?

17.1.2014    | DE | Amtsblatt der Europäischen Union | L 13/117.1.2014    | EN | Official Journal of the European Union | L 13/1
RICHTLINIE 2013/59/EURATOM DES RATESCOUNCIL DIRECTIVE 2013/59/EURATOM
vom 5. Dezember 2013of 5 December 2013
zur Festlegung grundlegender Sicherheitsnormen für den Schutz vor den Gefahren einer Exposition gegenüber ionisierender Strahlung und zur Aufhebung der Richtlinien 89/618/Euratom, 90/641/Euratom, 96/29/Euratom, 97/43/Euratom und 2003/122/Euratomlaying down basic safety standards for protection against the dangers arising from exposure to ionising radiation, and repealing Directives 89/618/Euratom, 90/641/Euratom, 96/29/Euratom, 97/43/Euratom and 2003/122/Euratom
DER RAT DER EUROPÄISCHEN UNION —THE COUNCIL OF THE EUROPEAN UNION,
gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Atomgemeinschaft, insbesondere auf die Artikel 31 und 32,Having regard to the Treaty establishing the European Atomic Energy Community, and in particular Articles 31 and 32 thereof,
auf Vorschlag der Europäischen Kommission, der nach Stellungnahme der Gruppe der vom Ausschuss für Wissenschaft und Technik bestellten wissenschaftlichen Sachverständigen der Mitgliedstaaten und nach Anhörung des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses ausgearbeitet worden ist,Having regard to the proposal from the European Commission, drawn up after having obtained the opinion of a group of persons appointed by the Scientific and Technical Committee from among scientific experts in the Member States, and after having consulted the European Economic and Social Committee,
nach Stellungnahme des Europäischen Parlaments,Having regard to the opinion of the European Parliament,
nach Stellungnahme des Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschusses,Having regard to the opinion of the European Economic and Social Committee,
in Erwägung nachstehender Gründe:Whereas:
(1) | Artikel 2 Buchstabe b des Euratom-Vertrags sieht vor, dass einheitliche Sicherheitsnormen für den Gesundheitsschutz der Bevölkerung und der Arbeitskräfte aufzustellen sind; in Artikel 30 des Euratom-Vertrags wird der Begriff der "Grundnormen" für den Gesundheitsschutz der Bevölkerung und der Arbeitskräfte vor den Gefahren ionisierender Strahlung definiert.(1) | Point (b) of Article 2 of the Euratom Treaty provides for the establishment of uniform safety standards to protect the health of workers and of the general public. Article 30 of the Euratom Treaty defines "basic standards" for the protection of the health of workers and the general public against the dangers arising from ionising radiations.
(2) | Zur Erfüllung ihrer Aufgabe hat die Gemeinschaft zum ersten Mal im Jahr 1959 Grundnormen festgelegt, und zwar in den Richtlinien vom 2. Februar 1959 zur Festlegung der Grundnormen für den Gesundheitsschutz der Bevölkerung und der Arbeitskräfte gegen die Gefahren ionisierender Strahlungen (1). Die Richtlinien wurden mehrmals überarbeitet, zum letzten Mal mittels der Richtlinie 96/29/Euratom (2), mit der die früheren Richtlinien aufgehoben wurden.(2) | In order to perform its task, the Community laid down basic standards for the first time in 1959 by means of Directives of 2 February 1959 laying down the basic standards for the protection of the health of workers and the general public against the dangers arising from ionising radiation (1). The Directives have been revised several times, most recently by Council Directive 96/29/Euratom (2) which repealed the earlier Directives.
(3) | In der Richtlinie 96/29/Euratom werden die grundlegenden Sicherheitsnormen festgelegt. Die Bestimmungen dieser Richtlinie gelten für den Normalfall und für Notfallsituationen und wurden durch spezifischere Rechtsvorschriften ergänzt.(3) | Directive 96/29/Euratom establishes the basic safety standards. The provisions of that Directive apply to normal and emergency situations and have been supplemented by more specific legislation.
(4) | Die Richtlinie 97/43/Euratom (3), die Richtlinie 89/618/Euratom (4), die Richtlinie 90/641/Euratom (5), und die Richtlinie 2003/122/Euratom (6) decken unterschiedliche Einzelaspekte ab, die die Richtlinie 96/29/Euratom ergänzen.(4) | Council Directive 97/43/Euratom (3), Council Directive 89/618/Euratom (4), Council Directive 90/641/Euratom (5) and Council Directive 2003/122/Euratom (6) cover different specific aspects complementary to Directive 96/29/Euratom.
(5) | Nach der Rechtsprechung des Gerichtshofs der Europäischen Union schließt die der Gemeinschaft durch Artikel 2 Buchstabe b des Euratom-Vertrags übertragene Aufgabe, einheitliche Sicherheitsnormen für den Gesundheitsschutz der Bevölkerung und der Arbeitskräfte aufzustellen, nicht aus, dass ein Mitgliedstaat strengere Schutzmaßnahmen festlegt, sofern dies in den Normen nicht ausdrücklich anders geregelt ist. Da diese Richtlinie Mindestvorschriften enthält, sollte es den Mitgliedstaaten freistehen, unbeschadet des freien Waren- und Dienstleistungsverkehrs im Binnenmarkt, wie er durch die Rechtsprechung des Gerichtshofs definiert ist, strengere Maßnahmen zu dem unter diese Richtlinie fallenden Gegenstand zu erlassen oder beizubehalten.(5) | As recognised by the Court of Justice of the European Union in its case-law, the tasks imposed on the Community by point (b) of Article 2 of the Euratom Treaty to lay down uniform safety standards to protect the health of workers and the general public does not preclude, unless explicitly stated in the standards, a Member State from providing for more stringent measures of protection. As this Directive provides for minimum rules, Member States should be free to adopt or maintain more stringent measures in the subject-matter covered by this Directive, without prejudice to the free movement of goods and services in the internal market as defined by the case-law of the Court of Justice.
(6) | Der vom Ausschuss für Wissenschaft und Technik benannten Sachverständigengruppe zufolge sollten die nach den Artikeln 30 und 31 Euratom-Vertrag erstellten grundlegenden Sicherheitsnormen die neuen Empfehlungen der Internationalen Strahlenschutzkommission (ICRP), insbesondere die der ICRP-Veröffentlichung 103 (7), berücksichtigen und auf der Grundlage neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse und der Erfahrungen aus der Praxis überarbeitet werden.(6) | The Group of Experts appointed by the Scientific and Technical Committee has advised that the basic safety standards, established according to Articles 30 and 31 of the Euratom Treaty, should take into account the new recommendations of the International Commission on Radiological Protection (ICRP), in particular those in ICRP Publication 103 (7), and should be revised in the light of new scientific evidence and operational experience.
(7) | Die Bestimmungen der vorliegenden Richtlinie sollten dem in der ICRP-Veröffentlichung 103 eingeführten, auf Expositionssituationen beruhenden Konzept folgen, wobei zwischen bestehenden, geplanten und Notfall-Expositionssituation zu unterscheiden ist. Unter Berücksichtigung dieser neuen Vorgaben sollte die Richtlinie alle Expositionssituationen und alle Expositionskategorien (berufliche Exposition, Exposition der Bevölkerung, medizinische Exposition) abdecken.(7) | The provisions of this Directive should follow the situation based approach introduced by ICRP Publication 103 and distinguish between existing, planned and emergency exposure situations. Taking into account this new framework, this Directive should cover all exposure situations and all categories of exposure, namely occupational, public and medical exposures.
(8) | Die Definition des Begriffs "Unternehmen" in dieser Richtlinie und seine Verwendung im Rahmen des Schutzes der Gesundheit der Arbeitskräfte vor Exposition gegenüber ionisierender Strahlung gilt unbeschadet der rechtlichen Regelungen und der Zuweisung der Verantwortlichkeiten an die Arbeitgeber, die in die nationalen Rechtsvorschriften zur Umsetzung der Richtlinie 89/391/EWG (8) aufgenommen wurden.(8) | The definition of the term "undertaking" in this Directive, and its use in the context of the protection of the health of workers against ionising radiation, is without prejudice to the legal systems and the allocation of responsibilities to the employer introduced in national legislation transposing Council Directive 89/391/EEC (8).
(9) | Die Berechnung der Dosen aus messbaren Größen sollte auf wissenschaftlich fundierte Werte und Beziehungen gestützt sein. Die Empfehlungen für die betreffenden Dosiskoeffizienten wurden unter Berücksichtigung des wissenschaftlichen Fortschritts von der ICRP veröffentlicht und aktualisiert. Eine auf der Grundlage ihrer früheren Empfehlungen in der ICRP-Veröffentlichung 60 (9) erstellte Zusammenstellung der Dosiskoeffizienten liegt als ICRP-Veröffentlichung 119 (10) vor. In der ICRP-Veröffentlichung 103 wurde von der ICRP eine neue Dosisberechnungsmethode eingeführt, die auf den neuesten Erkenntnissen zu Strahlungsrisiken beruht; dies sollte möglichst in der vorliegenden Richtlinie berücksichtigt werden.(9) | Calculation of doses from measureable quantities should rely on scientifically established values and relationships. Recommendations for such dose coefficients have been published and updated by ICRP, taking scientific progress into account. A collection of dose coefficients based on its earlier recommendations in ICRP Publication 60 (9), is available as ICRP Publication 119 (10). However, in ICRP Publication 103, a new methodology was introduced by ICRP to calculate doses based on the latest knowledge on radiation risks, and this should, where possible, be taken into account in this Directive.
(10) | Für die externe Exposition wurden die Werte und Beziehungen nach der neuen Methode in der ICRP-Veröffentlichung 116 (11) veröffentlicht. Die betreffenden Daten sowie die fest etablierten operationellen Größen sollten für die Zwecke dieser Richtlinie herangezogen werden.(10) | For external exposure, values and relationships have been published following the new methodology in ICRP Publication 116 (11). These data, as well as the well-established operational quantities, should be used for the purpose of this Directive.
(11) | Was die interne Exposition anbelangt, so hat die ICRP in der ICRP-Veröffentlichung 119 zwar alle früheren Veröffentlichungen (auf der Grundlage der ICRP-Veröffentlichung 60) zu den Dosiskoeffizienten konsolidiert, aber es werden Aktualisierungen dieser Veröffentlichung bereitgestellt und die darin angegebenen Koeffizienten werden durch die Werte ersetzt, die auf den in der ICRP-Veröffentlichung 103 festgelegten Strahlungs- und Gewebewichtungsfaktoren und Phantomen beruhen. Die Kommission wird die in Artikel 31 des Euratom-Vertrags genannte Sachverständigengruppe ersuchen, die Entwicklung der Wissenschaft auch weiterhin zu beobachten, und sie wird unter Berücksichtigung der einschlägigen Stellungnahmen der Sachverständigengruppe Empfehlungen für aktualisierte Werte, Beziehungen und Koeffizienten – einschließlich derjenigen für die Radon-Exposition – abgeben.(11) | For internal exposure, while ICRP has consolidated in ICRP Publication 119 all earlier publications (on the basis of ICRP Publication 60) on dose coefficients, updates of this publication will be provided and the coefficients that are tabulated in it will be superseded by values based on the radiation and tissue weighting factors and phantoms laid down in ICRP Publication 103. The Commission will invite the group of experts referred to in Article 31 of the Euratom Treaty to continue to monitor scientific developments and the Commission will make recommendations on any updated values, relationships and coefficients, including those for exposure to radon, taking relevant opinions of the group of experts into account.
(12) | Nach Artikel 30 des Euratom-Vertrags sind unter Grundnormen auch die "zulässigen Höchstdosen, die ausreichende Sicherheit gewähren", zu verstehen. Diese Richtlinie sollte zu diesem Zweck einheitliche Dosisgrenzwerte festlegen.(12) | Article 30 of the Euratom Treaty provides that the "basic standards" are meant to include "maximum permissible doses compatible with adequate safety". This Directive should lay down uniform dose limits for this purpose.
(13) | Die geltenden Jahresgrenzwerte der effektiven Dosis für die berufliche Exposition und die Exposition der Bevölkerung sollten beibehalten werden. Es dürfte jedoch kein Mittelwert über fünf Jahre mehr notwendig sein, abgesehen von besonderen Umständen, die in den nationalen Rechtsvorschriften festgelegt werden.(13) | The current annual effective dose limits for occupational and public exposure should be maintained. However, there should be no further need for averaging over five years, except in special circumstances specified in national legislation.
(14) | Aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse zu den Gewebereaktionen sollte der Optimierungsgrundsatz gegebenenfalls auch auf Organ-Äquivalentdosen angewendet werden, um die Dosen so niedrig zu halten, wie dies vernünftigerweise erreichbar ist. Diese Richtlinie sollte ferner der neuen Empfehlung der ICRP zum Organ-Äquivalentdosisgrenzwert für die Augenlinse bei beruflicher Exposition folgen.(14) | New scientific information on tissue reactions calls for the optimisation principle to be applied to equivalent doses as well, where appropriate, in order to keep doses as low as reasonably achievable. This Directive should also follow new ICRP guidance on the limit for equivalent dose for the lens of the eye in occupational exposure.
(15) | Durch die Tätigkeit der Industriezweige, in denen natürlich vorkommendes radioaktives Material aus der Erdrinde verarbeitet wird, sind Arbeitskräfte und, wenn das Material in die Umwelt freigesetzt wird, auch Einzelpersonen der Bevölkerung einer erhöhten Exposition ausgesetzt.(15) | Industries processing naturally-occurring radioactive material extracted from the earth's crust subject workers and, if material is released into the environment, members of the public to increased exposure.
(16) | Der Schutz vor natürlichen Strahlungsquellen sollte nicht getrennt in einem eigenen Abschnitt behandelt, sondern vollständig in die allgemeinen Anforderungen integriert werden. Insbesondere sollten Industriezweige, in denen Materialien verarbeitet werden, die natürlich vorkommende Radionuklide enthalten, innerhalb desselben Regelungsrahmens wie andere Tätigkeiten behandelt werden.(16) | Protection against natural radiation sources, rather than being addressed separately in a specific title, should be fully integrated within the overall requirements. In particular, industries processing materials containing naturally-occurring radionuclides should be managed within the same regulatory framework as other practices.
(17) | In der vorliegenden Richtlinie sollten Referenzwerte für die Radonkonzentration in Innenräumen sowie für Gammastrahlung aus Baustoffen in Innenräumen festgelegt und Anforderungen an die Wiederverwertung von Rückständen aus Industriezweigen, die natürlich vorkommendes radioaktives Material verarbeiten, zu Baustoffen eingeführt werden.(17) | It is appropriate for this Directive to establish reference levels for indoor radon concentrations and for indoor gamma radiation emitted from building materials, and to introduce requirements on the recycling of residues from industries processing naturally-occurring radioactive materials into building materials.
(18) | In der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates (12) werden harmonisierte Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten festgelegt.(18) | Regulation (EU) No. 305/2011 (12) lays down harmonised conditions for the marketing of construction products.
(19) | Baustoffe, von denen Gammastrahlung ausgeht, sollten unter die vorliegende Richtlinie fallen, aber auch als Bauprodukte im Sinne der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 gelten, insoweit die Verordnung (EU) Nr. 305/2011 für Bauwerke gilt, die gefährliche Stoffe oder gefährliche Strahlen emittieren.(19) | Building materials emitting gamma radiation should be within the scope of this Directive but should also be regarded as construction products as defined in Regulation (EU) No 305/2011, in the sense that that Regulation applies to construction works emitting dangerous substances or dangerous radiation.
(20) | Die Bestimmungen der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 in Bezug auf die Leistungserklärung, die Aufstellung harmonisierter Normen, die Mittel und Bedingungen für die Bereitstellung der Leistungserklärung oder die CE-Kennzeichnung sollten von der vorliegenden Richtlinie unberührt bleiben.(20) | This Directive should be without prejudice to the provisions of Regulation (EU) No 305/2011 on the declaration of performance, the establishment of harmonised standards or the means and conditions for making available the declaration of performance or with regard to CE marking.
(21) | Nach der Verordnung (EU) Nr. 305/2011 müssen Informationen bereitgestellt werden, wenn Produkte vermarktet werden. Damit wird das Recht der Mitgliedstaaten, in nationalen Rechtsvorschriften Anforderungen in Bezug auf von ihnen für die Gewährleistung des Strahlenschutzes für erforderlich erachtete zusätzliche Informationen vorzugeben, nicht berührt.(21) | Regulation (EU) No 305/2011 requires information to be made available when products are placed on the market. This does not affect the right of Member States to specify in national legislation requirements for additional information they deem necessary to ensure radiation protection.
