EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 32005R1099

Verordnung (EG) Nr. 1099/2005 der Kommission vom 13. Juli 2005 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates über Gemeinschaftsstatistiken zur Informationsgesellschaft (Text von Bedeutung für den EWR)

OJ L 183, 14.7.2005, p. 47–62 (ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, IT, LV, LT, HU, NL, PL, PT, SK, SL, FI, SV)

In force

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg/2005/1099/oj

14.7.2005   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

L 183/47


VERORDNUNG (EG) Nr. 1099/2005 DER KOMMISSION

vom 13. Juli 2005

zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates über Gemeinschaftsstatistiken zur Informationsgesellschaft

(Text von Bedeutung für den EWR)

DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN —

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft,

gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 808/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates über Gemeinschaftsstatistiken zur Informationsgesellschaft (1), insbesondere auf Artikel 8,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1)

Die Verordnung (EG) Nr. 808/2004 errichtet einen gemeinsamen Rahmen für die systematische Erstellung von Gemeinschaftsstatistiken zur Informationsgesellschaft.

(2)

Im Einklang mit Artikel 8 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 sind Durchführungsmaßnahmen erforderlich, die festlegen, welche Daten zur Erstellung der in Artikel 3 und 4 der Verordnung genannten Statistiken bereitzustellen sind, und um Fristen für ihre Übermittlung festzulegen.

(3)

Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen stimmen mit der Stellungnahme des durch den Beschluss 89/382/EWG, Euratom des Rates (2) eingesetzten Ausschusses für das Statistische Programm überein —

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:

Artikel 1

Die Daten, die zur Erstellung der in Artikel 3 Absatz 2 und Artikel 4 der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 genannten Gemeinschaftsstatistiken zur Informationsgesellschaft zu übermitteln sind, werden in den Anhängen I und II dieser Verordnung festgelegt.

Artikel 2

Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.

Brüssel, den 13. Juli 2005

Für die Kommission

Joaquín ALMUNIA

Mitglied der Kommission


(1)  ABl. L 143 vom 30.4.2004, S. 49.

(2)  ABl. L 181 vom 28.6.1989, S. 47.


ANHANG I

Modul 1: Unternehmen und die Informationsgesellschaft

1.   THEMEN UND DAZUGEHÖRIGE VARIABLEN

a)   Für das Bezugsjahr 2006 werden folgende Themen erfasst, die aus der Aufstellung in Anhang I der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 ausgewählt wurden:

IKT-Systeme und ihre Nutzung in Unternehmen

Nutzung von Internet und anderen elektronischen Netzen durch Unternehmen

e-Commerce- und e-Business-Prozesse

IKT-Sicherheit

b.1)   Folgende Unternehmensvariablen werden nur für die Unternehmen erhoben, die nicht in Abschnitt J der NACE Rev. 1.1 erfasst sind:

IKT-Systeme und ihre Nutzung in Unternehmen

Für alle Unternehmen zu erhebende Variablen:

Nutzung von Computern

Für Unternehmen, die Computer nutzen, zu erhebende Variablen:

Prozentanteil der Beschäftigten, die mindestens einmal pro Woche einen Computer benutzen

Vorhandensein von Beschäftigten, die regelmäßig für einen Teil der Arbeitszeit (einen halben Tag pro Woche oder mehr) außerhalb des regulären Standortes des Unternehmens arbeiten und über elektronische Netze Zugang zu den Computersystemen des Unternehmens haben (ortsungebundene Arbeit)

Schwierigkeiten bei der Einstellung von Personal mit IKT-Kenntnissen im Jahr 2005

Vorhandensein eines drahtlosen LAN

Vorhandensein eines drahtgestützten LAN

Vorhandensein eines Intranet

Vorhandensein eines Extranet

Vorhandensein von IT-Systemen zur Verwaltung der Auftragserteilung und/oder des Auftragseingangs

Ausmaß der Ersetzung herkömmlicher Briefpost durch elektronische Kommunikationsmittel in den vergangenen fünf Jahren (keine Ersetzung, geringfügige Ersetzung, bedeutende Ersetzung, überwiegende oder vollständige Ersetzung, nicht zutreffend)

Für Unternehmen, die ortsungebundene Arbeit nutzen, zu erhebende Variablen:

Art der ortsungebundenen Arbeit: Heimarbeit

Art der ortsungebundenen Arbeit: in Räumlichkeiten von Kunden und/oder externen Geschäftspartnern

Art der ortsungebundenen Arbeit: räumlich verteilte Standorte desselben Unternehmens oder der Unternehmensgruppe

Art der ortsungebundenen Arbeit: auf Geschäftsreisen

Für Unternehmen, die 2005 Schwierigkeiten bei der Einstellung von Personen mit IKT-Kenntnissen hatten, zu erhebende Variablen:

IKT-Anwenderkenntnisse, die 2005 nicht verfügbar oder nicht genau entsprechend waren

IKT-Spezialkenntnisse, die 2005 nicht verfügbar oder nicht genau entsprechend waren

Hohe Kosten von IKT-Fachleuten 2005

Für Unternehmen, die über IT-Systeme zur Verwaltung der Auftragserteilung und/oder des Auftragseingangs verfügen, zu erhebende Variablen:

Verbindung der IT-Auftragsverwaltung mit einem internen System für Nachbestellungen zur Auffüllung des Lagers

Verbindung der IT-Auftragsverwaltung mit Fakturierungs- und Zahlungssystemen

Verbindung der IT-Auftragsverwaltung mit Systemen zur Verwaltung der Produktion, der Logistik oder von Dienstleistungen

Verbindung der IT-Auftragsverwaltung mit Systemen des Lieferanten

Verbindung der IT-Auftragsverwaltung mit Systemen der Kunden

Nutzung von Internet und anderen elektronischen Netzen durch Unternehmen

Für Unternehmen, die Computer nutzen, zu erhebende Variablen:

Zugriff auf das Internet

Für Unternehmen, die Zugriff auf das Internet haben, zu erhebende Variablen:

