EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 02008R0377-20140101

Consolidated text: Verordnung (EG) Nr. 377/2008 der Kommission vom 25. April 2008 zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 577/98 des Rates zur Durchführung einer Stichprobenerhebung über Arbeitskräfte in der Gemeinschaft im Hinblick auf die ab 2009 für die Datenübermittlung zu verwendende Kodierung, die Verwendung einer Teilstichprobe für die Datenerhebung zu Strukturvariablen und die Definition der Referenzquartale (Text von Bedeutung für den EWR)

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg/2008/377/2014-01-01

2008R0377 — DE — 01.01.2014 — 002.001


Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen

►B

VERORDNUNG (EG) Nr. 377/2008 DER KOMMISSION

vom 25. April 2008

zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 577/98 des Rates zur Durchführung einer Stichprobenerhebung über Arbeitskräfte in der Gemeinschaft im Hinblick auf die ab 2009 für die Datenübermittlung zu verwendende Kodierung, die Verwendung einer Teilstichprobe für die Datenerhebung zu Strukturvariablen und die Definition der Referenzquartale

(Text von Bedeutung für den EWR)

(ABl. L 114, 26.4.2008, p.57)

Geändert durch:

 

 

Amtsblatt

  No

page

date

►M1

VERORDNUNG (EG) Nr. 1022/2009 DER KOMMISSION vom 29. Oktober 2009

  L 283

3

30.10.2009

►M2

VERORDNUNG (EU) Nr. 317/2013 DER KOMMISSION vom 8. April 2013

  L 99

1

9.4.2013




▼B

VERORDNUNG (EG) Nr. 377/2008 DER KOMMISSION

vom 25. April 2008

zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 577/98 des Rates zur Durchführung einer Stichprobenerhebung über Arbeitskräfte in der Gemeinschaft im Hinblick auf die ab 2009 für die Datenübermittlung zu verwendende Kodierung, die Verwendung einer Teilstichprobe für die Datenerhebung zu Strukturvariablen und die Definition der Referenzquartale

(Text von Bedeutung für den EWR)



DIE KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN —

gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft,

gestützt auf die Verordnung (EG) Nr. 577/98 des Rates vom 9. März 1998 zur Durchführung einer Stichprobenerhebung über Arbeitskräfte in der Gemeinschaft ( 1 ), insbesondere auf Artikel 1 und Artikel 4 Absatz 3,

in Erwägung nachstehender Gründe:

(1)

Gemäß Artikel 1 der Verordnung (EG) Nr. 577/98 legt die Kommission im Fall einer kontinuierlichen Erhebung eine Liste der Wochen fest, aus denen die Referenzquartale für die Erhebung bestehen.

(2)

Gemäß Artikel 4 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 577/98 sind Durchführungsmaßnahmen erforderlich, um die für die Datenübermittlung zu verwendende Kodierung der Variablen festzulegen.

(3)

Gemäß Artikel 4 Absatz 4 der Verordnung (EG) Nr. 577/98 kann aus den Erhebungsmerkmalen eine Liste von Variablen — nachstehend Strukturvariablen genannt — ausgewählt werden, die nicht als vierteljährliche Durchschnittswerte, sondern nur als jährliche Durchschnittswerte mit Bezug auf 52 Wochen zu erheben sind. Daher müssen die Bedingungen für die Verwendung einer Teilstichprobe zur Datenerhebung zu Strukturvariablen festgelegt werden.

(4)

Angesichts der Bedeutung der Erwerbstätigkeits- und Erwerbslosigkeitsdaten müssen die Gesamtwerte dieser Indikatoren konsistent sein, unabhängig davon, ob sie auf der jährlichen Teilstichprobe oder auf dem Jahresdurchschnitt der vier vierteljährlichen vollen Stichproben beruhen.

(5)

In Anbetracht der Bedeutung der in Ad-hoc-Modulen erhobenen Daten muss die Möglichkeit der Kombination dieser Informationen mit jeder anderen Stichprobenvariable bestehen.

(6)

Gemäß der Verordnung (EG) Nr. 577/98, geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 1372/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates, ist die Übermittlung der Variablen „Lohn für die Haupttätigkeit“ obligatorisch. Daher sollte die Kodierung der Variablen geändert werden.

(7)

In der Verordnung (EG) Nr. 430/2005 der Kommission zur Durchführung der Verordnung (EG) Nr. 577/98 des Rates zur Durchführung einer Stichprobenerhebung über Arbeitskräfte in der Gemeinschaft im Hinblick auf die ab 2006 für die Datenübermittlung zu verwendende Kodierung und die Nutzung einer Teilstichprobe für die Datenerhebung zu Strukturvariablen ( 2 ) ist die ab 2006 für die Datenübermittlung zu verwendende Kodierung festgelegt. Es ist jedoch erforderlich, das Kodierungsschema ab 2009 zu ändern, damit die Änderungen zu zwei Variablen („Fach, in dem der höchste Grad der allgemeinen oder beruflichen Bildung erreicht wurde“ und „Monatlicher Verdienst aus der Haupttätigkeit“) berücksichtigt, die Übertragungsspalten entsprechend angepasst und einige Filterfehler und Auslassungen bei anderen Variablen korrigiert werden können. Die Verordnung (EG) Nr. 430/2005 der Kommission sollte daher mit Wirkung vom 1. Januar 2009 aufgehoben werden.

(8)

Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen stehen im Einklang mit der Stellungnahme des Ausschusses für das Statistische Programm, der durch den Beschluss 89/382/EWG, Euratom des Rates ( 3 ) eingesetzt wurde —

HAT FOLGENDE VERORDNUNG ERLASSEN:



Artikel 1

Strukturvariablen

Die Bedingungen für die Verwendung einer Teilstichprobe für die Datenerhebung zu Strukturvariablen sind in Anhang I aufgeführt.

Artikel 2

Referenzquartale

Die Definition der ab 2009 zu verwendenden Referenzquartale ist in Anhang II aufgeführt.

Artikel 3

Kodierung

Die für die Datenübermittlung ab 2009 zu verwendenden Codes der Variablen sind in Anhang III aufgeführt.

Artikel 4

Aufhebung

Die Verordnung (EG) Nr. 430/2005 wird mit Wirkung vom 1. Januar 2009 aufgehoben.

Artikel 5

Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.

Sie gilt ab dem 1. Januar 2009.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat.




ANHANG I

BEDINGUNGEN FÜR DIE VERWENDUNG EINER TEILSTICHPROBE FÜR DIE DATENERHEBUNG ZU STRUKTURVARIABLEN

1.   Jährliche/vierteljährliche Variablen

In der Spalte „Periodizität“ der in Anhang III aufgeführten Kodierung werden mit „jährlich“ diejenigen Variablen (Strukturvariablen) gekennzeichnet, die nicht als vierteljährliche Durchschnittswerte, sondern nur als Jahresdurchschnittswerte mit Bezug auf 52 Wochen erhoben werden müssen, und zwar auf Basis einer Teilstichprobe unabhängiger Beobachtungen. In jedem Quartal zu erhebende Schlüsselvariablen sind mit „vierteljährlich“ gekennzeichnet.

2.   Repräsentativität der Ergebnisse

Bei den Strukturvariablen dürfen die relativen Standardfehler (ohne Berücksichtigung des Designeffektes) der jährlichen Schätzungen, die sich auf mindestens 1 % der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter beziehen, folgenden Wert nicht überschreiten:

a) 9 % für Länder mit einer Bevölkerungszahl zwischen 1 und 20 Mio. und

b) 5 % für Länder mit einer Bevölkerungszahl über 20 Mio.