(22) | Durch jüngste epidemiologische Untersuchungen in Wohngebäuden wurde eine statistisch signifikante Zunahme des Lungenkrebsrisikos durch eine längere Radonexposition in Gebäuden im Bereich von etwa 100 Bq m–3 nachgewiesen. Aufgrund des neuen Konzepts der Expositionssituationen können die Bestimmungen der Empfehlung 90/143/Euratom (13) in die verbindlichen Anforderungen der Grundnormenrichtlinie aufgenommen werden, wobei gleichzeitig ausreichend Flexibilität für die Umsetzung gegeben ist.(22) | Recent epidemiological findings from residential studies demonstrate a statistically significant increase of lung cancer risk from prolonged exposure to indoor radon at levels of the order of 100 Bq m–3. The new concept of exposure situations allows the provisions of Commission Recommendation 90/143/Euratom (13) to be incorporated into the binding requirements of the Basic Safety Standards while leaving enough flexibility for implementation.
(23) | Es sind nationale Maßnahmenpläne zur Bewältigung der langfristigen Risiken der Exposition gegenüber Radon erforderlich. Es wird anerkannt, dass die Kombination aus Rauchen und hoher Radon-Exposition mit einem wesentlich höheren individuellen Risiko einer Lungenkrebserkrankung als bei jedem einzelnen der beiden Faktorenverbunden ist, und Rauchen die Risiken einer Radon-Exposition für die Bevölkerung vergrößert. Es ist wichtig, dass die Mitgliedstaaten auf diese beiden Gesundheitsgefährdungen reagieren.(23) | National action plans are needed for addressing long-term risks from radon exposure. It is recognized that the combination of smoking and high radon exposure presents a substantially higher individual lung cancer risk than either factor individually and that smoking amplifies the risk from radon exposure at the population level. It is important that Member States address both of these health hazards.
(24) | Wenn aufgrund der auf nationaler Ebene bestehenden Gegebenheiten ein Mitgliedstaat einen Referenzwert für die Radon-Konzentrationen an Arbeitsplätzen in Innenräumen festgelegt, der höher ist als 300 Bq m–3, so sollte er diese Information der Kommission unterbreiten.(24) | Where, due to national prevailing circumstances, a Member State establishes a reference level for indoor radon concentrations in workplaces that is higher than 300 Bq m–3, the Member State should submit the information to the Commission.
(25) | Gelangt Radon aus dem Boden an Arbeitsplätze in Innenräumen, so sollte dies als bestehende Expositionssituation betrachtet werden, da das Vorhandensein von Radon in großem Maße von den am Arbeitsplatz durchgeführten menschlichen Betätigungen unabhängig ist. Diese Exposition kann in bestimmten Gebieten oder an bestimmten Arten von Arbeitsplätzen, die von den Mitgliedstaaten zu ermitteln sind, ganz erheblich sein, und es sollten Maßnahmen zur Radon- und Expositionsverminderung getroffen werden, wenn der nationale Referenzwert überschritten wird. Liegen die Werte weiterhin über den nationalen Referenzwerten, so sollten diese am Arbeitsplatz ausgeführten menschlichen Betätigungen nicht als Tätigkeiten angesehen werden. Die Mitgliedstaaten sollten jedoch sicherstellen, dass diese Arbeitsplätze gemeldet werden und dass in den Fällen, in denen davon auszugehen ist, dass die Exposition der Arbeitskräfte eine effektive Dosis von 6 mSv pro Jahr oder einen entsprechenden zeitintegrierten Radon-Expositionswert überschreitet, diese wie eine geplante Expositionssituation behandelt werden, dass die betreffenden Dosisgrenzwerte gelten und dass von den Mitgliedstaaten festgelegt wird, welche operativen Schutzanforderungen Anwendung finden müssen.(25) | Where radon enters from the ground into indoor workplaces, this should be considered to be an existing exposure situation since the presence of radon is largely independent of the human activities carried out within the workplace. Such exposures may be significant in certain areas or specific types of workplaces to be identified by Member States, and appropriate radon and exposure reduction measures should be taken if the national reference level is exceeded. Where levels continue to remain above the national reference level, these human activities carried out within the workplace should not be regarded as practices. However, Member States should ensure that these workplaces are notified and that, in cases where the exposure of workers is liable to exceed an effective dose of 6 mSv per year or a corresponding time-integrated radon exposure value, they are managed as a planned exposure situation and that dose limits apply, and determine which operational protection requirements need be applied.
(26) | Die Exposition des fliegenden Personals gegenüber kosmischer Strahlung sollte als geplante Expositionssituation behandelt werden. Der Betrieb von Raumfahrzeugen sollte unter diese Richtlinie fallen und, falls Dosisgrenzwerte überschritten werden, als gesondert zugelassene Exposition behandelt werden.(26) | The exposure of air crew to cosmic radiation should be managed as a planned exposure situation. The operation of spacecraft should come under the scope of this Directive and, if dose limits are exceeded, be managed as a specially authorised exposure.
(27) | Die Kontamination der Umwelt kann eine Bedrohung für die menschliche Gesundheit darstellen. Diese Kontamination wurde in den Sekundärrechtsvorschriften der Gemeinschaft bisher lediglich als ein Expositionspfad für die Einzelpersonen der Bevölkerung, die unmittelbar von in die Umwelt abgegebenen radioaktiven Stoffen betroffen sind, angesehen. Der Umstand, dass der Zustand der Umwelt langfristige Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit haben kann, macht eine Politik erforderlich, mit der die Umwelt vor den schädlichen Auswirkungen ionisierender Strahlung geschützt wird. Für die Zwecke des langfristigen Schutzes der menschlichen Gesundheit sollten auf international anerkannte wissenschaftliche Daten (wie sie etwa von der Europäischen Kommission, der ICRP, dem Wissenschaftlichen Ausschuss der Vereinten Nationen zur Untersuchung der Auswirkungen der atomaren Strahlung oder der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) veröffentlicht werden) gestützte Umweltkriterien berücksichtigt werden.(27) | The contamination of the environment may pose a threat to human health. The Community's secondary legislation so far has regarded such contamination only as a pathway of exposure to members of the public directly affected by radioactive effluent discharged to the environment. While the state of the environment can impact long-term human health, this calls for a policy protecting the environment against the harmful effects of ionising radiation. For the purpose of long-term human health protection, environmental criteria based on internationally recognised scientific data (such as published by EC, ICRP, United Nations Scientific Committee on the Effects of Atomic Radiation, International Atomic Energy Agency (IAEA)) should be taken into account.
(28) | Im medizinischen Bereich haben bedeutende wissenschaftliche und technische Entwicklungen zu einer merklich höheren Exposition der Patienten geführt. Diesbezüglich sollte in dieser Richtlinie die Notwendigkeit der Rechtfertigung der medizinischen Exposition, einschließlich der Exposition asymptomatischer Personen, betont werden, und die Anforderungen an die Information der Patienten, die Erfassung und den Bericht der im Rahmen medizinischer Verfahren auftretenden Dosen, die Verwendung diagnostischer Referenzwerte und die Verfügbarkeit von Geräten zur Anzeige der Dosis sollten verschärft werden. Es sei darauf hingewiesen, dass laut der Weltgesundheitsorganisation unter Gesundheit ein Zustand des körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens einer Person verstanden wird, und nicht nur die bloße Abwesenheit von Krankheit oder Gebrechen.(28) | In the medical area, important technological and scientific developments have led to a notable increase in the exposure of patients. In this respect, this Directive should emphasise the need for justification of medical exposure, including the exposure of asymptomatic individuals and should strengthen the requirements concerning information to be provided to patients, the recording and reporting of doses from medical procedures, the use of diagnostic reference levels and the availability of dose-indicating devices. It should be noted that according to the World Health Organisation the concept of health is understood to cover the physical, mental and social well-being of an individual and not merely the absence of disease or infirmity.
(29) | Ein hohes Maß an Kompetenz und eine klare Festlegung der Verantwortlichkeiten und Aufgaben zwischen allen an der medizinischen Exposition beteiligten Berufsangehörigen ist von grundlegender Bedeutung, um einen angemessenen Schutz der Patienten sicherzustellen, die sich medizinisch-strahlendiagnostischen und medizinisch-strahlentherapeutischen Verfahren unterziehen. Dies gilt für Ärzte, Zahnärzte und andere Angehörige der Heilberufe, die berechtigt sind, die klinische Verantwortung für individuelle medizinische Exposition zu übernehmen, für Medizinphysik-Experten und für andere Berufsangehörige, die praktische Aspekte medizinisch-radiologischer Verfahren durchführen, wie etwa medizinisch-technisches oder technisches Fachpersonal im Rahmen der strahlendiagnostischen Medizin, der Nuklearmedizin und der Strahlentherapie.(29) | A high level of competence and a clear definition of responsibilities and tasks among all professionals involved in medical exposure is fundamental to ensure adequate protection of patients undergoing medical radiodiagnostic and radiotherapeutic procedures. This applies to medical doctors, dentists and other health professionals entitled to take clinical responsibility for individual medical exposures, to medical physicists and to other professionals carrying out practical aspects of medical radiological procedures, such as radiographers and technicians in radiodiagnostic medicine, nuclear medicine and radiotherapy.
(30) | Unfallbedingte und unbeabsichtigte medizinische Expositionen geben fortwährend Anlass zur Sorge. Auch wenn in der Richtlinie 93/42/EWG des Rates (14) eine Überwachung von Medizinprodukten nach dem Inverkehrbringen vorgesehen ist, ist es Aufgabe der für den Strahlenschutz zuständigen Behörde, zur Vorsorge gegen unfallbedingte und unbeabsichtigte medizinische Expositionen tätig zu werden beziehungsweise Folgemaßnahmen zu treffen. Diesbezüglich sollte die Bedeutung von Qualitätssicherungsprogrammen – einschließlich einer Untersuchung der Risiken bei der Strahlentherapie – im Hinblick auf die Vermeidung solcher Vorkommnisse hervorgehoben werden; in solchen Fällen sollten Erfassung, Meldung, Analyse und Korrekturmaßnahmen vorgeschrieben werden.(30) | Accidental and unintended medical exposures are a source of continuing concern. Whereas for medical devices post-market surveillance is required under Council Directive 93/42/EEC (14), it is the role of the competent authority in radiation protection to address the prevention of accidental and unintended medical exposure and the follow-up in case of their occurrence. In this respect, the role of quality assurance programmes, including a study of risks in radiotherapy, to avoid such incidents should be emphasised, and recording, reporting, analysis and corrective action should be required in such cases.
(31) | In der Veterinärmedizin ist ein zunehmender Einsatz ionisierender Strahlung zu verzeichnen, oftmals mithilfe gebrauchter Ausrüstung aus der Humanmedizin. Besonders bei größeren Tieren oder bei der Verabreichung von Radiopharmaka an Tiere gibt es ein beträchtliches Risiko einer hohen beruflichen Exposition und einer Exposition von Begleitpersonen. Dies erfordert eine angemessene Unterweisung und Ausbildung der Veterinärmediziner und ihres Personals.(31) | In veterinary practice the use of ionising radiation for imaging is growing, often with second-hand equipment from the medical sector. Especially in the case of larger animals, or in the administration of radiopharmaceuticals to animals, there is a substantial risk of high occupational exposures and of exposure of accompanying persons. This calls for the provision of adequate information and the education of veterinarians and their staff.
(32) | Die in der Richtlinie 97/43/Euratom eingeführten "medizinisch-rechtlichen Expositionen" werden nun eindeutig als absichtliche Exposition von Personen aus anderen als medizinischen Gründen, nämlich als "Exposition zwecks nicht-medizinischer Bildgebung" bezeichnet. Solche Tätigkeiten müssen behördlich entsprechend überwacht werden und sollten wie medizinische Expositionen gerechtfertigt werden. Bei Verfahren, die mit medizinisch-radiologischer Ausrüstung durchgeführt werden, und bei nicht mit derartiger Ausrüstung praktizierten Verfahren ist jedoch unterschiedlich vorzugehen. Grundsätzlich sollten die Jahresdosisgrenzwerte und die entsprechenden Richtwerte für die Exposition der Bevölkerung gelten.(32) | The so-called "medico-legal" exposures introduced in Directive 97/43/Euratom have now been clearly identified as the deliberate exposure of individuals for other than medical purposes, or "non-medical imaging exposures". Such practices need to be placed under appropriate regulatory control and should be justified in a similar way as for medical exposures. However, a different approach is needed on the one hand for procedures using medical radiological equipment and on the other hand for procedures not using such equipment. In general, the annual dose limits and corresponding constraints for public exposure should apply.
(33) | Die Mitgliedstaaten sollten verpflichtet werden, bestimmte Tätigkeiten, die Gefahren durch ionisierende Strahlung beinhalten, einem System der regulatorischen Kontrolle zu unterwerfen oder sie zu verbieten.(33) | Member States should be required to submit certain practices involving a hazard from ionising radiation to a system of regulatory control or to prohibit certain practices.
(34) | Die Anwendung der Grundsätze des Strahlenschutzes auf Verbraucherprodukte macht es erforderlich, die regulatorischen Kontrolle der Tätigkeiten bereits in der Phase der Auslegung und Herstellung beziehungsweise zum Zeitpunkt der Einfuhr solcher Produkte beginnen zu lassen. Deshalb sollte die Herstellung oder die Einfuhr von Verbraucherprodukten geregelt werden, und es sollten spezielle Verfahren eingeführt werden, damit frühzeitig ein Nachweis der Rechtfertigung der beabsichtigten Verwendung der Verbraucherprodukte geführt und überprüft werden kann, ob dieser Verwendungszweck von der regulatorischen Kontrolle freigestellt werden kann. Während diese Beurteilung in dem Mitgliedstaat, in dem sie erfolgt, weiter ausgeführt werden sollte, sollten die Mitgliedstaaten einander davon in Kenntnis setzen, damit sie die entsprechenden Informationen von den betreffenden Unternehmen einholen und ihre eigene Beurteilung vornehmen können.(34) | The application of radiation protection principles in relation to consumer products requires the regulatory control of practices to start at the stage of design and manufacture of products or at the time of import of such products. Therefore, the manufacture or import of consumer products should be regulated and specific procedures should be introduced, so as to allow the timely justification of the intended use of the consumer products, as well as to allow checking that this use can be exempted from regulatory control. While such assessment should continue to be carried out in the Member State in which those practices are conducted, Member States should inform each other, so as to allow them to request relevant information from the undertakings in question and to make their own assessment.
(35) | Das Verbot des absichtlichen Zusatzes von radioaktiven Stoffen zu bestimmten Kategorien von Verbraucherprodukten sollte bestehen bleiben; es muss jedoch klargestellt werden, dass dies bei diesen Produkten auch für eine Aktivierung durch Bestrahlung gilt, und zwar unbeschadet der bestehenden Rechtsvorschriften wie beispielsweise der Richtlinie 1999/2/EG des Europäischen Parlaments und des Rates (15).(35) | The deliberate addition of radioactive substances to certain categories of consumer products should remain prohibited, but it needs to be made clear that this also applies to the activation of such products by irradiation, without prejudice to existing legislation such as Directive 1999/2/EC of the European Parliament and of the Council (15).
(36) | Die Mitgliedstaaten sollten bei der regulatorischen Kontrolle eine abgestufte Vorgehensweise anwenden können, entsprechend der Höhe und der Wahrscheinlichkeit von Expositionen durch die Tätigkeiten und entsprechend der Wahrscheinlichkeit, dass durch eine regulatorische Kontrolle die Expositionen verringert oder die Sicherheit der Einrichtungen erhöht werden können.(36) | Member States should benefit from the application of a graded approach to regulatory control, which should be commensurate with the magnitude and likelihood of exposures resulting from the practices, and commensurate with the impact that regulatory control may have in reducing such exposures or improving the safety of installations.
