EUR-Lex Access to European Union law

Back to EUR-Lex homepage

This document is an excerpt from the EUR-Lex website

Document 02015R0534-20200601

Consolidated text: Verordnung (EU) 2015/534 der Europäischen Zentralbank vom 17. März 2015 über die Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen (EZB/2015/13)

ELI: http://data.europa.eu/eli/reg/2015/534/2020-06-01

02015R0534 — DE — 01.06.2020 — 002.001


Dieser Text dient lediglich zu Informationszwecken und hat keine Rechtswirkung. Die EU-Organe übernehmen keine Haftung für seinen Inhalt. Verbindliche Fassungen der betreffenden Rechtsakte einschließlich ihrer Präambeln sind nur die im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlichten und auf EUR-Lex verfügbaren Texte. Diese amtlichen Texte sind über die Links in diesem Dokument unmittelbar zugänglich

►B

VERORDNUNG (EU) 2015/534 DER EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK

vom 17. März 2015

über die Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen (EZB/2015/13)

(ABl. L 086 vom 31.3.2015, S. 13)

Geändert durch:

 

 

Amtsblatt

  Nr.

Seite

Datum

►M1

VERORDNUNG (EU) 2017/1538 DER EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK vom 25. August 2017

  L 240

1

19.9.2017

►M2

VERORDNUNG (EU) 2020/605 DER EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK vom 9. April 2020

  L 145

1

7.5.2020


Berichtigt durch:

►C1

Berichtigung, ABl. L 065 vom 8.3.2018, S.  48 (2017/1538)




▼B

VERORDNUNG (EU) 2015/534 DER EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK

vom 17. März 2015

über die Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen (EZB/2015/13)



TITEL I

GEGENSTAND UND BEGRIFFSBESTIMMUNGEN

▼M1

Artikel 1

Gegenstand und allgemeine Grundsätze

(1)  In dieser Verordnung werden die Anforderungen im Hinblick auf die Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen festgelegt, die an die NCAs zu übermitteln sind von

a) 

bedeutenden Kreditinstituten, die gemäß Artikel 24 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 für aufsichtliche Meldungen auf konsolidierter Basis internationale Rechnungslegungsstandards nach Maßgabe der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 anwenden,

b) 

bedeutenden Kreditinstituten, die nicht von Buchstabe a erfasst sind und die auf konsolidierter Basis einem auf Richtlinie 86/635/EWG gestützten nationalen Rechnungslegungsrahmen unterliegen,

c) 

bedeutenden Kreditinstituten auf Einzelbasis und bedeutenden Zweigstellen,

d) 

bedeutenden Kreditinstituten für die in einem nicht teilnehmenden Mitgliedstaat oder in einem Drittland niedergelassenen Tochterunternehmen,

e) 

weniger bedeutenden Kreditinstituten, die gemäß Artikel 24 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 für aufsichtliche Meldungen auf konsolidierter Basis internationale Rechnungslegungsstandards nach Maßgabe der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 anwenden,

f) 

weniger bedeutenden Kreditinstituten, die nicht von den in Buchstabe e genannten Gruppen erfasst sind und die auf konsolidierter Basis einem auf Richtlinie 86/635/EWG gestützten nationalen Rechnungslegungsrahmen unterliegen,

g) 

weniger bedeutenden Kreditinstituten auf Einzelbasis und weniger bedeutenden Zweigstellen.

(2)  Abweichend von den Artikeln 7 und 14 sind Kreditinstitute, die auf Einzelbasis von der Erfüllung der Aufsichtsanforderungen nach Artikel 7 oder 10 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 ausgenommen wurden, nicht zur Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen auf Einzelbasis nach Maßgabe der vorliegenden Verordnung verpflichtet. Falls Kreditinstitute keine aufsichtlichen Finanzinformationen auf Einzelbasis gemäß diesem Absatz melden, übermitteln die NCAs der EZB alle in Anhang III oder IV der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 aufgeführten Meldebögen, mit denen sie Daten von diesen Kreditinstituten abgefragt haben.

(3)  Soweit die zuständigen Behörden, einschließlich der EZB, gemäß Artikel 11 Absatz 5 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 verlangen, dass Institute die Anforderungen der Teile 2 bis 4 und 6 bis 8 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 und des Titels VII der Richtlinie 2013/36/EU auf teilkonsolidierter Basis einhalten, halten diese Institute auch auf teilkonsolidierter Basis die Anforderungen der vorliegenden Verordnung auf konsolidierter Basis ein.

(3a)  Verwenden Mutterinstitute eine Konsolidierungsmethode auf Einzelbasis gemäß Artikel 9 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013, müssen jene Kreditinstitute die Anforderungen dieser Verordnung auf Einzelbasis erfüllen und dabei ausschließlich die Konsolidierungsmethode auf Einzelbasis verwenden.

(4)  Die NCAs und/oder nationalen Zentralbanken können die nach Maßgabe dieser Verordnung erhobenen Daten für beliebige andere Aufgaben verwenden.

(5)  Diese Verordnung lässt die Rechnungslegungsstandards, die beaufsichtigte Unternehmen in ihren konsolidierten Abschlüssen oder Jahresabschlüssen anwenden, unberührt und ändert nichts an den für die aufsichtlichen Meldungen verwendeten Rechnungslegungsstandards. Da die beaufsichtigten Unternehmen unterschiedliche Rechnungslegungsstandards anwenden, sind nur solche Informationen zu übermitteln, die sich auf diejenigen Bewertungsgrundsätze, einschließlich der Verfahren zur Schätzung von Verlusten aufgrund der Kreditrisiken, beziehen, die in den jeweiligen Rechnungslegungsstandards berücksichtigt sind und von den beaufsichtigten Unternehmen auf Einzelbasis oder auf konsolidierter Basis angewendet werden. Zu diesem Zweck werden eigene Meldebögen für beaufsichtigte Unternehmen bereitgestellt, die einen auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützten nationalen Rechnungslegungsrahmen anwenden. Datenpunkte in den Meldebögen, die auf das jeweilige beaufsichtigte Unternehmen nicht zutreffen, brauchen nicht gemeldet zu werden.

(6)  Bedeutende und weniger bedeutende Zweigstellen können die Informationen, die sie nach der vorliegenden Verordnung an die maßgebliche NCA liefern müssen, über das Kreditinstitut übermitteln, von dem sie errichtet wurden.

▼B

Artikel 2

Begriffsbestimmungen

Für die Zwecke dieser Verordnung gelten die in der Verordnung (EU) Nr. 468/2014 (EZB/2014/17) enthaltenen Begriffsbestimmungen, soweit nichts anderes bestimmt ist, sowie die folgenden Begriffsbestimmungen:

1. 

„IAS“ und „IFRS“ bezeichnen die „International Accounting Standards“ und die „International Financial Reporting Standards“, auf die in Artikel 2 der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 verwiesen wird.

2. 

„Tochterunternehmen“ bezeichnet ein Tochterunternehmen im Sinne des Artikels 4 Absatz 1 Nummer 16 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013, das ein Kreditinstitut im Sinne des Artikels 4 Absatz 1 Nummer 1 der genannten Verordnung ist.

▼M1 —————

▼B

4. 

„Auf konsolidierter Basis“ bezeichnet eine konsolidierte Basis im Sinne von Artikel 4 Absatz 1 Nummer 48 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013.

5. 

„Auf teilkonsolidierter Basis“ bezeichnet eine teilkonsolidierte Basis im Sinne von Artikel 4 Absatz 1 Nummer 49 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013.

▼M1

6. 

„Bedeutendes Kreditinstitut“ bezeichnet ein Kreditinstitut, das den Status eines bedeutenden beaufsichtigten Unternehmens hat.

7. 

„Weniger bedeutendes Kreditinstitut“ bezeichnet ein Kreditinstitut, das nicht den Status eines bedeutenden beaufsichtigten Unternehmens hat.

8. 

„Bedeutende Zweigstelle“ bezeichnet eine Zweigstelle, die den Status eines bedeutenden beaufsichtigten Unternehmens hat, das nicht Teil einer beaufsichtigten Gruppe ist, und die von einem in einem nicht teilnehmenden Mitgliedstaat niedergelassenen Kreditinstitut in einem Mitgliedstaat errichtet wurde.

9. 

„Weniger bedeutende Zweigstelle“ bezeichnet eine Zweigstelle, die nicht den Status eines bedeutenden beaufsichtigten Unternehmens hat, das nicht Teil einer beaufsichtigten Gruppe ist, und die von einem in einem nicht teilnehmenden Mitgliedstaat niedergelassenen Kreditinstitut in einem Mitgliedstaat errichtet wurde.

▼M1

Artikel 3

Änderung des Status eines beaufsichtigten Unternehmens

(1)  Für die Zwecke dieser Verordnung wird ein beaufsichtigtes Unternehmen 12 Monate, nachdem ihm ein Beschluss im Sinne von Artikel 45 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 468/2014 (EZB/2014/17) bekannt gegeben worden ist, als bedeutend eingestuft. Es meldet Informationen nach Maßgabe von Titel II dieser Verordnung als bedeutendes beaufsichtigtes Unternehmen am ersten Meldestichtag, der nach der Einstufung als bedeutend folgt.

(2)  Für die Zwecke dieser Verordnung wird ein beaufsichtigtes Unternehmen als weniger bedeutend eingestuft, wenn ihm ein Beschluss im Sinne von Artikel 46 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 468/2014 (EZB/2014/17) bekannt gegeben worden ist. In der Folgezeit meldet es Informationen nach Maßgabe von Titel III dieser Verordnung.



TITEL II

MELDUNGEN BEDEUTENDER KREDITINSTITUTE AUF KONSOLIDIERTER BASIS UND AUF EINZELBASIS UND MELDUNGEN BEDEUTENDER ZWEIGSTELLEN AUF EINZELBASIS



KAPITEL I

Meldung auf konsolidierter Basis

Artikel 4

Format und Intervalle für die Meldung auf konsolidierter Basis, Meldestichtage und Einreichungstermine für bedeutende Kreditinstitute, die auf konsolidierter Basis gemäß Artikel 24 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 für aufsichtliche Meldungen die IFRS anwenden

Gemäß Artikel 99 Absatz 3 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 melden bedeutende Kreditinstitute, die gemäß Artikel 24 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 für aufsichtliche Meldungen auf konsolidierter Basis die IFRS nach Maßgabe der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 anwenden, die aufsichtlichen Finanzinformationen nach den Bestimmungen der Artikel 2, 3 und 10 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 auf konsolidierter Basis.

Artikel 5

Format und Intervalle für die Meldung auf konsolidierter Basis, Meldestichtage und Einreichungstermine für bedeutende Kreditinstitute, die auf konsolidierter Basis einen auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützten nationalen Rechnungslegungsrahmen anwenden

Gemäß Artikel 99 Absatz 6 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 melden bedeutende Kreditinstitute, die nicht von Artikel 4 erfasst sind und die auf konsolidierter Basis einem auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützten nationalen Rechnungslegungsrahmen unterliegen, auf konsolidierter Basis die aufsichtlichen Finanzinformationen nach den Bestimmungen der Artikel 2, 3 und 11 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014.



KAPITEL II

Meldungen auf Einzelbasis

Artikel 6

Format und Intervalle für die Meldung auf Einzelbasis für Kreditinstitute, die nicht Teil einer bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind, und für bedeutende Zweigstellen

(1)  Bedeutende Kreditinstitute, die die IFRS nach Maßgabe der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 anwenden, weil sie entweder ihre Jahresabschlüsse in Übereinstimmung mit den dort genannten Rechnungslegungsstandards erstellen oder weil sie diese gemäß Artikel 24 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 für aufsichtliche Meldungen anwenden, und die nicht Teil einer bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind, melden die aufsichtlichen Finanzinformationen der betreffenden NCA auf Einzelbasis. Dies gilt ebenso für bedeutende Zweigstellen.

(2)  Die in Absatz 1 genannten Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen umfassen die in Artikel 9 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 bezeichneten Angaben, einschließlich der in Meldebogen 40.1 von Anhang III der genannten Verordnung angegebenen Informationen, und erfolgen in den in jener Bestimmung festgelegten Intervallen.

(3)  Bedeutende Kreditinstitute, die nicht von Absatz 1 erfasst sind, die nicht Teil einer bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind und die einem auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützten nationalen Rechnungslegungsrahmen unterliegen, melden die aufsichtlichen Finanzinformationen der betreffenden NCA. Dies gilt ebenso für bedeutende Zweigstellen.

(4)  Die in Absatz 3 genannten Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen umfassen die in Artikel 11 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 bezeichneten Angaben, einschließlich der in Meldebogen 40.1 von Anhang IV der genannten Verordnung angegebenen Informationen, und erfolgen in den in jener Bestimmung festgelegten Intervallen.

(5)  Die in den Absätzen 2 und 4 genannten Angaben umfassen nur Angaben, die sich auf Folgendes beziehen:

a) 

Vermögenswerte, Verbindlichkeiten, Eigenkapital, Erträge und Aufwendungen, die das beaufsichtigte Unternehmen nach Maßgabe der geltenden Rechnungslegungsstandards ansetzt;

b) 

außerbilanzielle Risikopositionen und Tätigkeiten, an denen das beaufsichtigte Unternehmen beteiligt ist;

c) 

vom beaufsichtigten Unternehmen durchgeführte Transaktionen, die nicht von den Buchstaben a und b erfasst sind;

d) 

Bewertungsgrundsätze, einschließlich der Verfahren zur Schätzung von Verlusten aufgrund der Kreditrisiken, die in den geltenden Rechnungslegungsstandards berücksichtigt sind und vom beaufsichtigten Unternehmen angewendet werden.

(6)  Die NCAs können die in den Absätzen 2 und 4 bezeichneten, an die EZB zu übermittelnden Angaben im Rahmen einer allgemeineren nationalen Melderegelung erheben, die sich in Einklang mit den einschlägigen unionsrechtlichen oder innerstaatlichen Vorschriften auf weitere aufsichtliche Finanzinformationen erstreckt und gleichzeitig auch anderen als aufsichtlichen Zwecken, etwa statistischen Zwecken, dient.

(7)  Abweichend von den Absätzen 2 und 4 müssen bedeutende Kreditinstitute, die nicht Teil einer bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind, die in den Meldebögen 17.1, 17.2 und 17.3 von Anhängen III und IV sowie die im Meldebogen 40.2 von Anhängen III und IV der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 dargelegten Informationen nur melden, wenn sie konsolidierte Abschlüsse aufstellen.

(8)  Abweichend von den Absätzen 2 und 4 müssen bedeutende Zweigstellen die in den Meldebögen 17.1, 17.2 und 17.3 von Anhängen III und IV sowie die in den Meldebögen 40.1 und 40.2 von Anhängen III und IV der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 dargelegten Informationen nicht melden.

