EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 31991R3042

VERORDNUNG (EWG) Nr. 3042/91 DER KOMMISSION vom 17. Oktober 1991 zur Änderung der Verordnung (EWG) Nr. 3905/90 zur Festsetzung der Einfuhrkontingente für Erzeugnisse, die den Vorschriften über die Anwendung mengenmäßiger Beschränkungen für Fischereierzeugnisse in Spanien unterliegen, für das Wirtschaftsjahr 1991

OJ L 288, 18.10.1991, p. 20–20 (ES, DA, DE, EL, EN, FR, IT, NL, PT)

No longer in force, Date of end of validity: 31/12/1991

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg/1991/3042/oj

31991R3042

VERORDNUNG (EWG) Nr. 3042/91 DER KOMMISSION vom 17. Oktober 1991 zur Änderung der Verordnung (EWG) Nr. 3905/90 zur Festsetzung der Einfuhrkontingente für Erzeugnisse, die den Vorschriften über die Anwendung mengenmäßiger Beschränkungen für Fischereierzeugnisse in Spanien unterliegen, für das Wirtschaftsjahr 1991 -

Amtsblatt Nr. L 288 vom 18/10/1991 S. 0020 - 0020


VERORDNUNG (EWG) Nr. 3042/91 DER KOMMISSION vom 17. Oktober 1991 zur Änderung der Verordnung (EWG) Nr. 3905/90 zur Festsetzung der Einfuhrkontingente für Erzeugnisse, die den Vorschriften über die Anwendung mengenmässiger Beschränkungen für Fischereierzeugnisse in Spanien unterliegen, für das Wirtschaftsjahr 1991

DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN -

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft,

gestützt auf die Verordnung (EWG) Nr. 360/86 des Rates vom 17. Februar 1986 zum Erlaß von Vorschriften über die Anwendung mengenmässiger Beschränkungen für Fischereierzeugnisse in Spanien und Portugal (1), geändert durch die Verordnung (EWG) Nr. 4064/86 (2), insbesondere auf Artikel 2,

in Erwägung nachstehender Gründe:

Gemäß Artikel 2 Absatz 3 der Verordnung (EWG) Nr. 360/86 kann die in der Verordnung (EWG) Nr. 3905/90 der Kommission (3) festgelegte Höhe der Kontingente sowie ihre vierteljährliche Aufteilung im Jahresverlauf angepasst werden.

Spanien hat beantragt, für das Wirtschaftsjahr 1991 das Kontingent für gefrorene Seehechte der Merluccius-Arten um 8 000 Tonnen und für gefrorene Seehechtfilets der Merluccius-Arten um 6 000 Tonnen zu erhöhen. Es empfiehlt sich daher, die Höhe dieses Kontingents sowie die vierteljährliche Aufteilung entsprechend anzupassen.

Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Verwaltungsausschusses für Fischereierzeugnisse -

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:

Artikel 1

In der Aufstellung im Anhang der Verordnung (EWG) Nr. 3905/90 werden die Zahlen für gefrorene Seehechte der Merluccius-Arten der KN-Codes 0303 78 10 und 0304 90 47 und für gefrorene Seehechtfilets der Merluccius-Arten des KN-Codes 0304 20 57 durch die folgenden Zahlen ersetzt:

Jährliche Einfuhrkontingente Vierteljahrestranchen 1 2 3 4 "46 000 9 500 9 500 9 500 17 500 18 000 3 000 3 000 3 000 9 000"

Artikel 2

Diese Verordnung tritt am dritten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften in Kraft. Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.

Brüssel, den 17. Oktober 1991 Für die Kommission

Manuel MARÍN

Vizepräsident

(1) ABl. Nr. L 43 vom 20. 2. 1986, S. 8. (2) ABl. Nr. L 371 vom 31. 12. 1986, S. 9. (3) ABl. Nr. L 371 vom 31. 12. 1990, S. 31.

Top