Prozentanteil der Beschäftigten, die mindestens einmal pro Woche einen Computer benutzen, der mit dem World Wide Web verbunden ist

Internetverbindung: herkömmliches Modem

Internetverbindung: ISDN

Internetverbindung: DSL

Internetverbindung: andere ortsfeste Internetverbindung

Internetverbindung: mobile Verbindung

Größte Übertragungsleistung der Internetverbindung: (unter 144 Kb/s, zwischen 144 Kb/s und unter 2 Mb/s, 2 Mb/s oder mehr)

Nutzung des Internets für Bankgeschäfte und Finanzoperationen

Nutzung des Internets für Aus- und Weiterbildung

Nutzung des Internets zur Marktbeobachtung

Nutzung des Internets zum Bezug digitaler Erzeugnisse

Nutzung des Internets zur Inanspruchnahme eines Kundendienstes

Nutzung des Internets zur Interaktion mit Behörden im Jahr 2005

Vorhandensein einer eigenen Website

Für Unternehmen, die im Jahr 2005 über Internet mit Behörden kommuniziert haben, zu erhebende Variablen:

Nutzung des Internets im Jahr 2005 zur Gewinnung von Informationen aus Webseiten der Behörden

Nutzung des Internets im Jahr 2005 zur Beschaffung von Formularen aus Webseiten der Behörden

Nutzung des Internets im Jahr 2005 zur Rücksendung ausgefüllter Formulare an Behörden

Nutzung des Internets im Jahr 2005 zur Einreichung eines Angebots in einem elektronischen Ausschreibungssystem (elektronisches Beschaffungswesen)

Für Unternehmen, die eine Website haben, zu erhebende Variablen:

Website zur Vermarktung eigener Produkte

Website zur Erleichterung des Zugriffs auf Kataloge und Preislisten

Website zur Bereitstellung eines Kundendienstes

e-Commerce- und e-Business-Prozesse

Für Unternehmen, die Zugriff auf das Internet haben, zu erhebende Variablen:

Haben über Internet bestellt

Haben über Internet Bestellungen erhalten

Für Unternehmen, die über Internet bestellt haben, zu erhebende Variablen:

Prozentanteil der Käufe insgesamt, die aufgrund von über Internet erteilten Bestellungen getätigt wurden, in Prozentklassen ( [0;1[ , [1;5[ , [5;10[ , [10;25[ , [25;100] )

Für Unternehmen, die über Internet Bestellungen erhalten haben, zu erhebende Variablen:

Prozentanteil des Gesamtumsatzes, der durch über Internet erhaltene Bestellungen erzielt wurde

e-Verkäufe über Internet nach Kundenart: B2B und B2G

e-Verkäufe über Internet nach Kundenart: B2C

e-Verkäufe über Internet nach Zielort: Inland

e-Verkäufe über Internet nach Zielort: andere EU-Länder

e-Verkäufe über Internet nach Zielort: übrige Welt

Haben Produkte über spezialisierte B2B-Märkte verkauft

Für Unternehmen, die Computer nutzen, zu erhebende Variablen:

Haben über andere Computernetze als Internet Bestellungen aufgegeben

Haben über andere Computernetze als Internet Bestellungen erhalten

Für Unternehmen, die über andere Computernetze als Internet bestellt haben, zu erhebende Variablen:

Prozentanteil der Käufe insgesamt, die aufgrund von über andere Computernetze als Internet erteilten Bestellungen getätigt wurden, in Prozentklassen ( [0;1[ , [1;25[ , [25;50[ , [50;75[ , [75;100] )

Für Unternehmen, die über andere Computernetze als Internet Bestellungen erhalten haben, zu erhebende Variablen:

Prozentanteil des Gesamtumsatzes, der durch über andere Computernetze als Internet erhaltene Bestellungen erzielt wurde

IKT-Sicherheit

Für Unternehmen, die Zugriff auf das Internet haben, zu erhebende Variablen:

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: Virensuch- und Virenschutzsoftware

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: Firewalls

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: Sichere Server (Secure servers)

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: externe Datensicherung

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: elektronische digitale Unterschrift zur Authentifizierung von Kunden

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: andere Authentifizierungsverfahren (z. B. PIN-Code)

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: Datenverschlüsselung zwecks Geheimhaltung

2005 aufgetretene IKT-bezogene Probleme, die zu Daten- oder Zeitverlusten geführt haben

b.2)   Folgende Unternehmensvariablen werden für Unternehmen des Finanzsektors erhoben, die unter Abschnitt J Klassen 65.12, 65.22, 66.01 und 66.03 der NACE Rev. 1.1 fallen:

IKT-Systeme und ihre Nutzung in Unternehmen

Für alle Unternehmen zu erhebende Variablen:

Prozentanteil der Beschäftigten, die mindestes einmal pro Woche einen Computer benutzen

Vorhandensein von Beschäftigten, die regelmäßig für einen Teil der Arbeitszeit (einen halben Tag pro Woche oder mehr) außerhalb des regulären Standortes des Unternehmens arbeiten und über elektronische Netze Zugang zu den Computersystemen des Unternehmens haben (ortsungebundene Arbeit)

Schwierigkeiten bei der Einstellung von Personal mit IKT-Kenntnissen im Jahr 2005

Vorhandensein eines drahtlosen LAN

Vorhandensein eines drahtgestützten LAN

Vorhandensein eines Intranet

Vorhandensein eines Extranet

Vorhandensein von IT-Systemen zur Verwaltung des Auftragseingangs

Ausmaß der Ersetzung herkömmlicher Briefpost durch elektronische Kommunikationsmittel in den vergangenen fünf Jahren (keine Ersetzung, geringfügige Ersetzung, bedeutende Ersetzung, überwiegende oder vollständige Ersetzung, nicht zutreffend)

Für Unternehmen, die ortsungebundene Arbeit nutzen, zu erhebende Variablen:

Art der ortsungebundenen Arbeit: Heimarbeit

Art der ortsungebundenen Arbeit: in Räumlichkeiten von Kunden und/oder externen Geschäftspartnern

