Accept Refuse

EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 32003R1708

Verordnung (EG) Nr. 1708/2003 der Kommission vom 26. September 2003 zur Festsetzung der im Zeitraum 2003/04 für das in Form von Irish Whiskey ausgeführte Getreide anzuwendenden Koeffizienten

OJ L 243, 27.9.2003, p. 90–91 (ES, DA, DE, EL, EN, FR, IT, NL, PT, FI, SV)
Special edition in Czech: Chapter 03 Volume 040 P. 72 - 73
Special edition in Estonian: Chapter 03 Volume 040 P. 72 - 73
Special edition in Latvian: Chapter 03 Volume 040 P. 72 - 73
Special edition in Lithuanian: Chapter 03 Volume 040 P. 72 - 73
Special edition in Hungarian Chapter 03 Volume 040 P. 72 - 73
Special edition in Maltese: Chapter 03 Volume 040 P. 72 - 73
Special edition in Polish: Chapter 03 Volume 040 P. 72 - 73
Special edition in Slovak: Chapter 03 Volume 040 P. 72 - 73
Special edition in Slovene: Chapter 03 Volume 040 P. 72 - 73

No longer in force, Date of end of validity: 30/09/2004

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg/2003/1708/oj

32003R1708

Verordnung (EG) Nr. 1708/2003 der Kommission vom 26. September 2003 zur Festsetzung der im Zeitraum 2003/04 für das in Form von Irish Whiskey ausgeführte Getreide anzuwendenden Koeffizienten

Amtsblatt Nr. L 243 vom 27/09/2003 S. 0090 - 0091


Verordnung (EG) Nr. 1708/2003 der Kommission

vom 26. September 2003

zur Festsetzung der im Zeitraum 2003/04 für das in Form von Irish Whiskey ausgeführte Getreide anzuwendenden Koeffizienten

DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN -

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft,

gestützt auf die Verordnung (EWG) Nr. 1766/92 des Rates vom 30. Juni 1992 über die gemeinsame Marktorganisation für Getreide(1), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 1104/2003(2),

gestützt auf die Verordnung (EWG) Nr. 2825/93 der Kommission vom 15. Oktober 1993 mit Durchführungsbestimmungen zur Verordnung (EWG) Nr. 1766/92 des Rates hinsichtlich der Festsetzung und der Gewährung angepasster Erstattungen für in Form bestimmter alkoholischer Getränke ausgeführtes Getreide(3), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 1633/2000(4), insbesondere auf Artikel 5,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1) Nach Artikel 4 Absatz 1 der Verordnung (EWG) Nr. 2825/93 gilt die Erstattung für Getreidemengen, die unter Kontrolle gestellt, gebrannt und jährlich mit einem je beteiligten Mitgliedstaat unterschiedlichen Koeffizienten multipliziert werden. Dieser Koeffizient drückt, unter Berücksichtigung der Veränderungen, die bei diesen Mengen während der Jahre eingetreten sind, die den durchschnittlichen Reifezeiten des betreffenden alkoholischen Getränks entsprechen, das Verhältnis zwischen den ausgeführten und den vermarkteten Gesamtmengen des betreffenden alkoholischen Getränks aus. Nach den von Irland für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 2002 eingereichten Angaben belief sich die durchschnittliche Reifezeit bei Irish Whiskey 2002 auf fünf Jahre. Es sind die Koeffizienten für die Zeit vom 1. Oktober 2003 bis 30. September 2004 festzulegen.

(2) Nach Artikel 10 des Protokolls 3 zu dem Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum(5) darf für die Ausfuhr nach Liechtenstein, Island und Norwegen keine Erstattung gewährt werden. Außerdem hat die Gemeinschaft mit mehreren Drittländern Abkommen geschlossen, die vorsehen, dass keine Ausfuhrerstattungen gewährt werden. In Anwendung von Artikel 7 Absatz 2 der Verordnung (EWG) Nr. 2825/93 ist diese Bestimmung bei der Berechnung der Koeffizienten für den Zeitraum 2003/04 zu berücksichtigen.

(3) Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Verwaltungsausschusses für Getreide -

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:

Artikel 1

Die Koeffizienten nach Artikel 4 der Verordnung (EWG) Nr. 2825/93 für das in Irland zur Herstellung von Irish Whiskey verwendete Getreide sind für die Zeit vom 1. Oktober 2003 bis 30. September 2004 im Anhang festgesetzt.

Artikel 2

Diese Verordnung tritt am Tag ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.

Sie gilt mit Wirkung vom 1. Oktober 2003.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.

Brüssel, den 26. September 2003

Für die Kommission

Franz Fischler

Mitglied der Kommission

(1) ABl. L 181 vom 1.7.1992, S. 21.

(2) ABl. L 158 vom 27.6.2003, S. 1.

(3) ABl. L 258 vom 16.10.1993, S. 6.

(4) ABl. L 187 vom 26.7.2000, S. 29.

(5) ABl. L 1 vom 3.1.1994, S. 1.

ANHANG

IN IRLAND ANZUWENDENDE KOEFFIZIENTEN

>PLATZ FÜR EINE TABELLE>

Top