EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 31978L0764

Richtlinie 78/764/EWG des Rates vom 25. Juli 1978 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über den Führersitz von land- oder forstwirtschaftlichen Zugmaschinen auf Rädern

OJ L 255, 18.9.1978, p. 1–39 (DA, DE, EN, FR, IT, NL)
Greek special edition: Chapter 13 Volume 010 P. 5 - 44
Spanish special edition: Chapter 13 Volume 009 P. 32 - 70
Portuguese special edition: Chapter 13 Volume 009 P. 32 - 70
Special edition in Finnish: Chapter 13 Volume 009 P. 44 - 82
Special edition in Swedish: Chapter 13 Volume 009 P. 44 - 82
Special edition in Czech: Chapter 13 Volume 005 P. 156 - 194
Special edition in Estonian: Chapter 13 Volume 005 P. 156 - 194
Special edition in Latvian: Chapter 13 Volume 005 P. 156 - 194
Special edition in Lithuanian: Chapter 13 Volume 005 P. 156 - 194
Special edition in Hungarian Chapter 13 Volume 005 P. 156 - 194
Special edition in Maltese: Chapter 13 Volume 005 P. 156 - 194
Special edition in Polish: Chapter 13 Volume 005 P. 156 - 194
Special edition in Slovak: Chapter 13 Volume 005 P. 156 - 194
Special edition in Slovene: Chapter 13 Volume 005 P. 156 - 194
Special edition in Bulgarian: Chapter 13 Volume 004 P. 156 - 194
Special edition in Romanian: Chapter 13 Volume 004 P. 156 - 194
Special edition in Croatian: Chapter 13 Volume 009 P. 33 - 71

No longer in force, Date of end of validity: 31/12/2015; Aufgehoben durch 32013R0167 . Latest consolidated version: 01/07/2013

ELI: http://data.europa.eu/eli/dir/1978/764/oj

31978L0764

Richtlinie 78/764/EWG des Rates vom 25. Juli 1978 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über den Führersitz von land- oder forstwirtschaftlichen Zugmaschinen auf Rädern

Amtsblatt Nr. L 255 vom 18/09/1978 S. 0001 - 0039
Finnische Sonderausgabe: Kapitel 13 Band 9 S. 0044
Griechische Sonderausgabe: Kapitel 13 Band 10 S. 0005
Schwedische Sonderausgabe: Kapitel 13 Band 9 S. 0044
Spanische Sonderausgabe: Kapitel 13 Band 9 S. 0032
Portugiesische Sonderausgabe: Kapitel 13 Band 9 S. 0032


++++

RICHTLINIE DES RATES

vom 25 . Juli 1978

zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über den Führersitz von land - oder forstwirtschaftlichen Zugmaschinen auf Raadern

( 78/764/EWG )

DER RAT DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN -

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft , insbesondere auf Artikel 100 ,

auf Vorschlag der Kommission ,

nach Stellungnahme des Europäischen Parlaments ( 1 ) ,

nach Stellungnahme des Wirtschafts - und Sozialausschusses ( 2 ) ,

in Erwägung nachstehender Gründe :

Die technischen Vorschriften , denen die Zugmaschinen nach den einzelstaatlichen Rechtsvorschriften genügen müssen , betreffen unter anderem den Führersitz .

Diese Vorschriften sind von Mitgliedstaat zu Mitgliedstaat verschieden . Daraus ergibt sich die Notwendigkeit , daß alle Mitgliedstaaten - entweder zusätzlich oder anstelle ihrer derzeitigen Regelung - gleiche Vorschriften erlassen , vor allem um für jeden Zugmaschinentyp das EWG-Betriebserlaubnisverfahren gemäß der Richtlinie 74/150/EWG des Rates vom 4 . März 1974 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Betriebserlaubnis für land - oder forstwirtschaftliche Zugmaschinen auf Rädern ( 3 ) einführen können .

Die gesetzliche Regelung für die Führersitze betrifft nicht nur Vorschriften für ihren Anbau auf der Zugmaschine , sondern auch die Bauvorschriften für diese Sitze . Im Rahmen eines harmonisierten Verfahrens der Bauartgenehmigung für die Führersitze kann jeder Mitgliedstaat feststellen , ob die gemeinsamen Vorschriften für den Bau und die Prüfung eingehalten worden sind , und die anderen Mitgliedstaaten von der getroffenen Feststellung durch Übersendung einer Abschrift des für jeden Typ eines Führersitzes ausgestellten Bauartgenehmigungsbogens unterrichten . Bei allen mit einem EWG-Prüfzeichen versehenen Führersitzen , die in Übereinstimmung mit dem genehmigten Typ hergestellt wurden , erübrigt sich eine technische Kontrolle dieser Führersitze in den anderen Mitgliedstaaten -

HAT FOLGENDE RICHTLINIE ERLASSEN :

Artikel 1

( 1 ) Die EWG-Bauartgenehmigung für jeden Typ eines Führersitzes , der den Bau - und Prüfvorschriften der Anhänge I und II entspricht , wird von den einzelnen Mitgliedstaaten erteilt .

( 2 ) Der Mitgliedstaat , der die EWG-Bauartgenehmigung erteilt hat , trifft - erforderlichenfalls in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden der übrigen Mitgliedstaaten - die gebotenen Maßnahmen , um die Übereinstimmung der Fertigung mit dem genehmigten Typ soweit notwendig zu überwachen . Diese Überwachung beschränkt sich auf Stichproben .

Artikel 2

Die Mitgliedstaaten weisen dem Hersteller oder seinem Beauftragten für jeden Typ eines Führersitzes , für den sie aufgrund von Artikel 1 die EWG-Banartgenehmigung erteilen , ein EWG-Prüfzeichen nach dem Muster des Anhangs II Punkt 3,5 zu .

Die Mitgliedstaaten treffen alle zweckdienlichen Maßnahmen , um die Verwendung von EWG-Prüfzeichen zu verhindern , die zu einer Verwechslung zwischen den Führersitzen , für die eine EWG-Bauartgenehmigung nach Artikel 1 erteilt wurde , und anderen Einrichtungen führen können .

Artikel 3

( 1 ) Die Mitgliedstaaten dürfen das Inverkehrbringen von Führersitzen nicht wegen ihrer Bauweise verbieten , wenn sie mit dem EWG-Prüfzeichen versehen sind .

( 2 ) Ein Mitgliedstaat darf jedoch das Inverkehrbringen von Führersitzen , die mit dem EWG-Prüfzeichen versehen sind , verbieten , wenn sie systematisch nicht mit dem genehmigten Typ übereinstimmen .

Dieser Mitgliedstaat unterrichtet unverzueglich die übrigen Mitgliedstaaten und die Kommission von den getroffenen Maßnahmen und begründet dabei seinen Beschluß .

Artikel 4

Die zuständigen Behörden der einzelnen Mitgliedstaaten übermitteln den zuständigen Behörden der anderen Mitgliedstaaten binnen einem Monat eine Abschrift der Bauartgenehmigungsbögen nach dem Muster des Anhangs III für jeden Typ eines Führersitzes , für den sie die Bauartgenehmigung erteilen oder versagen .

Artikel 5

( 1 ) Stellt der Mitgliedstaat , der die EWG-Bauartgenehmigung erteilt hat , fest , daß mehrere mit demselben EWG-Prüfzeichen versehene Führersitze nicht mit dem Typ übereinstimmen , für den er die Bauartgenehmigung erteilt hat , so trifft er die notwendigen Maßnahmen , um die Übereinstimmung der Fertigung mit den genehmigten Typ sicherzustellen . Die zuständigen Behörden dieses Mitgliedstaats unterrichten die zuständigen Behörden der anderen Mitgliedstaaten von den getroffenen Maßnahmen , die bei erheblicher und wiederholter Nichtübereinstimmung bis zum Entzug der EWG-Bauartgenehmigung gehen können . Dieses Behörden treffen die gleichen Maßnahmen , wenn sie von den zuständigen Behörden eines anderen Mitgliedstaats von einer derartigen Nichtübereinstimmung unterrichtet werden .

( 2 ) Die zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten unterrichten sich gegenseitig binnen einem Monat über den Entzug einer erteilten EWG-Bauartgenehmigung und die Gründe hierfür .

Artikel 6

Jede Verfügung aufgrund der zur Durchführung dieser Richtlinie erlassenen Vorschriften , durch die die Bauartgenehmigung versagt oder entzogen oder das Inverkehrbringen oder die Benutzung verboten wird , ist genau zu begründen . Sie ist den Betroffenen unter Angabe der in den Mitgliedstaaten nach dem geltenden Recht vorgesehenen Rechtsmittel und der Rechtsmittelfristen zuzustellen .

Artikel 7

Die Mitgliedstaaten dürfen die EWG-Betriebserlaubnis oder die Betriebserlaubnis mit nationaler Geltung für eine Zugmaschine nicht wegen ihres Führersitzes versagen , wenn dieser mit dem EWG-Prüfzeichen versehen und gemäß den Vorschriften des Anhangs IV angebracht ist .

Artikel 8

Die Mitgliedstaaten dürfen den Verkauf , die Zulassung , die Inbetriebnahme oder die Benutzung von Zugmaschinen nicht wegen des Führersitzes versagen oder verbieten , wenn dieser mit dem EWG-Prüfzeichen versehen und gemäß den Vorschriften des Anhangs IV angebracht ist .

Artikel 9

( 1 ) Als landwirtschaftliche oder forstwirtschaftliche Zugmaschine im Sinne dieser Richtlinie gelten alle Kraftfahrzeuge auf Raadern oder Raupenketten mit wenigstens zwei Achsen , deren Funktion im wesentlichen in der Zugleistung besteht und die besonders zum Ziehen , Schieben , Tragen oder zur Betätigung bestimmter Geräte , Maschinen oder Anhänger eingerichtet sind , die zur Verwendung in land - oder forstwirtschaftlichen Betrieben bestimmt sind . Sie kann auch zur Beförderung einer Last und von Beifahrern ausgerüstet sein .

( 2 ) Diese Richtlinie gilt nur für die in Absatz 1 definierten luftbereiften Zugmaschinen mit zwei Achsen und einer bauartbedingten Hoechstgeschwindigkeit zwischen 6 und 25 km/h .

Artikel 10

Änderungen , die zur Anpassung der Anhänge an den technischen Fortschritt notwendig sind , werden nach dem Verfahren des Artikels 13 der Richtlinie 74/150/EWG erlassen .

Artikel 11

( 1 ) Die Mitgliedstaaten setzen die erforderlichen Vorschriften in Kraft , um dieser Richtlinie binnen 18 Monaten nach ihrer Bekanntgabe nachzukommen , und setzen die Kommission hiervon unverzueglich in Kenntnis .

( 2 ) Die Mitgliedstaaten tragen dafür Sorge , daß der Kommission der Wortlaut der wichtigsten innerstaatlichen Rechtsvorschriften übermittelt wird , die sie auf dem unter diese Richtlinie fallenden Gebiet erlassen .

Artikel 12

Diese Richtlinie ist an alle Mitgliedstaaten gerichtet .

Geschehen zu Brüssel am 25 . Juli 1978 .

Im Namen des Rates

Der Präsident

K . von DOHNANYI

( 1 ) ABl . Nr . C 299 vom 12 . 12 . 1977 , S . 61 .

( 2 ) ABl . Nr . C 84 vom 8 . 4 . 1978 , S . 11 .

( 3 ) ABl . Nr . L 84 vom 28 . 3 . 1974 , S . 10 .

ANHANG I

BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

1 . Führersitz

" Führersitz " ist der einer einzigen Person Platz bietende Sitz , der für den Führer bestimmt ist , wenn dieser die Zugmaschine führt .

2 . Sitzfläche

" Sitzfläche " ist die nahezu horizontale Fläche des Sitzes , die die sitzende Haltung des Führers ermöglicht .

3 . Rückenlehne des Sitzes

" Rückenlehne des Sitzes " ist die nahezu vertikale Fläche des Sitzes , die dem Führer als Rückenstütze dient .

4 . Seitliche Halteelemente des Sitzes

" Seitliche Halteelemente des Sitzes " sind Vorrichtungen oder Formgestaltung des Sitzes zur Vermeidung eines seitlichen Rutschens des Führers .

4.1 . Armlehnen des Sitzes

" Armlehnen des Sitzes " sind die Stützvorrichtungen für die Arme des sitzenden Führers zu beiden Seiten des Sitzes .

5 . Sitzbezugspunkt ( S )

" Sitzbezugspunkt ( S ) " ist der Punkt in der Längsmittelebene des Sitzes , in dem sich die Tangentialebene am unteren Teil der gep * en Rückenlehne mit einer Horizontalebene auf der Sitzoberfläche schneidet ; diese Horizontalebene schneidet ihrerseits die Oberfläche des Sitzes 150 mm vor dem Sitzbezugspunkt ( S ) ( vgl . Anhang II Anlage 1 ) .

6 . Tiefe der Sitzfläche

" Tiefe der Sitzfläche " ist der horizontale Abstand zwischen dem Sitzbezugspunkt ( S ) und der Vorderkante der Sitzfläche .

7 . Breite der Sitzfläche

" Breite der Sitzfläche " ist der horizontale Abstand zwischen den Aussenkanten der Sitzfläche , gemessen vertikal zur Längsmittelebene des Sitzes .

8 . Einstellbereich des Sitzes entsprechend dem Führergewicht

" Einstellbereich des Sitzes entsprechend dem Führergewicht " ist der Bereich zwischen den beiden Gewichten , die den mittleren Werten der Federkennlinie entsprechen , die für den leichtesten und den schwersten Führer berechnet werden .

9 . Federweg

" Federweg " ist der Abstand vom höchsten zum niedrigsten Punkt des Systems .

10 . Schwingung

" Schwingung " ist die vertikale Aufwärts - und Abwärtsbewegung .

11 . Schwingungsbeschleunigung ( a )

" Schwingungsbeschleunigung ( a ) " ist das zweite Differential des Federweges bezogen auf die Zeit .

12 . Effektivwert der Beschleunigung ( a eff )

" Effektivwert der Beschleuningung ( a eff ) ) " ist die zweite Wurzel aus dem zeitlichen Mittelwert des Quadrats der Beschleunigungen .

13 . Spektrale Leistungsdichte ( F )

" Spektrale Leistungsdichte ( F ) " ist der Quotient aus dem Quadrat des Effektivwertes der Beschleunigung ( a eff ) , gemessen hinter Terzfiltern , dividiert durch die Bandbreite dieser Filter .

14 . Bewertete Schwingungsbeschleunigung ( a w )

" Bewertete Schwingungsbeschleunigung ( a w ) " ist die mit Hilfe eines Bewertungsfilters nach den Vorschriften des Punktes 2.5.3.3.5.2 von Anhang II gewichtete Schwingungsbeschleunigung .

15 . Schwingungsverhältnis

" Schwingungsverhältnis " ist das Verhältnis der bewerteten Schwingungsbeschleunigung des Führersitzes zu der Zugmaschine entsprechend Anhang II Punkt 2.5.3.3.2 .

16 . Schwingungsklasse

" Schwingungsklasse " ist die Klasse bzw . Gruppe von Zugmaschinen , die gleiche Schwingungsmerkmale aufweisen .

17 . Zugmaschine der Kategorie A

" Zugmaschine der Kategorie A " ist die Zugmaschine , deren Schwingungsverhalten sich aufgrund ähnlicher Konstruktionsmerkmale einer bestimmten Schwingungsklasse zuordnen lässt .

17.1 . Diese Zugmaschinen weisen folgende Merkmale auf :

Zahl der Achsen : zwei

Achslastverteilung :

- Vorderachse : 30 % - 45 % des Leergewichts

- Hinterachse : 70 % - 55 % des Leergewichts

Bereifung : Vorne kleiner als hinten ( Verhältnis der Reifenradien * 4 : 5 )

Spurweite : Kleinste einstellbare Spurweite über 1 150 mm

Federung : Hinterachse ungefedert

Horizontale Lage des Sitzes : Zwischen Hinterachse und Zugmaschinenschwerpunkt .

17.2 . Die Zugmaschinen der Kategorie A werden in zwei Klassen aufgeteilt :

Klasse I : Zugmaschinen mit einem Leergewicht zwischen 1 400 kg und 3 600 kg

Klasse II : Zugmaschinen mit einem Leergewicht über 3 600 kg bis 5 000 kg .