Art der ortsungebundenen Arbeit: räumlich verteilte Standorte desselben Unternehmens oder der Unternehmensgruppe

Art der ortsungebundenen Arbeit: auf Geschäftsreisen

Für Unternehmen, die 2005 Schwierigkeiten bei der Einstellung von Personen mit IKT Kenntnissen hatten, zu erhebende Variablen:

IKT-Anwenderkenntnisse, die 2005 nicht verfügbar oder nicht genau entsprechend waren

IKT-Spezialkenntnisse, die 2005 nicht verfügbar oder nicht genau entsprechend waren

Hohe Kosten von IKT-Fachleuten 2005

Für Unternehmen, die über IT-Systeme zur Verwaltung des Auftragseingangs verfügen, zu erhebende Variablen:

Verbindung der IT-Auftragsverwaltung mit einem internen System des Unternehmens oder der Unternehmensgruppe

Verbindung der IT-Auftragsverwaltung mit Systemen der Kunden

Nutzung von Internet durch Unternehmen

Für alle Unternehmen zu erfassende Variablen:

Zugriff auf das Internet

Für Unternehmen, die Zugriff auf das Internet haben, zu erhebende Variablen:

Prozentanteil der Beschäftigten, die mindestens einmal pro Woche einen Computer benutzen, der mit dem World Wide Web verbunden ist

Internetverbindung: herkömmliches Modem

Internetverbindung: ISDN

Internetverbindung: DSL

Internetverbindung: andere ortsfeste Internetverbindung

Internetverbindung: mobile Verbindung

Größte Übertragungsleistung der Internetverbindung: (unter 144 Kb/s, zwischen 144 Kb/s und unter 2 Mb/s, 2 Mb/s oder mehr)

Nutzung des Internets für Aus- und Weiterbildung

Nutzung des Internets zur Interaktion mit Behörden im Jahr 2005

Vorhandensein einer eigenen Website

Für Unternehmen, die im Jahr 2005 über Internet mit Behörden kommuniziert haben, zu erhebende Variablen:

Nutzung des Internets im Jahr 2005 zur Gewinnung von Informationen aus Webseiten der Behörden

Nutzung des Internets im Jahr 2005 zur Beschaffung von Formularen aus Webseiten der Behörden

Nutzung des Internets im Jahr 2005 zur Rücksendung ausgefüllter Formulare an Behörden

Nutzung des Internets im Jahr 2005 zur Einreichung eines Angebots in einem elektronischen Ausschreibungssystem (elektronisches Beschaffungswesen)

Für Unternehmen, die eine Website haben, zu erhebende Variablen (fakultativ):

Website zur Vermarktung eigener Produkte / Dienstleistungen (fakultativ)

e-Commerce- und e-Business-Prozesse

Für Unternehmen, die Zugriff auf das Internet haben, zu erhebende Variablen:

Erbringung von Online-Finanzdienstleistungen für Kunden über Internet

Für Unternehmen, die Online-Finanzdienstleistungen über das Internet erbracht haben, zu erhebende Variablen:

Erbringung von Zahlungsdienstleistungen

Bearbeitung von Spareinlagen

Bereitstellung von Krediten

Erbringung von Investitionsdienstleistungen

Bereitstellung von Lebensversicherungen

Bereitstellung von anderen Versicherungsleistungen als Lebensversicherungen

Haben über Internet Aufträge für Zahlungsdienstleistungen erhalten

Haben über Internet Aufträge betreffend Spareinlagen erhalten

Haben über Internet Aufträge betreffend Kredite erhalten

Haben über Internet Aufträge für Investitionsdienstleistungen erhalten

Haben über Internet Aufträge betreffend Lebensversicherungen erhalten

Haben über Internet Aufträge betreffend andere Versicherungsleistungen als Lebensversicherungen erhalten

Über Internet getätigte e-Verkäufe von Finanzdienstleistungen an Privatkunden nach Zielort: Inland

Über Internet getätigte e-Verkäufe von Finanzdienstleistungen an Privatkunden nach Zielort: andere EU Länder

Über Internet getätigte e-Verkäufe von Finanzdienstleistungen an Privatkunden nach Zielort: übrige Welt

Für Unternehmen, die über Internet Bankdienstleistungen erbringen, zu erhebende Variablen:

Prozentanteil der Kontoinhaber / Einleger insgesamt, die über die Website Aufträge erteilt haben, in Prozentklassen ( [0;1[ , [1;5[ , [5;10[ , [10;25[ , [25;50[ , [50;100] )

Prozentanteil der privaten Kontoinhaber / Einleger insgesamt, die über die Website Aufträge erteilt haben, in Prozentklassen ( [0;1[ , [1;5[ , [5;10[ , [10;25[ , [25;50[ , [50;100] )

Prozentanteil der geschäftlichen Kontoinhaber / Einleger insgesamt, die über die Website Aufträge erteilt haben, in Prozentklassen ( [0;1[ , [1;5[ , [5;10[ , [10;25[ , [25;50[ , [50;100] )

Prozentanteil des Wertes der Internet-Zahlungsaufträge (fakultativ), in Prozentklassen ( [0;1[ , [1;5[ , [5;10[ , [10;25[ , [25;100] )

Prozentanteil des Wertes der Einnahmen aus Aufträgen über Internet (fakultativ), in Prozentklassen ( [0;1[ , [1;5[ , [5;10[ , [10;25[ , [25;100] )

Für Unternehmen, die über Internet Versicherungen bereitstellen, zu erhebende Variablen:

Prozentanteil der Versicherungspolicen, die über die Website von Privatkunden geordert wurden, in Prozentklassen ( [0;1[ , [1;5[ , [5;10[ , [10;25[ , [25;50[ , [50;100] )

Prozentanteil der Versicherungspolicen, die über die Website von Firmenkunden geordert wurden, in Prozentklassen ( [0;1[ , [1;5[ , [5;10[ , [10;25[ , [25;50[ , [50;100] )

