2012 wird ausnahmsweise bis 31. März im Jahr t+3 vorgelegt.

3.   Die Mitgliedstaaten beschaffen die erforderlichen Daten, indem sie verschiedene Quellen wie beispielsweise Stichprobenerhebungen, administrative und andere Datenquellen kombinieren.

4.   Die Mitgliedstaaten übermitteln der Kommission (Eurostat) Informationen über die Methoden und die Qualität der Daten aus anderen Quellen als den in Absatz 3 genannten Stichprobenerhebungen und administrativen Datenquellen.

Artikel 5

Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.

Sie gilt ab dem 1. Januar 2012.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.

Brüssel, den 2. Februar 2011

Für die Kommission

Der Präsident

José Manuel BARROSO


(1)  ABl. L 145 vom 4.6.2008, S. 227.

(2)  KOM(2005) 217 endg.


ANHANG I

Behandelte Themen, detaillierte Liste der Merkmale und deren Aufschlüsselung

Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRL-Bologna

Zahl der Studierenden nach Bildungsbereich (Tertiärbereich), Geschlecht und Angaben zum Fach nach der Bolognastruktur (zweistufige Bachelor-/Masterstruktur bzw. PhD)

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

Zahl der Studierenden in Bildungsgängen nach den Bologna-Strukturen (oder in Bildungsgängen, die zu einem ähnlichen Abschluss in nichteuropäischen Ländern führen); Zahl der Studierenden in Bildungsgängen, für die die Bologna-Strukturen nicht eingeführt wurden (Klassifizierung gemäß ISCED 97) (oder in Bildungsgängen, die zu anderen Abschlüssen in nichteuropäischen Ländern führen)

Bologna-Strukturen

Bildungsgänge mit einer Dauer von weniger als 3 Jahren, die aber als dem Tertiärbereich zugehörig gelten und Teil der Bologna-Struktur sind (Bildungsgänge, die zu einem Erstabschluss führen); Bildungsgänge, die nach 3-4 Jahren zu einem Bachelor-Abschluss führen (Bildungsgänge, die zu einem Erstabschluss führen); Bildungsgänge, die nach 4-6 Jahren kumuliert zu einem Master-Abschluss führen (Bildungsgänge, die zu einem Zweitabschluss führen); längere Bildungsgänge (5 Jahre oder länger), die zu einem Erstabschluss führen und Teil der Bologna-Struktur sind; PhD- und andere Promotionsstudiengänge (Bildungsgänge, die zu einem Drittabschluss führen/Habilitation).

ISCED-Bereiche

ISCED 5A 3 bis < 5 Jahre (führt zu einem Erstabschluss), ISCED 5A 5 Jahre oder mehr (führt zu einem Erstabschluss), ISCED 5A (führt zu einem Zweitabschluss), ISCED 5B (führt zu einer Ersten Qualifikation), ISCED 5B (führt zu einer zweiten Qualifikation), ISCED 6 (PhD/Promotion/Habilitation)

Angaben zum Fach (Bildungsfeld)

Handbuch der Bildungs- und Ausbildungsfelder, Fassung Dezember 1999

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRL1

Zahl der Schüler/Studierenden nach Bildungsbereich, Ausrichtung des Bildungsgangs, Zweck des Bildungsgangs, Beteiligungsintensität, Geschlecht und Alter

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 0, -Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3, -Bereich 4, -Bereich 5, -Bereich 6, keine Einstufung möglich

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3 allgemeinbildend, -Bereich 3 berufsvorbereitend/berufsbildend, -Bereich 4 allgemeinbildend, -Bereich 4 berufsvorbereitend/berufsbildend

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3A/B, -Bereich 3C, -Bereich 4A/B, -Bereich 4C, -Bereich 5A, -Bereich 5B

Beteiligungsintensität

Vollzeit und Teilzeit insgesamt, Vollzeit

Geschlecht

männlich, weiblich

Alter

unter 3 Jahren, einzelne Jahre 3-29 Jahre, 30-34 Jahre, 35-39 Jahre, 40 Jahre und älter, Alter unbekannt

Obligatorisch (außer Spalte 5 zur Beteiligung an Bildungsgängen der frühkindlichen Erziehung, die nicht unter ISCED-Bereich 0 oder ISCED-Bereich 1 fallen)


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRL1_Adult

Zahl der Schüler/Studierenden in Erwachsenenbildungsgängen in ENRL1 nach Bildungsbereich, Ausrichtung des Bildungsgangs, Beteiligungsintensität, Geschlecht und Alter

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3, -Bereich 4

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3 allgemeinbildend, -Bereich 3 berufsvorbereitend/berufsbildend, -Bereich 4 allgemeinbildend, -Bereich 4 berufsvorbereitend/berufsbildend

Beteiligungsintensität

Vollzeit und Teilzeit insgesamt, Vollzeit

Geschlecht

männlich, weiblich

Alter

unter 15 Jahren, einzelne Jahre 15-29 Jahre, 30-34 Jahre, 35-39 Jahre, 40 Jahre und älter, Alter unbekannt

Obligatorisch


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRL1a

Zahl der Schüler/Studierenden nach Bildungsbereich, Ausrichtung des Bildungsgangs, Zweck des Bildungsgangs, Art der Bildungseinrichtung, Beteiligungsintensität und Geschlecht

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 0, -Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3, -Bereich 4, -Bereich 5A, -Bereich 5B, -Bereich 6, keine Einstufung möglich

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 2 allgemeinbildend, -Bereich 2 berufsvorbereitend, -Bereich 2 berufsbildend, 3 allgemeinbildend, -Bereich 3 berufsvorbereitend, -Bereich 3 berufsbildend, -Bereich 4 allgemeinbildend, -Bereich 4 berufsvorbereitend, -Bereich 4 berufsbildend

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3A, -Bereich 3B, -Bereich 3C, -Bereich 4A, -Bereich 4B, -Bereich 4C, -Bereich 5A Erstabschluss, - Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, -Bereich 5B Erste Qualifikation -Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen

Beteiligungsintensität

Vollzeit und Teilzeit insgesamt, ollzeit, Teilzeit, Vollzeitäquivalente

Vollzeit und Teilzeit insgesamt

davon: Schüler/Studierende in kombinierten schulischen und betrieblichen Bildungsgängen (für ISCED-Bereiche 3 und 4)

Geschlecht

männlich, weiblich

Vollzeit

davon: Schüler/Studierende in kombinierten schulischen und betrieblichen Bildungsgängen (für ISCED-Bereiche 3 und 4)

Geschlecht

männlich, weiblich

Teilzeit

davon: Schüler/Studierende in kombinierten schulischen und betrieblichen Bildungsgängen (für ISCED-Bereiche 3 und 4)

Vollzeitäquivalente

davon: Schüler/Studierende in kombinierten schulischen und betrieblichen Bildungsgängen (für ISCED-Bereiche 3 und 4)