Länder mit einer Bevölkerungszahl von weniger als 1 Mio. sind von diesen Genauigkeitsanforderungen ausgenommen, und die Strukturvariablen werden für die gesamte Stichprobe erhoben, sofern die Stichprobe nicht den unter a) genannten Anforderungen entspricht.

Bei Ländern, die eine Teilstichprobe für die Datenerhebung zu Strukturvariablen verwenden, muss die gesamte Teilstichprobe aus unabhängigen Beobachtungen bestehen, sofern Daten in mehr als einer Welle erhoben werden.

3.   Konsistenz der Gesamtwerte

Es wird Konsistenz zwischen den jährlichen Gesamtwerten der Teilstichproben und den Jahresdurchschnitten der vollen Stichprobe für die Erwerbstätigen, die Erwerbslosen und die Nichterwerbspersonen nach Geschlecht und für die folgenden Altersgruppen gewährleistet: 15—24, 25—34, 35—44, 45—54, 55 +.

4.   Ad-hoc-Module

Die für die Erhebung der Informationen zu Ad-hoc-Modulen verwendete Stichprobe muss auch Informationen zu Strukturvariablen liefern.




ANHANG II

DEFINITION DER REFERENZQUARTALE

a) Die Quartale eines Jahres beziehen sich auf die zwölf Monate des jeweiligen Jahres, wobei Januar, Februar und März das erste Quartal bilden, April, Mai und Juni das zweite Quartal, Juli, August und September das dritte Quartal und Oktober, November und Dezember das vierte Quartal.

b) Die Referenzwochen werden den Referenzquartalen so zugeordnet, dass eine Woche zu demjenigen unter a) definierten Quartal gehört, in das mindestens vier Tage dieser Woche fallen, es sei denn, dies hätte zur Folge, dass das erste Quartal des Jahres nur aus 12 Wochen besteht. Tritt dieser Fall ein, so werden die Quartale des betreffenden Jahres aus aufeinanderfolgenden Blöcken von jeweils 13 Wochen gebildet.

c) Besteht ein gemäß b) definiertes Quartal aus 14 Wochen anstatt aus 13 Wochen, so sollten die Mitgliedstaaten versuchen, die Stichprobe über die gesamten 14 Wochen zu verteilen.

d) Ist es nicht möglich, die Stichprobe so zu verteilen, dass sie alle 14 Wochen des Quartals abdeckt, so kann der betreffende Mitgliedstaat eine Woche dieses Quartals überspringen (d. h. nicht abdecken). Die übersprungene Woche sollte im Hinblick auf Erwerbslosigkeit, Beschäftigung und die durchschnittliche Zahl der tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden typisch sein und zu einem Monat mit fünf Donnerstagen gehören.

e) Das erste Quartal 2009 beginnt am Montag, dem 29. Dezember 2008.

Bis Ende 2011 können die Mitgliedstaaten, die die Arbeitskräfteerhebung zusammen mit anderen Erhebungen als eine einzige Erhebung durchführen, die Referenzquartale eine Woche früher als in Absatz a, b oder e festgelegt beginnen.




ANHANG III



KODIERUNG

Bezeichnung

Spalte

Periodizität

Code

Beschreibung

Filter/Erläuterungen

DEMOGRAFISCHER HINTERGRUND

HHSEQNUM

1/2

VIERTELJÄHRLICH

 

Laufende Nummer innerhalb des Haushalts (sollte für alle Wellen unverändert bleiben)

Alle

01-98

Zweistellige laufende Nummer, die jedem Haushaltsmitglied zugewiesen wird

HHLINK

3

JÄHRLICH

 

Beziehung zur Bezugsperson im Haushalt

HHTYPE=1,3

1

Bezugsperson

2

Ehepartner (oder Lebenspartner) der Bezugsperson

3

Kind der Bezugsperson (oder des Ehepartners bzw. Lebenspartners)

4

Verwandter der Bezugsperson (oder des Ehepartners bzw. des Lebenspartners)

5

Sonstiger Verwandter

6

Sonstige

9

Entfällt (HHTYPE≠1,3)

HHSPOU

4/5

JÄHRLICH

 

Laufende Nummer des Ehepartners bzw. Lebenspartners

HHTYPE=1,3

01-98

Laufende Nummer des Ehepartners bzw. Lebenspartners im Haushalt

99

Entfällt (Person gehört keinem privaten Haushalt an oder hat keinen Ehe- bzw. Lebenspartner, oder der Partner gehört diesem privaten Haushalt nicht an)

HHFATH

6/7

JÄHRLICH

 

Laufende Nummer des Vaters

HHTYPE=1,3

01-98

Laufende Nummer des Vaters im Haushalt

99

Entfällt (Person gehört keinem privaten Haushalt an, oder der Vater gehört diesem privaten Haushalt nicht an)

HHMOTH

8/9

JÄHRLICH

 

Laufende Nummer der Mutter

HHTYPE=1,3

01-98

Laufende Nummer der Mutter im Haushalt

99

Entfällt (Person gehört keinem privaten Haushalt an, oder die Mutter gehört diesem privaten Haushalt nicht an)

SEX

10

VIERTELJÄHRLICH

 

Geschlecht

Alle

1

Männlich

2

Weiblich

YEARBIR

11/14

VIERTELJÄHRLICH

 

Geburtsjahr

Alle

 

Geburtsjahr 4-stellig eintragen

DATEBIR

15

VIERTELJÄHRLICH

 

Geburtsdatum in Bezug auf das Ende des Referenzzeitraums

Alle

1

Der Geburtstag liegt zwischen dem 1. Januar und dem Ende der Referenzwoche

2

Der Geburtstag liegt nach dem Ende der Referenzwoche

MARSTAT

16

JÄHRLICH

 

Familienstand

Alle

1

Ledig

2

Verheiratet

3

Verwitwet

4

Geschieden oder getrennt lebend

Leerstelle

Ohne Angabe

NATIONAL

17/18

VIERTELJÄHRLICH

 

Nationalität

Alle

 

Zur Kodierung vgl. ISO-Länderklassifikation

YEARESID

19/20

VIERTELJÄHRLICH

 

Dauer des Wohnsitzes im Land

Alle

00

In diesem Land geboren

01-99

Dauer des Wohnsitzes im Land (Zahl der Jahre)

Leerstelle

Ohne Angabe

COUNTRYB

21/22

VIERTELJÄHRLICH

 

Geburtsland

YEARESID≠00

 

Zur Kodierung vgl. ISO-Länderklassifikation

99

Entfällt (Spalte 19/20=00)

Leerstelle

Ohne Angabe

PROXY

23

VIERTELJÄHRLICH

 

Art der Beteiligung an der Erhebung

Alle Personen, die mindestens 15 Jahre alt sind

1

Unmittelbare Beteiligung

2

Beteiligung über ein anderes Haushaltsmitglied

9

Entfällt (Kind jünger als 15 Jahre)

Leerstelle

Ohne Angabe

ERWERBSSTATUS

WSTATOR

24

VIERTELJÄHRLICH

 

Erwerbsstatus in der Referenzwoche

Alle Personen, die mindestens 15 Jahre alt sind

1

Arbeitete mindestens 1 Stunde gegen Entgelt oder zur Erzielung eines Gewinns (einschließlich mithelfender Familienangehöriger, jedoch ausschließlich Wehr- oder Zivildienstleistender)

2

Arbeitete nicht, hatte aber eine Stelle oder einen Gewerbebetrieb, von der/dem er/sie in der Referenzwoche abwesend war (einschließlich mithelfender Familienangehöriger, jedoch ausschließlich Wehr- oder Zivildienstleistender)

