EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 52020XC0703(01)

Bekanntmachung der Verschiebung des Geltungsbeginns der MIFIR-Bestimmungen zum offenen Zugang für börsengehandelte Derivate 2020/C 219 I/01

PUB/2020/530

OJ C 219I , 3.7.2020, p. 1–1 (BG, ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, GA, HR, IT, LV, LT, HU, MT, NL, PL, PT, RO, SK, SL, FI, SV)

3.7.2020   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

CI 219/1


Bekanntmachung der Verschiebung des Geltungsbeginns der MIFIR-Bestimmungen zum offenen Zugang für börsengehandelte Derivate

(2020/C 219 I/01)

Artikel 54 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 600/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates (1) („MiFIR“) sieht einen Übergangszeitraum vor, in dem die Artikel 35 und 36 MiFIR nicht für zentrale Gegenparteien („CCPs“) bzw. Handelsplätze gelten, die für börsengehandelte Derivate die Inanspruchnahme der Übergangsregelung beantragt haben.

Dieser Übergangszeitraum endet am 3. Juli 2020. Die aktuellen Marktbedingungen, die wegen der COVID-19-Pandemie durch große Unsicherheit und hohe Volatilität gekennzeichnet sind, erhöhen die operationellen Risiken für CCPs und Handelsplätze. Wegen dieser erhöhten Risiken muss der Fokus stärker auf die Fortführung der Geschäftstätigkeit gerichtet werden; auch kann die Prüfung von Zugangsanträgen sich im derzeitigen Umfeld nachteilig auf das ordnungsgemäße Funktionieren der Märkte für Handel und Clearing börsengehandelter Derivate auswirken. Die gesetzgebenden Organe haben sich deshalb darauf verständigt, den Übergangszeitraum bis zum 3. Juli 2021 zu verlängern.

Die Marktteilnehmer sollten über die ab dem 4. Juli 2020 geltende Vereinbarung der gesetzgebenden Organe zur Verlängerung der in Artikel 54 Absatz 2 vorgesehenen Übergangsregelungen für die Artikel 35 und 36 MIFIR auf dem Laufenden sein. Diese Verlängerung gilt für CCPs und Handelsplätze, die bei der zuständigen Behörde einen Antrag auf Inanspruchnahme der Übergangsregelungen bei börsengehandelten Derivaten gestellt haben.


(1)  ABl. L 173 vom 12.6.2014, S. 84.


Top