Prozentanteil des Wertes der gebuchten Bruttoprämien von Versicherungspolicen, die über die Website von Privat- und Firmenkunden geordert wurden, in Prozentklassen ( [0;1[ , [1;5[ , [5;10[ , [10;25[ , [25;50[ , [50;100] )

Für alle Unternehmen zu erhebende Variablen (fakultativ):

Eingang von Kundenaufträgen über andere Netze als Internet (fakultativ)

Für Unternehmen, die über andere Netze als Internet Kundenaufträge erhalten haben, zu erhebende Variablen (fakultativ):

Nutzung des Netzes, um Sammelzahlungsaufträge von Computeranwendungen von Firmenkunden entgegenzunehmen (fakultativ)

Nutzung eines Netzes von Geldausgabeautomaten (z. B. ATM) in Selbstbedienungsbereichen, um Zahlungsaufträge entgegenzunehmen und/oder eines Netzes für Kreditkartenzahlungsaufträge von Privatkunden / Einzelpersonen (fakultativ)

Nutzung eines Netzes zur Entgegennahme von Aufträgen aus mit dem Computersystem des Unternehmens verbundenen Computern von Verkäufern (fakultativ)

Andere Nutzung von anderen Netzen als das Internet (fakultativ)

IKT-Sicherheit

Für Unternehmen, die Zugriff auf das Internet haben, zu erhebende Variablen:

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: Virensuch- und Virenschutzsoftware

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: Firewalls

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: Sichere Server (Secure servers)

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: externe Datensicherung

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: elektronische digitale Unterschrift zur Authentifizierung von Kunden

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: andere Authentifizierungsverfahren (z. B. PIN-Code)

Nutzung von Sicherheitseinrichtungen: Datenverschlüsselung zwecks Geheimhaltung

2005 aufgetretene IKT-bezogene Probleme, die zu Daten- oder Zeitverlusten geführt haben

2.   ERFASSUNGSBEREICH

Die unter Abschnitt 1 Buchstabe b dieses Anhangs festgelegten Variablen werden von Unternehmen folgender Wirtschaftszweige und folgender Größe erhoben.

a)   Wirtschaftszweig: Unternehmen, die unter folgende Kategorien der NACE Rev. 1.1 fallen:

NACE-Kategorie

Bezeichnung

Abschnitt D

„Herstellung von Waren“

Abschnitt F

„Bau“

Abschnitt G

„Handel; Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen und Gebrauchsgütern“

Gruppen 55.1 und 55.2

„Hotels, Gasthöfe und Pensionen“ und „Sonstige Beherbergungsstätten“

Abschnitt I

„Verkehr und Nachrichtenübermittlung“

Klasse 65.12

„Kreditinstitute (ohne Spezialkreditinstitute)“

Klasse 65.22

„Spezialkreditinstitute“

Klasse 66.01

„Lebensversicherung“

Klasse 66.03

„Sonstige Versicherungen (ohne Sozialversicherung)“

Abschnitt K

„Grundstücks- und Wohnungswesen, Vermietung beweglicher Sachen, Erbringung von unternehmensbezogenen Dienstleistungen“

Gruppen 92.1 und 92.2

„Film- und Videofilmherstellung, -verleih und -vertrieb, Kinos“ und „Rundfunkveranstalter, Herstellung von Hörfunk- und Fernsehprogrammen“

b)   Unternehmensgröße: Unternehmen mit 10 oder mehr Beschäftigten

c)   Geografischer Erfassungsbereich: Unternehmen in dem Staatsgebiet eines Mitgliedstaates

3.   BEZUGSZEITRÄUME

Für die Variablen der Bereiche e-Commerce- und e-Business-Prozesse, soweit angegeben, ist das Jahr 2005 der Bezugszeitraum. Für die übrigen Angaben ist das Jahr 2006 der Bezugszeitraum.

4.   AUFSCHLÜSSELUNG

Die in Abschnitt 1 Buchstabe b genannten Themen und Variablen werden einzeln nach folgendem Schema aufgeschlüsselt:

a)   Nach Wirtschaftszweigen: gemäß folgenden NACE Rev. 1.1-Aggregaten:

NACE-Aggregat

 

DA + DB + DC + DD + DE

 

DF + DG + DH

 

DI + DJ

 

DK + DL + DM + DN

 

45

 

50

 

51

 

52

 

55.1 + 55.2

 

60 + 61 + 62 + 63

 

64

 

65.12 + 65.22

 

66.01 + 66.03

 

72

 

70 + 71 + 73 + 74

 

92.1 + 92.2

b)   Nach Größenklassen: Die Daten werden nach der Beschäftigtenzahl in folgende Klassen aufgeschlüsselt:

Größenklasse

 

10 oder mehr

 

10 bis 49 (kleine Unternehmen)

 

50 bis 249 (mittlere Unternehmen)

 

250 oder mehr (große Unternehmen)

c)   Geografische Aufschlüsselung: Die Daten werden nach folgenden regionalen Gruppen aufgeschlüsselt:

Regionale Gruppe

 

Ziel-1-Regionen (einschließlich Ziel-1-Regionen mit Übergangsregelungen)

 

Nicht-Ziel-1-Regionen

5.   PERIODIZITÄT

Die Daten werden einmalig für das Jahr 2006 vorgelegt.

6.   FRISTEN

a)

Die — gegebenenfalls als vertraulich oder unzuverlässig gekennzeichneten — Daten im Sinne von Artikel 6 der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 werden vor dem 5. Oktober 2006 an Eurostat übermittelt. Zu diesem Datum sind die Datensätze fertig zu stellen, zu validieren und anzunehmen. Das tabellarisierte computerlesbare Übermittlungsformat entspricht den von Eurostat gegebenen Anweisungen.

b)

Die Metadaten im Sinne von Artikel 6 der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 werden vor dem 31. Juli 2006 an Eurostat übermittelt. Die Metadaten werden nach dem von Eurostat bereitgestellten Schema vorgelegt.

c)

Der Bericht zur Qualität der übermittelten Daten im Sinne von Artikel 7 Absatz 4 der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 wird bis zum 1. Dezember 2006 an Eurostat übermittelt. Der Bericht zur Qualität wird nach dem von Eurostat bereitgestellten Schema abgefasst.


