EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 22001D0048

Beschluss des Gemeinsamen EWR-Ausschusses Nr. 48/2001 vom 30. März 2001 zur Änderung des Anhangs XI (Telekommunikationsdienste) des EWR-Abkommens

OJ L 158, 14.6.2001, p. 63–64 (ES, DA, DE, EL, EN, FR, IT, NL, PT, FI, SV)
Special edition in Czech: Chapter 11 Volume 006 P. 193 - 194
Special edition in Estonian: Chapter 11 Volume 006 P. 193 - 194
Special edition in Latvian: Chapter 11 Volume 006 P. 193 - 194
Special edition in Lithuanian: Chapter 11 Volume 006 P. 193 - 194
Special edition in Hungarian Chapter 11 Volume 006 P. 193 - 194
Special edition in Maltese: Chapter 11 Volume 006 P. 193 - 194
Special edition in Polish: Chapter 11 Volume 006 P. 193 - 194
Special edition in Slovak: Chapter 11 Volume 006 P. 193 - 194
Special edition in Slovene: Chapter 11 Volume 006 P. 193 - 194
Special edition in Bulgarian: Chapter 11 Volume 060 P. 99 - 100
Special edition in Romanian: Chapter 11 Volume 060 P. 99 - 100
Special edition in Croatian: Chapter 11 Volume 094 P. 123 - 124

In force

ELI: http://data.europa.eu/eli/dec/2001/48(2)/oj

22001D0048

Beschluss des Gemeinsamen EWR-Ausschusses Nr. 48/2001 vom 30. März 2001 zur Änderung des Anhangs XI (Telekommunikationsdienste) des EWR-Abkommens

Amtsblatt Nr. L 158 vom 14/06/2001 S. 0063 - 0064


Beschluss des Gemeinsamen EWR-Ausschusses

Nr. 48/2001

vom 30. März 2001

zur Änderung des Anhangs XI (Telekommunikationsdienste) des EWR-Abkommens

DER GEMEINSAME EWR-AUSSCHUSS -

gestützt auf das Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum, geändert durch das Anpassungsprotokoll zum Abkommen über den Europäischen Wirtschaftsraum, nachstehend "Abkommen" genannt, insbesondere auf Artikel 98,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1) Anhang XI des Abkommens wurde durch den Beschluss Nr. 17/2001 des Gemeinsamen EWR-Ausschusses vom 28. Februar 2001(1) geändert.

(2) Die Entscheidung 2000/709/EG der Kommission vom 6. November 2000 über die Mindestkriterien, die von den Mitgliedstaaten bei der Benennung der Stellen gemäß Artikel 3 Absatz 4 der Richtlinie 1999/93/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über gemeinschaftliche Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen zu berücksichtigen sind(2), ist in das Abkommen aufzunehmen -

BESCHLIESST:

Artikel 1

In Anhang XI des Abkommens wird nach Nummer 5g (Richtlinie 1999/93/EG des Europäischen Parlaments und des Rates) folgende Nummer eingefügt:

"5ga. 32000 D 0709: Entscheidung 2000/709/EG der Kommission vom 6. November 2000 über die Mindestkriterien, die von den Mitgliedstaaten bei der Benennung der Stellen gemäß Artikel 3 Absatz 4 der Richtlinie 1999/93/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über gemeinschaftliche Rahmenbedingungen für elektronische Signaturen zu berücksichtigen sind (ABl. L 289 vom 16.11.2000, S. 42)."

Artikel 2

Der Wortlaut der Entscheidung 2000/709/EG der Kommission in isländischer und norwegischer Sprache, der in der EWR-Beilage des Amtsblatts der Europäischen Gemeinschaften veröffentlicht wird, ist verbindlich.

Artikel 3

Dieser Beschluss tritt am 31. März 2001 in Kraft, sofern dem Gemeinsamen EWR-Ausschuss alle Mitteilungen nach Artikel 103 Absatz 1 des Abkommens vorliegen(3).

Artikel 4

Dieser Beschluss wird im EWR-Abschnitt und in der EWR-Beilage des Amtsblatts der Europäischen Gemeinschaften veröffentlicht.

Brüssel, den 30. März 2001

Für den Gemeinsamen EWR-Ausschuss

Der Vorsitzende

P. Westerlund

(1) ABl. L 117 vom 26.4.2001, S. 21.

(2) ABl. L 289 vom 16.11.2000, S. 42.

(3) Das Bestehen verfassungsrechtlicher Anforderungen wurde mitgeteilt.

Top