Art der Bildungseinrichtung

Öffentliche Bildungseinrichtungen, alle privaten Bildungseinrichtungen

Beteiligungsintensität

Vollzeit, Teilzeit, Vollzeitäquivalente

Obligatorisch (außer Zeilen C5 bis C12 (zu staatlich geförderten privaten Bildungseinrichtungen und unabhängigen privaten Bildungseinrichtungen) sowie Spalte 5 (zur Beteiligung an Programmen der frühkindlichen Förderung, die nicht unter ISCED 0 oder ISCED 1 fallen, die fakultativ bleiben)


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRL1a_adult

Zahl der Schüler/Studierenden in der Erwachsenenbildung in ENRL1a nach Bildungsbereich, Ausrichtung des Bildungsgangs, Art der Bildungseinrichtung, Beteiligungsintensität und Geschlecht

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 0, -Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3, -Bereich 4

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 2 allgemeinbildend, -Bereich 2 berufsvorbereitend, -Bereich 2 berufsbildend, -Bereich 3 allgemeinbildend, -Bereich 3 berufsvorbereitend, -Bereich 3 berufsbildend, -Bereich 4 allgemeinbildend, -Bereich 4 berufsvorbereitend, - Bereich 4 berufsbildend

Art der Bildungseinrichtung

öffentliche Bildungseinrichtungen, alle privaten Bildungseinrichtungen, staatlich geförderte private Bildungseinrichtungen, unabhängige private Bildungseinrichtungen

Beteiligungsintensität

Vollzeit, Teilzeit, Vollzeitäquivalente

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRL3

Zahl der Schüler/Studierenden und Wiederholer (ISC 123) in allgemeinen Bildungsbereichen nach Bildungsbereich, Geschlecht und Stufe

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Art der Schüler/Studierenden, Wiederholer

Zahl der Studierenden, Zahl der Wiederholer

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 1

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 2 allgemein, -Bereich 3 allgemein

Geschlecht

männlich, weiblich

Stufe

Stufe 1, Stufe 2, Stufe 3, Stufe 4, Stufe 5, Stufe 6, Stufe 7, Stufe 8, Stufe 9, Stufe 10, Stufe unbekannt

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRL4

Zahl der Schüler/Studierenden in Stufe 1 nach Geschlecht und Alter

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

Stufe 1 im Primarbereich (ISCED 1)

Geschlecht

männlich, weiblich

Altersgruppe

unter 4 Jahren, einzelne Jahre 4 -14, 15 Jahre und älter, Alter unbekannt

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRL5

Zahl der Schüler/Studierenden (ISC 56) nach Bildungsbereich, Zweck des Bildungsgangs, Bildungs-/Ausbildungsfeld, und Geschlecht

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 5/6

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 5A, -Bereich 5B, -Bereich 6

Geschlecht

männlich, weiblich

Fach

Pädagogik (ISC 14), Lehrerausbildung (ISC 141), Erziehungswissenschaft (ISC 142), Geisteswissenschaften und Kunst, Kunst (ISC 21), Geisteswissenschaften (ISC 22), Sozialwissenschaften, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften und Verhaltensforschung (ISC 31), Journalistik und Informationswissenschaft (ISC 32), Wirtschaft und Verwaltung (ISC 34), Rechtswissenschaft (ISC 38), Naturwissenschaften, Lebenswissenschaften (ISC 42), Physik (ISC 44), Mathematik und Statistik (ISC 46), Informatik (ISC 48), Ingenieurwesen, Fertigung und Bauwesen, Ingenieurwesen und Ingenieurberufe (ISC 52), Fertigung und Verarbeitung (ISC 54), Architektur und Bauwesen (ISC 58), Agrarwissenschaft, Forstwissenschaft und Fischereiwirtschaft (ISC 62), Veterinärwissenschaft (ISC 64), Gesundheit und soziale Dienste, Gesundheit (ISC 72), soziale Dienste (ISC 76), Dienstleistungen, Dienstleistungen für den persönlichen Bedarf (ISC 81), Verkehr (ISC 84), Umweltschutz (ISC 85), Sicherheit (ISC 86), nicht bekannt oder nicht spezifiziert

Obligatorisch


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRL6

Zahl der mobilen und ausländischen Studierenden (ISCED 5 und 6) nach Bildungsbereich, Zweck des Bildungsgangs und Fach

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Art der Studierenden

mobile und ausländische Studierende

Bildungsbereich

ISCED 5 und 6

Zweck des Bildungsgangs

ISCED 5A, -Bereich 5B, -Bereich 6

Fach

Pädagogik (ISC 14), Lehrerausbildung (ISC 141), Erziehungswissenschaft (ISC 142), Geisteswissenschaften und Kunst, Kunst (ISC 21), Geisteswissenschaften (ISC 22), Sozialwissenschaften, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften und Verhaltensforschung (ISC 31), Journalistik und Informationswissenschaft (ISC 32), Wirtschaft und Verwaltung (ISC 34), Rechtswissenschaft (ISC 38), Naturwissenschaften, Lebenswissenschaften (ISC 42), Physik (ISC 44), Mathematik und Statistik (ISC 46), Informatik (ISC 48), Ingenieurwesen, Fertigung und Bauwesen, Ingenieurwesen und Ingenieurberufe (ISC 52), Fertigung und Verarbeitung (ISC 54), Architektur und Bauwesen (ISC 58), Agrarwissenschaft, Forstwissenschaft und Fischereiwirtschaft (ISC 62), Veterinärwissenschaft (ISC 64), Gesundheit und soziale Dienste, Gesundheit (ISC 72), soziale Dienste (ISC 76), Dienstleistungen, Dienstleistungen für den persönlichen Bedarf (ISC 81), Verkehr (ISC 84), Umweltschutz (ISC 85), Sicherheit (ISC 86), nicht bekannt oder nicht spezifiziert

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRL7

Zahl der mobilen und ausländischen Studierenden nach Bildungsbereich, Zweck des Bildungsgangs, EU/Nicht-EU- Staatsangehörigkeit und Geschlecht

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Art der Studierenden

mobile Studierende nach Herkunft (Mitgliedstaat, Drittstaat, Herkunft unbekannt)

Bildungsbereich I

SCED-Bereich 5, -Bereich 6, keine Einstufung

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 5A Erstabschluss, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, -Bereich 5B erste Qualifikation, Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen

Geschlecht

männlich, weiblich

Art der Studierenden

Studierende, die nicht Staatsangehörige des berichterstattenden Landes sind

davon: Studierende, die Unionsbürger sind

davon: Studierende, die Staatsangehörige eines Drittstaats sind

davon: Studierende, deren Staatsangehörigkeit nicht bekannt ist

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 0, -Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3, -Bereich 4, -Bereich 5, -Bereich 6, keine Einstufung

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 5A Erstabschluss, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, -Bereich 5B erste Qualifikation, Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen

Geschlecht

männlich, weiblich

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRL8

Zahl der Studierenden (ISCED 5/6) nach Bildungsbereich, Zweck des Bildungsgangs, Land der Staatsangehörigkeit

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Art der Studierenden

Alle Studierenden

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 5, -Bereich 6

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 5A, -Bereich 5B

Land der Staatsangehörigkeit

Die Standardcodes für Länder und Gebiete für die statistische Nutzung entsprechen den von der Statistikabteilung der Vereinten Nationen (UNSD) definierten und derzeit verwendeten Codes (internationale Norm ISO 3166-1) m49alpha.