18 . Bezugs-Zugmaschine

" Bezugs-Zugmaschine " ist die Zugmaschine , die spezifische Schwingungen aufweist , anhand deren die Sollwerte für den Versuch am Schwingungsprüfstand für einen Sitz ermittelt werden können , der für Zugmaschinen einer bestimmten Schwingungsklasse bestimmt ist .

18.1 . Die spektrale Leistungsdichte der Beschleunigung der vertikalen Schwingung an der Sitzbefestigung der Bezugs-Zugmaschine muß die in Anhang II , Anlagen 9 und 10 , angegebenen Bedingungen erfuellen .

18.2 . Unter dem Vorbehalt , daß die Bedingung unter Punkt 18.1 erfuellt ist , muß die Bezugs-Zugmaschine den in der nachstehenden Tabelle angegebenen Werten entsprechen .

* Klasse I * Klasse II * Toleranzen ( 1 ) *

Leergewicht in kg * 3 040 * 4 750 * mehr oder weniger 5 % *

- Massenanteil auf der Vorderachse in kg * 1 300 * 1 830 * mehr oder weniger 5 % *

- Massenanteil auf der Hinterachse in kg * 1 740 * 2 920 * mehr oder weniger 5 % *

Bereifung vorn * 7,50-18 * 12,4/11-28 * *

Bereifung hinten * 16,9/14-34 * 16,9/14-38 * *

Luftdruck vorn in bar ( 2 ) * 2,0 * 1,5 * + 0,1 bar *

Luftdruck hinten in bar ( 2 ) * 1,1 * 1,3 * + 0,1 bar *

Radstand in mm * 2 125 * 2 590 * mehr oder weniger 10 % *

( 1 ) Diese Toleranzen dürfen nur überschritten werden , wenn die Bedingung unter Punkt 18.1 erfuellt werden muß .

( 2 ) Diese Werte gelten für Diagonalreifen . Bei Verwendung von Radtalterfen ist der Luftdruck um 15 % zu erhöhen .

19 . Zugmaschine der Kategorie B

" Zugmaschine der Kategorie B " ist eine Zugmaschine , deren Schwingungsverhalten sich keiner Schwingungsklasse der Kategorie A zuordnen lässt .

20 . Sitze des gleichen Typs

" Sitze des gleichen Typs " sind Sitze , die untereinander keine wesentlichen Unterschiede aufweisen . Sie können sich jedoch in folgenden Punkten unterscheiden :

20.1 . Abmessungen ;

20.2 . Lage und Neigung der Rückenlehne ;

20.3 . Neigung der Sitzfläche ;

20.4 . Längen - und Höheneinstellung .

ANHANG II

BAU - UND PRÜFVORSCHRIFTEN - BEDINGUNGEN FÜR DIE ERTEILUNG EINER EWG-BAUARTGENEHMIGUNG UND KENNZEICHNUNG

1 . ALLGEMEINE VORSCHRIFTEN

1.1 . Der Fürhrersitz muß so gebaut sein , daß er dem Führer eine bequeme Haltung bei der Lenkung und Bedienung der Zugmaschine gewährleistet und soweit wie möglich seine Gesundheit und Sicherheit nicht gefährdet .

1.2 . Der Sitz muß ohne Hilfe eines Werkzeugs in der Höhe und in der Längsrichtung verstellbar sein .

1.3 . Der Führersitz muß so ausgelegt sein , daß Erschütterungen und Schwingungen eingeschränkt werden . Zu diesem Zweck muß er gut gefedert und schwingungsgedämpft sein sowie ausreichende Rücken - und Seitenstützen aufweisen .

Der seitliche Halt wird dann als ausreichend betrachtet , wenn ein Abgleiten des Führers in sitzender Haltung verhindert wird .

1.3.1 . Der Sitz muß sich Personen unterschiedlichen Gewichtes anpassen können ; ist hierfür eine Einstellung erforderlich , so muß sie ohne Werkzeug möglich sein .

1.4 . Die Sitzfläche , die Rückenlehne , die seitlichen Halteelemente und gegebenenfalls die abnehmbaren , zurückklappbaren oder festen Armstützen müssen gepolstert sein .

1.5 . Der Sitzbezugspunkt ( S ) ist gemäß den Bestimmungen der Anlage I des Anhangs II zu bestimmen .

1.6 . Soweit nichts anderes bestimmt ist , gelten für Masse und Toleranzen folgende Bestimmungen :

1.6.1 . Die Masse sind in vollen Masseinheiten anzugeben , wobei gegebenenfalls auf - oder abzurunden ist .

1.6.2 . Die Messungen sind mit Geräten vorzunehmen , welche die Zuordnung des Meßwertes zur nächstgelegenen vollen Masseinheit gestatten . Mit Hilfe der verwendeten Meßgeräte müssen sich Messergebnisse mit folgender Genauigkeit erzielen lassen :

bei Längenmessungen mehr oder weniger 0,5 %

bei Winkelmessungen mehr oder weniger 1 *

bei der Feststellung des Zugmaschinengewichts mehr oder weniger 20 kg

bei der Feststellung des Reifenluftdrucks + 0,1 bar .

1.6.3 . Für sämtliche Grössenangaben ist eine Toleranz mehr oder weniger 5 % zulässig .

1.7 . Der Sitz muß in der nachstehend angegebenen Reihenfolge folge iden Prüfungen unterzogen werden , die an demselben Sitz vorzunehmen sind :

1.7.1 . Prüfung zur Bestimmung der Merkmale des Federungssystems und des Einstellbereichs in Abhängigkeit vom Gewicht des Führers ;

1.7.2 . Prüfung zur Feststellung der Seitenstabilität ;

1.7.3 . Prüfung zur Ermittlung der Federkennlinie .

1.8 . Ist der Sitz so konstruiert , daß er um eine Vertikalachse drehbar ist , so sind die Prüfungen derart durchzuführen , daß sich der Sitz in Vorwärtsposition befinder und in einer der Längsmittelebene der Zugmaschine parallelen Position verriegelt ist .

1.9 . Die Ausfertigung und Ausrüstung des Sitzes müssen hinsichtlich der zu prüfenden Eigenschaften mit den serienmässig ausgelieferten Sitzen überinstimmen .

1.10 . Vor der Durchführung der Prüfungen muß der Hersteller den Einlauf durchgeführt haben .

1.11 . Die Prüfstelle erstellt einen Prüfbericht , in dem bestätigt wird , daß der Sitz allen vorgesehenen Prüfungen unterzogen wurde ohne dabei Schäden zu erleiden , und der im einzelnen die Schwingungsmerkmale dieses Sitzes angibt .

1.12 . Ein Sitz , der auf Zugmaschinen der Klasse I geprüft wird , darf nur auf den Zugmaschinen dieser Klasse verwendet werden , während ein Sitz , der auf Zugmaschinen der Klasse II geprüft wird , auf Zugmaschinen der Klassen I und II verwendet werden kann .

2 . BESONDERE VORSCHRIFTEN

2.1 . Abmessungen der Sitzfläche

2.1.1 . Die Tiefe des Sitzes , gemessen 150 mm parallel zur Längsmittelebene des Sitzes , muß 400 mm mehr oder weniger 50 mm betragen ( siehe nachstehende Abbildung ) .

2.1.2 . Die Breite des Sitzes , gemessen vertikal zur Längsmittelebene des Sitzes 150 mm vor dem Sitzbezugspunkt ( S ) in einer Höhe von höchstens 80 mm über diesem Punkt , muß mindestens 450 mm betragen ( siehe nachstehende Abbildung ) .

2.1.3 . Tiefe bzw . Breite der Sitzfläche der Führersitze von Zugmaschinen mit einer Mindestspurweite der Hinterräder von * 1 150 mm können auf 300 mm bzw . 400 mm vermindert werden , wenn es aufgrund der Bauart der Zugmaschine nicht möglich ist , die Vorschriften der Punkte 2.1.1 und 2.1.2 einzuhalten .

2.2 . Lage und Neigung der Rückenlehne

2.2.1 . Die Oberkante der Rückenlehne des Sitzes muß mindestens 260 mm über dem Sitzbezugspunkt ( S ) liegen ( siehe nachstehende Abbildung ) .

2.2.2 . Die Rückenlehne muß eine Neigung von 10 * mehr oder weniger 5 * aufweisen ( siehe nachstehende Abbildung ) .

2.3 . Neigung der Sitzfläche

2.3.1 . Die Neigung der Oberfläche des belasteten Kissens nach hinten ( siehe Winkel " a " in der nachstehenden Abbildung ) muß - gemessen mit der Belastungsvorrichtung entsprechend Anhang II Anlage 1 - gegenüber der Waagerechten 3 * bis 12 * betragen .

2.4 . Sitzverstellung ( siehe nachstehende Abbildung )

2.4.1 . Der Sitz muß in Längsrichtung über den folgenden Mindestbereich verstellbar sein :

- 150 mm bei Zugmaschinen mit einer Mindestspurweite der Hinterräder von > 1 150 mm ;

- 60 mm bei Zugmaschinen mit einer Mindestspurweite der Hinterräder von * 1 150 mm .

2.4.2 . Der Sitz muß in der Höhe über den folgenden Mindestbereich verstellbar sein :

- 60 mm bei Zugmaschinen mit einer Mindestspurweite der Hinterräder von > 1 150 mm ;

- 30 mm bei Zugmaschinen mit einer Mindestspurweite der Hinterräder von * 1 150 mm : siehe ABl .

2.5 . Prüfung der Sitze

2.5.1 . Prüfung zur Bestimmung der Merkmale des Federungssystems und des Einstellbereichs in Abhängigkeit vom Gewicht des Führers

2.5.1.1 . Die Merkmale des Federungssystems werden durch eine statistische Prüfung ermittelt . Diese Prüfung wird bei einer Sitzeinstellung für einen Führer mit einem Gewicht von 50 kg und einem Führer mit einem Gewicht von 120 kg durchgeführt .

Die Grenzwerte für die Sitzeinstellung in Abhängigkeit vom Gewicht des Führers werden aus der Federkennlinie bestimmt .

2.5.1.2 . Der Sitz muß auf einem Prüfstand oder einer Zugmaschine aufgebaut sein und eine Last entweder direkt aufgebracht oder so mit einer Vorrichtung erzeugt werden , daß diese Last auf dem Sitz nicht mehr als 5 n von der Nennlast abweicht . Die Federeinsenkung muß mit einer Genauigkeit von mindestens mehr oder weniger 1 mm gemessen werden . Die Last muß gemäß dem in Anhang II Anlage 1 Punkt 3 beschriebenen Verfahren aufgebracht werden .

2.5.1.3 . Eine vollständige Federkennlinie muß von Nullast bis Grösstlast und zurück aufgenommen werden . Die Laststufen , bei denen die Federeinsenkung zu messen ist , dürfen nicht grösser als 100 N sein ; mindestens acht Messpunkte müssen nach etwa gleichen Änderungen der Einfederung des Sitzes aufgezeichnet werden . Als Grösstlast muß entweder der Wert , bei den keine weitere Federeinsenkung gemessen werden kann , oder die Last von 1 500 N festgestellt werden . Nach dem Aufbringen und Abnehmen der Last muß die senkrechte Federeinsenkung 200 mm vor dem Sitzbezugspunkt ( S ) gemessen werden . Nach dem Aufbringen und Abnehmen der Last muß abgewartet werden , bis sich der Sitz in Ruhe befindet .

2.5.1.4 . Bei Sitzen ohne feste Grenzwerte für die Gewichtseinstellung muß die Einstellung so gewählt werden , daß :

2.5.1.4.1 . für den leichtesten Führer der Sitz zur höchsten Endlage im Schwingbereich zurückkehrt , wenn die Last abgenommen wird , und ,

2.5.1.4.2 . für den schwersten Führer die Last von 1 500 N den Sitz bis zur untersten Endlage im Schwingbereich sinken lässt .

2.5.1.4.3 . Der unter Verwendung der Lasten nach den Punkten 2.5.1.4.1 und 2.5.1.4.2 festgestellte Einstellbereich muß dann als grösser als der in Punkt 3.1.1 vorgeschriebene Einstellbereich angesehen werden .

2.5.1.4.4 . Ist der Sitz mit einem progressiven , federnden unteren Anschlagsbegrenzer ausgerüstet , so kann die untere Endlage des Federungssystems ( siehe Anhang I Punkt 9 ) als die Lage definiert werden , die der Sitz bei einer Belastung von 1 000 N in der Einstellung für den leichtesten Führer einnimmt .

2.5.1.5 . Als Mittellage wird die Lage bezeichnet , die der Sitz einnimmt , wenn er um die Hälfte des vollen Schwingbereichs abgesenkt ist .

2.5.1.6 . Da die Federkennlinien in der Regel Hystereseschleifen sind , ist für die Bestimmung der zugeordneten Last eine Mittellinie in die Hystereseschleife einzuzeichnen ( siehe Anhang I Punkt 8 und Anhang II Anlage 2 Punkte A und B ) .

2.5.1.7 . Zur Ermittlung der Grenzen des Einstellbereichs in Abhängigkeit des Führergewichts sind die nach Punkt 2.5.1.6 berechneten Werte der Punkte A und B ( siehe Anhang II Anlage 2 ) mit 1,3 zu multiplizieren .

2.5.2 . Ermittlung der Seitenstabilität

2.5.2.1 . Der Sitz muß auf das grösstzulässige Führergewicht eingestellt sein und so mit dem Prüfstand oder der Zugmaschine verbunden sein , daß seine Grundplatte gegen eine starre Platte ( Prüfstand ) geklemmt ist , die nicht kleiner als die Grundplatte selbst ist .

2.5.2.2 . Auf der Sitzfläche oder dem Sitzpolster wird eine Prüflast von 1 000 N aufgebracht . Die Lasteinwirkung muß 200 mm vor dem Sitzbezugspunkt ( S ) und nacheinander auf beiden Seiten 150 mm neben der Symmetrieebene durch den Sitz erfolgen .

2.5.2.3 . Während der Belastung wird die Änderung des Querneigungswinkels der Sitzfläche gemessen ; die Messunge * sind in den Endeinstellungen der waagerechten und der senkrechten Sitzverstellung vorzunehmen . Eine bleibende Verformung in der Nähe des Punktes der Belastungsansetzung bleibt unberücksichtigt .

2.5.3 . Bestimmung der Sitzschwingung

Die Sitzschwingung wird je nachdem , ob der Sitz für eine bestimmte Klasse ( oder für bestimmte Klassen ) von Zugmaschinen der Kategorie A oder für eine Zugmaschine der Kategorie B bestimmt ist , durch Versuche an einem Schwingungsprüfstand und/oder auf einer genormten Versuchsstrecke bestimmt .

2.5.3.1 . Schwingungsprüfstand

2.5.3.1.1 . Der Schwingungsprüfstand muß die an der Sitzbefestigung der Zugmaschine auftretenden vertikalen Schwingungen simulieren .

Die Schwingungen werden mit Hilfe einer elektro-hydraulischen Regeleinrichtung erzeugt . Als Soliwerte dienen entweder die in Anhang II Anlagen 4 und 5 festgelegten Schwingungswerte , die zu der entsprechenden Zugmaschinenklasse gehören , oder die bei einer Eahrt mit einer Zugmaschine der Kategorie B auf der genormten Versuchsstrecke nach Punkt 2.5.3.2.1 bei einer Geschwindigkeit von 12 mehr oder weniger 0,5 km/h an der Sitzbefestigung aufgenommenen doppelt integrierten Beschleunigungssignale . Die Schwingungen sollen auf eine Plattform übertragen werden , die in ihren Abmessungen etwa dem Führerstand einer Zugmaschine entspricht . Zur Prüfung des Schwingungsverhaltens ist eine doppelte und nicht unterbrochene Erzeugung der Sollwerte oder der doppelt integrierten Beschleunigungssignale , die bei einer Fahrt mit einer Zugmaschine der Kategorie B auf genormter Versuchsstrecke an der Sitzbefestigung aufgenommen werden , erforderlich . Die Messungen dürfen nicht bei der ersten Erzeugung der Sollwerte und des Beschleunigungssignals durchgeführt werden .

2.5.3.1.2 . Ausser einer Aufspannvorrichtung für den zu prüfenden Führersitz müssen ein Lenkrad und Fußrasten vorhanden sein . Ihre Anordnung muß den Vorschriften in Anhang II Anlage 6 entsprechen .