(37) | Es ist sinnvoll, dass für die Freistellung von Tätigkeiten von der regulatorische Kontrolle und für die Freigabe von Material aus zugelassenen Tätigkeiten dieselben Aktivitätskonzentrationswerte gelten. Nach umfassender Prüfung wurde beschlossen, dass die im IAEO-Dokument über die Anwendung der Begriffe Ausschluss, Freistellung und Freigabe (16) empfohlenen Werte sowohl als Standardwerte für die Freistellung – anstelle der Aktivitätskonzentrationswerte des Anhangs I der Richtlinie 96/29/Euratom – als auch als generelle Freigabewerte – anstelle der von der Kommission in der Veröffentlichung "Radiation Protection 122" (17) empfohlenen Werte – verwendet werden können.(37) | There is a benefit in having the same activity concentration values both for the exemption of practices from regulatory control and for the clearance of materials from authorised practices. After a comprehensive review, it has been concluded that the values recommended in IAEA publication Application of the Concepts of Exclusion, Exemption and Clearance (16) can be used both as default exemption values, replacing the activity concentration values laid down in Annex I to Directive 96/29/Euratom, and as general clearance levels, replacing the values recommended by the Commission in Radiation Protection No 122 (17).
(38) | Die Mitgliedstaaten sollten bestimmte Tätigkeiten, bei denen die Aktivitätswerte über den Freistellungswerten liegen, von der Zulassungspflicht ausnehmen können.(38) | Member States should be able to grant specific exemption from authorisation for certain practices involving activities above the exemption values.
(39) | Spezifische Freigabewerte sowie entsprechende Gemeinschaftsleitlinien (18) sind nach wie vor wichtige Instrumente bei der Handhabung von großen Materialmengen, die beim Rückbau zugelassener Anlagen anfallen.(39) | Specific clearance levels, as well as corresponding Community guidance (18), remain important tools for the management of large volumes of materials arising from the dismantling of authorised facilities.
(40) | Die Mitgliedstaaten sollten sicherstellen, dass externe Arbeitskräfte den gleichen Schutz genießen wie strahlenexponierte Arbeitskräfte, die dauerhaft von einem Unternehmen beschäftigt werden, bei dessen Tätigkeiten Strahlungsquellen eingesetzt werden. Die spezifischen Vorschriften der Richtlinie 90/641/Euratom für externe Arbeitskräfte sollten auch für die Arbeit in Überwachungsbereichen gelten.(40) | Member States should ensure that outside workers receive the same protection as exposed workers employed by an undertaking performing practices with radiation sources. The specific arrangements for outside workers in Directive 90/641/Euratom should be extended to also cover work in supervised areas.
(41) | Bezüglich des Umgangs mit Notfall-Expositionssituationen sollte das derzeitige auf Interventionsschwellen basierende Konzept durch ein umfassenderes System ersetzt werden, das eine Bewertung potenzieller Notfall-Expositionssituationen, ein Gesamtnotfallmanagementsystem, Notfallpläne sowie im Voraus geplante Strategien für den Umgang mit postulierten Ereignissen umfasst.(41) | With regard to the management of emergency exposure situations, the current approach based on intervention levels should be replaced by a more comprehensive system comprising an assessment of potential emergency exposure situations, an overall emergency management system, emergency response plans, and pre-planned strategies for the management of each postulated event.
(42) | Die Einführung von Referenzwerten für Notfall-Expositionssituationen und bestehende Expositionssituationen ermöglicht sowohl den Schutz von Personen als auch die Berücksichtigung anderer gesellschaftlicher Kriterien, wie dies bei geplanten Expositionssituationen durch Dosisgrenz- und Dosisrichtwerte der Fall ist.(42) | The introduction of reference levels in emergency and existing exposure situations allows for the protection of the individual as well as consideration of other societal criteria in the same way as dose limits and dose constraints for planned exposure situations.
(43) | Die effiziente Bewältigung eines Notfalls mit grenzüberschreitenden Folgen erfordert eine stärkere Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten bei Notfallplanung und - -reaktion.(43) | The efficient management of an emergency with cross-border consequences calls for enhanced cooperation between Member States in emergency planning and response.
(44) | Zwar ist für einen raschen Informationsaustausch zwischen den Mitgliedstaaten und der Kommission im Falle einer Notstandssituation durch die Entscheidung 87/600/Euratom des Rates (19) gesorgt, es müssen aber Vorkehrungen für einen über den Anwendungsbereich dieser Entscheidung hinausgehenden Informationsaustausch getroffen werden, um eine Zusammenarbeit mit allen anderen Mitgliedstaaten sowie mit Drittländern, die möglicherweise betroffen sind oder wahrscheinlich betroffen sein werden, zu ermöglichen.(44) | While urgent information exchange between Member States and the Commission in the event of an emergency is established through Council Decision 87/600/Euratom (19), there is a need to put in place arrangements for information exchange beyond the scope of this Decision to allow cooperation with all other Member States and with third countries which may be involved or are likely to be affected.
(45) | Auf der Grundlage der neuen ICRP-Veröffentlichung 103 hat die IAEO zusammen mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO), der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), der Kernenergie-Agentur der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (NEA) und der Panamerikanischen Gesundheitsorganisation (PAHO) die internationalen Sicherheitsgrundnormen überarbeitet, und die Kommission hat die IAEO von ihrer Entscheidung vom 6. August 2012 in Kenntnis gesetzt, dieses Dokument im Namen der Europäischen Atomgemeinschaft mittragen zu wollen.(45) | The IAEA together with the World Health Organisation, the Food and Agricultural Organisation, the International Labour Organisation, the Nuclear Energy Agency of the Organisation for Economic Cooperation and Development, and the Pan-American Health Organisation have revised the International Basic Safety Standards in the light of the ICRP's new Publication 103, and the Commission has informed the IAEA of its decision of 6 August 2012 to co-sponsor that document on behalf of the European Atomic Energy Community.
(46) | Funktion und Verantwortlichkeiten der nationalen Dienste und Experten, die sicherstellen sollen, dass die technischen und praktischen Aspekte des Strahlenschutzes mit hoher Kompetenz behandelt werden, sind klarzustellen. In dieser Richtlinie sollte eindeutig zwischen den einzelnen Funktionen und Verantwortlichkeiten der Dienste und Experten unterschieden werden, wobei jedoch nicht ausgeschlossen werden sollte, dass nationale Rahmenwerke die Bündelung von Verantwortlichkeiten oder die Zuweisung der Verantwortung für spezifische technische oder praktische Aufgaben beim Strahlenschutz an bestimmte Experten zulassen.(46) | The roles and responsibilities of the national services and experts involved in ensuring that the technical and practical aspects of radiation protection are managed with a high level of competence need to be clarified. This Directive should clearly distinguish between the different roles and responsibilities of the services and experts without precluding that national frameworks allow the grouping of responsibilities or allow the assignment of responsibilities for specific technical and practical tasks in radiation protection to specified experts.
(47) | Mit der Empfehlung 2004/2/Euratom der Kommission (20) wurde die Standardisierung der Informationen für die Übermittlung von Daten über Ableitungen aus Kernkraftwerken und Wiederaufarbeitungsanlagen für die Zwecke der Übermittlung von Daten an die Kommission gemäß Artikel 36 des Euratom-Vertrags eingeführt.(47) | Commission Recommendation 2004/2/Euratom (20) introduced standardised information for the reporting of data on discharges from nuclear power plants and reprocessing facilities, for transmission of the data to the Commission under Article 36 of the Euratom Treaty.
(48) | In den Mitgliedstaaten sollten präzise Anforderungen für die Erteilung von Ableitungsgenehmigungen und die Überwachung von Ableitungen gelten. Die Übermittlung von Daten zu Ableitungen aus Kernkraftwerken und Wiederaufarbeitungsanlagen an die zuständige Behörde sollte auf der Grundlage standardisierter Informationen erfolgen.(48) | Member States should have in place precise requirements for the issuing of discharge authorisations and the monitoring of discharges. The reporting of data to the competent authority on discharges from nuclear power plants and reprocessing facilities should be based on standardised information.
(49) | Nach Artikel 35 des Euratom-Vertrags sorgt jeder Mitgliedstaat für die Einrichtung eines geeigneten Programms zur Überwachung des Gehalts der Umwelt an Radioaktivität. Nach Artikel 36 des Euratom-Vertrags übermitteln die Mitgliedstaaten die Ergebnisse der Überwachung an die Kommission. Die Berichterstattungsanforderungen nach Artikel 36 des Euratom-Vertrags sind in der Empfehlung 2000/473/Euratom der Kommission (21) dargelegt.(49) | Under Article 35 of the Euratom Treaty Member States shall ensure that an appropriate programme to monitor the level of radioactivity in the environment is in place. Under Article 36 of the Euratom Treaty Member States shall report the results of such monitoring to the Commission. Reporting requirements under Article 36 of the Euratom Treaty have been explained in Commission Recommendation 2000/473/Euratom (21).
(50) | Die Verordnung (EU) Nr. 333/2011 des Rates (22) enthält Kriterien dafür, wann bestimmte Arten von Schrott gemäß der Richtlinie 2008/98/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. November 2008 über Abfälle (23) nicht mehr als Abfall anzusehen sind Es müssen Maßnahmen ergriffen werden, um dem versehentlichen Schmelzen herrenloser Strahlenquellen vorzubeugen und um sicherzustellen, dass aus kerntechnischen Anlagen stammende Metalle (beispielsweise beim Rückbau einer Anlage anfallende Metalle) den Freigabekriterien genügen.(50) | Council Regulation (EU) No 333/2011 (22) establishes criteria determining when certain types of scrap metal cease to be waste under Directive 2008/98/EC of the European Parliament and of the Council of 19 November 2008 on waste (23). Measures need to be taken to prevent the accidental melting of orphan sources as well as to ensure compliance of metals released from nuclear installations, for instance during their dismantling, with clearance criteria.
(51) | An der Richtlinie 2003/122/Euratom sind Änderungen notwendig, um den Anwendungsbereich einiger Vorschriften auf alle radioaktiven Strahlenquellen auszudehnen. Es bestehen weiterhin Probleme mit herrenlosen Strahlenquellen, und es waren signifikante Fälle von Importen von kontaminiertem Metall aus Drittländern zu verzeichnen. Daher sollte die Meldung von Vorkommnissen mit herrenlosen Strahlenquellen oder kontaminiertem Metall vorgeschrieben werden. Es ist ferner wichtig, die Werte, bei deren Überschreitung eine Strahlenquelle als "hoch radioaktive umschlossene Strahlenquelle" anzusehen ist, denen der IAEO anzupassen.(51) | Changes need to be made to Directive 2003/122/Euratom to broaden some of the requirements to include any radioactive source. Unresolved problems with orphan sources remain, and there have been significant cases of contaminated metal being imported from third countries. A requirement should therefore be introduced for the notification of incidents with orphan sources or the contamination of metal. It is also important to harmonise the levels above which a source is regarded as a high-activity sealed source with those established by the IAEA.
(52) | Nach Artikel 106a Absatz 3 des Euratom-Vertrags sollten die auf der Grundlage des Vertrags über die Europäische Union und des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union erlassenen Rechtsvorschriften nicht die Bestimmungen dieser Richtlinie beeinträchtigen weshalb die Grundsätze der Rechtfertigung und der Optimierung insbesondere für mit der CE-Kennzeichnung versehene Medizinprodukte und Bauprodukte gelten sollten.(52) | Pursuant to Article 106a(3) of the Euratom Treaty, the legislation adopted on the basis of the provisions of the Treaty on European Union and of the Treaty on the Functioning of the European Union should not derogate from the provisions of this Directive, and consequently the justification and optimisation principles should apply notably for medical devices and construction products covered by CE marking.
(53) | Gemäß der Gemeinsamen Politischen Erklärung der Mitgliedstaaten und der Kommission zu erläuternden Dokumente vom 28. September 2011 haben sich die Mitgliedstaaten verpflichtet, in begründeten Fällen zusätzlich zur Mitteilung ihrer Umsetzungsmaßnahmen ein oder mehrere Dokument(e) zu übermitteln, in dem bzw. denen der Zusammenhang zwischen den Bestandteilen einer Richtlinie und den entsprechenden Teilen nationaler Umsetzungsinstrumente erläutert wird. In Bezug auf die vorliegende Richtlinie hält der Gesetzgeber die Übermittlung derartiger Dokumente für gerechtfertigt(53) | In accordance with the Joint Political declaration of Member States and the Commission on explanatory documents of 28 September 2011, Member States have undertaken to accompany, in justified cases, the notification of their transposition measures with one or more documents explaining the relationship between the components of a directive and the corresponding parts of national transposition instruments. With regard to this Directive, the transmission of such documents is justified.
(54) | Die Richtlinie 96/29/Euratom und die ergänzenden Richtlinien 89/618/Euratom, 90/641/Euratom, 97/43/Euratom und 2003/122/Euratom sollten aufgehoben werden —(54) | Directive 96/29/Euratom and the complementary Directives 89/618/Euratom, 90/641/Euratom, 97/43/Euratom and 2003/122/Euratom should be repealed,
HAT FOLGENDE RICHTLINIE ERLASSEN:HAS ADOPTED THIS DIRECTIVE:
KAPITEL ICHAPTER I
GEGENSTAND UND ANWENDUNGSBEREICHSUBJECT MATTER AND SCOPE
Artikel 1Article 1
GegenstandSubject matter
In dieser Richtlinie werden einheitliche grundlegende Sicherheitsnormen für den Schutz von Personen, die beruflicher oder medizinischer Exposition oder der Exposition der Bevölkerung ausgesetzt sind, vor den Gefahren durch ionisierende Strahlung festgelegt.This Directive establishes uniform basic safety standards for the protection of the health of individuals subject to occupational, medical and public exposures against the dangers arising from ionising radiation.
Artikel 2Article 2
AnwendungsbereichScope
(1)   Diese Richtlinie gilt für jede geplante, jede bestehende und jede Notfall-Expositionssituation, die mit einer Gefährdung durch ionisierende Strahlung verbunden ist, die unter Strahlenschutzgesichtspunkten oder in Bezug auf die Umwelt im Hinblick auf einen langfristigen Schutz der menschlichen Gesundheit nicht außer Acht gelassen werden kann.1.   This Directive applies to any planned, existing or emergency exposure situation which involves a risk from exposure to ionising radiation which cannot be disregarded from a radiation protection point of view or with regard to the environment in view of long-term human health protection.
(2)   Diese Richtlinie gilt insbesondere für2.   This Directive applies in particular to:
a) | Herstellung, Erzeugung, Verarbeitung, Handhabung, Beseitigung, Verwendung, Lagerung, Besitz, Beförderung und Einfuhr – in die Gemeinschaft – und Ausfuhr – aus der Gemeinschaft – von radioaktivem Material;(a) | the manufacture, production, processing, handling, disposal, use, storage, holding, transport, import to, and export from the Community of radioactive material;
b) | Herstellung und Betrieb von elektrischer Ausrüstung, die ionisierende Strahlung aussendet und Komponenten enthält, die mit einer Potenzialdifferenz von mehr als 5 Kilovolt (kV) betrieben werden;(b) | the manufacture and the operation of electrical equipment emitting ionising radiation and containing components operating at a potential difference of more than 5 kilovolt (kV);
c) | menschliche Betätigungen, bei denen natürliche Strahlungsquellen vorhanden sind, durch die sich die Exposition von Arbeitskräften oder von Einzelpersonen der Bevölkerung erheblich erhöht, insbesondere | i) | Betrieb von Luft- und Raumfahrzeugen, in Bezug auf die Exposition des fliegenden Personals; | ii) | Verarbeitung von Materialien, die natürlich vorkommende Radionuklide enthalten;(c) | human activities which involve the presence of natural radiation sources that lead to a significant increase in the exposure of workers or members of the public, in particular: | (i) | the operation of aircraft and spacecraft, in relation to the exposure of crews; | (ii) | the processing of materials with naturally-occurring radionuclides;
d) | Exposition von Arbeitskräften oder Einzelpersonen der Bevölkerung gegenüber Radon in Innenräumen, von Baustoffen ausgehende externe Exposition sowie Fälle einer dauerhaften Exposition aufgrund der Folgen einer radiologischen Notfallsituation oder einer früheren menschlichen Betätigung.(d) | the exposure of workers or members of the public to indoor radon, the external exposure from building materials and cases of lasting exposure resulting from the after-effects of an emergency or a past human activity.
e) | Notfallvorsorge, -planung und -management in Notfall-Expositionssituationen, soweit dabei Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit von Einzelpersonen der Bevölkerung oder von Arbeitskräften für erforderlich erachtet werden.(e) | the preparedness for, the planning of response to and the management of emergency exposure situations that are deemed to warrant measures to protect the health of members of the public or workers.
