Accept Refuse

EUR-Lex Access to European Union law

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 52007XC0421(02)

Veröffentlichung eines Antrags nach Artikel 6 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 510/2006 des Rates zum Schutz von geographischen Angaben und Ursprungsbezeichnungen für Agrarerzeugnisse und Lebensmittel

OJ C 88, 21.4.2007, p. 7–9 (BG, ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, IT, LV, LT, HU, NL, PL, PT, RO, SK, SL, FI, SV)

21.4.2007   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

C 88/7


Veröffentlichung eines Antrags nach Artikel 6 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 510/2006 des Rates zum Schutz von geographischen Angaben und Ursprungsbezeichnungen für Agrarerzeugnisse und Lebensmittel

(2007/C 88/02)

Diese Veröffentlichung eröffnet die Möglichkeit, nach Artikel 7 der Verordnung (EG) Nr. 510/2006 Einspruch einzulegen. Der Einspruch muss innerhalb von sechs Monaten nach dieser Veröffentlichung bei der Europäischen Kommission eingehen.

ZUSAMMENFASSUNG

VERORDNUNG (EG) NR. 510/2006 DES RATES

„SKALICKÝ TRDELNÍK“

EG-Nr. SK/PGI/005/0489/09.08.2005

g. U. ( ) g.g.A. ( X )

Diese Zusammenfassung enthält zu Informationszwecken die wichtigsten Angaben der Produktspezifikation.

1.   Zuständige Behörde des Mitgliedstaats:

Name:

Úrad priemyselného vlastníctva Slovenskej republiky

Anschrift:

Švermu 43

SK-974 04 Banská Bystrica

Telefon:

(421-48) 430 02 53

Fax:

(421-48) 430 04 03

E-Mail:

joravcova@indprop.gov.sk

2.   Vereinigung:

Name:

Skalický trdelník

Anschrift:

Nám. slobody č. 10

SK-909 01 Skalica

Telefon:

(421-34) 664 83 36

Fax:

(421-34) 664 42 10

E-Mail:

kusnierova@mesto.skalica.sk

Zusammensetzung:

Erzeuger/Verarbeiter ( X ) Andere: ( )

3.   Art des Erzeugnisses:

Klasse 2.4: Backwaren, feine Backwaren, Süßwaren und Kleingebäck

2.   Spezifikation:

(Zusammenfassung der Anforderungen nach Artikel 4 Absatz 2 der Verordnung (EG) Nr. 510/2006)

4.1.   Name: „Skalický trdelník“

4.2.   Beschreibung: „Skalický trdelník “ist ein Gebäck in Form einer Hohlrolle mit einem Innendurchmesser von 3–5 cm und einem Außendurchmesser von 6-10 cm. Es wird auf traditionelle Weise hergestellt, indem der weiche Teig um einen „Trdlo“, eine Art Drehspieß, gewickelt wird. Dann wird der Teig mit Eiweißschnee bestrichen und mit zerstoßenen Walnüssen, Mandeln oder Aprikosenkernen oder einer Mischung aus diesen bestreut. Schließlich wird er auf offenem Feuer goldbraun gebacken, und nach dem Backvorgang mit einer Mischung aus Puder- und Vanillezucker bestreut.

Die charakteristischen organoleptischen Eigenschaften ergeben sich aus den zerstoßenen Walnüssen, den Aprikosenkernen, dem Vanillezucker und der Backweise.

„Skalický trdelník “wird im Handel einzeln verpackt und je nach dem Gewicht des Produkts in zwei Packungsgrößen angeboten. Das Basisgewicht beträgt 500 g, es gibt aber auch Packungen mit 250 g bei gleichem Außen- und Innendurchmesser des Produkts. Die Verpackung von „Skalický trdelník “besteht aus Lebensmittelfolie, die zusätzlich in Papier verpackt sein kann. Die Papierverpackung kann schwarzweiß oder bunt bedruckt sein; sie muss jedoch die Produktbezeichnung „Skalický trdelník “enthalten.

Eigenschaften:

Farbe: — innen goldgelb, Oberfläche goldbraun

Konsistenz: weich, darf nicht hart sein, mürbe

Geruch und Geschmack: schmackhaft, angenehm nach Gebäck, zerstoßenen Nüssen, Aprikosenkernen, Vanille, darf nicht nach Hefe, zu trocken oder rauchig schmecken

Zusammensetzung: Das Rezept unterscheidet sich nur geringfügig von einem zum anderen Hersteller.

Der Teig wird zumeist aus folgenden Zutaten zubereitet: halbgrobes Weizenmehl, Eier, Hefe, Milch, Kristallzucker, Aromastoffe auf Basis von Ethyloxihydrat (im Folgenden Aromastoffe), Zitronenschale, Salz, Muskatnuss, zerstoßene Walnüsse, Mandeln, Aprikosenkerne, Schweineschmalz, Pflanzenöl, Butter, Puderzucker, Vanillezucker.

4.3.   Geografisches Gebiet: Die Herstellung von „Skalický Trdelník “erfolgt im Gebiet der Slowakischen Republik und ist wie folgt eingegrenzt: im Norden durch die Grenze zur Tschechischen Republik, im Westen durch den Fluss Morava, im Süden durch den Fluss Myjava und im Osten von der Stadt Senica bis zur Grenze zur Tschechischen Republik durch den Fluss Teplica.