Artikel 7

Format und Intervalle für die Meldung auf Einzelbasis für Kreditinstitute, die Teil einer bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind

(1)  Bedeutende Kreditinstitute, die die IFRS nach Maßgabe der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 anwenden, weil sie entweder ihre Jahresabschlüsse in Übereinstimmung mit den dort genannten Rechnungslegungsstandards erstellen oder weil sie diese gemäß Artikel 24 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 für aufsichtliche Meldungen anwenden, und die Teil einer bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind, melden die aufsichtlichen Finanzinformationen der betreffenden NCA auf Einzelbasis. Die Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen durch diese Kreditinstitute erfolgen in den in Artikel 9 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 festgelegten Intervallen und umfassen die in Anhang I bezeichneten gemeinsamen Mindestinformationen.

▼B

(2)  Die NCAs übermitteln der EZB alle in Anhang III der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 aufgeführten zusätzlichen Vorlagen, mit denen sie Daten abfragen. Die NCAs unterrichten die EZB im Voraus über alle diese zusätzlichen Vorlagen, die sie zu übermitteln gedenken.

▼M1

(3)  Bedeutende Kreditinstitute, die nicht von Absatz 1 erfasst sind, die einem auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützten nationalen Rechnungslegungsrahmen unterliegen und die Teil einer bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind, melden die aufsichtlichen Finanzinformationen der betreffenden NCA.

▼B

(4)  Die in Absatz 3 genannten Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen erfolgen in den in Artikel 11 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 festgelegten Intervallen und umfassen die in Anhang I bezeichneten gemeinsamen Mindestinformationen.

(5)  Die NCAs übermitteln der EZB alle in Anhang IV der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 aufgeführten zusätzlichen Meldebögen, mit denen sie Daten abfragen. Die NCAs unterrichten die EZB im Voraus über alle diese zusätzlichen Meldebögen, die sie zu übermitteln gedenken.

(6)  Die in den Absätzen 1, 2, 4 und 5 genannten Angaben werden nach Maßgabe von Artikel 6 Absatz 5 dieser Verordnung geliefert.

(7)  Die NCAs können die in den Absätzen 1, 2, 4 und 5 bezeichneten, an die EZB zu übermittelnden Daten im Rahmen einer allgemeineren nationalen Melderegelung erheben, die sich in Einklang mit den einschlägigen unionsrechtlichen oder innerstaatlichen Vorschriften auf weitere aufsichtliche Finanzinformationen erstreckt und gleichzeitig auch anderen als aufsichtlichen Zwecken, etwa statistischen Zwecken, dient.

▼M1

Artikel 8

Meldestichtage und Einreichungstermine für bedeutende Kreditinstitute und bedeutende Zweigstellen

(1)  Für die in den Artikeln 6 und 7 bezeichneten Angaben für bedeutende Kreditinstitute und bedeutende Zweigstellen gelten folgende Meldestichtage:

a) 

vierteljährliche Meldungen: 31. März, 30. Juni, 30. September und 31. Dezember;

b) 

halbjährliche Meldungen: 30. Juni und 31. Dezember;

c) 

jährliche Meldungen: 31. Dezember.

(2)  Angaben, die sich auf einen Zeitraum beziehen, werden kumulativ für den Zeitraum vom ersten Tag des Kalenderjahres bis zum Meldestichtag gemeldet.

(3)  Ist bedeutenden Kreditinstituten die Erstellung ihrer Jahresabschlüsse unter Zugrundelegung eines vom Kalenderjahr abweichenden Geschäftsjahres gestattet, können die NCAs die Meldestichtage abweichend von den Absätzen 1 und 2 an das Ende des Geschäftsjahres anpassen. Die angepassten Meldestichtage sind drei, sechs, neun und zwölf Monate nach Beginn des Geschäftsjahres. Angaben, die sich auf einen Zeitraum beziehen, werden kumulativ für den Zeitraum vom ersten Tag des Geschäftsjahres bis zum Meldestichtag gemeldet.

(4)  Die NCAs übermitteln der EZB die in den Artikeln 6 und 7 bezeichneten Angaben für bedeutende Kreditinstitute und bedeutende Zweigstellen zu folgenden Einreichungsterminen:

a) 

für bedeutende Kreditinstitute, die nicht Teil einer bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind, und bedeutende Zweigstellen, bis Geschäftsschluss des zehnten Arbeitstags nach den in Artikel 3 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Einreichungsterminen;

b) 

für bedeutende Kreditinstitute, die Teil einer bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind, bis Geschäftsschluss des 25. Arbeitstags nach den in Artikel 3 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Einreichungsterminen.

(5)  Die NCAs legen den Zeitpunkt fest, zu dem die bedeutenden Kreditinstitute und bedeutenden Zweigstellen die aufsichtlichen Finanzinformationen zu melden haben, damit die NCAs diese Fristen einhalten können.



KAPITEL III

Meldung bedeutender Kreditinstitute für in einem nicht teilnehmenden Mitgliedstaat oder in einem Drittland niedergelassene Tochterunternehmen

Artikel 9

Format und Intervalle für die Meldung bedeutender Kreditinstitute für in einem nicht teilnehmenden Mitgliedstaat oder in einem Drittland niedergelassene Tochterunternehmen

(1)  Aufsichtliche Finanzinformationen für in einem nicht teilnehmenden Mitgliedstaat oder in einem Drittland niedergelassene Tochterunternehmen sind wie folgt zu melden:

a) 

Bedeutende Kreditinstitute, die gemäß Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 die IFRS auf konsolidierter Basis anwenden, einschließlich derjenigen, die sie für aufsichtliche Meldungen gemäß Artikel 24 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 anwenden, haben sicherzustellen, dass der betreffenden NCA die in Anhang II Absatz 1 genannten aufsichtlichen Finanzinformationen in Bezug auf die in einem nicht teilnehmenden Mitgliedstaat oder in einem Drittland niedergelassenen Tochterunternehmen auf Einzelbasis übermittelt werden. Die Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen erfolgen in den in Artikel 9 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 festgelegten Intervallen.

b) 

Bedeutende Kreditinstitute, die nicht von Buchstabe a erfasst sind und die auf konsolidierter Basis einem auf Richtlinie 86/635/EWG gestützten nationalen Rechnungslegungsrahmen unterliegen, haben sicherzustellen, dass der betreffenden NCA die in Anhang II Absatz 2 genannten aufsichtlichen Finanzinformationen in Bezug auf die in einem nicht teilnehmenden Mitgliedstaat oder in einem Drittland niedergelassenen Tochterunternehmen auf Einzelbasis übermittelt werden. Die Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen erfolgen in den in Artikel 11 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 festgelegten Intervallen.

(1a)  Wendet mehr als ein Kreditinstitut innerhalb einer beaufsichtigten Gruppe Aufsichtsanforderungen auf konsolidierter Basis an, gilt Absatz 1 nur für das in einem teilnehmenden Mitgliedstaat niedergelassene Kreditinstitut auf höchster Konsolidierungsebene.

(2)  Abweichend von Absatz 1 werden keine Finanzinformationen für Tochterunternehmen gemeldet, deren Gesamtwert der Aktiva 3 Mrd. EUR nicht übersteigt. Der Gesamtwert der Aktiva in diesem Sinne wird gemäß den anwendbaren Rechtsvorschriften auf der Grundlage der aufsichtlichen Meldungen ermittelt. Kann der Gesamtwert der Aktiva nicht auf der Grundlage der aufsichtlichen Meldungen ermittelt werden, so wird er anhand der aktuellsten geprüften Jahresabschlüsse ermittelt; sind diese Jahresabschlüsse nicht verfügbar, erfolgt die Ermittlung auf der Grundlage der gemäß den anwendbaren nationalen Rechnungslegungsvorschriften aufgestellten Jahresabschlüsse.

(3)  Wenn der Gesamtwert der Aktiva eines Tochterunternehmens an vier aufeinander folgenden Meldestichtagen für vierteljährliche Meldungen 3 Mrd. EUR übersteigt, sind Angaben gemäß Absatz 1 ab dem nächsten Meldestichtag für vierteljährliche Meldungen zu melden. Wenn der Gesamtwert der Aktiva eines Tochterunternehmens an drei aufeinander folgenden Meldestichtagen für vierteljährliche Meldungen 3 Mrd. EUR nicht übersteigt, sind keine Meldungen gemäß Absatz 1 ab dem nächsten Meldestichtag für vierteljährliche Meldungen erforderlich.

Artikel 10

Meldestichtage und Einreichungstermine für die Meldung bedeutender Kreditinstitute für in einem nicht teilnehmenden Mitgliedstaat oder in einem Drittland niedergelassene Tochterunternehmen

(1)  Die in Artikel 9 bezeichneten Angaben werden mit denselben Meldestichtagen erhoben wie die aufsichtlichen Finanzinformationen über die zugehörigen Kreditinstitute, die Meldungen auf konsolidierter Basis vornehmen. Angaben, die sich auf einen Zeitraum beziehen, werden kumulativ für den Zeitraum vom ersten Tag des den Finanzinformationsmeldungen zugrunde gelegten Geschäftsjahres bis zum Meldestichtag gemeldet.

(2)  Die NCAs übermitteln der EZB die Angaben für in einem nicht teilnehmenden Mitgliedstaat oder in einem Drittland niedergelassene Tochterunternehmen nach Artikel 9 bis Geschäftsschluss des 25. Arbeitstags nach den in Artikel 3 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Einreichungsterminen.

(3)  Die NCAs legen den Zeitpunkt fest, zu dem Kreditinstitute die aufsichtlichen Finanzinformationen zu melden haben, damit die NCAs diese Frist einhalten können.



TITEL III

MELDUNGEN WENIGER BEDEUTENDER KREDITINSTITUTE AUF KONSOLIDIERTER BASIS UND AUF EINZELBASIS UND MELDUNGEN WENIGER BEDEUTENDE ZWEIGSTELLEN AUF EINZELBASIS



KAPITEL I

Meldung auf konsolidierter Basis

Artikel 11

Format und Intervalle für die Meldung auf konsolidierter Basis für weniger bedeutende Kreditinstitute

(1)  Weniger bedeutende Kreditinstitute, die gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 für aufsichtliche Meldungen auf konsolidierter Basis die IFRS nach Maßgabe Artikel 24 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 anwenden, melden die aufsichtlichen Finanzinformationen der betreffenden NCA auf konsolidierter Basis.

(2)  Die in Absatz 1 genannten Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen erfolgen in den in Artikel 9 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 festgelegten Intervallen und umfassen die in Anhang I Nummer 1 bezeichneten gemeinsamen Mindestinformationen.

(3)  Die NCAs übermitteln der EZB alle in Anhang III der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 aufgeführten zusätzlichen Meldebögen, mit denen sie Daten abfragen. Die NCAs unterrichten die EZB im Voraus über alle diese zusätzlichen Meldebögen, die sie zu übermitteln gedenken.

(4)  Weniger bedeutende Kreditinstitute, die nicht von Absatz 1 erfasst sind und die auf konsolidierter Basis einem auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützten nationalen Rechnungslegungsrahmen unterliegen, melden die aufsichtlichen Finanzinformationen auf konsolidierter Basis der betreffenden NCA. Diese Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen erfolgen in den in Artikel 11 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 festgelegten Intervallen und umfassen die in Anhang I Nummer 2 bezeichneten gemeinsamen Mindestinformationen.

(5)  Die NCAs übermitteln der EZB alle in Anhang IV der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 aufgeführten zusätzlichen Meldebögen, mit denen sie Daten abfragen. Die NCAs unterrichten die EZB im Voraus über alle diese zusätzlichen Meldebögen, die sie zu übermitteln gedenken.

(6)  Abweichend von den Absätzen 4 und 5 umfassen die Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen über weniger bedeutende Kreditinstitute mit Aktiva, deren Gesamtwert auf konsolidierter Basis 3 Mrd. EUR nicht übersteigt, anstatt der in Absatz 4 bezeichneten Angaben als gemeinsames Minimum die in Anhang III bezeichneten Angaben. Der Gesamtwert der Aktiva von Kreditinstituten auf konsolidierter Basis in diesem Sinne wird gemäß anwendbaren Rechtsvorschriften auf der Grundlage der aufsichtlichen konsolidierten Meldungen ermittelt. Kann der Gesamtwert der Aktiva nicht auf der Grundlage der aufsichtlichen konsolidierten Meldungen ermittelt werden, so wird er auf der Grundlage der aktuellsten geprüften konsolidierten Jahresabschlüsse ermittelt; sind diese Jahresabschlüsse nicht verfügbar, erfolgt die Ermittlung auf der Grundlage der gemäß den anwendbaren nationalen Rechnungslegungsvorschriften aufgestellten konsolidierten Jahresabschlüsse.

(7)  Weniger bedeutende Kreditinstitute gehen ab dem nächsten Meldestichtag für vierteljährliche Meldungen zur Meldung von Angaben gemäß den Absätzen 4 und 5 über, wenn der Gesamtwert der Aktiva eines weniger bedeutenden Kreditinstituts auf konsolidierter Basis an vier aufeinander folgenden Meldestichtagen für vierteljährliche Meldungen 3 Mrd. EUR übersteigt. Weniger bedeutende Kreditinstitute gehen zur Meldung von Angaben gemäß Absatz 6 über, wenn der Gesamtwert der Aktiva eines weniger bedeutenden Kreditinstituts auf konsolidierter Basis an drei aufeinander Meldestichtagen für vierteljährliche Meldungen 3 Mrd. EUR nicht übersteigt.

(8)  Die in den Absätzen 2, 3, 4, 5 und 6 genannten Angaben werden nach Maßgabe von Artikel 6 Absatz 5 dieser Verordnung gemeldet.

(9)  Die NCAs können die in den Absätzen 2, 3, 4, 5 und 6 bezeichneten, an die EZB zu übermittelnden Angaben im Rahmen einer allgemeineren Melderegelung erheben, die sich in Einklang mit den einschlägigen unionsrechtlichen oder innerstaatlichen Vorschriften auf weitere aufsichtliche Finanzinformationen erstreckt und gleichzeitig auch anderen als aufsichtlichen Zwecken, etwa statistischen Zwecken, dient.

Artikel 12

Meldestichtage und Einreichungstermine für weniger bedeutende Kreditinstitute

(1)  Für die von weniger bedeutenden Kreditinstituten auf konsolidierter Basis gemeldeten Angaben gemäß Artikel 11 gelten die folgenden Meldestichtage:

a) 

vierteljährliche Meldungen: 31. März, 30. Juni, 30. September und 31. Dezember;

b) 

halbjährliche Meldungen: 30. Juni und 31. Dezember;

c) 

jährliche Meldungen: 31. Dezember.

(2)  Angaben, die sich auf einen Zeitraum beziehen, werden kumulativ für den Zeitraum vom ersten Tag des Kalenderjahres bis zum Meldestichtag gemeldet.

(3)  Ist weniger bedeutenden beaufsichtigten Kreditinstituten von den NCAs die Meldung ihrer aufsichtlichen Finanzinformationen auf konsolidierter Basis unter Zugrundelegung eines vom Kalenderjahr abweichenden Geschäftsjahres gestattet worden, können die NCAs die Meldestichtage abweichend von den Absätzen 1 und 2 an das Ende des Geschäftsjahres anpassen. Die angepassten Meldestichtage sind drei, sechs, neun und zwölf Monate nach Beginn des Geschäftsjahres. Angaben, die sich auf einen Zeitraum beziehen, werden kumulativ für den Zeitraum vom ersten Tag des Geschäftsjahres bis zum Meldestichtag gemeldet.

