Accept Refuse

EUR-Lex Access to European Union law

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 32006R1791

Verordnung (EG) Nr. 1791/2006 des Rates vom 20. November 2006 zur Anpassung einiger Verordnungen, Beschlüsse und Entscheidungen in den Bereichen freier Warenverkehr, Freizügigkeit, Gesellschaftsrecht, Wettbewerbspolitik, Landwirtschaft (einschließlich des Veterinär- und Pflanzenschutzrechts), Verkehrspolitik, Steuerwesen, Statistik, Energie, Umwelt, Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres, Zollunion, Außenbeziehungen, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik und Organe anlässlich des Beitritts Bulgariens und Rumäniens

OJ L 363, 20.12.2006, p. 1–80 (ES, CS, DA, DE, ET, EL, EN, FR, IT, LV, LT, HU, NL, PL, PT, SK, SL, FI, SV)
OJ L 352M , 31.12.2008, p. 629–708 (MT)
Special edition in Bulgarian: Chapter 01 Volume 007 P. 15 - 94
Special edition in Romanian: Chapter 01 Volume 007 P. 15 - 94
Special edition in Croatian: Chapter 01 Volume 001 P. 187 - 266

No longer in force, Date of end of validity: 13/10/2015; Aufgehoben durch 32015R1589

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg/2006/1791/oj

20.12.2006   

DE

Amtsblatt der Europäischen Union

L 363/1


VERORDNUNG (EG) NR. 1791/2006 DES RATES

vom 20. November 2006

zur Anpassung einiger Verordnungen, Beschlüsse und Entscheidungen in den Bereichen freier Warenverkehr, Freizügigkeit, Gesellschaftsrecht, Wettbewerbspolitik, Landwirtschaft (einschließlich des Veterinär- und Pflanzenschutzrechts), Verkehrspolitik, Steuerwesen, Statistik, Energie, Umwelt, Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres, Zollunion, Außenbeziehungen, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik und Organe anlässlich des Beitritts Bulgariens und Rumäniens

DER RAT DER EUROPÄISCHEN UNION —

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft,

gestützt auf den Vertrag über den Beitritt Bulgariens und Rumäniens (1), insbesondere auf Artikel 4 Absatz 3,

gestützt auf die Akte über den Beitritt Bulgariens und Rumäniens, insbesondere auf Artikel 56,

auf Vorschlag der Kommission,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1)

Wenn über den 1. Januar 2007 hinaus geltende Rechtsakte der Organe aufgrund des Beitritts einer Anpassung bedürfen und die erforderlichen Anpassungen in der Beitrittsakte oder ihren Anhängen nicht vorgesehen sind, werden nach Artikel 56 der Beitrittsakte die erforderlichen Rechtsakte vom Rat erlassen, es sei denn, die ursprünglichen Rechtsakte sind von der Kommission erlassen worden.

(2)

In der Schlussakte der Konferenz, auf der der Beitrittsvertrag abgefasst wurde, wird festgestellt, dass die Hohen Vertragsparteien politische Einigung über einige Anpassungen der Rechtsakte der Organe erzielt haben, die aufgrund des Beitritts erforderlich geworden sind, und den Rat und die Kommission ersuchen, diese Anpassungen vor dem Beitritt anzunehmen, wobei erforderlichenfalls eine Ergänzung und Aktualisierung erfolgt, um der Weiterentwicklung des Unionsrechts Rechnung zu tragen.

(3)

Die folgenden Verordnungen sind daher entsprechend zu ändern:

im Bereich freier Warenverkehr: die Verordnungen (EG) Nr. 2003/2003 (2) und (EG) Nr. 339/93 (3),

im Bereich Freizügigkeit: die Verordnungen (EWG) Nr. 1408/71 (4) und (EWG) Nr. 574/72 (5),

im Bereich Gesellschaftsrecht: die Verordnung (EG) Nr. 2157/2001 (6),

im Bereich Wettbewerbspolitik: die Verordnung (EG) Nr. 659/1999 (7),

im Bereich Landwirtschaft (einschließlich des Veterinärrechts): die Verordnungen Nr. 79/65 (8), (EWG) Nr. 1784/77 (9), (EWG) Nr. 2092/91 (10), (EWG) Nr. 2137/92 (11), (EG) Nr. 1493/1999 (12), (EG) Nr. 1760/2000 (13), (EG) Nr. 999/2001 (14), (EG) Nr. 2160/2003 (15), (EG) Nr. 21/2004 (16), (EG) Nr. 853/2004 (17), (EG) Nr. 854/2004 (18), (EG) Nr. 882/2004 (19) und (EG) Nr. 510/2006 (20),

im Bereich Verkehrspolitik: die Verordnungen (EWG) Nr. 1108/70 (21), (EWG) Nr. 3821/85 (22), (EWG) Nr. 881/92 (23), (EWG) Nr. 684/92 (24), (EWG) Nr. 1192/69 (25) und (EWG) Nr. 2408/92 (26),

im Bereich Steuerwesen: die Verordnung (EG) Nr. 1798/2003 (27),

im Bereich Statistik: die Verordnungen (EWG) Nr. 2782/75 (28), (EWG) Nr. 357/79 (29), (EWG) Nr. 837/90 (30), (EWG) Nr. 959/93 (31), (EG) Nr. 1172/98 (32), (EG) Nr. 437/2003 (33) und (EG) Nr. 1177/2003 (34),

im Bereich Energie: die Verordnung (EG) Nr. 1407/2002 (35),

im Bereich Umwelt: die Verordnungen (EG) Nr. 761/2001 (36) und (EG) Nr. 2037/2000 (37),

im Bereich Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres: die Verordnungen (EG) Nr. 1346/2000 (38), (EG) Nr. 44/2001 (39), (EG) Nr. 1683/95 (40) und (EG) Nr. 539/2001 (41),

im Bereich Zollunion: die Verordnung (EWG) Nr. 2913/92 (42),

im Bereich Außenbeziehungen: die Verordnungen (EWG) Nr. 3030/93 (43), (EG) Nr. 517/94 (44), (EG) Nr. 152/2002 (45), (EG) Nr. 2368/2002 (46) und (EG) Nr. 1236/2005 (47),

im Bereich Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik: die Verordnungen (EG) Nr. 2488/2000 (48), (EG) Nr. 2580/2001 (49) (EG) Nr. 881/2002 (50), (EG) Nr. 1210/2003 (51), (EG) Nr. 131/2004 (52), (EG) Nr. 234/2004 (53), (EG) Nr. 314/2004 (54), (EG) Nr. 872/2004 (55), (EG) Nr. 1763/2004 (56), (EG) Nr. 174/2005 (57), (EG) Nr. 560/2005 (58), (EG) Nr. 889/2005 (59), (EG) Nr. 1183/2005 (60), (EG) Nr. 1184/2005 (61), (EG) Nr. 1859/2005 (62), (EG) Nr. 305/2006 (63), (EG) Nr. 765/2006 (64) und (EG) Nr. 817/2006 (65),

im Bereich Organe: die Verordnung (EWG) Nr. 1/58 (66).

(4)

Die folgenden Beschlüsse und Entscheidungen sind daher entsprechend zu ändern:

im Bereich Freizügigkeit: die Beschlüsse der Verwaltungskommission der Europäischen Gemeinschaften für die soziale Sicherheit der Wanderarbeitnehmer Nr. 117 vom 7. Juli 1982 (67), Nr. 136 vom 1. Juli 1987 (68), Nr. 150 vom 26. Juni 1992 (69) und Nr. 192 vom 29. Oktober 2003 (70),

im Bereich Landwirtschaft (Veterinär- und Pflanzenschutzrecht): die Entscheidungen 79/542/EWG (71), 82/735/EWG (72), 90/424/EWG (73), 2003/17/EG (74) und 2005/834/EG (75),

im Bereich Verkehrspolitik: die Entscheidung Nr. 1692/96/EG (76),

im Bereich Energie: der Beschluss 77/270/Euratom (77) und die Satzung der Euratom-Versorgungsagentur (78),

im Bereich Umwelt: die Entscheidungen 97/602/EG (79) und 2002/813/EG (80),

im Bereich Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres: der Beschluss des Exekutivausschusses vom 28. April 1999 bezüglich der Aufhebung von Altfassungen des Gemeinsamen Handbuches und der Gemeinsamen Konsularischen Instruktion und Annahme der Neufassungen (81) und der Beschluss des Exekutivausschusses vom 22. Dezember 1994 bezüglich der Bescheinigung für das Mitführen von Suchtstoffen und/oder psychotropen Stoffen gemäß Artikel 75 (82)

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:

