EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 32003D0273

2003/273/EG: Entscheidung der Kommission vom 10. April 2003 über den Abschluss der Rechnungen der Zahlstelle in Griechenland für die vom Europäischen Ausrichtungs- und Garantiefonds für die Landwirtschaft (EAGFL), Abteilung Garantie, im Haushaltsjahr 2000 finanzierten Ausgaben (Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2003) 1192)

OJ L 99, 17.4.2003, p. 52–54 (ES, DA, DE, EL, EN, FR, IT, NL, PT, FI, SV)

No longer in force, Date of end of validity: 31/12/2001

ELI: http://data.europa.eu/eli/dec/2003/273/oj

32003D0273

2003/273/EG: Entscheidung der Kommission vom 10. April 2003 über den Abschluss der Rechnungen der Zahlstelle in Griechenland für die vom Europäischen Ausrichtungs- und Garantiefonds für die Landwirtschaft (EAGFL), Abteilung Garantie, im Haushaltsjahr 2000 finanzierten Ausgaben (Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2003) 1192)

Amtsblatt Nr. L 099 vom 17/04/2003 S. 0052 - 0054


Entscheidung der Kommission

vom 10. April 2003

über den Abschluss der Rechnungen der Zahlstelle in Griechenland für die vom Europäischen Ausrichtungs- und Garantiefonds für die Landwirtschaft (EAGFL), Abteilung Garantie, im Haushaltsjahr 2000 finanzierten Ausgaben

(Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2003) 1192)

(Nur der griechische Text ist verbindlich)

(2003/273/EG)

DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN -

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft,

gestützt auf die Verordnung (EWG) Nr. 729/70 des Rates vom 21. April 1970 über die Finanzierung der gemeinsamen Agrarpolitik(1), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 1287/95(2), insbesondere auf Artikel 5 Absatz 2 Buchstabe b),

gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 1258/1999 des Rates vom 17. Mai 1999 über die Finanzierung der gemeinsamen Agrarpolitik(3), insbesondere auf Artikel 7 Absatz 3,

nach Anhörung des EAGFL-Ausschusses,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1) Gemäß Artikel 5 Absatz 2 Buchstabe b) der Verordnung (EWG) Nr. 729/70 und Artikel 7 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1258/1999 schließt die Kommission auf der Grundlage der Jahresrechnungen und der für den Abschluss notwendigen Auskünfte sowie einer Bescheinigung über die Vollständigkeit, Genauigkeit und sachliche Richtigkeit der übermittelten Daten die Rechnungen der Zahlstellen gemäß Artikel 4 Absatz 1 der genannten Verordnungen ab.

(2) Nach Maßgabe von Artikel 7 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 296/96 der Kommission vom 16. Februar 1996 über die von den Mitgliedstaaten zu übermittelnden Angaben, zur monatlichen Übernahme der vom Europäischen Ausrichtungs- und Garantiefonds für die Landwirtschaft (EAGFL), Abteilung Garantie, finanzierten Ausgaben und mit Durchführungsbestimmungen zur Verordnung (EG) Nr. 1259/1999 des Rates(4), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 1977/2002(5), werden für das Haushaltsjahr 2000 die Ausgaben berücksichtigt, die die Mitgliedstaaten in der Zeit vom 16. Oktober 1999 bis zum 15. Oktober 2000 getätigt haben.

(3) Mit der Entscheidung 2001/474/EG der Kommission vom 8. Mai 2001 über den Rechnungsabschluss der Mitgliedstaaten für die von der Abteilung Garantie des Europäischen Ausrichtungs- und Garantiefonds für die Landwirtschaft (EAGFL) im Haushaltsjahr 2000 finanzierten Ausgaben(6) hat die Kommission die Rechnungen aller Zahlstellen abgeschlossen, die nicht in Anhang II der genannten Entscheidung aufgeführt sind. In diesem Zusammenhang hat die Kommission außerdem beschlossen, an Griechenland noch einen Saldenbetrag in Höhe von 133512 GRD zu zahlen. Die Rechnungen der griechischen Zahlstelle für die vom EAGFL im Haushaltsjahr 2000 finanzierten Ausgaben wurden von der Entscheidung abgetrennt. Anlässlich von den griechischen Behörden übermittelten neuen Informationen kann die Kommission jetzt eine Entscheidung über die Vollständigkeit, Genauigkeit und sachliche Richtigkeit der vorgelegten Rechnungen von DEDIDAGEP treffen.

(4) Gemäß Artikel 7 Absatz 1 Unterabsatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 1663/95 der Kommission vom 7. Juli 1995 mit Durchführungsbestimmungen zu der Verordnung (EWG) Nr. 729/70 des Rates bezüglich des Rechnungsabschlussverfahrens des EAGFL, Abteilung Garantie(7), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 2025/2001(8), werden die Beträge, die von den Mitgliedstaaten wieder einzuziehen oder ihnen zu erstatten sind, von den Vorschüssen abgezogen, die auf die Ausgaben des zweiten Monats nach dem Monat geleistet werden, in dem die Rechnungsabschlussentscheidung getroffen wird, bzw. sie werden diesen Vorschüssen zugefügt. Beim Abschluss der Rechnungen der griechischen Zahlstelle, die nicht mit der Entscheidung 2001/474/EG abgeschlossen werden konnten, hat die Kommission dem nach dieser Entscheidung gezahlten Betrag Rechnung zu tragen. Demnach gibt es keinen finanziellen Folgen zu der jetzigen Entscheidung.

(5) In Übereinstimmung mit Artikel 5 Absatz 2 Buchstabe b) letzter Unterabsatz der Verordnung (EWG) Nr. 729/70, Artikel 7 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1258/1999 und Artikel 7 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 1663/95 greift diese Entscheidung, die auf der Grundlage von Buchungsunterlagen erlassen wurde, einer späteren Entscheidung der Kommission über den Ausschluss von Ausgaben, die nicht in Übereinstimmung mit den Gemeinschaftsvorschriften getätigt worden sind, nicht vor -

HAT FOLGENDE ENTSCHEIDUNG ERLASSEN:

Artikel 1

Die Rechnungen der griechischen Zahlstelle für Ausgaben, die vom EAGFL, Abteilung Garantie, im Haushaltsjahr 2000 finanziert wurden, werden hiermit abgeschlossen.

Der von Griechenland wieder einzuziehende Betrag wird im Anhang dieser Entscheidung bestimmt.

Artikel 2

Diese Entscheidung ist an die Hellenische Republik gerichtet.

Brüssel, den 10. April 2003

Für die Kommission

Franz Fischler

Mitglied der Kommission

(1) ABl. L 94 vom 28.4.1970, S. 13.

(2) ABl. L 125 vom 8.6.1995, S. 1.

(3) ABl. L 160 vom 26.6.1999, S. 103.

(4) ABl. L 39 vom 17.2.1996, S. 5.

(5) ABl. L 308 vom 9.11.2002, S. 9.

(6) ABl. L 167 vom 22.6.2001, S. 27.

(7) ABl. L 158 vom 8.7.1995, S. 6.

(8) ABl. L 274 vom 17.10.2001, S. 3.

ANHANG

Rechnungsabschluss der griechischen Zahlstelle, deren Rechnungen in der Entscheidung 2001/474/EG nicht abgeschlossen wurden - Haushaltsjahr 2000

>PLATZ FÜR EINE TABELLE>

Top