ANHANG II

Modul 2: Einzelpersonen, Haushalte und die Informationsgesellschaft

1.   THEMEN UND DAZUGEHÖRIGE VARIABLEN

a)   Für das Bezugsjahr 2006 werden folgende Themen erfasst, die aus der Aufstellung in Anhang II der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 ausgewählt wurden:

Zugang zu IKT Systemen und Nutzung durch Einzelpersonen und/oder Haushalte

Nutzung des Internet für verschiedene Zwecke durch Einzelpersonen und/oder Haushalte

IKT-Sicherheit

IKT-Kompetenz

Hemmnisse für die Nutzung von IKT und Internet

b)   Folgende Variablen werden erhoben:

 

Zugang zu IKT-Systemen und Nutzung durch Einzelpersonen und/oder Haushalte

Für alle Haushalte zu erhebende Variablen:

Zugang zu IKT-Geräten zu Hause: Fernseher (Satellitenempfänger, Kabelfernsehen, Digitalfernsehen sind gesondert zu melden)

Zugang zu IKT-Geräten zu Hause: Festnetztelefonanschluss

Zugang zu IKT-Geräten zu Hause: Mobiltelefon (Internettaugliche Mobiltelefone sind gesondert zu melden)

Zugang zu IKT-Geräten zu Hause: Spielkonsolen

Zugang zu IKT-Geräten zu Hause: Desktop-Computer

Zugang zu IKT-Geräten zu Hause: Tragbarer Computer

Zugang zu IKT-Geräten zu Hause: Handheld-Computer

Zugang zum Internet zu Hause, unabhängig davon, ob der Zugang tatsächlich genutzt wird

Für Haushalte, die zu Hause Zugang zum Internet haben, zu erhebende Variablen:

Für den Zugriff auf das Internet zu Hause genutzte Geräte: Desktop-Computer

Für den Zugriff auf das Internet zu Hause genutzte Geräte: tragbarer Computer

Für den Zugriff auf das Internet zu Hause genutzte Geräte: Fernseher mit spezieller Einrichtung für den Internetzugriff

Für den Zugriff auf das Internet zu Hause genutzte Geräte: Spielkonsole

Für den Zugriff auf das Internet zu Hause genutzte Geräte: andere Einrichtungen (fakultativ: Zugriff über internettaugliche Mobiltelefone sowie über Handheld-Computer gesondert melden)

Art der Verbindung, über die von zu Hause auf das Internet zugegriffen wird: Modem oder ISDN

Art der Verbindung, über die von zu Hause auf das Internet zugegriffen wird: DSL

Art der Verbindung, über die von zu Hause auf das Internet zugegriffen wird: andere Breitbandverbindung (Kabel, UMTS usw.)

Art der Verbindung, über die von zu Hause auf das Internet zugegriffen wird: Mobiltelefon über Schmalbandverbindung (WAP, GPRS usw.)

Für alle Einzelpersonen zu erhebende Variablen:

Wann wurde das letzte Mal ein Computer genutzt (innerhalb der letzen drei Monate; vor mehr als drei Monaten bis zu einem Jahr; vor mehr als einem Jahr; ein Computer wurde noch nie benutzt)

Nutzung eines Mobiltelefons

Für Einzelpersonen, die innerhalb der letzten drei Monate einen Computer genutzt haben, zu erhebende Variablen:

Häufigkeit der Computernutzung (täglich oder beinahe täglich; mindestens ein Mal in der Woche (aber nicht täglich); mindestens ein Mal im Monat (aber nicht jede Woche); weniger als ein Mal im Monat)

Wo wurde der Computer in den letzten drei Monaten genutzt: zu Hause

Wo wurde der Computer in den letzten drei Monaten genutzt: am üblichen Arbeitsplatz (außerhalb von zu Hause)

Wo wurde der Computer in den letzten drei Monaten genutzt: in einer Bildungseinrichtung

Wo wurde der Computer in den letzten drei Monaten genutzt: bei einer anderen Person zu Hause

Wo wurde der Computer in den letzten drei Monaten genutzt: anderswo

Für Einzelpersonen, die ein Mobiltelefon nutzen, zu erhebende Variablen:

Ersetzung privater herkömmlicher Briefpost durch Kurzmitteilungen oder Bildübertragung über das Mobiltelefon (nicht ersetzt; geringfügig ersetzt; bedeutend ersetzt; überwiegend oder vollständig ersetzt; nicht zutreffend)

 

Nutzung des Internet für verschiedene Zwecke durch Einzelpersonen und/oder Haushalte

Für alle Einzelpersonen zu erhebende Variablen:

Wann wurde das letzte Mal das Internet genutzt (innerhalb der letzen drei Monate; vor mehr als drei Monaten bis zu einem Jahr; vor mehr als einem Jahr; das Internet wurde noch nie genutzt)

Für Einzelpersonen, die bereits das Internet genutzt haben, zu erhebende Variablen:

Wann wurde das letzte Mal das Internet für Privatgeschäfte genutzt (innerhalb der letzen drei Monate; vor mehr als drei Monaten bis zu einem Jahr; vor mehr als einem Jahr; es wurde noch nie über Internet gekauft oder bestellt)

Für Einzelpersonen, die innerhalb der letzten drei Monate das Internet genutzt haben, zu erhebende Variablen:

Häufigkeit der Internetnutzung in den letzten drei Monaten (täglich oder beinahe täglich; mindestens ein Mal in der Woche (aber nicht täglich); mindestens ein Mal im Monat (aber nicht jede Woche); weniger als ein Mal im Monat)

Wo wurde das Internet in den letzten drei Monaten genutzt: zu Hause

Wo wurde das Internet in den letzten drei Monaten genutzt: am Arbeitsplatz (außerhalb von zu Hause)