Artikel 1

(1)   Die folgenden Verordnungen werden gemäß dem Anhang geändert:

im Bereich freier Warenverkehr: die Verordnungen (EG) Nr. 2003/2003 und (EG) Nr. 339/93,

im Bereich Freizügigkeit: die Verordnungen (EWG) Nr. 1408/71 und (EWG) Nr. 574/72,

im Bereich Gesellschaftsrecht: die Verordnung (EG) Nr. 2157/2001,

im Bereich Wettbewerb: die Verordnung (EG) Nr. 659/1999,

im Bereich Landwirtschaft (einschließlich des Veterinärrechts): die Verordnungen Nr. 79/65, (EWG) Nr. 1784/77, (EWG) Nr. 2092/91, (EWG) Nr. 2137/92, (EG) Nr. 1493/1999, (EG) Nr. 1760/2000, (EG) Nr. 999/2001, (EG) Nr. 2160/2003, (EG) Nr. 21/2004, (EG) Nr. 853/2004, (EG) Nr. 854/2004, (EG) Nr. 882/2004 und (EG) Nr. 510/2006,

im Bereich Verkehrspolitik: die Verordnungen (EWG) Nr. 1108/70, (EWG) Nr. 3821/85, (EWG) Nr. 881/92, (EWG) Nr. 684/92, (EWG) Nr. 1192/69 und (EWG) Nr. 2408/92,

im Bereich Steuerwesen: die Verordnung (EG) Nr. 1798/2003,

im Bereich Statistik: die Verordnungen (EWG) Nr. 2782/75, (EWG) Nr. 357/79, (EWG) Nr. 837/90, (EWG) Nr. 959/93, (EG) Nr. 1172/98, (EG) Nr. 437/2003 und (EG) Nr. 1177/2003,

im Bereich Energie: die Verordnung (EG) Nr. 1407/2002,

im Bereich Umwelt: die Verordnungen (EG) Nr. 761/2001 und (EG) Nr. 2037/2000,

im Bereich Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres: die Verordnungen (EG) Nr. 1346/2000, (EG) Nr. 44/2001, (EG) Nr. 1683/95 und (EG) Nr. 539/2001,

im Bereich Zollunion: die Verordnung (EWG) Nr. 2913/92,

im Bereich Außenbeziehungen: die Verordnungen (EWG) Nr. 3030/93, (EG) Nr. 517/94, (EG) Nr. 152/2002, (EG) Nr. 2368/2002 und (EG) Nr. 1236/2005,

im Bereich Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik: die Verordnungen (EG) Nr. 2488/2000, (EG) Nr. 2580/2001, (EG) Nr. 881/2002, (EG) Nr. 1210/2003, (EG) Nr. 131/2004, (EG) Nr. 234/2004, (EG) Nr. 314/2004, (EG) Nr. 872/2004, (EG) Nr. 1763/2004, (EG) Nr. 174/2005, (EG) Nr. 560/2005, (EG) Nr. 889/2005, (EG) Nr. 1183/2005, (EG) Nr. 1184/2005, (EG) Nr. 1859/2005, (EG) Nr. 305/2006, (EG) Nr. 765/2006 und (EG) Nr. 817/2006,

im Bereich Organe: die Verordnung (EWG) Nr. 1/58.

(2)   Die folgenden Beschlüsse und Entscheidungen werden gemäß dem Anhang geändert:

im Bereich Freizügigkeit: die Beschlüsse der Verwaltungskommission der Europäischen Gemeinschaften für die soziale Sicherheit der Wanderarbeitnehmer Nr. 117 vom 7. Juli 1982, Nr. 136 vom 1. Juli 1987, Nr. 150 vom 26. Juni 1992 und Nr. 192 vom 29. Oktober 2003,

im Bereich Landwirtschaft (Veterinär- und Pflanzenschutzrecht): die Entscheidungen 79/542/EWG, 82/735/EWG, 90/424/EWG, 2003/17/EG und 2005/834/EG,

im Bereich Verkehrspolitik: die Entscheidung Nr. 1692/96/EG,

im Bereich Energie: der Beschluss 77/270/Euratom und die Satzung der Euratom-Versorgungsagentur,

im Bereich Umwelt: die Entscheidungen 97/602/EG und 2002/813/EG,

im Bereich Zusammenarbeit in den Bereichen Justiz und Inneres: der Beschluss des Exekutivausschusses vom 28. April 1999 bezüglich der Aufhebung von Altfassungen des Gemeinsamen Handbuches und der Gemeinsamen Konsularischen Instruktion und Annahme der Neufassungen und der Beschluss des Exekutivausschusses vom 22. Dezember 1994 bezüglich der Bescheinigung für das Mitführen von Suchtstoffen und/oder psychotropen Stoffen gemäß Artikel 75.

Artikel 2

Diese Verordnung tritt vorbehaltlich des Inkrafttretens des Vertrags über den Beitritt Bulgariens und Rumäniens und zum Zeitpunkt seines Inkrafttretens in Kraft.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.

Geschehen zu Brüssel am 20. November 2006

Im Namen des Rates

Der Präsident

J. KORKEAOJA


(1)  ABl. L 157 vom 21.6.2005, S. 11.

(2)  ABl. L 304 vom 21.11.2003, S. 1.

(3)  ABl. L 40 vom 17.2.1993, S. 1.

(4)  ABl. L 149 vom 5.7.1971, S. 2.

(5)  ABl. L 74 vom 27.3.1972, S. 1.

(6)  ABl. L 294 vom 10.11.2001, S. 1.

(7)  ABl. L 83 vom 27.3.1999, S. 1.

(8)  ABl. 109 vom 23.6.1965, S. 1859.

(9)  ABl. L 200 vom 8.8.1977, S. 1.

(10)  ABl. L 198 vom 22.7.1991, S. 1.

(11)  ABl. L 214 vom 30.7.1992, S. 1.

(12)  ABl. L 179 vom 14.7.1999, S. 1.

(13)  ABl. L 204 vom 11.8.2000, S. 1.

(14)  ABl. L 147 vom 31.5.2001, S. 1.

(15)  ABl. L 325 vom 12.12.2003, S. 1.

(16)  ABl. L 5 vom 9.1.2004, S. 8.

(17)  ABl. L 139 vom 30.4.2004, S. 55.

(18)  ABl. L 139 vom 30.4.2004, S. 206.

(19)  ABl. L 165 vom 30.4.2004, S. 1.

(20)  ABl. L 93 vom 31.3.2006, S. 12.

(21)  ABl. L 130 vom 15.6.1970, S. 4.

(22)  ABl. L 370 vom 31.12.1985, S. 8.

(23)  ABl. L 95 vom 9.4.1992, S. 1.

(24)  ABl. L 74 vom 20.3.1992, S. 1.

(25)  ABl. L 156 vom 28.6.1969, S. 8.

(26)  ABl. L 240 vom 24.8.1992, S. 8.

(27)  ABl. L 264 vom 15.10.2003, S. 1.

(28)  ABl. L 282 vom 1.11.1975, S. 100.

(29)  ABl. L 54 vom 5.3.1979, S. 124.

(30)  ABl. L 88 vom 3.4.1990, S. 1.

(31)  ABl. L 98 vom 24.4.1993, S. 1.

(32)  ABl. L 163 vom 6.6.1998, S. 1.

(33)  ABl. L 66 vom 11.3.2003, S. 1.

(34)  ABl. L 165 vom 3.7.2003, S. 1.

(35)  ABl. L 205 vom 2.8.2002, S. 1.

(36)  ABl. L 114 vom 24.4.2001, S. 1.

(37)  ABl. L 244 vom 29.9.2000, S. 1.

(38)  ABl. L 160 vom 30.6.2000, S. 1.

(39)  ABl. L 12 vom 16.1.2001, S. 1.

(40)  ABl. L 164 vom 14.7.1995, S. 1.

(41)  ABl. L 81 vom 21.3.2001, S. 1.

(42)  ABl. L 302 vom 19.10.1992, S. 1.

(43)  ABl. L 275 vom 8.11.1993, S. 1.

(44)  ABl. L 67 vom 10.3.1994, S. 1.

(45)  ABl. L 25 vom 29.1.2002, S. 1.

(46)  ABl. L 358 vom 31.12.2002, S. 28.

(47)  ABl. L 200 vom 30.7.2005, S. 1.

(48)  ABl. L 287 vom 14.11.2000, S. 19.

(49)  ABl. L 344 vom 28.12.2001, S. 70.

(50)  ABl. L 139 vom 29.5.2002, S. 9.

(51)  ABl. L 169 vom 8.7.2003, S. 6.

(52)  ABl. L 21 vom 28.1.2004, S. 1.

(53)  ABl. L 40 vom 12.2.2004, S. 1.

(54)  ABl. L 55 vom 24.2.2004, S. 1.

(55)  ABl. L 162 vom 30.4.2004, S. 32.

(56)  ABl. L 315 vom 14.10.2004, S. 14.

(57)  ABl. L 29 vom 2.2.2005, S. 5.

(58)  ABl. L 95 vom 14.4.2005, S. 1.

(59)  ABl. L 152 vom 15.6.2005, S. 1.

(60)  ABl. L 193 vom 23.7.2005, S. 1.

(61)  ABl. L 193 vom 23.7.2005, S. 9.

(62)  ABl. L 299 vom 16.11.2005, S. 23.

(63)  ABl. L 51 vom 22.2.2006, S. 1.

(64)  ABl. L 134 vom 20.5.2006, S. 1.

(65)  ABl. L 148 vom 2.6.2006, S. 1.

(66)  ABl. 17 vom 6.10.1958, S. 385.

(67)  ABl. C 238 vom 7.9.1983, S. 3.

(68)  ABl. C 64 vom 9.3.1988, S. 7.

(69)  ABl. C 229 vom 25.8.1993, S. 5.

