EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 32000D0180

2000/180/EG: Entscheidung der Kommission vom 23. Februar 2000 zur Verlängerung des für vorläufige Zulassungen des neuen Wirkstoffs Pseudomonas chlororaphis vorgesehenen Zeitraums (Bekanntgegeben unter Aktenzeichen K(2000) 407) (Text von Bedeutung für den EWR)

OJ L 57, 2.3.2000, p. 34–34 (ES, DA, DE, EL, EN, FR, IT, NL, PT, FI, SV)

No longer in force, Date of end of validity: 23/02/2002

ELI: http://data.europa.eu/eli/dec/2000/180/oj

32000D0180

2000/180/EG: Entscheidung der Kommission vom 23. Februar 2000 zur Verlängerung des für vorläufige Zulassungen des neuen Wirkstoffs Pseudomonas chlororaphis vorgesehenen Zeitraums (Bekanntgegeben unter Aktenzeichen K(2000) 407) (Text von Bedeutung für den EWR)

Amtsblatt Nr. L 057 vom 02/03/2000 S. 0034 - 0034


ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION

vom 23. Februar 2000

zur Verlängerung des für vorläufige Zulassungen des neuen Wirkstoffs Pseudomonas chlororaphis vorgesehenen Zeitraums

(Bekanntgegeben unter Aktenzeichen K(2000) 407)

(Text von Bedeutung für den EWR)

(2000/180/EG)

DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN -

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft,

gestützt auf die Richtlinie 91/414/EWG des Rates vom 15. Juli 1991 über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln(1), zuletzt geändert durch die Richtlinie 1999/80/EG der Kommission(2), insbesondere auf Artikel 8 Absatz 1 Unterabsatz 4,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1) Mit der Richtlinie 91/414/EWG, nachstehend "Richtlinie" genannt, wurde die Erstellung einer Gemeinschaftsliste von in Pflanzenschutzmitteln zulässigen Wirkstoffen vorgesehen.

(2) Bio Agri hat den schwedischen Behörden am 15. Dezember 1994 Unterlagen im Hinblick auf die Aufnahme des neuen Wirkstoffs Pseudomonas chloraraphis in Anhang I der Richtlinie vorgelegt.

(3) Bezüglich Pseudomonas chlororaphis werden die Auswirkungen der vom Antragsteller vorgeschlagenen Verwendungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt gemäß den Bestimmungen von Artikel 6 Absätze 2 und 4 der Richtlinie bewertet. In seiner Funktion als Berichterstatter hat Schweden der Kommission am 7. April 1998 den entsprechenden Bewertungsbericht vorgelegt.

(4) Dieser Bericht wird von den Mitgliedstaaten und der Kommission im Rahmen des Ständigen Ausschusses für Pflanzenschutz und der zugehörigen Arbeitsgruppen geprüft.

(5) Für eine vollständige Prüfung der wissenschaftlichen und technischen Unterlagen für Pseudomonas chlororaphis wird zusätzliche Zeit benötigt.

(6) Die in dieser Entscheidung vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Ständigen Ausschusses für Pflanzenschutz -

HAT FOLGENDE ENTSCHEIDUNG ERLASSEN:

Artikel 1

Die Mitgliedstaaten können bestehende vorläufige Zulassungen für Pflanzenschutzmittel, die Pseudomonas chloraraphis enthalten, für einen Zeitraum von bis zu 24 Monaten ab dem Datum dieser Entscheidung verlängern.

Artikel 2

Diese Entscheidung ist an alle Mitgliedstaaten gerichtet.

Brüssel, den 23. Februar 2000

Für die Kommission

David BYRNE

Mitglied der Kommission

(1) ABl. L 230 vom 19.8.1991, S. 1.

(2) ABl. L 210 vom 10.8.1999, S. 13.

Top