EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 32022R1203

Durchführungsverordnung (EU) 2022/1203 der Kommission vom 12. Juli 2022 zur Änderung der Durchführungsverordnung (EU) 2016/1141 zwecks Aktualisierung der Liste invasiver gebietsfremder Arten von unionsweiter Bedeutung

C/2022/4773

ABl. L 186 vom 13.7.2022, p. 10–13 (BG, ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, GA, HR, IT, LV, LT, HU, MT, NL, PL, PT, RO, SK, SL, FI, SV)

Legal status of the document In force

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg_impl/2022/1203/oj

13.7.2022   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

L 186/10


DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2022/1203 DER KOMMISSION

vom 12. Juli 2022

zur Änderung der Durchführungsverordnung (EU) 2016/1141 zwecks Aktualisierung der Liste invasiver gebietsfremder Arten von unionsweiter Bedeutung

DIE EUROPÄISCHE KOMMISSION —

gestützt auf den Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union,

gestützt auf die Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Oktober 2014 über die Prävention und das Management der Einbringung und Ausbreitung invasiver gebietsfremder Arten (1), insbesondere auf Artikel 4 Absätze 1 und 2,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1)

Mit der Durchführungsverordnung (EU) 2016/1141 der Kommission (2) wurde eine Liste invasiver gebietsfremder Arten von unionsweiter Bedeutung (im Folgenden die „Unionsliste“) festgelegt, die gemäß Artikel 4 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 gegebenenfalls aktualisiert wird.

(2)

Auf der Grundlage der verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse und der gemäß Artikel 5 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 durchgeführten Risikobewertungen kam die Kommission zu dem Schluss, dass die in Artikel 4 Absatz 3 der Verordnung genannten Kriterien für folgende invasive gebietsfremde Arten insgesamt erfüllt sind: Ameiurus melas (Rafinesque, 1820), Axis axis (Erxleben, 1777), Callosciurus finlaysonii (Horsfield, 1823), Celastrus orbiculatus Thunb., Channa argus (Cantor, 1842), Faxonius rusticus (Girard, 1852), Fundulus heteroclitus (Linnaeus, 1766), Gambusia affinis (Baird & Girard, 1853), Gambusia holbrooki (Girard, 1859), Hakea sericea (Schrad. & J.C.Wendl.), Koenigia polystachya (Wall. ex Meisn.) T.M.Schust. & Reveal, Lampropeltis getula (Linnaeus, 1766), Limnoperna fortunei (Dunker, 1857), Morone americana (Gmelin, 1789), Pistia stratiotes L., Pycnonotus cafer (Linnaeus, 1766), Rugulopteryx okamurae (E.Y.Dawson) I.K.Hwang, W.J.Lee & H.S.Kim, 2009, Solenopsis geminata (Fabricius, 1804), Solenopsis invicta Buren, 1972, Solenopsis richteri Forel, 1909, Wasmannia auropunctata (Roger, 1863) und Xenopus laevis (Daudin, 1802).

(3)

Die Kommission gelangte zu dem Schluss, dass für jede der vorgenannten invasiven gebietsfremden Arten alle in Artikel 4 Absatz 6 der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 angeführten Elemente gebührend berücksichtigt wurden.

(4)

Die Arten Xenopus laevis (Daudin, 1802) und Fundulus heteroclitus (Linnaeus, 1766) werden für die wissenschaftliche Forschung verwendet, die nicht unterbrochen werden sollte. Die Aufnahme dieser Arten in die Unionsliste sollte aufgeschoben werden, damit die Mitgliedstaaten Zeit haben, sich auf die Erteilung der Genehmigungen gemäß Artikel 8 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 vorzubereiten, bevor die Aufnahme dieser Arten in die Liste wirksam wird.

(5)

Angesichts der langfristigen Investitionen, die die Erzeuger von Pistia stratiotes L. und Celastrus orbiculatus Thunb. in einigen Mitgliedstaaten getätigt haben, sollte für die Aufnahme dieser Arten in die Unionsliste ein Übergangszeitraum gelten.

(6)

Die Durchführungsverordnung (EU) 2016/1141 sollte daher entsprechend geändert werden.

(7)

Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Ausschusses für invasive gebietsfremde Arten —

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:

Artikel 1

Der Anhang der Durchführungsverordnung (EU) 2016/1141 wird gemäß dem Anhang der vorliegenden Verordnung geändert.

Artikel 2

Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.

Nummer 2 des Anhangs gilt ab dem 2. August 2024.