(70)  ABl. L 104 vom 8.4.2004, S. 114.

(71)  ABl. L 146 vom 14.6.1979, S. 15.

(72)  ABl. L 311 vom 8.11.1982, S. 16.

(73)  ABl. L 224 vom 18.8.1990, S. 19.

(74)  ABl. L 8 vom 14.1.2003, S. 10.

(75)  ABl. L 312 vom 29.11.2005, S. 51.

(76)  ABl. L 228 vom 9.9.1996, S. 1.

(77)  ABl. L 88 vom 6.4.1977, S. 9.

(78)  ABl. 27 vom 6.12.1958, S. 534.

(79)  ABl. L 242 vom 4.9.1997, S. 64.

(80)  ABl. L 280 vom 18.10.2002, S. 62.

(81)  ABl. L 239 vom 22.9.2000, S. 317.

(82)  ABl. L 239 vom 22.9.2000, S. 463.


ANHANG

INHALTSVERZEICHNIS

1.

FREIER WARENVERKEHR

A.

DÜNGEMITTEL

B.

HORIZONTALE UND VERFAHRENSBEZOGENE MASSNAHMEN

2.

FREIZÜGIGKEIT

SOZIALE SICHERHEIT

3.

GESELLSCHAFTSRECHT

4.

WETTBEWERBSPOLITIK

5.

LANDWIRTSCHAFT

A.

RECHTSVORSCHRIFTEN IM AGRARBEREICH

B.

VETERINÄR- UND PFLANZENSCHUTZRECHT

I.

VETERINÄRRECHT

II.

PFLANZENSCHUTZRECHT

6.

VERKEHRSPOLITIK

A.

LANDVERKEHR

B.

STRASSENVERKEHR

C.

EISENBAHNVERKEHR

D.

TRANSEUROPÄISCHES VERKEHRSNETZ

E.

LUFTVERKEHR

7.

STEUERWESEN

8.

STATISTIK

9.

ENERGIE

10.

UMWELTSCHUTZ

A.

NATURSCHUTZ

B.

KONTROLLE DER INDUSTRIELLEN VERSCHMUTZUNG UND RISIKOMANAGEMENT

C.

CHEMIKALIEN

11.

ZUSAMMENARBEIT IN DEN BEREICHEN JUSTIZ UND INNERES

A.

JUSTIZIELLE ZUSAMMENARBEIT IN ZIVIL- UND HANDELSSACHEN

B.

VISUMPOLITIK

C.

VERSCHIEDENES

12.

ZOLLUNION

TECHNISCHE ANPASSUNGEN ZUM ZOLLKODEX

13.

AUSSENBEZIEHUNGEN

14.

GEMEINSAME AUSSEN- UND SICHERHEITSPOLITIK

15.

ORGANE

1.   FREIER WARENVERKEHR

A.   DÜNGEMITTEL

32003 R 2003: Verordnung (EG) Nr. 2003/2003 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13. Oktober 2003 über Düngemittel (ABl. L 304 vom 21.11.2003, S. 1), geändert durch:

32004 R 0885: Verordnung (EG) Nr. 885/2004 des Rates vom 26.4.2004 (ABl. L 168 vom 1.5.2004, S. 1)

32004 R 2076: Verordnung (EG) Nr. 2076/2004 der Kommission vom 3.12.2004 (ABl. L 359 vom 4.12.2004, S. 25)

a)

In Anhang I Buchstabe A Abschnitt A.2 Nummer 1 Spalte 6 Absatz 1 wird der Text in Klammern nach „Slowakei“ wie folgt ergänzt:

„Bulgarien, Rumänien“

b)

In Anhang I Buchstabe B Abschnitte B.1, B.2 und B.4 1 wird jeweils unter Nummer 3 Spalte 5 Absatz 2 erster Gedankenstrich der Text in Klammern nach „Slowakei“ wie folgt ergänzt:

„Bulgarien, Rumänien“

B.   HORIZONTALE UND VERFAHRENSBEZOGENE MASSNAHMEN

31993 R 0339: Verordnung (EWG) Nr. 339/93 des Rates vom 8. Februar 1993 über die Kontrolle der Übereinstimmung von aus Drittländern eingeführten Erzeugnissen mit den geltenden Produktsicherheitsvorschriften (ABl. L 40 vom 17.2.1993, S. 1), geändert durch:

11994 N: Akte über die Beitrittsbedingungen und die Anpassungen der Verträge — Beitritt der Republik Österreich, der Republik Finnland und des Königreichs Schweden (ABl. C 241 vom 29.8.1994, S. 21)

12003 T: Akte über die Beitrittsbedingungen und die Anpassungen der Verträge — Beitritt der Tschechischen Republik, der Republik Estland, der Republik Zypern, der Republik Lettland, der Republik Litauen, der Republik Ungarn, der Republik Malta, der Republik Polen, der Republik Slowenien und der Slowakischen Republik (ABl. L 236 vom 23.9.2003, S. 33)

32003 R 0806: Verordnung (EG) Nr. 806/2003 des Rates vom 14.4.2003 (ABl. L 122 vom 16.5.2003, S. 1)

a)

Artikel 6 Absatz 1 wird wie folgt ergänzt:

„—

Опасен продукт — допускане за свободно обращение не е разрешено — Регламент (ЕИО) № 339/93

Produs periculos — import neautorizat — Regulamentul (CEE) nr. 339/93“;

b)

Artikel 6 Absatz 2 wird wie folgt ergänzt:

„—

Продукт несъответстващ на изискванията — допускане за свободно обращение не е разрешено — Регламент (ЕИО) № 339/93

Produs neconform — import neautorizat — Regulamentul (CEE) nr. 339/93“

2.   FREIZÜGIGKEIT

SOZIALE SICHERHEIT

1.

31971 R 1408: Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 des Rates vom 14. Juni 1971 zur Anwendung der Systeme der sozialen Sicherheit auf Arbeitnehmer und Selbstständige sowie deren Familienangehörige, die innerhalb der Gemeinschaft zu- und abwandern (ABl. L 149 vom 5.7.1971, S. 2), geändert und zuletzt aktualisiert durch:

31997 R 0118: Verordnung (EG) Nr. 118/97 des Rates vom 2.12.1996 (ABl. L 28 vom 30.1.1997, S. 1) und nachfolgend geändert durch:

31997 R 1290: Verordnung (EG) Nr. 1290/97 des Rates vom 27.6.1997 (ABl. L 176 vom 4.7.1997, S. 1)

31998 R 1223: Verordnung (EG) Nr. 1223/98 des Rates vom 4.6.1998 (ABl. L 168 vom 13.6.1998, S. 1)

31998 R 1606: Verordnung (EG) Nr. 1606/98 des Rates vom 29.6.1998 (ABl. L 209 vom 25.7.1998, S. 1)

31999 R 0307: Verordnung (EG) Nr. 307/1999 des Rates vom 8.2.1999 (ABl. L 38 vom 12.2.1999, S. 1)

31999 R 1399: Verordnung (EG) Nr. 1399/1999 des Rates vom 29.4.1999 (ABl. L 164 vom 30.6.1999, S. 1)

32001 R 1386: Verordnung (EG) Nr. 1386/2001 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5.6.2001 (ABl. L 187 vom 10.7.2001, S. 1)

12003 T: Akte über die Beitrittsbedingungen und die Anpassungen der Verträge — Beitritt der Tschechischen Republik, der Republik Estland, der Republik Zypern, der Republik Lettland, der Republik Litauen, der Republik Ungarn, der Republik Malta, der Republik Polen, der Republik Slowenien und der Slowakischen Republik (ABl. L 236 vom 23.9.2003, S. 33)

32004 R 0631: Verordnung (EG) Nr. 631/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31.3.2004 (ABl. L 100 vom 6.4.2004, S. 1)

32005 R 0647: Verordnung (EG) Nr. 647/2005 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13.4.2005 (ABl. L 117 vom 4.5.2005, S. 1)

32006 R 0629: Verordnung (EG) Nr. 629/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5.4.2006 (ABl. L 114 vom 27.4.2006, S. 1)

und aufgehoben mit Wirkung vom Tag des Inkrafttretens der Durchführungsverordnung durch:

32004 R 0883: Verordnung (EG) Nr. 883/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit (ABl. L 166 vom 30.4.2004, S. 1)

a)

In Artikel 82 (B) Absatz 1 wird die Zahl „150“ durch „162“ ersetzt.

b)

Anhang I Abschnitt I „Arbeitnehmer und/oder Selbstständige (Artikel 1 Buchstabe a Ziffern ii und iii der Verordnung)“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

Jede Person, die ohne Arbeitsvertrag im Sinne von Artikel 4 Absatz 3 Nummern 5 und 6 des Gesetzes über die soziale Sicherheit einer Erwerbstätigkeit nachgeht, gilt als selbstständige Person im Sinne von Artikel 1 Buchstabe a Ziffer ii der Verordnung.“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

c)

Anhang I Abschnitt II „Familienangehörige (Artikel 1 Buchstabe f Satz 2 der Verordnung)“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

Gegenstandslos“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

Für die Feststellung des Anspruchs auf Sachleistungen nach Titel III Kapitel 1 der Verordnung bezeichnet der Ausdruck ‚Familienangehöriger‘ den Ehegatten, einen unterhaltsberechtigten Elternteil oder ein Kind unter 18 Jahren (bzw. ein unterhaltsberechtigtes Kind unter 26 Jahren).“

d)

