Accept Refuse

EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 62012CN0609

Rechtssache C-609/12: Vorabentscheidungsersuchen des Bundesgerichtshofs (Deutschland) eingereicht am 27. Dezember 2012 — Ehrmann AG gegen Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e.V.

OJ C 101, 6.4.2013, p. 8–8 (BG, ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, IT, LV, LT, HU, MT, NL, PL, PT, RO, SK, SL, FI, SV)

6.4.2013   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 101/8


Vorabentscheidungsersuchen des Bundesgerichtshofs (Deutschland) eingereicht am 27. Dezember 2012 — Ehrmann AG gegen Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e.V.

(Rechtssache C-609/12)

2013/C 101/16

Verfahrenssprache: Deutsch

Vorlegendes Gericht

Bundesgerichtshof

Parteien des Ausgangsverfahrens

Beklagte und Revisionsklägerin: Ehrmann AG

Klägerin und Revisionsbeklagte: Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs e.V.

Vorlagefrage

Mussten die Hinweispflichten nach Artikel 10 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 (1) bereits im Jahre 2010 befolgt werden?


(1)  Verordnung (EG) Nr. 1924/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Dezember 2006 über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben über Lebensmittel, ABl. L 404, S. 9, in der durch Verordnung (EU) Nr. 116/2010 der Kommission vom 9. Februar 2010, ABl. L 37, S. 16, geänderten Fassung.


Top