3

Arbeitete aufgrund vorübergehender Entlassung (lay-off) nicht

4

Leistete Wehr- oder Zivildienst

5

Andere Personen (im Alter von 15 Jahren und darüber), die in der Referenzwoche weder arbeiteten noch eine Stelle oder einen Gewerbebetrieb hatten

9

Entfällt (Kind jünger als 15 Jahre)

NOWKREAS

25/26

VIERTELJÄHRLICH

 

Grund dafür, dass trotz vorhandener Stelle nicht gearbeitet wurde

WSTATOR=2

00

Schlechtes Wetter

01

Kurzarbeit aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen

02

Arbeitsstreitigkeiten

03

Allgemeine oder berufliche Aus- oder Fortbildung

04

Krankheit, Unfall oder vorübergehende Behinderung

05

Mutterschaftsurlaub

06

Erziehungsurlaub

07

Urlaub

08

Ausgleichsurlaub (im Rahmen eines Arbeitszeitkontos oder einer vertraglichen Jahresarbeitszeit)

09

Sonstige Gründe (z. B. persönliche oder familiäre Verpflichtungen)

99

Entfällt (WSTATOR=1,3-5,9)

BESCHÄFTIGUNGSMERKMALE DER HAUPTTÄTIGKEIT

STAPRO

27

VIERTELJÄHRLICH

 

Stellung im Beruf

WSTATOR=1,2

1

Selbständiger mit Arbeitnehmern

2

Selbständiger ohne Arbeitnehmern

3

Arbeitnehmer

4

Mithelfender Familienangehöriger

9

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

SIGNISAL

28

VIERTELJÄHRLICH

 

Anhaltender Eingang von Löhnen und Gehältern

(WSTATOR=2 und NOWKREAS≠04 und NOWKREAS≠05 und STAPRO=3) oder WSTATOR=3

1

Bis zu 3 Monate abwesend

2

Mehr als 3 Monate abwesend und Bezug von Lohn, Gehalt oder sozialer Unterstützung von mindestens der Hälfte des Gehalts

3

Mehr als 3 Monate abwesend und Bezug von Lohn, Gehalt oder sozialer Unterstützung von weniger als der Hälfte des Gehalts

4

Weiß nicht

9

Entfällt (WSTATOR≠2 oder NOWKREAS=04 oder NOWKREAS=05 oder STAPRO≠3) und WSTATOR≠3

NACE3D

29/31

VIERTELJÄHRLICH

 

Wirtschaftszweig der örtlichen Einheit

WSTATOR=1,2

 

Kodierung nach NACE Rev. 2 mit 2 oder nach Möglichkeit 3 Stellen

000

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

ISCO4D

32/35

VIERTELJÄHRLICH

 

Beruf

WSTATOR=1,2

 

Kodierung nach ►M1  ISCO-08 ◄ mit 3 oder nach Möglichkeit 4 Stellen

9999

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

SUPVISOR

36

JÄHRLICH

 

Leitungsfunktionen

STAPRO=3

1

Ja

2

Nein

9

STAPRO≠3

Leerstelle

Ohne Angabe

SIZEFIRM

37/38

JÄHRLICH

 

Zahl der Personen, die in der örtlichen Einheit arbeiten

STAPRO=1,3,4, Leerstelle

01-10

Genaue Angabe der Zahl der Personen, wenn zwischen 1 und 10

11

11-19 Personen

12

20-49 Personen

13

50 und mehr Personen

14

Genaue Zahl unbekannt, aber weniger als 11 Personen

15

Genaue Zahl unbekannt, aber mehr als 10 Personen

99

Entfällt (STAPRO=2,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

COUNTRYW

39/40

VIERTELJÄHRLICH

 

Land der Arbeitsstätte

WSTATOR=1,2

 

Zur Kodierung vgl. ISO-Länderklassifikation

99

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

REGIONW

41/42

VIERTELJÄHRLICH

 

Region der Arbeitsstätte

WSTATOR=1,2

 

NUTS 2

99

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

YSTARTWK

43/46

VIERTELJÄHRLICH

 

Jahr der Aufnahme der Tätigkeit für diesen Arbeitgeber oder als Selbständiger

WSTATOR=1,2

 

Jeweiliges Jahr 4-stellig eintragen

9999

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

MSTARTWK

47/48

VIERTELJÄHRLICH

 

Monat der Aufnahme der Tätigkeit für diesen Arbeitgeber oder als Selbständiger

YSTARTWK≠9999, Leerstelle und REFYEAR-YSTARTWK<=2

01-12

Zahl des jeweiligen Monats eintragen

99

Entfällt (YSTARTWK=9999, Leerstelle oder REFYEAR-YSTARTWK>2)

Leerstelle

Ohne Angabe

WAYJFOUN

49

JÄHRLICH

 

Beteiligung der öffentlichen Arbeitsverwaltung zu irgendeinem Zeitpunkt an der Suche nach der derzeitigen Tätigkeit

STAPRO=3 und Aufnahme der Tätigkeit in den vergangenen 12 Monaten

0

Nein

1

Ja

9

STAPRO≠3 oder Aufnahme der Tätigkeit vor mehr als einem Jahr

Leerstelle

Ohne Angabe

FTPT

50

VIERTELJÄHRLICH

 

Vollzeit-/Teilzeittätigkeit

WSTATOR=1,2

1

Vollzeittätigkeit

2

Teilzeittätigkeit

9

WSTATOR≠1,2

Leerstelle

Ohne Angabe

FTPTREAS

51

JÄHRLICH

 

Gründe für die Teilzeittätigkeit

FTPT=2

 

Aufnahme der Teilzeittätigkeit aus folgendem Grund:

1

Allgemeine oder berufliche Aus- oder Fortbildung

2

Eigene Krankheit oder Behinderung

3

Betreuung von Kindern oder behinderten Erwachsenen

4

Sonstige persönliche oder familiäre Gründe

5

Keine Vollzeittätigkeit gefunden

6

Sonstige Gründe

9

Entfällt (FTPT≠2)

Leerstelle

Ohne Angabe

TEMP

52

VIERTELJÄHRLICH

 

Unbefristete/befristete Tätigkeit

STAPRO=3

1

Unbefristete Tätigkeit oder unbefristeter Arbeitsvertrag

2

Befristete Tätigkeit oder befristeter Arbeitsvertrag

9

Entfällt (STAPRO≠3)

Leerstelle

Ohne Angabe

TEMPREAS

53

JÄHRLICH

 

Gründe für befristete Tätigkeit oder befristeten Arbeitsvertrag

TEMP=2

 

Befristete Tätigkeit oder befristeter Arbeitsvertrag aus folgendem Grund:

1

Vertrag über eine Ausbildungsphase (Auszubildende, Firmenpraktikanten, Assistenten in Forschungsinstituten usw.)