Anhang II Abschnitt I „Sondersysteme für Selbstständige, die nach Artikel 1 Buchstabe j Unterabsatz 4 nicht in den Geltungsbereich der Verordnung fallen“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

Gegenstandslos“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

e)

Anhang II Abschnitt II „Besondere Geburts- oder Adoptionsbeihilfen, die nach Artikel 1 Buchstabe u Ziffer i nicht in den Geltungsbereich der Verordnung fallen“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

Pauschale Mutterschaftsbeihilfe (Gesetz über Kinderzulagen)“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem Eintrag „Keine“ unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

Geburtsbeihilfe“

f)

Anhang II Abschnitt III „Beitragsunabhängige Sonderleistungen im Sinne von Artikel 4 Absatz 2b, die nicht in den Geltungsbereich der Verordnung fallen“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem Eintrag „Keine“ unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

Keine“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem Eintrag „Keine“ unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

Keine“

g)

Anhang IIa „Beitragsunabhängige Sonderleistungen (Artikel 10a der Verordnung)“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

Sozialaltersrente (Artikel 89 des Gesetzes über die soziale Sicherheit)“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

Monatliche Beihilfe für Behinderte (Dringlichkeitserlass Nr. 102/1999 über den besonderen Schutz und die Beschäftigung von Behinderten, gebilligt durch das Gesetz Nr. 519/2002)“

h)

Anhang III Teil A „Bestimmungen aus Abkommen über soziale Sicherheit, die ungeachtet des Artikels 6 der Verordnung weiterhin anzuwenden sind (Artikel 7 Absatz 2 Buchstabe c der Verordnung)“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „1. BELGIEN — DEUTSCHLAND“ wird Folgendes eingefügt:

„2.   BULGARIEN — DEUTSCHLAND

a)

Artikel 28 Absatz 1 Buchstabe b des Abkommens vom 17. Dezember 1997 über soziale Sicherheit

b)

Nummer 10 des Schlussprotokolls zu dem oben genannten Abkommen

3.   BULGARIEN — ÖSTERREICH

Artikel 38 Absatz 3 des Abkommens vom 14. April 2005 über soziale Sicherheit

4.   BULGARIEN — SLOWENIEN

Artikel 32 Absatz 2 des Abkommens vom 18. Dezember 1957 über soziale Sicherheit“

ii)

Die Nummerierung der Überschrift „TSCHECHISCHE REPUBLIK — DEUTSCHLAND“ wird von „2“ in „5“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„6.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — ZYPERN“

„7.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — LUXEMBURG“

„8.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — ÖSTERREICH“

„9.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — SLOWAKEI“

„10.

DÄNEMARK — FINNLAND“

„11.

DÄNEMARK — SCHWEDEN“

„12.

DEUTSCHLAND — GRIECHENLAND“

„13.

DEUTSCHLAND — SPANIEN“

„14.

DEUTSCHLAND — FRANKREICH“

„15.

DEUTSCHLAND — LUXEMBURG“

„16.

DEUTSCHLAND — UNGARN“

„17.

DEUTSCHLAND — NIEDERLANDE“

„18.

DEUTSCHLAND — ÖSTERREICH“

„19.

DEUTSCHLAND — POLEN“

iii)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „19. DEUTSCHLAND — POLEN“ wird Folgendes eingefügt:

„20.   DEUTSCHLAND — RUMÄNIEN

a)

Artikel 28 Absatz 1 Buchstabe b des Abkommens vom 8. April 2005 über soziale Sicherheit

b)

Nummer 13 des Schlussprotokolls zu dem oben genannten Abkommen“

iv)

Die Nummerierung der Überschrift „DEUTSCHLAND — SLOWENIEN“ wird von „17“ in „21“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„22.

DEUTSCHLAND — SLOWAKEI“

„23.

DEUTSCHLAND — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„24.

SPANIEN — PORTUGAL“

„25.

IRLAND — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„26.

ITALIEN — SLOWENIEN“

„27.

LUXEMBURG — SLOWAKEI“

„28.

UNGARN — ÖSTERREICH“

„29.

UNGARN — SLOWENIEN“

„30.

NIEDERLANDE — PORTUGAL“

„31.

ÖSTERREICH — POLEN“

„32.

ÖSTERREICH — SLOWENIEN“

„33.

ÖSTERREICH — SLOWAKEI“

„34.

POLEN — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„35.

FINNLAND — SCHWEDEN“

i)

Anhang III Teil B „Bestimmungen aus Abkommen, deren Geltungsbereich nicht alle Personen umfasst, auf die die Verordnung anzuwenden ist“ wird wie folgt geändert:

i)

Vor dem Eintrag unter der Überschrift „1. TSCHECHISCHE REPUBLIK — ZYPERN“ wird Folgendes eingefügt:

„1.   BULGARIEN — ÖSTERREICH

Artikel 38 Absatz 3 des Abkommens vom 14. April 2005 über soziale Sicherheit“

ii)

Die Nummerierung der Überschrift „TSCHECHISCHE REPUBLIK — ZYPERN“ wird von „1“ in „2“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„3.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — ÖSTERREICH“

„4.

DEUTSCHLAND — UNGARN“

„5.

DEUTSCHLAND — SLOWENIEN“

„6.

ITALIEN — SLOWENIEN“

„7.

UNGARN — ÖSTERREICH“

„8.

UNGARN — SLOWENIEN“

„9.

ÖSTERREICH — POLEN“

„10.

ÖSTERREICH — SLOWENIEN“

„11.

ÖSTERREICH — SLOWAKEI“

j)

Anhang IV Teil A „Rechtsvorschriften im Sinne von Artikel 37 Absatz 1 der Verordnung, nach denen die Höhe der Leistungen bei Invalidität nicht von der Dauer der Versicherungszeit abhängt“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

Keine“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem Eintrag „Keine“ unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

Keine“

k)

Anhang IV Teil B „Sondersysteme für Selbstständige im Sinne des Artikels 38 Absatz 3 und des Artikels 45 Absatz 3 der Verordnung“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem Eintrag „Keine“ unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

Keine“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem Eintrag „Keine“ unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

Keine“

l)

Anhang IV Teil C „Fälle im Sinne von Artikel 46 Absatz 1 Buchstabe b der Verordnung, in denen auf die Berechnung der Leistung gemäß Artikel 46 Absatz 2 der Verordnung verzichtet werden kann“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem Eintrag „Keine“ unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

Alle Anträge auf Renten aufgrund von Versicherungszeiten sowie auf Altersrenten, Invaliditätsrenten wegen eines allgemeinen Krankheitszustands und aus diesen Renten abgeleitete Hinterbliebenenrenten.“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

Keine“

m)

Anhang VI „Besondere Bestimmungen über die Anwendung der Rechtsvorschriften bestimmter Mitgliedstaaten“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

Keine“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

Zur Berechnung des theoretischen Betrags gemäß Artikel 46 Absatz 2 Buchstabe a der Verordnung in Systemen, in denen die Renten aufgrund von Rentenpunkten berechnet werden, berücksichtigt der zuständige Träger für jedes Versicherungsjahr, das nach den Rechtsvorschriften anderer Mitgliedstaaten zurückgelegt wurde, eine Anzahl von Rentenpunkten, die dem Quotienten aus der Anzahl von Rentenpunkten, die nach den angewendeten Rechtsvorschriften erworben wurden und der diesen Punkten entsprechenden Anzahl an Jahren entspricht.“

n)

Anhang VII erhält folgende Fassung:

ANHANG VII

FÄLLE, IN DENEN EINE PERSON GLEICHZEITIG DEN RECHTSVORSCHRIFTEN ZWEIER MITGLIEDSTAATEN UNTERLIEGT

(Artikel 14c Absatz 1 Buchstabe b der Verordnung)

1.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Belgien und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat

2.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Bulgarien und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat

3.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in der Tschechischen Republik und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat

4.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Dänemark und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat durch eine Person mit Wohnsitz in Dänemark

5.

Für die Systeme der landwirtschaftlichen Unfallversicherung und der Altersversicherung der Landwirte: Ausübung einer selbstständigen landwirtschaftlichen Tätigkeit in Deutschland und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat

6.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Estland und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat durch eine Person mit Wohnsitz in Estland

7.

Für die Rentenversicherung der Selbstständigen: Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Griechenland und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat

8.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Spanien und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat durch eine Person mit Wohnsitz in Spanien

9.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Frankreich und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat außer Luxemburg

10.

Ausübung einer selbstständigen landwirtschaftlichen Tätigkeit in Frankreich und einer abhängigen Beschäftigung in Luxemburg

11.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Italien und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat

12.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Zypern und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat durch eine Person mit Wohnsitz in Zypern

13.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Malta und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat

14.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Portugal und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat

15.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Rumänien und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat

16.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Finnland und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat durch eine Person mit Wohnsitz in Finnland

17.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in der Slowakei und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat

18.