Artikel 3Article 3
Ausschluss vom AnwendungsbereichExclusion from the scope
Diese Richtlinie gilt nicht fürThis Directive shall not apply to:
a) | Exposition gegenüber natürlicher Strahlung, wie etwa im menschlichen Körper vorhandene Radionuklide und kosmische Strahlung in Bodenhöhe;(a) | exposure to the natural level of radiation, such as radionuclides contained in the human body and cosmic radiation prevailing at ground level;
b) | Exposition von Einzelpersonen der Bevölkerung oder Arbeitskräften außer fliegendem Personal oder beim Betrieb von Luft- und Raumfahrzeugen gegenüber kosmischer Strahlung im Luft- oder Weltraum.(b) | exposure of members of the public or workers other than air or spacecrew to cosmic radiation in flight or in space;
c) | oberirdische Exposition gegenüber Radionukliden, die in der nicht durch Eingriffe beeinträchtigten Erdrinde vorhanden sind.(c) | aboveground exposure to radionuclides present in the undisturbed earth's crust.
KAPITEL IICHAPTER II
BEGRIFFSBESTIMMUNGENDEFINITIONS
Artikel 4Article 4
BegriffsbestimmungenDefinitions
Für die Zwecke dieser Richtlinie gelten die folgenden Begriffsbestimmungen:For the purpose of this Directive, the following definitions shall apply:
1.   Energiedosis (D): die pro Masseneinheit absorbierte Energie.(1) | "Absorbed dose" (D) is the energy absorbed per unit mass | where | is the mean energy imparted by ionising radiation to the matter in a volume element, | dm | is the mass of the matter in this volume element. | In this Directive, absorbed dose denotes the dose averaged over a tissue or an organ. The unit for absorbed dose is the gray (Gy) where one gray is equal to one joule per kilogram: | ;
Dabei ist(2) | "accelerator" means equipment or installation in which particles are accelerated, emitting ionising radiation with energy higher than 1 mega-electron volt (MeV);
die mittlere Energie, die durch die ionisierende Strahlung auf die Materie in einem Volumenelement übertragen wird,(3) | "accidental exposure" means an exposure of individuals, other than emergency workers, as a result of an accident;
dm die Masse der Materie in diesem Volumenelement.(4) | "activation" means a process through which a stable nuclide is transformed into a radionuclide by irradiating with particles or high-energy photons the material in which it is contained;
In dieser Richtlinie bezeichnet die Energiedosis die über ein Gewebe oder ein Organ gemittelte Dosis. Die Einheit der Energiedosis ist Gray (Gy), wobei ein Gray einem Joule pro Kilogramm entspricht:(5) | "activity" (A) is the activity of an amount of a radionuclide in a particular energy state at a given time. It is the quotient of dN by dt, where dN is the expectation value of the number of nuclear transitions from that energy state in the time interval dt: | The unit of activity is the becquerel (Bq);
.(6) | "apprentice" means a person receiving training or instruction within an undertaking with a view to exercising a specific skill;
2.   Beschleuniger: Ausrüstung oder Einrichtung, in dem/der Teilchen beschleunigt werden und das/die ionisierende Strahlung mit einer Energie von mehr als 1 Megaelektronvolt (MeV) aussendet.(7) | "authorisation" means the registration or licensing of a practice;
3.   Unfallbedingte Exposition: Exposition von Personen, die nicht Notfalleinsatzkräfte sind, infolge eines Unfalls.(8) | "becquerel" (Bq) is the special name of the unit of activity. One becquerel is equivalent to one nuclear transition per second: | ;
4.   Aktivierung: Vorgang, bei dem ein stabiles Nuklid durch Bestrahlung des dieses Nuklid enthaltenden Materials mit Partikeln oder hochenergetischen Photonen in ein Radionuklid umgewandelt wird.(9) | "building material" means any construction product for incorporation in a permanent manner in a building or parts thereof and the performance of which has an effect on the performance of the building with regard to exposure of its occupants to ionising radiation;
5.   Aktivität (A): die Aktivität einer Menge eines Radionuklids in einem bestimmten Energiezustand zu einer gegebenen Zeit. Es handelt sich um den Quotienten aus dN und dt; dabei ist dN der Erwartungswert der Anzahl der Kernübergänge aus diesem Energiezustand im Zeitintervall dt:(10) | "carers and comforters" means individuals knowingly and willingly incurring an exposure to ionising radiation by helping, other than as part of their occupation, in the support and comfort of individuals undergoing or having undergone medical exposure;
Die Einheit der Aktivität ist das Becquerel (Bq).(11) | "clearance levels" means values established by the competent authority or in national legislation, and expressed in terms of activity concentrations, at or below which materials arising from any practice subject to notification or authorisation may be released from the requirements of this Directive;
6.   Auszubildender: Person, die innerhalb eines Unternehmens im Hinblick auf die Ausübung eines bestimmten Berufs ausgebildet oder unterrichtet wird.(12) | "clinical audit" means a systematic examination or review of medical radiological procedures which seeks to improve the quality and outcome of patient care through structured review, whereby medical radiological practices, procedures and results are examined against agreed standards for good medical radiological procedures, with modification of practices, where appropriate, and the application of new standards if necessary;
7.   Zulassung: die Anzeige einer Tätigkeit oder die Erteilung einer Genehmigung für die Ausübung derselben.(13) | "clinical responsibility" means responsibility of a practitioner for individual medical exposures, in particular, justification; optimisation; clinical evaluation of the outcome; cooperation with other specialists and staff, as appropriate, regarding practical aspects of medical radiological procedures; obtaining information, if appropriate, on previous examinations; providing existing medical radiological information and/or records to other practitioners and/or the referrer, as required; and giving information on the risk of ionising radiation to patients and other individuals involved, as appropriate;
8.   Becquerel (Bq): Einheit der Aktivität. Ein Becquerel entspricht einem Kernzerfall pro Sekunde:(14) | "committed effective dose" (E(τ)) is the sum of the committed organ or tissue equivalent doses HT(τ) resulting from an intake, each multiplied by the appropriate tissue weighting factor wT. It is defined by: | In specifying E(τ), is given in the number of years over which the integration is made. For the purpose of complying with dose limits specified in this Directive, is a period of 50 years following intake for adults and up to the age of 70 for infants and children. The unit for committed effective dose is the sievert (Sv);
.(15) | "committed equivalent dose" (HT(τ)) is the integral over time (t) of the equivalent dose rate in tissue or organ T that will be received by an individual as a result of an intake. | It is given by: | for an intake at time t0 where | is the relevant equivalent dose rate in organ or tissue T at time t, | τ | is the time over which the integration is performed. | In specifying HT(τ), is given in number of years over which the integration is made. For the purpose of complying with dose limits specified in this Directive, τ is a period of 50 years for adults and up to the age of 70 for infants and children. The unit for committed equivalent dose is the sievert (Sv);
9.   Baustoff: jedes Bauprodukt, das dauerhaft in ein Bauwerk oder in Teile eines Bauwerks eingehen soll und dessen Leistungsmerkmale sich auf die Leistungsmerkmale des Bauwerks in Bezug auf die Exposition der Bauwerksnutzer gegenüber ionisierender Strahlung auswirkt.(16) | "competent authority" means an authority or system of authorities designated by Member States as having legal authority for the purposes of this Directive;
10.   Betreuungs- und Begleitpersonen: Personen, die sich wissentlich und willentlich ionisierender Strahlung aussetzen, indem sie außerhalb ihrer beruflichen Tätigkeit bei der Unterstützung und Betreuung von Personen helfen, die sich medizinischen Expositionen unterziehen oder unterzogen haben.(17) | "consumer product" means a device or manufactured item into which one or more radionuclides have deliberately been incorporated or produced by activation, or which generates ionising radiation, and which can be sold or made available to members of the public without special surveillance or regulatory control after sale;
11.   Freigabewerte: von der zuständigen Behörde oder in den nationalen Rechtsvorschriften festgelegte Werte, ausgedrückt als Aktivitätskonzentrationen, bis zu deren Erreichen Materialien aus einer anmeldungs- oder zulassungspflichtigen Tätigkeit von den Anforderungen dieser Richtlinie ausgenommen werden können.(18) | "contamination" means the unintended or undesirable presence of radioactive substances on surfaces or within solids, liquids or gases or on the human body;
12.   Klinische Kontrolle: eine systematische Untersuchung oder Überprüfung der medizinisch-radiologischen Verfahren, mit der die Qualität und das Ergebnis der Patientenversorgung durch strukturierte Überprüfung verbessert werden soll und bei der medizinisch-radiologische Tätigkeiten, Verfahren und Ergebnisse anhand vereinbarter Normen für gute medizinisch-radiologische Verfahren untersucht werden, wobei die Praxis geändert wird, wenn dies angezeigt ist, und neue Normen angewandt werden, falls dies erforderlich ist.(19) | "controlled area" means an area subject to special rules for the purpose of protection against ionising radiation or preventing the spread of radioactive contamination and to which access is controlled;
13.   Klinische Verantwortung: Verantwortung einer anwendenden Fachkraft für einzelne medizinische Expositionen, insbesondere Rechtfertigung, Optimierung, klinische Bewertung, Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten und gegebenenfalls dem Personal bei den praktischen Aspekten medizinisch-radiologischer Verfahren, gegebenenfalls Heranziehung von Erkenntnissen aus früheren Untersuchungen, nach Bedarf Bereitstellung vorhandener medizinisch-radiologischer Informationen und/oder Unterlagen für andere anwendende Fachkräfte und/ oder überweisende Personen, gegebenenfalls Aufklärung von Patienten und von anderen betroffenen Personen über das Risiko ionisierender Strahlung.(20) | "diagnostic reference levels" means dose levels in medical radiodiagnostic or interventional radiology practices, or, in the case of radio-pharmaceuticals, levels of activity, for typical examinations for groups of standard-sized patients or standard phantoms for broadly defined types of equipment;
14.   Effektive Folgedosis:(21) | "disused source" means a sealed source which is no longer used or intended to be used for the practice for which authorisation was granted but continues to require safe management;
(E(τ)): die Summe der Organ- oder Gewebe-Äquivalent-Folgedosen (HT(τ)) aus einer Aktivitätszufuhr, jeweils multipliziert mit dem entsprechenden Gewebe-Gewichtungsfaktor wT. Sie ist wie folgt definiert:(22) | "dose constraint" means a constraint set as a prospective upper bound of individual doses, used to define the range of options considered in the process of optimisation for a given radiation source in a planned exposure situation;
Bei der Angabe von E(τ) ist τ die Zahl der Jahre, über die die Integration erfolgt. Für die Zwecke der Einhaltung der in dieser Richtlinie festgelegten Dosisgrenzwerte ist τ für Erwachsene ein Zeitraum von 50 Jahren nach Aktivitätszufuhr und für Säuglinge und Kinder ein Zeitraum bis zum Alter von 70 Jahren. Die Einheit der effektiven Folgedosis ist das Sievert (Sv).(23) | "dose limit" means the value of the effective dose (where applicable, committed effective dose) or the equivalent dose in a specified period which shall not be exceeded for an individual;
15.   Folge-Organ-Äquivalentdosis (HT(τ)): Zeitintegral (t) der Organ-Äquivalentdosisleistung (im Gewebe oder Organ T), die eine Einzelperson aufgrund einer Aktivitätszufuhr erhält.(24) | "dosimetry service" means a body or an individual competent to calibrate, read or interpret individual monitoring devices, or to measure radioactivity in the human body or in biological samples, or to assess doses, whose capacity to act in this respect is recognised by the competent authority;
Sie wird ausgedrückt durch:(25) | "effective dose" (E) is the sum of the weighted equivalent doses in all the tissues and organs of the body from internal and external exposure. It is defined by the expression: | where | DT,R | is the absorbed dose averaged over tissue or organ T, due to radiation R, | wR | is the radiation weighting factor and | wT | is the tissue weighting factor for tissue or organ T. | The values for wT and wR are specified in Annex II. The unit for effective dose is the sievert (Sv);
für eine Aktivitätszufuhr zum Zeitpunkt t0; dabei ist(26) | "emergency" means a non-routine situation or event involving a radiation source that necessitates prompt action to mitigate serious adverse consequences for human health and safety, quality of life, property or the environment, or a hazard that could give rise to such serious adverse consequences;
die entsprechende Organ-Äquivalentdosisleistung (im Organ oder Gewebe T) zum Zeitpunkt t,(27) | "emergency exposure situation" means a situation of exposure due to an emergency;
τ der Zeitraum, über den die Integration erfolgt.(28) | "emergency management system" means a legal or administrative framework establishing responsibilities for emergency preparedness and response, and arrangements for decision making in the event of an emergency exposure situation;
Bei der Angabe von HT(τ) ist τ die Zahl der Jahre, über die die Integration erfolgt. Für die Zwecke der Einhaltung der in dieser Richtlinie festgelegten Dosisgrenzwerte ist τ für Erwachsene ein Zeitraum von 50 Jahren und für Säuglinge und Kinder ein Zeitraum bis zum Alter von 70 Jahren. Die Einheit der Folge-Organ-Äquivalentdosis ist das Sievert (Sv).(29) | "emergency occupational exposure" means exposure received in an emergency exposure situation by an emergency worker;
16.   Zuständige Behörde: eine Behörde oder ein System von Behörden, die/das von einem Mitgliedstaat benannt wurde und der/dem die für die Wahrnehmung der Aufgaben im Rahmen dieser Richtlinie rechtliche Befugnisse übertragen wurden.(30) | "emergency response plan" means arrangements to plan for adequate response in the event of an emergency exposure situation on the basis of postulated events and related scenarios;
17.   Verbraucherprodukt: ein Gerät oder ein hergestellter Gegenstand, in die bzw. den absichtlich eines oder mehrere Radionuklide eingefügt wurden oder in der/dem Radionuklide durch Aktivierung erzeugt worden sind oder die/der ionisierende Strahlung erzeugt und die/der Einzelpersonen der Bevölkerung verkauft oder zur Verfügung gestellt werden kann, ohne dass eine besondere Überwachung oder regulatorische Kontrolle nach dem Verkauf erfolgt.(31) | "emergency worker" means any person having a defined role in an emergency and who might be exposed to radiation while taking action in response to the emergency;
18.   Kontamination: das unbeabsichtigte und ungewollte Vorhandensein radioaktiver Stoffe auf Oberflächen oder in Feststoffen, Flüssigkeiten oder Gasen oder auf dem menschlichen Körper.(32) | "environmental monitoring" means the measurement of external dose rates due to radioactive substances in the environment or of concentrations of radionuclides in environmental media;
19.   Kontrollbereich: Bereich, der aus Gründen des Schutzes vor ionisierender Strahlung oder zur Verhinderung der Ausbreitung einer radioaktiven Kontamination besonderen Vorschriften unterliegt und dessen Zugang geregelt ist.(33) | "equivalent dose" (HT) is the absorbed dose, in tissue or organ T weighted for the type and quality of radiation R. It is given by: | , | where | DT,R | is the absorbed dose averaged over tissue or organ T, due to radiation R, | wR | is the radiation weighting factor. | When the radiation field is composed of types and energies with different values of wR, the total equivalent dose, HT, is given by: | The values for wR are specified in Annex II, Part A. The unit for equivalent dose is the sievert (Sv);
20.   Diagnostische Referenzwerte: Dosiswerte bei strahlendiagnostischen medizinischen oder interventionsradiologischen medizinischen Tätigkeiten oder, im Falle von Radiopharmaka, Aktivitätswerte für typische Untersuchungen an einer Gruppe von Patienten mit Standardmaßen oder an Standardphantomen für allgemein definierte Arten von Ausrüstung.(34) | "exemption level" means a value established by a competent authority or in legislation and expressed in terms of activity concentration or total activity at or below which a radiation source is not subject to notification or authorisation;
21.   Ausgediente Strahlenquelle: eine umschlossene Strahlenquelle, die für die Tätigkeit, für die die Zulassung erteilt wurde, nicht mehr eingesetzt wird und auch nicht eingesetzt werden soll, für die aber weiterhin ein sicherer Umgang erforderlich ist.(35) | "existing exposure situation" means an exposure situation that already exists when a decision on its control has to be taken and which does not call or no longer calls for urgent measures to be taken;