Obligatorisch


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRL9

Zahl der Studierenden (ISC56) nach Bildungsbereich, Zweck des Bildungsgangs und Herkunftsland (üblicher Aufenthaltsort und/oder bisherige Ausbildung)

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Art der Studierenden

Studierende nach Herkunftsland

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 6

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 5A, -Bereich 5B

Land oder Gebiet des üblichen Aufenthalts- ortes/oder bisherige Ausbildung

Die Standardcodes für Länder und Gebiete für die statistische Nutzung entsprechen den von der Statistikabteilung der Vereinten Nationen (UNSD) definierten und derzeit verwendeten Codes (internationale Norm ISO 3166-1) m49alpha.

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENTR1

Jährliche Aufnahme nach Bildungsbereich und Zweck des Bildungsgangs

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

Sekundarbereich II (ISCED 3), nichttertiäre Bildung nach dem Sekundarbereich (ISCED 4), Tertiärbereich

Zweck des Bildungsgangs

ISCED 5A, ISCED 5B, ISCED 6

Art der Studierenden

Neuzugänge, Wiedereinsteiger, Studienfortsetzer

Neuzugänge

Mit vorheriger Bildung in anderem Tertiärbereich, ohne vorherige Bildung im Tertiärbereich

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENTR2

Zahl der Neuzugänge nach Bildungsbereich, Geschlecht und Alter

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

Sekundarbereich II (ISCED-Bereich 3), nichttertiäre Bildung nach dem Sekundarbereich (ISCED 4), Tertiärbereich

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 5A,- Bereich 5B, -Bereich 6

Geschlecht

männlich, weiblich

Alter

unter 14 Jahren, einzelne Jahre 14-29, 30-34 Jahre, 35-39 Jahre, 40 Jahre und älter, Alter unbekannt

Obligatorisch, ausgenommen Spalten 1 und 2 (zu den ISCED-Bereichen 3 und 4), hierfür sind die Angaben fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENTR3

Zahl der Neuzugänge nach Bildungsbereich, Geschlecht und Fach

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

Tertiärbereich

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 5A, -Bereich 5B, -Bereich 6

Geschlecht

männlich, weiblich

Fach

Pädagogik (ISC 14), Lehrerausbildung (ISC 141), Erziehungswissenschaft (ISC 142), Geisteswissenschaften und Kunst, Kunst (ISC 21), Geisteswissenschaften (ISC 22), Sozialwissenschaften, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften und Verhaltensforschung (ISC 31), Journalistik und Informationswissenschaft (ISC 32), Wirtschaft und Verwaltung (ISC 34), Rechtswissenschaft (ISC 38), Naturwissenschaften, Lebenswissenschaften (ISC 42), Physik (ISC 44), Mathematik und Statistik (ISC 46), Informatik (ISC 48), Ingenieurwesen, Fertigung und Bauwesen, Ingenieurwesen und Ingenieurberufe (ISC 52), Fertigung und Verarbeitung (ISC 54), Architektur und Bauwesen (ISC 58), Agrarwissenschaft, Forstwissenschaft und Fischereiwirtschaft (ISC 62), Veterinärwissenschaft (ISC 64), Gesundheit und soziale Dienste, Gesundheit (ISC 72), soziale Dienste (ISC 76), Dienstleistungen, Dienstleistungen für den persönlichen Bedarf (ISC 81), Verkehr (ISC 84), Umweltschutz (ISC 85), Sicherheit (ISC 86), nicht bekannt oder nicht spezifiziert

Obligatorisch


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

GRAD-Bologna

Zahl der Absolventen/Abschlüsse (Tertiärbereich) nach Geschlecht und Fach nach der Bologna-Struktur (zweistufige Bachelor-/Masterstruktur bzw. PhD)

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

Zahl der Absolventen/Abschlüsse in Bildungsgängen, die bereits entsprechend der Bologna-Struktur umgestellt wurden (oder in Bildungsgängen, die zu einem ähnlichen Abschluss in nichteuropäischen Ländern führen); Zahl der Absolventen/Abschlüsse in Bildungsgängen, für die keine Umstellung erfolgt ist (Klassifizierung gemäß ISCED -97) (oder in Bildungsgängen, die zu anderen Abschlüssen in nichteuropäischen Ländern führen)

Bologna-Struktur

Abschlüsse, die eine Studiendauer von weniger als 3 Jahren voraussetzen, die aber dem Tertiärbereich zugeordnet werden und Teil der Bologna-Struktur sind (Bildungsgänge, die zu einem Erstabschluss führen), Bachelor-Studiengänge, die nach 3-4 Jahren zu einem Erstabschluss führen; Master-Studiengänge, die nach 4-6 Jahren insgesamt zu einem Master-Abschluss führen (Bildungsgänge, die zu einem Zweitabschluss führen); längere Bildungsgänge (5 Jahre oder länger), die zu einem Erstabschluss führen und Teil der Bologna-Struktur sind; PhD- und andere Promotionsstudiengänge

ISCED-Bereich

ISCED 5A Erstabschluss 3 bis < 5 Jahre, ISCED 5A Erstabschluss 5 Jahre oder mehr, ISCED 5A (führt zu einem Zweitabschluss), ISCED 5B (führt zu einer ersten Qualifikation), ISCED 5B (führt zu einer zweiten Qualifikation), ISCED 6 (PhD/Promotion/Habilitation)

Fach

Handbuch der Bildungs- und Ausbildungsfelder Dezember 1999

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

GRAD1

Zahl der Absolventen (ISCED 3 und 4) nach Bildungsbereich, Zweck des Bildungsgangs, Ausrichtung des Bildungsgangs, Art der Bildungseinrichtung, Geschlecht und nach mobilen und ausländischen Studierenden nach Geschlecht

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Art der Absolventen

Absolventen, die im berichterstattenden Land ausländische Staatsangehörige sind, Absolventen, die im berichterstattenden Land mobile Studierende sind

Bildungsbereich

Sekundarbereich II (ISCED 3), nichttertiäre Bildung nach dem Sekundarbereich (ISCED 4)

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3A , -Bereich 3B, -Bereich 3C mit ähnlicher Dauer wie typische 3A- oder 3B-Bildungsgänge, Bereich 3C mit kürzerer Dauer als typische 3A- oder 3B-Bildungsgänge, ISCED-Bereich 4A, -Bereich 4B, -Bereich 4C.

