EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document C2022/444/07

Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen 2023 — EAC/A10/2022 Programm Erasmus+ 2022/C 444/07

PUB/2022/1444

OJ C 444, 23.11.2022, p. 16–19 (BG, ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, GA, HR, IT, LV, LT, HU, MT, NL, PL, PT, RO, SK, SL, FI, SV)

23.11.2022   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 444/16


Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen 2023 — EAC/A10/2022

Programm Erasmus+

(2022/C 444/07)

1.   Einleitung und Beschreibung der Ziele

Grundlage für diese Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen sind die Verordnung (EU) Nr. 2021/817 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Mai 2021 zur Einrichtung von „Erasmus+“, dem Programm der Union für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (1), (im Folgenden „Erasmus+-Verordnung“) sowie das Jahresarbeitsprogramm 2023 für Erasmus+ (C(2022)6002). Das Programm Erasmus+ erstreckt sich auf den Zeitraum 2021-2027. Die allgemeinen und spezifischen Ziele des Programms Erasmus+ sind in Artikel 3 der Erasmus+-Verordnung beschrieben.

2.   Maßnahmen

Diese Aufforderung betrifft folgende Maßnahmen des Programms Erasmus+:

Leitaktion 1 – Lernmobilität von Einzelpersonen:

Mobilität von Einzelpersonen in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung sowie Jugend

Jugendaktivitäten

DiscoverEU (Inklusion)

Virtuelle Austauschaktivitäten in den Bereichen Hochschulbildung und Jugend

Mobilität von Personal im Bereich Sport

Leitaktion 2 – Zusammenarbeit zwischen Organisationen und Einrichtungen

Partnerschaften für Zusammenarbeit:

Kooperationspartnerschaften

Kleinere Partnerschaften

Exzellenzpartnerschaften:

Zentren der beruflichen Exzellenz

Erasmus-Mundus-Aktion

Innovationspartnerschaften:

Allianzen für Innovation

Zukunftsorientierte Projekte

Kapazitätsaufbau im Bereich Hochschulbildung, berufliche Aus- und Weiterbildung, Jugend und Sport

Nichtkommerzielle europäische Sportveranstaltungen

Leitaktion 3 – Unterstützung der Politikentwicklung und der politischen Zusammenarbeit

„European Youth Together“ (Die europäische Jugend vereint)

Jean-Monnet-Maßnahmen:

Jean-Monnet-Maßnahme in der Hochschulbildung

Jean-Monnet-Maßnahme in anderen Bereichen der allgemeinen und beruflichen Bildung

3.   Förderfähigkeit

Alle öffentlichen und privaten Einrichtungen, die in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport tätig sind, können im Rahmen des Programms Erasmus+ Finanzierungsanträge stellen. Auch Gruppen junger Menschen, die in der Jugendarbeit, aber nicht unbedingt im Rahmen einer Jugendorganisation tätig sind, können Mittel für die Lernmobilität von jungen Menschen und Jugendbetreuern, Jugendaktivitäten und DiscoverEU (Inklusion) beantragen.

Die folgenden Länder können in vollem Umfang an allen Maßnahmen des Programms Erasmus+ (2) teilnehmen:

die 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union und die überseeischen Länder und Gebiete

die mit dem Programm assoziierten Drittländer:

die EFTA-/EWR-Länder: Island, Liechtenstein und Norwegen

die EU-Kandidatenländer: die Republik Türkei, die Republik Nordmazedonien und die Republik Serbien (3)

Bestimmte Maßnahmen des Programms Erasmus+ stehen zudem Organisationen aus Drittländern offen, die nicht mit dem Programm assoziiert sind.

Nähere Angaben zu den Teilnahmemodalitäten sind dem Erasmus+-Programmleitfaden 2023 zu entnehmen.

4.   Budget und Projektlaufzeit

Das für diese Aufforderung vorgesehene Gesamtbudget beträgt rund 3 393,17 Mio. EUR:

Allgemeine und berufliche Bildung:

EUR

2 980,70  Mio.

Jugend:

EUR

321,12  Mio.

Sport:

EUR

65,13  Mio.

Jean Monnet:

EUR

26,22  Mio.

Der für die Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen vorgesehene Gesamtetat und seine Aufteilung sind in dem am 25. August 2022 angenommenen Jahresarbeitsprogramm 2023 für Erasmus+ angegeben und können durch eine Änderung des Jahresarbeitsprogramms für Erasmus+ geändert werden. Potenzielle Antragstellerinnen und Antragsteller werden gebeten, das Jahresarbeitsprogramm für Erasmus+ und seine Änderungen regelmäßig aufzurufen, um zu sehen, wie viele Mittel für die einzelnen von der Aufforderung betroffenen Maßnahmen zur Verfügung stehen:

https://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/resources/documents/annual-work-programmes_de

Die gewährten Finanzhilfen und die Laufzeit der Projekte variieren; maßgeblich sind Faktoren wie die Art des Projekts, die Art der förderfähigen Antragsteller und die Anzahl der beteiligten Partner.