4.4.   Ursprungsnachweis: Die Kennzeichnung des Produkts erfolgt durch die Nennung des Herstellers auf der Verpackung, bzw. das Produktzeichen, das jeder Hersteller auf den Produkt anbringen muss. Der Ursprung im geografischen Gebiet wird dadurch garantiert, dass die Städte, in denen das Produkt hergestellt wird, innerhalb des genau abgegrenzten geografischen Gebiets liegen, in dem „Skalický trdelník “hergestellt werden darf.

4.5.   Herstellungsverfahren: Verwendete Rohwaren: Auf 1 kg Weizenmehl, 5–8 Eier, Hefe, Milch, Kristallzucker, Salz, Muskatnuss, Aromastoffe, Zitrone, zerstoßene Walnüsse, Mandeln oder Aprikosenkerne oder eine Mischung aus diesen, Schweineschmalz, Pflanzenöl, Butter, Vanillezucker, Puderzucker.

Vorgehensweise: Aus Hefe, Milch und Kristallzucker wird eine Hefemasse bereitet, die mit dem Weizenmehl vermengt wird, dann werden Kristallzucker, Eigelb und Eiweiß, Salz und die anderen Zutaten zugefügt. Dies alles wird zu einem weichen Teig verrührt, den man bei Raumtemperatur gehen lässt. Der gegangene Teig wird zu Stücken von 250 g — 500 g geschnitten, die zu Zöpfen geformt werden. Dann lässt man diese Teigzöpfe weiter gehen, und schließlich werden sie auf den gefetteten, hölzernen Drehspieß, den sog. „Trdlo “gerollt, der auf einem Gestell befestigt ist. Der auf den Spieß aufgerollte Teig wird mit Eiweißschnee bestrichen, mit der Mischung aus zerstoßenen Nüssen bestreut und über einer offenen Wärmequelle gebacken, bis er goldbraun ist; dabei wird er ständig gedreht und gelegentlich mit Fett bestrichen. Dann lässt man den fertig gebackenen „Trdelník “abkühlen und bestreut ihn mit einer Mischung aus Puder- und Vanillezucker.

4.6.   Zusammenhang mit dem geografischen Gebiet: „Skalický trdelník “wird seit Anfang des 19. Jahrhunderts am Drehspieß gebacken.

Beim Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert begann der Verkauf auf Jahrmärkten. Die Herstellung von „Skalický trdelník “in größerem Umfang begann Mitte des 20. Jahrhunderts; aus dieser Zeit stammen auch die meisten schriftlichen Dokumente.

Nach mündlicher Überlieferung stammt das Rezept für „Skalický trdelník“, das über das Gebiet von Skalitz und seine Umgebung hinaus Verbreitung fand, vom Koch des Dichters und Schriftstellers Graf Jozef Gvadáni, der in den Jahren 1783 — 1801 in Skalnitz lebte.

Das erste erhaltene schriftliche Dokument über „Skalický Trdelník “ist eine Handschrift des ungarischen Dichters Gyula Juhász, der auf dem Skalitzer Gymnasium als Lehrer gewirkt hat. Schriftlich erwähnt ist „Skalický trdelník “auch im Buch „Slobodne mesto Slobodné mesto so zriadeným magistrátom Uhorská Skalica “von Ferdinand Dúbravský aus dem Jahr 1921 und in der regionalen Zeitschrift „Jídelníček “aus dem Jahr 1977.

Der Antrag auf Eintragung der geografischen Angabe „Skalický trdelník “erfolgt sowohl wegen des Renommees und der Tradition des Produkts als auch wegen seiner spezifischen Qualität, seiner Merkmale und seines Aussehens. „Skalický trdelník “weist durch seine Hohlrollenform eine für Backwaren ungewöhnliche Form auf. Er wird auf besondere Weise hergestellt, der gegangene Teig wird um einen Drehspieß („Trdlo“) gewickelt und auf diesem gebacken. Eine weitere Besonderheit ist das Backen über einer offenen Wärmequelle wie z. B. Glut oder einem Grill, was dem Produkt in Verbindung mit dem ständigen Drehen und dem wiederholten Bestreichen mit Fett seinen speziellen Geruch und Geschmack verleiht.

4.7.   Kontrollstelle:

Name:

BEL/NOVAMANN International s. r. o., Zertifizierungsstelle CERTEX, zugelassen nach EN 45 011C

Anschrift:

Továrenská 14

SK-815 71 Bratislava

Telefon:

(421-2) 50 21 32 68

Fax:

(421-2) 50 21 32 44

E-Mail:

Ermächtigt vom Landwirtschaftsministerium der Slowakischen Republik

4.8.   Etikettierung: Die Hersteller von „Skalický trdelník “gemäß der Spezifikation dürfen bei der Etikettierung, Werbung und Vermarktung die Bezeichnung „Skalický trdelník “verwenden. Die Etiketten des Produkts müssen folgende Angaben enthalten:

Bezeichnung des Produkts „Skalický trdelník “(hervorgehoben)

Angabe des Aufstreus (Nussmischung, Walnüsse, Mandeln, Aprikosenkerne)

Backweise (Glut, offene Wärmequelle).


Top