(4)  Die NCAs übermitteln der EZB die in Artikel 11 bezeichneten Angaben zu folgenden Einreichungsterminen:

a) 

für weniger bedeutende, in einem teilnehmenden Mitgliedstaat niedergelassene Kreditinstitute, die Meldungen auf der obersten Konsolidierungsebene vornehmen, bis Geschäftsschluss des 25. Arbeitstags nach den in Artikel 3 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Einreichungsterminen;

b) 

für andere als in Buchstabe a genannte weniger bedeutende Kreditinstitute, die Meldungen auf konsolidierter Basis vornehmen, bis Geschäftsschluss des 35. Arbeitstags nach den in Artikel 3 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Einreichungsterminen.

(5)  Die NCAs legen den Zeitpunkt fest, zu dem Kreditinstitute die aufsichtlichen Finanzinformationen zu melden haben, damit die NCAs diese Fristen einhalten können.



KAPITEL II

Meldungen auf Einzelbasis

Artikel 13

Format und Intervalle für die Meldung auf Einzelbasis für weniger bedeutende Kreditinstitute, die nicht Teil einer beaufsichtigten Gruppe sind, und für weniger bedeutende Zweigstellen

(1)  Weniger bedeutende Kreditinstitute, die die IFRS nach Maßgabe der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 anwenden, weil sie entweder ihre Jahresabschlüsse in Übereinstimmung mit den dort genannten Rechnungslegungsstandards erstellen oder weil sie diese gemäß Artikel 24 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 für aufsichtliche Meldungen anwenden, und die nicht Teil einer beaufsichtigten Gruppe sind, melden die aufsichtlichen Finanzinformationen der betreffenden NCA auf Einzelbasis. Dies gilt ebenso für weniger bedeutende Zweigstellen.

(2)  Die in Absatz 1 genannten Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen erfolgen in den in Artikel 9 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 festgelegten Intervallen und umfassen die in Anhang I Nummer 1 bezeichneten gemeinsamen Mindestinformationen.

(3)  Die NCAs übermitteln der EZB alle in Anhang III der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 aufgeführten zusätzlichen Meldebögen, mit denen sie Daten abfragen. Die NCAs unterrichten die EZB im Voraus über alle diese zusätzlichen Meldebögen, die sie zu übermitteln gedenken.

(4)  Weniger bedeutende Kreditinstitute, die nicht von Absatz 1 erfasst sind, die einem auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützten nationalen Rechnungslegungsrahmen unterliegen und die nicht Teil einer beaufsichtigten Gruppe sind, melden die aufsichtlichen Finanzinformationen der betreffenden NCA. Dies gilt ebenso für weniger bedeutende Zweigstellen.

(5)  Die in Absatz 4 genannten Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen erfolgen in den in Artikel 11 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 festgelegten Intervallen und umfassen die in Anhang I Nummer 2 bezeichneten gemeinsamen Mindestinformationen.

(6)  Die NCAs übermitteln der EZB alle in Anhang IV der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 aufgeführten zusätzlichen Meldebögen, mit denen sie Daten abfragen. Die NCAs unterrichten die EZB im Voraus über alle diese zusätzlichen Meldebögen, die sie zu übermitteln gedenken.

(7)  Für die Absätze 2, 3, 5 und 6 gelten folgende Ausnahmen:

a) 

Die Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen über weniger bedeutende Kreditinstitute mit Aktiva, deren Gesamtwert 3 Mrd. EUR nicht übersteigt, umfassen anstatt der in den Absätzen 2, 3, 5 oder 6 bezeichneten Angaben als gemeinsamen Mindestsatz die in Anhang III bezeichneten Angaben.

b) 

Eine weniger bedeutende Zweigstelle meldet keine aufsichtlichen Finanzinformationen, wenn der Gesamtwert ihrer Aktiva 3 Mrd. EUR nicht übersteigt.

(8)  Der Gesamtwert der Aktiva des weniger bedeutenden Kreditinstituts und der weniger bedeutenden Zweigstelle wird für die Zwecke des Absatzes 7 auf der Grundlage der nach den anwendbaren Rechtsvorschriften geltenden aufsichtlichen Meldungen ermittelt. Kann der Gesamtwert der Aktiva eines weniger bedeutenden Kreditinstituts nicht auf der Grundlage der aufsichtlichen Meldungen ermittelt werden, so wird er auf der Grundlage der aktuellsten geprüften Jahresabschlüsse ermittelt; sind diese Jahresabschlüsse nicht verfügbar, erfolgt die Ermittlung auf der Grundlage der gemäß den anwendbaren nationalen Rechnungslegungsvorschriften aufgestellten Jahresabschlüssen. Kann der Gesamtwert der Aktiva einer weniger bedeutenden Zweigstelle nicht auf der Grundlage der aufsichtlichen Meldungen ermittelt werden, so wird er auf der Grundlage der statistischen Daten ermittelt, die gemäß Verordnung (EU) Nr. 1071/2013 der Europäischen Zentralbank ( 1 ) gemeldet werden.

(9)  Weniger bedeutende Kreditinstitute und weniger bedeutende Zweigstellen gehen ab dem nächsten Meldestichtag für vierteljährliche Meldungen zur Meldung von Angaben gemäß den Absätzen 2, 3, 5 und 6 über, wenn der Gesamtwert der Aktiva eines weniger bedeutenden Kreditinstituts oder einer weniger bedeutenden Zweigstelle an vier aufeinander folgenden Meldestichtagen für vierteljährliche Meldungen 3 Mrd. EUR übersteigt. Weniger bedeutende Kreditinstitute und weniger bedeutende Zweigstellen gehen zur Meldung von Angaben gemäß Absatz 7 über, wenn der Gesamtwert der Aktiva eines weniger bedeutenden Kreditinstituts oder einer weniger bedeutenden Zweigstelle an drei aufeinander Meldestichtagen für vierteljährliche Meldungen 3 Mrd. EUR nicht übersteigt.

(10)  Die in den Absätzen 2, 3, 5, 6 und 7 genannten Angaben werden nach Maßgabe von Artikel 6 Absatz 5 dieser Verordnung gemeldet.

(11)  Die NCAs können die in den Absätzen 2, 3, 5, 6 und 7 bezeichneten, an die EZB zu übermittelnden Angaben im Rahmen einer allgemeineren nationalen Melderegelung erheben, die sich in Einklang mit den einschlägigen unionsrechtlichen oder innerstaatlichen Vorschriften auf weitere aufsichtliche Finanzinformationen erstreckt und gleichzeitig auch anderen als aufsichtlichen Zwecken, etwa statistischen Zwecken, dient.

Artikel 14

Format und Intervalle für die Meldung auf Einzelbasis für Kreditinstitute, die Teil einer weniger bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind

(1)  Weniger bedeutende Kreditinstitute, die die IFRS nach Maßgabe der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 anwenden, weil sie entweder ihre Jahresabschlüsse in Übereinstimmung mit den dort genannten Rechnungslegungsstandards erstellen oder weil sie diese gemäß Artikel 24 Absatz 2 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 für aufsichtliche Meldungen anwenden, und die Teil einer weniger bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind, melden die aufsichtlichen Finanzinformationen der betreffenden NCA auf Einzelbasis.

(2)  Die in Absatz 1 genannten Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen erfolgen in den in Artikel 9 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 festgelegten Intervallen und umfassen die in Anhang II bezeichneten gemeinsamen Mindestinformationen.

(3)  Die NCAs übermitteln der EZB alle in Anhang III der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 aufgeführten zusätzlichen Meldebögen, mit denen sie Daten abfragen. Die NCAs unterrichten die EZB im Voraus über alle diese zusätzlichen Meldebögen, die sie zu übermitteln gedenken.

(4)  Weniger bedeutende Kreditinstitute, die nicht von Absatz 1 erfasst sind, die einem auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützten nationalen Rechnungslegungsrahmen unterliegen und die Teil einer weniger bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind, melden die aufsichtlichen Finanzinformationen der betreffenden NCA.

(5)  Die in Absatz 4 genannten Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen erfolgen in den in Artikel 11 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 festgelegten Intervallen und umfassen die in Anhang II bezeichneten gemeinsamen Mindestinformationen.

(6)  Die NCAs übermitteln der EZB alle in Anhang IV der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 aufgeführten zusätzlichen Meldebögen, mit denen sie Daten abfragen. Die NCAs unterrichten die EZB im Voraus über alle diese zusätzlichen Meldebögen, die sie zu übermitteln gedenken.

(7)  Abweichend von den Absätzen 2, 3, 5 und 6 umfassen die Meldungen aufsichtlicher Finanzinformationen von weniger bedeutenden Kreditinstituten mit Aktiva, deren Gesamtwert 3 Mrd. EUR nicht übersteigt, die in Anhang III bezeichneten Angaben. Der Gesamtwert der Aktiva des weniger bedeutenden Kreditinstituts in diesem Sinne wird auf der Grundlage der nach anwendbaren Rechtsvorschriften geltenden aufsichtlichen Meldungen ermittelt. Kann der Gesamtwert der Aktiva eines weniger bedeutenden Kreditinstituts nicht auf der Grundlage der aufsichtlichen Meldungen ermittelt werden, so wird auf der Grundlage der aktuellsten geprüften Jahresabschlüsse ermittelt; sind diese Jahresabschlüsse nicht verfügbar, erfolgt die Ermittlung auf der Grundlage der gemäß den anwendbaren nationalen Rechnungslegungsvorschriften aufgestellten Jahresabschlüsse.

(8)  Weniger bedeutende Kreditinstitute gehen ab dem nächsten Meldestichtag für vierteljährliche Meldungen zur Meldung von Angaben gemäß den Absätzen 2, 3, 5 und 6 über, wenn der Gesamtwert der Aktiva eines weniger bedeutenden Kreditinstituts an vier aufeinander folgenden Meldestichtagen für vierteljährliche Meldungen 3 Mrd. EUR übersteigt. Weniger bedeutende Kreditinstitute gehen zur Meldung von Angaben gemäß Absatz 7 über, wenn der Gesamtwert der Aktiva eines weniger bedeutenden Kreditinstituts an drei aufeinander Meldestichtagen für vierteljährliche Meldungen 3 Mrd. EUR nicht übersteigt.

(9)  Die in den Absätzen 2, 3, 5, 6 und 7 genannten Angaben werden nach Maßgabe von Artikel 6 Absatz 5 dieser Verordnung gemeldet.

(10)  Die NCAs können die in den Absätzen 2, 3, 5, 6 und 7 bezeichneten, an die EZB zu übermittelnden Angaben im Rahmen einer allgemeineren nationalen Melderegelung erheben, die sich in Einklang mit den einschlägigen unionsrechtlichen oder innerstaatlichen Vorschriften auf weitere aufsichtliche Finanzinformationen erstreckt und gleichzeitig auch anderen als aufsichtlichen Zwecken, etwa statistischen Zwecken, dient.

Artikel 15

Meldestichtage und Einreichungstermine für weniger bedeutende Kreditinstitute und weniger bedeutende Zweigstellen

(1)  Für die in den Artikeln 13 und 14 bezeichneten Angaben für weniger bedeutende Kreditinstitute und weniger bedeutende Zweigstellen gelten folgende Meldestichtage:

a) 

vierteljährliche Meldungen: 31. März, 30. Juni, 30. September und 31. Dezember;

b) 

halbjährliche Meldungen: 30. Juni und 31. Dezember;

c) 

jährliche Meldungen: 31. Dezember.

(2)  Angaben, die sich auf einen Zeitraum beziehen, werden kumulativ für den Zeitraum vom ersten Tag des Kalenderjahres bis zum Meldestichtag gemeldet.

(3)  Ist weniger bedeutenden beaufsichtigten Kreditinstituten von den NCAs die Meldung ihrer aufsichtlichen Finanzinformationen unter Zugrundelegung eines vom Kalenderjahr abweichenden Geschäftsjahres gestattet worden, können die NCAs die Meldestichtage abweichend von den Absätzen 1 und 2 an das Ende des Geschäftsjahres anpassen. Die angepassten Meldestichtage sind drei, sechs, neun und zwölf Monate nach Beginn des Geschäftsjahres. Daten, die sich auf einen Zeitraum beziehen, werden kumulativ für den Zeitraum vom ersten Tag des Geschäftsjahres bis zum Meldestichtag gemeldet.

(4)  Die NCAs übermitteln der EZB die in den Artikeln 13 und 14 bezeichneten aufsichtlichen Finanzinformationen für weniger bedeutende Kreditinstitute und weniger bedeutende Zweigstellen zu folgenden Einreichungsterminen:

a) 

für weniger bedeutende Kreditinstitute, die nicht Teil einer beaufsichtigten Gruppe sind, und weniger bedeutende Zweigstellen bis Geschäftsschluss des 25. Arbeitstags nach den in Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Einreichungsterminen;

b) 

für weniger bedeutende Kreditinstitute, die Teil einer weniger bedeutenden beaufsichtigten Gruppe sind, bis Geschäftsschluss des 35. Arbeitstags nach den in Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Einreichungsterminen.

(5)  Die NCAs legen den Zeitpunkt fest, zu dem die weniger bedeutenden Kreditinstitute und die weniger bedeutenden Zweigstellen die aufsichtlichen Finanzinformationen zu melden haben, damit die NCAs diese Fristen einhalten können.

▼B



TITEL IV

DATENQUALITÄT UND INFORMATIKSPRACHE

Artikel 16

Datenqualitätsprüfungen

Die NCAs überwachen und gewährleisten die Qualität und die Zuverlässigkeit der an die EZB zu übermittelnden Angaben. Hierbei beachten sie die Vorgaben in den Artikeln 4 und 5 des Beschlusses EZB/2014/29.

▼M1

Artikel 17

Informatiksprache für die Übermittlung der Angaben von den nationalen zuständigen Behörden an die EZB

Um einheitliche technische Vorgaben für das Datenaustauschformat zu erzielen, übermitteln die NCAs die in der vorliegenden Verordnung genannten Daten nach Maßgabe der maßgeblichen „eXtensible Business Reporting Language“-Taxonomie. Hierbei beachten sie die Vorgaben in Artikel 6 des Beschlusses EZB/2014/29.

▼B



TITEL V

ÜBERGANGS- UND SCHLUSSBESTIMMUNGEN

▼M1 —————

▼M1

Artikel 19

Übergangsbestimmungen

(1)  Wird ein weniger bedeutendes Unternehmen vor dem 1. Januar 2018 bedeutend, wird es 18 Monate, nachdem ihm ein Beschluss im Sinne von Artikel 45 Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 468/2014 (EZB/2014/17) bekannt gegeben wird, als bedeutend im Sinne dieser Verordnung eingestuft.

(2)  Übersteigt der Gesamtwert der Aktiva eines weniger bedeutenden beaufsichtigten Unternehmens auf Einzelbasis oder auf konsolidierter Basis vor dem 1. Januar 2018 3 Mrd. EUR, geht es nach Maßgabe der einschlägigen Bestimmungen dieser Verordnung am ersten Meldestichtag nach Ablauf von mindestens 18 Monaten nach Überschreiten der Schwelle zur Meldung über.

