Accept Refuse

EUR-Lex Access to European Union law

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 32011R0407

Verordnung (EU) Nr. 407/2011 der Kommission vom 27. April 2011 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 661/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates bezüglich der Aufnahme bestimmter UN/ECE-Regelungen für die Zwecke der Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen, Kraftfahrzeuganhängern und von Systemen, Bauteilen und selbstständigen technischen Einheiten für diese Fahrzeuge Text von Bedeutung für den EWR

OJ L 108, 28.4.2011, p. 13–20 (BG, ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, IT, LV, LT, HU, MT, NL, PL, PT, RO, SK, SL, FI, SV)
Special edition in Croatian: Chapter 13 Volume 043 P. 269 - 276

In force

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg/2011/407/oj

28.4.2011   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

L 108/13


VERORDNUNG (EU) Nr. 407/2011 DER KOMMISSION

vom 27. April 2011

zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 661/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates bezüglich der Aufnahme bestimmter UN/ECE-Regelungen für die Zwecke der Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen, Kraftfahrzeuganhängern und von Systemen, Bauteilen und selbstständigen technischen Einheiten für diese Fahrzeuge

(Text von Bedeutung für den EWR)

DIE EUROPÄISCHE KOMMISSION —

gestützt auf den Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union,

gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 661/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Juli 2009 über die Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen, Kraftfahrzeuganhängern und von Systemen, Bauteilen und selbstständigen technischen Einheiten für diese Fahrzeuge hinsichtlich ihrer allgemeinen Sicherheit (1), insbesondere auf Artikel 14 Absatz 1,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1)

Mit dem Beschluss 97/836/EG des Rates ist die Union dem Übereinkommen der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen über die Annahme einheitlicher technischer Vorschriften für Radfahrzeuge, Ausrüstungsgegenstände und Teile, die in Radfahrzeuge(n) eingebaut oder verwendet werden können, und die Bedingungen für die gegenseitige Anerkennung von Genehmigungen, die nach diesen Vorschriften erteilt wurden („Geändertes Übereinkommen von 1958“) (2), beigetreten.

(2)

Mit dem Beschluss 97/836/EG ist die Union den UN/ECE-Regelungen Nr. 1, 3, 4, 6, 7, 8, 10, 11, 12, 13, 14, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 23, 25, 26, 28, 31, 34, 37, 38, 39, 43, 44, 46, 48, 58, 66, 73, 77, 79, 80, 87, 89, 90, 91, 93, 97, 98, 99, 100 und 102 beigetreten.

(3)

Mit dem Beschluss des Rates vom 28. Februar 2000 ist die Union der UN/ECE-Regelung Nr. 110 über die Genehmigung der speziellen Bauteile von Kraftfahrzeugen, in deren Antriebssystem komprimiertes Erdgas (CNG) verwendet wird, und von Fahrzeugen hinsichtlich des Einbaus spezieller Bauteile eines genehmigten Typs für die Verwendung von komprimiertem Erdgas (CNG) in ihrem Antriebssystem beigetreten.

(4)

Mit dem Beschluss 2000/710/EG (3) des Rates ist die Union der UN/ECE-Regelung Nr. 67 über die Genehmigung zur speziellen Ausrüstung von Kraftfahrzeugen, in deren Antriebssystem verflüssigte Gase verwendet werden, beigetreten.

(5)

Mit dem Beschluss des Rates vom 7. November 2000 ist die Union der UN/ECE-Regelung Nr. 112 über einheitliche Vorschriften für die Genehmigung der Kraftfahrzeugscheinwerfer für asymmetrisches Abblendlicht und/oder Fernlicht, die mit Glühlampen und/oder LED-Modulen ausgerüstet sind, beigetreten.

(6)

Mit dem Beschluss 2001/395/EG (4) des Rates ist die Union der UN/ECE-Regelung Nr. 13 H über die Genehmigung von Personenkraftwagen hinsichtlich der Bremsen beigetreten.

(7)

Mit dem Beschluss 2001/505/EG (5) des Rates ist die Union der UN/ECE-Regelung Nr. 105 über die Genehmigung von Fahrzeugen für die Beförderung gefährlicher Güter hinsichtlich ihrer besonderen Konstruktionsmerkmale beigetreten.