22.   Dosisrichtwert: ein Richtwert, der als prospektive obere Schranke von Individualdosen festgesetzt und verwendet wird, um den Bereich der Möglichkeiten festzulegen, die bei der Optimierung für eine bestimmte Strahlungsquelle in einer geplanten Expositionssituation betrachtet werden.(36) | "exposed worker" means a person, either self-employed or working under an employer, who is subject to exposure at work carried out within a practice regulated by this Directive and who is liable to receive doses exceeding one or other of the dose limits for public exposure;
23.   Dosisgrenzwert: der Wert der effektiven Dosis (gegebenenfalls der effektiven Folgedosis) oder der Organ-Äquivalentdosis in einem bestimmten Zeitraum, der für eine Einzelperson nicht überschritten werden darf.(37) | "exposure" means the act of exposing or condition of being exposed to ionising radiation emitted outside the body (external exposure) or within the body (internal exposure);
24.   Dosimetrie-Dienst: Stelle oder Person, die über das Fachwissen für das Kalibrieren, Ablesen und Auswerten von individuellen Überwachungsgeräten oder für die Messung der Radioaktivität im menschlichen Körper oder in biologischen Proben oder für die Bewertung von Dosen verfügt und deren Befähigung von der zuständigen Behörde anerkannt ist.(38) | "extremities" means the hands, forearms, feet and ankles;
25.   Effektive Dosis (E): die Summe der gewichteten Organ-Äquivalentdosen in allen Geweben und Organen des Körpers aus interner und externer Exposition. Sie wird definiert durch die Gleichung(39) | "health detriment" means reduction in length and quality of life occurring in a population following exposure, including those arising from tissue reactions, cancer and severe genetic disorder;
Dabei ist(40) | "health screening" means a procedure using medical radiological installations for early diagnosis in population groups at risk;
DT,R die über ein Gewebe oder ein Organ T gemittelte Energiedosis durch die Strahlungsart R,(41) | "high-activity sealed source" means a sealed source for which the activity of the contained radionuclide is equal to or exceeds the relevant activity value laid down in Annex III;
wR der Strahlungswichtungsfaktor,(42) | "individual detriment" means clinically observable deleterious effects in individuals or their descendants, the appearance of which is either immediate or delayed and, in the latter case, implies a probability rather than a certainty of appearance;
wT der Gewebewichtungsfaktor für das Gewebe oder Organ T.(43) | "inspection" means an investigation by or on behalf of any competent authority to verify compliance with national legal requirements;
Die wT- und wR-Werte sind in Anhang II angegeben. Die Einheit der effektiven Dosis ist das Sievert (Sv).(44) | "intake" means the total activity of a radionuclide entering the body from the external environment;
26.   Notfall: eine nicht routinemäßige Situation oder ein nicht routinemäßiges Ereignis, bei der/dem eine Strahlungsquelle vorhanden ist und die/das unverzügliche Maßnahmen erfordert, um schwerwiegende nachteilige Folgen für Gesundheit, Sicherheit, Lebensqualität und Eigentum von Menschen sowie für die Umwelt zu mindern, oder eine Gefahr, die solche schwerwiegenden nachteiligen Folgen nach sich ziehen könnte.(45) | "interventional radiology" means the use of X-ray imaging techniques to facilitate the introduction and guidance of devices in the body for diagnostic or treatment purposes;
27.   Notfall-Expositionssituation: Expositionssituation infolge eines Notfalls.(46) | "ionising radiation" means energy transferred in the form of particles or electromagnetic waves of a wavelength of 100 nanometres or less (a frequency of 3 × 1015 hertz or more) capable of producing ions directly or indirectly;
28.   Notfallmanagementsystem: rechtlicher oder administrativer Rahmen, mit dem die Verantwortlichkeiten für die Notfallvorsorge und –reaktion sowie Vorkehrungen für die Entscheidungsfindung in einer Notfall-Expositionssituation festgelegt werden.(47) | "licence" means permission granted in a document by the competent authority to carry out a practice in accordance with specific conditions laid down in that document;
29.   Berufsbedingte Notfallexposition: Exposition von Notfalleinsatzkräften in einer Notfall-Expositionssituation.(48) | "medical exposure" means exposure incurred by patients or asymptomatic individuals as part of their own medical or dental diagnosis or treatment, and intended to benefit their health, as well as exposure incurred by carers and comforters and by volunteers in medical or biomedical research;
30.   Notfallplan: Vorkehrungen zur Planung angemessener Reaktionen auf eine Notfall-Expositionssituation anhand postulierter Ereignisse und entsprechender Szenarien.(49) | "medical physics expert" means an individual or, if provided for in national legislation, a group of individuals, having the knowledge, training and experience to act or give advice on matters relating to radiation physics applied to medical exposure, whose competence in this respect is recognised by the competent authority;
31.   Notfalleinsatzkraft: eine Person mit einer festgelegen Rolle in einem Notfall, die bei ihrem Einsatz in dem Notfall einer Strahlung ausgesetzt sein könnte.(50) | "medical radiological" means pertaining to radiodiagnostic and radiotherapeutic procedures, and interventional radiology or other medical uses of ionising radiation for planning, guiding and verification purposes;
32.   Umweltüberwachung: die Messung von externen Dosisleistungen aufgrund radioaktiver Stoffe in der Umwelt oder von Konzentrationen von Radionukliden in Umweltmedien.(51) | "medical radiological installation" means a facility where medical radiological procedures are performed;
33.   Organ-Äquivalentdosis (HT): aufgenommene Energiedosis im Gewebe oder Organ T, gewichtet nach Art und Qualität der Strahlung R. Sie wird ausgedrückt durch:(52) | "medical radiological procedure" means any procedure giving rise to medical exposure;
,(53) | "members of the public" means individuals who may be subject to public exposure;
Dabei ist(54) | "natural radiation source" means a source of ionising radiation of natural, terrestrial or cosmic origin;
DT,R die über ein Gewebe oder ein Organ T gemittelte Energiedosis durch die Strahlung R,(55) | "non-medical imaging exposure" means any deliberate exposure of humans for imaging purposes where the primary intention of the exposure is not to bring a health benefit to the individual being exposed;
wR der Strahlungswichtungsfaktor.(56) | "normal exposure" means exposure expected to occur under the normal operating conditions of a facility or activity (including maintenance, inspection, decommissioning), including minor incidents that can be kept under control, i.e. during normal operation and anticipated operational occurrences;
Setzt sich das Strahlungsfeld aus Arten und Energien mit unterschiedlichen Werten von wR zusammen, so gilt für die gesamte Organ-Äquivalentdosis HT:(57) | "notification" means submission of information to the competent authority to notify the intention to carry out a practice within the scope of this Directive;
Die wR-Werte sind in Anhang II Teil A angegeben. Die Einheit der Organ-Äquivalentdosis ist das Sievert (Sv).(58) | "occupational exposure" means exposure of workers, apprentices and students, incurred in the course of their work;
34.   Freigrenze: ein von einer zuständigen Behörde oder in den Rechtsvorschriften festgelegter Wert, ausgedrückt als Aktivitätskonzentration oder Gesamtaktivität, bis zu dessen Erreichen eine Strahlungsquelle nicht anmeldungs- oder zulassungspflichtig ist.(59) | "occupational health service" means a health professional or body competent to perform medical surveillance of exposed workers and whose capacity to act in that respect is recognised by the competent authority;
35.   Bestehende Expositionssituation: Expositionssituation, die bereits besteht, wenn eine Entscheidung über ihre Kontrolle getroffen werden muss, und die Sofortmaßnahmen nicht oder nicht mehr erfordert.(60) | "orphan source" means a radioactive source which is neither exempted nor under regulatory control, e.g. because it has never been under regulatory control or because it has been abandoned, lost, misplaced, stolen or otherwise transferred without proper authorisation;
36.   Strahlenexponierte Arbeitskraft: Selbständige oder Arbeitnehmer, die bei ihrer Arbeit im Rahmen einer unter diese Richtlinie fallenden Tätigkeit einer Exposition ausgesetzt sind und bei denen davon auszugehen ist, dass sie Strahlendosen erhalten können, die einen der für die Exposition der Bevölkerung festgelegten Dosisgrenzwerte übersteigen.(61) | "outside worker" means any exposed worker who is not employed by the undertaking responsible for the supervised and controlled areas, but performs activities in those areas, including, apprentices and students;
37.   Exposition: das Exponieren oder das Exponiertsein gegenüber ionisierender Strahlung, die außerhalb des Körpers (externe Exposition) oder innerhalb des Körpers (interne Exposition) ausgesendet wird.(62) | "planned exposure situation" means an exposure situation that arises from the planned operation of a radiation source or from a human activity which alters exposure pathways, so as to cause the exposure or potential exposure of people or the environment. Planned exposure situations may include both normal exposures and potential exposures.
38.   Extremitäten: Hände, Unterarme, Füße und Knöchel.(63) | "potential exposure" means exposure that is not expected with certainty but may result from an event or sequence of events of a probabilistic nature, including equipment failures and operating errors;
39.   Gesundheitliche Schädigung: Verkürzung und qualitative Verschlechterung des Lebens in einer Bevölkerungsgruppe aufgrund einer Exposition; hierzu zählen auch Schädigungen infolge von Gewebereaktionen, von Krebs und von schwerwiegenden genetischen Störungen.(64) | "practical aspects of medical radiological procedures" means the physical conduct of a medical exposure and any supporting aspects, including handling and use of medical radiological equipment, the assessment of technical and physical parameters (including radiation doses), calibration and maintenance of equipment, preparation and administration of radio-pharmaceuticals, and image processing;
40.   Reihenuntersuchung: ein Verfahren, bei dem medizinisch-radiologische Einrichtungen zur Früherkennung bei Risikogruppen in der Bevölkerung eingesetzt werden.(65) | "practice" means a human activity that can increase the exposure of individuals to radiation from a radiation source and is managed as a planned exposure situation;
41.   Hoch radioaktive umschlossene Strahlenquelle: eine umschlossene Strahlenquelle, in der der Aktivitätswert der enthaltenen Radionuklide gleich den in Anhang III festgelegten einschlägigen Aktivitätswerten ist oder diese übersteigt.(66) | "practitioner" means a medical doctor, dentist or other health professional who is entitled to take clinical responsibility for an individual medical exposure in accordance with national requirements;
42.   Schädigung des Einzelnen: klinisch feststellbare schädliche Wirkungen bei Einzelpersonen oder deren Nachkommen, die entweder sofort oder verzögert auftreten, wobei in letzterem Falle der Eintritt nicht sicher sein muss, aber mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit erfolgt.(67) | "processing" means chemical or physical operations on radioactive material including the mining, conversion, enrichment of fissile or fertile nuclear material and the reprocessing of spent fuel;
43.   Inspektion: durch eine zuständige Behörde oder in ihrem Namen vorgenommene Prüfung, bei der festgestellt werden soll, ob nationale Rechtsvorschriften eingehalten werden.(68) | "protective measures" means measures, other than remedial measures, for the purpose of avoiding or reducing doses that might otherwise be received in an emergency exposure situation or an existing exposure situation;
44.   Aktivitätszufuhr: Gesamtaktivität eines Radionuklids, die aus der äußeren Umgebung in den Körper gelangen.(69) | "public exposure" means exposure of individuals, excluding any occupational or medical exposure;
45.   Interventionelle Radiologie: der Einsatz von Röntgenbildgebungstechniken, um die Einbringung von Geräten in den Körper und deren Steuerung zu Diagnose- oder Behandlungszwecken zu ermöglichen.(70) | "quality assurance" means all those planned and systematic actions necessary to provide adequate assurance that a structure, system, component or procedure will perform satisfactorily in compliance with agreed standards. Quality control is a part of quality assurance;
46.   Ionisierende Strahlung: Energie, die in Form von Teilchen oder elektromagnetischen Wellen mit einer Wellenlänge von 100 Nanometern oder weniger (einer Frequenz von 3 × 1015 Hertz oder mehr) übertragen wird, die direkt oder indirekt Ionen erzeugen können.(71) | "quality control" means the set of operations (programming, coordinating, implementing) intended to maintain or to improve quality. It includes monitoring, evaluation and maintenance at required levels of all characteristics of performance of equipment that can be defined, measured, and controlled;
47.   Genehmigung: die von der zuständigen Behörde auf Antrag in einem Dokument erteilte Erlaubnis zur Durchführung einer Tätigkeit gemäß den in diesem Dokument festgelegten besonderen Bedingungen.(72) | "radiation generator" means a device capable of generating ionising radiation, such as X-rays, neutrons, electrons or other charged particles;
48.   Medizinische Exposition: die Exposition von Patienten oder asymptomatischen Personen als Teil ihrer eigenen medizinischen oder zahnmedizinischen Untersuchung oder Behandlung, die ihrer Gesundheit zugute kommen soll, sowie die Exposition von Betreuungs- und Begleitpersonen wie auch Probanden im Rahmen der medizinischen oder biomedizinischen Forschung.(73) | "radiation protection expert" means an individual or, if provided for in the national legislation, a group of individuals having the knowledge, training and experience needed to give radiation protection advice in order to ensure the effective protection of individuals, and whose competence in this respect is recognised by the competent authority;
49.   Medizinphysik-Experte: eine Person oder – falls dies in den nationalen Rechtsvorschriften vorgesehen ist – eine Gruppe von Personen, die über die Sachkenntnis, Ausbildung und Erfahrung verfügen, um in Fragen der bei medizinischen Expositionen angewandten Strahlenphysik tätig zu werden oder Rat geben zu können, und deren diesbezügliche Befähigung von den zuständigen Behörden anerkannt ist.(74) | "radiation protection officer" means an individual who is technically competent in radiation protection matters relevant for a given type of practice to supervise or perform the implementation of the radiation protection arrangements;
50.   Medizinisch-radiologisch: mit Bezug auf strahlendiagnostische und strahlentherapeutische Verfahren sowie interventionelle Radiologie oder sonstigen medizinischen Einsatz ionisierender Strahlung für Planungs-, Steuerungs- und Überprüfungszwecke.(75) | "radiation source" means an entity that may cause exposure, such as by emitting ionising radiation or by releasing radioactive material;
51.   Medizinisch-radiologische Einrichtung: eine Anlage zur Durchführung medizinisch-radiologischer Verfahren.(76) | "radioactive material" means material incorporating radioactive substances;
52.   Medizinisch-radiologisches Verfahren: ein Verfahren, das zu medizinischer Exposition führt.(77) | "radioactive source" means a radiation source incorporating radioactive material for the purpose of utilising its radioactivity;
53.   Einzelpersonen der Bevölkerung: Einzelpersonen, die möglicherweise der Exposition der Bevölkerung ausgesetzt sind.(78) | "radioactive substance" means any substance that contains one or more radionuclides the activity or activity concentration of which cannot be disregarded from a radiation protection point of view;
54.   Natürliche Strahlungsquelle: Quelle ionisierender Strahlung natürlichen terrestrischen oder kosmischen Ursprungs.(79) | "radioactive waste" means radioactive material in gaseous, liquid or solid form for which no further use is foreseen or considered by the Member State or by a legal or natural person whose decision is accepted by the Member State, and which is regulated as radioactive waste by a competent regulatory authority under the legislative and regulatory framework of the Member State;
55.   Exposition zwecks nicht-medizinischer Bildgebung: absichtliche Exposition von Personen zu Bildgebungszwecken, wobei die Hauptabsicht der Exposition nicht darin besteht, einen gesundheitlichen Nutzen für die strahlenexponierte Person zu bewirken.(80) | "radiodiagnostic" means pertaining to in-vivo diagnostic nuclear medicine, medical diagnostic radiology using ionising radiation, and dental radiology;