2

Keine unbefristete Tätigkeit gefunden

3

Keine unbefristete Tätigkeit gewünscht

4

Probezeit-Arbeitsvertrag

9

Entfällt (TEMP≠2)

Leerstelle

Ohne Angabe

TEMPDUR

54

VIERTELJÄHRLICH

 

Dauer/Laufzeit der befristeten Tätigkeit/des befristeten Arbeitsvertrags insgesamt

TEMP=2

1

Weniger als 1 Monat

2

1 bis 3 Monate

3

4 bis 6 Monate

4

7 bis 12 Monate

5

13 bis 18 Monate

6

19 bis 24 Monate

7

25 bis 36 Monate

8

Mehr als 3 Jahre

9

Entfällt (TEMP≠2)

Leerstelle

Ohne Angabe

TEMPAGCY

55

JÄHRLICH

 

Vertrag mit einer Zeitarbeitsvermittlung

STAPRO=3

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (STAPRO≠3)

Leerstelle

Ohne Angabe

ATYPISCHE ARBEIT

SHIFTWK

56

JÄHRLICH

 

Schichtarbeit

STAPRO=3

1

Leistet Schichtarbeit

3

Leistet nie Schichtarbeit

9

Entfällt (STAPRO≠3)

Leerstelle

Ohne Angabe

EVENWK

57

JÄHRLICH

 

Abendarbeit

WSTATOR=1 oder WSTATOR=2

1

Arbeitet gewöhnlich abends

2

Arbeitet manchmal abends

3

Arbeitet nie abends

9

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

NIGHTWK

58

JÄHRLICH

 

Nachtarbeit

WSTATOR=1 oder WSTATOR=2

1

Arbeitet gewöhnlich nachts

2

Arbeitet manchmal nachts

3

Arbeitet nie nachts

9

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

SATWK

59

JÄHRLICH

 

Samstagsarbeit

WSTATOR=1 oder WSTATOR=2

1

Arbeitet gewöhnlich samstags

2

Arbeitet manchmal samstags

3

Arbeitet nie samstags

9

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

SUNWK

60

JÄHRLICH

 

Sonntagsarbeit

WSTATOR=1 oder WSTATOR=2

1

Arbeitet gewöhnlich sonntags

2

Arbeitet manchmal sonntags

3

Arbeitet nie sonntags

9

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

GELEISTETE ARBEITSSTUNDEN

HWUSUAL

61/62

VIERTELJÄHRLICH

 

Zahl der in der Haupttätigkeit normalerweise geleisteten Wochenarbeitsstunden

WSTATOR=1,2

00

Normalerweise geleistete Arbeitszeit kann nicht angegeben werden, da sie von Woche zu Woche oder von Monat zu Monat beträchtlich schwankt

01-98

Zahl der in der Haupttätigkeit normalerweise geleisteten Arbeitsstunden

99

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

HWACTUAL

63/64

VIERTELJÄHRLICH

 

Zahl der in der Referenzwoche in der Haupttätigkeit tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden

WSTATOR=1,2

00

Hatte eine Stelle oder einen Gewerbebetrieb, arbeitete in der Referenzwoche jedoch nicht

01-98

Zahl der in der Referenzwoche in der Haupttätigkeit tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden

99

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

HWOVERP

65/66

VIERTELJÄHRLICH

 

Bezahlte Überstunden in der Referenzwoche in der Haupttätigkeit

STAPRO=3

00-98

Zahl der bezahlten Überstunden

99

Entfällt (STAPRO≠3)

Leerstelle

Ohne Angabe

HWOVERPU

67/68

VIERTELJÄHRLICH

 

Unbezahlte Überstunden in der Referenzwoche in der Haupttätigkeit

STAPRO=3

00-98

Zahl der unbezahlten Überstunden

99

Entfällt (STAPRO≠3)

Leerstelle

Ohne Angabe

HOURREAS

69/70

VIERTELJÄHRLICH

 

Hauptgrund für die Abweichung der in der Referenzwoche tatsächlich geleisteten Arbeitszeit von der normalen Arbeitszeit

HWUSUAL=00-98 und HWACTUAL=00-98 und WSTATOR=1

 

Grund dafür, dass mehr als die normale Arbeitszeit geleistet wurde:

01

—  variable Arbeitszeit (z. B. Gleitzeit)

16

—  Überstunden

02

—  sonstige Gründe

 

Grund dafür, dass weniger als die normale Arbeitszeit geleistet wurde:

03

—  schlechtes Wetter

04

—  Kurzarbeit aus technischen oder wirtschaftlichen Gründen

05

—  Arbeitsstreitigkeiten

06

—  allgemeine oder berufliche Aus- oder Fortbildung

07

—  variable Arbeitszeit (z. B. Gleitzeit)

08

—  Krankheit, Unfall oder vorübergehende Behinderung

09

—  Mutterschafts- oder Elternurlaub

10

—  Sonderurlaub aus persönlichen oder familiären Gründen

11

—  Jahresurlaub

12

—  Feiertage

13

—  Aufnahme einer/Wechsel der Tätigkeit in der Referenzwoche

14

—  Beendigung der Tätigkeit ohne Aufnahme einer neuen Tätigkeit in der Referenzwoche

15

—  sonstige Gründe

97

Hat in der Referenzwoche die normale Arbeitszeit geleistet (HWUSUAL=HWACTUAL=01-98)

98

Arbeitszeit schwankte von Woche zu Woche oder Monat zu Monat beträchtlich, ohne dass ein Grund für die Abweichung angegeben wurde (HWUSUAL=00 und HOURREAS#01-16)

99

Entfällt (WSTATOR=2-5,9 oder HWUSUAL=Leerstelle oder HWACTUAL=Leerstelle)

Leerstelle

Ohne Angabe

WISHMORE

71

VIERTELJÄHRLICH

 

Wunsch, normalerweise mehr als die gegenwärtige Stundenzahl zu arbeiten

(WSTATOR=1 oder WSTATOR=2)

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

WAYMORE

72

JÄHRLICH

 

Gewünschte Art der Erhöhung der Stundenzahl

WISHMORE=1

1

Durch Aufnahme einer zusätzlichen Tätigkeit

2

Durch Aufnahme einer Tätigkeit mit einer höheren Stundenzahl als in der gegenwärtigen Tätigkeit

3

Nur im Rahmen der gegenwärtigen Tätigkeit

4

Unter Nutzung aller hier aufgeführten Möglichkeiten

9

Entfällt (WISHMORE≠1)

Leerstelle

Ohne Angabe

HWWISH

73/74

VIERTELJÄHRLICH

 

Gewünschte Gesamtarbeitszeit

WSTATOR=1 oder WSTATOR=2

01-98

Gewünschte Gesamtarbeitszeit in Stunden

99

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

HOMEWK

75

JÄHRLICH

 

Arbeit zu Hause

WSTATOR=1 oder WSTATOR=2

1

Arbeitet gewöhnlich zu Hause

2

Arbeitet manchmal zu Hause

3

Arbeitet nie zu Hause

9

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

LOOKOJ

76

VIERTELJÄHRLICH

 

Suche nach einer anderen Tätigkeit

WSTATOR=1 oder WSTATOR=2

0

Sucht nicht nach einer anderen Tätigkeit

1

Sucht nach einer anderen Tätigkeit

9

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

LOOKREAS

77

JÄHRLICH

 

Gründe für die Suche nach einer anderen Tätigkeit

LOOKOJ=1

1

—  Gefahr oder Gewissheit des Verlustes oder der Beendigung der gegenwärtigen Tätigkeit

2

—  gegenwärtige Tätigkeit wird als Übergangstätigkeit angesehen

3

—  sucht zusätzliche Tätigkeit, um über gegenwärtige Tätigkeit hinaus mehr Stunden zu arbeiten

4

—  sucht Tätigkeit mit mehr Stunden als in gegenwärtiger Tätigkeit

5

—  sucht Tätigkeit mit weniger Stunden als in gegenwärtiger Tätigkeit

6

—  wünscht bessere Arbeitsbedingungen (z. B. Bezahlung, Arbeitszeit, Fahrzeit zum Arbeitsplatz, Arbeitsinhalt)

7

—  sonstige Gründe

9

Entfällt (LOOKOJ≠1)

Leerstelle

Ohne Angabe

ZWEITE TÄTIGKEIT

EXIST2J

78

VIERTELJÄHRLICH

 