(8)

Mit dem Beschluss des Rates vom 29. April 2004 ist die Union der UN/ECE-Regelung Nr. 116 über einheitliche technische Vorschriften für den Schutz von Kraftfahrzeugen gegen unbefugte Benutzung sowie der UN/ECE-Regelung Nr. 118 über einheitliche technische Vorschriften über das Brennverhalten von Materialien der Innenausstattung von Kraftfahrzeugen bestimmter Klassen beigetreten.

(9)

Mit dem Beschluss des Rates vom 14. März 2005 ist die Union der UN/ECE-Regelung Nr. 121 über einheitliche Bedingungen für die Genehmigung von Fahrzeugen hinsichtlich der Anordnung und Kennzeichnung der Handbetätigungseinrichtungen, Kontrollleuchten und Anzeiger sowie der UN/ECE-Regelung Nr. 122 über einheitliche technische Vorschriften für die Typgenehmigung von Fahrzeugen der Klassen M, N, und O hinsichtlich ihrer Heizungssysteme beigetreten.

(10)

Mit dem Beschluss 2005/614/EG (6) des Rates ist die Union der UN/ECE-Regelung Nr. 94 über Vorschriften für die Genehmigung der Kraftfahrzeuge hinsichtlich des Schutzes der Insassen bei einem Frontaufprall und der UN/ECE-Regelung Nr. 95 über Vorschriften für die Genehmigung der Kraftfahrzeuge hinsichtlich des Schutzes der Insassen bei einem Seitenaufprall beigetreten.

(11)

Mit dem Beschluss 2006/364/EG (7) des Rates hat die Union die UN/ECE-Regelung Nr. 123 über die Genehmigung von adaptiven Frontbeleuchtungssystemen (AFS) für Kraftfahrzeuge gebilligt.

(12)

Mit dem Beschluss 2006/444/EG (8) des Rates ist die Union der UN/ECE-Regelung Nr. 55 über Vorschriften für die Genehmigung von mechanischen Verbindungseinrichtungen für Fahrzeugkombinationen beigetreten.

(13)

Mit dem Beschluss 2006/874/EG (9) des Rates ist die Union der UN/ECE-Regelung Nr. 107 über einheitliche Vorschriften für die Genehmigung von Fahrzeugen der Klassen M2 und M3 hinsichtlich ihrer allgemeinen Konstruktionsmerkmale beigetreten.

(14)

Mit dem Beschluss 2007/159/EG (10) des Rates hat die Union die UN/ECE-Regelung Nr. 125 über die Genehmigung von Kraftfahrzeugen hinsichtlich des Sichtfeldes des Fahrzeugführers nach vorn gebilligt.

(15)

Mit dem Beschluss 2009/433/EG (11) des Rates ist die Union der UN/ECE-Regelung Nr. 61 über einheitliche Vorschriften für die Genehmigung der Nutzfahrzeuge hinsichtlich der außen vorstehenden Teile vor der Führerhausrückwand beigetreten.

(16)

In Übereinstimmung mit der Richtlinie 2007/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. September 2007 zur Schaffung eines Rahmens für die Genehmigung von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern sowie von Systemen, Bauteilen und selbstständigen technischen Einheiten für diese Fahrzeuge (Rahmenrichtlinie) (12) steht es Fahrzeugherstellern, die ihre Systeme, Bauteile oder selbstständigen technischen Einheiten genehmigen lassen wollen, frei, dies entweder gemäß den jeweiligen Richtlinien oder gemäß den entsprechenden UN/ECE-Regelungen zu tun. Die meisten Richtlinien-Anforderungen für Fahrzeugteile wurden aus den entsprechenden UN/ECE-Regelungen übernommen. UN/ECE-Regelungen werden zur Anpassung an den technischen Fortschritt ständig geändert, und die einschlägigen Richtlinien müssen regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht werden, damit sie inhaltlich mit den entsprechenden UN/ECE-Regelungen übereinstimmen. Zur Vermeidung dieser Doppelarbeit hat die hochrangige Gruppe CARS 21 empfohlen, mehrere Richtlinien durch die entsprechenden UN/ECE-Regelungen zu ersetzen.

(17)

Die Möglichkeit, UN/ECE-Regelungen für die Zwecke der EG-Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen verbindlich anzuwenden und Rechtsakte der Union durch diese UN/ECE-Regelungen zu ersetzen, ist in der Richtlinie 2007/46/EG vorgesehen. Gemäß der Verordnung (EG) Nr. 661/2009 ist eine Typgenehmigung im Einklang mit den verbindlichen UN/ECE-Regelungen als EG-Typgenehmigung im Sinne dieser Verordnung und ihrer Durchführungsmaßnahmen zu betrachten.

