Accept Refuse

EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 62010CB0267

Verbundene Rechtssachen C-267/10 und C-268/10: Beschluss des Gerichtshofs (Fünfte Kammer) vom 23. Mai 2011 (Vorabentscheidungsersuchen des Tribunal de première instance de Namur (Belgien)) — André Rossius (C-267/10), Marc Collard (C-268/10)/État belge — SPF Finances (Art. 6 Abs. 1 EUV — Art. 35 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union — Besitz und Verkauf von Rauchtabakwaren — Nationale Bestimmungen, die die Erhebung der Akzisensteuer auf Tabakwaren erlauben — Offensichtliche Unzuständigkeit des Gerichtshofs)

OJ C 232, 6.8.2011, p. 10–10 (BG, ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, IT, LV, LT, HU, MT, NL, PL, PT, RO, SK, SL, FI, SV)

6.8.2011   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 232/10


Beschluss des Gerichtshofs (Fünfte Kammer) vom 23. Mai 2011 (Vorabentscheidungsersuchen des Tribunal de première instance de Namur (Belgien)) — André Rossius (C-267/10), Marc Collard (C-268/10)/État belge — SPF Finances

(Verbundene Rechtssachen C-267/10 und C-268/10) (1)

(Art. 6 Abs. 1 EUV - Art. 35 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union - Besitz und Verkauf von Rauchtabakwaren - Nationale Bestimmungen, die die Erhebung der Akzisensteuer auf Tabakwaren erlauben - Offensichtliche Unzuständigkeit des Gerichtshofs)

2011/C 232/17

Verfahrenssprache: Französisch

Vorlegendes Gericht

Tribunal de première instance de Namur (Belgien)

Parteien des Ausgangsverfahrens

Kläger: André Rossius (C-267/10), Marc Collard (C-268/10)

Beklagter: État belge — SPF Finances

Beteiligter: État belge — Service public fédéral Défense

Gegenstand

Vorabentscheidungsersuchen — Tribunal de première instance de Namur — Auslegung von Art. 6 Abs. 1 Unterabs. 1 EUV und Art. 35 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union — Vereinbarkeit einer nationalen Regelung, die die Herstellung, die Einfuhr, die Verkaufsförderung und den Verkauf von Rauchtabakwaren erlaubt, die als sehr gesundheitsschädlich gelten, mit dem Ziel des Schutzes der menschlichen Gesundheit — Gültigkeit der nationalen Bestimmungen, die die Erhebung der Akzisensteuer auf Tabakwaren erlauben, im Hinblick auf die vorgenannten Vorschriften

Tenor

Der Gerichtshof der Europäischen Union ist für die Beantwortung der vom Tribunal de première instance de Namur (Belgien) mit Entscheidungen vom 24. März 2010 vorgelegten Fragen offensichtlich unzuständig.


(1)  ABl. C 221 vom 14.8.2010.


Top