Wo wurde das Internet in den letzten drei Monaten genutzt: in einer Bildungseinrichtung

Wo wurde das Internet in den letzten drei Monaten genutzt: bei einer anderen Person zu Hause

Wo wurde das Internet in den letzten drei Monaten genutzt: anderswo (fakultativ: gesonderte Meldungen für öffentliche Bibliothek; Postamt; öffentliche Institution, Gemeindeamt oder staatliche Einrichtung; Gemeinschafts- oder Freiwilligenorganisation; Internetcafe)

Nutzung mobiler Geräte für den Zugang zum Internet: Mobiltelefon über WAP oder GPRS

Nutzung mobiler Geräte für den Zugang zum Internet: Mobiltelefon über UMTS

Nutzung mobiler Geräte für den Zugang zum Internet: Handheld-Computer

Ersetzung privater herkömmlicher Briefpost durch Internetmitteilungen oder E-Mail (nicht ersetzt; geringfügig ersetzt; bedeutend ersetzt; überwiegend oder vollständig ersetzt; nicht zutreffend)

Nutzung einer persönlichen (privat oder im Büro) E-Mail-Adresse

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um E-Mails zu senden und/oder zu empfangen

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um über Internet Telefongespräche zu führen

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken für andere Kommunikation

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um Informationen über Waren und Dienstleistungen zu finden

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um Dienstleistungen im Zusammenhang mit Reisen und Beherbergung in Anspruch zu nehmen

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um Web-Radio zu hören oder Web-Fernsehen zu schauen

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um Spiele, Bilder oder Musik zu spielen oder herunterzuladen

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um Software herunterzuladen

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um Online-Zeitungen und Zeitschriften zu lesen oder herunterzuladen

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um eine Stelle zu finden oder eine Stellenbewerbung zu übermitteln

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um die Gesundheit betreffende Informationen zu suchen

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um andere Informationen zu suchen oder Online-Dienste in Anspruch zu nehmen

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken für Internetbanking

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um Waren oder Dienstleistungen zu verkaufen

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken für formalisierte Bildungsaktivitäten

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken für Weiterbildungskurse

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken für andere Bildungszwecke, hauptsächlich im Hinblick auf berufliche Entwicklungsmöglichkeiten

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um Informationen von Webseiten einer Behörde zu erhalten

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um amtliche Vordrucke von Webseiten einer Behörde herunterzuladen

Nutzung des Internets in den letzten drei Monaten zu Privatzwecken, um ausgefüllte Vordrucke an eine Behörde zu übermitteln

Nutzung des Internets für Behördenkontakte (Nutzung; an Nutzung interessiert; nicht interessiert)

Für Einzelpersonen, die innerhalb der letzten drei Monate das Internet genutzt haben und sich für elektronische Behördendienste interessieren, zu erhebende Variablen:

Elektronische Behördendienste für Einkommenssteuern (Nutzung; Nutzung beabsichtigt; nicht interessiert)

Elektronische Behördendienste für Stellensuche über Arbeitsämter (Nutzung; Nutzung beabsichtigt; nicht interessiert).

Elektronische Behördendienste für Sozialleistungen (Nutzung; Nutzung beabsichtigt; nicht interessiert)

Elektronische Behördendienste für personenbezogene Dokumente (Nutzung; Nutzung beabsichtigt; nicht interessiert)

Elektronische Behördendienste für Kraftfahrzeuganmeldung (Nutzung; Nutzung beabsichtigt; nicht interessiert)

Elektronische Behördendienste für Ansuchen um Baugenehmigungen (Nutzung; Nutzung beabsichtigt; nicht interessiert)

Elektronische Behördendienste für polizeiliche Meldung (Nutzung; Nutzung beabsichtigt; nicht interessiert)

Elektronische Behördendienste für öffentliche Bibliotheken (Nutzung; Nutzung beabsichtigt; nicht interessiert)

Elektronische Behördendienste für Beantragung und Ausgabe von Bestätigungen (Nutzung; Nutzung beabsichtigt; nicht interessiert)

Elektronische Behördendienste zur Anmeldung für höhere Bildung oder Einschreibung in Universitäten (Nutzung; Nutzung beabsichtigt; nicht interessiert)

Elektronische Behördendienste zur Anmeldung einer Übersiedlung (Nutzung; Nutzung beabsichtigt; nicht interessiert)

Elektronische Behördendienste für Gesundheitsdienste (Nutzung; Nutzung beabsichtigt; nicht interessiert)

Für Einzelpersonen, die innerhalb der letzten 12 Monate das Internet für elektronische Geschäftstätigkeit genutzt haben, zu erhebende Variablen:

Nutzung des Internets zur Bestellung von Nahrungsmitteln

Nutzung des Internets zur Bestellung von Gebrauchsgütern

Nutzung des Internets zur Bestellung von Filmen oder Musik (gesondert zu melden, ob online geliefert)

Nutzung des Internets zur Bestellung von Büchern, Zeitschriften, Zeitungen oder e Learning-Material (gesondert zu melden, ob online geliefert)

Nutzung des Internets zur Bestellung von Bekleidung oder Sportartikeln

Nutzung des Internets zur Bestellung von Computersoftware und Aktualisierungen (gesondert zu melden, ob online geliefert)

Nutzung des Internets zur Bestellung von Computerhardware

Nutzung des Internets zur Bestellung von elektronischen Geräten

Nutzung des Internets zur Bestellung von Aktienkäufen, Finanzdienstleistungen oder Versicherungen

Nutzung des Internets zur Bestellung von Reisen oder Urlaubsunterkünften

Nutzung des Internets zur Bestellung von Eintrittskarten für Veranstaltungen

Nutzung des Internets zur Bestellung von Lotterielosen oder zur Platzierung von Wetten

Nutzung des Internets zur Bestellung von anderen Waren oder Dienstleistungen

Nutzung des Internets zur Bestellung bei Einzelhändlern, die auch ohne Internet bekannt sind