Ausübung einer selbstständigen Tätigkeit in Schweden und einer abhängigen Beschäftigung in einem anderen Mitgliedstaat durch eine Person mit Wohnsitz in Schweden“.

o)

Anhang VIII „Systeme, die lediglich Familienbeihilfen oder zusätzliche oder besondere Beihilfen für Waisen vorsehen (Artikel 78a der Verordnung)“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

Keine“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem Eintrag „Keine“ unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

Keine“

2.

31972 R 0574: Verordnung (EWG) Nr. 574/72 des Rates vom 21. März 1972 über die Durchführung der Verordnung (EWG) Nr. 1408/71 über die Anwendung der Systeme der sozialen Sicherheit auf Arbeitnehmer und Selbstständige sowie deren Familienangehörige, die innerhalb der Gemeinschaft zu- und abwandern (ABl. L 74 vom 27.3.1972, S. 1), geändert und zuletzt aktualisiert durch:

31997 R 0118: Verordnung (EG) Nr. 118/97 des Rates vom 2.12.1996 (ABl. L 28 vom 30.1.1997, S. 1)

und nachfolgend geändert durch:

31997 R 1290: Verordnung (EG) Nr. 1290/97 des Rates vom 27.6.1997 (ABl. L 176 vom 4.7.1997, S. 1)

31998 R 1223: Verordnung (EG) Nr. 1223/98 des Rates vom 4.6.1998 (ABl. L 168 vom 13.6.1998, S. 1)

31998 R 1606: Verordnung (EG) Nr. 1606/98 des Rates vom 29.6.1998 (ABl. L 209 vom 25.7.1998, S. 1)

31999 R 0307: Verordnung (EG) Nr. 307/1999 des Rates vom 8.2.1999 (ABl. L 38 vom 12.2.1999, S. 1)

31999 R 1399: Verordnung (EG) Nr. 1399/1999 des Rates vom 29.4.1999 (ABl. L 164 vom 30.6.1999, S. 1)

32001 R 0089: Verordnung (EG) Nr. 89/2001 der Kommission vom 17.1.2001 (ABl. L 14 vom 18.1.2001, S. 16)

32001 R 1386: Verordnung (EG) Nr. 1386/2001 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5.6.2001 (ABl. L 187 vom 10.7.2001, S. 1)

32002 R 0410: Verordnung (EG) Nr. 410/2002 der Kommission vom 27.2.2002 (ABl. L 62 vom 5.3.2002, S. 17)

12003 T: Akte über die Beitrittsbedingungen und die Anpassungen der Verträge — Beitritt der Tschechischen Republik, der Republik Estland, der Republik Zypern, der Republik Lettland, der Republik Litauen, der Republik Ungarn, der Republik Malta, der Republik Polen, der Republik Slowenien und der Slowakischen Republik (ABl. L 236 vom 23.9.2003, S. 33)

32003 R 1851: Verordnung (EG) Nr. 1851/2003 der Kommission vom 17.10.2003 (ABl. L 271 vom 22.10.2003, S. 3)

32004 R 0631: Verordnung (EG) Nr. 631/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31.3.2004 (ABl. L 100 vom 6.4.2004, S. 1)

32005 R 0077: Verordnung (EG) Nr. 77/2005 der Kommission vom 13.1.2005 (ABl. L 16 vom 20.1.2005, S. 3)

32005 R 0647: Verordnung (EG) Nr. 647/2005 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 13.4.2005 (ABl. L 117 vom 4.5.2005, S. 1)

32006 R 0207: Verordnung (EG) Nr. 207/2006 der Kommission vom 7.2.2006 (ABl. L 36 vom 8.2.2006, S. 3)

32006 R 0629: Verordnung (EG) Nr. 629/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5.4.2006 (ABl. L 114 vom 27.4.2006, S. 1)

a)

Anhang 1 „Zuständige Behörden (Artikel 1 Buchstabe l der Verordnung sowie Artikel 4 Absatz 1 und Artikel 122 der Durchführungsverordnung)“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

1.

Министърът на труда и социалната политика (Minister für Arbeit und Sozialpolitik), София

2.

Министърът на здравеопазването (Minister für Gesundheit), София“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

1.

Ministerul Muncii, Solidarităţii Sociale şi Familiei (Ministerium für Arbeit, soziale Solidarität and Familie), Bucureşti

2.

Ministerul Sănătăţii (Gesundheitsministerium), Bucureşti“

b)

Anhang 2 „Zuständige Träger (Artikel 1 Buchstabe o der Verordnung und Artikel 4 Absatz 2 der Durchführungsverordnung)“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

1.   Krankheit und Mutterschaft:

a)

Sachleistungen:

Министерство на здравеопазването (Gesundheitsministerium), София

Национална здравноосигурителна каса (Staatlicher Krankenversicherungsfonds), София

Агенция за хората с увреждания (Agentur für Behinderte), София

b)

Geldleistungen:

Национален осигурителен институт (Staatliches Institut für Soziale Sicherheit), София

2.

Invaliditäts-, Alters- und Hinterbliebenenrenten:

Национален осигурителен институт (Staatliches Institut für Soziale Sicherheit), София

3.   Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten:

a)

Sachleistungen:

Министерство на здравеопазването (Gesundheitsministerium), София

Национална здравноосигурителна каса (Staatlicher Krankenversicherungsfonds), София

Агенция за хората с увреждания (Agentur für Behinderte), София

b)

Geldleistungen:

Национален осигурителен институт (Staatliches Institut für Soziale Sicherheit), София

4.

Leistungen im Todesfalle:

Национален осигурителен институт (Staatliches Institut für Soziale Sicherheit), София

5.

Leistungen bei Arbeitslosigkeit:

Национален осигурителен институт (Staatliches Institut für Soziale Sicherheit), София

6.

Familienleistungen:

Агенция за социално подпомагане (Sozialamt), София“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

1.   Krankheit und Mutterschaft:

a)

Sachleistungen:

Casa judeţeană de asigurări de sănătate (Bezirkskrankenversicherungsanstalt)

b)

Geldleistungen:

 

i)

Allgemeine Fälle:

Casa de asigurări de sănătate (Krankenversicherungsanstalt)

ii)

Besondere Fälle:

 

Berufssoldaten:

Besondere Stelle des Verteidigungsministeriums

Mitglieder des Polizeikorps:

Besondere Stelle des Ministeriums für Verwaltung und Inneres

Anwälte:

Casa de Asigurări a Avocaţilor (Versicherungsanstalt für Anwälte)

2.   Invalidität:

a)

Allgemeine Fälle:

Casa judeţeană de pensii şi alte drepturi de asigurări sociale (Bezirksamt für Renten und andere Sozialversicherungsansprüche)

b)

Besondere Fälle:

 

i)

Berufssoldaten:

Besondere Stelle des Verteidigungsministeriums

ii)

Mitglieder des Polizeikorps:

Besondere Stelle des Ministeriums für Verwaltung und Inneres

iii)

Anwälte:

Casa de Asigurări a Avocaţilor (Versicherungsanstalt für Anwälte)

3.   Alters- und Hinterbliebenenrenten, Leistungen im Todesfalle:

a)

Allgemeine Fälle:

Casa judeţeană de pensii şi alte drepturi de asigurări sociale (Bezirksamt für Renten und andere Sozialversicherungsansprüche)

b)

Besondere Fälle:

 

i)

Berufssoldaten:

Besondere Stelle des Verteidigungsministeriums

ii)

Mitglieder des Polizeikorps:

Besondere Stelle des Ministeriums für Verwaltung und Inneres

iii)

Anwälte:

Casa de Asigurări a Avocaţilor (Versicherungsanstalt für Anwälte)

4.   Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten:

a)

Sachleistungen:

Casa judeţeană de pensii şi alte drepturi de asigurări sociale (Bezirksamt für Renten und andere Sozialversicherungsansprüche)

b)

Geldleistungen und Renten:

Casa judeţeană de pensii şi alte drepturi de asigurări sociale (Bezirksamt für Renten und andere Sozialversicherungsansprüche)

5.   Leistungen im Todesfalle:

a)

Im Allgemeinen:

Casa judeţeană de pensii şi alte drepturi de asigurări sociale (Bezirksamt für Renten und andere Sozialversicherungsansprüche)

b)

Im Besonderen:

 

i)

Berufssoldaten:

Besondere Stelle des Verteidigungsministeriums

ii)

Mitglieder des Polizeikorps:

Besondere Stelle des Ministeriums für Verwaltung und Inneres

iii)

Anwälte:

Casa de Asigurări a Avocaţilor (Versicherungsanstalt für Anwälte)

6.

Leistungen bei Arbeitslosigkeit:

Agenţia judeţeană pentru ocuparea forţei de muncă (Bezirksamt für Beschäftigung)

7.

Familienleistungen:

Ministerul Muncii, Solidarităţii Sociale şi Familiei (Ministerium für Arbeit, soziale Solidarität and Familie), Bucureşti

Ministerul Educaţiei şi Cercetării (Ministerium für Bildung und Forschung), Bucureşti“

c)

Anhang 3 „Träger des Wohnorts und Träger des Aufenthaltsorts (Artikel 1 Buchstabe p der Verordnung und Artikel 4 Absatz 3 der Durchführungsverordnung)“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

1.   Krankheit und Mutterschaft:

a)

Sachleistungen:

Министерство на здравеопазването (Gesundheitsministerium), София

Национална здравноосигурителна каса (Staatlicher Krankenversicherungsfonds), София

Агенция за хората с увреждания (Agentur für Behinderte), София

b)

Geldleistungen:

Regionalbüros des Staatlichen Instituts für Soziale Sicherheit

2.

