Accept Refuse

EUR-Lex Access to European Union law

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 31999R1478

Verordnung (EG) Nr. 1478/1999 der Kommission vom 6. Juli 1999 zur endgültigen Bestimmung der für das Wirtschaftsjahr 1998/99 zu gewährenden Trockenfutterbeihilfen

OJ L 171, 7.7.1999, p. 8–8 (ES, DA, DE, EL, EN, FR, IT, NL, PT, FI, SV)

No longer in force, Date of end of validity: 11/12/2010

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg/1999/1478/oj

31999R1478

Verordnung (EG) Nr. 1478/1999 der Kommission vom 6. Juli 1999 zur endgültigen Bestimmung der für das Wirtschaftsjahr 1998/99 zu gewährenden Trockenfutterbeihilfen

Amtsblatt Nr. L 171 vom 07/07/1999 S. 0008 - 0008


VERORDNUNG (EG) Nr. 1478/1999 DER KOMMISSION

vom 6. Juli 1999

zur endgültigen Bestimmung der für das Wirtschaftsjahr 1998/99 zu gewährenden Trockenfutterbeihilfen

DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN -

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft,

gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 603/95 des Rates vom 21. Februar 1995 über die gemeinsame Marktorganisation für Trockenfutter(1), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 1347/95(2), insbesondere auf Artikel 18,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1) In Artikel 3 Absätze 2 und 3 der Verordnung (EG) Nr. 603/95 sind die Beihilfen genannt, die den Verarbeitungsunternehmen für das im Wirtschaftsjahr 1998/99 künstlich getrocknete bzw. sonnengetrocknete Trockenfutter im Rahmen der garantierten Hoechstmengen gemäß Artikel 4 Absätze 1 und 3 derselben Verordnung zu gewähren sind.

(2) Nach den Mitteilungen, welche die Mitgliedstaaten der Kommission gemäß Artikel 15 Buchstabe a) zweiter Gedankenstrich der Verordnung (EG) Nr. 785/95 der Kommission vom 6. April 1995 mit Durchführungsbestimmungen zu der Verordnung (EG) Nr. 603/95 des Rates über die gemeinsame Marktorganisation für Trockenfutter(3), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 676/1999(4), übermittelt haben, wurde die garantierte Hoechstmenge bei künstlich getrocknetem Futter überschritten und bei sonnengetrocknetem Futter nicht überschritten.

(3) Es sollte deshalb festgelegt werden, daß die mit der vorgenannten Verordnung (EG) Nr. 603/95 vorgesehene Beihilfe für künstlich getrocknetes Futter gemäß Artikel 5 derselben Verordnung verringert werden muß; für sonnengetrocknetes Futter ist die Beihilfe den Begünstigten in voller Höhe zu gewähren.

(4) Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Verwaltungsausschusses für Trockenfutter -

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:

Artikel 1

Die in Artikel 3 Absätze 2 und 3 der Verordnung (EG) Nr. 603/95 für künstlich getrocknetes bzw. sonnengetrocknetes Futter genannten Beihilfen werden für das Wirtschaftsjahr 1998/99 wie folgt gewährt:

a) Für künstlich getrocknetes Futter wird die Beihilfe in allen Mitgliedstaaten auf 65,88 EUR/t verringert;

b) für sonnengetrocknetes Futter wird die Beihilfe in voller Höhe gewährt.

Artikel 2

Diese Verordnung tritt am dritten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften in Kraft.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.

Brüssel, den 6. Juli 1999

Für die Kommission

Franz FISCHLER

Mitglied der Kommission

(1) ABl. L 63 vom 21.3.1995, S. 1.

(2) ABl. L 131 vom 15.6.1995, S. 1.

(3) ABl. L 79 vom 7.4.1995, S. 5.

(4) ABl. L 83 vom 27.3.1999, S. 40.

Top