Nutzung des Internets zur Bestellung bei Einzelhändlern, die über das Internet bekannt sind oder aufgefunden wurden

Bei der Internet-Geschäftstätigkeit aufgetretene Schwierigkeiten, unabhängig von der Art des Problems

Für Einzelpersonen, die innerhalb der letzten 12 Monate das Internet für elektronische Geschäftstätigkeit genutzt haben und dabei Schwierigkeiten hatten, zu erhebende Variablen:

Bei der Internet-Geschäftstätigkeit aufgetretene Probleme: Schwierigkeiten, Informationen über Garantien zu finden

Bei der Internet-Geschäftstätigkeit aufgetretene Probleme: Zustellung dauert länger als angegeben

Bei der Internet-Geschäftstätigkeit aufgetretene Probleme: endgültige Kosten höher als angegeben

Bei der Internet-Geschäftstätigkeit aufgetretene Probleme: Lieferung falscher oder beschädigter Waren oder überhaupt keine Waren erhalten

Bei der Internet-Geschäftstätigkeit aufgetretene Probleme: Zahlungsmethode zu wenig sicher

Bei der Internet-Geschäftstätigkeit aufgetretene Probleme: Beschwerden und Mängelbehebung bereiten Schwierigkeiten oder Beschwerden werden nicht zufrieden stellend bearbeitet

Bei der Internet-Geschäftstätigkeit aufgetretene Probleme: andere

IKT-Sicherheit

Für Einzelpersonen, die innerhalb der letzten drei Monate das Internet zu Hause genutzt haben, zu erhebende Variablen:

Spam (nicht angeforderte E-Mails, die die Person als unerwünscht und unnötig ansieht und die sie lieber nicht empfangen möchte)

IKT-Kompetenz

Für Einzelpersonen, die jemals einen Computer genutzt haben, zu erhebende Variablen:

Letzte Schulung von mindestens drei Stunden über irgend einen Aspekt der Computerbenutzung (innerhalb der letzten drei Monate; vor mehr als drei Monaten bis zu einem Jahr; vor einem bis drei Jahren; vor mehr als drei Jahren; nie eine Schulung besucht)

Computerkenntnisse, die das Kopieren oder Verschieben von Dateien oder Ordnern ermöglichen

Computerkenntnisse, die die Nutzung von Kopier- und Einfügewerkzeugen zur Vervielfältigung oder zum Verschieben von Informationen in einem Dokument ermöglichen

Computerkenntnisse, die die Nutzung grundlegender arithmetischer Formeln in einer Tabellenkalkulation ermöglichen

Computerkenntnisse, die die Komprimierung von Dateien ermöglichen

Computerkenntnisse, die den Anschluss und die Installation neuer Geräte, z. B. Drucker oder Modem, ermöglichen

Computerkenntnisse, um ein Programm in einer speziellen Programmiersprache zu schreiben

Für Einzelpersonen, die jemals das Internet genutzt haben, zu erhebende Variablen:

Internetkenntnisse, die die Nutzung von Suchmaschinen zur Auffindung von Informationen ermöglichen

Internetkenntnisse, die die Versendung von E-Mails mit Anhängen ermöglichen

Internetkenntnisse, die die Versendung von Nachrichten in Chat-Räumen oder Online-Diskussionsforen ermöglichen

Internetkenntnisse, die eine Nutzung des Internets für Telefongespräche ermöglichen

Internetkenntnisse, die eine Nutzung von Peer-to-Peer Filesharing zum Austausch von Filmen, Musik usw. ermöglichen

Internetkenntnisse, die die Einrichtung einer Webseite ermöglichen

Für Einzelpersonen, die in einem oder mehreren dieser Bereiche spezielle Computer- oder Internetkenntnisse haben, zu erhebende Variablen:

Wie wurden die Kenntnisse erworben: in einer offiziellen Bildungseinrichtung

Wie wurden die Kenntnisse erworben: Schulung in einem Zentrum für Erwachsenenbildung (aber nicht auf Initiative des Arbeitgebers)

Wie wurden die Kenntnisse erworben: berufliche Bildung (auf Veranlassung des Arbeitgebers)

Wie wurden die Kenntnisse erworben: Selbststudium aus Büchern, CD-ROMs usw.

Wie wurden die Kenntnisse erworben: Selbststudium im Sinne von ausprobieren und selbst herausfinden

Wie wurden die Kenntnisse erworben: informelle Unterstützung von Kollegen, Verwandten oder Freunden

Wie wurden die Kenntnisse erworben: auf eine andere Weise

Hemmnisse für die Nutzung von IKT und Internet

Für Haushalte, die zu Hause keinen Zugang zum Internet haben, zu erhebende Variablen:

Hemmnisse für den Internetzugang zu Hause: habe anderswo Zugang

Hemmnisse für den Internetzugang zu Hause: möchte keinen Internetzugang (wegen schädlichem Inhalt usw.)

Hemmnisse für den Internetzugang zu Hause: brauche keinen Internetzugang (nützt nichts, uninteressant usw.)

Hemmnisse für den Internetzugang zu Hause: Geräte zu teuer

Hemmnisse für den Internetzugang zu Hause: Zugang zu teuer

Hemmnisse für den Internetzugang zu Hause: mangelnde Kenntnisse

Hemmnisse für den Internetzugang zu Hause: Körperbehinderung

Hemmnisse für den Internetzugang zu Hause: Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre oder der Sicherheit

Hemmnisse für den Internetzugang zu Hause: sonstige

Für Einzelpersonen, die innerhalb der letzten drei Monate das Internet genutzt haben und das Internet noch nicht nutzen, um persönliche Kontakte zu oder Besuche bei Ämtern und Behörden zu ersetzen, zu erhebende Variablen:

Hemmnisse für die Nutzung elektronischer Behördendienste: gewünschte Dienste online nicht verfügbar oder schwer zu finden

Hemmnisse für die Nutzung elektronischer Behördendienste: fehlender persönlicher Kontakt

Hemmnisse für die Nutzung elektronischer Behördendienste: keine unmittelbare Reaktion