Invaliditäts-, Alters- und Hinterbliebenenrenten:

Zentralstelle des Staatlichen Instituts für Soziale Sicherheit

3.   Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten:

a)

Sachleistungen:

Министерство на здравеопазването (Gesundheitsministerium), София

Национална здравноосигурителна каса (Staatlicher Krankenversicherungsfonds), София

Агенция за хората сувреждания (Agentur für Behinderte), София

b)

Kurzfristige Geldleistungen:

Regionalbüros des Staatlichen Instituts für Soziale Sicherheit

c)

Invaliditätsrenten:

Zentralstelle des Staatlichen Instituts für Soziale Sicherheit

4.

Leistungen im Todesfalle:

Regionalbüros des Staatlichen Instituts für Soziale Sicherheit

5.

Leistungen bei Arbeitslosigkeit:

Regionalbüros des Staatlichen Instituts für Soziale Sicherheit

6.

Familienleistungen:

Sozialhilfedirektionen des Sozialamts“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

1.

Sachleistungen:

Casa judeţeană de asigurări de sănătate (Bezirkskrankenversicherungsanstalt)

2.   Geldleistungen:

a)

Krankheit und Mutterschaft:

Casa de asigurări de sănătate (Krankenversicherungsanstalt)

b)

Invaliditäts-, Alters- und Hinterbliebenenrenten und Leistungen im Todesfalle:

Casa judeţeană de pensii şi alte drepturi de asigurări sociale (Bezirksamt für Renten und andere Sozialversicherungsansprüche)

c)

Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten:

Casa judeţeană de pensii şi alte drepturi de asigurări sociale (Bezirksamt für Renten und andere Sozialversicherungsansprüche)

d)

Leistungen bei Arbeitslosigkeit:

Agenţia judeţeană pentru ocuparea forţei de muncă (Bezirksamt für Beschäftigung)

e)

Familienleistungen:

Lokale und Schulbehörden“

d)

Anhang 4 „Verbindungsstellen (Artikel 3 Absatz 1, Artikel 4 Absatz 4 und Artikel 122 der Durchführungsverordnung)“ wird wie folgt geändert:

i)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „A. BELGIEN“ wird Folgendes eingefügt:

„B.   BULGARIEN

1.   Krankheit und Mutterschaft:

a)

Sachleistungen:

Национална здравноосигурителна каса (Staatlicher Krankenversicherungsfonds), София

b)

Geldleistungen:

Национален осигурителен институт (Staatliches Institut für Soziale Sicherheit), София

2.

Invaliditäts-, Alters- und Hinterbliebenenrenten:

Национален осигурителен институт (Staatliches Institut für Soziale Sicherheit), София

3.   Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten:

a)

Sachleistungen:

Национална здравноосигурителна каса (Staatlicher Krankenversicherungsfonds), София

b)

Geldleistungen und Renten:

Национален осигурителен институт (Staatliches Institut für Soziale Sicherheit), София

4.

Leistungen im Todesfalle:

Национален осигурителен институт (Staatliches Institut für Soziale Sicherheit), София

5.

Leistungen bei Arbeitslosigkeit:

Национален осигурителен институт (Staatliches Institut für Soziale Sicherheit), София

6.

Familienleistungen:

Агенция за социално подпомагане (Sozialamt), София“

ii)

Die Überschriften „B. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „C. DÄNEMARK“, „D. DEUTSCHLAND“, „E. ESTLAND“, „F. GRIECHENLAND“, „G. SPANIEN“, „H. FRANKREICH“, „I. IRLAND“, „J. ITALIEN“, „K. ZYPERN“, „L. LETTLAND“, „M. LITAUEN“, „N. LUXEMBURG“, „O. UNGARN“, „P. MALTA“, „Q. NIEDERLANDE“, „R. ÖSTERREICH“, „S. POLEN“, „T. PORTUGAL“, „U. SLOWENIEN“, „V. SLOWAKEI“, „W. FINNLAND“, „X. SCHWEDEN“, „Y. VEREINIGTES KÖNIGREICH“ mit den dazugehörigen Einträgen erhalten folgende neue Reihenfolge: „C. TSCHECHISCHE REPUBLIK“, „D. DÄNEMARK“, „E. DEUTSCHLAND“, „F. ESTLAND“, „G. GRIECHENLAND“, „H. SPANIEN“, „I. FRANKREICH“, „J. IRLAND“, „K. ITALIEN“, „L. ZYPERN“, „M. LETTLAND“, „N. LITAUEN“, „O. LUXEMBURG“, „P. UNGARN“, „Q. MALTA“, „R. NIEDERLANDE“, „S. ÖSTERREICH“, „T. POLEN“, „U. PORTUGAL“, „W. SLOWENIEN“, „X. SLOWAKEI“, „Y. FINNLAND“, „Z. SCHWEDEN“, „AA. VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

iii)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „U. PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„V.   RUMÄNIEN

1.

Sachleistungen:

Casa Naţională de Asigurări de Sănătate (Staatliche Krankenversicherungsanstalt), Bucureşti

2.   Geldleistungen:

a)

Krankheit und Mutterschaft:

Casa Naţională de Asigurări de Sănătate (Staatliche Krankenversicherungsanstalt), Bucureşti

b)

Invaliditäts-, Alters- und Hinterbliebenenrenten und Leistungen im Todesfalle:

Casa Naţională de Pensii şi alte Drepturi de Asigurări Sociale (Staatliche Stelle für Renten und andere Sozialversicherungsansprüche), Bucureşti

c)

Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten:

Casa Naţională de Pensii şi alte Drepturi de Asigurări Sociale (Staatliche Stelle für Renten und andere Sozialversicherungsansprüche), Bucureşti

d)

Leistungen bei Arbeitslosigkeit:

Agenţia Naţională pentru Ocuparea Forţei de Muncă (Staatliche Stelle für Beschäftigung), Bucureşti

e)

Familienleistungen:

Ministerul Muncii, Solidarităţii Sociale şi Familiei (Ministerium für Arbeit, soziale Solidarität and Familie), Bucureşti“

e)

Anhang 5 „Weitergeltende Durchführungsbestimmungen zu zweiseitigen Abkommen (Artikel 4 Absatz 5, Artikel 5, Artikel 53 Absatz 3, Artikel 104, Artikel 105 Absatz 2, Artikel 116, Artikel 121 und Artikel 122 der Durchführungsverordnung)“ wird wie folgt geändert:

i)

Vor dem Eintrag unter der Überschrift „1. BELGIEN — TSCHECHISCHE REPUBLIK“ wird Folgendes eingefügt:

„1.   BELGIEN — BULGARIEN

Gegenstandslos“

ii)

Die Nummerierung der Überschrift „BELGIEN — TSCHECHISCHE REPUBLIK“ wird von „1“ in „2“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„3.

BELGIEN — DÄNEMARK“

„4.

BELGIEN — DEUTSCHLAND“

„5.

BELGIEN — ESTLAND“

„6.

BELGIEN — GRIECHENLAND“

„7.

BELGIEN — SPANIEN“

„8.

BELGIEN — FRANKREICH“

„9.

BELGIEN — IRLAND“

„10.

BELGIEN — ITALIEN“

„11.

BELGIEN — ZYPERN“

„12.

BELGIEN — LETTLAND“

„13.

BELGIEN — LITAUEN“

„14.

BELGIEN — LUXEMBURG“

„15.

BELGIEN — UNGARN“

„16.

BELGIEN — MALTA“

„17.

BELGIEN — NIEDERLANDE“

„18.

BELGIEN — ÖSTERREICH“

„19.

BELGIEN — POLEN“

„20.

BELGIEN — PORTUGAL“

iii)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „20. BELGIEN — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„21.   BELGIEN — RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

iv)

Die Nummerierung der Überschrift „BELGIEN — SLOWENIEN“ wird von „20“ in „22“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„23.

BELGIEN — SLOWAKEI“

„24.

BELGIEN — FINNLAND“

„25.

BELGIEN — SCHWEDEN“

„26.