56.   Normale Exposition: erwartete Exposition unter normalen Betriebsbedingungen einer Anlage oder Tätigkeit (einschließlich Instandhaltung, Inspektion, Stilllegung), einschließlich geringfügiger Vorkommnisse, die unter Kontrolle gehalten werden können, d. h. während des normalen Betriebs und bei vorsorglich berücksichtigten betrieblichen Vorkommnissen.(81) | "radiotherapeutic" means pertaining to radiotherapy, including nuclear medicine for therapeutic purposes;
57.   Anmeldung: Einreichung von Angaben bei der zuständigen Behörde, mit denen die Absicht mitgeteilt wird, eine von dieser Richtlinie erfasste Tätigkeit durchzuführen.(82) | "radon" means the radionuclide Rn-222 and its progeny, as appropriate;
58.   Berufliche Exposition: Exposition von Arbeitskräften, Auszubildenden und Studierenden während ihrer Arbeit.(83) | "exposure to radon" means exposure to radon progeny;
59.   Arbeitsmedizinischer Dienst: ein Angehöriger der Heilberufe oder eine Stelle, der/die über die Fachkenntnis für die medizinische Überwachung strahlenexponierter Arbeitskräfte verfügt und dessen/deren Befähigung auf diesem Gebiet von der zuständigen Behörde anerkannt ist.(84) | "reference level" means in an emergency exposure situation or in an existing exposure situation, the level of effective dose or equivalent dose or activity concentration above which it is judged inappropriate to allow exposures to occur as a result of that exposure situation, even though it is not a limit that may not be exceeded;
60.   Herrenlose Strahlenquelle: eine radioaktive Strahlenquelle, die weder von der regulatorischen Kontrolle freigestellt wurde noch einer solchen unterliegt, etwa weil sie nie einer regulatorischen Kontrolle unterstellt war oder weil die Quelle aufgegeben wurde, verloren gegangen ist oder verlegt, entwendet oder ohne ordnungsgemäße Zulassung weitergegeben wurde.(85) | "referrer" means a medical doctor, dentist or other health professional who is entitled to refer individuals for medical radiological procedures to a practitioner, in accordance with national requirements;
61.   Externe Arbeitskraft: jede strahlenexponierte Arbeitskraft, die nicht von dem Unternehmen beschäftigt wird, das für die Überwachungs- und die Kontrollbereiche verantwortlich ist, die aber Arbeiten in diesen Bereichen ausführt, einschließlich Auszubildende und Studierende.(86) | "registration" means permission granted in a document by the competent authority, or granted by national legislation, through a simplified procedure, to carry out a practice in accordance with conditions laid down in national legislation or specified by a competent authority for this type or class of practice;
62.   Geplante Expositionssituation: Expositionssituation, die durch den geplanten Betrieb einer Strahlungsquelle oder durch menschliche Betätigungen, die Expositionspfade verändern, entsteht, so dass eine Exposition oder potenzielle Exposition von Mensch oder Umwelt verursacht wird. Geplante Expositionssituationen können sowohl normale als auch potenzielle Expositionen umfassen.(87) | "regulatory control" means any form of control or regulation applied to human activities for the enforcement of radiation protection requirements;
63.   Potenzielle Exposition: Exposition, die nicht mit Sicherheit zu erwarten ist, die jedoch durch ein Ereignis oder eine Folge von Ereignissen probabilistischer Natur hervorgerufen werden kann, wozu auch das Versagen technischer Ausrüstung sowie Bedienungsfehler gehören.(88) | "remedial measures" means the removal of a radiation source or the reduction of its magnitude (in terms of activity or amount) or the interruption of exposure pathways or the reduction of their impact for the purposes of avoiding or reducing doses that might otherwise be received in an existing exposure situation;
64.   Praktische Aspekte medizinisch-radiologischer Verfahren: die konkrete Durchführung einer medizinischen Exposition und unterstützende Aspekte, einschließlich Handhabung und Benutzung medizinisch-radiologischer Ausrüstung, sowie die Ermittlung technischer und physikalischer Parameter (einschließlich Strahlendosen), Kalibrierung und Wartung von Ausrüstung, Zubereitung und Verabreichung von Radiopharmaka und Bildverarbeitung.(89) | "representative person" means an individual receiving a dose that is representative of the more highly exposed individuals in the population, excluding those individuals having extreme or rare habits;
65.   Tätigkeit: eine menschliche Betätigung, die die Exposition von Personen gegenüber Strahlung aus einer Strahlungsquelle erhöhen kann und als geplante Expositionssituation behandelt wird.(90) | "sealed source" means a radioactive source in which the radioactive material is permanently sealed in a capsule or incorporated in a solid form with the objective of preventing, under normal conditions of use, any dispersion of radioactive substances;
66.   Anwendende Fachkraft: ein Arzt, Zahnarzt oder ein anderer Angehöriger der Heilberufe, der befugt ist, entsprechend den nationalen Anforderungen die klinische Verantwortung für eine einzelne medizinische Exposition zu übernehmen.(91) | "sievert" (Sv) is the special name of the unit of equivalent or effective dose. One sievert is equivalent to one joule per kilogram: | ;
67.   Verarbeitung: an radioaktivem Material ausgeführte chemische oder physikalische Arbeitsvorgänge, einschließlich des Abbaus, der Konversion, der Anreicherung von Spalt oder -Brutmaterial und der Wiederaufarbeitung von abgebrannten Brennstoffen.(92) | "storage" means the holding of radioactive material, including spent fuel, a radioactive source or radioactive waste, in a facility with the intention of retrieval;
68.   Schutzmaßnahmen: Maßnahmen, die keine Sanierungsmaßnahmen sind, zum Zweck der Vermeidung oder Verringerung der Dosen, die ansonsten in einer Notfall-Expositionssituation oder bestehenden Expositionssituation aufgenommen werden könnten.(93) | "supervised area" means an area subject to supervision for the purpose of protection against ionising radiation;
69.   Exposition der Bevölkerung: Exposition von Einzelpersonen, mit Ausnahme beruflicher oder medizinischer Expositionen.(94) | "source container" means an assembly of components intended to guarantee the containment of a sealed source, where it is not an integral part of the source but is meant for shielding the source during its transport and handling;
70.   Qualitätssicherung: alle planmäßigen und systematischen Maßnahmen, die notwendig sind, um ausreichend sicherzustellen, dass Anlagen, Systeme, Komponenten oder Verfahren im Einklang mit vereinbarten Normen zufriedenstellend funktionieren. Die Qualitätskontrolle ist ein Bestandteil der Qualitätssicherung.(95) | "spacecraft" means a manned vehicle designed to operate at an altitude of more than 100 km above sea level;
71.   Qualitätskontrolle: die Gesamtheit der Maßnahmen (Planung, Koordination, Ausführung), die der Aufrechterhaltung oder Verbesserung der Qualität dienen sollen. Dies beinhaltet die Überwachung, Bewertung und anforderungsgerechte Aufrechterhaltung aller Leistungsmerkmale für Ausrüstung, die definiert, gemessen und kontrolliert werden können.(96) | "standard values and relationships" means values and relationships recommended in chapters 4 and 5 of ICRP Publication 116 for the estimation of doses from external exposure and chapter 1 of ICRP Publication 119 for the estimation of doses from internal exposure, including updates approved by Member States. Member State may approve the use of specific methods in specified cases relating to the physico-chemical properties of the radionuclide or other features of the exposure situation or of the exposed individual;
72.   Strahlungsgenerator: ein Gerät, das in der Lage ist, ionisierende Strahlung wie Röntgenstrahlen, Neutronen, Elektronen oder andere geladene Teilchen zu erzeugen.(97) | "thoron" means the radionuclide Rn-220 and its progeny, as appropriate;
73.   Strahlenschutzexperte: eine Person oder – falls dies in den nationalen Rechtsvorschriften vorgesehen ist – eine Gruppe von Personen, die über die erforderliche Sachkenntnis, Ausbildung und Erfahrung verfügen, um in Fragen des Strahlenschutzes Rat geben zu können, um den wirksamen Schutz von Einzelpersonen zu gewährleisten, und deren diesbezügliche Befähigung von der zuständigen Behörde anerkannt ist.(98) | "undertaking" means a natural or legal person who has legal responsibility under national law for carrying out a practice, or for a radiation source (including cases where the owner or holder of a radiation source does not conduct related human activities);
74.   Strahlenschutzbeauftragter: eine Person, die in Strahlenschutzfragen, die für eine bestimmte Art von Tätigkeit relevant sind, über die fachliche Kompetenz verfügt, um die Umsetzung der Strahlenschutzvorkehrungen durchzuführen oder zu beaufsichtigen.(99) | "unintended exposure" means medical exposure that is significantly different from the medical exposure intended for a given purpose.
75.   Strahlungsquelle: ein Objekt, das – etwa durch Aussenden ionisierender Strahlung oder Freisetzung radioaktiver Stoffe – eine Exposition verursachen kann.CHAPTER III
76.   Radioaktives Material: Material, das radioaktive Stoffe enthält.SYSTEM OF RADIATION PROTECTION
77.   Radioaktive Strahlenquelle: eine Strahlungsquelle, die radioaktives Material zum Zweck der Nutzung der Radioaktivität enthält.Article 5
78.   Radioaktiver Stoff: jeder Stoff, der ein oder mehrere Radionuklide enthält, deren Aktivität oder Aktivitätskonzentration unter Strahlenschutzgesichtspunkten nicht außer Acht gelassen werden kann.General principles of radiation protection
79.   Radioaktiver Abfall: radioaktives Material in gasförmiger, flüssiger oder fester Form, für das von dem Mitgliedstaat oder von einer natürlichen oder juristischen Person, deren Entscheidung von dem Mitgliedstaat anerkannt wird, eine Weiterverwendung nicht vorgesehen ist und das im Rahmen von Gesetzgebung und Vollzug des Mitgliedstaates als radioaktiver Abfall der Regulierung durch eine zuständige Regulierungsbehörde unterliegt.Member States shall establish legal requirements and an appropriate regime of regulatory control which, for all exposure situations, reflect a system of radiation protection based on the principles of justification, optimisation and dose limitation:
80.   Strahlendiagnostisch: mit Bezug auf nuklearmedizinische In-vivo-Diagnostik, medizinische diagnostische Radiologie, bei der ionisierende Strahlung eingesetzt wird, und zahnmedizinische Radiologie.(a) | Justification: Decisions introducing a practice shall be justified in the sense that such decisions shall be taken with the intent to ensure that the individual or societal benefit resulting from the practice outweighs the health detriment that it may cause. Decisions introducing or altering an exposure pathway for existing and emergency exposure situations shall be justified in the sense that they should do more good than harm.
81.   Strahlentherapeutisch: mit Bezug auf Strahlentherapie einschließlich Nuklearmedizin zu therapeutischen Zwecken.(b) | Optimisation: Radiation protection of individuals subject to public or occupational exposure shall be optimised with the aim of keeping the magnitude of individual doses, the likelihood of exposure and the number of individuals exposed as low as reasonably achievable taking into account the current state of technical knowledge and economic and societal factors. The optimisation of the protection of individuals subject to medical exposure shall apply to the magnitude of individual doses and be consistent with the medical purpose of the exposure, as described in Article 56. This principle shall be applied not only in terms of effective dose but also, where appropriate, in terms of equivalent doses, as a precautionary measure to allow for uncertainties as to health detriment below the threshold for tissue reactions.
82.   Radon: das Radionuklid Rn-222 und gegebenenfalls seine Zerfallsprodukte.(c) | Dose limitation: In planned exposure situations, the sum of doses to an individual shall not exceed the dose limits laid down for occupational exposure or public exposure. Dose limits shall not apply to medical exposures.
83.   Radon-Exposition: Exposition gegenüber den Zerfallsprodukten von Radon.SECTION 1
84.   Referenzwert: in einer Notfall-Expositionssituation oder bestehenden Expositionssituation der Wert der effektiven Dosis- oder Organ-Äquivalentdosis- oder Aktivitätskonzentrationswert, oberhalb dessen Expositionen als unangemessen betrachtet werden, auch wenn es sich nicht um einen Grenzwert handelt, der nicht überschritten werden darf.Tools for optimisation
85.   Überweisende Person: ein Arzt, Zahnarzt oder ein anderer Angehöriger der Heilberufe, der befugt ist, entsprechend den nationalen Anforderungen Personen zur Anwendung medizinisch-radiologischer Verfahren an eine anwendende Fachkraft zu überweisen.Article 6
86.   Anzeige: die von der zuständigen Behörde in Form eines Bescheids erteilte oder nach nationalem Recht im Wege eines vereinfachten Verfahrens gegebene Erlaubnis zur Durchführung einer Tätigkeit im Einklang mit den nationalen Rechtsvorschriften oder nach den Vorgaben einer zuständigen Behörde für diese Tätigkeitsart oder -kategorie.Dose constraints for occupational, public, and medical exposure
87.   Regulatorische Kontrolle: jede Form der Kontrolle oder Regulierung menschlicher Betätigungen zur Durchsetzung der Strahlenschutzvorschriften.1.   Member States shall ensure that, where appropriate, dose constraints are established for the purpose of prospective optimisation of protection:
88.   Sanierungsmaßnahmen: Beseitigung einer Strahlungsquelle oder Verringerung ihrer Stärke (Aktivität oder Menge) oder Unterbrechung von Expositionspfaden oder Verringerung ihrer Folgen zum Zweck der Vermeidung oder Verringerung der Dosen, die ansonsten in einer bestehenden Expositionssituation erhalten werden könnten.(a) | for occupational exposure, the dose constraint shall be established as an operational tool for optimisation by the undertaking under the general supervision of the competent authority. In the case of outside workers the dose constraint shall be established in cooperation between the employer and the undertaking.
89.   Repräsentative Person: Einzelperson, die eine Dosis erhält, die für eine höher exponierte Person einer Bevölkerungsgruppe repräsentativ ist, mit Ausnahme von Personen mit extremen oder außergewöhnlichen Lebensgewohnheiten.(b) | for public exposure, the dose constraint shall be set for the individual dose that members of the public receive from the planned operation of a specified radiation source. The competent authority shall ensure that the constraints are consistent with the dose limit for the sum of doses to the same individual from all authorised practices.
90.   Umschlossene Strahlenquelle: eine radioaktive Strahlenquelle, in der das radioaktive Material ständig in einer Kapsel eingeschlossen oder in eine feste Form so eingebettet ist, dass bei üblicher betriebsmäßiger Beanspruchung jede Verbreitung radioaktiver Stoffe verhindert wird.(c) | for medical exposure, dose constraints shall apply only with regard to the protection of carers and comforters and volunteers participating in medical or biomedical research.
91.   Sievert (Sv): spezielle Bezeichnung der Einheit der Organ-Äquivalentdosis oder der effektiven Dosis. Ein Sievert entspricht einem Joule pro Kilogramm:2.   Dose constraints shall be established in terms of individual effective or equivalent doses over a defined appropriate time period.
.Article 7
92.   Lagerung: die Aufbewahrung von radioaktivem Material – einschließlich abgebrannter Brennstoffe –, radioaktiven Strahlenquellen oder radioaktiven Abfällen in einer Anlage, wobei eine Rückholung beabsichtigt ist.Reference levels
93.   Überwachungsbereich: Bereich, der aus Gründen des Schutzes vor ionisierender Strahlung der Überwachung unterliegt.1.   Member States shall ensure that reference levels are established for emergency and existing exposure situations. Optimisation of protection shall give priority to exposures above the reference level and shall continue to be implemented below the reference level.
94.   Behältnis der Strahlenquelle: eine Anordnung von Bauteilen, die die Ummantelung einer umschlossenen Strahlenquelle sicherstellen soll, wenn die Anordnung kein fester Bestandteil der Strahlenquelle ist, sondern der Abschirmung der Strahlenquelle während ihrer Beförderung und Handhabung dient.2.   The values chosen for reference levels shall depend upon the type of exposure situation. The choices of reference levels shall take into account both radiological protection requirements and societal criteria. For public exposure the establishment of reference levels shall take into account the range of reference levels set out in Annex I.
95.   Raumfahrzeug: ein bemanntes Fahrzeug, das für den Betrieb in einer Höhe von mehr als 100 km über dem Meeresspiegel ausgelegt ist.3.   For existing exposure situations involving exposure to radon, the reference levels shall be set in terms of radon activity concentration in air as specified in Article 74 for members of the public and Article 54 for workers.
