Accept Refuse

EUR-Lex Access to European Union law

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document L:2001:002:TOC

Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften, L 2, 05. Januar 2001


Display all documents published in this Official Journal
Amtsblatt
der Europäischen Gemeinschaften
ISSN 0376-9453

L 2
44. Jahrgang
5. Januar 2001
Ausgabe in deutscher SpracheRechtsvorschriften

InhaltI Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte
*Verordnung (EG) Nr. 5/2001 des Rates vom 19. Dezember 2000 zur Änderung der Verordnung (EWG) Nr. 1907/90 über bestimmte Vermarktungsnormen für Eier 1
*Verordnung (EG) Nr. 6/2001 der Kommission vom 4. Januar 2001 mit Durchführungsbestimmungen zur Eröffnung eines Zollkontingents für die Einfuhr von Rückständen aus der Maisstärkegewinnung der KN-Codes 23031019 und 23099020 mit Ursprung in den Vereinigten Staaten von Amerika gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1804/98 des Rates 4
Verordnung (EG) Nr. 7/2001 der Kommission vom 4. Januar 2001 zur Festlegung pauschaler Einfuhrwerte für die Bestimmung der im Sektor Obst und Gemüse geltenden Einfuhrpreise 6
Verordnung (EG) Nr. 8/2001 der Kommission vom 4. Januar 2001 zur Festsetzung der bei der Erstattung für Malz anzuwendenden Berichtigung 8
Verordnung (EG) Nr. 9/2001 der Kommission vom 4. Januar 2001 zur Festsetzung der bei der Erstattung für Getreide anzuwendenden Berichtigung 10
Verordnung (EG) Nr. 10/2001 der Kommission vom 4. Januar 2001 zur Festsetzung der Höchsterstattung bei der Ausfuhr von Weichweizen im Rahmen der Ausschreibung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1701/2000 12
Verordnung (EG) Nr. 11/2001 der Kommission vom 4. Januar 2001 zur Festsetzung der Höchsterstattung bei der Ausfuhr von Weichweizen im Rahmen der Ausschreibung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 2014/2000 13
Verordnung (EG) Nr. 12/2001 der Kommission vom 4. Januar 2001 zur Festsetzung der Höchsterstattung bei der Ausfuhr von Gerste im Rahmen der Ausschreibung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 2317/2000 14
Verordnung (EG) Nr. 13/2001 der Kommission vom 4. Januar 2001 zur Festsetzung der Höchsterstattung bei der Ausfuhr von Roggen im Rahmen der Ausschreibung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1740/2000 15
Verordnung (EG) Nr. 14/2001 der Kommission vom 4. Januar 2001 zur Festsetzung der Höchsterstattung bei der Ausfuhr von Hafer im Rahmen der Ausschreibung gemäß der Verordnung (EG) Nr. 2097/2000 16
Verordnung (EG) Nr. 15/2001 der Kommission vom 4. Januar 2001 zur Festsetzung der Höchstkürzung des Zolls bei der Einfuhr von Mais im Rahmen der Ausschreibung gemäß Verordnung (EG) Nr. 2831/2000 17
Verordnung (EG) Nr. 16/2001 der Kommission vom 4. Januar 2001 zur Festsetzung der Höchstkürzung des Zolls bei der Einfuhr von Mais im Rahmen der Ausschreibung gemäß Verordnung (EG) Nr. 2830/2000 18
Verordnung (EG) Nr. 17/2001 der Kommission vom 4. Januar 2001 zur Bestimmung des Weltmarktpreises für nicht entkörnte Baumwolle und des Beihilfevorschusses 19