Vorhandensein einer zweiten Stelle/eines zweiten Gewerbebetriebes

WSTATOR=1 oder WSTATOR=2

1

Hatte in der Referenzwoche nur eine Stelle/einen Gewerbebetrieb

2

Hatte in der Referenzwoche mehr als eine Stelle/einen Gewerbebetrieb (und zwar nicht aufgrund eines Wechsels der Tätigkeit)

9

Entfällt (WSTATOR=3-5,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

STAPRO2J

79

VIERTELJÄHRLICH

 

Stellung im Beruf (in der zweiten Tätigkeit)

EXIST2J=2

1

Selbständiger mit Arbeitnehmern

2

Selbständiger ohne Arbeitnehmer

3

Arbeitnehmer

4

Mithelfender Familienangehöriger

9

Entfällt (EXIST2J=1,9, Leerstelle)

Leerstelle

Ohne Angabe

NACE2J2D

80/81

VIERTELJÄHRLICH

 

Wirtschaftszweig der örtlichen Einheit (in der zweiten Tätigkeit)

EXIST2J=2

 

NACE Rev. 2

00

Entfällt (EXIST2J=1,9, Leerstelle)

Leerstelle

Ohne Angabe

HWACTUA2

82/83

VIERTELJÄHRLICH

 

Zahl der in der Referenzwoche in der zweiten Tätigkeit tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden

EXIST2J=2

00

Hat in der Referenzwoche nicht in der zweiten Tätigkeit gearbeitet

01-98

Zahl der in der Referenzwoche in der zweiten Tätigkeit tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden

99

Entfällt (EXIST2J=1,9, Leerstelle)

Leerstelle

Ohne Angabe

ARBEITSERFAHRUNG VON PERSONEN, DIE DERZEIT NICHT ERWERBSTÄTIG SIND

EXISTPR

84

VIERTELJÄHRLICH

 

Frühere Erwerbstätigkeit

WSTATOR=3-5

0

War noch nie erwerbstätig (reine Gelegenheitsarbeiten, z. B. Ferienjobs, sowie Wehr- oder Zivildienst sind nicht als Erwerbstätigkeit anzusehen).

1

War bereits erwerbstätig (reine Gelegenheitsarbeiten, z. B. Ferienjobs, sowie Wehr- oder Ersatzdienst sind nicht als Erwerbstätigkeit anzusehen).

9

Entfällt (WSTATOR=1,2 oder 9)

Leerstelle

Ohne Angabe

YEARPR

85/88

VIERTELJÄHRLICH

 

Jahr der letzten Tätigkeit

EXISTPR=1

 

Jahr der letzten Tätigkeit 4-stellig eintragen

9999

Entfällt (EXISTPR=0,9, Leerstelle)

Leerstelle

Ohne Angabe

MONTHPR

89/90

VIERTELJÄHRLICH

 

Monat der letzten Tätigkeit

YEARPR≠9999, Leerstelle und REFYEAR-YEARPR<=2

01-12

Nummer des Monats der letzten Tätigkeit eintragen

99

Entfällt (YEARPR=9999, Leerstelle oder REFYEAR-YEARPR>2)

Leerstelle

Ohne Angabe

LEAVREAS

91/92

JÄHRLICH

 

Hauptgrund für Beendigung der letzten Tätigkeit

EXISTPR=1 und REFYEAR-YEARPR<8

00

Entlassung

01

Ende der befristeten Tätigkeit

02

Betreuung von Kindern oder behinderten Erwachsenen

03

Sonstige persönliche oder familiäre Gründe

04

Eigene Krankheit oder Behinderung

05

Allgemeine oder berufliche Aus- oder Fortbildung

06

Vorruhestand

07

Normaler Ruhestand

08

Wehr- oder Zivildienst

09

Sonstige Gründe

99

Entfällt (EXISTPR=0,9, Leerstelle, oder EXISTPR=1 und keine Erwerbstätigkeit in den vergangenen 8 Jahren)

Leerstelle

Ohne Angabe

STAPROPR

93

VIERTELJÄHRLICH nur bei Erwerbstätigkeit in den letzten 12 Monaten

ansonsten JÄHRLICH

 

Stellung im Beruf in der letzten Tätigkeit

EXISTPR=1 und REFYEAR-YEARPR<8

1

Selbständiger mit Arbeitnehmern

2

Selbständiger ohne Arbeitnehmer

3

Arbeitnehmer

4

Mithelfender Familienangehöriger

9

Entfällt (EXISTPR=0,9, Leerstelle, oder EXISTPR=1 und keine Erwerbstätigkeit in den vergangenen 8 Jahren)

Leerstelle

Ohne Angabe

NACEPR2D

94/95

VIERTELJÄHRLICH nur bei Erwerbstätigkeit in den letzten 12 Monaten

ansonsten JÄHRLICH

 

Wirtschaftszweig der örtlichen Einheit, in der zuletzt gearbeitet wurde

EXISTPR=1 und REFYEAR-YEARPR<8

 

NACE Rev. 2

00

Entfällt (EXISTPR=0,9, Leerstelle, oder EXISTPR=1 und keine Erwerbstätigkeit in den vergangenen 8 Jahren)

Leerstelle

Ohne Angabe

ISCOPR3D

96/98

VIERTELJÄHRLICH nur bei Erwerbstätigkeit in den letzten 12 Monaten

ansonsten JÄHRLICH

 

In der letzten Tätigkeit ausgeübter Beruf

EXISTPR=1 und REFYEAR-YEARPR<8

 

►M1  ISCO-08 ◄

999

Entfällt (EXISTPR=0,9, Leerstelle, oder EXISTPR=1 und keine Erwerbstätigkeit in den vergangenen 8 Jahren)

Leerstelle

Ohne Angabe

ARBEITSSUCHE

SEEWORK

99

VIERTELJÄHRLICH

 

Arbeitsuche in den letzten 4 Wochen

(WSTATOR=3-5 oder SIGNISAL=3) und Alter<75

1

Hat bereits eine Tätigkeit gefunden, die spätestens innerhalb von 3 Monaten aufgenommen wird

2

Hat bereits eine Tätigkeit gefunden, die später als in 3 Monaten aufgenommen wird, und ist nicht auf Arbeitsuche

3

Ist nicht auf Arbeitsuche und hat keine Tätigkeit gefunden, die später aufgenommen wird

4

Ist auf Arbeitsuche

9

Entfällt (WSTATOR=1,2 oder 9 und SIGNISAL≠3) oder Alter gleich oder größer 75

SEEKREAS

100

JÄHRLICH

 

Gründe dafür, dass keine Arbeit gesucht wird

SEEKWORK=3

 

Ist aus folgenden Gründen nicht auf Arbeitsuche:

1

—  rechnet mit Wiedereinstellung (nach vorübergehender Entlassung)

2

—  eigene Krankheit oder Behinderung

3

—  Betreuung von Kindern oder behinderten Erwachsenen

4

—  sonstige persönliche oder familiäre Verpflichtungen

5

—  allgemeine oder berufliche Aus- oder Fortbildung

6

—  Ruhestand

7

—  glaubt, dass es keine Arbeit gibt

8

—  sonstige Gründe

9

Entfällt (SEEKWORK≠3)

Leerstelle

Ohne Angabe

SEEKTYPE

101

VIERTELJÄHRLICH

 

Art der gesuchten (oder gefundenen) Arbeit

SEEKWORK=1,2,4 oder LOOKOJ=1

 

Gesucht (für SEEKWORK=1,2 gefunden) wird/wurde eine Tätigkeit:

