Accept Refuse

EUR-Lex Access to European Union law

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document C2013/021/04

Neue nationale Seite von Euro-Umlaufmünzen

OJ C 21, 24.1.2013, p. 10–10 (BG, ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, IT, LV, LT, HU, MT, NL, PL, PT, RO, SK, SL, FI, SV)

24.1.2013   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 21/10


Neue nationale Seite von Euro-Umlaufmünzen

2013/C 21/04

Image

Nationale Seite der von Deutschland neu ausgegebenen und für den Umlauf bestimmten 2-Euro-Gedenkmünze

Euro-Umlaufmünzen haben im gesamten Euro-Währungsgebiet den Status eines gesetzlichen Zahlungsmittels. Zur Information der Fachkreise und der breiten Öffentlichkeit veröffentlicht die Kommission eine Beschreibung der Gestaltungsmerkmale aller neuen Euro-Münzen (1). Gemäß den Schlussfolgerungen des Rates vom 10. Februar 2009 (2) ist es den Mitgliedstaaten des Euro-Währungsgebiets sowie Ländern, die aufgrund eines Währungsabkommens mit der Gemeinschaft Euro-Münzen ausgeben dürfen, unter bestimmten Bedingungen gestattet, für den Umlauf bestimmte Euro-Gedenkmünzen auszugeben. Dabei darf es sich nur um 2-Euro-Münzen handeln. Die Gedenkmünzen weisen die gleichen technischen Merkmale auf wie die üblichen 2-Euro-Münzen, sind jedoch auf der nationalen Seite mit einem national oder europaweit besonders symbolträchtigen Gedenkmotiv versehen.

Ausgabestaat: Deutschland

Anlass: 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags

Kurzbeschreibung des Münzmotivs: Die von Yves Sampo von der Monnaie de Paris, Stefanie Lindner von der Staatlichen Münze Berlin, Alina Hoyer (Berlin) und Sneschana Russewa-Hoyer (Berlin) entworfene Münze zeigt die stilisierten Porträts der Unterzeichner des Élysée-Vertrags (des damaligen Kanzlers der Bundesrepublik Deutschland Konrad Adenauer und des damaligen Präsidenten der Französischen Republik Charles de Gaulle) mit deren Unterschriften, dazwischen den Schriftzug „50 ANS JAHRE“ und die Jahreszahl „2013“ sowie den Schriftzug „TRAITÉ DE L’ÉLYSÉE“ am oberen und den Schriftzug „ÉLYSÉE-VERTRAG“ am unteren Rand des Münzinneren. Das Zeichen der Prägeanstalt („A“, „D“, „F“, „G“ oder „J“) und das Zeichen des Ausgabestaates („D“) sind am rechten Rand des Münzinneren zu erkennen.

Auf dem äußeren Münzring sind die zwölf Sterne der Europaflagge dargestellt.

Prägeauflage: 11 Millionen

Ausgabedatum: Januar 2013


(1)  Zu den Gestaltungsmerkmalen der nationalen Seiten sämtlicher im Jahr 2002 ausgegebenen Euro-Münzen siehe ABl. C 373 vom 28.12.2001, S. 1.

(2)  Siehe Schlussfolgerungen des Rates „Wirtschaft und Finanzen“ vom 10. Februar 2009 und Empfehlung der Kommission vom 19. Dezember 2008 zu gemeinsamen Leitlinien für die nationalen Seiten und die Ausgabe von für den Umlauf bestimmten Euro-Münzen (ABl. L 9 vom 14.1.2009, S. 52).


Top