BELGIEN — VEREINIGTES KÖNIGREICH“.

v)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „26. BELGIEN — VEREINIGTES KÖNIGREICH“ wird Folgendes eingefügt:

„27.   BULGARIEN — TSCHECHISCHE REPUBLIK

Artikel 29 Absätze 1 und 3 der Vereinbarung vom 25. November 1998 und Artikel 5 Absatz 4 der Verwaltungsvereinbarung vom 30. November 1999 über den Verzicht auf Erstattung der Kosten für administrative und ärztliche Kontrollen

28.   BULGARIEN — DÄNEMARK

Gegenstandslos

29.   BULGARIEN — DEUTSCHLAND

Artikel 8 und 9 der Verwaltungsvereinbarung zur Durchführung des Abkommens vom 17. Dezember 1997 über soziale Sicherheit auf dem Gebiet der Renten

30.   BULGARIEN — ESTLAND

Gegenstandslos

31.   BULGARIEN — GRIECHENLAND

Gegenstandslos

32.   BULGARIEN — SPANIEN

Keine

33.   BULGARIEN — FRANKREICH

Gegenstandslos

34.   BULGARIEN — IRLAND

Gegenstandslos

35.   BULGARIEN — ITALIEN

Gegenstandslos

36.   BULGARIEN — ZYPERN

Gegenstandslos

37.   BULGARIEN — LETTLAND

Gegenstandslos

38.   BULGARIEN — LITAUEN

Gegenstandslos

39.   BULGARIEN — LUXEMBURG

Keine

40.   BULGARIEN — UNGARN

Keine

41.   BULGARIEN — MALTA

Gegenstandslos

42.   BULGARIEN — NIEDERLANDE

Keine

43.   BULGARIEN — ÖSTERREICH

Keine

44.   BULGARIEN — POLEN

Keine

45.   BULGARIEN — PORTUGAL

Gegenstandslos

46.   BULGARIEN — RUMÄNIEN

Keine

47.   BULGARIEN — SLOWENIEN

Keine

48.   BULGARIEN — SLOWAKEI

Artikel 9 Absatz 1 der Verwaltungsvereinbarung zur Durchführung des Abkommens vom 30. Mai 2001 über soziale Sicherheit

49.   BULGARIEN — FINNLAND

Gegenstandslos

50.   BULGARIEN — SCHWEDEN

Gegenstandslos

51.   BULGARIEN — VEREINIGTES KÖNIGREICH

Keine“

vi)

Die Nummerierung der Überschrift „TSCHECHISCHE REPUBLIK — DÄNEMARK“ wird von „25“ in „52“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„53.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — DEUTSCHLAND“

„54.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — ESTLAND“

„55.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — GRIECHENLAND“

„56.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — SPANIEN“

„57.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — FRANKREICH“

„58.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — IRLAND“

„59.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — ITALIEN“

„60.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — ZYPERN“

„61.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — LETTLAND“

„62.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — LITAUEN“

„63.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — LUXEMBURG“

„64.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — UNGARN“

„65.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — MALTA“

„66.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — NIEDERLANDE“

„67.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — ÖSTERREICH“

„68.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — POLEN“

„69.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — PORTUGAL“

vii)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „69. TSCHECHISCHE REPUBLIK — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„70.   TSCHECHISCHE REPUBLIK — RUMÄNIEN

Keine“

viii)

Die Nummerierung der Überschrift „TSCHECHISCHE REPUBLIK — SLOWENIEN“ wird von „43“ in „71“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„72.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — SLOWAKEI“

„73.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — FINNLAND“

„74.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — SCHWEDEN“

„75.

TSCHECHISCHE REPUBLIK — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„76.

DÄNEMARK — DEUTSCHLAND“

„77.

DÄNEMARK — ESTLAND“

„78.

DÄNEMARK — GRIECHENLAND“

„79.

DÄNEMARK — SPANIEN“

„80.

DÄNEMARK — FRANKREICH“

„81.

DÄNEMARK — IRLAND“

„82.

DÄNEMARK — ITALIEN“

„83.

DÄNEMARK — ZYPERN“

„84.

DÄNEMARK — LETTLAND“

„85.

DÄNEMARK — LITAUEN“

„86.

DÄNEMARK — LUXEMBURG“

„87.

DÄNEMARK — UNGARN“

„88.

DÄNEMARK — MALTA“

„89.

DÄNEMARK — NIEDERLANDE“

„90.

DÄNEMARK — ÖSTERREICH“

„91.

DÄNEMARK — POLEN“

„92.

DÄNEMARK — PORTUGAL“.

ix)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „92. DÄNEMARK — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„93.   DÄNEMARK — RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

x)

Die Nummerierung der Überschrift „DÄNEMARK — SLOWENIEN“ wird von „65“ in „94“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„95.

DÄNEMARK — SLOWAKEI“

„96.

DÄNEMARK — FINNLAND“

„97.

DÄNEMARK — SCHWEDEN“

„98.

DÄNEMARK — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„99.

DEUTSCHLAND — ESTLAND“

„100.

DEUTSCHLAND — GRIECHENLAND“

„101.

DEUTSCHLAND — SPANIEN“

„102.

DEUTSCHLAND — FRANKREICH“

„103.

DEUTSCHLAND — IRLAND“

„104.

DEUTSCHLAND — ITALIEN“

„105.

DEUTSCHLAND — ZYPERN“

„106.

DEUTSCHLAND — LETTLAND“

„107.

DEUTSCHLAND — LITAUEN“

„108.

DEUTSCHLAND — LUXEMBURG“

„109.

DEUTSCHLAND — UNGARN“

„110.

DEUTSCHLAND — MALTA“

„111.

DEUTSCHLAND — NIEDERLANDE“

„112.

DEUTSCHLAND — ÖSTERREICH“

„113.

DEUTSCHLAND — POLEN“

„114.

DEUTSCHLAND — PORTUGAL“

xi)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „114. DEUTSCHLAND — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„115.   DEUTSCHLAND — RUMÄNIEN

Keine“

xii)

Die Nummerierung der Überschrift „DEUTSCHLAND — SLOWENIEN“ wird von „86“ in „116“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„117.

DEUTSCHLAND — SLOWAKEI“

„118.

DEUTSCHLAND — FINNLAND“

„119.

DEUTSCHLAND — SCHWEDEN“

„120.

DEUTSCHLAND — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„121.

ESTLAND — GRIECHENLAND“

„122.

ESTLAND — SPANIEN“

„123.

ESTLAND — FRANKREICH“

„124.

ESTLAND — IRLAND“

„125.

ESTLAND — ITALIEN“

„126.

ESTLAND — ZYPERN“

„127.

ESTLAND — LETTLAND“

„128.

ESTLAND — LITAUEN“

„129.

ESTLAND — LUXEMBURG“

„130.

ESTLAND — UNGARN“

„131.

ESTLAND — MALTA“

„132.

ESTLAND — NIEDERLANDE“

„133.

ESTLAND — ÖSTERREICH“

„134.

ESTLAND — POLEN“

„135.

ESTLAND — PORTUGAL“

xiii)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „135. ESTLAND — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„136.   ESTLAND — RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

xiv)

Die Nummerierung der Überschrift „ESTLAND — SLOWENIEN“ wird von „106“ in „137“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„138.

ESTLAND — SLOWAKEI“

„139.

ESTLAND — FINNLAND“

„140.

ESTLAND — SCHWEDEN“

„141.

ESTLAND — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„142.

GRIECHENLAND — SPANIEN“

„143.

GRIECHENLAND — FRANKREICH“

„144.

GRIECHENLAND — IRLAND“

„145.

GRIECHENLAND — ITALIEN“

„146.

GRIECHENLAND — ZYPERN“

„147.

GRIECHENLAND — LETTLAND“

„148.

GRIECHENLAND — LITAUEN“

„149.

GRIECHENLAND — LUXEMBURG“

„150.

GRIECHENLAND — UNGARN“

„151.

GRIECHENLAND — MALTA“

„152.

GRIECHENLAND — NIEDERLANDE“

„153.

GRIECHENLAND — ÖSTERREICH“

„154.

GRIECHENLAND — POLEN“

„155.

GRIECHENLAND — PORTUGAL“

xv)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „155. GRIECHENLAND — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„156.   GRIECHENLAND — RUMÄNIEN

Keine“

xvi)

Die Nummerierung der Überschrift „GRIECHENLAND — SLOWENIEN“ wird von „125“ in „157“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„158.

GRIECHENLAND — SLOWAKEI“

„159.

GRIECHENLAND — FINNLAND“

„160.

GRIECHENLAND — SCHWEDEN“

„161.

GRIECHENLAND — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„162.

SPANIEN — FRANKREICH“

„163.

SPANIEN — IRLAND“

„164.

SPANIEN — ITALIEN“

„165.

SPANIEN — ZYPERN“

„166.

SPANIEN — LETTLAND“

„167.

SPANIEN — LITAUEN“

„168.

SPANIEN — LUXEMBURG“

„169.

SPANIEN — UNGARN“

„170.

SPANIEN — MALTA“

„171.

SPANIEN — NIEDERLANDE“

„172.

SPANIEN — ÖSTERREICH“

„173.

SPANIEN — POLEN“

„174.

SPANIEN — PORTUGAL“

xvii)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „174. SPANIEN — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„175.   SPANIEN — RUMÄNIEN

Keine“

xviii)

Die Nummerierung der Überschrift „SPANIEN — SLOWENIEN“ wird von „143“ in „176“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„177.

SPANIEN — SLOWAKEI“

„178.

SPANIEN — FINNLAND“

„179.

SPANIEN — SCHWEDEN“

„180.

SPANIEN — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„181.

FRANKREICH — IRLAND“

„182.

FRANKREICH — ITALIEN“

„183.

FRANKREICH — ZYPERN“

„184.

FRANKREICH — LETTLAND“

„185.

FRANKREICH — LITAUEN“

„186.

FRANKREICH — LUXEMBURG“

„187.

FRANKREICH — UNGARN“

„188.

FRANKREICH — MALTA“

„189.

FRANKREICH — NIEDERLANDE“

„190.

FRANKREICH — ÖSTERREICH“

„191.

FRANKREICH — POLEN“

„192.