96.   Standardwerte und -beziehungen: die in den Kapiteln 4 und 5 der ICRP-Veröffentlichung 116 für die Abschätzung der Dosen aufgrund externer Exposition und in Kapitel 1 der ICRP-Veröffentlichung 119 für die Schätzung der Dosen aufgrund interner Exposition empfohlenen Werte und Beziehungen einschließlich der von den Mitgliedstaaten gebilligten Aktualisierungen. Die Mitgliedstaaten können die Verwendung spezifischer Methoden in speziellen Fällen hinsichtlich der physikalisch-chemischen Eigenschaften des Radionuklids oder anderer Merkmale der Expositionssituation oder der exponierten Person billigen.SECTION 2
97.   Thoron: das Radionuklid Rn-220 und gegebenenfalls seine Zerfallsprodukte.Dose limitation
98.   Unternehmen: jede natürliche oder juristische Person, die nach dem nationalen Recht die rechtliche Verantwortung für die Durchführung einer Tätigkeit oder für eine Strahlungsquelle trägt (einschließlich der Fälle, in denen der Eigentümer oder Besitzer einer Strahlungsquelle keine entsprechenden menschlichen Betätigungen durchführt).Article 8
99.   Unbeabsichtigte Exposition: medizinische Exposition, die sich erheblich von der zu einem bestimmten Zweck beabsichtigten medizinischen Exposition unterscheidet.Age limit for exposed workers
KAPITEL IIIMember States shall ensure that subject to Article 11(2), persons under 18 years of age may not be assigned to any work which would result in their being exposed workers.
STRAHLENSCHUTZSYSTEMArticle 9
Artikel 5Dose limits for occupational exposure
Allgemeine Grundsätze des Strahlenschutzes1.   Member States shall ensure that dose limits for occupational exposure apply to the sum of annual occupational exposures of a worker from all authorised practices, occupational exposure to radon in workplaces requiring notification in accordance with Article 54(3), and other occupational exposure from existing exposure situations in accordance with Article 100(3). For emergency occupational exposure Article 53 shall apply.
Die Mitgliedstaaten legen rechtliche Anforderungen und ein geeignetes System der regulatorischen Kontrolle fest, so dass für sämtliche Expositionssituationen ein Strahlenschutzsystem auf der Grundlage der Grundsätze der Rechtfertigung, Optimierung und Dosisbegrenzung greift:2.   The limit on the effective dose for occupational exposure shall be 20 mSv in any single year. However, in special circumstances or for certain exposure situations specified in national legislation, a higher effective dose of up to 50 mSv may be authorised by the competent authority in a single year, provided that the average annual dose over any five consecutive years, including the years for which the limit has been exceeded, does not exceed 20 mSv.
a) | Rechtfertigung: Entscheidungen, mit denen eine Tätigkeit eingeführt wird, müssen insofern gerechtfertigt sein, als solche Entscheidungen mit der Absicht getroffen werden, zu gewährleisten, dass der mit der Tätigkeit verbundene Nutzen für den Einzelnen und für die Gesellschaft die durch sie möglicherweise verursachte gesundheitliche Schädigung überwiegt. Entscheidungen, mit denen ein Expositionspfad für bestehende und Notfall-Expositionssituationen eröffnet oder verändert wird, müssen insofern gerechtfertigt sein, als solche Entscheidungen mehr Nutzen als Schaden mit sich bringen sollten.3.   In addition to the limits on effective dose laid down in paragraph 2, the following limits on equivalent dose shall apply:
b) | Optimierung: Der Strahlenschutz für Personen, die der Exposition der Bevölkerung oder einer beruflichen Exposition ausgesetzt sind, ist mit dem Ziel zu optimieren, die Höhe der Individualdosen, die Wahrscheinlichkeit einer Exposition sowie die Anzahl der exponierten Personenunter Berücksichtigung des jeweils gegenwärtigen technischen Erkenntnisstandes sowie wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Faktoren so niedrig wie vernünftigerweise erreichbar zu halten. Die Optimierung des Strahlenschutzes von Personen, die medizinischer Exposition ausgesetzt sind, bezieht sich auf die Höhe der Individualdosis und muss wie in Artikel 56 beschrieben mit dem medizinischen Zweck der Exposition vereinbar sein. Dieser Grundsatz wird nicht nur in Bezug auf die effektive Dosis, sondern gegebenenfalls auch in Bezug auf Organ-Äquivalentdosen als Vorsorgemaßnahme angesichts der Unsicherheiten hinsichtlich der gesundheitlichen Schädigungen unter dem Schwellenwert für Gewebereaktionen angewandt.(a) | the limit on the equivalent dose for the lens of the eye shall be 20 mSv in a single year or 100 mSv in any five consecutive years subject to a maximum dose of 50 mSv in a single year, as specified in national legislation.
c) | Dosisbegrenzung: In geplanten Expositionssituationen darf die Summe der Dosen, der eine Einzelperson ausgesetzt ist, die für berufliche Expositionen oder für die Exposition der Bevölkerung festgelegten Dosisgrenzwerte nicht überschreiten. Dosisgrenzwerte gelten nicht für medizinische Expositionen.(b) | the limit on the equivalent dose for the skin shall be 500 mSv in a year, this limit shall apply to the dose averaged over any area of 1 cm2, regardless of the area exposed;
ABSCHNITT 1(c) | the limit on the equivalent dose for the extremities shall be 500 mSv in a year.
OptimierungsinstrumenteArticle 10
Artikel 6Protection of pregnant and breastfeeding workers
Dosisrichtwerte für berufliche Expositionen, Expositionen der Bevölkerung und medizinische Expositionen1.   Member States shall ensure that the protection of the unborn child is comparable with that provided for members of the public. As soon as a pregnant worker informs the undertaking or, in the case of an outside worker, the employer, of the pregnancy, in accordance with national legislation the undertaking, and the employer, shall ensure that the employment conditions for the pregnant worker are such that the equivalent dose to the unborn child is as low as reasonably achievable and unlikely to exceed 1 mSv during at least the remainder of the pregnancy.
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass gegebenenfalls zum Zweck der prospektiven Optimierung des Schutzes Dosisrichtwerte festgelegt werden:2.   As soon as workers inform the undertaking, or in case of outside workers, the employer, that they are breastfeeding an infant, they shall not be employed in work involving a significant risk of intake of radionuclides or of bodily contamination.
a) | Für die berufliche Exposition wird der Dosisrichtwert als ein praktisches Instrument für die Optimierung von dem Unternehmen unter der allgemeinen Aufsicht der zuständigen Behörde festgelegt. Bei externen Arbeitskräften wird der Dosisrichtwert in Zusammenarbeit zwischen dem Arbeitgeber und dem Unternehmen festgelegt.Article 11
b) | Für die Exposition der Bevölkerung wird der Dosisrichtwert für die Individualdosis festgelegt, die Einzelpersonen der Bevölkerung durch den geplanten Betrieb einer bestimmten Strahlungsquelle erhalten. Die zuständige Behörde stellt sicher, dass die Dosisrichtwerte mit dem Dosisgrenzwert für die Summe der Dosen, der dieselbe Einzelperson aus allen zugelassenen Tätigkeiten ausgesetzt ist, vereinbar sind.Dose limits for apprentices and students
c) | Für die medizinische Exposition gelten Dosisrichtwerte nur in Bezug auf den Schutz von Betreuungs- und Begleitpersonen sowie von Freiwilligen, die an der medizinischen oder biomedizinischen Forschung teilnehmen.1.   Member States shall ensure that the dose limits for apprentices aged 18 years or over and students aged 18 years or over who, in the course of their studies, are obliged to work with radiation sources, shall be the same as the dose limits for occupational exposure laid down in Article 9.
(2)   Dosisrichtwerte werden als effektive Dosen oder Organ-Äquivalentdosen von Einzelpersonen für einen bestimmten angemessenen Zeitraum festgelegt.2.   Member States shall ensure that the limit on the effective dose for apprentices aged between 16 and 18 years and for students aged between 16 and 18 years who, in the course of their studies, are obliged to work with radiation sources, shall be 6 mSv in a year.
Artikel 73.   In addition to the limits on effective dose laid down in paragraph 2, the following limits on equivalent dose shall apply:
Referenzwerte(a) | the limit on the equivalent dose for the lens of the eye shall be 15 mSv in a year;
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass Referenzwerte für Notfall-Expositionssituationen und bestehende Expositionssituationen festgelegt werden. Bei der Optimierung des Schutzes wird Expositionen oberhalb des Referenzwerts Vorrang eingeräumt, und die Optimierung wird auch unterhalb des Referenzwerts fortgesetzt.(b) | the limit on the equivalent dose for the skin shall be 150 mSv in a year, averaged over any area of 1 cm2, regardless of the area exposed;
(2)   Die für Referenzwerte gewählten Werte hängen von der Art der Expositionssituation ab. Bei der Wahl von Referenzwerten werden sowohl Anforderungen des Strahlenschutzes als auch gesellschaftliche Kriterien berücksichtigt. In Bezug auf die Exposition der Bevölkerung wird bei der Festlegung von Referenzwerten die in Anhang I festgelegte Bandbreite für Referenzwerte berücksichtigt.(c) | the limit on the equivalent dose for the extremities shall be 150 mSv in a year.
(3)   Für bestehende Expositionssituationen, die eine Radon-Exposition beinhalten, werden die Referenzwerte als Radonaktivitätskonzentration in der Luft gemäß Artikel 74 für die Exposition der Bevölkerung und gemäß Artikel 54 für Arbeitskräfte festgelegt.4.   Member States shall ensure that the dose limits for apprentices and students who are not subject to the provisions of paragraphs 1, 2 and 3 shall be the same as the dose limits for members of the public as specified in Article 12.
ABSCHNITT 2Article 12
DosisbegrenzungDose limits for public exposure
Artikel 81.   Member States shall ensure that the dose limits for public exposure shall apply to the sum of annual exposures of a member of the public resulting from all authorised practices.
Altersbegrenzung für strahlenexponierte Arbeitskräfte2.   Member States shall set the limit on the effective dose for public exposure at 1 mSv in a year.
Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass vorbehaltlich des Artikels 11 Absatz 2 Personen unter 18 Jahren nicht mit einer Arbeit beauftragt werden dürfen, die sie zu strahlenexponierten Arbeitskräften macht.3.   In addition to the dose limit referred to in paragraph 2, the following limits on the equivalent dose shall apply:
Artikel 9(a) | the limit on the equivalent dose for the lens of the eye shall be 15 mSv in a year;
Dosisgrenzwerte für die berufliche Exposition(b) | the limit on the equivalent dose for the skin shall be 50 mSv in a year, averaged over any 1 cm2 area of skin, regardless of the area exposed.
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die Dosisgrenzwerte für die berufliche Exposition für die Summe der jährlichen beruflichen Expositionen einer Arbeitskraft aus allen zugelassenen Tätigkeiten, der nach Artikel 54 Absatz 3 anmeldepflichtigen beruflichen Radon-Exposition und der sonstigen beruflichen Exposition aufgrund bestehender Expositionssituationen nach Artikel 100 Absatz 3 gelten. Für die berufsbedingte Notfallexposition gilt Artikel 53.Article 13
(2)   Der Grenzwert der effektiven Dosis für die berufliche Exposition beträgt 20 mSv für ein einzelnes Jahr. Unter besonderen Umständen oder für bestimmte in den nationalen Rechtsvorschriften festgelegte Expositionssituationen kann jedoch von der zuständigen Behörde eine höhere effektive Dosis von bis zu 50 mSv für ein einzelnes Jahr zugelassen werden, sofern die durchschnittliche Jahresdosis in fünf aufeinander folgenden Jahren – einschließlich der Jahre, in denen der Grenzwert überschritten wurde – 20 mSv nicht überschreitet.Estimation of the effective and equivalent dose
(3)   Zusätzlich zu den in Absatz 2 festgelegten Grenzwerten der effektiven Dosis gelten die folgenden Grenzwerte der Organ-Äquivalentdosis:For the estimation of effective and equivalent doses, the appropriate standard values and relationships shall be used. For external radiation, the operational quantities defined in section 2.3 of ICRP Publication 116 shall be used.
a) | Der Grenzwert der Organ-Äquivalentdosis für die Augenlinse beträgt 20 mSv in einem einzelnen Jahr oder 100 mSv in einem Fünfjahreszeitraum, wobei der Dosiswert für ein einzelnes Jahr 50 mSv nicht überschreiten darf, entsprechend der Vorgabe in den nationalen Rechtsvorschriften.CHAPTER IV
b) | Der Grenzwert der Organ-Äquivalentdosis für die Haut beträgt 500 mSv im Jahr; dieser Grenzwert gilt gemittelt über jede beliebige Hautfläche von 1 cm2, unabhängig von der exponierten Fläche.REQUIREMENTS FOR RADIATION PROTECTION EDUCATION, TRAINING AND INFORMATION
c) | Der Grenzwert der Organ-Äquivalentdosis für die Extremitäten beträgt 500 mSv im Jahr.Article 14
Artikel 10General responsibilities for the education, training and provision of information
Schutz von schwangeren oder stillenden Arbeitskräften1.   Member States shall establish an adequate legislative and administrative framework ensuring the provision of appropriate radiation protection education, training and information to all individuals whose tasks require specific competences in radiation protection. The provision of training and information shall be repeated at appropriate intervals and documented.
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass dem ungeborenen Kind ein Schutz gewährt wird, der dem Schutz von Einzelpersonen der Bevölkerung vergleichbar ist. Sobald eine schwangere Arbeitskraft dem Unternehmen – oder im Falle einer externen Arbeitskraft dem Arbeitgeber – gemäß den nationalen Rechtsvorschriften mitgeteilt hat, dass sie schwanger ist, stellen das Unternehmen und der Arbeitgeber sicher, dass die Beschäftigungsbedingungen für die schwangere Arbeitskraft so gestaltet sind, dass die Organ-Äquivalentdosis für das ungeborene Kind so niedrig wie vernünftigerweise erreichbar ist und voraussichtlich zumindest während der verbleibenden Zeit der Schwangerschaft 1 mSv nicht überschreitet.2.   Member States shall ensure that arrangements are made for the establishment of education, training and retraining to allow the recognition of radiation protection experts and medical physics experts, as well as occupational health services and dosimetry services, in relation to the type of practice.
(2)   Sobald eine Arbeitskraft dem Unternehmen – oder im Falle einer externen Arbeitskraft dem Arbeitgeber – mitgeteilt hat, dass sie stillt, darf sie keine Arbeiten ausführen, bei denen ein beträchtliches Risiko der Inkorporation von Radionukliden oder einer Kontamination des Körpers besteht.3.   Member States may make arrangements for the establishment of education, training and retraining to allow the recognition of radiation protection officers, if such recognition is provided for in national legislation.
Artikel 11Article 15
Dosisgrenzwerte für Auszubildende und StudierendeTraining of exposed workers and information provided to them
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die Dosisgrenzwerte für Auszubildende ab 18 Jahren und Studierende ab 18 Jahren, die aufgrund ihrer Ausbildung oder ihres Studiums gezwungen sind, mit Strahlungsquellen zu arbeiten, den in Artikel 9 für berufliche Expositionen festgelegten Dosisgrenzwerten entsprechen.1.   Member States shall require the undertaking to inform exposed workers on:
(2)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass der Grenzwert der effektiven Dosis für Auszubildende zwischen 16 und 18 Jahren und für Studierende zwischen 16 und 18 Jahren, die aufgrund ihrer Ausbildung oder ihres Studiums gezwungen sind, mit Strahlungsquellen zu arbeiten, 6 mSv pro Jahr beträgt.(a) | the radiation health risks involved in their work;
(3)   Zusätzlich zu den in Absatz 2 festgelegten Grenzwerten der effektiven Dosis gelten die folgenden Grenzwerte der Organ-Äquivalentdosis:(b) | the general radiation protection procedures and precautions to be taken;
a) | Der Grenzwert der Organ-Äquivalentdosis für die Augenlinse beträgt 15 mSv im Jahr.(c) | the radiation protection procedures and precautions connected with the operational and working conditions of both the practice in general and each type of workstation or work to which they may be assigned;
b) | Der Grenzwert der Organ-Äquivalentdosis für die Haut beträgt 150 mSv im Jahr, gemittelt über jede beliebige Hautfläche von 1 cm2, unabhängig von der exponierten Fläche.(d) | the relevant parts of the emergency response plans and procedures;
c) | Der Grenzwert der Organ-Äquivalentdosis für die Extremitäten beträgt 150 mSv im Jahr.(e) | the importance of complying with the technical, medical and administrative requirements.
(4)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die Dosisgrenzwerte für nicht unter die Absätze 1, 2 und 3 fallende Auszubildende und Studierende den Dosisgrenzwerten für Einzelpersonen der Bevölkerung nach Artikel 12 entsprechen.In the case of outside workers, their employer shall ensure that the information required in points (a), (b) and (e) is provided.