Hemmnisse für die Nutzung elektronischer Behördendienste: Bedenken hinsichtlich des Schutzes und der Sicherheit personenbezogener Daten

Hemmnisse für die Nutzung elektronischer Behördendienste: zusätzliche Kosten

Hemmnisse für die Nutzung elektronischer Behördendienste: zu kompliziert

Hemmnisse für die Nutzung elektronischer Behördendienste: sonstige

Für Einzelpersonen, die innerhalb der letzten 12 Monate das Internet genutzt haben ohne dabei elektronische Geschäftstätigkeit zu betreiben, zu erhebende Variablen:

Hemmnisse für Geschäftstätigkeit über Internet: kein Bedarf

Hemmnisse für Geschäftstätigkeit über Internet: gehe lieber persönlich in das Geschäft, möchte die Ware sehen, Treue zum Geschäft, Macht der Gewohnheit

Hemmnisse für Geschäftstätigkeit über Internet: mangelnde Kenntnisse

Hemmnisse für Geschäftstätigkeit über Internet: die Lieferung von über Internet bestellten Waren ist problematisch

Hemmnisse für Geschäftstätigkeit über Internet: Bedenken hinsichtlich der Privatsphäre oder der Sicherheit

Hemmnisse für Geschäftstätigkeit über Internet: Bedenken hinsichtlich der Zustellung oder Rücksendung von Waren, Bedenken hinsichtlich Reklamationen oder Mängelbehebung

Hemmnisse für Geschäftstätigkeit über Internet: keine Karte für Zahlungen über das Internet vorhanden

Hemmnisse für Geschäftstätigkeit über Internet: Internetverbindung ist zu langsam

Hemmnisse für Geschäftstätigkeit über Internet: sonstige

2.   ERFASSUNGSBEREICH

a)

Die statistischen Einheiten für die unter Abschnitt 1 Buchstabe b aufgeführten, auf Haushalte bezogenen Variablen sind Haushalte mit mindestens einem Angehörigen der Altersgruppe 16 bis 74 Jahre.

b)

Die statistischen Einheiten für die unter Abschnitt 1 Buchstabe b aufgeführten, auf Einzelpersonen bezogenen Variablen sind Einzelpersonen von 16 bis 74 Jahren.

c)

Der geografische Erfassungsbereich erstreckt sich auf Haushalte bzw. Einzelpersonen im Hoheitsgebiet eines Mitgliedstaates.

3.   BEZUGSZEITRÄUME

Der Bezugszeitraum für die zu erhebenden Statistiken ist das erste Quartal des Jahres 2006.

4.   AUFSCHLÜSSELUNG

a)

Für die in Abschnitt 1 Buchstabe b dieses Anhangs genannten Themen und die dazugehörigen auf Haushalte bezogenen Variablen werden folgende Hintergrundvariablen erhoben:

Wohnort: in Ziel-1-Regionen (einschließlich Ziel-1-Regionen mit Übergangsregelungen); in anderen Regionen

Verstädterungsgrad: in dicht bevölkerten Gebieten; in mittelstark bevölkerten Gebieten; in wenig bevölkerten Gebieten

Art des Haushalts: Anzahl der Haushaltsangehörigen (gesondert zu erfassen: Anzahl der Kinder unter 16 Jahren)

(fakultativ) Monatliches Nettoeinkommen des Haushalts (als Wert oder anhand von Quartilen zu erfassen)

b)

Für die in Abschnitt 1 Buchstabe b dieses Anhangs genannten Themen und die dazugehörigen auf Einzelpersonen bezogenen Variablen werden folgende Hintergrundvariablen erhoben:

Wohnort: in Ziel-1-Regionen (einschließlich Ziel-1-Regionen mit Übergangsregelungen); in anderen Regionen

Verstädterungsgrad: in dicht bevölkerten Gebieten; in mittelstark bevölkerten Gebieten; in wenig bevölkerten Gebieten

Geschlecht: männlich; weiblich

Altersgruppe: unter 16 (fakultativ); 16 bis 24; 25 bis 34; 35 bis 44; 45 bis 54; 55 bis 64; 65 bis 74; über 74 (fakultativ)

Höchster Bildungsabschluss gemäß der internationalen Standardklassifikation für das Bildungswesen (ISCED 97): niedrig (ISCED 0, 1 oder 2); mittel (ISCED 3 oder 4); hoch (ISCED 5 oder 6)

Berufliche Stellung: Angestellte; Selbständige, einschließlich mithelfende Familienangehörige; Arbeitslose; nicht im Erwerbsleben stehende Schüler und Studenten; andere nicht im Erwerbsleben stehende Personen

Beschäftigung nach der Internationalen Standardklassifikation der Berufe (ISCO-88 (COM)): Arbeiter und Angestellte; IKT-Kräfte, Nicht-IKT-Kräfte

5.   PERIODIZITÄT

Die Daten werden einmalig für das Jahr 2006 vorgelegt.

6.   FRIST FÜR DIE ÜBERMITTLUNG DER ERGEBNISSE

a)

Die — gegebenenfalls als vertraulich oder unzuverlässig gekennzeichneten — Daten im Sinne von Artikel 6 der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 werden vor dem 5. Oktober 2006 an Eurostat übermittelt. Zu diesem Datum sind die Datensätze fertig zu stellen, zu validieren und anzunehmen. Das tabellarisierte computerlesbare Übermittlungsformat entspricht den von Eurostat gegebenen Anweisungen.

b)

Die Metadaten im Sinne von Artikel 6 der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 werden vor dem 31. Juli 2006 an Eurostat übermittelt. Die Metadaten werden nach dem von Eurostat bereitgestellten Schema vorgelegt.

c)

Der Bericht zur Qualität der übermittelten Daten im Sinne von Artikel 7 Absatz 4 der Verordnung (EG) Nr. 808/2004 wird bis 1. Dezember 2006 an Eurostat übermittelt. Der Bericht zur Qualität wird nach dem von Eurostat bereitgestellten Schema abgefasst.


Top