II Nicht veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte
Rat
2001/4/EC
*Entscheidung des Rates vom 19. Dezember 2000 zur Änderung der Entscheidung 95/408/EG über die Bedingungen für die Aufstellung vorläufiger Listen der Drittlandsbetriebe, aus denen die Mitgliedstaaten bestimmte tierische Erzeugnisse, Fischereierzeugnisse oder lebende Muscheln einführen dürfen, während einer Übergangszeit 21
Kommission
2001/5/EC
*Entscheidung der Kommission vom 12. Dezember 2000 zur Ermächtigung der Mitgliedstaaten, für Pflanzen von Vitis L., außer Früchten, mit Ursprung in der Schweiz vorübergehend Ausnahmen von bestimmten Vorschriften der Richtlinie 2000/29/EG des Rates zuzulassen (Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2000) 3743) 22
2001/6/EC
*Entscheidung der Kommission vom 12. Dezember 2000 zur grundsätzlichen Anerkennung der Vollständigkeit der Unterlagen, die zur eingehenden Prüfung im Hinblick auf eine etwaige Aufnahme von QRD 133 WP (Bacillus subtilis, Stamm QST 713) in Anhang I der Richtlinie 91/414/EWG des Rates über das Inverkehrbringen von Pflanzenschutzmitteln eingereicht wurden (Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2000) 3747) (1) 25
2001/7/EC
*Entscheidung der Kommission vom 19. Dezember 2000 zur Änderung von Anhang I Kapitel 14 der Richtlinie 92/118/EWG des Rates über die tierseuchenrechtlichen und gesundheitlichen Bedingungen für den Handel mit Erzeugnissen tierischen Ursprungs in der Gemeinschaft sowie für ihre Einfuhr in die Gemeinschaft, soweit sie diesbezüglich nicht den spezifischen Gemeinschaftsregelungen nach Anhang A Kapitel I der Richtlinie 89/662/EWG und — in Bezug auf Krankheitserreger — der Richtlinie 90/425/EWG unterliegen (Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2000) 3866) (1) 27
2001/8/EC
*Entscheidung der Kommission vom 29. Dezember 2000 zur Änderung der Entscheidung 2000/764/EG über die Untersuchung von Rindern auf bovine spongiforme Enzephalopathie und zur Aktualisierung von Anhang IV der Entscheidung 98/272/EG über die epidemiologische Überwachung der transmissiblen spongiformen Enzephalopathien (Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2000) 4411) (1) 28
2001/9/EC
*Entscheidung der Kommission vom 29. Dezember 2000 über Kontrollmaßnahmen zur Umsetzung der Entscheidung 2000/766/EG des Rates über Schutzmaßnahmen in Bezug auf die transmissiblen spongiformen Enzephalopathien und die Verfütterung von tierischem Protein (Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2000) 4412) (1) 32

Berichtigungen
Berichtigung der Verordnung (EG) Nr. 969/2000 des Rates vom 8. Mai 2000 zur Einführung eines endgültigen Antidumpingzolls auf die Einfuhren von Kaliumchlorid mit Ursprung in Belarus, Russland und der Ukraine (ABl. L 112 vom 11.5.2000) 41
Berichtigung der Verordnung (EG) Nr. 1994/2000 des Rates vom 18. September 2000 zur Einführung eines endgültigen Ausgleichszolls und zur endgültigen Vereinnahmung des vorläufigen Ausgleichszolls auf die Einfuhren von thermoplastischem Styrol-Butadien-Styrol-Kautschuk mit Ursprung in Taiwan (ABl. L 238 vom 22.9.2000) 42
Berichtigung der Verordnung (EG) Nr. 2768/2000 der Kommission vom 18. Dezember 2000 über die Lieferung von Pflanzenöl im Rahmen der Nahrungsmittelhilfe (ABl. L 321 vom 19.12.2000) 42
(1) Text von Bedeutung für den EWR
DE
Bei Rechtsakten, deren Titel in magerer Schrift gedruckt sind, handelt es sich um Rechtsakte der laufenden Verwaltung im Bereich der Agrarpolitik, die normalerweise nur eine begrenzte Geltungsdauer haben.
Rechtsakte, deren Titel in fetter Schrift gedruckt sind und denen ein Sternchen vorangestellt ist, sind sonstige Rechtsakte.

Top