(3)  Übersteigt der Gesamtwert der Aktiva eines in einem nicht teilnehmenden Mitgliedstaat oder in einem Drittstaat niedergelassenen Tochterunternehmens vor dem 1. Januar 2018 3 Mrd. EUR, werden die Angaben gemäß Artikel 9 Absatz 1 am ersten Meldestichtag nach Ablauf von mindestens 18 Monaten nach Überschreiten der Schwelle gemeldet.

▼B

Artikel 20

Schlussbestimmung

Diese Verordnung tritt am Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt gemäß den Verträgen unmittelbar in den Mitgliedstaaten.




ANHANG I

Vereinfachte Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen

1. Für ►M1  ————— ◄ beaufsichtigte Unternehmen, die nach Maßgabe der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 die IFRS anwenden, sowie für beaufsichtigte Unternehmen, die auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützte, mit den IFRS kompatible nationale Rechnungslegungsrahmen anwenden, umfasst der Begriff „vereinfachte Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen“ die in Tabelle 1 aufgeführten Meldevorlagen aus Anhang III der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014.

2. Für ►M1  ————— ◄ beaufsichtigte Unternehmen, die auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützte andere nationale Rechnungslegungsrahmen als die unter Nummer 1 fallenden anwenden, umfasst der Begriff „vereinfachte Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen“ die in Tabelle 2 aufgeführten Meldebögen aus Anhang IV der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014.

▼M1

2a. Abweichend von Nummer 2 kann jede NCA festlegen, dass die in Nummer 2 genannten und in ihrem Mitgliedstaat niedergelassenen Unternehmen die folgenden Informationen melden:

a) 

die in Meldebogen 9.1 genannten Informationen oder die in Meldebogen 9.1.1 von Anhang IV zur Umsetzungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Informationen;

b) 

die in Meldebogen 11.1 genannten Informationen oder die in Meldebogen 11.2 von Anhang IV zur Umsetzungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Informationen;

c) 

die in Meldebogen 12.0 genannten Informationen oder die in Meldebogen 12.1 von Anhang IV zur Umsetzungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Informationen; und

d) 

die in Meldebogen 16.3 genannten Informationen oder die in Meldebogen 16.4 von Anhang IV zur Umsetzungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Informationen.

▼B

3. Die Informationen nach den Nummern 1 und 2 werden entsprechend den Hinweisen in Anhang V der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 gemeldet.

▼M1

4. Die Meldebögen 17.1, 17.2 und 17.3 in den Tabellen 1 und 2 sind ausschließlich für auf konsolidierter Basis meldende Kreditinstitute bestimmt. Meldebogen 40.1 in den Tabellen 1 und 2 ist sowohl für Kreditinstitute bestimmt, die Meldungen auf konsolidierter Basis vornehmen, als auch für Kreditinstitute, die nicht Teil der Gruppenberichterstattung sind, sondern Meldungen auf Einzelbasis vornehmen.

▼B

5. Auf die Berechnung der in Tabelle 1 Teil 2 und Tabelle 2 Teil 2 dieses Anhangs genannten Schwelle findet Artikel 5 Buchstabe a Nummer 4 der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 Anwendung.

▼M2



Tabelle 1

Meldebogen Nummer

Bezeichnung des Meldebogens oder der Meldebogen-Gruppe

 

TEIL 1 [QUARTALSWEISE]

 

Bilanz [Vermögens- und Kapitalübersicht]

1.1

Bilanz: Vermögenswerte

1.2

Bilanz: Verbindlichkeiten

1.3

Bilanz: Eigenkapital

2

Gewinn- und Verlustrechnung

 

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei

4.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: zu Handelszwecken gehaltene finanzielle Vermögenswerte

4.2.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: nicht zum Handelsbestand gehörende finanzielle Vermögenswerte, die erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten sind

4.2.2

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertete finanzielle Vermögenswerte

4.3.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: finanzielle Vermögenswerte, die zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden

4.4.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Vermögenswerte

4.5

Nachrangige finanzielle Vermögenswerte

5.1

Aufschlüsselung der nicht zum Handelsbestand gehörenden Darlehen und Kredite nach Produkt

6.1

Aufschlüsselung der Darlehen und Kredite, mit Ausnahme der zu Handelszwecken gehaltenen, an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften nach NACE-Codes

 

Aufschlüsselung der finanziellen Verbindlichkeiten

8.1

Aufschlüsselung der finanziellen Verbindlichkeiten nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei

8.2

Nachrangige finanzielle Verbindlichkeiten

 

Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

9.1.1

Außerbilanzielle Risikopositionen: erteilte Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

9.2

Empfangene Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

10

Derivate — Handel und wirtschaftliche Absicherung

 

Bilanzierung von Sicherungsgeschäften

11.1

Derivate — Bilanzierung von Sicherungsgeschäften: Aufschlüsselung nach Art des Risikos und Art der Absicherung

 

Veränderungen bei den Wertberichtigungen und Rückstellungen für Kreditverluste

12.1

Veränderungen bei den Wertberichtigungen und Rückstellungen für Kreditverluste

 

Empfangene Sicherheiten und Garantien

13.1

Aufschlüsselung der Sicherheiten und Garantien nach Darlehen und Krediten, mit Ausnahme der zu Handelszwecken gehaltenen

13.2.1

Durch Inbesitznahme während des Berichtszeitraums erlangte Sicherheiten [am Meldestichtag gehalten]

13.3.1

Durch Inbesitznahme erlangte Sicherheiten, kumulativ

14

Bemessungshierarchie: zum beizulegenden Zeitwert bewertete Finanzinstrumente

 

Aufschlüsselung ausgewählter Posten der Gewinn- und Verlustrechnung

16.1

Zinserträge und -aufwendungen nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei

16.3

Gewinne oder Verluste aus zu Handelszwecken gehaltenen finanziellen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten und zum Handelsbestand gehörenden finanziellen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten, aufgeschlüsselt nach Instrument

 

Abstimmung zwischen dem Konsolidierungskreis für Rechnungslegungszwecke und dem Konsolidierungskreis für aufsichtsrechtliche Zwecke: Bilanz

17.1

Abstimmung zwischen dem Konsolidierungskreis für Rechnungslegungszwecke und dem Konsolidierungskreis für aufsichtsrechtliche Zwecke: Vermögenswerte

17.2

Abstimmung zwischen dem Konsolidierungskreis für Rechnungslegungszwecke und dem Konsolidierungskreis für aufsichtsrechtliche Zwecke: außerbilanzielle Risikopositionen — erteilte Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

17.3

Abstimmung zwischen dem Konsolidierungskreis für Rechnungslegungszwecke und dem Konsolidierungskreis für aufsichtsrechtliche Zwecke: Verbindlichkeiten

 

Angaben zu vertragsgemäß bedienten und notleidenden Risikopositionen

18.0

Angaben zu vertragsgemäß bedienten und notleidenden Risikopositionen

18.1

Zuflüsse und Abflüsse notleidender Risikopositionen — Darlehen und Kredite nach Branche der Gegenpartei

18.2

Darlehen für Gewerbeimmobilien und zusätzliche Informationen über durch Immobilien besicherte Kredite

19

Gestundete Risikopositionen

 

TEIL 2 [QUARTALSWEISE MIT SCHWELLENWERT: QUARTALSWEISE ODER KEINE MELDUNG]

 

Geografische Aufschlüsselung

20.4

Geografische Aufschlüsselung der Vermögenswerte nach Sitz der Gegenpartei

20.5

Geografische Aufschlüsselung der außerbilanziellen Forderungen nach Sitz der Gegenpartei

20.6

Geografische Aufschlüsselung der Verbindlichkeiten nach Sitz der Gegenpartei

 

TEIL 4 [JÄHRLICH]

 

Gruppenstruktur

40.1

Gruppenstruktur: „nach einzelnen Unternehmen“



Tabelle 2

Meldebogen Nummer

Bezeichnung des Meldebogens oder der Meldebogen-Gruppe

 

TEIL 1 [QUARTALSWEISE]

 

Bilanz [Vermögens- und Kapitalübersicht]

1.1

Bilanz: Vermögenswerte

1.2

Bilanz: Verbindlichkeiten

1.3

Bilanz: Eigenkapital

2

Gewinn- und Verlustrechnung

 

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei

4.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: zu Handelszwecken gehaltene finanzielle Vermögenswerte

4.2.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: nicht zum Handelsbestand gehörende finanzielle Vermögenswerte, die erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten sind

4.2.2

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertete finanzielle Vermögenswerte

4.3.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: finanzielle Vermögenswerte, die zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden

4.4.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Vermögenswerte

4.5

Nachrangige finanzielle Vermögenswerte

4.6

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: zum Handelsbestand gehörende finanzielle Vermögenswerte

4.7

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: nicht zum Handelsbestand gehörende, nicht derivative finanzielle Vermögenswerte, die erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten sind

4.8

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: nicht zum Handelsbestand gehörende, nicht derivative, erfolgsneutral im Eigenkapital zum beizulegenden Zeitwert bewertete finanzielle Vermögenswerte

4.9

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: nicht zu Handelsbestand gehörende, nicht derivative nach der Kostenmethode bewertete finanzielle Vermögenswerte

4.10

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: sonstige nicht zum Handelsbestand gehörende, nicht derivative finanzielle Vermögenswerte

5.1

Aufschlüsselung der nicht zum Handelsbestand gehörenden Darlehen und Kredite nach Produkt

6.1

Aufschlüsselung der Darlehen und Kredite, mit Ausnahme der zu Handelszwecken gehaltenen, an nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften nach NACE-Codes

 

Aufschlüsselung der finanziellen Verbindlichkeiten

8.1

Aufschlüsselung der finanziellen Verbindlichkeiten nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei

8.2

Nachrangige finanzielle Verbindlichkeiten

 

Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

9.1

Außerbilanzielle Risikopositionen nach den nationalen GAAP — erteilte Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

9.1.1

Außerbilanzielle Risikopositionen: erteilte Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

9.2

Empfangene Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

10

Derivate — Handel und wirtschaftliche Absicherung

 

Bilanzierung von Sicherungsgeschäften

11.1

Derivate — Bilanzierung von Sicherungsgeschäften: Aufschlüsselung nach Art des Risikos und Art der Absicherung

11.2

Derivate — Bilanzierung von Sicherungsgeschäften nach den nationalen GAAP: Aufschlüsselung nach Art des Risikos

 

Veränderungen bei den Wertberichtigungen und Rückstellungen für Kreditverluste

12.0

Veränderungen bei den Wertberichtigungen für Kreditverluste und Wertminderung von Eigenkapitalinstrumenten nach nationalen GAAP

12.1

Veränderungen bei den Wertberichtigungen und Rückstellungen für Kreditverluste

 

Empfangene Sicherheiten und Garantien

13.1

Aufschlüsselung der Sicherheiten und Garantien nach Darlehen und Krediten, mit Ausnahme der zu Handelszwecken gehaltenen

13.2.1

Durch Inbesitznahme während des Berichtszeitraums erlangte Sicherheiten [am Meldestichtag gehalten]

13.3.1

Durch Inbesitznahme erlangte Sicherheiten, kumulativ

14

Bemessungshierarchie: zum beizulegenden Zeitwert bewertete Finanzinstrumente

 

Aufschlüsselung ausgewählter Posten der Gewinn- und-Verlustrechnung

16.1

Zinserträge und -aufwendungen nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei

16.3

Gewinne oder Verluste aus zu Handelszwecken gehaltenen finanziellen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten und zum Handelsbestand gehörenden finanziellen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten, aufgeschlüsselt nach Instrument

16.4

Gewinne oder Verluste aus zu Handelszwecken gehaltenen finanziellen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten und zum Handelsbestand gehörenden finanziellen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten, aufgeschlüsselt nach Risiko

 

Abstimmung zwischen dem Konsolidierungskreis für Rechnungslegungszwecke und dem Konsolidierungskreis für aufsichtsrechtliche Zwecke: Bilanz

17.1

Abstimmung zwischen dem Konsolidierungskreis für Rechnungslegungszwecke und dem Konsolidierungskreis für aufsichtsrechtliche Zwecke: Vermögenswerte

17.2

Abstimmung zwischen dem Konsolidierungskreis für Rechnungslegungszwecke und dem Konsolidierungskreis für aufsichtsrechtliche Zwecke: außerbilanzielle Risikopositionen — erteilte Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

17.3

Abstimmung zwischen dem Konsolidierungskreis für Rechnungslegungszwecke und dem Konsolidierungskreis für aufsichtsrechtliche Zwecke: Verbindlichkeiten

 

Angaben zu vertragsgemäß bedienten und notleidenden Risikopositionen

18.0

Angaben zu vertragsgemäß bedienten und notleidenden Risikopositionen

18.1

Zuflüsse und Abflüsse notleidender Risikopositionen — Darlehen und Kredite nach Branche der Gegenpartei

18.2

Darlehen für Gewerbeimmobilien und zusätzliche Informationen über durch Immobilien besicherte Kredite

19

Gestundete Risikopositionen

 

TEIL 2 [QUARTALSWEISE MIT SCHWELLENWERT: QUARTALSWEISE ODER KEINE MELDUNG]

 

Geografische Aufschlüsselung

20.4

Geografische Aufschlüsselung der Vermögenswerte nach Sitz der Gegenpartei

20.5

Geografische Aufschlüsselung der außerbilanziellen Forderungen nach Sitz der Gegenpartei

20.6

Geografische Aufschlüsselung der Verbindlichkeiten nach Sitz der Gegenpartei

 

TEIL 4 [JÄHRLICH]

 

Gruppenstruktur

40.1

Gruppenstruktur: „nach einzelnen Unternehmen“

▼B




ANHANG II

Weiter vereinfachte Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen

1. Für beaufsichtigte Unternehmen, die nach Maßgabe der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 die IFRS anwenden, sowie für beaufsichtigte Unternehmen, die auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützte, mit den IFRS kompatible nationale Rechnungslegungsrahmen anwenden, umfasst der Begriff „weiter vereinfachte Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen“ die in Tabelle 3 aufgeführten Meldevorlagen aus Anhang III der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014.