(18)

Das Ersetzen von Rechtsakten der Union durch UN/ECE-Regelungen trägt zur Vermeidung von Doppelarbeit nicht nur hinsichtlich der technischen Anforderungen, sondern auch hinsichtlich der Zertifizierungs- und Verwaltungsverfahren bei. Außerdem dürften Typgenehmigungen, die unmittelbar auf international vereinbarten Standards basieren, den Zugang zu den Märkten von Drittstaaten verbessern, insbesondere derjenigen, die Vertragspartei des Geänderten UN/ECE-Übereinkommens von 1958 sind, und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit der EU-Industrie stärken.

(19)

Daher ist in der Verordnung (EG) Nr. 661/2009 vorgesehen, dass mehrere Richtlinien über die Typgenehmigung von Kraftfahrzeugen, Kraftfahrzeuganhängern und von Systemen, Bauteilen und selbstständigen technischen Einheiten für diese Fahrzeuge aufgehoben und für die Zwecke der EG-Typgenehmigung gemäß der genannten Verordnung durch die entsprechenden UN/ECE-Regelungen ersetzt werden.

(20)

Aus diesem Grund ist es angezeigt, die UN/ECE-Regelungen Nr. 1, 3, 4, 6, 7, 8, 10, 11, 12, 13, 13 H, 14, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 23, 25, 26, 28, 31, 34, 37, 38, 39, 43, 44, 46, 48, 55, 58, 61, 66, 67, 73, 77, 79, 80, 87, 89, 90, 91, 93, 94, 95, 97, 98, 99, 100, 102, 105, 107, 110, 112, 116, 118, 121, 122, 123 und 125 in Anhang IV der Verordnung (EG) Nr. 661/2009 aufzunehmen, in dem die verbindlichen UN/ECE-Regelungen aufgeführt sind.

(21)

Die Verordnung (EG) Nr. 661/2009 sollte daher entsprechend geändert werden.

(22)

Die im Anhang dieser Verordnung aufgeführten UN/ECE-Regelungen sollten gemäß den in Artikel 13 der Verordnung (EG) Nr. 661/2009 genannten Durchführungsfristen Geltung erlangen.

(23)

Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Technischen Ausschusses „Kraftfahrzeuge“ —

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:

Artikel 1

Anhang IV der Verordnung (EG) Nr. 661/2009 erhält die Fassung des Anhangs der vorliegenden Verordnung.

Artikel 2

(1)   Ab dem 1. November 2012 gelten die UN/ECE-Regelungen mit den im Anhang aufgeführten Änderungsserien und Ergänzungen für die Zwecke der EG-Typgenehmigung neuer Typen von Fahrzeugen, Fahrzeuganhängern und von Systemen, Bauteilen und selbstständigen technischen Einheiten für diese Fahrzeuge vorbehaltlich der Absätze 2, 3 und 4 und des Artikels 4.

(2)   Mit Wirkung vom 1. November 2011 gilt die UN/ECE-Regelung Nr. 13 H, Ergänzung 9, (13) für die Zwecke der EG-Typgenehmigung neuer Fahrzeugtypen der Klasse M1.

(3)   Mit Wirkung vom 1. November 2011 gilt die UN/ECE-Regelung Nr. 13, Ergänzung 3 zur Änderungsserie 11 (14) oder die UN/ECE-Regelung Nr. 13 H, Ergänzung 9, für die Zwecke der EG-Typgenehmigung neuer Fahrzeugtypen der Klasse N1.

(4)   Mit Wirkung ab den in Anhang V Tabelle 1 der Verordnung (EG) Nr. 661/2009 genannten Durchführungsfristen gilt die UN/ECE-Regelung Nr. 13, Ergänzung 3 zur Änderungsserie 11, für die Zwecke der EG-Typgenehmigung neuer Fahrzeugtypen der Klassen M2, M3, N2, N3, O3 und O4 hinsichtlich ihrer elektronischen Fahrdynamik-Regelungssysteme.