2.5.3.1.3 . Die Konstruktion des Schwingungsprüfstandes muß biege - und verwindungssteif sein , und die Lager und Führungen dürfen nur das technisch notwendige Spiel aufwersen . Falls die Plattform durch eine Schwinge geführt wird , muß das Maß R ( Anhang II Anlage 6 ) mindestens 2 000 mm betragen .

Der Schwingungsprüfstand muß in der Lage sein , bei einer Belastung mit einer Masse von 150 kg Sinusschwingungen nach Anhang II Anlage 7 zu simulieren .

2.5.3.2 . Prüfung auf genormter Versuchsstrecke

2.5.3.2.1 . Die Strecke umfasst zwei parallel laufende Spurbänder , deren Abstand der Spurweite der Zugmaschine entspricht . Die Oberfläche beider Spurbänder besteht entweder aus Beton mit gleichförmiger Oberfläche oder aus in einen Grundrahmen gefügten Holz - oder Betonblöcken . Die Oberfläche beider Spurbänder ist durch die in der Tabelle in Anhang II Anlage 3 angegebenen Aufrissordinaten gegenüber einem Basisniveau definiert . Der Aufriß der Versuchsstrecke wird auf der ganzen Länge beider Spuren aufgrund von Punkten in Abständen von 16 cm definiert .

Die Versuchsstrecke muß gut im Boden verankert sein ; die Spurbänder dürfen auf der ganzen Länge nur geringfügige Abstandsabweichungen aufweisen und jedes Spurband muß breit genug sein , um jederzeit die ganze Breite der Räder der Zugmaschine aufnehmen zu können . Bestehen sie aus Blöcken , so müssen diese 6 bis 8 cm dick sein . Die Mitten der Blöcke müssen in Abständen von 16 cm angeordnet sein .

Die Versuchsstrecke muß 100 m lang sein .

Mit der Prüfung ist zu beginnen sobald sich die Mitte der Hinterachse der Zugmaschine senkrecht über dem Punkt D = 0 der Versuchsstrecke befindet ; die Messungen müssen beendet sein sobald sich die Mitte der Vorderachse der Zugmaschine senkrecht über dem Punkt D = 100 der Versuchsstrecke befindet ( siehe Tabelle in Anhang II Anlage 3 ) .

2.5.3.2.2 . Die senkrechte Schwingungsübertragung wird bei einer Geschwindigkeit von 12 km/h mehr oder weniger 0,5 km/h ermittelt .

Die vorgeschriebene Geschwindigkeit muß ohne Bremseinwirkung beibehalten werden . Die Schwingungen sind auf dem Sitz sowie an der Stelle , an der der Sitz auf der Zugmaschine befestigt ist , mit einem leichten und einem schweren Führer zu messen .

Die Geschwindigkeit von 12 km/h muß nach einer Durchfahrt über eine Anlaufstrecke erreicht werden . Die Oberfläche dieser Anlaufstrecke muß flach und ohne Niveauänderung an die genormte Versuchsstrecke angeschlossen sein .

2.5.3.2.3 . Der Sitz ist nach den Anweisungen des Herstellers auf das Gewicht des Führers einzustellen .

2.5.3.2.4 . Die Zugmaschine muß mit einem ( einer ) Sicherheitsrahmen oder -kabine ausgerüstet sein , es sei denn , es handelt sich um einen Zugmaschinentyp , für den diese Einrichtung nicht vorgeschrieben ist . Die Zugmaschine darf keine zusätzlichen Geräte tragen . Weiterhin darf sich weder Ballast an Rädern oder Rahmen noch Flüssigkeit in den Reifen befinden .

2.5.3.2.5 . Die im Test verwendeten Reifen , einschließlich ply-rating-Zahl , müssen Standardgrössen für die Zugmaschine sein ( nach Angabe des Herstellers ) . Die Stollenhöhe darf nicht weniger als 65 % der Höhe neuer Stollen betragen .

2.5.3.2.6 . Die Reifenwandung darf nicht beschädigt sein . Der Reifendruck muß dem arithmetischen Mittel der von den Reifenherstellern empfohlenen Bezugswerte entsprechen . Die Spureinstellung muß derjenigen entsprechen , die für den Zugmaschinentyp , für den der Sitz bestimmt ist , bei normaler Arbeit benutzt wird .

2.5.3.2.7 . Die Messungen an der Sitzbefestigung und die Messungen auf dem Sitz müssen während derselban Fahrt durchgeführt werden .

Zur Messung und Aufzeichnung der Schwingungen sind ein Beschleunigungsaufnehmer , ein Meßverstärket und ein Magnetbandregistriergerät oder ein direkt anzeigendes Schwingungsmeßgerät erforderlich . Die Anforderungen an diese Einrichtungen sind in den Punkten 2.5.3.3.2 bis 2.5.3.3.6 aufgeführt .

2.5.3.3 . Vorschriften für die Prüfung auf der Versuchsstrecke und auf dem Prüfstand

2.5.3.3.1 . Führergewicht

Die Prüfungen müssen mit zwei Führern vorgenommen werden einer mit einem Gesamtgewicht von 55 kg ( mehr oder weniger 10 % ) , bei dem nicht mehr als 5 kg in einem Gewichtsgürtel um die Taille des Führers aufgebracht werden ; der andere mit einem Gewicht von 98 kg ( mehr oder weniger 10 % ) , bei dem nicht mehr als 8 kg in einem Gewichtsgürtel aufgebracht werden .

2.5.3.3.2 . Lage des Beschleunigungsgebers

Für die Messung der Schwingungen auf den Zugmaschinenführer muß ein Beschleunigungsgeber auf einer starren und flachen Platte mit einem Durchmesser von 250 mm mehr oder weniger 50 mm , deren zentraler Teil in einem Durchmesser von 75 mm starr sein soll und die eine starre Schutzvorrichtung für den Beschleunigungsgeber umfasst , angebracht werden . Diese Platte muß mitten auf der Sitzfläche zwischen Sitz und Führer liegen und an ihrer Oberfläche mit einer etwa 20 mm dicken elastischen Schaumstoffschicht versehen sein .

Zur Messung der Schwingungen an der Sitzbefestigung ist in deren Nähe ein Beschleunigungsgeber anzubringen , und zwar an einem Punkt , der höchstens 100 mm von der Längsmittelebene der Zugmaschine entfernt ist und nicht ausserhalb der vertikalen Projektion der Sitzfläche auf der Zugmaschine liegt .

2.5.3.3.3 . Schwingungs-Beschleunigungsmessung

Der Beschleunigungsaufnehmer und die damit verbundenen Verstärker oder Übertragungssysteme müssen auf Schwingungen mit einem Effektivwert von 0,05 m/s2 ansprechen und in der Lage sein , Schwingungen mit einem Effektivwert von 5 m/s2 mit einem Crest-Faktor ( Verhältnis von Spitzenwert zu Effektivwert ) von 3 ohne Verzerrung und mit einem maximalen Fehler von mehr oder weniger 2,5 % im Bereich von 1 Hz bis 80 Hz zu messen .

2.5.3.3.4 . Magnetbandregistriergerät

Falls es verwendet wird , darf das Magnetbandregistriergerät einen grössten Wiedergabefehler von mehr oder weniger 3,5 % über einen Frequenzbereich von 1 Hz bis 80 Hz einschließlich Änderungen der Bandgeschwindigkeit während der Wiedergabe für die Analyse haben .

2.5.3.3.5 . Schwingungsmeßgerät

2.5.3.3.5.1 . Schwingungen über 10 Hz brauchen nicht berücksichtigt zu werden . Dem Schwingungsmeßgerät kann daher ein Tiefpaß mit einer Eckfrequenz von ca . 10 Hz und einem Abfall von 12 dB je Oktave vorgeschaltet werden .

2.5.3.3.5.2 . Das Schwingungsmeßgerät muß ein elektronisches Bewertungsnetzwerk zwischen Aufnehmer und Integrationsstufe enthalten . Das Bewertungsnetzwerk soll der Kurve in Anhang II Anlage 8 entsprechen und darf nicht mehr als mehr oder weniger 0,5 dB von 2 Hz bis 4 Hz und mehr oder weniger 2 dB bei den anderen Frequenzen davon abweichen .

2.5.3.3.5.3 . Die elektronische Messeinrichtung soll in der Lage sein anzuzeigen :

- entweder das Integral ( I ) des Quadrats der bewerteten Schwingungsbeschleunigung

( a w ) bei einer Prüfzeit ( T )

I = * ( T,O ) a w2 d t

- oder die Quadratwurzel dieses Integrals

- oder direkt den Effektivwert der bewerteten Schwingungsbeschleunigung ( a w eff )

a w eff = * I/T = * I / * T

Insgesamt muß die Ungenauigkeit des hiermit ermittelten Effektivwertes der bewerteten Beschleunigung innerhalb von mehr oder weniger 5 % liegen .

2.5.3.3.6 . Kalibrierung

Alle Einrichtungen sollen regelmässig kalibriert werden .

2.5.3.3.7 . Auswertung der Schwingungsprüfungen

2.5.3.3.7.1 . Während jedes Tests muß die bewertete Schwingungsbeschleunigung für die gesamte Testzeit mit dem direktanzeigenden Schwingungsgerät gemäß Punkt 2.5.3.3.5 festgestellt werden .

2.5.3.3.7.2 . Der Prüfbericht muß den arithmetischen Mittelwert der bewerteten Schwingungsbeschleunigung am Sitz für den leichten Führer und ebenfalls den arithmetischen Mittelwert der bewerteten Schwingungsbeschleunigung am Sitz für den schweren Führer enthalten . Der Bericht muß auch das Verhältnis der bewerteten Schwingungsbeschleunigung am Führersitz zur bewerteten Schwingungsbeschleunigung an der Sitzbefestigung enthalten . Dieses Verhältnis soll bis zur zweiten Stelle hinter dem Komma angegeben werden .

2.5.3.3.7.3 . Die Schwankung der Umgebungstemperatur während des Schwingungstests soll gemessen und in den Bericht aufgenommen werden .

2.5.4 . Prüfart für den Schwingungstest der Sitze entsprechend ihrer Bestimmung

2.5.4.1 . Ein Sitz , der für eine Klasse ( Klassen ) von Zugmaschinen der Kategorie A bestimmt ist , muß unter Verwendung des Schwingungsprüfstandes mit den entsprechenden Sollwertsignalen geprüft werden .

2.5.4.2 . Ein Sitz , der für einen bestimmten Zugmaschinentyp der Kategorie B bestimmt ist , wird auf genormter Versuchsstrecke auf einer Zugmaschine dieses Typs geprüft . Es kann aber auch eine Schwingungsprüfung durchgeführt werden , bei der ein Sollwertsignal verwendet wird , das dem Beschleunigungsverlauf entspricht , der bei der Prüfung auf der genormten Versuchsstrecke mit dem Zugmaschinentyp festgestellt wurde , auf dem der Sitz verwendet werden soll .

2.5.4.3 . Ein Sitz , der nur für die Verwendung auf einem bestimmten Zugmaschinentyp der Kategorie A vorgesehen ist , kann auch entsprechend dem Punkt 2.5.4.2 geprüft werden ; in diesem Falle wird die Genehmigung nur für den Zugmaschinentyp erteilt , auf dem der geprüfte Sitz verwendet werden soll .

2.5.5 . Zur Bestimmung der Schwingung der Sitze für Zugmaschinen der Kategorie A verivendete Verfahren

2.5.5.1 . Das für die Führersitzprüfung maßgebliche Schwingungsverhalten der Bezugs-Zugmaschine ist festgelegt durch die spektrale Leistungsdichte der vertikalen Beschleunigung Anhang II Anlagen 9 und 10 , die während der Fahrt auf der genormten Versuchsstrecke entsprechend Punkt 2.5.3.2 verzeichnet wird .

2.5.5.2 . Der an der Sitzbefestigung während des Versuchs auftretende Wert a wB muß im folgenden Bereich liegen :

für Bezugs-Zugmaschinen der Klasse I a wB 1,9 ... 2,2 m/s2

für Bezugs-Zugmaschinen der Klasse II a wB 1,6 ... 1,8 m/s2

Dieser Wert muß korrigiert werden , um folgendem Bezugswert zu entsprechen :

a (*, wB ) = 2,05 m/s2 für Klasse I ,

a (*, wB ) = 1,7 m/s2 für Klasse II .

Die auf dem Führersitz gemessene Beschleunigung a ws ist nach folgender Beziehung zu korrigieren

a (*, ws ) = a ws a (*, wB)/a wB

2.5.5.3 . Die für die Regelung der vertikalen Bewegung der Sitzbefestigung erforderlichen Sollwertwegsignale wurden durch doppelte Integration der Beschleunigungssignale ermittelt , die während der Fahrt auf der genormten Versuchsstrecke an der Sitzbefestigung dieser Bezugs-Zugmaschinen der Klasse I bzw . der Klasse II aufgenommen wurden ; sie sind in Anhang II Anlagen 4 und 5 angegeben .

Der Schwingungsprüfstand ist so einzustellen , daß sich an der Sitzbefestigung eine bewertete Beschleunigung von

a wB = 1,9 ... 2,2 m/s2

für Zugmaschinen der Kategorie A , Klasse I und von

a wB = 1,6 ... 1,8 m/s2

für Zugmaschinen der Kategorie A , Klasse II ergibt .

Der während der Messung an der Sitzbefestigung tatsächlich vorhandene Wert a wB ist zu ermitteln . Bei Abweichungen von Bezugswert

a (*, wB ) = 2,05 m/s2 für Zugmaschinen der Kategorie A , Klasse I ,

a (*, wB ) = 1,7 m/s2 für Zugmaschinen der Kategorie A , Klasse II ,

ist die auf dem Fahrersitz gemessene Beschleunigung a ws nach folgender Beziehung zu korrigieren

a (*, ws ) = a ws a (*, wB)/a wB

2.5.5.4 . Die Prüfung auf dem Schwingungsprüfstand ist nach Punkt 2.5.3.1 und einer Schwingungserregung nach Punkt 2.5.5.2 durchzuführen .

Für jeden der beiden Fahrer ( vgl . Punkt 2.5.3.3.1 ) wird die bewertete Schwingungsbeschleunigung auf dem Sitz über einen Zeitraum von 28 Sekunden gemessen . Die Messung ist mit dem Sollwertwegsignal für t = 0 s zu beginnen und mit dem Sollwertwegsignal für t = 28 s zu beenden ( siehe Tabelle in Anhang II Anlagen 4 und 5 ) .

Es sind mindestens zwei Prüfläufe durchzuführen . Die Meßwerte dürfen dabei um nicht mehr als mehr oder weniger 5 % vom arithmetischen Mittelwert abweichen .

2.5.6 . Zur Bestimmung der Schwingung der Sitze für Zugmaschinen der Kategorie B verwendetes Verfahren

2.5.6.1 . Nach Punkt 2.5.4.2 kann der Schwingungstest des Sitzes nicht für eine Gruppe oder Klasse von Zugmaschinen angewendet werden , sondern nur für den Zugmaschinentyp , für den der Sitz vorgesehen ist .

2.5.6.2 . Die Prüfung auf genormter Versuchsstrecke muß gemäß den Punkten 2.5.3.2 und 2.5.3.3 durchgeführt werden . In diesem Fall bedarf die auf dem Fahrersitz gemessene Schwingungsbeschleunigung ( a ws ) keiner Korrektur und ist infolgedessen mit dem Bezugswert a (*, ws ) identisch .

2.5.6.3 . Die Prüfung auf dem Schwingungsprüfstand muß in Verbindung mit der Verwendung der genormten Versuchsstrecke entsprechend den Punkten 2.5.3.1 und 2.5.3.3 durchgeführt werden .

Die Festlegung des Sollwertverlaufs des Schwingungsweges für den Schwingungsprüfstand erfolgt durch doppelte Integration des unter Punkt 2.5.3.1.1 aufgenommenen Schwingungs-Beschleunigungssignals .