▼M2



Tabelle 3

Meldebogen-Nummer

Bezeichnung des Meldebogens oder der Meldebogen-Gruppe

 

TEIL 1 [QUARTALSWEISE]

 

Bilanz [Vermögens- und Kapitalübersicht]

1.1

Bilanz: Vermögenswerte

1.2

Bilanz: Verbindlichkeiten

1.3

Bilanz: Eigenkapital

2

Gewinn- und Verlustrechnung

 

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei

4.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: zu Handelszwecken gehaltene finanzielle Vermögenswerte

4.2.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: nicht zum Handelsbestand gehörende finanzielle Vermögenswerte, die erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten sind

4.2.2

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertete finanzielle Vermögenswerte

4.3.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: finanzielle Vermögenswerte, die zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden

4.4.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Vermögenswerte

4.5

Nachrangige finanzielle Vermögenswerte

5.1

Aufschlüsselung der nicht zum Handelsbestand gehörenden Darlehen und Kredite nach Produkt

 

Aufschlüsselung der finanziellen Verbindlichkeiten

8.1

Aufschlüsselung der finanziellen Verbindlichkeiten nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei

8.2

Nachrangige finanzielle Verbindlichkeiten

 

Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

9.1.1

Außerbilanzielle Risikopositionen: erteilte Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

10

Derivate — Handel und wirtschaftliche Absicherung

 

Bilanzierung von Sicherungsgeschäften

11.1

Derivate — Bilanzierung von Sicherungsgeschäften: Aufschlüsselung nach Art des Risikos und Art der Absicherung

 

Veränderungen bei den Wertberichtigungen und Rückstellungen für Kreditverluste

12.1

Veränderungen bei den Wertberichtigungen und Rückstellungen für Kreditverluste

14

Bemessungshierarchie: zum beizulegenden Zeitwert bewertete Finanzinstrumente

 

Angaben zu vertragsgemäß bedienten und notleidenden Risikopositionen

18.0

Angaben zu vertragsgemäß bedienten und notleidenden Risikopositionen

18.1

Zuflüsse und Abflüsse notleidender Risikopositionen — Darlehen und Kredite nach Branche der Gegenpartei

18.2

Darlehen für Gewerbeimmobilien und zusätzliche Informationen über durch Immobilien besicherte Kredite

19

Gestundete Risikopositionen

▼B

2. Für beaufsichtigte Unternehmen, die auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützte andere nationale Rechnungslegungsrahmen als die unter Nummer 1 fallenden anwenden, umfasst der Begriff „weiter vereinfachte Meldung aufsichtlicher Finanzinformationen“ die in Tabelle 4 aufgeführten Meldebögen aus Anhang IV der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014.

▼M2



Tabelle 4

Meldebogen-Nummer

Bezeichnung des Meldebogens oder der Meldebogen-Gruppe

 

TEIL 1 [QUARTALSWEISE]

 

Bilanz [Vermögens- und Kapitalübersicht]

1.1

Bilanz: Vermögenswerte

1.2

Bilanz: Verbindlichkeiten

1.3

Bilanz: Eigenkapital

2

Gewinn- und Verlustrechnung

 

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei

4.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: zu Handelszwecken gehaltene finanzielle Vermögenswerte

4.2.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: nicht zum Handelsbestand gehörende finanzielle Vermögenswerte, die erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten sind

4.2.2

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertete finanzielle Vermögenswerte

4.3.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: finanzielle Vermögenswerte, die zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden

4.4.1

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Vermögenswerte

4.5

Nachrangige finanzielle Vermögenswerte

4.6

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: zum Handelsbestand gehörende finanzielle Vermögenswerte

4.7

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: nicht zum Handelsbestand gehörende, nicht derivative finanzielle Vermögenswerte, die erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten sind

4.8

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: nicht zum Handelsbestand gehörende, nicht derivative, erfolgsneutral im Eigenkapital zum beizulegenden Zeitwert bewertete finanzielle Vermögenswerte

4.9

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: nicht zu Handelsbestand gehörende, nicht derivative nach der Kostenmethode bewertete finanzielle Vermögenswerte

4.10

Aufschlüsselung der finanziellen Vermögenswerte nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei: sonstige nicht zum Handelsbestand gehörende, nicht derivative finanzielle Vermögenswerte

5.1

Aufschlüsselung der nicht zum Handelsbestand gehörenden Darlehen und Kredite nach Produkt

 

Aufschlüsselung der finanziellen Verbindlichkeiten

8.1

Aufschlüsselung der finanziellen Verbindlichkeiten nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei

8.2

Nachrangige finanzielle Verbindlichkeiten

 

Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

9.1

Außerbilanzielle Risikopositionen nach den nationalen GAAP — erteilte Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

9.1.1

Außerbilanzielle Risikopositionen: erteilte Kreditzusagen, Finanzgarantien und sonstige Zusagen

10

Derivate — Handel und wirtschaftliche Absicherung

 

Bilanzierung von Sicherungsgeschäften

11.1

Derivate — Bilanzierung von Sicherungsgeschäften: Aufschlüsselung nach Art des Risikos und Art der Absicherung

11.2

Derivate — Bilanzierung von Sicherungsgeschäften nach den nationalen GAAP: Aufschlüsselung nach Art des Risikos

 

Veränderungen bei den Wertberichtigungen und Rückstellungen für Kreditverluste

12.0

Veränderungen bei den Wertberichtigungen für Kreditverluste und Wertminderung von Eigenkapitalinstrumenten nach nationalen GAAP

12.1

Veränderungen bei den Wertberichtigungen und Rückstellungen für Kreditverluste

 

Angaben zu vertragsgemäß bedienten und notleidenden Risikopositionen

18.0

Angaben zu vertragsgemäß bedienten und notleidenden Risikopositionen

18.1

Zuflüsse und Abflüsse notleidender Risikopositionen — Darlehen und Kredite nach Branche der Gegenpartei

18.2

Darlehen für Gewerbeimmobilien und zusätzliche Informationen über durch Immobilien besicherte Kredite

19

Gestundete Risikopositionen

▼B

3. Die Informationen nach den Nummern 1 und 2 werden entsprechend den Hinweisen in Anhang V der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 gemeldet.

▼C1

4. Abweichend von Nummer 2 kann jede NCA festlegen, dass die in Nummer 2 genannten und in ihrem Mitgliedstaat niedergelassenen Unternehmen die folgenden Informationen melden:

a) 

die in Meldebogen 9.1 genannten Informationen oder die in Meldebogen 9.1.1 von Anhang IV zur Umsetzungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Informationen;

b) 

die in Meldebogen 11.1 genannten Informationen oder die in Meldebogen 11.2 von Anhang IV zur Umsetzungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Informationen;

c) 

die in Meldebogen 12.0 genannten Informationen oder die in Meldebogen 12.1 von Anhang IV zur Umsetzungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 genannten Informationen.

▼B




ANHANG III

Datenpunkte der aufsichtlichen Finanzmeldungen

1. Für beaufsichtigte Unternehmen, die nach Maßgabe der Verordnung (EG) Nr. 1606/2002 die IFRS anwenden, sowie für beaufsichtigte Unternehmen, die auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützte, mit den IFRS kompatible nationale Rechnungslegungsrahmen anwenden, umfasst der Begriff „Datenpunkte der aufsichtlichen Finanzmeldungen“ die in Anhang IV aufgeführten Datenpunkte aus Anhang III der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014.

2. Für beaufsichtigte Unternehmen, die auf die Richtlinie 86/635/EWG gestützte andere nationale Rechnungslegungsrahmen als die unter Nummer 1 fallenden anwenden, umfasst der Begriff „Datenpunkte der aufsichtlichen Finanzmeldungen“ die in Anhang V aufgeführten Datenpunkte aus Anhang IV der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014.

3. Die Informationen nach den Nummern 1 und 2 werden entsprechend den Hinweisen in Anhang V der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 680/2014 gemeldet.

▼M2




ANHANG IV



FINREP-Meldebögen Für IFRS

Meldebogen Nummer

Meldebogen Code

Bezeichnung des meldebogens oder der meldebogengruppe

 

 

TEIL 1 [QUARTALSWEISE]

 

 

Bilanz [Vermögens- und Kapitalübersicht]

1.1

F 01.01

Bilanz: Vermögenswerte

1.2

F 01.02

Bilanz: Verbindlichkeiten

1.3

F 01.03

Bilanz: Eigenkapital

2

F 02.00

Gewinn- und Verlustrechnung

5.1

F 05.01

Aufschlüsselung der nicht zum Handelsbestand gehörenden Darlehen und Kredite nach Produkt

 

 

Aufschlüsselung der finanziellen Verbindlichkeiten

8.1

F 08.01

Aufschlüsselung der finanziellen Verbindlichkeiten nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei

8.2

F 08.02

Nachrangige finanzielle Verbindlichkeiten

10

F 10.00

Derivate - Handel und wirtschaftliche Absicherung

 

 

Bilanzierung von Sicherungsgeschäften

11.1

F 11.01

Derivate - Bilanzierung von Sicherungsgeschäften: Aufschlüsselung nach Art des Risikos und Art des Sicherungsgeschäfts

 

 

Angaben zu vertragsgemäß bedienten und notleidenden Risikopositionen

18.0

F 18.00

Angaben zu vertragsgemäß bedienten und notleidenden Risikopositionen

19

F 19.00

Gestundete Risikopositionen

FARBKODIERUNG IN DEN MELDEBÖGEN



 

Anzugebende Datenpunkte

1.    Bilanz [Vermögens- und Kapitalübersicht]

1.1    Vermögenswerte



 

Verweise

Aufschlüsselung in Tabelle

Buchwert

Anhang V. Teil 1.27

010

010

Kassenbestand, Guthaben bei Zentralbanken und Sichtguthaben

IAS 1.54(i)

 

 

020

Kassenbestand

Anhang V. Teil 2.1

 

 

030

Guthaben bei Zentralbanken

Anhang V. Teil 2.2

 

 

040

Sichtguthaben

Anhang V. Teil 2.3

5

 

050

Zu Handelszwecken gehaltene finanzielle Vermögenswerte

IFRS 9. Anhang A

 

 

060

Derivate

IFRS 9. Anhang A

10

 

070

Eigenkapitalinstrumente

IAS 32.11

4

 

080

Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.31

4

 

090

Darlehen und Kredite

Anhang V. Teil 1.32

4

 

096

Nicht zum Handelsbestand gehörende finanzielle Vermögenswerte, die erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten sind

IFRS 7.8(a)(ii); IFRS 9.4.1.4

4

 

097

Eigenkapitalinstrumente

IAS 32.11

4

 

098

Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.31

4

 

099

Darlehen und Kredite

Anhang V. Teil 1.32

4

 

100

Als erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertet designierte finanzielle Vermögenswerte

IFRS 7.8(a)(i); IFRS 9.4.1.5

4

 

120

Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.31

4

 

130

Darlehen und Kredite

Anhang V. Teil 1.32

4

 

141

Finanzielle Vermögenswerte, die erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden

IFRS 7.8(h); IFRS 9.4.1.2A

4

 

142

Eigenkapitalinstrumente

IAS 32.11

4

 

143

Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.31

4

 

144

Darlehen und Kredite

Anhang V. Teil 1.32

4

 

181

Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Vermögenswerte

IFRS 7.8(f); IFRS 9.4.1.2

4

 

182

Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.31

4

 

183

Darlehen und Kredite

Anhang V. Teil 1.32

4

 

240

Derivate – Bilanzierung von Sicherungsgeschäften

IFRS 9.6.2.1; Anhang V. Teil 1.22

11

 

250

Änderungen beim beizulegenden Zeitwert der gesicherten Grundgeschäfte im Rahmen der Absicherung eines Portfolios gegen Zinsänderungsrisiken

IAS 39.89A(a); IFRS 9.6.5.8

 

 

260

Beteiligungen an Tochter-, Gemeinschafts- und assoziierten Unternehmen

IAS 1.54(e); Anhang V. Teil 1.21, Teil 2.4

40

 

270

Materielle Vermögenswerte

 

 

 

280

Sachanlagen

IAS 16.6; IAS 1.54(a); IFRS 16.47(a)

21, 42

 

290

Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien

IAS 40.5; IAS 1.54(b); IFRS 16.48

21, 42

 

300

Immaterielle Vermögenswerte

IAS 1.54(c); CRR Art. 4 Abs. 1, 115

 

 

310

Geschäfts- oder Firmenwert

IFRS 3.B67(d); CRR Art. 4 Abs. 1, 113

 

 

320

Sonstige immaterielle Vermögenswerte

IAS 38.8,118; IFRS 16.47(a)

21, 42

 

330

Steueransprüche

IAS 1.54(n-o)

 

 

340

Steuererstattungsansprüche

IAS 1.54(n); IAS 12.5

 

 

350

Latente Steueransprüche

IAS 1.54(o); IAS 12.5; CRR Art. 4 Abs. 1, 106

 

 

360

Sonstige Vermögenswerte

Anhang V. Teil 2.5

 

 

370

Als zur Veräußerung gehalten eingestufte langfristige Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen

IAS 1.54(j); IFRS 5.38, Anhang V. Teil 2.7

 

 

380

SUMME DER VERMÖGENSWERTE

IAS 1.9(a), IG 6

 

 

1.2    Verbindlichkeiten



 

Verweise

Aufschlüsselung in Tabelle

Buchwert

Anhang V. Teil 1.27

010

010

Zu Handelszwecken gehaltene Verbindlichkeiten

IFRS 7.8 (e) (ii); IFRS 9.BA.6

8

 

020

Derivate

IFRS 9. Anhang A; IFRS 9.4.2.1(a); IFRS 9.BA.7(a)

10

 

030

Verkaufspositionen

IFRS 9.BA7(b)

8

 

040

Einlagen

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9; Anhang V. Teil 1.36

8

 

050

Begebene Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.37

8

 

060

Sonstige finanzielle Verbindlichkeiten

Anhang V. Teil 1.38-41

8

 

070

Als erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertet designierte finanzielle Verbindlichkeiten

IFRS 7.8 (e)(i); IFRS 9.4.2.2

8

 

080

Einlagen

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9; Anhang V. Teil 1.36

8

 

090

Begebene Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.37

8

 

100

Sonstige finanzielle Verbindlichkeiten

Anhang V. Teil 1.38-41

8

 

110

Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Verbindlichkeiten

IFRS 7.8(g); IFRS 9.4.2.1

8

 

120

Einlagen

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9; Anhang V. Teil 1.36

8

 

130

Begebene Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.37

8

 

140

Sonstige finanzielle Verbindlichkeiten

Anhang V. Teil 1.38-41

8

 

150

Derivate – Bilanzierung von Sicherungsgeschäften

IFRS 9.6.2.1; Anhang V. Teil 1.26

11

 

160

Änderungen beim beizulegenden Zeitwert der gesicherten Grundgeschäfte im Rahmen der Absicherung eines Portfolios gegen Zinsänderungsrisiken

IAS 39.89A(b), IFRS 9.6.5.8

 

 

170

Rückstellungen

IAS 37.10; IAS 1.54(l)

43

 

180

Renten und sonstige Leistungsverpflichtungen gegenüber Arbeitnehmern

IAS 19.63; IAS 1.78(d); Anhang V. Teil 2.9

43

 

190

Andere langfristig fällige Leistungen an Arbeitnehmer

IAS 19.153; IAS 1.78(d); Anhang V. Teil 2.10

43

 

200

Restrukturierungsmaßnahmen

IAS 37.71; IAS 84(a)

43

 

210

Anhängige Rechtsstreitigkeiten und Steuerstreitigkeiten

IAS 37. Anhang C. Beispiele 6 und 10

43

 

220

Erteilte Zusagen und Garantien

IFRS 9.4.2.1(c),(d), 9.5.5, 9.B2.5; IAS 37, IFRS 4, Anhang V. Teil 2.11

9

12

43

 

230

Sonstige Rückstellungen

IAS 37.14

43

 

240

Steuerschulden

IAS 1.54(n-o)

 

 