1

als Selbständiger

 

als Arbeitnehmer:

2

—  nur an Vollzeittätigkeit interessiert (die noch gesucht wird oder bereits gefunden wurde)

3

—  sucht Vollzeittätigkeit, würde aber auch Teilzeittätigkeit aufnehmen

4

—  sucht Teilzeittätigkeit, würde aber auch Vollzeittätigkeit aufnehmen

5

—  nur an Teilzeittätigkeit interessiert (die noch gesucht wird oder bereits gefunden wurde)

6

—  keine Angabe, ob eine Voll- oder Teilzeittätigkeit gesucht wird (oder bereits gefunden wurde)

9

Entfällt (SEEKWORK≠1,2,4 und LOOKOJ≠1)

Leerstelle

Ohne Angabe

SEEKDUR

102

VIERTELJÄHRLICH

 

Dauer der Arbeitsuche

SEEKWORK=1,4 oder LOOKOJ=1

0

Suche noch nicht aufgenommen

1

Weniger als 1 Monat

2

1 bis 2 Monate

3

3 bis 5 Monate

4

6 bis 11 Monate

5

12 bis 17 Monate

6

18 bis 23 Monate

7

24 bis 47 Monate

8

4 Jahre und länger

9

Entfällt (SEEKWORK≠1,4 und LOOKOJ≠1)

Leerstelle

Ohne Angabe

IN DEN LETZTEN 4 WOCHEN ANGEWANDTE METHODEN DER ARBEITSUCHE

METHODA

103

VIERTELJÄHRLICH

 

Kontaktaufnahme mit der öffentlichen Arbeitsverwaltung

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

METHODB

104

VIERTELJÄHRLICH

 

Kontaktaufnahme mit einer privaten Arbeitsvermittlungsstelle

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

METHODC

105

VIERTELJÄHRLICH

 

Direkte Bewerbung bei Arbeitgebern

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

METHODD

106

VIERTELJÄHRLICH

 

Nachfrage bei Freunden, Verwandten, Gewerkschaften usw.

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

METHODE

107

VIERTELJÄHRLICH

 

Aufgabe von Stellengesuchen oder Beantwortung von Stellenangeboten in Zeitungen oder Zeitschriften

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

METHODF

108

VIERTELJÄHRLICH

 

Studium von Stellenangeboten in Zeitungen oder Zeitschriften

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

METHODG

109

VIERTELJÄHRLICH

 

Teilnahme an Tests, Vorstellungsgesprächen oder Prüfungen

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

METHODH

110

VIERTELJÄHRLICH

 

Suche nach Grundstücken, Geschäftsräumen oder Ausrüstung

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

METHODI

111

VIERTELJÄHRLICH

 

Bemühung um Genehmigungen, Konzessionen und Geldmittel

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

METHODJ

112

VIERTELJÄHRLICH

 

Warten auf Ergebnisse einer Bewerbung

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

METHODK

113

VIERTELJÄHRLICH

 

Warten auf Anruf der öffentlichen Arbeitsverwaltung

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

METHODL

114

VIERTELJÄHRLICH

 

Warten auf Ergebnisse eines Auswahlverfahrens für eine Stelle im öffentlichen Sektor

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

METHODM

115

VIERTELJÄHRLICH

 

Sonstige Methoden

SEARCHWK=4 oder LOOKOJ=1

0

Nein

1

Ja

9

Entfällt (SEEKWORK≠4 und LOOKOJ≠1)

WANTWORK

116

VIERTELJÄHRLICH

 

Bereitschaft zu arbeiten, ohne dass Arbeit gesucht wird

SEEWORK=3

 

Ist nicht auf Arbeitsuche

1

—  würde aber gern arbeiten

2

—  und will nicht arbeiten

9

Entfällt (SEEKWORK≠3)

Leerstelle

Ohne Angabe

AVAILBLE

117

VIERTELJÄHRLICH

 

Verfügbarkeit für die Aufnahme einer Tätigkeit innerhalb der nächsten 2 Wochen

SEEKWORK=1,4 oder WANTWORK=1, Leerstelle oder WISHMORE=1

 

Wenn eine Tätigkeit gefunden würde:

1

könnte sie sofort (innerhalb von 2 Wochen) aufgenommen werden

2

könnte sie nicht sofort (innerhalb von 2 Wochen) aufgenommen werden

9

Entfällt (SEEKWORK≠1, 4 und WANTWORK≠1, Leerstelle und WISHMORE≠1)

AVAIREAS

118

JÄHRLICH

 

Gründe für Nichtverfügbarkeit für die Aufnahme einer Tätigkeit innerhalb der nächsten 2 Wochen

AVAILBLE=2

 

Tätigkeit könnte aus folgendem Grund nicht sofort (innerhalb von 2 Wochen) aufgenommen werden:

1

—  allgemeine oder berufliche Aus- oder Fortbildung muss beendet werden

2

—  Wehr- oder Zivildienst muss beendet werden

3

—  gegenwärtige Tätigkeit kann wegen einer Kündigungsfrist nicht innerhalb von 2 Wochen aufgegeben werden

4

—  persönliche oder familiäre Verpflichtungen (einschl. Mutterschaft)

5

—  eigene Krankheit oder Behinderung

6

—  sonstige Gründe

9

Entfällt (AVAILBLE≠2)

Leerstelle

Ohne Angabe

PRESEEK

119

JÄHRLICH

 

Situation unmittelbar vor Aufnahme der Arbeitsuche (bzw. während der Wartezeit auf den Beginn der neuen Tätigkeit)

SEEKWORK=1,2,4

1

War erwerbstätig (einschl. Auszubildende und Firmenpraktikanten)

2

Befand sich in Vollzeitbildung (ausschließlich Auszubildende und Firmenpraktikanten)

3

Leistete Wehr- oder Zivildienst

4

Hatte häusliche/familiäre Verpflichtungen

5

Sonstige (z. B. im Ruhestand)

9

Entfällt (SEEKWORK=3,9)

Leerstelle

Ohne Angabe

NEEDCARE

120

JÄHRLICH

 

Bedarf an Betreuungseinrichtungen

FTPTREAS=3 oder SEEKREAS=3

 

Ist aus folgendem Grund nicht auf Arbeitsuche oder übt Teilzeittätigkeit aus:

1

geeignete Betreuungseinrichtungen für Kinder nicht verfügbar oder nicht erschwinglich

2

geeignete Betreuungseinrichtungen für kranke, behinderte und ältere Personen nicht verfügbar oder nicht erschwinglich

3

geeignete Betreuungseinrichtungen sowohl für Kinder als auch für kranke, behinderte und ältere Personen nicht verfügbar oder nicht erschwinglich

4

Frage der Betreuungseinrichtungen hat keinen Einfluss darauf, dass Teilzeittätigkeit ausgeübt oder keine Arbeit gesucht wird

9

Entfällt (FTPTREAS≠3 und SEEKREAS≠3)

Leerstelle

Ohne Angabe

REGISTER

121

JÄHRLICH

 

Meldung bei der öffentlichen Arbeitsverwaltung

Alle Personen, die mindestens 15 und höchstens 74 Jahre alt sind

1

Ist bei der öffentlichen Arbeitsverwaltung gemeldet und bezieht Arbeitslosengeld

2

Ist bei der öffentlichen Arbeitsverwaltung gemeldet, bezieht aber kein Arbeitslosengeld

3

Ist nicht bei der öffentlichen Arbeitsverwaltung gemeldet, bezieht jedoch Arbeitslosengeld

4

Ist nicht bei der öffentlichen Arbeitsverwaltung gemeldet und bezieht kein Arbeitslosengeld

9

Entfällt (Person jünger als 15 Jahre oder älter als 74 Jahre)

Leerstelle

Ohne Angabe

HAUPTERWERBSSTATUS

MAINSTAT (fakultativ)

122

JÄHRLICH

 

Hauptstatus

Alle Personen, die mindestens 15 Jahre alt sind

1

Ist erwerbstätig, auch unbezahlte Arbeit in einem gewerblichen oder landwirtschaftlichen Familienunternehmen, einschließlich Berufsausbildung, bezahlte Firmenpraktika usw.