2.5.6.4 . Für die Festlegung der Sollwerte , die entsprechend Punkt 2.5.6.3 Absatz 2 ermittelt werden , darf die auf dem Prüfstand an der Sitzl efestigung gemessene bewertete Schwingungsbeschleunigung ( a wp ) um nicht mehr als mehr oder weniger 10 % von dem entsprechend Punkt 2.5.6.3 Absatz 1 auf der genormten Versuchsstrecke ermittelten Wert ( a wF ) abweichen . Bei Abweichungen von dem auf der Versuchsstrecke an der Sitzbefestigung gemessenen Wert ( a wF ) ist die auf dem Prüfstand auf dem Führersitz gemessene bewertete Schwingungsbeschleunigung nach folgender Beziehung zu korrigieren :

a (*, ws ) = a ws a (*, wF)/a wp

Jede der beschriebenen Prüfungen auf dem Schwingungsprüfstand muß zweimal durchgeführt werden . Die Meßwerte durfen um nicht mehr als mehr oder weniger 5 % vom arithmetischen Mittelwert abweichen .

3 . BEDINGUNGEN FÜR DIE ERTEILUNG EINER EWG-BAUARTGENEHMIGUNG UND KENNZEICHNUNG

3.1 . Bedingungen für die EWG-Bauartgenehmigung eines Sitzes

Für die Erteilung einer EWG-Bauartgenehmigung muß ein Sitz neben den vorausgegangenen Vorschriften auch folgenden Anforderungen entsprechen :

3.1.1 . Der Einstellbereich des Sitzes muß entsprechend dem Führergewicht mindestens von 50 kg bis 120 kg gehen .

3.1.2 . Der bei der Prüfung der Seitenstabilität gemessene Neigungswinkel darf nicht mehr als 5 * betragen .

3.1.3 . Keiner der zwei in Punkt 2.5.3.3.7.2 genannten Werte darf mehr als 1,25 m/s2 betragen .

3.2 . Antrag auf EWG-Bauartgenehmigung

3.2.1 . Der Antrag auf eine EWG-Bauartgenehmigung muß vom Inhaber der Fabrik - oder Handelsmarke oder seinem Beauftragten vorgelegt werden .

3.2.2 . Dem Antrag für jeden Führersitztyp muß folgendes beigefügt werden :

3.2.2.1 . eine kurze technische Beschreibung , in der insbesondere der bzw . die Zugmaschinentypen genannt werden , für die der Sitz vorgesehen ist ;

3.2.2.2 . Zeichnungen in dreifacher Ausfertigung , die eine Identifizierung des Führersitztyps ermöglichen und folgendes angeben : seine Abmessungen , sein Gewicht , sein Federungssystem und seine Befestigungsart ;

3.2.2.3 . mindestens 1 Sitz ;

3.2.2.4 . ( erforderlichenfalls ) eine für den Fahrzeugtyp , für den der Sitz bestimmt ist , repräsentative Zugmaschine .

3.3 . Beschriftung

3.3.1 . Jeder Sitz , der für eine EWG-Bauartgenehmigung vorgelegt wird , muß die Fabrik - bzw . Handelsmarke des Antragstellers tragen ; diese Marke muß deutlich lesbar und nicht auslöschbar sein .

3.3.2 . Jeder Sitz muß eine ausreichend grosse Fläche für das EWG-Prüfzeichen aufweisen ; diese Fläche muß bei den unter Punkt 3.2.2.2 genannten Zeichnungen angegeben sein .

3.4 . EWG-Bauartgenehmigung

3.4.1 . Entspricht der gemäß Punkt 3.2 vorgelegte Sitz den Punkten 3.1 und 3.3 , dann wird die EWG-Bauartgenehmigung sowie eine Genehmigungsnummer erteilt .

3.4.2 . Diese Nummer wird keinem anderen Sitztyp zugeteilt .

3.5 . Prüfzeichen

3.5.1 . Jeder Sitz , der einem im Rahmen der vorliegenden Richtlinie genehmigten Sitztyp entspricht , muß ein EWG-Prüfzeichen tragen .

3.5.2 . Das Prüfzeichen besteht aus :

3.5.2.1 . einem Rechteck , in dem der Buchstabe " e " , gefolgt von der Kennzahl oder den Kennbuchstaben des Landes , das die Bauartgenehmigung erteilt hat , angebracht ist :

1 für Deutschland ,

2 für Frankreich ,

3 für Italien ,

4 für die Niederlande ,

6 für Belgien ,

11 für das Vereinigte Königreich ,

13 für Luxemburg ,

18 für Dänemark ,

IRL für Irland ,

3.5.2.2 . einer EWG-Genehmigungsnummer , die der Nummer des für den betreffenden Sitztyp ausgestellten Bauartgenehmigungsbogens entspricht und unterhalb und in der Nähe des Rechtecks angebracht ist ,

3.5.2.3 . sowie der Angabe - oberhalb und in der Nähe des Rechtecks - des Zugmaschinentvps der Kategorie A , für den der Sitz bestimmt ist . Die letztgenannte Angabe lautet

I : für die Zugmaschinen der Kategorie A , Klasse I ,

I und II : für die Zugmaschinen der Kategorie A der Klassen I und II .

Ist oberhalb des Rechtecks keine Angabe vorhanden , so bedeutet dies , daß der betreffende Sitz für eine Zugmaschine der Kategorie B bestimmt ist .

3.5.3 . Das EWG-Prüfzeichen ist auf dem Sitz so anzubringen , daß es dauerhaft und auch nach dem Anbringen des Sitzes auf der Zugmaschine gut erkennbar ist .

3.5.4 . Ein Muster für das EWG-Prüfzeichen ist in Anhang II Anlage 11 zu finden .

3.5.5 . Die Abmessungen der verschiedenen Bestandteile dieses Prüfzeichens dürfen nicht unter den Mindestabmessungen für Prüfzeichen liegen , die in Anlage 11 aufgeführt sind .

Anlage 1

Verfahren zur Bestimmung des Sitzbezugspunktes

1 . DEFINITION DES SITZBEZUGSPUNKTES ( S )

" Sitzbezugspunkt ( S ) " ist der Punkt in der Längsmittelebene des Sitzes , in dem sich die Tangentialebene am unteren Teil der gepolsterten Rückenlehne mit einer Horizontalebene auf der Sitzoberfläche schneidet ; diese Horizontalebene schneidet ihrerseits die Oberfläche des Sitzes 150 mm vor dem Sitzbezugspunkt ( S ) .

2 . VORRICHTUNG ZUR BESTIMMUNG DES SITZBEZUGSPUNKTES ( S )

Die in Abbildung 1 dargestellte Vorrichtung besteht aus einer Sitzplatte und Platten für die Rückenpartie . Die untere Platte der Rückenlehne ist in der Gegend des Sitzbeins ( A ) und der Lenden ( B ) mit einem Gelenk versehen ; das Gelenk B ist höhenverstellbar .

3 . VERFAHREN ZUR BESTIMMUNG DES SITZBEZUGSPUNKTES ( S )

Der Sitzbezugspunkt ( S ) muß mit Hilfe der in den Abbildungen 1 und 2 dargestellten Vorrichtung , die die Belastung des Sitzes durch den Führer simuliert , bestimmt werden . Die Vorrichtung ist auf den Sitz in Position zu bringen . Sodann ist sie 50 mm vor dem Gelenk A mit einer Kraft von 550 N zu belasten ; zwei Elemente der Platte der Rückenlehne sind tangential leicht gegen die gepolsterte Rückenlehne zu drücken .

Können die auf den Oberflächen beider Teile der gepolsterten Rückenlehne ( oberhalb und unterhalb der Lendengegend ) definierten Tangenten nicht bestimmt werden , so ist folgendes Verfahren anzuwenden :

a ) Unmöglichkeit einer Bestimmung der Tangente auf der tiefstmöglichen Fläche :

untersten Teil der Platte der Rückenlehne in senkrechter Stellung leicht gegen die gepolsterte Rückenlehne drücken ;

b ) Unmöglichkeit der Bestimmung der Tangente auf der obersten Fläche :

Gelenk ( B ) auf 230 mm Höhe über dem Sitzbezugspunkt ( S ) einstellen , wenn der unterste Teil der Platte der Rückenlehne senkrecht steht . Anschließend die beiden Elemente der Platte der Rückenlehne in senkrechter Stellung leicht tangential gegen die gepolsterte Rückenlehne drücken .

Abbildung 1 und 2 : siehe ABl .

Anlage 2 : siehe ABl .

Anlage 3

Prüfung auf einer genormten Versuchsstrecke

Tabelle der Aufrissordinaten gegenüber einem willkürlichen Basisniveau , durch die die Oberfläche beider Spurbänder der Strecke definiert wird ( Punkt 2.5.3.2.1 )

D = Ausgangsabstand ( m )

L = Ordinate des linken Spurbands ( mm )

R = Ordinate des rechten Spurbands ( mm )