Artikel 3

(1)   Ab dem 1. November 2014 gelten die UN/ECE-Regelungen mit den im Anhang aufgeführten Änderungsserien und Ergänzungen für die Zwecke der Zulassung, des Verkaufs und der Inbetriebnahme neuer Fahrzeuge und Fahrzeuganhänger sowie für die Zwecke des Verkaufs und der Inbetriebnahme neuer Systeme, Bauteile und selbstständiger technischer Einheiten für diese Fahrzeuge vorbehaltlich der Absätze 2 und 3 und des Artikels 4.

(2)   Mit Wirkung vom 1. November 2014 gilt die UN/ECE-Regelung Nr. 13, Ergänzung 3 zur Änderungsserie 11, oder die UN/ECE-Regelung Nr. 13 H, Ergänzung 9, für die Zwecke der Zulassung, des Verkaufs und der Inbetriebnahme neuer Fahrzeugtypen der Klasse N1.

(3)   Mit Wirkung ab den in Anhang V Tabelle 2 der Verordnung (EG) Nr. 661/2009 genannten Durchführungsfristen gilt die UN/ECE-Regelung Nr. 13, Ergänzung 3 zur Änderungsserie 11, für die Zwecke der Zulassung, des Verkaufs und der Inbetriebnahme von Neufahrzeugen der Klassen M2, M3, N2, N3, O3 und O4 hinsichtlich ihrer elektronischen Fahrdynamik-Regelungssysteme.

Artikel 4

(1)   Unbeschadet der Bestimmungen des Absatzes 2 gilt die UN/ECE-Regelung Nr. 100, Änderungsserie 00 (15), ab dem 1. Mai 2011 für die Zwecke der EG-Typgenehmigung für vollständige Fahrzeuge nach der Richtlinie 2007/46/EG und der EG-Typgenehmigung eines Fahrzeugs hinsichtlich der elektrischen Sicherheit.

(2)   Mit Wirkung vom 1. Januar 2012 gilt die UN/ECE-Regelung Nr. 100, Änderungsserie 00, für die Zwecke der Zulassung, des Verkaufs und der Inbetriebnahme neuer Fahrzeuge.

(3)   Mit Wirkung vom 4. Dezember 2012 gilt die UN/ECE-Regelung Nr. 100, Änderungsserie 01 (16), ab dem für die Zwecke der EG-Typgenehmigung für vollständige Fahrzeuge nach der Richtlinie 2007/46/EG und der EG-Typgenehmigung eines Fahrzeugs hinsichtlich der elektrischen Sicherheit.

Artikel 5

Diese Verordnung tritt am dritten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.

Brüssel, den 27. April 2011

Für die Kommission

Der Präsident

José Manuel BARROSO


(1)  ABl. L 200 vom 31.7.2009, S. 1.

(2)  ABl. L 346 vom 17.12.1997, S. 78.

(3)  ABl. L 290 vom 17.11.2000, S. 29.

(4)  ABl. L 139 vom 23.5.2001, S. 14.

(5)  ABl. L 183 vom 6.7.2001, S. 33.

(6)  ABl. L 217 vom 22.8.2005, S. 1.

(7)  ABl. L 135 vom 23.5.2006, S. 12.

(8)  ABl. L 181 vom 4.7.2006, S. 53.

(9)  ABl. L 337 vom 5.12.2006, S. 45.

(10)  ABl. L 69 vom 9.3.2007, S. 37.

(11)  ABl. L 144 vom 9.6.2009, S. 24.

(12)  ABl. L 263 vom 9.10.2007, S. 1.

(13)  ABl. L 230 vom 31.8.2010, S. 1.

(14)  ABl. L 297 vom 13.11.2010, S. 1.

(15)  ABl. L 45 vom 14.2.2009, S. 17.

(16)  ABl. L 57 vom 2.3.2011, S. 54.


ANHANG

„ANHANG IV

Verzeichnis der verbindlichen UN/ECE-Regelungen

Regelung Nr.

Gegenstand

Änderungsserie

ABl.-Fundstelle

Geltungsbereich

1

Kraftfahrzeugscheinwerfer für asymmetrisches Abblendlicht und/oder Fernlicht, die mit Glühlampen der Kategorie R2 und/oder HS1 ausgerüstet sind

Änderungsserie 02

ABl. L 177 vom 10.7.2010, S. 1.

M, N (1)

3

Retroreflektierende Einrichtungen für Kraftfahrzeuge

Ergänzung 10 zur Änderungsserie 02

ABl. L 31 vom 31.1.2009, S. 1.