FRANKREICH — PORTUGAL“

xix)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „192. FRANKREICH — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„193.   FRANKREICH — RUMÄNIEN

Keine“

xx)

Die Nummerierung der Überschrift „FRANKREICH — SLOWENIEN“ wird von „160“ in „194“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„195.

FRANKREICH — SLOWAKEI“

„196.

FRANKREICH — FINNLAND“

„197.

FRANKREICH — SCHWEDEN“

„198.

FRANKREICH — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„199.

IRLAND –ITALIEN“

„200.

IRLAND — ZYPERN“

„201.

IRLAND — LETTLAND“

„202.

IRLAND — LITAUEN“

„203.

IRLAND — LUXEMBURG“

„204.

IRLAND — UNGARN“

„205.

IRLAND — MALTA“

„206.

IRLAND — NIEDERLANDE“

„207.

IRLAND — ÖSTERREICH“

„208.

IRLAND — POLEN“

„209.

IRLAND — PORTUGAL“

xxi)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „209. IRLAND — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„210.   IRLAND — RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

xxii)

Die Nummerierung der Überschrift „IRLAND — SLOWENIEN“ wird von „176“ in „211“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„212.

IRLAND — SLOWAKEI“

„213.

IRLAND — FINNLAND“

„214.

IRLAND — SCHWEDEN“

„215.

IRLAND — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„216.

ITALIEN — ZYPERN“

„217.

ITALIEN — LETTLAND“

„218.

ITALIEN — LITAUEN“

„219.

ITALIEN — LUXEMBURG“

„220.

ITALIEN — UNGARN“

„221.

ITALIEN — MALTA“

„222.

ITALIEN — NIEDERLANDE“

„223.

ITALIEN — ÖSTERREICH“

„224.

ITALIEN — POLEN“

„225.

ITALIEN — PORTUGAL“

xxiii)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „225. ITALIEN — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„226.   ITALIEN — RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

xxiv)

Die Nummerierung der Überschrift „ITALIEN — SLOWENIEN“ wird von „191“ in „227“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„228.

ITALIEN — SLOWAKEI“

„229.

ITALIEN — FINNLAND“

„230.

ITALIEN — SCHWEDEN“

„231.

ITALIEN — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„232.

ZYPERN — LETTLAND“

„233.

ZYPERN — LITAUEN“

„234.

ZYPERN — LUXEMBURG“

„235.

ZYPERN — UNGARN“

„236.

ZYPERN — MALTA“

„237.

ZYPERN — NIEDERLANDE“

„238.

ZYPERN — ÖSTERREICH“

„239.

ZYPERN — POLEN“

„240.

ZYPERN — PORTUGAL“

xxv)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „240. ZYPERN — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„241.   ZYPERN — RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

xxvi)

Die Nummerierung der Überschrift „ZYPERN — SLOWENIEN“ wird von „205“ in „242“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„243.

ZYPERN — SLOWAKEI“

„244.

ZYPERN — FINNLAND“

„245.

ZYPERN — SCHWEDEN“

„246.

ZYPERN — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„247.

LETTLAND — LITAUEN“

„248.

LETTLAND — LUXEMBURG“

„249.

LETTLAND — UNGARN“

„250.

LETTLAND — MALTA“

„251.

LETTLAND — NIEDERLANDE“

„252.

LETTLAND — ÖSTERREICH“

„253.

LETTLAND — POLEN“

„254.

LETTLAND — PORTUGAL“

xxvii)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „254. LETTLAND — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„255.   LETTLAND — RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

xxviii)

Die Nummerierung der Überschrift „LETTLAND — SLOWENIEN“ wird von „218“ in „256“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„257.

LETTLAND — SLOWAKEI“

„258.

LETTLAND — FINNLAND“

„259.

LETTLAND — SCHWEDEN“

„260.

LETTLAND — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„261.

LITAUEN — LUXEMBURG“

„262.

LITAUEN — UNGARN“

„263.

LITAUEN — MALTA“

„264.

LITAUEN — NIEDERLANDE“

„265.

LITAUEN — ÖSTERREICH“

„266.

LITAUEN — POLEN“

„267.

LITAUEN — PORTUGAL“

xxix)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „267. LITAUEN — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„268.   LITAUEN — RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

xxx)

Die Nummerierung der Überschrift „LITAUEN — SLOWENIEN“ wird von „230“ in „269“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„270.

LITAUEN — SLOWAKEI“

„271.

LITAUEN — FINNLAND“

„272.

LITAUEN — SCHWEDEN“

„273.

LITAUEN — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„274.

LUXEMBURG — UNGARN“

„275.

LUXEMBURG — MALTA“

„276.

LUXEMBURG — NIEDERLANDE“

„277.

LUXEMBURG — ÖSTERREICH“

„278.

LUXEMBURG — POLEN“

„279.

LUXEMBURG — PORTUGAL“

xxxi)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „279. LUXEMBURG — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„280.   LUXEMBURG — RUMÄNIEN

Keine“

xxxii)

Die Nummerierung der Überschrift „LUXEMBURG — SLOWENIEN“ wird von „241“ in „281“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„282.

LUXEMBURG — SLOWAKEI“

„283.

LUXEMBURG — FINNLAND“

„284.

LUXEMBURG — SCHWEDEN“

„285.

LUXEMBURG — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„286.

UNGARN — MALTA“

„287.

UNGARN — NIEDERLANDE“

„288.

UNGARN — ÖSTERREICH“

„289.

UNGARN — POLEN“

„290.

UNGARN — PORTUGAL“

xxxiii)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „290. UNGARN– PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„291.   UNGARN — RUMÄNIEN

Keine“

xxxiv)

Die Nummerierung der Überschrift „UNGARN — SLOWENIEN“ wird von „251“ in „292“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„293.

UNGARN — SLOWAKEI“

„294.

UNGARN — FINNLAND“

„295.

UNGARN — SCHWEDEN“

„296.

UNGARN — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„297.

MALTA — NIEDERLANDE“

„298.

MALTA — ÖSTERREICH“

„299.

MALTA — POLEN“

„300.

MALTA — PORTUGAL“

xxxv)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „300. MALTA — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„301.   MALTA — RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

xxxvi)

Die Nummerierung der Überschrift „MALTA — SLOWENIEN“ wird von „260“ in „302“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„303.

MALTA — SLOWAKEI“

„304.

MALTA — FINNLAND“

„305.

MALTA — SCHWEDEN“

„306.

MALTA — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„307.

NIEDERLANDE — ÖSTERREICH“

„308.

NIEDERLANDE — POLEN“

„309.

NIEDERLANDE — PORTUGAL“

xxxvii)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „309. NIEDERLANDE — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„310.   NIEDERLANDE — RUMÄNIEN

Keine“

xxxviii)

Die Nummerierung der Überschrift „NIEDERLANDE — SLOWENIEN“ wird von „268“ in „311“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„312.

NIEDERLANDE — SLOWAKEI“

„313.

NIEDERLANDE — FINNLAND“

„314.

NIEDERLANDE — SCHWEDEN“

„315.

NIEDERLANDE — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„316.

ÖSTERREICH — POLEN“

„317.

ÖSTERREICH — PORTUGAL“

xxxix)

Nach dem Eintrag unter der Überschrift „317. ÖSTERREICH — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„318.   ÖSTERREICH — RUMÄNIEN

Keine“

xl)

Die Nummerierung der Überschrift „ÖSTERREICH — SLOWENIEN“ wird von „275“ in „319“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„320.

ÖSTERREICH — SLOWAKEI“

„321.

ÖSTERREICH — FINNLAND“

„322.

ÖSTERREICH — SCHWEDEN“

„323.

ÖSTERREICH — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

„324.

POLEN — PORTUGAL“

xli)

Nach dem Eintrag „Gegenstandslos“ unter der Überschrift „324. POLEN — PORTUGAL“ wird Folgendes eingefügt:

„325.   POLEN — RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

xlii)

Die Nummerierung der Überschrift „POLEN — SLOWENIEN“ wird von „281“ in „326“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„327.

POLEN — SLOWAKEI“

„328.

POLEN — FINNLAND“

„329.

POLEN — SCHWEDEN“

„330.

POLEN — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

xliii)

Nach dem Eintrag „Keine“ unter der Überschrift „330. POLEN — VEREINIGTES KÖNIGREICH“ wird Folgendes eingefügt:

„331.   PORTUGAL — RUMÄNIEN

Gegenstandslos“

xliv)

Die Nummerierung der Überschrift „PORTUGAL — SLOWENIEN“ wird von „286“ in „332“ geändert, und die nachfolgenden Überschriften werden wie folgt umnummeriert:

„333.

PORTUGAL — SLOWAKEI“

„334.

PORTUGAL — FINNLAND“

„335.

PORTUGAL — SCHWEDEN“

„336.

PORTUGAL — VEREINIGTES KÖNIGREICH“

xlv)

Nach dem letzten Eintrag unter der Überschrift „336. PORTUGAL — VEREINIGTES KÖNIGREICH“ wird Folgendes eingefügt:

„337.   RUMÄNIEN — SLOWENIEN

Keine

338.   RUMÄNIEN — SLOWAKEI

Keine

339.   RUMÄNIEN — FINNLAND