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3 allgemeine Bildungsgänge, -Bereich 3 berufsvorbereitende Bildungsgänge, -Bereich 3 berufliche Bildungsgänge, -Bereich 4 allgemeine Bildungsgänge, -Bereich 4 berufsvorbereitende Bildungsgänge, -Bereich 4 berufliche Bildungsgänge

Geschlecht

männlich, weiblich

Art der Absolventen/mobil

Absolventen, deren Herkunftsland nicht das berichterstattende Land ist

Bildungsbereich

Sekundarbereich II (ISCED 3) nichttertiäre Bildung nach dem Sekundarbereich (ISCED 4)

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3A , -Bereich 3B, -Bereich 3C mit ähnlicher Dauer wie typische Bildungsgänge nach -Bereich 3A oder 3B, -Bereich 3C mit kürzerer Dauer als typische Bildungsgänge nach -Bereich 3A oder 3B

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3 allgemeine Bildungsgänge, -Bereich 3 berufsvorbereitende Bildungsgänge, -Bereich 3 berufliche Bildungsgänge, -Bereich 4 allgemeine Bildungsgänge, -Bereich 4 berufsvorbereitende Bildungsgänge, -Bereich 4 berufliche Bildungsgänge

Geschlecht

männlich, weiblich

Art der Bildungseinrichtung

öffentliche Bildungseinrichtungen, alle privaten Bildungseinrichtungen

Geschlecht

männlich, weiblich

Bildungsbereich

Sekundarbereich II (ISCED 3), nichttertiäre Bildung nach dem Sekundarbereich (ISCED 4)

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3A , -Bereich 3B, -Bereich 3C mit ähnlicher Dauer wie typische 3A- oder 3B-Bildungsgänge, -Bereich 3C mit kürzerer Dauer als typische 3A- oder 3B-Bildungsgänge

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3 allgemeine Bildungsgänge, -Bereich 3 berufsvorbereitende Bildungsgänge, -Bereich 3 berufliche Bildungsgänge, -Bereich 4 allgemeine Bildungsgänge, -Bereich 4 berufsvorbereitende Bildungsgänge, -Bereich 4 berufliche Bildungsgänge

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

GRAD2

Zahl der Absolventen (ISCED 3 und 4) nach Bildungsbereich, Zweck des Bildungsgangs, Ausrichtung des Bildungsgangs, Alter und Geschlecht

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

Sekundarbereich II (ISCED 3), nichttertiäre Bildung nach dem Sekundarbereich (ISCED 4)

Art der Absolventen

alle Absolventen, Erstabsolventen

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3A, -Bereich 3B, -Bereich 3C mit ähnlicher Dauer wie typische Bildungsgänge nach -Bereich 3A oder 3B, -Bereich 3C mit kürzerer Dauer als typische Bildungsgänge nach -Bereich 3A oder 3B, Erstabsolventen ISCED 3A und 3B, Erstabsolventen ISCED 3A, 3B und 3C mit ähnlicher Dauer wie typische 3A- oder 3B-Bildungsgänge, ISCED-Bereich 4A, -Bereich 4B, -Bereich 4C

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3 allgemeine Bildungsgänge, -Bereich 3 berufsvorbereitende Bildungsgänge, -Bereich 3 berufliche Bildungsgänge, -Bereich 4 allgemeine Bildungsgänge, -Bereich 4 berufsvorbereitende Bildungsgänge, -Bereich 4 berufliche Bildungsgänge

Geschlecht

männlich, weiblich

Alter

unter 11 Jahren, einzelne Jahre 11-29 Jahre, 30-34 Jahre, 35-39 Jahre, 40 Jahre und älter, Alter unbekannt

Obligatorisch


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

GRAD3

Zahl der Absolventen (ISCED 5 und 6) nach Bildungsbereich, Zweck des Bildungsgangs, Gesamtdauer, Art der Bildungseinrichtung, Geschlecht und mobile und ausländische Studierende nach Geschlecht

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Art der Absolventen/Herkunft

Absolventen, die im berichterstattenden Land mobile Studierende sind

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 5A, -Bereich 5B, -Bereich 6

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 5A Erstabschluss nach Gesamtdauer, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse nach Gesamtdauer, -Bereich 5B erste Qualifikation nach Gesamtdauer, -Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen nach Gesamtdauer, -Bereich 6 PhD/Promotion, -Bereich 6 Habilitation

Gesamtdauer

ISCED-Bereich 5A Erstabschluss 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss mehr als 6 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, weniger als 5 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, weniger als 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, mehr als 6 Jahre, ISCED-Bereich 5A Erstabschluss 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss mehr als 6 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation 2-< 3 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation mehr als 5 Jahre, -Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen 5 Jahre oder mehr

Geschlecht

männlich, weiblich

Art der Absolventen/Staatsangehörigkeit

Absolventen, die im berichterstattenden Land ausländische Staatsangehörige sind

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 5A, -Bereich 5B, -Bereich 6

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 5A Erstabschluss nach Gesamtdauer, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse nach Gesamtdauer, -Bereich 5B erste Qualifikation nach Gesamtdauer, -Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen nach Gesamtdauer, -Bereich 6 PhD/Promotion, -Bereich 6 Habilitation

Gesamtdauer

ISCED-Bereich 5A Erstabschluss 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss mehr als 6 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, weniger als 5 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, weniger als 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, mehr als 6 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss 5 bis 6 Jahre, ISCED-Bereich 5A Erstabschluss mehr als 6 Jahre, - Bereich 5B erste Qualifikation 2-< 3 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation mehr als 5 Jahre, Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen 5 Jahre oder mehr

Geschlecht

männlich, weiblich

Art der Bildungseinrichtung

Öffentliche Bildungseinrichtungen, alle privaten Bildungseinrichtungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 5A, -Bereich 5B, -Bereich 6

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 5A Erstabschluss nach Gesamtdauer, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse nach Gesamtdauer, -Bereich 5B erste Qualifikation nach Gesamtdauer, -Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen nach Gesamtdauer, -Bereich 6 PhD/Promotion, -Bereich 6 Habilitation

Gesamtdauer

ISCED-Bereich 5A Erstabschluss 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss über 6 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, weniger als 5 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, weniger als 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, mehr als 6 Jahre, ISCED-Bereich 5A Erstabschluss 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss mehr als 6 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation 2-< 3 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation mehr als 5 Jahre, Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen 5 Jahre oder mehr

Geschlecht

männlich, weiblich

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

GRAD4

Zahl der Absolventen (ISCED 5 und 6) nach Bildungsbereich, Zweck des Bildungsgangs, Gesamtdauer, Alter und Geschlecht