250

Tatsächliche Steuerschulden

IAS 1.54(n); IAS 12.5

 

 

260

Latente Steuerschulden

IAS 1.54(o); IAS 12.5; CRR Art. 4 Abs. 1, 108

 

 

270

Auf Anforderung rückzahlbares Aktienkapital

IAS 32, IE33; IFRIC 2; Anhang V. Teil 2.12

 

 

280

Sonstige Verbindlichkeiten

Anhang V. Teil 2.13

 

 

290

Als zur Veräußerung gehalten eingestufte, den Veräußerungsgruppen zugeordnete Verbindlichkeiten

IAS 1.54(p); IFRS 5.38, Anhang V. Teil 2.14

 

 

300

SUMME VERBINDLICHKEITEN

IAS 1.9(b); IG 6

 

 

1.3    Eigenkapital



 

Verweise

Aufschlüsselung in Tabelle

Buchwert

010

010

Kapital

IAS 1.54(r), BAD Art. 22

46

 

020

Eingezahltes Kapital

IAS 1.78(e)

 

 

030

Eingefordertes, noch nicht eingezahltes Kapital

Anhang V. Teil 2.14

 

 

040

Agio

IAS 1.78(e); CRR Art. 4 Abs. 1, 124

46

 

050

Begebene Eigenkapitalinstrumente, mit Ausnahme von Kapital

Anhang V. Teil 2.18-19

46

 

060

Eigenkapitalkomponente zusammengesetzter Finanzinstrumente

IAS 32.28-29; Anhang V. Teil 2.18

 

 

070

Sonstige begebene Eigenkapitalinstrumente

Anhang V. Teil 2.19

 

 

080

Sonstiges Eigenkapital

IFRS 2.10; Anhang V. Teil 2.20

 

 

090

Kumuliertes sonstiges Ergebnis

CRR Art. 4 Abs. 1, 100

46

 

095

Posten, die nicht in den Gewinn oder Verlust umgegliedert werden

IAS 1.82 A(a)

 

 

100

Materielle Vermögenswerte

IAS 16.39-41

 

 

110

Immaterielle Vermögenswerte

IAS 38.85-87

 

 

120

Versicherungsmathematische Gewinne oder (-) Verluste aus leistungsorientierten Pensionsplänen

IAS 1.7, IG6; IAS 19.120(c)

 

 

122

Als zur Veräußerung gehalten eingestufte langfristige Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen

IFRS 5.38, IG Beispiel 12

 

 

124

Anteil anderer erfasster Erträge und Aufwendungen aus Beteiligungen an Tochter-, Gemeinschafts- und assoziierten Unternehmen

IAS 1.IG6; IAS 28.10

 

 

320

Änderungen beim beizulegenden Zeitwert von Eigenkapitalinstrumenten, die erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden

IAS 1.7(d); IFRS 9 5.7.5, B5.7.1; Anhang V. Teil 2.21

 

 

330

Unwirksamkeit der Absicherung bei Absicherungen des beizulegenden Zeitwerts von Eigenkapitalinstrumenten, die erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden

IAS 1.7(e); IFRS 9.5.7.5; .6.5.3; IFRS 7.24C; Anhang V. Teil 2.22

 

 

340

Änderungen beim beizulegenden Zeitwert von Eigenkapitalinstrumenten, die erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden [gesichertes Grundgeschäft]

IFRS 9.5.7.5; .6.5.8(b); Anhang V. Teil 2.22

 

 

350

Änderungen beim beizulegenden Zeitwert von Eigenkapitalinstrumenten, die erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden [Sicherungsinstrument]

IAS 1.7(e); IFRS 9.5.7.5; .6.5.8(a); Anhang V. Teil 2.57

 

 

360

Durch Änderungen beim Ausfallrisiko bedingte Änderungen beim beizulegenden Zeitwert finanzieller Verbindlichkeiten, die erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertet werden

IAS 1.7(f); IFRS 9 5.7.7; Anhang V. Teil 2.23

 

 

128

Posten, die in den Gewinn oder Verlust umgegliedert werden können

IAS 1.82A(a) (ii)

 

 

130

Absicherung von Nettoinvestitionen in ausländische Geschäftsbetriebe [wirksamer Teil]

IFRS 9.6.5.13(a); IFRS 7.24B(b)(ii)(iii); IFRS 7.24C(b)(i)(iv), .24E(a); Anhang V. Teil 2.24

 

 

140

Fremdwährungsumrechnung

IAS 21.52(b); IAS 21.32, 38-49

 

 

150

Sicherungsderivate. Sicherungsgeschäfte für Zahlungsströme [wirksamer Teil]

IAS 1.7 (e); IFRS 7.24B(b)(ii)(iii); IFRS 7.24C(b)(i); .24E; IFRS 9.6.5.11(b); Anhang V. Teil 2.25

 

 

155

Änderungen beim beizulegenden Zeitwert von Schuldtiteln, die erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden

IAS 1.7(da); IFRS 9.4.1.2A; 5.7.10; Anhang V. Teil 2.26

 

 

165

Sicherungsinstrumente [nicht designierte Elemente]

IAS 1.7(g)(h); IFRS 9.6.5.15,.6.5.16; IFRS 7.24E(b)(c); Anhang V. Teil 2.60

 

 

170

Als zur Veräußerung gehalten eingestufte langfristige Vermögenswerte und Veräußerungsgruppen

IFRS 5.38, IG Beispiel 12

 

 

180

Anteil anderer erfasster Erträge und Aufwendungen aus Beteiligungen an Tochter-, Gemeinschafts- und assoziierten Unternehmen

IAS 1.IG6; IAS 28.10

 

 

190

Einbehaltene Gewinne

CRR Art. 4 Abs. 1, 123

 

 

200

Neubewertungsrücklagen

IFRS 1.30, D5-D8; Anhang V. Teil 2.28

 

 

210

Sonstige Rücklagen

IAS 1.54; IAS 1.78(e)

 

 

220

Nach der Equity-Methode bilanzierte Rücklagen oder kumulierte Verluste aus Anteilen an Tochter-, Gemeinschafts- und assoziierten Unternehmen

IAS 28.11; Anhang V. Teil 2.29

 

 

230

Sonstiges

Anhang V. Teil 2.29

 

 

240

(-) Eigene Anteile

IAS 1.79(a)(vi); IAS 32.33-34, AG14, AG36; Anhang V. Teil 2.30

46

 

250

Den Eigentümern des Mutterunternehmens zurechenbare Gewinne oder Verluste

IAS 1.81B (b)(ii)

2

 

260

(-) Zwischendividenden

IAS 32.35

 

 

270

Minderheitsbeteiligungen [nichtbeherrschende Beteiligungen]

IAS 1.54(q)

 

 

280

Kumuliertes sonstiges Ergebnis

CRR Art. 4 Abs. 1, 100

46

 

290

Sonstige Positionen

 

46

 

300

SUMME EIGENKAPITAL

IAS 1.9(c), IG 6

46

 

310

SUMME EIGENKAPITAL UND SUMME VERBINDLICHKEITEN

IAS 1.IG6

 

 

2.    Gewinn- und Verlustrechnung



 

Verweise

Aufschlüsselung in Tabelle

Laufender Berichtszeitraum

010

010

Zinserträge

IAS 1.97; Anhang V. Teil 2.31

16

 

020

Zu Handelszwecken gehaltene finanzielle Vermögenswerte

IFRS 7.20(a)(i), B5(e); Anhang V. Teil 2.33, 34

 

 

025

Nicht zum Handelsbestand gehörende finanzielle Vermögenswerte, die erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten sind

IFRS 7.20(a)(i), B5(e), IFRS 9.5.7.1

 

 

030

Als erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertet designierte finanzielle Vermögenswerte

IFRS 7.20(a)(i), B5(e)

 

 

041

Finanzielle Vermögenswerte, die erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden

IFRS 7.20(b); IFRS 9.5.7.10-11; IFRS 9.4.1.2A

 

 

051

Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Vermögenswerte

IFRS 7.20(b); IFRS 9.4.1.2; IFRS 9.5.7.2

 

 

070

Derivate - Bilanzierung von Sicherungsgeschäften, Zinsänderungsrisiken

IFRS 9. Anhang A; .B6.6.16; Anhang V. Teil 2.35

 

 

080

Sonstige Vermögenswerte

Anhang V. Teil 2.36

 

 

085

Zinserträge aus Verbindlichkeiten

IFRS 9.5.7.1, Anhang V. Teil 2.37

 

 

090

(Zinsaufwendungen)

IAS 1.97; Anhang V. Teil 2.31

16

 

100

(Zu Handelszwecken gehaltene finanzielle Verbindlichkeiten)

IFRS 7.20(a)(i), B5(e); Anhang V. Teil 2.33, 34

 

 

110

(Als erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertet designierte finanzielle Verbindlichkeiten)

IFRS 7.20(a)(i), B5(e)

 

 

120

(Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Verbindlichkeiten)

IFRS 7.20(b); IFRS 9.5.7.2

 

 

130

(Derivate - Bilanzierung von Sicherungsgeschäften, Zinsänderungsrisiken)

IAS 39.9; Anhang V. Teil 2.35

 

 

140

(Sonstige Verbindlichkeiten)

Anhang V. Teil 2.38

 

 

145

(Zinsaufwendungen für Vermögenswerte)

IFRS 9.5.7.1, Anhang V. Teil 2.39

 

 

150

(Auf Anforderung rückzahlbare Aufwendungen für Aktienkapital)

IFRIC 2.11

 

 

160

Dividendenerträge

Anhang V. Teil 2.40

31

 

170

Zu Handelszwecken gehaltene finanzielle Vermögenswerte

IFRS 7.20(a)(i), B5(e); Anhang V. Teil 2.40

 

 

175

Nicht zum Handelsbestand gehörende finanzielle Vermögenswerte, die erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten sind

IFRS 7.20(a)(i), B5(e), IFRS 9.5.7.1A; Anhang V. Teil 2.40

 

 

191

Finanzielle Vermögenswerte, die erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden

IFRS 7.20(a)(ii); IFRS 9.4.1.2A; IFRS 9.5.7.1A; Anhang V. Teil 2.41

 

 

192

Nicht nach der Equity-Methode bilanzierte Beteiligungen an Tochter-, Gemeinschafts- und assoziierten Unternehmen

Anhang V. Teil 2.42

 

 

200

Gebühren- und Provisionserträge

IFRS 7.20(c)

22

 

210

(Aufwendungen für Gebühren und Provisionen)

IFRS 7.20(c)

22

 

220

Gewinne oder (-) Verluste bei der Ausbuchung von nicht erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewerteten finanziellen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten, netto

Anhang V. Teil 2.45

16

 

231

Finanzielle Vermögenswerte, die erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden

IFRS 9.4.12A; IFRS 9.5.7.10-11

 

 

241

Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Vermögenswerte

IFRS 7.20(a)(v); IFRS 9.4.1.2; IFRS 9.5.7.2

 

 

260

Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Verbindlichkeiten

IFRS 7.20(a)(v); IFRS 9.5.7.2

 

 

270

Sonstiges

 

 

 

280

Gewinne oder (-) Verluste aus zu Handelszwecken gehaltenen finanziellen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten, netto

IFRS 7.20(a)(i); IFRS 9.5.7.1; Anhang V. Teil 2.43, 46

16

 

287

Gewinne oder (-) Verluste aus nicht zum Handelsbestand gehörenden finanziellen Vermögenswerten, die erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert zu bewerten sind, netto

IFRS 7.20(a)(i); IFRS 9.5.7.1; Anhang V. Teil 2.46

 

 

290

Gewinne oder (-) Verluste aus als erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertet designierten finanziellen Vermögenswerten und Verbindlichkeiten, netto

IFRS 7.20(a)(i); IFRS 9.5.7.1; Anhang V. Teil 2.44

16, 45

 

300

Gewinne oder (-) Verluste aus der Bilanzierung von Sicherungsgeschäften, netto

Anhang V. Teil 2.47

16

 

310

Währungsdifferenzen [Gewinn oder (-) Verlust], netto

IAS 21.28, 52 (a)

 

 

330

Gewinne oder (-) Verluste bei der Ausbuchung nicht finanzieller Vermögenswerte, netto

IAS 1.34; Anhang V. Teil 2.48

45

 

340

Sonstige betriebliche Erträge

Anhang V. Teil 2.314-316

45

 

350

(Sonstige betriebliche Erträge)

Anhang V. Teil 2.314-316

45

 

355

SUMME DER BETRIEBLICHEN ERTRÄGE, NETTO

 

 

 

360

(Verwaltungsaufwendungen)

 

 

 

370

(Personalaufwendungen)

IAS 19.7; IAS 1.102, IG 6

44

 

380

(Sonstige Verwaltungsaufwendungen)

 

16

 

385

(Barbeiträge zu Abwicklungsfonds und Einlagensicherungssystemen)

Anhang V. Teil 2.48i

 

 

390

(Abschreibungen)

IAS 1.102; IAS 104

 

 

400

(Sachanlagen)

IAS 1.104; IAS 16.73(e)(vii)

 

 

410

(Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien)

IAS 1.104; IAS 40.79(d)(iv)

 

 

420

(Sonstige immaterielle Vermögenswerte)

IAS 1.104; IAS 38.118(e)(vi)

 

 

425

Änderungsgewinne oder -verluste (-), netto

IFRS 9.5.4.3, IFRS 9 Anhang A; Anhang V. Teil 2.49

 

 

426

Finanzielle Vermögenswerte, die erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden

IFRS 7.35J

 

 

427

Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Vermögenswerte

IFRS 7.35J

 

 

430

(Rückstellungen oder (-) Auflösung von Rückstellungen)

IAS 37.59, 84; IAS 1.98(b)(f)(g)

9

12

43

 

435

(Zahlungsverpflichtungen gegenüber Abwicklungsfonds und Einlagensicherungssystemen)

Anhang V. Teil 2.48i

 

 

440

(Erteilte Zusagen und Garantien)

IFRS 9.4.2.1(c), (d), 9.B2.5; IAS 37, IFRS 4, Anhang V. Teil 2.50

 

 

450

(Sonstige Rückstellungen)

 

 

 

460

(Wertminderung oder (-) Wertaufholung bei nicht erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewerteten finanziellen Vermögenswerten)

IFRS 7.20(a)(viii); IFRS 9.5.4.4; Anhang V. Teil 2.51, 53

12

 

481

(Finanzielle Vermögenswerte, die erfolgsneutral zum beizulegenden Zeitwert im sonstigen Ergebnis bewertet werden)

IFRS 9.5.4.4, 9.5.5.1, 9.5.5.2, 9.5.5.8

12

 

491

(Zu fortgeführten Anschaffungskosten bewertete finanzielle Vermögenswerte)

IFRS 9.5.4.4, 9.5.5.1, 9.5.5.8

12

 

510

(Wertminderung oder (-) Wertaufholung bei Beteiligungen an Tochter-, Gemeinschafts- und assoziierten Unternehmen)

IAS 28.40-43

16

 

520

(Wertminderung oder (-) Wertaufholung bei nichtfinanziellen Vermögenswerten)