2

Erwerbslos

3

Schüler, Student, Teilnehmer an Fortbildungsmaßnahme, unbezahlter Praktikant

4

Im Ruhestand oder Vorruhestand oder Aufgabe der selbständigen Tätigkeit

5

Dauerhafte Behinderung

6

Wehrdienstleistender

7

Erfüllung häuslicher Verpflichtungen

8

Sonstige Nichterwerbsperson

9

Entfällt (Kind jünger als 15 Jahre)

Leerstelle

Ohne Angabe

ALLGEMEINE UND BERUFLICHE BILDUNG

EDUCSTAT

123

VIERTELJÄHRLICH

 

Schüler/Student oder Auszubildender in regulärem Bildungsgang in den vergangenen 4 Wochen

Alle Personen, die mindestens 15 Jahre alt sind

1

War in diesem Zeitraum Schüler/Student oder Auszubildender

3

Befand sich in regulärem Bildungsgang, war aber in den Ferien/im Urlaub

2

War in diesem Zeitraum kein Schüler/Student oder Auszubildender

9

Entfällt (Kind jünger als 15 Jahre)

Leerstelle

Ohne Angabe

▼M2

EDUCLEVL

209

VIERTELJÄHRLICH

 

Grad dieses allgemeinen Bildungsgangs (1)

EDUCSTAT = 1 oder 3

1

ISCED 1

2

ISCED 2

3

ISCED 3

4

ISCED 4

5

ISCED 5

6

ISCED 6

7

ISCED 7

8

ISCED 8

9

Entfällt (EDUCSTAT ≠ 1 oder 3)

Leerstelle

Ohne Angabe

EDUCVOC

210

VIERTELJÄHRLICH

 

Ausrichtung dieses Bildungsgangs

EDUCLEVL = 3 bis 4

1

Allgemeinbildend

2

Berufsbildend

9

Entfällt (EDUCLEVL ≠ 3 bis 4)

Leerstelle

Ohne Angabe

▼B

COURATT

128

VIERTELJÄHRLICH

 

Haben Sie in den vergangenen 4 Wochen außerhalb des regulären Bildungssystems an Lehrgängen, Seminaren oder Konferenzen teilgenommen oder Privatunterricht erhalten (im Folgenden als „Unterrichtsaktivitäten“ bezeichnet)?

Alle Personen, die mindestens 15 Jahre alt sind

1

Ja

2

Nein

9

Entfällt (Kind jünger als 15 Jahre)

Leerstelle

Ohne Angabe

COURLEN

129/131

VIERTELJÄHRLICH

 

Zahl der während der vergangenen 4 Wochen mit allen Unterrichtsaktivitäten verbrachten Stunden

COURATT=1

3-stellig

Zahl der Stunden

999

Entfällt (COURATT=2,9, Leerstelle)

Leerstelle

Ohne Angabe

COURPURP (fakultativ)

132

JÄHRLICH

 

Zweck der jüngsten Unterrichtsaktivität

COURATT=1

1

Im Wesentlichen berufsbezogen

2

Im Wesentlichen zu privaten Zwecken

9

Entfällt (COURATT=2,9, Leerstelle)

Leerstelle

Ohne Angabe

COURFILD (fakultativ)

133/135

JÄHRLICH

 

Fach der jüngsten Unterrichtsaktivität

COURATT=1

000

Allgemeine Bildungsgänge

100

Lehrerausbildung und Erziehungswissenschaft

200

Geisteswissenschaften, Sprachen und Kunst

222

Fremdsprachen

300

Sozialwissenschaften, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

400

Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik

420

Lebenswissenschaften (einschließlich Biologie und Umweltwissenschaften)

440

Physik (einschließlich Physik, Chemie und Geowissenschaften)

460

Mathematik und Statistik

481

Informatik

482

Computerbedienung

500

Ingenieurwesen, Fertigung und Bauwesen

600

Agrarwissenschaft und Veterinärwissenschaft

700

Gesundheit und soziale Dienste

800

Dienstleistungen

900

Nicht bekannt

999

Entfällt (COURATT=2,9, Leerstelle)

Leerstelle

Ohne Angabe

COURWORH (fakultativ)

136

JÄHRLICH

 

Fand die jüngste Unterrichtsaktivität während der bezahlten Arbeitszeit statt?

COURATT=1

1

Nur während der bezahlten Arbeitszeit

2

Im Wesentlichen während der bezahlten Arbeitszeit

3

Im Wesentlichen außerhalb der bezahlten Arbeitszeit

4

Nur außerhalb der bezahlten Arbeitszeit

5

In diesem Zeitraum erwerbslos

9

Entfällt (COURATT=2,9, Leerstelle)

Leerstelle

Ohne Angabe

▼M2

HATLEVEL

197/199

VIERTELJÄHRLICH

 

Bildungsabschluss (2)

Alle Personen, die mindestens 15 Jahre alt sind

000

Kein formaler Bildungsabschluss oder unter ISCED 1

100

ISCED 1

200

ISCED 2 (einschließlich ISCED-3-Bildungsprogramme mit einer Dauer von unter 2 Jahren)

302

ISCED-3-Bildungsprogramm mit einer Dauer von mindestens 2 Jahren, aufeinander folgend (d. h. Zugang nur zu nächstem ISCED-3-Bildungsgang)

303

ISCED-3-Bildungsprogramm mit einer Dauer von mindestens 2 Jahren, abschließend oder Zugang nur zu ISCED 4

304

ISCED 3 mit Zugang zu ISCED 5, 6 oder 7

300

ISCED-3-Bildungsprogramm mit einer Dauer von mindestens 2 Jahren, ohne Möglichkeit zur Unterscheidung des Zugangs zu anderen ISCED-Stufen

400

ISCED 4

500

ISCED 5

600

ISCED 6

700

ISCED 7

800

ISCED 8

999

Entfällt (Kind jünger als 15 Jahre)

Leerstelle

Ohne Angabe

HATYEAR

200/203

JÄHRLICH

 

Jahr, in dem diese Stufe erfolgreich abgeschlossen wurde

HATLEVEL = 100-800

Es wird das Jahr 4-stellig eingetragen, in dem der höchste Bildungsabschluss erworben wurde.

9999

Entfällt (HATLEVEL ≠ 100 bis 800)

Leerstelle

Ohne Angabe

HATVOC

204

VIERTELJÄHRLICH

 

Ausrichtung dieser Stufe

HATLEVEL = 300 bis 400 und

1

Allgemeinbildend

(15 ≤ ALTER ≤ 34 oder

2

Berufsbildend

(ALTER > 34 und REFYEAR — HATYEAR ≤ 15))

9

Entfällt (HATLEVEL ≠ 300 bis 400 oder (ALTER > 34 und REFYEAR — HATYEAR) > 15

 

Leerstelle

Ohne Angabe

 

HATFIELD

205/208

JÄHRLICH

 

Fachrichtung dieser Stufe

HATLEVEL = 300 bis 800 und

0000-9998

Stufe 1 der Klassifikation der Fachrichtungen (3)

(15 ≤ ALTER ≤ 34 oder

9999

Entfällt (HATLEVEL ≠ 300 bis 800 oder (ALTER > 34 und REFYEAR — HATYEAR) > 15

(ALTER > 34 und REFYEAR — HATYEAR ≤ 15))

Leerstelle

Ohne Angabe

 

▼B

SITUATION EIN JAHR VOR DER ERHEBUNG

WSTAT1Y

146

JÄHRLICH

 

Erwerbsstatus ein Jahr vor der Erhebung

Alle Personen, die mindestens 15 Jahre alt sind

1

Ist erwerbstätig, auch unbezahlte Arbeit in einem gewerblichen oder landwirtschaftlichen Familienunternehmen, einschließlich Berufsausbildung, bezahlte Firmenpraktika usw.

