EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 52022HB0003

Empfehlung der Europäischen Zentralbank vom 17. Februar 2022 an den Rat der Europäischen Union zu den externen Rechnungsprüfern der Bank of Greece (EZB/2022/3) 2022/C 102/01

ECB/2022/3

OJ C 102, 2.3.2022, p. 1–1 (BG, ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, GA, HR, IT, LV, LT, HU, MT, NL, PL, PT, RO, SK, SL, FI, SV)

2.3.2022   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 102/1


EMPFEHLUNG DER EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK

vom 17. Februar 2022

an den Rat der Europäischen Union zu den externen Rechnungsprüfern der Bank of Greece

(EZB/2022/3)

(2022/C 102/01)

Der EZB-RAT —

gestützt auf den Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union,

gestützt auf die Satzung des Europäischen Systems der Zentralbanken und der Europäischen Zentralbank, insbesondere auf Artikel 27.1,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1)

Die Jahresabschlüsse der Europäischen Zentralbank (EZB) und der nationalen Zentralbanken der Mitgliedstaaten, deren Währung der Euro ist, werden von unabhängigen externen Rechnungsprüfern geprüft, die vom EZB-Rat empfohlen und vom Rat der Europäischen Union genehmigt werden.

(2)

Das Mandat der gegenwärtigen externen Rechnungsprüfer der Bank of Greece, Deloitte Certified Public Accountants S.A., wird mit Abschluss der Rechnungsprüfung für das Geschäftsjahr 2021 enden. Eine Bestellung externer Rechnungsprüfer ab dem Geschäftsjahr 2022 ist deshalb erforderlich.

(3)

Die Bank of Greece hat für die Geschäftsjahre 2022 bis 2026 Ernst & Young (Hellas) Certified Auditors Accountants S.A. als ihre externen Rechnungsprüfer ausgewählt, mit der Option einer Verlängerung des Mandats für die Geschäftsjahre 2027 und 2028 —

HAT FOLGENDE EMPFEHLUNG ERLASSEN:

Die Bank of Greece hat für die Geschäftsjahre 2022 bis 2026 Ernst & Young (Hellas) Certified Auditors Accountants S.A. als ihre externen Rechnungsprüfer ausgewählt, mit der Option einer Verlängerung des Mandats für die Geschäftsjahre 2027 und 2028.

Geschehen zu Frankfurt am Main am 17. Februar 2022.

Die Präsidentin der EZB

Christine LAGARDE


Top