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

Alle Absolventen ISCED 5 und 6, ISCED 5A, ISCED 5B, ISCED 6; Erstabsolventen (nur Erststudierende): ISCED 5A, ISCED 5B

Zweck des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 5A Erstabschluss nach Gesamtdauer, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse nach Gesamtdauer, -Bereich 5B erste Qualifikation nach Gesamtdauer, -Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen nach Gesamtdauer, -Bereich 6 PhD/Promotion, -Bereich 6 Habilitation, Erstabsolventen (nur Erststudierende) ISCED 5A insgesamt nach Gesamtdauer, ISCED 5B insgesamt

Gesamtdauer

ISCED 5A Erstabschluss 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss mehr als 6 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse weniger als 5 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse weniger als 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, mehr als 6 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss mehr als 6 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation2 bis < 3 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation mehr als 5 Jahre, -Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen 5 oder mehr Jahre, Erstabsolventen (nur Erststudierende) ISCED 5A 3 bis < 5 Jahre, Erstabsolventen (nur Erststudierende) ISCED 5A 5 bis 6 Jahre, Erstabsolventen (nur Erststudierende) ISCED 5A mehr als 6 Jahre

Geschlecht

männlich, weiblich

Alter

unter 15 Jahren, einzelne Jahre 15-29 Jahre, 30-34 Jahre, 35-39 Jahre, 40 Jahre und älter, Alter unbekannt

Obligatorisch


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

GRAD5

Zahl der Abschlüsse nach Bildungsbereich, Ausrichtung des Bildungsgangs, Geschlecht und Fach

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 3, -Bereich 4, -Bereich 5A, -Bereich 5B, -Bereich 6

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3 berufsbildende/berufsvorbereitende Qualifikationen, -Bereich 4 berufliche/berufsvorbereitende Qualifikationen, -Bereich 5A Erstabschluss 3bis < 5 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss mehr als 6 Jahre, -Bereich 5A Zweitabschluss und weitere Abschlüsse, -Bereich 5B erste Qualifikation, -Bereich 5B zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen, -Bereich 6 PhD/Promotion, -Bereich 6 Habilitation

Geschlecht

männlich, weiblich

Fach

Pädagogik (ISC 14), Lehrerausbildung (ISC 141), Erziehungswissenschaft (ISC 142), Geisteswissenschaften und Kunst, Kunst (ISC 21), Geisteswissenschaften (ISC 22), Sozialwissenschaften, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften und Verhaltensforschung (ISC 31), Journalistik und Informationswissenschaft (ISC 32), Wirtschaft und Verwaltung (ISC 34), Rechtswissenschaft (ISC 38), Naturwissenschaften, Lebenswissenschaften (ISC 42), Physik (ISC 44), Mathematik und Statistik (ISC 46), Informatik (ISC 48), Ingenieurwesen, Fertigung und Bauwesen, Ingenieurwesen und Ingenieurberufe (ISC 52), Fertigung und Verarbeitung (ISC 54), Architektur und Bauwesen (ISC 58), Agrarwissenschaft, Forstwissenschaft und Fischereiwirtschaft (ISC 62), Veterinärwissenschaft (ISC 64), Gesundheit und soziale Dienste, Gesundheit (ISC 72), soziale Dienste (ISC 76), Dienstleistungen, Dienstleistungen für den persönlichen Bedarf (ISC 81), Verkehr (ISC 84), Umweltschutz (ISC 85), Sicherheit (ISC 86), nicht bekannt oder nicht spezifiziert

Obligatorisch


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

Durchschnittliche Dauer

Durchschnittliche Dauer der Bildungsgänge im Tertiärbereich

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED – Tertiärbereich, ISCED-Bereich 6

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 5A, -Bereich 5B, -Bereich 5A/6

Dauer gemäß

 

Näherungsformel

(vordefiniert)

Dauer gemäß Verkettungsmethode

Bedingte Wahrscheinlichkeit für eine Abbrecherquote von 0 im ersten Studienjahr, bedingte Wahrscheinlichkeit für einen Übergang vom ersten zum zweiten Studienjahr, bedingte Wahrscheinlichkeit für einen Übergang vom zweiten zum dritten Studienjahr, bedingte Wahrscheinlichkeit für einen Übergang vom dritten zum vierten Studienjahr, bedingte Wahrscheinlichkeit für einen Übergang vom vierten zum fünften Studienjahr, bedingte Wahrscheinlichkeit für einen Übergang vom fünften zum sechsten Studienjahr, bedingte Wahrscheinlichkeit für einen Übergang vom sechsten zum siebten Studienjahr, bedingte Wahrscheinlichkeit für einen Übergang vom siebten zum achten Studienjahr, bedingte Wahrscheinlichkeit für einen Übergang vom achten zum neunten Studienjahr, bedingte Wahrscheinlichkeit für einen Übergang vom neunten zum zehnten Studienjahr, bedingte Wahrscheinlichkeit für einen Übergang vom zehnten zum elften Studienjahr

Fakultativ - alle drei Jahre zu erheben


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

Abschlussquoten

Erhebung 2009 zur schätzung der Abschlussquoten von Inländischen und Ausländischen Studenten im Tertiärbereich

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Erstabschluss

 

Gesamtdauer

ISCED-Bereich 5A Erstabschluss 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss 5 bis 6 Jahre, -Bereich 5A Erstabschluss, mehr als 6 Jahre, -Bereich 5A zweite Qualifikation und weitere Qualifikationen (nur Erststudierende), -Bereich 5B erste Qualifikation 2 bis< 3 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation 3 bis < 5 Jahre, -Bereich 5B erste Qualifikation mehr als 5 Jahre, -Bereich 5B erste und zweite Qualifikationen (nur Erststudierende)

Bewegung zwischen den Bildungsgängen A und B im Tertiärbereich

Bewegung von Bildungsgang: 5A zu Bildungsgang 5B, Bewegung von Bildungsgang 5B zu Bildungsgang 5A

Zahl der Absolventen

Zahl der Zugänge zu einem Bildungsgang ISCED 5A, die keinen Erstabschluss ISCED 5A erlangten, sich aber neu auf einen Bildungsgang der ISCED 5B ausrichten und erfolgreich einen Erstabschluss ISCED 5B erlangen; Zahl der Absolventen im Tertiärbereich A, die im Anschluss einen Bildungsgang ISCED 5B absolvieren und erfolgreich einen Erstabschluss ISCED 5B erlangen; Zahl der Zugänge zu einem Bildungsgang ISCED 5B, die keinen Erstabschluss ISCED 5B erlangen, sich aber neu auf einen Bildungsgang ISCED 5A ausrichten und erfolgreich einen Erstabschluss ISCED 5A erlangen; Zahl der Absolventen aus dem Tertiärbereich B, die im Anschluss einen Bildungsgang ISCED 5A absolvieren und erfolgreich einen Erstabschluss ISCED 5A erlangen

