EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 31994R3263

Verordnung (EG) Nr. 3263/94 der Kommission vom 20. Dezember 1994 zur Festsetzung des Pauschalwerts für das Fischwirtschaftsjahr 1994 für die aus dem Handel genommenen Fischereierzeugnisse, der zur Berechnung des finanziellen Ausgleichs und des entsprechenden Vorschusses dient (Text von Bedeutung für den EWR)

OJ L 339, 29.12.1994, p. 27–28 (ES, DA, DE, EL, EN, FR, IT, NL, PT)
Special edition in Finnish: Chapter 04 Volume 007 P. 15 - 16
Special edition in Swedish: Chapter 04 Volume 007 P. 15 - 16

No longer in force, Date of end of validity: 31/12/1995

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg/1994/3263/oj

31994R3263

Verordnung (EG) Nr. 3263/94 der Kommission vom 20. Dezember 1994 zur Festsetzung des Pauschalwerts für das Fischwirtschaftsjahr 1994 für die aus dem Handel genommenen Fischereierzeugnisse, der zur Berechnung des finanziellen Ausgleichs und des entsprechenden Vorschusses dient (Text von Bedeutung für den EWR)

Amtsblatt Nr. L 339 vom 29/12/1994 S. 0027 - 0028
Finnische Sonderausgabe: Kapitel 4 Band 7 S. 0015
Schwedische Sonderausgabe: Kapitel 4 Band 7 S. 0015


VERORDNUNG (EG) Nr. 3263/94 DER KOMMISSION vom 20. Dezember 1994 zur Festsetzung des Pauschalwerts für das Fischwirtschaftsjahr 1994 für die aus dem Handel genommenen Fischereierzeugnisse, der zur Berechnung des finanziellen Ausgleichs und des entsprechenden Vorschusses dient (Text von Bedeutung für den EWR)

DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN -

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft,

gestützt auf die Verordnung (EWG) Nr. 3759/92 des Rates vom 17. Dezember 1992 über die gemeinsame Marktorganisation für Fischereierzeugnisse und Erzeugnisse der Aquakultur (1), zuletzt geändert durch die Verordnung (EWG) Nr. 1891/93 (2), insbesondere auf Artikel 12 Absatz 6,

in Erwägung nachstehender Gründe:

Gemäß Artikel 12 der Verordnung (EWG) Nr. 3759/92 wird den Erzeugerorganisationen, die unter bestimmten Voraussetzungen bei den in Anhang I Abschnitte A und D der genannten Verordnung aufgeführten Erzeugnissen Interventionen durchführen, ein finanzieller Ausgleich gewährt. Der Wert dieses Ausgleichs muß um den pauschal festgesetzten Wert der für andere Zwecke als zum menschlichen Verzehr bestimmten Erzeugnisse verringert werden.

Mit der Verordnung (EWG) Nr. 1501/83 der Kommission (3) wurden die Möglichkeiten geregelt, entsprechend denen die aus dem Handel genommenen Erzeugnisse abgesetzt werden müssen. Es ist erforderlich, den Wert dieser Erzeugnisse für jede dieser Möglichkeiten pauschal festzusetzen, wobei die durchschnittlichen Einnahmen zu berücksichtigen sind, die bei einem solchen Absatz erzielt werden können.

Aufgrund der Angaben bezueglich dieses Wertes empfiehlt es sich, den Pauschalwert für das Fischwirtschaftsjahr 1995 wie im Anhang angegeben festzusetzen.

Gemäß Artikel 7 der Verordnung (EWG) Nr. 3902/92 der Kommission (4), zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 3517/93 (5), ist mit der Gewährung des finanziellen Ausgleichs die Stelle des Mitgliedstaats beauftragt, in dem die Erzeugerorganisation anerkannt worden ist. Der abziehbare Pauschalwert sollte also der in diesem Mitgliedstaat geltende Wert sein.

Die obengenannten Bestimmungen sind ebenfalls auf den Vorschuß zum finanziellen Ausgleich gemäß Artikel 6 Absatz 1 der Verordnung (EWG) Nr. 3902/92 anwendbar.

Die mit dieser verordnung in Ecu festgesetzten Preise oder Beträge werden nach Maßgabe der 1994 geltenden agromomentären Vorschriften gemäß der Verordnung (EWG) Nr. 3813/92 des Rates (6), geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 3528/93 (7), insbesondere

Artikel 13

Absatz 2, festgelegt. Es ist daher vorzusehen, daß sie im selben Jahr in Kraft treten.

Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Verwaltungsausschusses für Fischereierzeugnisse -

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:

Artikel 1

Der zur Berechnung des finanziellen Ausgleichs und des entsprechenden Vorschusses herangezogene Pauschalwert für die von den Erzeugerorganisationen aus dem Handel genommenen und für andere Zwecke als zum menschlichen Verzehr verwendeten Erzeugnisse wird für das Fischwirtschaftsjahr 1995 im Anhang für jede der angegebenen Bestimmungen festgelegt.

Artikel 2

Der vom Betrag des finanziellen Ausgleichs und des entsprechenden Vorschusses abziehbare Pauschalwert ist derjenige, der in dem Mitgliedstaat gilt, in dem die Erzeugerorganisation anerkannt worden ist.

Artikel 3

Diese Verordnung tritt am 31. Dezember 1994 in Kraft.

Sie gilt ab 1. Januar 1995.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.

Brüssel, den 20. Dezember 1994

Für die Kommission

Yannis PALEOKRASSAS

Mitglied der Kommission

(1) ABl. Nr. L 388 vom 31. 12. 1992, S. 1.

(2) ABl. Nr. L 172 vom 15. 7. 1993, S. 1.

(3) ABl. Nr. L 152 vom 10. 6. 1983, S. 22.

(4) ABl. Nr. L 392 vom 31. 12. 1992, S. 35.

(5) ABl. Nr. L 320 vom 22. 12. 1993, S. 13.

(6) ABl. Nr. L 387 vom 31. 12. 1992, S. 1.

(7) ABl. Nr. L 320 vom 22. 12. 1993, S. 32.

ANHANG

"" ID="1">1. Verwendung für Futter nach Trocknung und Zerstückelung oder Verarbeitung zu Mehl:"> ID="1">a) für die Heringe der Art Clupea harengus und die Makrelen der Arten Scomber scombrus und Scomber japonicus:"> ID="1">- Dänemark> ID="2">40"> ID="1">- Schweden> ID="2">10"> ID="1">- andere Mitgliedstaaten> ID="2">15"> ID="1">b) für Garnelen der Gattung Crangon crangon:"> ID="1">- alle Mitgliedstaaten> ID="2">10"> ID="1">c) für die anderen Erzeugnisse:"> ID="1">- Dänemark> ID="2">30"> ID="1">- Vereinigtes Königreich, Portugal> ID="2">15"> ID="1">- andere Mitgliedstaaten> ID="2">10"> ID="1">2. Andere Verwendung für Futterzwecke als in Ziffer 1 vorgesehen (einschließlich Köder):"> ID="1">a) für Sardinen der Art Sardina pilchardus und Sardellen (Engraulis-Arten):"> ID="1">- alle Mitgliedstaaten> ID="2">20"> ID="1">b) für die anderen Erzeugnisse:"> ID="1">- Irland> ID="2">20"> ID="1">- andere Mitgliedstaaten> ID="2">35"> ID="1">3. Verwendung für andere als Futterzwecke> ID="2">0">

Top