2

Erwerbslos

3

Schüler, Student, Teilnehmer an Fortbildungsmaßnahme, unbezahlter Praktikant

4

Im Ruhestand oder Vorruhestand oder Aufgabe der selbständigen Tätigkeit

5

Dauerhafte Behinderung

6

Wehrdienstleistender

7

Erfüllung häuslicher Verpflichtungen

8

Sonstige Nichterwerbsperson

9

Entfällt (Kind jünger als 15 Jahre)

Leerstelle

Ohne Angabe

STAPRO1Y

147

JÄHRLICH

 

Stellung im Beruf ein Jahr vor der Erhebung

WSTAT1Y=1

1

Selbständiger mit Arbeitnehmern

2

Selbständiger ohne Arbeitnehmer

3

Arbeitnehmer

4

Mithelfender Familienangehöriger

9

Entfällt (WSTAT1Y≠1)

Leerstelle

Ohne Angabe

NACE1Y2D

148/149

JÄHRLICH

 

Wirtschaftszweig der örtlichen Einheit, in der die Person ein Jahr vor der Erhebung gearbeitet hat

WSTAT1Y=1

 

NACE Rev. 2

00

Entfällt (WSTAT1Y≠1)

Leerstelle

Ohne Angabe

COUNTR1Y

150/151

JÄHRLICH

 

Land des Wohnsitzes ein Jahr vor der Erhebung

Alle Personen, die mindestens 1 Jahre alt sind

 

Zur Kodierung vgl. ISO-Länderklassifikation

99

Entfällt (Kind im Alter von unter einem Jahr)

Leerstelle

Ohne Angabe

REGION1Y

152/153

JÄHRLICH

 

Region des Wohnsitzes ein Jahr vor der Erhebung

Alle Personen, die mindestens 1 Jahre alt sind

 

NUTS 2

99

Entfällt (Person, die ihren Wohnsitz jetzt in einem anderen Land hat, oder Kind im Alter von unter einem Jahr)

Leerstelle

Ohne Angabe

EINKOMMEN

INCDECIL

154/155

JÄHRLICH

 

Monatlicher (Netto-)Verdienst aus der Haupttätigkeit

STAPRO=3

01-10

Ordnungsnummer des Dezils

99

Entfällt (STAPRO≠3)

Leerstelle

Ohne Angabe

TECHNISCHE ANGABEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER BEFRAGUNG

REFYEAR

156/159

VIERTELJÄHRLICH

 

Jahr der Erhebung

Alle

 

Jahr 4-stellig eintragen

REFWEEK

160/161

VIERTELJÄHRLICH

 

Referenzwoche

Alle

 

Nummer der Woche, gerechnet jeweils von Montag bis Sonntag

INTWEEK

162/163

VIERTELJÄHRLICH

 

Befragungswoche

Alle

 

Nummer der Woche, gerechnet jeweils von Montag bis Sonntag

COUNTRY

164/165

VIERTELJÄHRLICH

 

Land

Alle

 

Zur Kodierung vgl. ISO-Länderklassifikation

REGION

166/167

VIERTELJÄHRLICH

 

Region des Haushalts

Alle

 

NUTS 2

DEGURBA

168

VIERTELJÄHRLICH

 

Urbanisierungsgrad

Alle

1

Dicht besiedeltes Gebiet

2

Gebiet mit mittlerer Besiedlungsdichte

3

Gering besiedeltes Gebiet

HHNUM

169/174

VIERTELJÄHRLICH

 

Laufende Nummer des Haushalts

Alle

 

Die laufenden Nummern der Haushalte werden von den nationalen statistischen Ämtern zugeteilt und bleiben für alle Wellen unverändert

 

Die Einträge für die einzelnen Mitglieder desselben Haushalts tragen dieselbe laufende Nummer

HHTYPE

175

VIERTELJÄHRLICH

 

Art des Haushalts

Alle

1

Lebt in einem Privathaushalt (oder ständig im Hotel) und wird dort erfasst

2

Lebt in einem Anstaltshaushalt und wird dort erfasst

3

Lebt in einem Anstaltshaushalt, wird aber in diesem Privathaushalt erfasst

4

Lebt in einem anderen Privathaushalt innerhalb desselben Landes, wird aber in diesem Ursprungshaushalt erfasst

HHINST

176

VIERTELJÄHRLICH

 

Art des Anstaltshaushalts

HHTYPE=2,3

1

Bildungseinrichtung

2

Kranken- und Pflegeanstalt

3

Sonstige Wohlfahrtseinrichtung

4

Religiöse Institution (nicht in 1-3 enthalten)

5

Arbeiterwohnheim, Arbeiterunterkunft auf Baustelle, Studentenwohnheim, Universitätsgästehaus usw.

6

Kaserne oder sonstige militärische Einrichtung

7

Sonstige (z. B. Gefängnis)

9

Entfällt (HHTYPE=1,4)

Leerstelle

Ohne Angabe

COEFFY

177/182

JÄHRLICH

 

Jährlicher Gewichtungsfaktor

Alle

0000-9999

Sp. 177-180 enthalten ganze Zahlen

00-99

Sp. 181-182 enthalten Dezimalstellen

COEFFQ

183/188

VIERTELJÄHRLICH

 

Vierteljährlicher Gewichtungsfaktor

Alle

0000-9999

Sp. 183-186 enthalten ganze Zahlen

00-99

Sp. 187-188 enthalten Dezimalstellen

COEFFH

189/194

JÄHRLICH

 

Jährlicher Gewichtungsfaktor der Stichprobe für die Haushaltsmerkmale (bei Personenstichproben)

 

0000-9999

Sp. 189-192 enthalten ganze Zahlen

 

00-99

Sp. 193-194 enthalten Dezimalstellen

 

INTWAVE

195

VIERTELJÄHRLICH

 

Laufende Nummer der Erhebungswelle

Alle

1-8

Laufende Nummer der Welle

INTQUEST

196

VIERTELJÄHRLICH

 

Verwendeter Fragebogen

Alle

1

Nur Kernvariablen

2

Gesamter Fragebogen

(1)   Codierung auf der Basis der an Eurostat zu übermittelnden ISCED-Mappings.

(2)   Höchster erreichter Bildungsabschluss gemäß ISCED-2011-Definition, Codierung auf der Basis der an Eurostat zu übermittelnden ISCED-Mappings.

(3)   Oder Unterteilungen der Klassifikation der Fachrichtungen.



( 1 ) ABl. L 77 vom 14.3.1998, S. 3. Zuletzt geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 1372/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates (ABl. L 315 vom 3.12.2007, S. 42).

( 2 ) ABl. L 71 vom 17.3.2005, S. 36. Geändert durch die Verordnung (EG) Nr. 973/2007 (ABl. L 216 vom 21.8.2007, S. 10).

( 3 ) ABl. L 181 vom 28.6.1989, S. 47.

Top