D * L * R *

0 * 115 * 140 *

0,16 * 110 * 125 *

0,32 * 110 * 140 *

0,48 * 115 * 135 *

0,64 * 120 * 135 *

0,80 * 120 * 125 *

0,96 * 125 * 135 *

1,12 * 120 * 125 *

1,28 * 120 * 115 *

1,44 * 115 * 110 *

1,60 * 110 * 100 *

1,76 * 110 * 110 *

1,92 * 110 * 110 *

2,08 * 115 * 115 *

2,24 * 110 * 110 *

2,40 * 100 * 110 *

2,56 * 100 * 100 *

2,72 * 95 * 110 *

2,88 * 95 * 95 *

3,04 * 90 * 95 *

3,20 * 90 * 100 *

3,36 * 85 * 100 *

3,52 * 90 * 100 *

3,68 * 90 * 115 *

3,84 * 95 * 110 *

4,00 * 90 * 110 *

4,16 * 90 * 95 *

4,32 * 95 * 100 *

4,48 * 100 * 100 *

4,64 * 100 * 90 *

4,90 * 90 * 90 *

4,96 * 90 * 90 *

5,12 * 95 * 90 *

5,28 * 95 * 70 *

5,44 * 95 * 65 *

5,60 * 90 * 50 *

5,76 * 95 * 50 *

5,92 * 85 * 50 *

6,08 * 85 * 55 *

6,24 * 75 * 55 *

6,40 * 75 * 55 *

6,56 * 70 * 65 *

6,72 * 75 * 75 *

6,88 * 65 * 75 *

7,04 * 65 * 85 *

D * L * R *

7,20 * 65 * 90 *

7,36 * 75 * 95 *

7,52 * 75 * 100 *

7,68 * 95 * 95 *

7,84 * 115 * 110 *

8,00 * 115 * 100 *

8,16 * 125 * 110 *

8,32 * 110 * 100 *

8,48 * 110 * 100 *

8,64 * 110 * 95 *

8,80 * 110 * 95 *

8,96 * 110 * 95 *

9,12 * 110 * 100 *

9,28 * 125 * 90 *

9,44 * 120 * 100 *

9,60 * 135 * 95 *

9,76 * 120 * 95 *

9,92 * 120 * 95 *

10,08 * 120 * 95 *

10,24 * 115 * 85 *

10,40 * 115 * 90 *

10,56 * 115 * 85 *

10,72 * 115 * 90 *

10,88 * 120 * 90 *

11,04 * 110 * 75 *

11,20 * 110 * 75 *

11,36 * 100 * 85 *

11,52 * 110 * 85 *

11,68 * 95 * 90 *

11,84 * 95 * 90 *

12,00 * 95 * 85 *

12,16 * 100 * 95 *

12,32 * 100 * 90 *

12,48 * 95 * 85 *

12,64 * 95 * 85 *

12,80 * 95 * 90 *

12,96 * 85 * 90 *

13,12 * 85 * 85 *

13,28 * 75 * 90 *

13,44 * 75 * 95 *

13,60 * 75 * 90 *

13,76 * 70 * 75 *

13,92 * 70 * 90 *

14,08 * 70 * 100 *

14,24 * 70 * 110 *

D * L * R *

14,40 * 65 * 95 *

14,56 * 65 * 100 *

14,72 * 65 * 90 *

14,88 * 65 * 90 *

15,04 * 65 * 85 *

15,20 * 55 * 85 *

15,36 * 65 * 85 *

15,52 * 65 * 85 *

15,68 * 55 * 75 *

15,84 * 55 * 85 *

16,00 * 65 * 75 *

16,16 * 55 * 85 *

16,32 * 50 * 75 *

16,48 * 55 * 75 *

16,64 * 65 * 75 *

16,80 * 65 * 75 *

16,96 * 65 * 85 *

17,12 * 65 * 70 *

17,28 * 65 * 65 *

17,44 * 65 * 75 *

17,60 * 65 * 75 *

17,76 * 50 * 75 *

17,92 * 55 * 85 *

18,08 * 55 * 85 *

18,24 * 65 * 85 *

18,40 * 70 * 75 *

18,56 * 75 * 75 *

18,72 * 95 * 75 *

18,88 * 90 * 75 *

19,04 * 90 * 70 *

19,20 * 95 * 70 *

19,36 * 85 * 70 *

19,52 * 85 * 75 *

19,68 * 75 * 85 *

19,84 * 85 * 85 *

20,00 * 75 * 90 *

20,16 * 85 * 85 *

20,32 * 75 * 70 *

20,48 * 70 * 75 *

20,64 * 65 * 75 *

20,80 * 70 * 75 *

20,96 * 65 * 75 *

21,12 * 70 * 75 *

21,28 * 70 * 85 *

21,44 * 70 * 85 *

D * L * R *

21,60 * 70 * 90 *

21,76 * 75 * 95 *

21,92 * 75 * 95 *

22,08 * 75 * 90 *

22,24 * 85 * 90 *

22,40 * 85 * 95 *

22,58 * 90 * 85 *

22,72 * 90 * 85 *

22,88 * 95 * 85 *

23,04 * 95 * 85 *

23,20 * 100 * 85 *

23,36 * 100 * 75 *

23,52 * 110 * 85 *

23,68 * 110 * 85 *

23,84 * 110 * 85 *

24,00 * 100 * 75 *

24,16 * 100 * 75 *

24,32 * 95 * 70 *

24,48 * 100 * 70 *

24,64 * 100 * 70 *

24,80 * 115 * 75 *

24,96 * 110 * 75 *

25,12 * 110 * 85 *

25,28 * 100 * 75 *

25,44 * 110 * 95 *

25,60 * 100 * 95 *

25,76 * 115 * 100 *

25,92 * 115 * 100 *

26,08 * 110 * 95 *

26,24 * 115 * 95 *

26,40 * 110 * 95 *

26,56 * 100 * 95 *

26,72 * 100 * 95 *

26,88 * 100 * 100 *

27,04 * 100 * 95 *

27,20 * 100 * 95 *

27,36 * 110 * 90 *

27,52 * 115 * 90 *

27,68 * 115 * 85 *

27,84 * 110 * 90 *

28,00 * 110 * 85 *

28,16 * 110 * 85 *

28,32 * 100 * 85 *

28,48 * 100 * 90 *

28,64 * 90 * 85 *

D * L * R *

28,80 * 90 * 75 *

28,96 * 75 * 90 *

29,12 * 75 * 75 *

29,28 * 75 * 75 *

29,44 * 70 * 75 *

29,60 * 75 * 75 *

29,76 * 75 * 85 *

29,92 * 85 * 75 *

30,08 * 75 * 75 *

30,24 * 85 * 75 *

30,40 * 75 * 75 *

30,56 * 70 * 75 *

30,72 * 75 * 75 *

30,88 * 85 * 75 *

31,04 * 90 * 75 *

31,20 * 90 * 85 *

31,36 * 100 * 75 *

31,52 * 100 * 75 *

31,68 * 120 * 85 *

31,84 * 115 * 75 *

32,00 * 120 * 85 *

32,16 * 120 * 85 *

32,32 * 135 * 90 *

32,48 * 145 * 95 *

32,64 * 160 * 95 *

32,80 * 165 * 90 *

32,96 * 155 * 90 *

33,12 * 145 * 90 *

33,28 * 140 * 95 *

33,44 * 140 * 85 *

33,60 * 140 * 85 *

33,76 * 125 * 75 *

33,92 * 125 * 75 *

34,08 * 115 * 85 *

34,24 * 120 * 75 *

34,40 * 125 * 75 *

34,56 * 115 * 85 *

34,72 * 115 * 75 *

34,88 * 115 * 90 *

35,04 * 115 * 100 *

35,20 * 120 * 100 *

35,36 * 120 * 100 *

35,52 * 135 * 95 *

35,68 * 135 * 95 *

35,84 * 135 * 95 *

36,00 * 135 * 90 *

36,16 * 120 * 75 *

36,32 * 115 * 75 *

36,48 * 110 * 70 *

36,64 * 100 * 65 *

36,80 * 110 * 55 *

36,96 * 115 * 55 *

37,12 * 100 * 50 *

37,28 * 115 * 50 *

37,44 * 110 * 50 *

37,60 * 100 * 65 *

37,76 * 90 * 55 *

37,92 * 95 * 55 *

38,08 * 90 * 35 *

38,24 * 90 * 35 *

D * L * R *

38,40 * 110 * 35 *

38,56 * 100 * 35 *

38,72 * 115 * 35 *

38,88 * 100 * 35 *

39,04 * 100 * 35 *

39,20 * 110 * 30 *

39,36 * 110 * 45 *

39,52 * 110 * 50 *

39,68 * 100 * 55 *

39,84 * 110 * 50 *

40,00 * 90 * 55 *

40,16 * 85 * 55 *

40,32 * 90 * 65 *

40,48 * 90 * 65 *

40,64 * 90 * 70 *

40,80 * 95 * 75 *

40,96 * 95 * 75 *

41,12 * 95 * 75 *

41,28 * 90 * 90 *

41,44 * 90 * 95 *

41,60 * 85 * 95 *

41,76 * 85 * 100 *

41,92 * 90 * 100 *

42,08 * 90 * 95 *

42,24 * 85 * 100 *

42,40 * 85 * 110 *

42,56 * 95 * 110 *

42,72 * 95 * 115 *

42,88 * 95 * 115 *

43,04 * 100 * 100 *

43,20 * 100 * 95 *

43,36 * 100 * 95 *

43,52 * 100 * 90 *

43,68 * 110 * 95 *

43,84 * 100 * 100 *

44,00 * 110 * 90 *

44,16 * 100 * 85 *

44,32 * 110 * 90 *

44,48 * 110 * 85 *

44,64 * 100 * 85 *

44,80 * 100 * 90 *

44,96 * 95 * 90 *

45,12 * 90 * 95 *

45,28 * 90 * 100 *

45,44 * 95 * 100 *

45,60 * 90 * 90 *

45,76 * 85 * 90 *

45,92 * 75 * 90 *

46,08 * 85 * 90 *

46,24 * 75 * 90 *

46,40 * 75 * 90 *

46,54 * 75 * 90 *

46,72 * 85 * 90 *

46,88 * 85 * 85 *

47,04 * 90 * 85 *

47,20 * 75 * 85 *

47,36 * 65 * 75 *

47,52 * 70 * 70 *

47,68 * 70 * 75 *

47,81 * 70 * 75 *

D * L * R *

48,00 * 75 * 85 *

48,16 * 90 * 95 *

48,32 * 95 * 95 *

48,48 * 100 * 120 *

48,64 * 110 * 100 *

48,80 * 115 * 100 *

48,96 * 115 * 115 *

49,12 * 120 * 115 *

49,28 * 120 * 110 *

49,44 * 115 * 95 *

49,60 * 115 * 90 *

49,76 * 115 * 90 *

49,92 * 110 * 95 *

50,08 * 110 * 100 *

50,24 * 100 * 110 *

50,40 * 100 * 120 *

50,56 * 95 * 120 *

50,72 * 95 * 115 *

50,88 * 95 * 120 *

51,04 * 95 * 120 *

51,20 * 90 * 135 *

51,36 * 95 * 125 *

51,52 * 95 * 120 *

51,68 * 100 * 120 *

51,84 * 100 * 120 *

52,00 * 100 * 120 *

52,16 * 100 * 125 *

52,32 * 110 * 125 *

52,48 * 110 * 125 *

52,64 * 100 * 125 *

52,80 * 100 * 120 *

52,96 * 100 * 120 *

53,12 * 110 * 115 *

53,28 * 100 * 110 *

53,44 * 110 * 110 *

53,60 * 95 * 110 *

53,76 * 95 * 110 *

53,92 * 100 * 110 *

54,08 * 95 * 100 *

54,24 * 100 * 100 *

54,40 * 100 * 100 *

54,56 * 100 * 100 *

54,72 * 95 * 100 *

54,88 * 100 * 100 *

55,04 * 100 * 115 *

55,20 * 110 * 115 *

55,36 * 100 * 110 *

55,52 * 110 * 100 *

55,68 * 100 * 110 *

55,84 * 100 * 110 *

56,00 * 100 * 110 *

56,16 * 95 * 115 *

56,32 * 90 * 110 *

56,48 * 95 * 110 *

56,64 * 95 * 110 *

56,80 * 90 * 100 *

56,96 * 100 * 100 *

57,12 * 100 * 95 *

57,28 * 95 * 100 *

57,44 * 100 * 100 *

D * L * R *

57,60 * 95 * 115 *

57,76 * 85 * 110 *

57,92 * 90 * 115 *

58,08 * 90 * 110 *

58,24 * 90 * 100 *

58,40 * 85 * 95 *

58,56 * 90 * 95 *

58,72 * 85 * 90 *

58,88 * 90 * 90 *

59,04 * 90 * 95 *

59,20 * 90 * 115 *

59,36 * 90 * 115 *

59,52 * 90 * 115 *

59,68 * 85 * 110 *

59,84 * 75 * 110 *

60,00 * 90 * 115 *

60,16 * 90 * 120 *

60,32 * 90 * 120 *

60,48 * 90 * 120 *

60,64 * 95 * 120 *

60,80 * 95 * 120 *

60,96 * 90 * 120 *

61,12 * 90 * 115 *

61,28 * 95 * 110 *

61,44 * 95 * 110 *

61,60 * 100 * 100 *

61,76 * 110 * 100 *

61,92 * 100 * 100 *

62,08 * 100 * 100 *

62,24 * 95 * 100 *

62,40 * 95 * 100 *

62,56 * 95 * 100 *

62,72 * 90 * 100 *

62,88 * 90 * 100 *

63,04 * 90 * 100 *

63,20 * 90 * 90 *

63,36 * 90 * 90 *

63,52 * 85 * 90 *

63,68 * 85 * 90 *

63,84 * 75 * 85 *

64,00 * 75 * 85 *

64,16 * 75 * 75 *

64,32 * 75 * 75 *

64,48 * 70 * 75 *

64,64 * 70 * 70 *

64,80 * 70 * 55 *

64,96 * 70 * 45 *

65,12 * 65 * 55 *

65,28 * 65 * 55 *

65,44 * 65 * 65 *

65,60 * 55 * 70 *

65,76 * 55 * 75 *

65,92 * 55 * 75 *

66,08 * 55 * 75

66,24 * 55 * 85 *

66,46 * 55 * 85 *

66,56 * 65 * 90 *

66,72 * 70 * 90 *

66,88 * 70 * 110 *

67,04 * 65 * 100 *

D * L * R *

67,20 * 55 * 100 *

67,36 * 65 * 100 *

67,52 * 50 * 100 *

67,68 * 50 * 85 *

67,84 * 50 * 90 *

68,00 * 50 * 100 *

68,16 * 55 * 100 *

68,32 * 55 * 95 *

68,48 * 65 * 90 *

68,64 * 50 * 85 *

68,80 * 50 * 70 *

68,96 * 50 * 70 *

69,12 * 50 * 65 *

69,28 * 50 * 55 *

69,44 * 45 * 50 *

69,60 * 35 * 50 *

69,76 * 35 * 55 *

69,92 * 35 * 65 *

70,08 * 35 * 65 *

70,24 * 35 * 65 *

70,40 * 35 * 55 *

70,56 * 45 * 55 *

70,72 * 50 * 55 *

70,88 * 50 * 50 *

71,04 * 50 * 45 *

71,20 * 50 * 45 *

71,36 * 50 * 50 *

71,52 * 45 * 45 *

71,68 * 45 * 55 *

71,84 * 55 * 65 *

72,00 * 55 * 65 *

72,16 * 70 * 65 *

72,32 * 70 * 75 *

72,48 * 75 * 85 *

72,64 * 75 * 85 *

72,80 * 75 * 90 *

72,96 * 85 * 95 *

73,12 * 90 * 100 *

73,28 * 90 * 110 *

73,44 * 90 * 115 *

73,60 * 90 * 120 *

73,76 * 90 * 115 *

73,92 * 90 * 115 *

74,08 * 110 * 115 *

74,24 * 100 * 110 *

74,40 * 100 * 110 *

74,56 * 100 * 110 *

74,72 * 95 * 115 *

74,88 * 95 * 120 *

75,04 * 95 * 125 *

75,20 * 95 * 135 *

75,36 * 100 * 135 *

75,52 * 100 * 140 *

75,68 * 100 * 140 *

75,84 * 100 * 140 *

D * L * R *

76,00 * 110 * 135 *

76,16 * 100 * 125 *

76,32 * 100 * 125 *

76,48 * 100 * 125 *

76,64 * 110 * 125 *

76,80 * 115 * 125 *

76,96 * 120 * 125 *

77,12 * 120 * 125 *

77,28 * 120 * 135 *

77,44 * 110 * 125 *

77,60 * 100 * 125 *

77,76 * 120 * 135 *

77,92 * 120 * 125 *

78,08 * 120 * 125 *

78,24 * 115 * 125 *

78,40 * 115 * 120 *

78,56 * 115 * 120 *

78,72 * 110 * 120 *

78,88 * 100 * 120 *

79,04 * 100 * 120 *

79,20 * 95 * 120 *

79,36 * 95 * 120 *

79,52 * 95 * 125 *

79,68 * 95 * 125 *

79,84 * 100 * 120 *

80,00 * 95 * 125 *

80,16 * 95 * 125 *

80,32 * 95 * 125 *

80,48 * 100 * 120 *

80,64 * 100 * 125 *

80,80 * 100 * 125 *

80,96 * 110 * 125 *

81,12 * 115 * 135 *

81,28 * 110 * 140 *

81,44 * 115 * 140 *

81,60 * 110 * 140 *

81,76 * 115 * 140 *

81,92 * 110 * 140 *

82,08 * 110 * 140 *

82,24 * 110 * 135 *

82,40 * 110 * 135 *

82,56 * 100 * 125 *

82,72 * 110 * 125 *

82,88 * 110 * 125 *

83,04 * 100 * 125 *

83,20 * 100 * 120 *

83,36 * 100 * 125 *

83,52 * 100 * 120 *

83,68 * 100 * 135 *

83,84 * 95 * 140 *

84,00 * 100 * 135 *

84,16 * 110 * 140 *

84,32 * 110 * 140 *

84,48 * 110 * 140 *

84,64 * 110 * 140 *

D * L * R *

84,80 * 120 * 155 *

84,96 * 115 * 145 *

85,12 * 115 * 155 *

85,28 * 120 * 160 *

85,44 * 120 * 165 *

85,60 * 120 * 160 *

85,76 * 125 * 165 *

85,92 * 135 * 160 *

86,08 * 135 * 160 *

86,24 * 125 * 155 *

86,40 * 125 * 155 *

86,56 * 120 * 145 *

86,72 * 120 * 145 *

86,98 * 110 * 140 *

87,04 * 110 * 140 *

87,20 * 110 * 140 *

87,36 * 110 * 140 *

87,52 * 110 * 140 *

87,68 * 100 * 135 *

87,84 * 100 * 135 *

88,00 * 100 * 135 *

88,16 * 100 * 125 *

88,32 * 110 * 120 *

88,48 * 115 * 120 *

88,64 * 110 * 120 *

88,80 * 110 * 125 *

88,96 * 100 * 125 *

89,12 * 100 * 125 *

89,28 * 95 * 125 *

89,44 * 95 * 125 *

89,60 * 100 * 120 *

89,76 * 100 * 135 *

89,92 * 110 * 140 *

90,08 * 110 * 135 *

90,24 * 110 * 140 *

90,40 * 100 * 145 *

90,56 * 100 * 155 *

90,72 * 110 * 155 *

90,88 * 110 * 155 *

91,04 * 100 * 155 *

91,20 * 110 * 155 *

91,36 * 110 * 160 *

91,52 * 115 * 160 *

91,68 * 110 * 155 *

91,84 * 115 * 155 *

92,00 * 115 * 140 *

92,16 * 115 * 155 *

92,32 * 120 * 155 *

92,48 * 125 * 145 *

92,64 * 125 * 155 *

92,80 * 125 * 155 *

92,96 * 120 * 155 *

93,12 * 120 * 145 *

93,28 * 120 * 145 *

93,44 * 115 * 145 *

D * L * R *

93,60 * 120 * 145 *

93,76 * 115 * 140 *

93,92 * 115 * 140 *

94,08 * 115 * 140 *

94,24 * 115 * 140 *

94,40 * 115 * 140 *

94,56 * 115 * 140 *

94,72 * 115 * 135 *

94,88 * 115 * 135 *

95,04 * 110 * 135 *

95,20 * 110 * 135 *

95,36 * 110 * 135 *

95,52 * 115 * 135 *

95,68 * 100 * 140 *

95,84 * 95 * 135 *

96,00 * 100 * 125 *

96,16 * 95 * 125 *

96,32 * 95 * 125 *

96,48 * 95 * 125 *

96,64 * 110 * 125 *

96,80 * 95 * 120 *

96,96 * 95 * 120 *

97,12 * 95 * 120 *

97,28 * 95 * 110 *

97,44 * 100 * 115 *

97,60 * 110 * 120 *

97,76 * 110 * 115 *

97,92 * 100 * 115 *

98,08 * 95 * 115 *

98,24 * 100 * 115 *

98,40 * 95 * 115 *

98,52 * 100 * 115 *

98,72 * 100 * 110 *

98,88 * 110 * 100 *

99,04 * 95 * 95 *

99,20 * 90 * 100 *

99,36 * 90 * 100 *

99,52 * 75 * 110 *

99,68 * 75 * 115 *

99,84 * 75 * 115 *

100,00 * 75 * 110 *

Anlage 4

Sollwertwegsignale zur Prüfung von Führersitzen für Zugmaschinen der Kategorie A , Klasse I , auf dem Schwingungsprüfstand ( Punkt 2.5.3.1.1 )

PS = Abtastpunkt

a = Amplitude des Sollwertwegsignals in 10 -4 m

t = Meßzeit in Sekunden

Die Wegsignale sind durch jeweils 701 Abtastpunkte in der Tabelle festgelegt .

Sie können digital gespeichert werden und ergeben nach Glättung durch einen Tiefpaß mit einer Eckfrequenz von ca . 10 Hz und einem Abfall von 12 dB je Oktave das Sollwertwegsignal für den elektrohydraulisch geregelten Schwingungsprüfstand . Die Sollwertwegsignale müssen ohne Unterbrechung wiederholt werden .

