Accept Refuse

EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 32001R2472

Verordnung (EG) Nr. 2472/2001 der Kommission vom 14. Dezember 2001 zur Festsetzung der Höchstpreise für den Ankauf von Rindfleisch im Rahmen der 16. Teilausschreibung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 690/2001

OJ L 331, 15.12.2001, p. 35–35 (ES, DA, DE, EL, EN, FR, IT, NL, PT, FI, SV)

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg/2001/2472/oj

32001R2472

Verordnung (EG) Nr. 2472/2001 der Kommission vom 14. Dezember 2001 zur Festsetzung der Höchstpreise für den Ankauf von Rindfleisch im Rahmen der 16. Teilausschreibung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 690/2001

Amtsblatt Nr. L 331 vom 15/12/2001 S. 0035 - 0035


Verordnung (EG) Nr. 2472/2001 der Kommission

vom 14. Dezember 2001

zur Festsetzung der Hoechstpreise für den Ankauf von Rindfleisch im Rahmen der 16. Teilausschreibung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 690/2001

DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN -

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft,

gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 1254/1999 des Rates vom 17. Mai 1999 über die gemeinsame Marktorganisation für Rindfleisch(1), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 2345/2001 der Kommission(2), insbesondere auf Artikel 38 Absatz 2,

gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 690/2001 der Kommission vom 3. April 2001 über besondere Marktstützungsmaßnahmen im Rindfleischsektor(3), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 2155/2001(4), insbesondere auf Artikel 3 Absatz 1,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1) In Anwendung von Artikel 2 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 690/2001 wird die 16. Teilausschreibung am 10. Dezember 2001 in den Mitgliedstaaten eröffnet, die in der Verordnung (EG) Nr. 713/2001 der Kommission vom 10. April 2001 über den Ankauf von Rindfleisch im Rahmen der Verordnung (EG) Nr. 690/2001(5), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 2288/2001(6), aufgelistet sind.

(2) Gemäß Artikel 3 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 690/2001 wird gegebenenfalls unter Zugrundelegung der eingereichten Angebote ein Hoechstankaufspreis für die jeweilige Bezugsklasse festgesetzt, wobei die Bestimmungen von Artikel 3 Absatz 2 derselben Verordnung Berücksichtigung finden.

(3) Um eine angemessene Stützung des Rindfleischmarkts zu erzielen, sollte in dem beteiligten Mitgliedstaat ein geeigneter Hoechstankaufspreis festgesetzt werden. Da die Marktpreise in den Mitgliedstaaten unterschiedlich hoch sind, sollten unterschiedliche Hoechstankaufspreise festgesetzt werden.

(4) Angesichts der Dringlichkeit der Stützungsmaßnahmen sollte die vorliegende Verordnung unverzüglich in Kraft treten.

(5) Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Verwaltungsausschusses für Rindfleisch -

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:

Artikel 1

Im Rahmen der am 10. Dezember 2001 zu eröffnenden 16. Teilausschreibung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 690/2001 wird folgender Hoechstankaufspreis festgesetzt:

- Deutschland: 152,98 EUR/100 kg,

- Irland: 186,50 EUR/100 kg,

- Spanien: 156,25 EUR/100 kg,

- Frankreich: 204,50 EUR/100 kg,

- Luxemburg: 170,00 EUR/100 kg,

- Belgien: 160,70 EUR/100 kg,

- Portugal: 159,12 EUR/100 kg.

Artikel 2

Diese Verordnung tritt am 15. Dezember 2001 in Kraft.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.

Brüssel, den 14. Dezember 2001

Für die Kommission

Franz Fischler

Mitglied der Kommission

(1) ABl. L 160 vom 26.6.1999, S. 21.

(2) ABl. L 315 vom 1.12.2001, S. 29.

(3) ABl. L 95 vom 5.4.2001, S. 8.

(4) ABl. L 289 vom 6.11.2001, S. 4.

(5) ABl. L 100 vom 11.4.2001, S. 3.

(6) ABl. L 307 vom 24.11.2001, S. 12.

Top