M, N, O

4

Beleuchtungseinrichtungen für das hintere Kennzeichenschild von Kraftfahrzeugen und ihren Anhängern

Ergänzung 14 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 31 vom 31.1.2009, S. 35.

M, N, O

6

Fahrtrichtungsanzeiger für Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger

Ergänzung 19 zur Änderungsserie 01

ABl. L 177 vom 10.7.2010, S. 40.

M, N, O

7

Begrenzungsleuchten, Schlussleuchten, Bremsleuchten und Umrissleuchten für Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger

Ergänzung 16 zur Änderungsserie 02

ABl. L 148 vom 12.6.2010, S. 1.

M, N, O

8

Halogen-Scheinwerfer (H1, H2, H3, HB3, HB4, H7, H8, H9, HIR1, HIR2 und/oder H11) für Kraftfahrzeuge

Änderungsserie 05

Berichtigung 1 der Revision 4

ABl. L 177 vom 10.7.2010, S. 71.

M, N (1)

10

Elektromagnetische Verträglichkeit (Funkentstörung)

Änderungsserie 03

ABl. L 116 vom 8.5.2010, S. 1.

M, N, O

11

Türschlösser und Türaufhängungen

Ergänzung 2 zur Änderungsserie 03

ABl. L 120 vom 13.5.2010, S. 1.

M1, N1

12

Schutz des Fahrzeugführers vor der Lenkanlage bei Unfallstößen

Ergänzung 3 zur Änderungsserie 03

ABl. L 165 vom 26.6.2008, S. 11.

M1, N1

13

Bremsen von Fahrzeugen der Klassen M, N und O

Ergänzung 5 zur Änderungsserie 10

Berichtigungen 1 und 2 der Revision 6

Ergänzung 3 zur Änderungsserie 11

ABl. L 257 vom 30.9.2010, S. 1

ABl. L 297 vom 13.11.2010, S. 183

M, N, O (2)

13 H

Bremsen (PKW)

Ergänzung 9 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 230 vom 31.8.2010, S. 1.

M1, N1  (3)

14

Sicherheitsgurtverankerungen, ISOFIX-Verankerungssysteme und Verankerungen für den oberen ISOFIX-Haltegurt

Ergänzung 2 zur Änderungsserie 06

ABl. L 321 vom 6.12.2007, S. 1.

M, N

16

Sicherheitsgurte, Rückhaltesysteme, Kinder-Rückhaltesysteme und ISOFIX- Kinder-Rückhaltesysteme

Ergänzung 17 zur Änderungsserie 04

ABl. L 313 vom 30.11.2007, S. 58.

M, N

17

Sitze, ihre Verankerungen und Kopfstützen

Änderungsserie 08

ABl. L 230 vom 31.8.2010, S. 81.

M, N

18

Sicherung von Kraftfahrzeugen gegen unbefugte Benutzung

Ergänzung 2 zur Änderungsserie 03

ABl. L 120 vom 13.5.2010, S. 29.

M2, M3, N2, N3

19

Nebelscheinwerfer für Kraftfahrzeuge

Ergänzung 2 zur Änderungsserie 03

ABl. L 177 vom 10.7.2010, S. 113.

M, N

20

Kraftfahrzeugscheinwerfer mit Halogenglühlampen (H4-Lampen) für asymmetrisches Abblendlicht und/oder Fernlicht

Änderungsserie 03

ABl. L 177 vom 10.7.2010, S. 170.

M, N (1)

21

Innenausstattung

Ergänzung 3 zur Änderungsserie 01

ABl. L 188 vom 16.7.2008, S. 32.

M1

23

Rückfahrscheinwerfer für Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger

Ergänzung 15 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 148 vom 12.6.2010, S. 34.

M, N, O

25

In Fahrzeugsitze einbezogene und nicht einbezogene Kopfstützen

Änderungsserie 04

Berichtigung 2 der Revision 1

ABl. L 215 vom 14.8.2010, S. 1.

M, N

26

Vorstehende Außenkanten

Ergänzung 1 zur Änderungsserie 03

ABl. L 215 vom 14.8.2010, S. 27.

M1

28

Vorrichtungen für Schallzeichen/Schallzeichen

Ergänzung 3 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 185 vom 17.7.2010, S. 1.

M, N

31

Sealed-Beam-Halogenscheinwerfereinheit (HSB) für Kraftfahrzeuge für asymmetrisches Abblendlicht und/oder Fernlicht

Ergänzung 7 zur Änderungsserie 02

ABl. L 185 vom 17.7.2010, S. 15.

