EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 32000D0708

2000/708/EG: Entscheidung der Kommission vom 6. November 2000 zur dritten Änderung der Entscheidung 1999/507/EG über Schutzmaßnahmen gegenüber Flughunden, Hunden und Katzen mit Herkunft aus Malaysia (Halbinsel) und Australien (Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2000) 3178) (Text von Bedeutung für den EWR)

OJ L 289, 16.11.2000, p. 41–41 (ES, DA, DE, EL, EN, FR, IT, NL, PT, FI, SV)
Special edition in Czech: Chapter 03 Volume 030 P. 483 - 483
Special edition in Estonian: Chapter 03 Volume 030 P. 483 - 483
Special edition in Latvian: Chapter 03 Volume 030 P. 483 - 483
Special edition in Lithuanian: Chapter 03 Volume 030 P. 483 - 483
Special edition in Hungarian Chapter 03 Volume 030 P. 483 - 483
Special edition in Maltese: Chapter 03 Volume 030 P. 483 - 483
Special edition in Polish: Chapter 03 Volume 030 P. 483 - 483
Special edition in Slovak: Chapter 03 Volume 030 P. 483 - 483
Special edition in Slovene: Chapter 03 Volume 030 P. 483 - 483
Special edition in Bulgarian: Chapter 03 Volume 035 P. 132 - 132
Special edition in Romanian: Chapter 03 Volume 035 P. 132 - 132
Special edition in Croatian: Chapter 03 Volume 042 P. 62 - 62

Date of entry into force unknown (pending notification) or not yet in force.

ELI: http://data.europa.eu/eli/dec/2000/708/oj

32000D0708

2000/708/EG: Entscheidung der Kommission vom 6. November 2000 zur dritten Änderung der Entscheidung 1999/507/EG über Schutzmaßnahmen gegenüber Flughunden, Hunden und Katzen mit Herkunft aus Malaysia (Halbinsel) und Australien (Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2000) 3178) (Text von Bedeutung für den EWR)

Amtsblatt Nr. L 289 vom 16/11/2000 S. 0041 - 0041


Entscheidung der Kommission

vom 6. November 2000

zur dritten Änderung der Entscheidung 1999/507/EG über Schutzmaßnahmen gegenüber Flughunden, Hunden und Katzen mit Herkunft aus Malaysia (Halbinsel) und Australien

(Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2000) 3178)

(Text von Bedeutung für den EWR)

(2000/708/EG)

DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN -

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft,

gestützt auf die Richtlinie 91/496/EWG des Rates vom 15. Juli 1991 zur Festlegung von Grundregeln für die Veterinärkontrollen von aus Drittländern in die Gemeinschaft eingeführten Tieren und zur Änderung der Richtlinien 89/662/EWG, 90/425/EWG und 90/675/EWG(1), zuletzt geändert durch die Richtlinie 96/43/EG(2), insbesondere auf Artikel 18 Absatz 7,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1) Mit der Entscheidung 1999/507/EG(3), zuletzt geändert durch die Entscheidung 2000/6/EG(4), hat die Kommission in Bezug auf die Nipah- bzw. Hendra-Krankheit Schutzmaßnahmen gegenüber Flughunden, Hunden und Katzen aus Malaysia (Halbinsel) und Australien erlassen, die unter anderem Labortests für zur Einfuhr in die Gemeinschaft bestimmte Hunde und Katzen umfassen.

(2) Die nach australischem Recht meldepflichtige Hendra-Krankheit ist in Australien seit der Annahme der Entscheidung 1999/507/EG nicht gemeldet worden. Daher sollten die Bestimmungen dieser Entscheidung, die Australien betreffen, an die Seuchenlage in diesem Land angepasst werden, indem insbesondere die Vorschriften für Labortests bei aus Australien eingeführten Katzen aufgehoben werden.

(3) Die in dieser Entscheidung vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Ständigen Veterinärausschusses -

HAT FOLGENDE ENTSCHEIDUNG ERLASSEN:

Artikel 1

Artikel 3 der Entscheidung 1999/507/EG wird wie folgt geändert:

1. Absatz 2 zweiter Gedankenstrich wird gestrichen.

2. Es wird folgender Absatz 3 angefügt:

"(3) Das Verbot nach Absatz 1 gilt nicht für Katzen im Transit, sofern sie das Gelände eines internationalen Flughafens nicht verlassen."

Artikel 2

Diese Entscheidung ist an alle Mitgliedstaaten gerichtet.

Brüssel, den 6. November 2000

Für die Kommission

David Byrne

Mitglied der Kommission

(1) ABl. L 268 vom 24.9.1991, S. 56.

(2) ABl. L 162 vom 1.7.1996, S. 1.

(3) ABl. L 194 vom 27.7.1999, S. 66.

(4) ABl. L 3 vom 6.1.2000, S. 29.

Top