PS * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

0 * 0 000 * 0 *

1 * 0 344 * 0,04 *

2 * 0 333 * 0,08 *

3 * 0 272 * *

4 * 0 192 * *

5 * 0 127 * *

6 * 0 115 * *

7 * 0 169 * *

8 * 0 243 * *

9 * 0 298 * *

10 * 0 320 * *

11 * 0 270 * *

12 * 0 191 * *

13 * 0 124 * *

14 * 0 057 * *

15 * 0 027 * *

16 * 0 004 * *

17 * - 0 013 * *

18 * - 0 039 * *

19 * - 0 055 * *

20 * - 0 056 * *

21 * - 0 059 * *

22 * - 0 068 * *

23 * - 0 104 * *

24 * - 0 134 * *

25 * - 0 147 * 1,0 *

26 * - 0 144 *

27 * - 0 143 * *

28 * - 0 155 * *

29 * - 0 179 * *

30 * - 0 181 * *

31 * - 0 155 * *

32 * - 0 139 * *

33 * - 0 141 * *

34 * - 0 170 * *

35 * - 0 221 * *

36 * - 0 259 * *

37 * - 0 281 * *

38 * - 0 268 * *

39 * - 0 258 * *

40 * - 0 285 * *

41 * - 0 348 * *

42 * - 0 437 * *

43 * - 0 509 * *

44 * - 0 547 * *

45 * - 0 562 * *

46 * - 0 550 * *

PS * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

47 * - 0 550 * *

48 * - 0 576 * *

49 * - 0 622 * *

50 * - 0 669 * 2,0 *

51 * - 0 689 * *

52 * - 0 634 * *

53 * - 0 542 * *

54 * - 0 429 * *

55 * - 0 314 * *

56 * - 0 282 * *

57 * - 0 308 * *

58 * - 0 373 * *

59 * - 0 446 * *

60 * - 0 469 * *

61 * - 0 465 * *

62 * - 0 417 * *

63 * - 0 352 * *

64 * - 0 262 * *

65 * - 0 211 * *

66 * - 0 180 * *

67 * - 0 182 * *

68 * - 0 210 * *

69 * - 0 222 * *

70 * - 0 210 * *

71 * - 0 186 * *

72 * - 0 141 * *

73 * - 0 088 * *

74 * - 0 033 * *

75 * 0 000 * 3,0 *

76 * 0 001 * *

77 * - 0 040 * *

78 * - 0 098 * *

79 * - 0 130 * *

80 * - 0 115 * *

81 * - 0 068 * *

82 * - 0 036 * *

83 * - 0 032 * *

84 * - 0 050 * *

85 * - 0 052 * *

86 * - 0 039 * *

87 * - 0 011 * *

88 * 0 014 * *

89 * 0 041 * *

90 * 0 054 * *

91 * 0 040 * *

92 * 0 006 * *

PS * a * t *

Nr . * 10 - 4 m * s *

93 * - 0 000 * *

94 * 0 025 * *

95 * 0 065 * *

96 * 0 076 * *

97 * 0 054 * *

98 * - 0 016 * *

99 * - 0 066 * *

100 * - 0 048 * 4,0 *

101 * - 0 011 * *

102 * 0 061 * *

103 * 0 131 * *

104 * 0 168 * *

105 * 0 161 * *

106 * 0 131 * *

107 * 0 086 * *

108 * 0 067 * *

109 * 0 088 * *

110 * 0 110 * *

111 * 0 148 * *

112 * 0 153 * *

113 * 0 139 * *

114 * 0 119 * *

115 * 0 099 * *

116 * 0 091 * *

117 * 0 078 * *

118 * 0 059 * *

119 * 0 062 * *

120 * 0 072 * *

121 * 0 122 * *

122 * 0 155 * *

123 * 0 191 * *

124 * 0 184 * *

125 * 0 143 * 5,0 *

126 * 0 087 * *

127 * 0 029 * *

128 * 0 010 * *

129 0 025 * *

130 * 0 074 * *

131 * 0 106 * *

132 * 0 115 * *

133 * 0 090 * *

134 * 0 048 * *

135 * 0 038 * *

136 * 0 056 * *

137 * 0 116 * *

138 * 0 180 * *

PS * a * t *

Nr . * 10 - 4 m * s *

139 * 0 229 * *

140 * 0 212 * *

141 * 0 157 * *

142 * 0 097 * *

143 * 0 055 * *

144 * 0 073 * *

145 * 0 175 * *

146 * 0 287 * *

147 * 0 380 * *

148 * 0 406 * *

149 * 0 338 * *

150 * 0 238 * 6,0 *

151 * 0 151 * *

152 * 0 080 * *

153 * 0 090 * *

154 * 0 146 * *

155 * 0 196 * *

156 * 0 230 * *

157 * 0 222 * *

158 * 0 184 * *

159 * 0 147 * *

160 * 0 115 * *

161 * 0 114 * *

162 * 0 140 * *

163 * 0 198 * *

164 * 0 257 * *

165 * 0 281 * *

166 * 0 276 * *

167 * 0 236 * *

168 * 0 201 * *

169 * 0 167 * *

170 * 0 145 * *

171 * 0 135 * *

172 * 0 165 * *

173 * 0 242 * *

174 * 0 321 * *

175 * 0 399 * 7,0 *

176 * 0 411 * *

177 * 0 373 * *

178 * 0 281 * *

179 * 0 179 * *

180 * 0 109 * *

181 * 0 094 * *

182 * 0 136 * *

183 * 0 206 * *

184 * 0 271 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10-4 m * s *

185 * 0 267 * *

186 * 0 203 * *

187 * 0 091 * *

188 * 0 009 * *

189 * 0 006 * *

190 * 0 074 * *

191 * 0 186 * *

192 * 0 280 * *

193 * 0 342 * *

194 * 0 330 * *

195 * 0 265 * *

196 * 0 184 * *

197 * 0 118 * *

198 * 0 105 * *

199 * 0 128 * *

200 * 0 174 * 8,0 *

201 * 0 215 * *

202 * 0 229 * *

203 * 0 221 * *

204 * 0 199 * *

205 * 0 164 * *

206 * 0 162 * *

207 * 0 174 * *

208 * 0 210 * *

209 * 0 242 * *

210 * 0 270 * *

211 * 0 285 * *

212 * 0 285 * *

213 * 0 258 * *

214 * 0 223 * *

215 * 0 194 * *

216 * 0 165 * *

217 * 0 132 * *

218 * 0 106 * *

219 * 0 077 * *

220 * 0 065 * *

221 * 0 073 * *

222 * 0 099 * *

223 * 0 114 * *

224 * 0 111 * *

225 * 0 083 * 9,0 *

226 * 0 026 * *

227 * - 0 028 * *

228 * - 0 052 * *

229 * - 0 069 * *

230 * - 0 077 * *

231 * - 0 067 * *

232 * - 0 095 * *

233 * - 0 128 *

234 * - 0 137 * *

235 * - 0 144 * *

236 * - 0 131 * *

237 * - 0 155 * *

238 * - 0 208 * *

239 * - 0 266 * *

240 * - 0 285 * *

241 * - 0 276 * *

242 * - 0 205 * *

243 * - 0 110 * *

244 * - 0 020 * *

245 * 0 041 * *

246 * 0 053 * *

247 * 0 020 * *

248 * 0 016 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10-4 m * s *

249 * 0 041 * *

250 * 0 090 * 10,0 *

251 * 0 136 * *

252 * 0 151 * *

253 * 0 123 * *

254 * 0 070 * *

255 * 0 034 * *

256 * - 0 001 * *

257 * - 0 010 * *

258 * - 0 031 * *

259 * - 0 061 * *

260 * - 0 086 * *

261 * - 0 104 * *

262 * - 0 103 * *

263 * - 0 093 * *

264 * - 0 074 * *

265 * - 0 056 * *

266 * - 0 039 * *

267 * - 0 000 * *

268 * 0 033 *

269 * 0 067 * *

270 * 0 097 * *

271 * 0 085 * *

272 * 0 034 * *

273 * 0 002 * *

274 * - 0 050 * *

275 * - 0 080 * 11,0 *

276 * - 0 096 * *

277 * - 0 121 * *

278 * - 0 116 * *

279 * - 0 092 * *

280 * - 0 060 * *

281 * - 0 018 * *

282 * - 0 011 * *

283 * - 0 052 * *

284 * - 0 143 * *

285 * - 0 241 * *

286 * - 0 330 * *

287 * - 0 343 * *

288 * - 0 298 * *

289 * - 0 235 * *

290 * - 0 203 * *

291 * - 0 249 * *

292 * - 0 356 * *

293 * - 0 448 * *

294 * - 0 486 * *

295 * - 0 444 * *

296 * - 0 343 * *

297 * - 0 240 * *

298 * - 0 215 * *

299 * - 0 277 * *

300 * - 0 399 * 12,0 *

301 * - 0 527 * *

302 * - 0 585 * *

303 * - 0 569 * *

304 * - 0 179 * *

305 * - 0 363 * *

306 * - 0 296 * *

307 * - 0 299 * *

308 * - 0 374 * *

309 * - 0 466 * *

310 * - 0 528 * *

311 * - 0 520 * *

312 * - 0 432 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10-4 m * s *

313 * - 0 320 * *

314 * - 0 244 * *

315 * - 0 237 * *

316 * - 0 310 *

317 * - 0 413 * *

318 * - 0 462 * *

319 * - 0 456 * *

320 * - 0 351 * *

321 * - 0 181 * *

322 * - 0 045 * *

323 * 0 013 * *

324 * - 0 037 * *

325 * - 0 160 * 13,0 *

326 * - 0 247 * *

327 * - 0 258 * *

328 * - 0 187 * *

329 * - 0 069 * *

330 * 0 044 * *

331 * 0 078 * *

332 * 0 061 * *

333 * - 0 012 * *

334 * - 0 102 * *

335 * - 0 127 * *

336 * - 0 103 * *

337 * - 0 045 * *

338 * 0 039 * *

339 * 0 094 * *

340 * 0 107 * *

341 * 0 058 * *

342 * - 0 011 * *

343 * - 0 078 * *

344 * - 0 093 * *

345 * - 0 068 * *

346 * - 0 025 * *

347 * 0 021 * *

348 * 0 008 * *

349 * - 0 016 * *

350 * - 0 038 * 14,0 *

351 * - 0 024 * *

352 * 0 041 * *

353 * 0 135 * *

354 * 0 196 * *

355 * 0 171 * *

356 * 0 053 * *

357 * - 0 111 * *

358 * - 0 265 * *

359 * - 0 348 * *

360 * - 0 336 * *

361 * - 0 258 * *

362 * - 0 155 * *

363 * - 0 059 * *

364 * - 0 056 * *

365 * - 0 123 * *

366 * - 0 187 * *

367 * - 0 218 * *

368 * - 0 136 * *

369 * 0 012 * *

370 * 0 149 * *

371 * 0 212 * *

372 * 0 153 * *

373 * 0 021 * *

374 * - 0 104 * *

375 * - 0 160 * 15,0 *

376 * - 0 142 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10-4 m * s *

377 * - 0 027 * *

378 * 0 099 * *

379 * 0 186 * *

380 * 0 174 * *

381 * 0 085 * *

382 * - 0 031 * *

383 * - 0 086 * *

384 * - 0 069 * *

385 * 0 012 * *

386 * 0 103 * *

387 * 0 164 * *

388 * 0 129 * *

389 * 0 047 * *

390 * - 0 055 * *

391 * - 0 097 * *

392 * - 0 056 * *

393 * 0 043 * *

394 * 0 162 * *

395 * 0 220 * *

396 * 0 205 * *

397 * 0 129 * *

398 * 0 053 * *

399 * 0 022 * *

400 * 0 052 * 16,0 *

401 * 0 114 * *

402 * 0 175 * *

403 * 0 191 * *

404 * 0 172 * *

405 * 0 138 * *

406 * 0 092 * *

407 * 0 052 * *

408 * 0 051 * *

409 * 0 025 * *

410 * 0 001 * *

411 * - 0 026 * *

412 * - 0 065 * *

413 * - 0 073 * *

414 * - 0 038 * *

415 * - 0 001 * *

416 * 0 029 * *

417 * 0 030 * *

418 * - 0 005 * *

419 * - 0 045 * *

420 * - 0 068 * *

421 * - 0 093 * *

422 * - 0 075 * *

423 * - 0 067 * *

424 * - 0 051 * *

425 * - 0 049 * 17,0 *

426 * - 0 059 * *

427 * - 0 077 * *

428 * - 0 107 * *

429 * - 0 143 * *

430 * - 0 141 * *

431 * - 0 142 * *

432 * - 0 106 * *

433 * - 0 080 * *

434 * - 0 050 * *

435 * - 0 030 * *

436 * - 0 014 * *

437 * - 0 017 * *

438 * - 0 031 * *

439 * - 0 037 * *

440 * - 0 068 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10-4 m * s *

441 * - 0 113 * *

442 * - 0 167 * *

443 * - 0 203 * *

444 * - 0 191 * *

445 * - 0 135 * *

446 * - 0 047 * *

447 * 0 028 * *

448 * 0 032 * *

449 * - 0 031 * *

450 * - 0 108 * 18,0 *

451 * - 0 157 * *

452 * - 0 155 * *

453 * - 0 081 * *

454 * - 0 012 * *

455 * 0 053 * *

456 * 0 085 * *

457 * 0 054 * *

458 * 0 002 * *

459 * - 0 026 * *

460 * - 0 034 * *

461 * - 0 014 * *

462 * 0 031 * *

463 * 0 061 * *

464 * 0 098 * *

465 * 0 123 * *

466 * 0 103 * *

467 * 0 078 * *

468 * 0 046 * *

469 * 0 042 * *

470 * 0 044 * *

471 * 0 072 * *

472 * 0 109 * *

473 * 0 133 * *

474 * 0 138 * *

475 * 0 125 * 19,0 *

476 * 0 095 * *

477 * 0 105 * *

478 * 0 129 * *

479 * 0 181 * *

480 * 0 206 * *

481 * 0 200 * *

482 * 0 168 * *

483 * 0 140 * *

484 * 0 149 * *

485 * 0 186 * *

486 * 0 237 * *

487 * 0 242 * *

488 * 0 207 * *

489 * 0 130 * *

490 * 0 055 * *

491 * 0 015 * *

492 * 0 014 * *

493 * 0 036 * *

494 * 0 054 * *

495 * 0 056 * *

496 * 0 022 * *

497 * - 0 032 * *

498 * - 0 076 * *

499 * - 0 108 * *

500 * - 0 099 * 20,0 *

501 * - 0 029 * *

502 * 0 051 * *

503 * 0 138 * *

504 * 0 199 * *

505 * 0 213 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10-4 m * s *

506 * 0 184 * *

507 * 0 139 * *

508 * 0 062 * *

509 * 0 027 * *

510 * 0 030 * *

511 * 0 067 * *

512 * 0 146 *

513 * 0 247 * *

514 * 0 314 * *

515 * 0 330 * *

516 * 0 289 * *

517 * 0 224 * *

518 * 0 179 * *

519 * 0 184 * *

520 * 0 216 * *

521 * 0 229 * *

522 * 0 210 * *

523 * 0 130 * *

524 * 0 062 * *

525 * 0 006 * 21,0 *

526 * - 0 004 * *

527 * 0 004 * *

528 * 0 018 * *

529 * 0 031 * *

530 * 0 020 * *

531 * 0 014 * *

532 * - 0 011 * *

533 * - 0 022 * *

534 * - 0 029 * *

535 * - 0 042 * *

536 * - 0 066 * *

537 * - 0 120 * *

538 * - 0 188 * *

539 * - 0 241 * *

540 * - 0 252 * *

541 * - 0 243 * *

542 * - 0 212 * *

543 * - 0 183 * *

544 * - 0 170 * *

545 * - 0 189 * *

546 * - 0 233 * *

547 * - 0 286 * *

548 * - 0 311 * *

549 * - 0 280 * *

550 * - 0 215 * 22,0 *

551 * - 0 128 * *

552 * - 0 038 * *

553 * - 0 018 * *

554 * - 0 024 * *

555 * - 0 052 * *

556 * - 0 055 * *

557 * - 0 033 * *

558 * 0 013 * *

559 * 0 061 * *

560 * 0 079 * *

561 * 0 060 * *

562 * 0 024 * *

563 * - 0 013 * *

564 * - 0 027 * *

565 * - 0 018 * *

566 * 0 011 * *

567 * 0 064 * *

568 * 0 111 * *

569 * 0 171 * *

570 * 0 238 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10-4 m * s *

571 * 0 285 * *

572 * 0 295 * *

573 * 0 261 * *

574 * 0 201 * *

575 * 0 145 * 23,0 *

576 * 0 142 * *

577 * 0 163 * *

578 * 0 222 * *

579 * 0 284 * *

580 * 0 334 * *

581 * 0 342 * *

582 * 0 301 * *

583 * 0 240 * *

584 * 0 205 * *

585 * 0 216 * *

586 * 0 257 * *

587 * 0 326 * *

588 * 0 363 * *

589 * 0 380 * *

590 * 0 358 * *

591 * 0 303 * *

592 * 0 273 * *

593 * 0 341 * *

594 * 0 249 * *

595 * 0 252 * *

596 * 0 245 * *

597 * 0 244 * *

598 * 0 225 * *

599 * 0 212 * *

600 * 0 180 * 24,0 *

601 * 0 160 * *

602 * 0 130 * *

603 * 0 118 * *

604 * 0 104 * *

605 * 0 081 * *

606 * 0 040 * *

607 * - 0 004 * *

608 * - 0 040 * *

609 * - 0 057 * *

610 * - 0 049 * *

611 * - 0 021 * *

612 * 0 011 * *

613 * 0 033 * *

614 * 0 038 * *

615 * 0 027 * *

616 * 0 019 * *

617 * 0 024 * *

618 * 0 040 * *

619 * 0 069 * *

620 * 0 082 * *

621 * 0 086 * *

622 * 0 068 * *

623 * 0 056 * *

624 * 0 036 * *

625 * 0 006 * 25,0 *

626 * - 0 015 * *

627 * - 0 049 * *

628 * - 0 071 * *

629 * - 0 075 * *

630 * - 0 078 * *

631 * - 0 074 * *

632 * - 0 069 * *

633 * - 0 094 * *

634 * - 0 116 * *

635 * - 0 150 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10-4 m * s *

636 * - 0 178 * *

637 * - 0 188 * *

638 * - 0 198 * *

639 * - 0 194 * *

640 * - 0 187 * *

641 * - 0 170 * *

642 * - 0 161 * *

643 * - 0 154 * *

644 * - 0 140 * *

645 * - 0 115 * *

646 * - 0 055 * *

647 * 0 001 * *

648 * 0 049 * *

649 * 0 085 * *

650 * 0 094 * 26,0 *

651 * 0 071 * *

652 * 0 039 * *

653 * - 0 001 * *

654 * - 0 027 * *

655 * - 0 025 * *

656 * 0 000 * *

657 * 0 028 * *

658 * 0 045 * *

659 * 0 019 * *

660 * - 0 032 * *

661 * - 0 101 * *

662 * - 0 162 * *

663 * - 0 198 * *

664 * - 0 193 * *

665 * - 0 149 * *

666 * - 0 096 * *

667 * - 0 075 * *

668 * - 0 086 * *

669 * - 0 151 * *

670 * - 0 246 * *

671 * - 0 329 * *

672 * - 0 382 * *

673 * - 0 392 * *

674 * - 0 340 * *

675 * - 0 286 * 27,0 *

676 * - 0 249 * *

677 * - 0 245 * *

678 * - 0 298 * *

679 * - 0 348 * *

680 * - 0 366 * *

681 * - 0 330 * *

682 * - 0 247 * *

683 * - 0 175 * *

684 * - 0 135 * *

685 * - 0 149 * *

686 * - 0 165 * *

687 * - 0 178 * *

688 * - 0 142 * *

689 * - 0 097 * *

690 * - 0 067 * *

691 * - 0 051 * *

692 * - 0 071 * *

693 * - 0 101 * *

694 * - 0 110 * *

695 * - 0 091 * *

696 * - 0 043 * *

697 * 0 020 * *

698 * 0 061 * *

699 * 0 064 * *

700 * 0 036 * 28,0 *

Anlage 5

Sollwertwegsignale zur Prüfung von Führersitzen für Zugmaschinen der Kategorie A , Klasse II , auf dem Schwingungsprüfstand ( Punkt 2.5.3.1.1 )

PS . = Abtastpunkt

a = Amplitude des Sollwertwegsignals in 10 4 m

t = Meßzeit in Sekunden

Die Wegsignale sind durch jeweils 701 Abtastpunkte in der Tabelle festgelegt .

Sie können digital gespeichert werden und ergeben nach Glättung durch einen Tiefpaß mit einer Eckfrequenz von ca . 10 Hz und einem Abfall von 12 dB je Oktave das Sollwertwegsignal für den elektrohydraulisch geregelten Schwingungsprüfstand . Die Sollwertwegsignale müssen ohne Unterbrechung wiederholt werden .