Beteiligungsintensität

Vollzeit und Teilzeit insgesamt, Vollzeit, Teilzeit

Abschlussquoten

(vordefiniert)

Fakultativ - alle drei Jahre zu erfassen


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

Class 1

Durchschnittliche Klassenstärke nach Bildungsbereich und Art der Bildungseinrichtung

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

Primarbereich (ISC 1), Schulen des Sekundarbereichs I (ISC 2)

Art der Bildungseinrichtung

Öffentliche Bildungseinrichtungen, staatlich geförderte private Bildungseinrichtungen, unabhängige private Bildungseinrichtungen

Durchschnittliche Klassenstärke

Zahl der Schüler, Zahl der Klassen

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

PERS_ENRL2

Zahl der Schüler/Studierenden (Erfassungsbereich wie für Statistiken über Lehrkräfte) nach Bildungsbereich, Ausrichtung des Bildungsgangs, Zweck des Bildungsgangs, Art der Bildungseinrichtung und Studienmodus

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 0, -Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3, -Bereich 4, -Bereich 5/6, keine Einstufung

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3 allgemeinbildend, -Bereich 3 berufsvorbereitend und berufsbildend, -Bereich 4 allgemeinbildend, -Bereich 4 berufsvorbereitend und berufsbildend, -Bereich 5B, -Bereich 5A/6

Ausrichtung des Bildungsgangs/Lernort

ISCED-Bereich 3 berufsvorbereitende/berufsbildende Schule, -Bereich 3 berufsvorbereitende/berufsbildende Schule und betriebliche Bildung, -Bereich 4 berufsvorbereitende/berufsbildende Schule, -Bereich 4 berufsvorbereitende/berufsbildende Schule und betriebliche Bildung

Art der Bildungseinrichtung

öffentliche Bildungseinrichtungen, alle privaten Bildungseinrichtungen

Studienmodus

Vollzeit, Teilzeit, Vollzeitäquivalente

Obligatorisch. Zeilen C4-C9 (staatlich geförderte private Bildungseinrichtungen und unabhängige private Bildungseinrichtungen) fakultativ. Spalten 9-10 (Bildungsgänge ISCED-Bereich 3 berufsvorbereitende/berufsbildende Schule sowie schulische und betriebliche Bildung), 14-15 fakultativ (Bildungsgänge ISCED-Bereich 4 berufsvorbereitende/berufsbildende Schule sowie schulische und betriebliche Bildung)


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

PERS1

Lehrer (ISCED 0-4) und Hochschullehrer (ISCED 5-6) nach Bildungsbereich, Ausrichtung des Bildungsgangs Geschlecht, Alter, Art der Bildungseinrichtung und Beschäftigungsstatus

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 0, -Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3, -Bereich 4, -Bereiche 5 und 6, keine Einstufung

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3 allgemeinbildend, -Bereich 3 berufsvorbereitende/berufsbildende Schule, -Bereich 3 berufsvorbereitende/berufsbildende Schule und betriebliche Bildung, -Bereich 4 allgemeinbildende, -Bereich 4 berufsvorbereitende/berufsbildende Schule, -Bereich 4 berufsvorbereitende/berufsbildende Schule und betriebliche Bildung, - Bereich 5B, -Bereiche 5A und 6

Geschlecht

männlich, weiblich

Alter

unter 25, 25-29 Jahre, 30-34 Jahre, 35-39 Jahre, 40-44 Jahre, 45-49 Jahre, 50-54 Jahre, 55-59 Jahre, 60-64 Jahre, 65 Jahre und älter, Alter unbekannt

Beschäftigungsstatus

Vollzeit, Teilzeit, Vollzeitäquivalente

Geschlecht

männlich, weiblich

Art der Bildungseinrichtung

öffentliche Bildungseinrichtungen, alle privaten Bildungseinrichtungen

Beschäftigungsstatus

Vollzeit, Teilzeit, Vollzeitäquivalente

Obligatorisch. Zeilen A54-A61 (staatlich geförderte private Einrichtungen und unabhängige private Einrichtungen) fakultativ. Spalten 9-10 (Bildungsgänge ISCED-Bereich 3 berufsvorbereitende/berufsbildende Schule sowie schulische und betriebliche Bildung), 14-15 fakultativ (Bildungsgänge ISCED-Bereich 4 berufsvorbereitende/berufsbildende Schule sowie schulische und betriebliche Bildung) fakultativ (beides für die Zeilen A1-A36)


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

PERS2

Verwaltungspersonal an Schulen und Hilfslehrer der ISCED-Bereiche 0, 1, 2 und 3

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 0, -Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3, Kombination aus den Bereichen ISCED 1 und 2, Kombination aus den ISCED-Bereichen 2 und 3

Verwaltungspersonal an Schulen

 

Geschlecht

männlich, weiblich

Beschäftigungsstatus

Vollzeit, Teilzeit, Vollzeitäquivalente

Hilfslehrer

 

Geschlecht

männlich, weiblich

Beschäftigungsstatus

Vollzeit, Teilzeit, Vollzeitäquivalente

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

FIN_ENRL2

Zahl der Schüler/Studierenden (Erfassungsbereich wie für Statistiken über Bildungsausgaben) nach Bildungsbereich, Ausrichtung des Bildungsgangs, Zweck des Bildungsgangs, Art der Bildungseinrichtung und Studienmodus

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 0, -Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3-Bereich 4, -Bereich 5/6, keine Einstufung

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 2 allgemeinbildend, -Bereich 2 berufsvorbereitend und berufsbildend, -Bereich 3 allgemeinbildend, Bereich 3 berufsvorbereitend und berufsbildend, -Bereich 4 allgemeinbildend, -Bereich 4 berufsvorbereitend und berufsbildend, -Bereich 5B, -Bereich 5A/6

Art der Bildungseinrichtung

öffentliche Bildungseinrichtungen, alle privaten Bildungseinrichtungen

Studienmodus

Vollzeit, Teilzeit, Vollzeitäquivalente

Obligatorisch. Zeilen C4-C9 (staatlich geförderte private Einrichtungen und unabhängige private Einrichtungen) fakultativ. Spalten 4, 5, 7, 8, 11, 12, 13, 14 fakultativ. Spalte 10 kann zusammen mit Spalte 9 gemeldet werden.