Nummer 3 des Anhangs gilt ab dem 2. August 2027.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.

Brüssel, den 12. Juli 2022

Für die Kommission

Die Präsidentin

Ursula VON DER LEYEN


(1)  ABl. L 317 vom 4.11.2014, S. 35.

(2)  Durchführungsverordnung (EU) 2016/1141 der Kommission vom 13. Juli 2016 zur Annahme einer Liste invasiver gebietsfremder Arten von unionsweiter Bedeutung gemäß der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl. L 189 vom 14.7.2016, S. 4).


ANHANG

Der Anhang der Durchführungsverordnung (EU) 2016/1141 wird wie folgt geändert:

1.

In der Tabelle werden in alphabetischer Reihenfolge folgende Arten eingefügt:

Art

KN-Codes für lebende Exemplare

KN-Codes für reproduktionsfähige Teile

Kategorien der Waren, mit denen eine Verbindung besteht

(i)

(ii)

(iii)

(iv)

Ameiurus melas (Rafinesque, 1820)

ex 0301 99 17

ex 0511 91 90 (befruchteter Fischlaich)“

 

Axis axis (Erxleben, 1777)

ex 0106 19 00

—“

 

Callosciurus finlaysonii (Horsfield, 1823)

ex 0106 19 00

—“

 

Channa argus (Cantor, 1842)

ex 0301 11 00

ex 0301 99 17

ex 0511 91 90 (befruchteter Fischlaich)“

 

Faxonius rusticus (Girard, 1852)

ex 0306 39 10

—“

 

Gambusia affinis (Baird & Girard, 1853)

ex 0301 11 00

ex 0301 99 17

ex 0511 91 90 (befruchteter Fischlaich)

(4)“

Gambusia holbrooki (Girard, 1859)

ex 0301 11 00

ex 0301 99 17

ex 0511 91 90 (befruchteter Fischlaich)

(4)“

Hakea sericea Schrad. & J.C.Wendl.

ex 0602 90 50

ex 1209 99 99 (Samen)“

 

Koenigia polystachya (Wall. ex Meisn.) T.M.Schust. & Reveal

ex 0602 90 50

ex 1209 99 99 (Samen)

(7)“

Lampropeltis getula (Linnaeus, 1766)

ex 0106 20 00

(5)“

Limnoperna fortunei (Dunker, 1857)

ex 0307 91 00

—“

 

Morone americana (Gmelin, 1789)

ex 0301 99 17

ex 0301 99 85

ex 0511 91 90 (befruchteter Fischlaich)

(4)“

Pycnonotus cafer (Linnaeus, 1766)

ex 0106 39 80

ex 0407 19 90 (Bruteier)“

 

Rugulopteryx okamurae (E.Y.Dawson) I.K.Hwang, W.J.Lee & H.S.Kim, 2009

ex 1212 29 00

(14), (15)“

Solenopsis geminata (Fabricius, 1804)

ex 0106 49 00

(5), (7)“

Solenopsis invicta (Buren, 1972)

ex 0106 49 00

(5), (7)“

Solenopsis richteri (Forel, 1909)

ex 0106 49 00

(5), (7)“

Wasmannia auropunctata (Roger, 1863)

ex 0106 49 00

(5), (7)“

2.

In der Tabelle werden in alphabetischer Reihenfolge folgende Arten eingefügt:

Art

KN-Codes für lebende Exemplare

KN-Codes für reproduktionsfähige Teile

Kategorien der Waren, mit denen eine Verbindung besteht

(i)

(ii)

(iii)

(iv)

Fundulus heteroclitus (Linnaeus, 1766)

ex 0301 11 00

ex 0301 19 00

ex 0301 99 17

ex 0301 99 85

ex 0511 91 90 (befruchteter Fischlaich)

(4)“

Pistia stratiotes L.

ex 0602 90 50

—“

 

Xenopus laevis (Daudin, 1802)

ex 0106 90 00

—“

 

3.

In der Tabelle wird folgende Art eingefügt:

Art

KN-Codes für lebende Exemplare

KN-Codes für reproduktionsfähige Teile

Kategorien der Waren, mit denen eine Verbindung besteht

(i)

(ii)

(iii)

(iv)

Celastrus orbiculatus Thunb.

ex 0602 90 50

ex 1209 99 99 (Samen)“

 

4.

In den Erläuterungen zur Tabelle werden für Spalte iv die folgenden Nummern hinzugefügt:

„(14)

ex 0307 11: Austern, lebend

(15)

ex 0307 31: Miesmuscheln, lebend“.


Top