PS . * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

0 * 0 000 * 0 *

1 * 0 156 * 0,04 *

2 * 0 147 * 0,08 *

3 * 0 144 * *

4 * 0 162 * *

5 * 0 210 * *

6 * 0 272 * *

7 * 0 336 * *

8 * 0 382 * *

9 * 0 404 * *

10 * 0 408 * *

11 * 0 376 * *

12 * 0 324 * *

13 * 0 275 * *

14 * 0 226 * *

15 * 0 176 * *

16 * 0 141 * *

17 * 0 126 * *

18 * 0 144 * *

19 * 0 180 * *

20 * 0 205 * *

21 * 0 198 * *

22 * 0 184 * *

23 * 0 138 * *

24 * 0 102 * *

25 * 0 068 * 1,0 *

26 * 0 050 * *

27 * 0 055 * *

28 * 0 078 * *

29 * 0 120 * *

30 * 0 184 * *

31 * 0 209 * *

32 * 0 224 * *

33 * 0 206 * *

34 * 0 157 * *

35 * 0 101 * *

36 * 0 049 * *

37 * - 0 002 * *

38 * - 0 038 * *

39 * - 0 068 * *

40 * - 0 088 * *

41 * - 0 100 * *

42 * - 0 110 * *

43 * - 0 151 * *

44 * - 0 183 * *

45 * - 0 234 * *

46 * - 0 303 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

47 * - 0 364 * *

48 * - 0 410 *

49 * - 0 407 * *

50 * - 0 367 * 2,0 *

51 * - 0 289 * *

52 * - 0 180 * *

53 * - 0 081 * *

54 * - 0 000 * *

55 * - 0 011 * *

56 * - 0 070 * *

57 * - 0 168 * *

58 * - 0 256 * *

59 * - 0 307 * *

60 * - 0 302 * *

61 * - 0 249 * *

62 * - 0 157 * *

63 * - 0 056 * *

64 * 0 013 * *

65 * 0 044 * *

66 * 0 025 * *

67 * - 0 026 * *

68 * - 0 077 * *

69 * - 0 115 * *

70 * - 0 131 * *

71 * - 0 102 * *

72 * - 0 031 * *

73 * 0 035 * *

74 * 0 078 * *

75 * 0 057 * 3,0 *

76 * 0 000 * *

77 * - 0 069 * *

78 * - 0 124 * *

79 * - 0 143 * *

80 * - 0 129 * *

81 * - 0 091 * *

82 * - 0 045 * *

83 * - 0 004 * *

84 * - 0 004 * *

85 * - 0 016 * *

86 * - 0 047 * *

87 * - 0 080 * *

88 * - 0 083 * *

89 * - 0 080 * *

90 * - 0 060 * *

91 * - 0 029 * *

92 * - 0 013 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

93 * - 0 004 * *

94 * - 0 039 * *

95 * - 0 100 * *

96 * - 0 171 * *

97 * - 0 218 * *

98 * - 0 226 * *

99 * - 0 190 * *

100 * - 0 116 * 4,0 *

101 * - 0 054 * *

102 * - 0 001 * *

103 * - 0 001 * *

104 * - 0 045 * *

105 * - 0 126 * *

106 * - 0 191 * *

107 * - 0 223 * *

108 * - 0 206 * *

109 * - 0 168 * *

110 * - 0 122 * *

111 * - 0 095 * *

112 * - 0 101 * *

113 * - 0 114 * *

114 * - 0 161 * *

115 * - 0 212 * *

116 * - 0 254 * *

117 * - 0 273 * *

118 * - 0 258 * *

119 * - 0 211 * *

120 * - 0 169 * *

121 * - 0 125 * *

122 * - 0 115 * *

123 * - 0 127 * *

124 * - 0 156 * *

125 * - 0 185 * 5,0 *

126 * - 0 232 * *

127 * - 0 256 * *

128 * - 0 260 * *

129 * - 0 260 * *

130 * - 0 247 * *

131 * - 0 228 * *

132 * - 0 204 * *

133 * - 0 192 * *

134 * - 0 179 * *

135 * - 0 144 * *

136 * - 0 128 * *

137 * - 0 117 * *

138 * - 0 131 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

139 * - 0 154 * *

140 * - 0 164 * *

141 * - 0 160 * *

143 * - 0 059 * *

144 * 0 015 * *

145 * 0 074 * *

146 * 0 084 * *

147 * 0 042 * *

148 * - 0 034 * *

149 * - 0 101 * *

150 * - 0 147 * 6,0 *

151 * - 0 141 * *

152 * - 0 091 * *

153 * - 0 031 * *

154 * 0 017 * *

155 * 0 027 * *

156 * - 0 012 * *

157 * - 0 058 * *

158 * - 0 127 * *

159 * - 0 151 * *

160 * - 0 125 * *

161 * - 0 049 * *

162 * 0 045 * *

163 * 0 104 * *

164 * 0 122 * *

165 * 0 104 * *

166 * 0 046 * *

167 * - 0 018 * *

168 * - 0 047 * *

169 * - 0 036 * *

170 * 0 016 * *

171 * 0 145 * *

172 * 0 257 * *

173 * 0 330 * *

174 * 0 330 * *

175 * 0 258 * 7,0 *

176 * 0 138 * *

177 * 0 034 * *

178 * - 0 037 * *

179 * - 0 030 * *

180 * 0 026 * *

181 * 0 141 * *

182 * 0 216 * *

183 * 0 243 * *

184 * 0 188 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

185 * 0 079 * *

186 * - 0 015 * *

187 * - 0 047 * *

188 * - 0 008 * *

189 * 0 091 * *

190 * 0 230 * *

191 * 0 340 * *

192 * 0 381 * *

193 * 0 332 * *

194 * 0 225 * *

195 * 0 099 * *

196 * 0 014 * *

197 * - 0 012 * *

198 * 0 033 * *

199 * 0 131 * *

200 * 0 247 * 8,0 *

201 * 0 335 * *

202 * 0 348 * *

203 * 0 314 * *

204 * 0 239 * *

205 * 0 161 * *

206 * 0 124 * *

207 * 0 139 * *

208 * 0 218 * *

209 * 0 328 * *

210 * 0 405 * *

211 * 0 426 * *

212 * 0 403 * *

213 * 0 314 * *

214 * 0 191 * *

215 * 0 088 * *

216 * 0 025 * *

217 * 0 030 * *

218 * 0 087 * *

219 * 0 173 * *

220 * 0 240 * *

221 * 0 274 * *

222 * 0 250 * *

223 * 0 182 * *

224 * 0 077 * *

225 * - 0 019 * 9,0 *

226 * - 0 075 * *

227 * - 0 061 * *

228 * - 0 033 * *

229 * 0 011 * *

230 * 0 042 * *

231 * 0 025 * *

232 * - 0 021 * *

233 * - 0 078 * *

234 * - 0 142 * *

235 * - 0 197 * *

236 * - 0 225 * *

237 * - 0 217 * *

238 * - 0 196 * *

239 * - 0 133 * *

240 * - 0 038 * *

241 * 0 052 * *

242 * 0 128 * *

243 * 0 168 * *

244 * 0 164 * *

245 * 0 169 * *

246 * 0 170 * *

247 * 0 188 * *

248 * 0 210 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

249 * 0 220 * *

250 * 0 210 * 10,0 *

251 * 0 185 * *

252 * 0 149 * *

253 * 0 100 * *

254 * 0 057 * *

255 * 0 035 * *

256 * 0 006 * *

257 * - 0 000 * *

258 * 0 010 * *

259 * 0 034 * *

260 * 0 047 * *

261 * 0 047 * *

262 * 0 031 * *

263 * 0 028 * *

264 * 0 036 * *

265 * 0 072 * *

266 * 0 125 * *

267 * 0 188 * *

268 * 0 216 * *

269 * 0 189 * *

270 * 0 119 * *

271 * 0 031 * *

272 * - 0 026 * *

273 * - 0 059 * *

274 * - 0 052 * *

275 * - 0 009 * 11,0 *

276 * 0 039 * *

277 * 0 081 * *

278 * 0 107 * *

279 * 0 079 * *

280 * 0 023 * *

281 * - 0 044 * *

282 * - 0 121 * *

283 * - 0 168 * *

284 * - 0 172 * *

285 * - 0 147 * *

286 * - 0 119 * *

287 * - 0 114 * *

288 * - 0 155 * *

289 * - 0 217 * *

290 * - 0 287 * *

291 * - 0 243 * *

292 * - 0 341 * *

293 * - 0 289 *

294 * - 0 217 * *

295 * - 0 157 * *

296 * - 0 150 * *

297 * - 0 193 * *

298 * - 0 248 * *

299 * - 0 319 * *

300 * - 0 371 * 12,0 *

301 * - 0 378 * *

302 * - 0 354 * *

303 * - 0 309 * *

304 * - 0 264 * *

305 * - 0 241 * *

306 * - 0 236 * *

307 * - 0 264 * *

308 * - 0 262 * *

309 * - 0 282 * *

310 * - 0 275 * *

311 * - 0 278 * *

312 * - 0 285 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

313 * - 0 302 * *

314 * - 0 318 * *

315 * - 0 316 * *

316 * - 0 293 * *

317 * - 0 238 * *

318 * - 0 154 * *

319 * - 0 070 * *

320 * - 0 021 * *

321 * - 0 029 * *

322 * - 0 075 * *

323 * - 0 138 * *

324 * - 0 189 * *

325 * - 0 193 * 13,0 *

326 * - 0 153 * *

327 * - 0 095 * *

328 * - 0 012 * *

329 * 0 033 * *

330 * 0 069 * *

331 * 0 064 * *

332 * 0 000 * *

333 * - 0 074 * *

334 * - 0 147 * *

335 * - 0 164 * *

336 * - 0 142 * *

337 * - 0 067 * *

338 * - 0 001 * *

339 * 0 057 * *

340 * 0 080 * *

341 * 0 040 * *

342 * - 0 010 * *

343 * - 0 096 * *

344 * - 0 148 * *

345 * - 0 164 * *

346 * - 0 134 * *

347 * - 0 060 * *

348 * 0 038 * *

349 * 0 136 * *

350 * 0 195 * 14,0 *

351 * 0 170 * *

352 * 0 077 * *

353 * - 0 067 * *

354 * - 0 212 * *

355 * - 0 321 * *

356 * - 0 356 * *

357 * - 0 339 * *

358 * - 0 277 * *

359 * - 0 189 * *

360 * - 0 119 * *

361 * - 0 100 * *

362 * - 0 124 * *

363 * - 0 170 * *

364 * - 0 193 * *

365 * - 0 173 * *

366 * - 0 105 * *

367 * - 0 000 * *

368 * 0 075 * *

369 * 0 092 * *

370 * 0 074 * *

371 * 0 011 * *

372 * - 0 049 * *

373 * - 0 082 * *

374 * - 0 076 * *

375 * - 0 039 * 15,0 *

376 * 0 010 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

377 * 0 053 * *

378 * 0 078 * *

379 * 0 068 * *

380 * 0 033 * *

381 * 0 004 * *

382 * - 0 000 * *

383 * - 0 013 * *

384 * - 0 003 * *

385 * 0 000 * *

386 * - 0 001 * *

387 * - 0 010 * *

388 * - 0 023 * *

389 * - 0 019 * *

390 * 0 014 *

391 * 0 060 * *

392 * 0 093 * *

393 * 0 117 * *

394 * 0 137 * *

395 * 0 123 * *

396 * 0 098 * *

397 * 0 075 * *

398 * 0 055 * *

399 * 0 062 * *

400 * 0 087 * 16,0 *

401 * 0 113 * *

402 * 0 126 * *

403 * 0 139 * *

404 * 0 119 * *

405 * 0 080 * *

406 * 0 023 * *

407 * - 0 043 * *

408 * - 0 099 * *

409 * - 0 121 * *

410 * - 0 090 * *

411 * - 0 009 * *

412 * 0 072 * *

413 * 0 120 * *

414 * 0 111 * *

415 * 0 049 * *

416 * - 0 021 * *

417 * - 0 098 * *

418 * - 0 136 * *

419 * - 0 117 * *

420 * - 0 072 * *

421 * - 0 020 * *

422 * 0 038 * *

423 * 0 061 * *

424 * 0 026 * *

425 * - 0 016 * 17,0 *

426 * - 0 090 * *

427 * - 0 151 * *

428 * - 0 171 * *

429 * - 0 150 * *

430 * - 0 080 * *

431 * - 0 001 * *

432 * 0 064 * *

433 * 0 113 * *

434 * 0 109 * *

435 * 0 089 * *

436 * 0 016 * *

437 * - 0 040 * *

438 * - 0 098 * *

439 * - 0 142 * *

440 * - 0 147 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10 -4 * s *

441 * - 0 112 * *

442 * - 0 028 * *

443 * 0 058 * *

444 * 0 118 * *

445 * 0 124 * *

446 * 0 080 * *

447 * 0 006 * *

448 * - 0 052 * *

449 * - 0 068 * *

450 * - 0 050 * 18,0 *

451 * - 0 000 * *

452 * 0 063 * *

453 * 0 129 * *

454 * 0 155 * *

455 * 0 156 * *

456 * 0 111 * *

457 * 0 069 * *

458 * 0 049 * *

459 * 0 036 * *

460 * 0 056 * *

461 * 0 100 * *

462 * 0 143 * *

463 * 0 178 * *

464 * 0 193 * *

465 * 0 178 * *

466 * 0 136 * *

467 * 0 087 * *

468 * 0 050 * *

469 * 0 041 * *

470 * 0 067 * *

471 * 0 117 * *

472 * 0 165 * *

473 * 0 188 * *

474 * 0 178 * *

476 * 0 154 * *

477 * 0 141 * *

478 * 0 137 * *

479 * 0 146 * *

480 * 0 177 * *

481 * 0 231 * *

482 * 0 282 * *

483 * 0 314 * *

484 * 0 287 * *

485 * 0 222 * *

486 * 0 138 * *

487 * 0 050 * *

488 * - 0 003 * *

489 * 0 001 * *

490 * 0 041 * *

491 * 0 095 * *

492 * 0 124 * *

493 * 0 112 * *

494 * 0 060 * *

495 * - 0 022 * *

496 * - 0 112 * *

497 * - 0 161 * *

498 * - 0 153 * *

499 * - 0 087 * *

500 * 0 030 * 20,0 *

501 * 0 127 * *

502 * 0 197 * *

503 * 0 203 * *

504 * 0 147 * *

505 * 0 060 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

506 * - 0 027 * *

507 * - 0 103 * *

508 * - 0 096 * *

509 * - 0 026 * *

510 * 0 062 * *

511 * 0 198 * *

512 * 0 275 * *

513 * 0 293 * *

511 * 0 244 * *

515 * 0 149 * *

516 * 0 056 * *

517 * 0 005 * *

518 * - 0 001 * *

519 * 0 023 * *

520 * 0 035 * *

521 * 0 063 * *

522 * 0 034 * *

523 * - 0 009 * *

524 * - 0 074 * *

525 * - 0 154 * 21,0 *

526 * - 0 203 * *

527 * - 0 204 * *

528 * - 0 167 * *

529 * - 0 119 * *

530 * - 0 077 * *

531 * - 0 068 * *

532 * - 0 094 * *

533 * - 0 168 * *

534 * - 0 254 * *

535 * - 0 337 * *

536 * - 0 383 * *

537 * - 0 400 * *

538 * - 0 391 *