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

FINANCE1

Bildungsausgaben nach Bildungsbereich, Quelle und Art der Transaktion

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 0, -Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3, -Bereich 4, -Bereich 5/6

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 2 allgemeinbildend, -Bereich 2 berufsvorbereitend und berufsbildend, -Bereich 3 allgemeinbildend, -Bereich 3 berufsvorbereitend und berufsbildend, -Bereich 4 allgemeinbildend, -Bereich 4 berufsvorbereitend und berufsbildend, -Bereich 5B, -Bereich 5A/6

Quelle (1)

Ausgaben des Staates, der Regionalverwaltungen, der Kommunalverwaltungen

Art der Transaktion (1)

Direkte Ausgaben für öffentliche Bildungseinrichtungen, direkte Ausgaben für private Bildungseinrichtungen, Transfers an Regionalverwaltungen (netto), Transfer an Kommunalverwaltungen (netto), Stipendien und andere Fördergelder für Schüler/Studierende/Haushalte, Darlehen für Studierende, Transfers und Zahlungen an andere private Einheiten

Quelle (2)

Mittel internationaler Agenturen und Mittel aus anderen ausländischen Quellen

Art der Transaktion (2)

internationale Direktzahlungen an öffentliche Bildungseinrichtungen, internationale Direktzahlungen an private Bildungseinrichtungen, Transfers aus internationalen Quellen an den Staat, Transfers aus internationalen Quellen an Regionalverwaltungen, Transfers aus internationalen Quellen an Kommunalverwaltungen

Quelle (3)

Ausgaben von Haushalten

Art der Transaktion (3)

Zahlungen an öffentliche Bildungseinrichtungen (netto), Zahlungen an private Bildungseinrichtungen (netto), Zahlungen für direkt oder indirekt von Bildungseinrichtungen benötigte Waren, Zahlungen für Waren, die nicht direkt für eine Beteiligung notwendig sind, Zahlungen für Privatunterricht

Quelle (4)

Ausgaben anderer privater Bildungseinheiten

Art der Transaktion (4)

Stipendien und andere Fördergelder für Schüler/Studierende/Haushalte, Darlehen für Schüler/Studierende

Obligatorisch. Detaillierte Aufschlüsselung in den Zeilen F1, F4, F6, F7, F8, H2, H3, H5B, H15, H16, H17, E2, E3, E5A, E5B fakultativ. Spalten 4, 5, 7, 8, 11, 12, 13, 14 fakultativ. Spalte 10 kann zusammen mit Spalte 9 gemeldet werden.


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

FINANCE2

Bildungsausgaben nach Bildungsbereich, Art und Ressourcenkategorie

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 0, -Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3, -Bereich 4, -Bereich 5/6

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 2 allgemeinbildend, -Bereich 2 berufsvorbereitend und berufsbildend, -Bereich 3 allgemeinbildend, -Bereich 3 berufsvorbereitend und berufsbildend, -Bereich 4 allgemeinbildend, -Bereich 4 berufsvorbereitend und berufsbildend, -Bereich 5B, -Bereich 5A/6

Ausgaben in öffentlichen Bildungseinrichtungen

laufende Ausgaben für Arbeitsentgelte (1)

Lehrer, - andere pädagogische Mitarbeiter, Verwaltungspersonal, Fachpersonal + Hilfspersonal

laufende Ausgaben für Arbeitsentgelte (2)

Gehälter, Ruhegehaltsausgaben, andere gehaltsunabhängige Entgelte

andere laufende Ausgaben

 

Investitionsausgaben

 

Anpassungen bei Veränderungen in den Finanzmittelsalden

 

Ausgaben für Hilfsdienste in öffentlichen Bildungseinrichtungen

 

Ausgaben für FuE-Aktivitäten in öffentlichen Bildungseinrichtungen

 

Ausgaben in allen privaten Bildungseinrichtungen

laufende Ausgaben insgesamt für Arbeitsentgelte

 

laufende Ausgaben insgesamt (außer Arbeitsentgelte)

 

Investitionsausgaben insgesamt

 

Anpassungen bei Veränderungen in den Finanzmittelsalden

 

Ausgaben für Hilfsdienste in privaten Bildungseinrichtungen insgesamt

 

Ausgaben für FuE-Aktivitäten in privaten Bildungseinrichtungen

 

Obligatorisch. Zeilen X1, X5, X7, X8, X9 plus Y1-Y40 und Z1-Z40 fakultativ ( staatlich geförderte private Bildungseinrichtungen und unabhängige private Bildungseinrichtungen). Spalten 4, 5, 7, 8, 11, 12, 13, 14 fakultativ. Spalte 10 kann zusammen mit Spalte 9 gemeldet werden.


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

REGIO1

Zahl der Schüler/Studierenden nach Bildungsbereich, Ausrichtung des Bildungsgangs, Geschlecht und Region

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 0, -Bereich, -Bereich 2, -Bereich 3, -Bereich 4, -Bereich 5, -Bereich 6

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3 allgemeinbildend, -Bereich 3 berufsvorbereitend/berufsbildend, -Bereich 4 allgemeinbildend, -Bereich 4 berufsvorbereitend/berufsbildend, -Bereich 5A, -Bereich 5B

Geschlecht

männlich, weiblich

Region

NUTS-Ebene für alle Länder außer Deutschland und Vereinigtes Königreich (NUTS-Ebene 1). Für folgende Länder sind keine regionalen Angaben erforderlich: Estland, Zypern, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Island und Liechtenstein (keine NUTS-Ebene 2 in diesen Ländern)

Obligatorisch


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

REGIO2

Zahl der Schüler/Studierenden nach Alter, Geschlecht und Region

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Alter

unter 3 Jahren, einzelne Jahre 3-29 Jahre, 30-34 Jahre, 35-39 Jahre, 40 Jahre und älter, Alter unbekannt

Geschlecht

männlich, weiblich

Region

NUTS-Ebene 2 für alle Länder außer Deutschland und Vereinigtes Königreich (NUTS-Ebene 1). Für folgende Länder sind keine regionalen Angaben erforderlich: Estland, Zypern, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Island und Liechtenstein (keine NUTS-Ebene 2 in diesen Ländern)

Obligatorisch


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRLLNG1

Zahl der Schüler nach Bildungsbereich, Ausrichtung des Bildungsgangs, erlernten lebenden Fremdsprachen

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3 allgemeinbildend, -Bereich 3 berufsvorbereitend/berufsbildend

Lebende Fremdsprache

Bulgarisch, Tschechisch, Dänisch, Englisch, Niederländisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Ungarisch, Irisch, Italienisch, Lettisch, Litauisch, Maltesisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Schwedisch, Arabisch, Chinesisch, Japanisch, Russisch, andere lebende Sprachen

Entsprechende Zahl der eingeschriebenen Schüler

 

Obligatorisch. Spalten 4 und 5 (allgemeinbildende und berufsvorbereitende/berufsbildende Bildungsgänge im ISCED-Bereich 3) fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ENRLLNG2

Zahl der Schüler nach Bildungsbereich, Ausrichtung des Bildungsgangs, Alter und erlernten lebenden Fremdsprachen

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Bildungsbereich

ISCED-Bereich 1, -Bereich 2, -Bereich 3

Ausrichtung des Bildungsgangs

ISCED-Bereich 3 allgemeinbildend, -Bereich 3 berufsvorbereitend/berufsbildend

Zahl der Fremdsprachen

keine Fremdsprache, eine Fremdsprache, 2 oder mehr Fremdsprachen

Alter

unter 6 Jahren, einzelne Jahre 6 bis 19, 20 Jahre oder älter, nicht nach Alter spezifiziert