Begünstigte dürfen Kosten für die im Rahmen einer Maßnahme von Freiwilligen geleistete Arbeit auf der Grundlage von Kosten je Einheit angeben, die gemäß dem Beschluss (2019) 2646 der Kommission genehmigt und festgelegt werden. Nähere Angaben zur Förderfähigkeit von Kosten im Zusammenhang mit von Freiwilligen geleisteter Arbeit sind dem Erasmus+-Programmleitfaden zu entnehmen.

5.   Frist für die Einreichung von Anträgen

Für alle unten angegebenen Fristen gilt Brüsseler Ortszeit.

Leitaktion 1

Mobilität von Einzelpersonen im Bereich Hochschulbildung

23. Februar 2023, 12.00 Uhr

Mobilität von Einzelpersonen in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung sowie Erwachsenenbildung

23. Februar 2023, 12.00 Uhr

Mobilität von Personal im Bereich Sport

23. Februar 2023, 12.00 Uhr

Internationale Mobilität unter Beteiligung von nicht mit dem Programm assoziierten Drittländern

23. Februar 2023, 12.00 Uhr

Erasmus-Akkreditierungen in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung sowie Erwachsenenbildung

19. Oktober 2023, 12.00 Uhr

Erasmus-Akkreditierung im Bereich Jugend

19. Oktober 2023, 12.00 Uhr

Mobilität von Einzelpersonen im Bereich Jugend

23. Februar 2023, 12.00 Uhr

Mobilität von Einzelpersonen im Bereich Jugend

4. Oktober 2023, 12.00 Uhr

DiscoverEU (Inklusion)

4. Oktober 2023, 12.00 Uhr

Virtuelle Austauschaktivitäten in den Bereichen Hochschulbildung und Jugend

26. April 2023, 17.00 Uhr


Leitaktion 2

Kooperationspartnerschaften in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung sowie Jugend, mit Ausnahme der von europäischen Nichtregierungsorganisationen eingereichten Partnerschaften

22. März 2023, 12.00 Uhr

Kooperationspartnerschaften in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung sowie Jugend, die von europäischen Nichtregierungsorganisationen eingereicht wurden

22. März 2023, 17.00 Uhr

Kooperationspartnerschaften im Bereich Sport

22. März 2023, 17.00 Uhr

Kooperationspartnerschaften im Bereich Jugend, mit Ausnahme der von europäischen Nichtregierungsorganisationen eingereichten Partnerschaften

4. Oktober 2023, 12.00 Uhr

Kleinere Partnerschaften in den Bereichen Schulbildung, berufliche Aus- und Weiterbildung, Erwachsenenbildung und Jugend

22. März 2023, 12.00 Uhr

Kleinere Partnerschaften in den Bereichen Schulbildung, berufliche Aus- und Weiterbildung, Erwachsenenbildung und Jugend

4. Oktober 2023, 12.00 Uhr

Kleinere Partnerschaften im Bereich Sport

22. März 2023, 17.00 Uhr

Zentren der beruflichen Exzellenz

8. Juni 2023, 17.00 Uhr

Erasmus-Mundus-Aktion

16. Februar 2023, 17.00 Uhr

Allianzen für Innovation

3. Mai 2023, 17.00 Uhr

Zukunftsorientierte Projekte

15. März 2023, 17.00 Uhr

Kapazitätsaufbau im Bereich Hochschulbildung

16. Februar 2023, 17.00 Uhr

Kapazitätsaufbau im Bereich berufliche Aus- und Weiterbildung

28. Februar 2023, 17.00 Uhr

Kapazitätsaufbau im Bereich Jugend

8. März 2023, 17.00 Uhr

Kapazitätsaufbau im Bereich Sport

22. März 2023, 17.00 Uhr

Nichtkommerzielle europäische Sportveranstaltungen

22. März 2023, 17.00 Uhr


Leitaktion 3

„European Youth Together“ (Die europäische Jugend vereint)

9. März 2023, 17.00 Uhr


Jean-Monnet-Maßnahmen und -Netze

14. Februar 2023, 17.00 Uhr

Nähere Angaben zur Einreichung der Anträge sind dem Programmleitfaden für Erasmus+ zu entnehmen.

6.   Ausführliche Informationen

Die genauen Bestimmungen für diese Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen, einschließlich der Prioritäten, sind dem Erasmus+-Programmleitfaden 2023 zu entnehmen, abrufbar unter:

http://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/resources/programme-guide_de

Der Erasmus+-Programmleitfaden ist fester Bestandteil dieser Aufforderung, und die darin enthaltenen Teilnahme- und Finanzierungsbestimmungen sind uneingeschränkt auf diese Aufforderung anwendbar.


(1)  ABl. L 189 vom 28.5.2021, S. 1.

(2)  Für Jean-Monnet-Aktivitäten können sich Einrichtungen aus der ganzen Welt bewerben.

(3)  Vorbehaltlich der Unterzeichnung der bilateralen Assoziierungsabkommen.


Top