539 * - 0 365 * *

540 * - 0 346 * *

541 * - 0 342 * *

542 * - 0 372 * *

543 * - 0 398 * *

544 * - 0 431 * *

545 * - 0 464 * *

546 * - 0 459 * *

547 * - 0 425 * *

548 * - 0 354 * *

549 * - 0 259 * *

550 * - 0 187 * 22,0 *

551 * - 0 174 * *

552 * - 0 182 * *

553 * - 0 211 * *

554 * - 0 241 * *

555 * - 0 228 * *

556 * - 0 192 * *

557 * - 0 131 * *

558 * - 0 066 * *

559 * - 0 050 * *

560 * - 0 065 * *

561 * - 0 117 * *

562 * - 0 164 * *

563 * - 0 191 * *

564 * - 0 165 * *

565 * - 0 109 * *

566 * - 0 025 * *

567 * 0 081 * *

568 * 0 163 * *

569 * 0 191 * *

570 * 0 164 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

571 * 0 089 * *

572 * - 0 004 * *

573 * - 0 075 * *

574 * - 0 099 * *

575 * - 0 054 * 23,0 *

576 * 0 024 * *

577 * 0 126 * *

578 * 0 203 * *

579 * 0 223 * *

580 * 0 200 * *

581 * 0 113 * *

582 * 0 026 * *

583 * - 0 008 * *

584 * - 0 003 * *

585 * 0 057 * *

586 * 0 149 * *

587 * 0 236 * *

588 * 0 290 * *

589 * 0 299 * *

590 * 0 244 * *

591 * 0 192 * *

592 * 0 145 * *

593 * 0 095 * *

594 * 0 090 * *

595 * 0 111 * *

596 * 0 151 * *

597 * 0 186 * *

598 * 0 185 * *

599 * 0 165 * *

600 * 0 120 * 24,0 *

601 * 0 057 * *

602 * 0 008 * *

603 * - 0 022 * *

604 * - 0 044 * *

605 * - 0 062 * *

606 * - 0 070 * *

607 * - 0 061 * *

608 * - 0 057 * *

609 * - 0 044 * *

610 * - 0 040 * *

611 * - 0 037 * *

612 * - 0 028 * *

613 * - 0 017 * *

614 * - 0 006 * *

615 * 0 011 * *

616 * 0 032 * *

617 * 0 045 * *

618 * 0 050 * *

619 * 0 039 * *

620 * 0 036 * *

621 * 0 027 * *

622 * 0 025 * *

623 * 0 006 * *

624 * 0 000 * *

625 * - 0 012 * 25,0 *

626 * - 0 040 * *

627 * - 0 047 * *

628 * - 0 058 * *

629 * - 0 070 * *

630 * - 0 076 * *

631 * - 0 098 * *

632 * - 0 103 * *

633 * - 0 127 * *

634 * - 0 158 * *

635 * - 0 158 * *

PS . * a * t *

Nr . * 10 -4 m * s *

636 * - 0 163 * *

637 * - 0 182 * *

638 * - 0 177 * *

639 * - 0 184 * *

640 * - 0 201 * *

641 * - 0 199 * *

642 * - 0 187 * *

643 * - 0 145 * *

644 * - 0 092 * *

645 * - 0 040 * *

646 * 0 017 * *

647 * 0 044 * *

648 * 0 061 * *

649 * 0 029 * *

650 * - 0 018 * 26,0 *

651 * - 0 078 * *

652 * - 0 129 * *

653 * - 0 135 * *

654 * - 0 110 * *

655 * - 0 039 * *

656 * 0 008 * *

657 * 0 019 * *

658 * - 0 033 * *

659 * - 0 102 * *

660 * - 0 194 * *

661 * - 0 264 * *

662 * - 0 292 * *

663 * - 0 261 * *

664 * - 0 210 * *

665 * - 0 147 * *

666 * - 0 092 * *

667 * - 0 089 * *

668 * - 0 138 * *

669 * - 0 248 * *

670 * - 0 360 * *

671 * - 0 455 * *

672 * - 0 497 * *

673 * - 0 473 * *

674 * - 0 393 * *

675 * - 0 294 * 27,0 *

676 * - 0 230 * *

677 * - 0 214 * *

678 * - 0 241 * *

679 * - 0 294 * *

680 * - 0 343 * *

681 * - 0 375 * *

682 * - 0 379 * *

683 * - 0 349 * *

684 * - 0 276 * *

685 * - 0 202 * *

686 * - 0 136 * *

687 * - 0 099 * *

688 * - 0 101 * *

689 * - 0 139 * *

690 * - 0 196 * *

691 * - 0 246 * *

692 * - 0 256 * *

693 * - 0 234 * *

694 * - 0 156 * *

695 * - 0 078 * *

696 * 0 015 * *

697 * 0 083 * *

698 * 0 118 * *

699 * 0 080 * *

700 * 0 000 * 28,0 *

Anlage 6 : siehe ABl .

Anlage 7 : siehe ABl .

Anlage 8 : siehe ABl .

Anlage 9

Spektrale Leistungsdichte der vertikalen Schwingungsbeschleunigung an der Sitzbefestigung der Bezugs-Zugmaschine der Klasse I ( Punkt 2.5.5 )

Die spektrale Leistungsdichte der vertikalen Schwingungsbeschleunigung an der Sitzbefestigung der Bezugs-Zugmaschine der Klasse I kann ungefähr durch folgende Beziehung

F = F max exp - ( f - f m)2/2b2

beschrieben werden und ist durch die Konstanten

F max = 6,0 ( m/s2)2/Hz

f m = 3,25 Hz

b = 0,33 Hz

festgelegt . Dabei sind folgende Toleranzen zulässig :

F max = mehr oder weniger 10 %

f m = mehr oder weniger 5 % .

Die Toleranz von b ist dadurch festgelegt , daß nach Punkt 2.5.5.2 die bewertete Schwingungsbeschleunigung an der Sitzbefestigung innerhalb der Grenzen

a w = 1,9 ... 2,2 m/s2

liegen muß .

Spektrale Leistungsdichte F ( f )

Naherungsfunktion für die spektrale Leistungsdichte der vertikalen Schwingungsbeschleunigung an der Sitzbefestigung der Bezugs-Zugmaschine der Klasse I

Spektrale Leistungsdichte F ( f )

( m/s2)2/Hz : siehe ABl .

Anlage 10

Spektrale Leistungsdichte der vertikalen Schwingungsbeschleunigung an der Sitzbefestigung der Bezugs-Zugmaschine der Klasse II ( Punkt 2.5.5 )

Die spektrale Leistungsdichte der vertikalen Schwingungsbeschleunigung an der Sitzbefestigung der Bezugs-Zugmaschine der Klasse II kann ungefähr durch folgende Beziehung

F = F max exp - ( f - f m)2/2b2

beschrieben werden und ist durch die Konstanten

F max = 5,5(m/s2)2/Hz

f m = 2,65 Hz

b = 0,3 Hz

festgelegt . Dabei sind folgende Toleranzen zulässig :

F max = mehr oder weniger 10 %

f m = mehr oder weniger 5 % .

Die Toleranz von b ist dadurch festgelegt , daß nach Punkt 2.5.5.2 die bewertete Schwingungsbeschleunigung an der Sitzbefestigung innerhalb der Grenzen

a w = 1,6 ... 1,8 m/s2

liegen soll .

Spektrale Leistungsdichte F ( f )

Näherungsfunktion für die spektrale Leistungsdichte der vertikalen Schwingungsbeschleunigung an der Sitzbefestigung der Bezugs-Zugmaschine der Klasse II

Spektrale Leistungsdichte F ( f )

( m/s2)2/Hz : siehe ABl .

Anlage 11 : siehe ABl .

ANHANG III

MUSTER FÜR EINEN EWG-BAUARTGENEHMIGUNGSBOGEN

Name der Behörde

Angaben über die EWG-Genehmigung , die Ablehnung , den Entzug der EWG-Bauartgenehmigung oder eines Fuhrersitztyps für landwirtschaftliche oder forstwirtschaftliche Zugmaschinen auf Raadern

Nr . der Bauartgenehmigung : ...

1 . Fabrik - oder Handelsmarke des Sitzes : ...

2 . Name und Anschrift des Herstellers des Sitzes : ...

3 . Name und Anschrift des etwaigen Beauftragten des Herstellers : ...

4 . Marke , Typ und Handelsbezeichnung der Zugmaschine(n ) , für die der Sitz vorgesehen ist ( 1 ) : ...

5 . Zur EWG-Bauartgenehmigung vorgelegt am : ...

6 . Prüfstelle : ...

7 . Datum und Nummer des Prüfberichts : ...

8 . Datum der Erteilung / Versagung / des Entzugs der EWG-Bauartgenehmigung ( 2 ) : ...

9 . Ort : ...

10 . Datum : ...

11 . Ein beschreibendes Merkblatt des Sitzes mit Angabe insbesondere der Einstellbereiche , des Gesamtgewichts , der Eigenschaften des Federungssystems , der Art und Dicke der Polsterung und der Befestigungsart ist beigefügt . Diesem Merkblatt sind Zeichnungen - Format DIN A 4 ( 210 mal 297 mm ) - der Seiten - und Frontansicht des Sitzes unter Angabe der Sitzabmessungen beigefügt .

12 . Etwaige Bemerkungen : ...

13 . Unterschrift : ...

ANHANG IV

VORSCHRIFTEN FÜR DEN ANBAU DES FÜHRERSITZES FÜR DIE EWG-BETRIEBSERLAUBNIS EINER ZUGMASCHINE

1 . Jeder Führersitz muß mit einem EWG-Prüfzeichen versehen sein und folgenden Anbauvorschriften entsprechen :

1.1 . Der Führersitz muß so montiert sein , daß

1.1.1 . er dem Fahrer eine bequeme Haltung bei der Lenkung und Bedienung der Zugmaschine ermöglicht ,

1.1.2 . er leicht zugänglich ist ,

1.1.3 . der Fahrer in normaler Haltung die verschiedenen Betatigungseinrichtungen der Zugmaschine , die während der Fahrt zu betätigen sind , leicht erreichen kann ,

1.1.4 . zwischen Bauteilen des Führersitzes und der Zugmaschine keine Quetsch - und Scherstellen entstehen .

1.1.5 . Ist der Sitz nur in der Längsrichtung und in der Höhe verstellbar , so muß die Symmetrieebene mit der mittleren Längsebene der Zugmaschine zusammenfallen oder parallel zu dieser Ebene verlaufen .

1.1.6 . Ist der Sitz um eine Vertikalachse drehbar , so muß er in allen oder in bestimmten Stellungen auf jeden Fall aber in der unter Punkt 1.1.5 vorgesehenen Stellung verriegelt werden können .

2 . Der Inhaber der EWG-Betriebserlaubnis kann deren Ausdehnung auf andere Sitztypen beantragen . Die zuständigen Behörden geben diesem Antrag statt , wenn folgende Bedingungen erfuellt sind :

2.1 . Für den neuen Sitztyp ist die EWG-Bauartgenehmigung bereits gewährt worden .

2.2 . Er ist für den Zugmaschinentyp bestimmt , für den die Ausdehnung der EWG-Betriebserlaubnis beantragt wird .

2.3 . Er wird unter Einhaltung der Anbauvorschriften dieses Anhangs montiert .

3 . Für Sitze für Zugmaschinen mit einer Mindestspurweite von * 1 150 mm sind hinsichtlich der Tiefe und Breite der Sitzfläche folgende Mindestabmessungen zulässig :

Tiefe der Sitzfläche : 300 mm

Breite der Sitzfläche : 400 mm .

Diese Bestimmung gilt nur , wenn die vorgeschriebene Mindesttiefe bzw . Mindestbreite der Sitzfläche von 400 mehr oder weniger 50 mm bzw . 450 mm aufgrund der Bauart der Zugmaschinen nicht eingehalten werden kann .

4 . Ein dem Muster in Anhang V entsprechender Bogen wird dem EWG-Betriebserlaubnisbogen für jede erteilte oder verweigerte Betriebserlaubnis oder Ausdehnung der Betriebserlaubnis beigefügt .

ANHANG V

ANLAGE ZUM EWG-BETRIEBSERLAUBNISBOGEN FÜR EINEN ZUGMASCHINENTYP IN BEZUG AUF DEN FÜHRERSITZ

( Artikel 4 Absatz 2 und Artikel 10 der Richtlinie 74/150/EWG des Rates vom 4 . März 1974 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Betriebserlaubnis von landwirtschaftlichen oder forstwirtschaftlichen Zugmaschinen auf Rädern )

Name der Behörde

EWG-Betriebserlaubnis Nr . ... Erweiterung ( 1 )

1 . Fabrik - und Handelsmarke der Zugmaschine : ...

2 . Zugmaschinentyp : ...

3 . Name und Anschrift des Herstellers der Zugmaschine : ...

4 . Gegebenenfalls Name und Anschrift des Beauftragten : ...

5 . Fabrik - und Handelsmarke des Führersitzes und Nr . der Bauartgenehmigung : ...

6 . Erweiterung der EWG-Betriebserlaubnis auf folgende Sitztyp : ...

7 . Zugmaschine der EWG-Betriebserlaubnisprüfung vorgeführt am ...

8 . Mit den Prüfungen für die EWG-Betriebserlaubnis beauftragter technischer Dienst : ...

9 . Datum des von diesem Dienst ausgestellten Prüfberichts : ...

10 . Nummer des von diesem Dienst ausgestellten Prüfberichts ...

11 . Die EWG-Betriebserlaubnis betreffend den Führersitz wird erteilt/versagt ( 2 )

12 . Die Erweiterung der EWG-Betriebserlaubnis für den Führersitz wirdt erteilt/versagt ( 2 )

13 . Ort : ...

14 . Datum : ...

15 . Unterschrift : ...

( 1 ) Gegebenenfalls ist anzugeben , ob es sich um eine erste , zweite usw . Erweiterung in bezug auf die ursprüngliche EWG-Betriebserlaubnis handelt .

( 2 ) Nichtzutreffendes ist zu streichen .

Top