IAS 36.126(a)(b)

16

 

530

(Sachanlagen)

IAS 16.73(e)(v-vi)

 

 

540

(Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien)

IAS 40.79(d)(v)

 

 

550

(Geschäfts- oder Firmenwert)

IFRS 3 Anhang B67(d)(v); IAS 36.124

 

 

560

(Sonstige immaterielle Vermögenswerte)

IAS 38.118(e)(iv)(v)

 

 

570

(Sonstige)

IAS 36.126 (a)(b)

 

 

580

Erfolgswirksam erfasster negativer Geschäfts- oder Firmenwert

IFRS 3. Anhang B64(n)(i)

 

 

590

Anteil am Gewinn oder (-) Verlust aus nach der Equity-Methode bilanzierten Beteiligungen an Tochter-, Gemeinschafts- und assoziierten Unternehmen

Anhang V. Teil 2.54

 

 

600

Gewinn oder (-) Verlust aus als zur Veräußerung gehalten eingestuften langfristigen Vermögenswerten und Veräußerungsgruppen, die nicht die Voraussetzungen für eine Einstufung als aufgegebene Geschäftsbereiche erfüllen

IFRS 5.37; Anhang V. Teil 2.55

 

 

610

GEWINN ODER (-) VERLUST AUS FORTZUFÜHRENDEN GESCHÄFTEN VOR STEUERN

IAS 1.102, IG 6; IFRS 5.33 A

 

 

620

(Den fortzuführenden Geschäften zuzurechnender Steueraufwand oder (-) -ertrag)

IAS 1.82(d); IAS 12.77

 

 

630

GEWINN ODER (-) VERLUST AUS FORTZUFÜHRENDEN GESCHÄFTEN NACH STEUERN

IAS 1, IG 6

 

 

640

Gewinn oder (-) Verlust aus aufgegebenen Geschäftsbereichen nach Steuern

IAS 1.82(ea); IFRS 5.33(a), 5.33 A; Anhang V. Teil 2.56

 

 

650

Gewinn oder (-) Verlust aus aufgegebenen Geschäftsbereichen vor Steuern

IFRS 5.33(b)(i)

 

 

660

(Den aufgegebenen Geschäftsbereichen zuzurechnender Steueraufwand oder (-) -ertrag)

IFRS 5.33 (b)(ii),(iv)

 

 

670

JAHRESERGEBNIS

IAS 1.81 A(a)

 

 

680

Den Minderheitsbeteiligungen [nichtbeherrschenden Beteiligungen] zurechenbar

IAS 1.81B (b)(i)

 

 

690

Den Eigentümern des Mutterunternehmens zurechenbar

IAS 1.81B (b)(ii)

 

 

5.    Aufschlüsselung der nicht zum Handelsbestand gehörenden Darlehen und Kredite nach Produkt

5.1    Darlehen und Kredite, mit Ausnahme der zu Handelszwecken gehaltenen, und zum Handelsbestand gehörende Vermögenswerte nach Produkt



 

 

Verweise

Bruttobuchwert

Buchwert Anhang V. Teil 1.27

Zentralbanken

Staatssektor

Kreditinstitute

Sonstige finanzielle Kapitalgesellschaften

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Haushalte

Anhang V. Teil 1.34

Anhang V. Teil 1.42(a)

Anhang V. Teil 1.42(b)

Anhang V. Teil 1.42(c)

Anhang V. Teil 1.42(d)

Anhang V. Teil 1.42(e)

Anhang V. Teil 1.42(f)

005

010

020

030

040

050

060

Nach Produkt

010

Auf Anforderung [Kündigung] und kurzfristig [Giro]

Anhang V. Teil 2.85(a)

 

 

 

 

 

 

 

020

Kreditkartenschulden

Anhang V. Teil 2.85(b)

 

 

 

 

 

 

 

030

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen

Anhang V. Teil 2.85(c)

 

 

 

 

 

 

 

040

Finanzierungs-Leasingverhältnisse

Anhang V. Teil 2.85(d)

 

 

 

 

 

 

 

050

Darlehen aus umgekehrten Pensionsgeschäften

Anhang V. Teil 2.85(e)

 

 

 

 

 

 

 

060

Sonstige befristete Darlehen

Anhang V. Teil 2.85(f)

 

 

 

 

 

 

 

070

Kredite, die keine Darlehen sind

Anhang V. Teil 2.85(g)

 

 

 

 

 

 

 

080

DARLEHEN UND KREDITE

Anhang V. Teil 1.32, 44(a)

 

 

 

 

 

 

 

Nach Sicherheiten

090

Davon: durch Immobilien besicherte Darlehen

Anhang V. Teil 2.86(a), 87

 

 

 

 

 

 

 

100

Davon: sonstige besicherte Darlehen

Anhang V. Teil 2.86(b), 87

 

 

 

 

 

 

 

Nach Zweck

110

Davon: Konsumentenkredite

Anhang V. Teil 2.88(a)

 

 

 

 

 

 

 

120

Davon: Wohnbaukredite

Anhang V. Teil 2.88(b)

 

 

 

 

 

 

 

Nach Rang

130

Davon: Projektfinanzierungsdarlehen

Anhang V. Teil 2.89; CRR Art. 147 Abs. 8

 

 

 

 

 

 

 

8.    Aufschlüsselung der finanziellen Verbindlichkeiten

8.1    Aufschlüsselung der finanziellen Verbindlichkeiten nach Instrumenten und Branche der Gegenpartei



 

 

Buchwert Anhang V. Teil 1.27

Kumulierte Änderungen beim beizulegenden Zeitwert aufgrund von Ausfallrisiken

Zu Handelszwecken gehalten

Als erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertet designiert

Fortgeführte Anschaffungskosten

Bilanzierung von Sicherungsgeschäften

Wenn die nationalen GAAP mit IFRS vereinbar sind

IFRS 7.8(e)(ii); IFRS 9 Anhang A, IFRS 9.BA.6-BA.7, IFRS 9.6.7

IFRS 7.8(e)(i); IFRS 9.4.2.2, IFRS 9.4.3.5

IFRS 7.8(g); IFRS 9.4.2.1

IFRS 7.24A(a); IFRS 9.6

CRR Art. 33 Abs. 1 Buchst. b und c; Anhang V. Teil 2.101

010

020

030

037

040

010

Derivate

IFRS 9.BA.7(a)

 

 

 

 

 

020

Verkaufspositionen

IFRS 9.BA.7(b)

 

 

 

 

 

030

Eigenkapitalinstrumente

IAS 32.11

 

 

 

 

 

040

Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.31

 

 

 

 

 

050

Einlagen

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9; Anhang V. Teil 1.36

 

 

 

 

 

060

Zentralbanken

Anhang V. Teil 1.42(a), 44(c)

 

 

 

 

 

070

Girokonten / Tagesgeldkonten

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.1

 

 

 

 

 

080

Einlagen mit vereinbarter Laufzeit

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.2

 

 

 

 

 

090

Einlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.3; Anhang V. Teil 2.97

 

 

 

 

 

100

Pensionsgeschäfte

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.4

 

 

 

 

 

110

Staatssektor

Anhang V. Teil 1.42(b), 44(c)

 

 

 

 

 

120

Girokonten / Tagesgeldkonten

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.1

 

 

 

 

 

130

Einlagen mit vereinbarter Laufzeit

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.2

 

 

 

 

 

140

Einlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.3; Anhang V. Teil 2.97

 

 

 

 

 

150

Pensionsgeschäfte

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.4

 

 

 

 

 

160

Kreditinstitute

Anhang V. Teil 1.42(c), 44(c)

 

 

 

 

 

170

Girokonten / Tagesgeldkonten

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.1

 

 

 

 

 

180

Einlagen mit vereinbarter Laufzeit

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.2

 

 

 

 

 

190

Einlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.3; Anhang V. Teil 2.97

 

 

 

 

 

200

Pensionsgeschäfte

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.4

 

 

 

 

 

210

Sonstige finanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(d), 44(c)

 

 

 

 

 

220

Girokonten / Tagesgeldkonten

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.1

 

 

 

 

 

230

Einlagen mit vereinbarter Laufzeit

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.2

 

 

 

 

 

240

Einlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.3; Anhang V. Teil 2.97

 

 

 

 

 

250

Pensionsgeschäfte

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.4

 

 

 

 

 

260

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(e), 44(c)

 

 

 

 

 

270

Girokonten / Tagesgeldkonten

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.1

 

 

 

 

 

280

Einlagen mit vereinbarter Laufzeit

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.2

 

 

 

 

 

290

Einlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.3; Anhang V. Teil 2.97

 

 

 

 

 

300

Pensionsgeschäfte

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.4

 

 

 

 

 

310

Haushalte

Anhang V. Teil 1.42(f), 44(c)

 

 

 

 

 

320

Girokonten / Tagesgeldkonten

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.1

 

 

 

 

 

330

Einlagen mit vereinbarter Laufzeit

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.2

 

 

 

 

 

340

Einlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.3; Anhang V. Teil 2.97

 

 

 

 

 

350

Pensionsgeschäfte

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9.4

 

 

 

 

 

360

Begebene Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.37, Teil 2.98

 

 

 

 

 

370

Einlagenzertifikate

Anhang V. Teil 2.98(a)

 

 

 

 

 

380

Forderungsgedeckte Wertpapiere

CRR Art. 4 Abs. 1, 61

 

 

 

 

 

390

Gedeckte Schuldverschreibungen

CRR Art. 129

 

 

 

 

 

400

Hybride Verträge

Anhang V. Teil 2.98(d)

 

 

 

 

 

410

Sonstige begebene Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 2.98(e)

 

 

 

 

 

420

Wandelbare zusammengesetzte Finanzinstrumente

IAS 32.AG 31

 

 

 

 

 

430

Nicht wandelbar

 

 

 

 

 

 

440

Sonstige finanzielle Verbindlichkeiten

Anhang V. Teil 1.38-41

 

 

 

 

 

445

Davon: Leasingverbindlichkeiten

IFRS 16.22, 26-28, 47(b)

 

 

 

 

 

450

FINANZIELLE VERBINDLICHKEITEN

 

 

 

 

 

 

8.2    Nachrangige finanzielle Verbindlichkeiten



 

Verweise

Buchwert

Als erfolgswirksam zum beizulegenden Zeitwert bewertet designiert

Zu fortgeführten Anschaffungskosten

IFRS 7.8(e)(i); IFRS 9.4.2.2, IFRS 9.4.3.5

IFRS 7.8(g); IFRS 9.4.2.1

010

020

010

Einlagen

EZB/2013/33 Anhang 2. Teil 2.9; Anhang V. Teil 1.36

 

 

020

Begebene Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.37

 

 

030

NACHRANGIGE FINANZIELLE VERBINDLICHKEITEN

Anhang V. Teil 2.99-100

 

 

10.    Derivate - Handel und wirtschaftliche Absicherung



Nach Art des Risikos / nach Art des Produkts oder Markts

Verweise

Buchwert

Nominalbetrag

Zu Handelszwecken gehaltene und zum Handelsbestand gehörende finanzielle Vermögenswerte

Zu Handelszwecken gehaltene und zum Handelsbestand gehörende finanzielle Verbindlichkeiten

Handel insgesamt

Davon: veräußert

Anhang V. Teil 2.120, 131

IFRS 9.BA.7 (a); Anhang V. Teil 2.120, 131

Anhang V. Teil 2.133-135

Anhang V. Teil 2.133-135

010

020

030

040

010

Zinssatz

Anhang V. Teil 2.129(a)

 

 

 

 

020

davon: wirtschaftliche Absicherung

Anhang V. Teil 2.137-139

 

 

 

 

030

Außerbörslich gehandelte Optionen

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

040

Sonstige außerbörslich gehandelte Instrumente

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

050

Optionen in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

060

Sonstige Instrumente in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

070

Eigenkapital

Anhang V. Teil 2.129(b)

 

 

 

 

080

Davon: wirtschaftliche Absicherung

Anhang V. Teil 2.137-139

 

 

 

 

090

Außerbörslich gehandelte Optionen

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

100

Sonstige außerbörslich gehandelte Instrumente

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

110

Optionen in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

120

Sonstige Instrumente in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

130

Fremdwährungen und Gold

Anhang V. Teil 2.129(c)

 

 

 

 

140

Davon: wirtschaftliche Absicherung

Anhang V. Teil 2.137-139

 

 

 

 

150

Außerbörslich gehandelte Optionen

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

160

Sonstige außerbörslich gehandelte Instrumente

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

170

Optionen in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

180

Sonstige Instrumente in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

190

Kredit

Anhang V. Teil 2.129(d)

 

 

 

 

195

Davon: wirtschaftliche Absicherung mit Nutzung der Zeitwert-Option

IFRS 9.6.7.1; Anhang V. Teil 2.140

 

 

 

 

201

Davon: sonstige wirtschaftliche Absicherung

Anhang V. Teil 2.137-140

 

 

 

 

210

Kreditausfallswap

 

 

 

 

 

220

Kreditspreadoption

 

 

 

 

 

230

Gesamtertragsswap

 

 

 

 

 

240

Sonstiges

 

 

 

 

 

250

Rohstoffe

Anhang V. Teil 2.129(e)

 

 

 

 

260

Davon: wirtschaftliche Absicherung

Anhang V. Teil 2.137-139

 

 

 

 

270

Sonstiges

Anhang V. Teil 2.129(f)

 

 

 

 

280

Davon: wirtschaftliche Absicherung

Anhang V. Teil 2.137-139

 

 

 

 

290

DERIVATE

IFRS 9. Anhang A

 

 

 

 

300

Davon: Außerbörslich gehandelt - Kreditinstitute

Anhang V. Teil 1.42(c), 44(e), Teil 2.141 (a), 142

 

 

 

 

310

Davon: Außerbörslich gehandelt - sonstige finanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(d), 44(e), Teil 2.141(b)

 

 

 

 

320

Davon: Außerbörslich gehandelt - Rest

Anhang V. Teil 1.44(e), Teil 2.141(c)

 

 

 

 

11.    Bilanzierung von Sicherungsgeschäften

11.1    Derivate - Bilanzierung von Sicherungsgeschäften: Aufschlüsselung nach Art des Risikos und Art des Sicherungsgeschäfts



Nach Art des Produkts oder Marktes

 

Buchwert

Nominalbetrag

Vermögenswerte

Verbindlichkeiten

Summe Absicherungsgeschäfte

Davon: veräußert

Verweise

IFRS 7.24A; Anhang V. Teil 2.120, 131

IFRS 7.24A; Anhang V. Teil 2.120, 131

Anhang V. Teil 2. 133-135

Anhang V. Teil 2. 133-135

010

020

030

040

010

Zinssatz

Anhang V. Teil 2.129(a)

 

 

 

 

020

Außerbörslich gehandelte Optionen

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

030

Sonstige außerbörslich gehandelte Instrumente

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

040

Optionen in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

050

Sonstige Instrumente in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

060

Eigenkapital

Anhang V. Teil 2.129(b)

 

 

 

 

070

Außerbörslich gehandelte Optionen

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

080

Sonstige außerbörslich gehandelte Instrumente

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

090

Optionen in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

100

Sonstige Instrumente in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

110

Fremdwährungen und Gold

Anhang V. Teil 2.129(c)