M, N

34

Verhütung von Brandgefahren (Behälter für flüssigen Kraftstoff)

Ergänzung 2 zur Änderungsserie 02

ABl. L 194 vom 23.7.2008, S. 14.

M, N, O

37

Glühlampen zur Verwendung in genehmigten Scheinwerfern und Leuchten von Kraftfahrzeugen und ihren Anhängern

Ergänzung 34 zur Änderungsserie 03

ABl. L 297 vom 13.11.2010, S. 1.

M, N, O

38

Nebelschlussleuchten für Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger

Ergänzung 14 zur Originalfassung der Regelung

Berichtigung 1 der Ergänzung 12

ABl. L 148 vom 12.6.2010, S. 55.

M, N, O

39

Geschwindigkeitsmesseinrichtung einschließlich ihres Einbaus

Ergänzung 5 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 120 vom 13.5.2010, S. 40.

M, N

43

Sicherheitsglas

Ergänzung 12 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 230 vom 31.8.2010, S. 119.

M, N, O

44

Rückhalteeinrichtungen für Kinder in Kraftfahrzeugen (‚Kinder-Rückhalte-System‘)

Änderungsserie 04

Berichtigung 3 der Revision 2

ABl. L 306 vom 23.11.2007, S. 1.

M, N

46

Rückspiegel und ihre Anbringung

Ergänzung 4 zur Änderungsserie 02

Berichtigung 1 der Ergänzung 4 zur Änderungsserie 02

ABl. L 177 vom 10.7.2010, S. 211.

M, N

48

Anbau der Beleuchtungs- und Lichtsignaleinrichtungen an Kraftfahrzeugen

Änderungsserie 04

ABl. L 135 vom 23.5.2008, S. 1.

M, N, O

55

Mechanische Verbindungseinrichtungen für Fahrzeugkombinationen

Ergänzung 1 zur Änderungsserie 01

ABl. L 227 vom 28.8.2010, S. 1.

M, N, O

58

Einrichtungen für den hinteren Unterfahrschutz und ihr Anbau; hinterer Unterfahrschutz

Änderungsserie 02

ABl. L 232 vom 30.8.2008, S. 13.

N2, N3, O3, O4

61

Außen vorstehende Teile vor der Führerhausrückwand von Nutzfahrzeugen

Ergänzung 1 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 164 vom 30.6.2010, S. 1.

N

66

Festigkeit des Aufbaus von Kraftomnibussen

Änderungsserie 02

ABl. L 84 vom 30.3.2011, S. 1.

M2, M3

67

Spezialausrüstung für Fahrzeuge (mit Flüssiggas betrieben)

Ergänzung 7 zur Änderungsserie 01

ABl. L 72 vom 14.3.2008, S. 1.

M, N

73

Seitenschutz von Lastkraftwagen, Anhängern und Sattelanhängern

Ergänzung 1 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 120 vom 13.5.2010, S. 49.

N2, N3, O3, O4

77

Parkleuchten für Kraftfahrzeuge

Ergänzung 12 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 130 vom 28.5.2010, S. 1.

M, N

79

Lenkanlagen

Ergänzung 3 zur Änderungsserie 01

ABl. L 137 vom 27.5.2008, S. 25.

M, N, O

80

Sitze für Omnibusse

Ergänzung 3 zur Änderungsserie 01

Berichtigung 1 der Änderungsserie 01

ABl. L 164 vom 30.6.2010, S. 18.

M2, M3

87

Tagfahrlicht für Kraftfahrzeuge

Ergänzung 14 zur Originalfassung der Regelung

Berichtigung 1 der Revision 2

ABl. L 164 vom 30.6.2010, S. 46.

M, N

89

Geschwindigkeitsbegrenzungseinrichtungen

Ergänzung 1 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 158 vom 19.6.2007, S. 1.

M, N

90

Ersatzbremsbelag-Einheiten und Ersatz-Trommelbremsbeläge für Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger

Ergänzung 11 zur Änderungsserie 01

ABl. L 130 vom 28.5.2010, S. 19.

M, N, O

91

Seitenmarkierungsleuchten für Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger

Ergänzung 11 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 164 vom 30.6.2010, S. 69.

