EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 31985L0407

Richtlinie 85/407/EWG der Kommission vom 11. Juli 1985 zur Anpassung der Richtlinie 84/535/EWG des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über den zulässigen Schalleistungspegel von Schweißstromerzeugern an den technischen Fortschritt

OJ L 233, 30.8.1985, p. 16–17 (DA, DE, EL, EN, FR, IT, NL)
Spanish special edition: Chapter 15 Volume 006 P. 78 - 79
Portuguese special edition: Chapter 15 Volume 006 P. 78 - 79
Special edition in Finnish: Chapter 15 Volume 007 P. 55 - 56
Special edition in Swedish: Chapter 15 Volume 007 P. 55 - 56

No longer in force, Date of end of validity: 03/01/2002

ELI: http://data.europa.eu/eli/dir/1985/407/oj

31985L0407

Richtlinie 85/407/EWG der Kommission vom 11. Juli 1985 zur Anpassung der Richtlinie 84/535/EWG des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über den zulässigen Schalleistungspegel von Schweißstromerzeugern an den technischen Fortschritt

Amtsblatt Nr. L 233 vom 30/08/1985 S. 0016 - 0017
Spanische Sonderausgabe: Kapitel 15 Band 6 S. 0078
Portugiesische Sonderausgabe: Kapitel 15 Band 6 S. 0078
Finnische Sonderausgabe: Kapitel 15 Band 7 S. 0055
Schwedische Sonderausgabe: Kapitel 15 Band 7 S. 0055


RICHTLINIE DER KOMMISSION

vom 11. Juli 1985

zur Anpassung der Richtlinie 84/535/EWG des Rates zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über den zulässigen Schalleistungspegel von Schweißstromerzeugern an den technischen Fortschritt

(85/407/EWG)

DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN

GEMEINSCHAFTEN gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft,gestützt auf die Richtlinie 84/535/EWG des Rates vom 17. September 1984 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über den zulässigen Schalleistungspegel von Schweißstromerzeugern (1), insbesondere auf Artikel 7,in Erwägung nachstehender Gründe:Die in der Zwischenzeit gewonnene Erfahrung und der derzeitige Stand der Technik machen es nunmehr erforderlich, die Vorschriften im Anhang I zur Richtlinie 84/535/EWG den wirklichen Prüfungsbedingungen anzupassen.Die in dieser Richtlinie vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Ausschusses für die Anpassung der Richtlinie betreffend die Ermittlung des Geräuschemissionspegels von Baumaschinen und Baugeräten an den technischen Fortschritt

HAT FOLGENDE RICHTLINIE ERLASSEN:

Artikel 1

Anhang I zur Richtlinie 84/535/EWG wird gemäß dem Anhang zu dieser Richtlinie geändert.

Artikel 2

Die Mitgliedstaaten verabschieden und veröffentlichen bis zum 26. März 1986 die erforderlichen Vorschriften, um dieser Richtlinie nachzukommen, und setzen die Kommission unverzueglich davon in Kenntnis.

Artikel 3

Diese Richtlinie ist an alle Mitgliedstaaten gerichtet.

Brüssel, den 11. Juli 1985Für die Kommission

Stanley CLINTON DAVIS

Mitglied der Kommission

(1) ABl. Nr. L 300 vom 19. 11. 1984, S. 142.

ANHANG

ÄNDERUNGEN DES ANHANGS I ZUR RICHTLINIE 84/535/EWG

6.3.MessumgebungNummer 6.3 erhält folgende Fassung:Der Messplatz muß eben und horizontal sein. Der Messplatz mit den Aufstellpunkten für die Mikrophone muß aus Beton oder nicht porösem Asphalt bestehen. Für die Aufhängung in Gestellen (Skids) vorgesehene räderlose Schweißstromerzeuger sind auf 0,40 m hohe Blöcke zu setzen, es sei denn, aus den Installationsbedingungen des Herstellers ergeben sich gegenteilige Anforderungen.6.4.1.Meßfläche, MessabstandNummer 6.4.1 erhält folgende Fassung:Für die Prüfung ist als Meßfläche eine Halbkugel zu verwenden.Der Halbmesser beträgt:4 m, wenn die grösste Abmessung des zu prüfenden Schweißstromerzeugers 1,5 m oder weniger beträgt;10 m, wenn die grösste Abmessung des zu prüfenden Schweißstromerzeugers mehr als 1,5 m, höchstens jedoch 4 m beträgt;16 m, wenn die grösste Abmessung des zu prüfenden Schweißstromerzeugers mehr als 4 m beträgt.6.4.2.1.AllgemeinesNummer 6.4.2.1 erhält folgende Fassung:Die Messungen erfolgen an sechs Messpunkten, nämlich an den Punkten 2, 4, 6, 8, 10 und 12, die entsprechend Nummer 6.4.2.2 des Anhangs I der Richtlinie 79/113/EWG verteilt werden.Bei den Messungen steht die geometrische Mitte des Schweißstromerzeugers über dem Mittelpunkt des Grundkreises der Halbkugel.Die x-Achse des Koordinatensystems für die Messpunkte verläuft parallel zur Hauptachse des Schweißstromerzeugers.

Top