 

 

 

 

120

Außerbörslich gehandelte Optionen

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

130

Sonstige außerbörslich gehandelte Instrumente

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

140

Optionen in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

150

Sonstige Instrumente in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

160

Kredit

Anhang V. Teil 2.129(d)

 

 

 

 

170

Kreditausfallswap

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

180

Kreditspreadoption

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

190

Gesamtertragsswap

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

200

Sonstiges

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

210

Rohstoffe

Anhang V. Teil 2.129(e)

 

 

 

 

220

Sonstiges

Anhang V. Teil 2.129(f)

 

 

 

 

230

ABSICHERUNG DES BEIZULEGENDEN ZEITWERTS

IFRS 7.24A; IAS 39.86(a); IFRS 9.6.5.2(a)

 

 

 

 

240

Zinssatz

Anhang V. Teil 2.129(a)

 

 

 

 

250

Außerbörslich gehandelte Optionen

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

260

Sonstige außerbörslich gehandelte Instrumente

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

270

Optionen in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

280

Sonstige Instrumente in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

290

Eigenkapital

Anhang V. Teil 2.129(b)

 

 

 

 

300

Außerbörslich gehandelte Optionen

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

310

Sonstige außerbörslich gehandelte Instrumente

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

320

Optionen in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

330

Sonstige Instrumente in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

340

Fremdwährungen und Gold

Anhang V. Teil 2.129(c)

 

 

 

 

350

Außerbörslich gehandelte Optionen

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

360

Sonstige außerbörslich gehandelte Instrumente

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

370

Optionen in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

380

Sonstige Instrumente in regulierten Märkten

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

390

Kredit

Anhang V. Teil 2.129(d)

 

 

 

 

400

Kreditausfallswap

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

410

Kreditspreadoption

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

420

Gesamtertragsswap

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

430

Sonstiges

Anhang V. Teil 2.136

 

 

 

 

440

Rohstoffe

Anhang V. Teil 2.129(e)

 

 

 

 

450

Sonstiges

Anhang V. Teil 2.129(f)

 

 

 

 

460

ABSICHERUNG VON ZAHLUNGSSTRÖMEN

IFRS 7.24A; IAS 39.86(b); IFRS 9.6.5.2(b)

 

 

 

 

470

ABSICHERUNG VON NETTOINVESTITIONEN IN EINEN AUSLÄNDISCHEN GESCHÄFTSBETRIEB

IFRS 7.24A; IAS 39.86(c); IFRS 9.6.5.2(c)

 

 

 

 

480

PORTFOLIOABSICHERUNGEN DES BEIZULEGENDEN ZEITWERTS GEGEN ZINSÄNDERUNGSRISIKEN

IAS 39.71, 81A, 89A, AG 114-132

 

 

 

 

490

PORTFOLIOABSICHERUNGEN DER ZAHLUNGSSTRÖME GEGEN ZINSÄNDERUNGSRISIKEN

IAS 39.71

 

 

 

 

500

DERIVATE - BILANZIERUNG VON SICHERUNGSGESCHÄFTEN

IFRS 7.24A; IAS 39.9; IFRS 9.6.1

 

 

 

 

510

Davon: außerbörslich gehandelt - Kreditinstitute

Anhang V. Teil 1.42(c), 44(e), Teil 2.141 (a), 142

 

 

 

 

520

Davon: außerbörslich gehandelt - sonstige finanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(d), 44(e), Teil 2.141(b)

 

 

 

 

530

Davon: außerbörslich gehandelt - Rest

Anhang V. Teil 1.44(e), Teil 2.141(c)

 

 

 

 

18    Angaben zu vertragsgemäß bedienten und notleidenden Risikopositionen

18.0    Angaben zu vertragsgemäß bedienten und notleidenden Risikopositionen



 

Verweise

Bruttobuchwert / Nominalbetrag

Kumulierte Wertminderung, kumulierte negative Änderungen beim beizulegenden Zeitwert aufgrund von Ausfallrisiken und Rückstellungen

Maximal berücksichtigungsfähiger Sicherheiten- oder Garantiebetrag Anhang V. Teil 2.119

 

Vertragsgemäß bedient

Notleidend

 

Vertragsgemäß bediente Risikopositionen - Kumulierte Wertminderung und Rückstellungen

Notleidende Risikopositionen - Kumulierte Wertminderung, kumulierte negative Änderungen beim beizulegenden Zeitwert aufgrund von Ausfallrisiken und Rückstellungen

Empfangene Sicherheiten und empfangene Finanzgarantien

 

Nicht überfällig oder <= 30 Tage überfällig

Überfällig > 30 Tage <= 90 Tage

Davon: Instrumente ohne signifikante Erhöhung des Ausfallrisikos nach dem erstmaligen Ansatz (Stufe 1)

Davon: Instrumente mit signifikanter Erhöhung des Ausfallrisikos nach dem erstmaligen Ansatz, deren Bonität jedoch nicht beeinträchtigt ist (Stufe 2)

 

Wahrscheinlicher Zahlungsausfall bei Forderungen, die nicht überfällig oder überfällig < = 90 Tage sind

Überfällig > 90 Tage <= 180 Tage

Überfällig > 180 Tage <= 1 Jahr

Überfällig > 1 Jahr <= 2 Jahre

Überfällig > 2 Jahre <= 5 Jahre

Überfällig > 5 Jahre <= 7 Jahre

Überfällig > 7 Jahre

Davon: Instrumente mit signifikanter Erhöhung des Ausfallrisikos nach dem erstmaligen Ansatz, deren Bonität jedoch nicht beeinträchtigt ist (Stufe 2)

Davon: ausgefallen

Davon: wertgeminderte Instrumente (Stufe 3)

 

Davon: Instrumente ohne signifikante Erhöhung des Ausfallrisikos nach dem erstmaligen Ansatz (Stufe 1)

Davon: Instrumente mit signifikanter Erhöhung des Ausfallrisikos nach dem erstmaligen Ansatz, deren Bonität jedoch nicht beeinträchtigt ist (Stufe 2)

 

Wahrscheinlicher Zahlungsausfall bei Forderungen, die nicht überfällig oder überfällig <= 90 Tage sind

Überfällig > 90 Tage <= 180 Tage

Überfällig > 180 Tage <= 1 Jahr

Überfällig > 1 Jahr <= 2 Jahre

Überfällig > 2 Jahre <= 5 Jahre

Überfällig > 5 Jahre <= 7 Jahre

Überfällig > 7 Jahre

Davon: Instrumente mit signifikanter Erhöhung des Ausfallrisikos nach dem erstmaligen Ansatz, deren Bonität jedoch nicht beeinträchtigt ist (Stufe 2)

Davon: Wertgeminderte Instrumente (Stufe 3)

Empfangene Sicherheiten für vertragsgemäß bediente Risikopositionen

Empfangene Sicherheiten für notleidende Risikopositionen

Für vertragsgemäß bediente Risikopositionen empfangene Finanzgarantien

Für notleidende Risikopositionen empfangene Finanzgarantien

010

020

030

055

056

057

060

070

080

090

101

102

106

107

109

110

121

130

140

141

142

150

160

170

180

191

192

196

197

950

951

201

200

205

210

Anhang V. Teil 1.34, Teil 2.118, 221

Anhang V. Teil 2. 213-216, 223-239

Anhang V. Teil 2. 222, 235

Anhang V. Teil 2. 222, 235

IFRS 9.5.5.5; IFRS 7.35M(a); Anhang V. Teil 2. 237(d)

IFRS 9.5.5.3; IFRS 7.35M(b)(i); Anhang V. Teil 2. 237(c)

Anhang V. Teil 2. 213-216, 223-239

Anhang V. Teil 2. 222, 235-236

Anhang V. Teil 2. 222, 235-236

Anhang V. Teil 2. 222, 235-236

Anhang V. Teil 2. 222, 235-236

Anhang V. Teil 2. 222, 235-236

Anhang V. Teil 2. 222, 235-236

Anhang V. Teil 2. 222, 235-236

IFRS 9.5.5.3; IFRS 7.35M(b)(i); Anhang V. Teil 2. 237(c)

CRR Art. 178; Anhang V. Teil 2.237(b)

IFRS 9.5.5.1; IFRS 9. Anhang A; Anhang V. Teil 2.237(a)

Anhang V. Teil 2. 238

Anhang V. Teil 2. 238

IFRS 9.5.5.5; IFRS 7.35M(a); Anhang V. Teil 2. 237(d)

IFRS 9.5.5.3; IFRS 7.35M(b)(i); Anhang V. Teil 2. 237(c)

Anhang V. Teil 2. 238

Anhang V. Teil 2. 236, 238

Anhang V. Teil 2. 236, 238

Anhang V. Teil 2. 236, 238

Anhang V. Teil 2. 236, 238

Anhang V. Teil 2. 236, 238

Anhang V. Teil 2. 236, 238

Anhang V. Teil 2. 236, 238

IFRS 9.5.5.3; IFRS 7.35M(b)(i); Anhang V. Teil 2. 237(c)

IFRS 9.5.5.1; IFRS 9. Anhang A; Anhang V. Teil 2.237(a)

Anhang V. Teil 2. 239

Anhang V. Teil 2. 239

Anhang V. Teil 2. 239

Anhang V. Teil 2. 239

005

Guthaben bei Zentralbanken und Sichtguthaben

Anhang V. Teil 2.2, 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

010

Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.31, 44(b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

020

Zentralbanken

Anhang V. Teil 1.42(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

030

Staatssektor

Anhang V. Teil 1.42(b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

040

Kreditinstitute

Anhang V. Teil 1.42(c)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

050

Sonstige finanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(d)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

060

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(e)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

070

Darlehen und Kredite

Anhang V. Teil 1.32, 44(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

080

Zentralbanken

Anhang V. Teil 1.42(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

090

Staatssektor

Anhang V. Teil 1.42(b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

100

Kreditinstitute

Anhang V. Teil 1.42(c)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

110

Sonstige finanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(d)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

120

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(e)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

130

Davon: kleine und mittlere Unternehmen

SME Art. 1 2 (a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

140

Davon: durch Gewerbeimmobilien besicherte Darlehen

Anhang V. Teil 2.86(a), 87, 234i (a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

150

Haushalte

Anhang V. Teil 1.42(f)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

160

Davon: durch Wohnimmobilien besicherte Darlehen

Anhang V. Teil 2.86(a), 87, 234i (a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

170

Davon: Konsumentenkredite

Anhang V. Teil 2.88(a), 234i (b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

180

ZU ANSCHAFUNGSKOSTEN ODER FORTGEFÜHRTEN ANSCHAFFUNGSKOSTEN BEWERTETE SCHULDTITEL

Anhang V. Teil 2.233(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

181

Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.31, 44(b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

182

Zentralbanken

Anhang V. Teil 1.42(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

183

Staatssektor

Anhang V. Teil 1.42(b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

184

Kreditinstitute

Anhang V. Teil 1.42(c)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

185

Sonstige finanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(d)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

186

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(e)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

191

Darlehen und Kredite

Anhang V. Teil 1.32, 44(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

192

Zentralbanken

Anhang V. Teil 1.42(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

193

Staatssektor

Anhang V. Teil 1.42(b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

194

Kreditinstitute

Anhang V. Teil 1.42(c)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

195

Sonstige finanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(d)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

196

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(e)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

900

Davon: kleine und mittlere Unternehmen

SME Art. 1 2 (a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

903

Davon: durch Gewerbeimmobilien besicherte Darlehen

Anhang V. Teil 2.86(a), 87, 234i (a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

197

Haushalte

Anhang V. Teil 1.42(f)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

910

Davon: durch Wohnimmobilien besicherte Darlehen

Anhang V. Teil 2.86(a), 87, 234i (a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

913

Davon: Konsumentenkredite

Anhang V. Teil 2.88(a), 234i (b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

201

SCHULDTITEL, DIE ERFOLGSNEUTRAL ZUM BEIZULEGENDEN ZEITWERT IM SONSTIGEN ERGEBNIS ODER IM EIGENKAPITAL BEWERTET WERDEN UND EINER WERTMINDERUNG UNTERLIEGEN

Anhang V. Teil 2.233(b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

211

Schuldverschreibungen

Anhang V. Teil 1.31, 44(b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

212

Zentralbanken

Anhang V. Teil 1.42(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

213

Staatssektor

Anhang V. Teil 1.42(b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

214

Kreditinstitute

Anhang V. Teil 1.42(c)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

215

Sonstige finanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(d)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

216

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(e)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

221

Darlehen und Kredite

Anhang V. Teil 1.32, 44(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

222

Zentralbanken

Anhang V. Teil 1.42(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

223

Staatssektor

Anhang V. Teil 1.42(b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

224

Kreditinstitute

Anhang V. Teil 1.42(c)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

225

Sonstige finanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(d)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

226

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(e)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

920

Davon: Kleine und mittlere Unternehmen

SME Art. 1 2 (a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

923

Davon: durch Gewerbeimmobilien besicherte Darlehen

Anhang V. Teil 2.86(a), 87, 234i (a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

227

Haushalte

Anhang V. Teil 1.42(f)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

930

Davon: durch Wohnimmobilien besicherte Darlehen

Anhang V. Teil 2.86(a), 87, 234i (a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

933

Davon: Konsumentenkredite

Anhang V. Teil 2.88(a), 234i (b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

231

SCHULDTITEL, DIE NACH DEM STRENGEN NIEDERSTWERTPRINZIP ODER ERFOLGSWIRKSAM ZUM BEIZULEGENDEN ZEITWERT ODER IM EIGENKAPITAL BEWERTET WERDEN UND KEINER WERTMINDERUNG UNTERLIEGEN

Anhang V. Teil 2.233(c), 234

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

330

SCHULDTITEL, MIT AUSNAHME DER ZU HANDELSZWECKEN GEHALTENEN ODER DER ZUM HANDELSBESTAND GEHÖRENDEN

Anhang V. Teil 2.217

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

335

ZUR VERÄUSSERUNG GEHALTENE SCHULDTITEL

Anhang V. Teil 2.220

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

340

Erteilte Kreditzusagen

CRR Anhang I; Anhang V. Teil 1.44(g), Teil 2.102-105, 113, 116, 224

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

350

Zentralbanken

Anhang V. Teil 1.42(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

360

Staatssektor

Anhang V. Teil 1.42(b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

370

Kreditinstitute

Anhang V. Teil 1.42(c)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

380

Sonstige finanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(d)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

390

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(e)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

400

Haushalte

Anhang V. Teil 1.42(f)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

410

Erteilte Finanzgarantien

IFRS 4 Anhang A; CRR Anhang I; Anhang V. Teil 1.44(f), Teil 2.102-105, 114, 116, 225

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

420

Zentralbanken

Anhang V. Teil 1.42(a)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

430

Staatssektor

Anhang V. Teil 1.42(b)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

440

Kreditinstitute

Anhang V. Teil 1.42(c)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

450

Sonstige finanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(d)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

460

Nichtfinanzielle Kapitalgesellschaften

Anhang V. Teil 1.42(e)