Entsprechende Zahl der eingeschriebenen Schüler

 

Obligatorisch. Zeilen A2 bis A18 fakultativ, Spalten 13 bis 16 (ISCED-Bereich 3 berufsvorbereitende und berufsbildende Ausrichtung) fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ISCMAP_PROGR

Erfassung der Nationalen Bildungsgänge

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Titel der Spalte

Spalte 1

Nummer des Bildungsgangs (Bildungsgang<ISCED-Bereich>.<Nummer innerhalb des -Bereichs>)

Spalte 2

Jahr, in dem der Bildungsgang eingerichtet wurde

Spalte 3

ISCED-Bereich

Spalte 4

Zweck des Bildungsgangs

Spalte 5

Ausrichtung des Bildungsgangs

Spalte 6

Theoretische Gesamtdauer in ISCED 5

Spalte 7

Stellung in der nationalen Struktur für Abschlüsse/Qualifikationen

Spalte 8

Stellung in den Tertiärbereichsstrukturen (Bachelor - Master - PhD)

Spalte 9

Anmerkungen zu Bildungsgängen, die sich über ISCED-Bereiche oder Unterkategorien erstrecken

Spalte 10

Nationale Bezeichnung des Bildungsgangs

Spalte 11

Beschreibung des Bildungsgangs in englischer Sprache

Spalte 12

Mindestvoraussetzungen für die Zulassung (ISCED-Bereich o. ä.)

Spalte 13

Wichtigste verliehene Abschlüsse, Zeugnisse, Zertifikate o. ä.

Spalte 14

Code des Zeugnisses in ISCMAP-QUAL

Spalte 15

Theoretisches Einstiegsalter

Spalte 16

Theoretische Dauer des Bildungsgangs

Spalte 17

Theoretische Gesamtdauer der Ausbildung (in Jahren) für den Bildungsgang

Spalte 18

Umfasst der Bildungsgang ein praktisches Ausbildungselement ? (Ja/Nein)

Spalte 19

Bildungsgang speziell für Erwachsene (J/N)

Spalte 20

Bildungsgang speziell für Teilzeitstudium (J/N)

Spalte 21

In der UOE-Datensammlung erfasst (J/N/Vielleicht)

Spalte 22

In den UOE-FINANCE-Tabellen erfasst (J/N/Vielleicht)

Spalte 23

Einschreibungen

Spalte 24

Anmerkungen

Fakultativ


Bezeichnung der Tabelle und Aufschlüsselung

Titel und Erläuterungen

ISCMAP_QUAL

Erfassung der Nationalen Bildungsqualifikationen

Aufschlüsselung

Erläuterungen

Titel der Spalte

Spalte 1

Nummer der Qualifikation (Qual.<Nummer innerhalb des Bereichs>)

Spalte 2

Jahr, in dem die Qualifikation eingeführt wurde

Spalte 3

ISCED-Bereich der Qualifikation

Spalte 4

Zweck (A/B/C)

Spalte 5

Nationale Bezeichnung

Spalte 6

Bezeichnung in englischer Sprache

Spalte 7

Bildungsgänge, die zur Qualifikation führen

Spalte 8

Abschlussprüfung (J/N)

Spalte 9

Verschiedene Prüfungen während des Bildungsgangs (J/N)

Spalte 10

Angegebene Zahl der Kursstunden UND Prüfung (J/N)

Spalte 11

Schätzung (in %) des Anteils des geprüften Lernstoffs

Spalte 12

Nur festgelegte Zahl der Kursstunden (J/N)

Spalte 13

Kursstunden

Spalte 14

Besondere Anforderungen

Spalte 15

Kann die Qualifikation ohne Einschreibung für einen spezifischen Bildungsgang erlangt werden? (J/N)

Spalte 16

Unter welchen Bedingungen?

Spalte 17

Einrichtung(en), die die Qualifikation verleiht/verleihen

Spalte 18

Nummern der Bildungsgänge

Spalte 19

Zahl der Absolventen

Spalte 20

Nummern der Bildungsgänge

Spalte 21

Zahl der Absolventen

Spalte 22

Anmerkungen

Fakultativ


ANHANG II

Anforderungen an die Datenqualität und Rahmen für die Berichterstattung über die Qualität

Anforderungen an die Datenqualität

Maßgeblich für die Qualitätsanforderungen für die Daten über die Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung sind die Qualitätsdimensionen (oder Kriterien) Relevanz, Genauigkeit, Aktualität und Pünktlichkeit, Zugänglichkeit und Klarheit, Vergleichbarkeit und Kohärenz.

Insbesondere müssen die Daten im Einklang stehen mit den in den detaillierten Leitlinien für die UNESCO/OECD/Eurostat-Datenerhebung über Bildungssysteme von festgelegten Definitionen und Konzepten.

Bericht über die Datenqualität

Jedes Jahr übermittelt die Kommission (Eurostat) den Mitgliedstaaten drei Monate vor Ende der Frist für die Übermittlung nach Artikel 4 Absatz 2 Entwürfe für den jährlichen Qualitätsbericht, die zum Teil bereits verfügbare quantitative Indikatoren und andere der Kommission (Eurostat) vorliegende Informationen enthalten. Die Mitgliedstaaten übermitteln der Kommission (Eurostat) den vollständigen Qualitätsbericht nach Artikel 4 Absatz 2.

Der Qualitätsbericht gliedert sich in folgende sieben Kapitel: Zahl der Schüler/Studierenden, Zugänge, Personal, Absolventen/Abschlüsse, Finanzen, erlernte Fremdsprachen und regionale Schüler-/Studentenzahlen.

Im Bericht über die Datenqualität ist auf die Einhaltung der Dimensionen Relevanz, Genauigkeit, Aktualität und Pünktlichkeit, Zugänglichkeit und Klarheit, Vergleichbarkeit und Kohärenz einzugehen.

Insbesondere muss im Bericht über die Datenqualität angegeben werden, inwieweit die in den detaillierten Leitlinien für die Datenerhebung über Bildungssysteme von UNESCO/OECD/Eurostat festgelegten Definitionen und Konzepten erfüllt sind.

Abweichungen von den in den detaillierten Leitlinien für die Datenerhebung über Bildungssysteme von UNESCO/OECD/Eurostat festgelegten Definitionen und Konzepten sind zu dokumentieren, zu erläutern und, wenn möglich, zu quantifizieren.

Insbesondere müssen die Mitgliedstaaten eine Beschreibung der für die Tabellen in Anhang I verwendeten Quellen übermitteln; ferner ist die Anwendung von Schätzungen und Revisionen für die Tabellen und Aufschlüsselungen klar anzugeben.


Top