Accept Refuse

EUR-Lex Access to European Union law

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 62015CA0516

Rechtssache C-516/15 P: Urteil des Gerichtshofs (Fünfte Kammer) vom 27. April 2017 — Akzo Nobel NV, Akzo Nobel Chemicals GmbH, Akzo Nobel Chemicals BV/Akcros Chemicals Ltd, Europäische Kommission (Rechtsmittel — Kartelle — Europäische Märkte für Zinnstabilisatoren und für ESBO/Ester-Wärmestabilisatoren — Festsetzung von Preisen, Aufteilung der Märkte und Austausch sensibler Geschäftsinformationen — Zurechnung des rechtswidrigen Verhaltens von Tochtergesellschaften an die Muttergesellschaft — Verordnung [EG] Nr. 1/2003 — Art. 25 Abs. 1 — Verfolgungsverjährung gegenüber den Tochtergesellschaften — Auswirkungen auf die rechtliche Situation der Muttergesellschaft)

OJ C 202, 26.6.2017, p. 2–3 (BG, ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, HR, IT, LV, LT, HU, MT, NL, PL, PT, RO, SK, SL, FI, SV)

26.6.2017   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 202/2


Urteil des Gerichtshofs (Fünfte Kammer) vom 27. April 2017 — Akzo Nobel NV, Akzo Nobel Chemicals GmbH, Akzo Nobel Chemicals BV/Akcros Chemicals Ltd, Europäische Kommission

(Rechtssache C-516/15 P) (1)

((Rechtsmittel - Kartelle - Europäische Märkte für Zinnstabilisatoren und für ESBO/Ester-Wärmestabilisatoren - Festsetzung von Preisen, Aufteilung der Märkte und Austausch sensibler Geschäftsinformationen - Zurechnung des rechtswidrigen Verhaltens von Tochtergesellschaften an die Muttergesellschaft - Verordnung [EG] Nr. 1/2003 - Art. 25 Abs. 1 - Verfolgungsverjährung gegenüber den Tochtergesellschaften - Auswirkungen auf die rechtliche Situation der Muttergesellschaft))

(2017/C 202/03)

Verfahrenssprache: Englisch

Verfahrensbeteiligte

Rechtsmittelführerinnen: Akzo Nobel NV, Akzo Nobel Chemicals GmbH, Akzo Nobel Chemicals BV (Prozessbevollmächtigte: C. Swaak und R. Wesseling, advocaten)

Andere Verfahrensbeteiligte: Akcros Chemicals Ltd, Europäische Kommission (Prozessbevollmächtigte: V. Bottka und P. Rossi)

Tenor

1.

Das Rechtsmittel wird zurückgewiesen.

2.

Die Akzo Nobel NV, die Akzo Nobel Chemicals GmbH und die Akzo Nobel Chemicals BV tragen die Kosten.


(1)  ABl. C 406 vom 7.12.2015.


Top