EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Statistiken über öffentliche Gesundheit sowie Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz

Statistiken über öffentliche Gesundheit sowie Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz

 

ZUSAMMENFASSUNG DES DOKUMENTS:

Verordnung (EG) Nr. 1338/2008 zu Gemeinschaftsstatistiken über öffentliche Gesundheit und über Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz

WAS IST DER ZWECK DER VERORDNUNG?

Sie legt die Vorschriften zur Erhebung und Darstellung von Statistiken über öffentliche Gesundheit sowie Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz fest, um vergleichbare Daten aller EU-Länder zu gewährleisten.

Dies soll dazu beitragen, dass die EU eine effektive Gemeinschaftspolitik im Bereich der öffentlichen Gesundheit ausarbeiten und entsprechende einzelstaatliche Strategien fördern kann.

WICHTIGE ECKPUNKTE

Die von den EU-Ländern, Liechtenstein, Island und Norwegen erhobenen Statistiken werden an Eurostat, das statistische Amt der EU, übermittelt.

Es werden statistische Daten zu folgenden Themenbereichen erfasst:

  • Gesundheit und die Gesundheit beeinflussende Faktoren:
    • Wahrnehmungen der Gesundheit;
    • physische und psychische Funktionstüchtigkeit und Behinderung;
    • Morbiditätsraten*, aufgeschlüsselt nach Diagnose;
    • Unfälle und Verletzungen;
    • Lebensweise (Bewegung, Ernährung, Tabakkonsum, Alkoholkonsum, Drogenmissbrauch usw.) sowie umweltbezogene, soziale und berufliche Faktoren;
    • Zugang zu und Nutzung von Behandlungseinrichtungen;
    • demografische und sozioökonomische Informationen über Einzelpersonen;
  • Gesundheitsversorgung:
    • Einrichtungen;
    • Personal;
    • Kosten und Finanzierung;
  • Todesursachen:
    • Merkmale der verstorbenen Person;
    • Region;
    • Grundleiden;
  • Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und andere arbeitsbedingte Gesundheitsprobleme:
    • betroffene Person;
    • Verletzung oder Erkrankung sowie Schweregrad;
    • Organisation und Arbeitsplatz;
    • zugrunde liegende Ursachen und Faktoren.

Auf die Verordnung (EG) Nr. 1338/2008 folgten mehrere Durchführungsverordnungen mit detaillierteren Vorschriften und Verfahren zu weiteren Aspekten der Erhebung von Gesundheitsstatistiken:

  • Verordnung (EU) Nr. 328/2011 – Statistiken über alle registrierten Todesfälle und Totgeburten in jedem EU-Land;
  • Verordnung (EU) Nr. 349/2011 – Erfassung statistischer Daten über Arbeitsunfälle;
  • Verordnung (EU) Nr. 141/2013 – Europäische Gesundheitsumfrage (EHIS);
  • Verordnung (EU) 2015/359 – Einzelaufstellung statistischer Daten über die Kosten der Gesundheitsversorgung und ihre Finanzierung.

WANN TRITT DIE VERORDNUNG IN KRAFT?

Sie ist am 20. Januar 2009 in Kraft getreten.

HINTERGRUND

Weiterführende Informationen:

SCHLÜSSELBEGRIFFE

Morbidität: die Prävalenz von Krankheit oder einem bestimmten Leiden in einem geografischen Gebiet.

HAUPTDOKUMENT

Verordnung (EG) Nr. 1338/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 zu Gemeinschaftsstatistiken über öffentliche Gesundheit und über Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz (ABl. L 354 vom 31.12.2008, S. 70-81)

VERBUNDENE DOKUMENTE

Verordnung (EG) Nr. 577/98 des Rates vom 9. März 1998 zur Durchführung einer Stichprobenerhebung über Arbeitskräfte in der Gemeinschaft (ABl. L 77 vom 14.3.1998, S. 3-7)

Nachfolgende Änderungen der Verordnung (EG) Nr. 577/98 des Rates wurden in den Originaltext eingefügt. Diese konsolidierte Fassung hat ausschließlich dokumentarischen Charakter.

Verordnung (EU) Nr. 328/2011 der Kommission vom 5. April 2011 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1338/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates zu Gemeinschaftsstatistiken über öffentliche Gesundheit und über Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz betreffend Statistiken über Todesursachen (ABl. L 90 vom 6.4.2011, S. 22-24)

Verordnung (EU) Nr. 349/2011 der Kommission vom 11. April 2011 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1338/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates zu Gemeinschaftsstatistiken über öffentliche Gesundheit und über Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz betreffend Statistiken über Arbeitsunfälle (ABl. L 97 vom 12.4.2011, S. 3-8)

Verordnung (EU) Nr. 141/2013 der Kommission vom 19. Februar 2013 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1338/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates zu Gemeinschaftsstatistiken über öffentliche Gesundheit und über Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz in Bezug auf Statistiken auf der Grundlage der Europäischen Gesundheitsumfrage (EHIS) (ABl. L 47 vom 20.2.2013, S. 20-48)

Siehe konsolidierte Fassung.

Verordnung (EU) 2015/359 der Kommission vom 4. März 2015 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 1338/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates in Bezug auf Statistiken über die Kosten der Gesundheitsversorgung und ihre Finanzierung (ABl. L 62 vom 6.3.2015, S. 6-15)

Letzte Aktualisierung: 29.09.2015

Top