M, N, O

93

Einrichtungen für den vorderen Unterfahrschutz und ihr Anbau; vorderer Unterfahrschutz

Originalfassung der Verordnung

ABl. L 185 vom 17.7.2010, S. 56.

N2, N3

94

Schutz der Insassen bei einem Frontalaufprall

Ergänzung 3 zur Änderungsserie 01

Berichtigung 2 der Änderungsserie 01

Berichtigung 1 der Revision 1

ABl. L 130 vom 28.5.2010, S. 50.

M1

95

Schutz der Insassen bei einem Seitenaufprall

Ergänzung 1 zur Änderungsserie 02

ABl. L 313 vom 30.11.2007, S. 1.

M1,N1

97

Fahrzeug-Alarmsysteme

Revision 1 — Änderung 1

ABl. L 351 vom 30.12.2008, S. 1.

M1, N1

98

Kfz-Scheinwerfer mit Gasentladungslichtquellen

Ergänzung 13 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 164 vom 30.6.2010, S. 92.

M, N

99

Gasentladungslichtquellen für genehmigte Gasentladungsleuchteinheiten in Kraftfahrzeugen

Ergänzung 5 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 164 vom 30.6.2010, S. 151.

M, N

100

Batteriebetriebene Elektrofahrzeuge

Ergänzung 1 zur Originalfassung der Regelung

Änderungsserie 01

ABl. L 45 vom 14.2.2009, S. 17

ABl. L 57 vom 2.3.2011, S. 54

M, N

102

Kurzkupplungseinrichtung; Anbau eines genehmigten Typs einer Kurzkupplungseinrichtung

Originalfassung der Verordnung

ABl. L 351 vom 30.12.2008, S. 44.

N2, N3, O3, O4

105

Fahrzeuge für den Transport gefährlicher Güter

Ergänzung 1 zur Änderungsserie 04

ABl. L 230 vom 31.8.2010, S. 253.

N, O

107

Fahrzeuge der Klassen M2 und M3

Änderungsserie 03

ABl. L 255 vom 29.9.2010.

M2, M3

110

Antriebssystem mit komprimiertem Erdgas

Ergänzung 6 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 72 vom 14.3.2008, S. 113.

M, N

112

Kraftfahrzeugscheinwerfer für asymmetrisches Abblendlicht und/oder Fernlicht, die mit Glühlampen und/oder LED-Modulen ausgerüstet sind

Ergänzung 12 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 230 vom 31.8.2010, S. 264.

M, N

116

Sicherung von Kraftfahrzeugen gegen unbefugte Benutzung

Ergänzung 2 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 164 vom 30.6.2010, S. 181.

M1, N1

118

Brennverhalten von Werkstoffen der Innenausstattung bestimmter Kraftfahrzeugklassen

Originalfassung der Regelung

ABl. L 177 vom 10.7.2010, S. 263.

M3

121

Anordnung und Kennzeichnung der Betätigungseinrichtungen, Kontrollleuchten und Anzeiger

Ergänzung 3 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 177 vom 10.7.2010, S. 290.

M, N

122

Heizungssysteme von Fahrzeugen der Klassen M, N und O

Ergänzung 1 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 164 vom 30.6.2010, S. 231.

M, N, O

123

Adaptive Front- Beleuchtungssysteme für Kraftfahrzeuge

Ergänzung 4 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 222 vom 24.8.2010, S. 1.

M, N

125

Sichtfeld des Fahrzeugführers nach vorn

Ergänzung 2 zur Originalfassung der Regelung

ABl. L 200 vom 31.7.2010, S. 38.

M1


(1)  Die UN/ECE-Regelungen Nr. 1, 8 und 20 gelten nicht für die EG-Typgenehmigung von neuen Fahrzeugen.

(2)  Für die Zwecke der EG-Typgenehmigung neuer Fahrzeugtypen der Klasse N1 und für die Zwecke der Zulassung, des Verkaufs und der Inbetriebnahme neuer Fahrzeuge der Klasse N1 einschließlich der Vorschriften des Anhangs 21 über Überroll- und Fahrtrichtungskontrolle.

(3)  Für die Zwecke der EG-Typgenehmigung neuer Fahrzeugtypen der Klassen N1 und M1 und für die Zwecke der Zulassung, des Verkaufs und der Inbetriebnahme neuer Fahrzeuge der Klassen N1 und M1 einschließlich der Vorschriften des Anhangs 9.“


Top