Artikel 122.   Member States shall require the undertaking or, in case of outside workers, the employer, to inform exposed workers on the importance of making an early declaration of pregnancy in view of the risks of exposure for the unborn child.
Dosisgrenzwerte für die Exposition der Bevölkerung3.   Member States shall require the undertaking or, in case of outside workers, the employer, to inform exposed workers on the importance of announcing the intention to breast-feed an infant in view of the risks of exposure for a breast-fed infant after intake of radionuclides or bodily contamination.
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die Dosisgrenzwerte für die Exposition der Bevölkerung für die Summe der jährlichen Expositionen einer Einzelperson der Bevölkerung durch alle zugelassenen Tätigkeiten gelten.4.   Member States shall require that the undertaking or, in case of outside workers, the employer, provides appropriate radiation protection training and information programmes for exposed workers.
(2)   Die Mitgliedstaaten legen den Grenzwert der effektiven Dosis für die Exposition der Bevölkerung auf 1 mSv im Jahr fest.5.   In addition to the information and training in the field of radiation protection as specified in paragraphs 1, 2, 3 and 4, Member States shall require that the undertaking responsible for high-activity sealed sources shall ensure that such training includes specific requirements for the safe management and control of high-activity sealed sources with a view to preparing the relevant workers adequately for any events affecting the radiation protection. The information and training shall place particular emphasis on the necessary safety requirements and shall contain specific information on the possible consequences of the loss of adequate control of high-activity sealed sources.
(3)   Zusätzlich zu dem in Absatz 2 festgelegten Dosisgrenzwert gelten die folgenden Grenzwerte der Organ-Äquivalentdosis:Article 16
a) | Der Grenzwert der Organ-Äquivalentdosis für die Augenlinse beträgt 15 mSv im Jahr.Information and training of workers potentially exposed to orphan sources
b) | Der Grenzwert der Organ-Äquivalentdosis für die Haut beträgt 50 mSv im Jahr, gemittelt über jede beliebige Hautfläche von 1 cm2, unabhängig von der exponierten Fläche.1.   Member States shall ensure that the management of installations where orphan sources are most likely to be found or processed, including large metal scrap yards and major metal scrap recycling installations, and in significant nodal transit points, are informed of the possibility that they may be confronted with a source.
Artikel 132.   Member States shall encourage the management of installations referred to in paragraph 1 to ensure that where workers in their installation may be confronted with a source, they are:
Schätzung der effektiven Dosis und der Organ-Äquivalentdosis(a) | advised and trained in the visual detection of sources and their containers;
Zur Schätzung der effektiven Dosis und der Organ-Äquivalentdosis werden geeignete Standardwerte und -beziehungen herangezogen. Für die externe Strahlung werden die in Abschnitt 2.3 der ICRP-Veröffentlichung 116 angegebenen operationellen Größen herangezogen.(b) | informed of basic facts about ionising radiation and its effects;
KAPITEL IV(c) | informed of and trained in the actions to be taken on site in the event of the detection or suspected detection of a source.
ANFORDERUNGEN AN AUSBILDUNG, FORTBILDUNG UND UNTERWEISUNG IM STRAHLENSCHUTZArticle 17
Artikel 14Prior information and training for emergency workers
Allgemeine Verantwortlichkeiten für Ausbildung, Fortbildung und Unterweisung1.   Member States shall ensure that emergency workers who are identified in an emergency response plan or management system are given adequate and regularly updated information on the health risks their intervention might involve and on the precautionary measures to be taken in such an event. This information shall take into account the range of potential emergencies and the type of intervention.
(1)   Die Mitgliedstaaten schaffen einen geeigneten rechtlichen und administrativen Rahmen zur Gewährleistung einer angemessenen Ausbildung, Fortbildung und Unterweisung im Strahlenschutz für alle Personen, deren Aufgaben spezielle Fachkenntnisse im Strahlenschutz erfordern. Die Fortbildung und Unterweisung ist in geeigneten Abständen zu wiederholen und zu dokumentieren.2.   As soon as an emergency occurs, the information referred to in paragraph 1 shall be supplemented appropriately, having regard to the specific circumstances.
(2)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass Möglichkeiten zur Aus- und Fortbildung und zu deren Aktualisierung im Hinblick auf die Anerkennung von Strahlenschutzexperten und Medizinphysik-Experten sowie von arbeitsmedizinischen Diensten und Dosimetrie-Diensten in Bezug auf die Art der Tätigkeit getroffen werden.3.   Member States shall ensure that the undertaking or the organisation responsible for the protection of emergency workers provides to emergency workers referred to in paragraph 1 appropriate training as provided for in the emergency management system set out in Article 97. Where appropriate, this training shall include practical exercises.
(3)   Die Mitgliedstaaten können Vorkehrungen für die Einrichtung von Aus- und Fortbildung und zu deren Aktualisierung im Hinblick auf die Anerkennung von Strahlenschutzbeauftragten treffen, falls eine derartige Anerkennung in den nationalen Rechtsvorschriften vorgesehen ist.4.   Members States shall ensure that, in addition to the emergency response training referred to in paragraph 3, the undertaking or the organisation responsible for the protection of emergency workers provides these workers with appropriate radiation protection training and information.
Artikel 15Article 18
Fortbildung von strahlenexponierten Arbeitskräften und deren UnterweisungEducation, information and training in the field of medical exposure
(1)   Die Mitgliedstaaten verpflichten die Unternehmen, strahlenexponierte Arbeitskräfte über Folgendes aufzuklären:1.   Member States shall ensure that practitioners and the individuals involved in the practical aspects of medical radiological procedures have adequate education, information and theoretical and practical training for the purpose of medical radiological practices, as well as relevant competence in radiation protection.
a) | die mit ihrer Arbeit verbundenen Strahlungsrisiken für die Gesundheit;For this purpose Member States shall ensure that appropriate curricula are established and shall recognise the corresponding diplomas, certificates or formal qualifications.
b) | die allgemeinen Strahlenschutzverfahren und die zu ergreifenden Vorsichtsmaßnahmen;2.   Individuals undergoing relevant training programmes may participate in practical aspects of medical radiological procedures as set out in Article 57(2).
c) | die Strahlenschutzverfahren und die zu ergreifenden Vorsichtsmaßnahmen, die mit den Betriebs- und Arbeitsbedingungen verbunden sind, unter Berücksichtigung sowohl der Tätigkeit im Allgemeinen als auch jeder Art von Arbeitsplatz oder Arbeit, der bzw. die ihnen zugewiesen werden kann;3.   Member States shall ensure that continuing education and training after qualification is provided and, in the special case of the clinical use of new techniques, training is provided on these techniques and the relevant radiation protection requirements.
d) | die relevanten Teile der Notfallpläne und -verfahren;4.   Member States shall encourage the introduction of a course on radiation protection in the basic curriculum of medical and dental schools.
e) | die Bedeutung, die der Beachtung der technischen, ärztlichen und verwaltungstechnischen Vorschriften zukommt.CHAPTER V
Bei externen Arbeitskräften stellt der Arbeitgeber sicher, dass sie gemäß den Buchstaben a, b und e unterrichtet werden.JUSTIFICATION AND REGULATORY CONTROL OF PRACTICES
(2)   Die Mitgliedstaaten verlangen von dem Unternehmen – oder im Falle externer Arbeitskräfte dem Arbeitgeber –, strahlenexponierte Arbeitskräfte darüber aufzuklären, dass es angesichts der Risiken einer Exposition für das ungeborene Kind wichtig ist, eine Schwangerschaft frühzeitig mitzuteilen.SECTION 1
(3)   Die Mitgliedstaaten verlangen von dem Unternehmen – oder im Falle externer Arbeitskräfte dem Arbeitgeber –, exponierte Arbeitskräfte darüber zu unterrichten, dass es angesichts der Risiken einer Exposition des Stillkindes nach der Inkorporation von Radionukliden oder einer Kontamination des Körpers wichtig ist, die Absicht, ein Kind zu stillen, mitzuteilen.Justification and prohibition of practices
(4)   Die Mitgliedstaaten verlangen von dem Unternehmen – oder im Falle externer Arbeitskräfte dem Arbeitgeber –, geeignete Fortbildungs- und Unterweisungsprogramme für ihre strahlenexponierten Arbeitskräfte im Bereich des Strahlenschutzes anzubieten.Article 19
(5)   Zusätzlich zu der Unterweisung und Fortbildung im Bereich des Strahlenschutzes gemäß den Absätzen 1, 2, 3 und 4 verlangen die Mitgliedstaaten von einem für hoch radioaktive umschlossene Strahlenquellen verantwortlichen Unternehmen, dafür zu sorgen, dass solche Fortbildungen auch spezielle Anweisungen für den sicheren Umgang mit hoch radioaktiven umschlossenen Strahlenquellen und deren Kontrolle umfassen, um die betreffenden Arbeitskräfte angemessen auf Ereignisse vorzubereiten, die sich auf den Strahlenschutz auswirken. Bei der Unterweisung und Fortbildung ist besonderes Gewicht auf die erforderlichen Sicherheitsanforderungen zu legen; sie enthält ferner spezifische Informationen über die möglichen Folgen des Verlusts einer angemessenen Kontrolle über hoch radioaktive umschlossene Strahlenquellen.Justification of practices
Artikel 161.   Member States shall ensure that new classes or types of practices resulting in exposure to ionising radiation are justified before being adopted.
Unterweisung und Fortbildung von Arbeitskräften, die einer potenziellen Exposition durch herrenlose Strahlenquellen ausgesetzt sind2.   Member States shall consider a review of existing classes or types of practices with regard to their justification whenever there is new and important evidence about their efficacy or potential consequences or new and important information about other techniques and technologies.
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die Betriebsleitungen von Einrichtungen, bei denen es am wahrscheinlichsten ist, dass herrenlose Strahlenquellen vorhanden sind oder verarbeitet werden, wozu unter anderem große Schrottplätze und Großanlagen für die Altmetallverwertung sowie wichtige Transitknotenpunkte zählen, über die Möglichkeit unterrichtet werden, dass sie auf eine Strahlungsquelle stoßen können.3.   Practices involving occupational and public exposures shall be justified as a class or type of practice, taking into account both categories of exposures.
(2)   Die Mitgliedstaaten setzen sich dafür ein, dass die Betriebsleitungen der in Absatz 1 genannten Einrichtungen sicherstellen, dass Arbeitskräfte in ihrem Betrieb, die auf eine Strahlungsquelle stoßen können,4.   Practices involving medical exposure shall be justified both as a class or type of practice, taking into account medical and, where relevant, associated occupational and public exposures, and at the level of each individual medical exposure as specified in Article 55.
a) | Hinweise darüber erhalten, wie sie Strahlenquellen und ihre Behältnisse optisch erkennen können, und entsprechend geschult werden;Article 20
b) | grundlegende Informationen über ionisierende Strahlung und ihre Wirkung erhalten;Practices involving consumer products
c) | über Maßnahmen unterrichtet werden, die vor Ort bei der Entdeckung bzw. der vermuteten Entdeckung einer Strahlenquelle zu ergreifen sind, und entsprechend geschult werden.1.   Member States shall require any undertaking intending to manufacture or import a consumer product for which the intended use is likely to be a new class or type of practice, to provide the competent authority with all relevant information, including that listed in Annex IV, Section A, so as to allow the implementation of the justification requirement in Article 19(1).
Artikel 172.   On the basis of an assessment of this information, Member States shall ensure that the competent authority, as outlined in Annex IV, Section B, decides whether the intended use of the consumer product is justified.
Vorherige Unterweisung und Fortbildung der Notfalleinsatzkräfte3.   Without prejudice to paragraph 1, Member States shall ensure that the competent authority which has received information according to that paragraph, informs the point of contact for the competent authorities of other Member States of this receipt and, upon request, of its decision and the basis for that decision.
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die in einem Notfallplan oder einem Notfallmanagementsystem aufgeführten Notfalleinsatzkräfte über die Risiken, die ihr Einsatz für ihre Gesundheit mit sich bringen kann, und über die Vorsichtsmaßnahmen, die in einem solchen Fall zu treffen sind, angemessene und regelmäßig aktualisierte Informationen erhalten. Diese Informationen tragen den verschiedenen Fällen potenzieller Notfallsituationen und der Art des Einsatzes Rechnung.4   Member States shall prohibit the sale or the making available to the public of consumer products if their intended use is not justified or their use would not fulfil the criteria for exemption from notification under Article 26.
(2)   Die in Absatz 1 genannten Informationen werden, sobald ein Notfall eintritt, entsprechend den besonderen Umständen des jeweiligen Falls durch geeignete Informationen ergänzt.Article 21
(3)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass das Unternehmen oder die Organisation, das/die für den Schutz der Notfalleinsatzkräfte verantwortlich ist, sicherstellt, dass die in Absatz 1 aufgeführten Notfalleinsatzkräfte angemessene Schulungen erhalten, wie dies in dem in Artikel 97 beschriebenen Notfallmanagementsystem vorgesehen ist. Wo dies zweckdienlich ist, umfasst diese Schulung praktische Übungen.Prohibition of practices
(4)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass Notfalleinsatzkräfte zusätzlich zu der in Absatz 3 genannten Fortbildung für Notfalleinsätze geeignete Fortbildung und Unterweisung im Strahlenschutz von dem für den Schutz der Notfalleinsatzkräfte verantwortlichen Unternehmen oder der dafür verantwortlichen Organisation erhalten.1.   Member States shall prohibit the deliberate addition of radioactive substances in the production of foodstuffs, animal feeding stuffs, and cosmetics, and shall prohibit the import or export of such products.
Artikel 182.   Without prejudice to the Directive 1999/2/EC, practices involving the activation of material resulting in an increase in activity in a consumer product, which at the time of placing on the market cannot be disregarded from a radiation protection point of view, shall be deemed not to be justified. However, the competent authority may evaluate specific types of practices within this class with regard to their justification.
Ausbildung, Unterweisung und Fortbildung im Bereich medizinischer Exposition3.   Member States shall prohibit the deliberate addition of radioactive substances in the manufacture of toys and personal ornaments and shall prohibit the import or export of such products.
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die anwendenden Fachkräfte und die an den praktischen Aspekten medizinisch-radiologischer Verfahren beteiligten Personen eine angemessene Ausbildung, Unterweisung sowie theoretische und praktische Fortbildung für medizinisch-radiologische Tätigkeiten erhalten und über relevante Fachkenntnisse im Strahlenschutz verfügen.4.   Member States shall prohibit practices involving the activation of materials used in toys and personal ornaments, resulting, at the time of the placing on the market of the products or of their manufacture, in an increase in activity, which cannot be disregarded from a radiation protection point of view, and shall prohibit the import or export of such products or materials.
Zu diesem Zweck sorgen die Mitgliedstaaten für die Festlegung geeigneter Lehrpläne und erkennen die entsprechenden Diplome, Zeugnisse oder sonstigen Qualifikationsnachweise an.Article 22
(2)   Die Teilnehmer der betreffenden Fortbildungsprogramme können bei den praktischen Aspekten medizinisch-radiologischer Verfahren gemäß Artikel 57 Absatz 2 mitwirken.Practices involving the deliberate exposure of humans for non-medical imaging purposes
(3)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten nach dem Erwerb der Qualifikation gegeben werden und dass – im Sonderfall der klinischen Anwendung neuer Techniken – eine Fortbildung in diesen Techniken und den entsprechenden Strahlenschutzvorschriften gegeben wird.1.   Member States shall ensure the identification of practices involving non-medical imaging exposure, in particular taking into account the practices included in Annex V.
(4)   Die Mitgliedstaaten setzen sich dafür ein, dass in den Basislehrplan der medizinischen und zahnmedizinischen Ausbildungsstätten ein Strahlenschutzlehrgang aufgenommen wird.2.   Member States shall ensure that special attention is given to the justification of practices involving non-medical imaging exposure, in particular:
KAPITEL V(a) | all types of practices involving non-medical imaging exposure shall be justified before being generally accepted;
RECHTFERTIGUNG UND REGULATORISCHE KONTROLLE DER TÄTIGKEITEN(b) | each particular application of a generally accepted type of practice shall be justified;
ABSCHNITT 1(c) | all individual non-medical imaging exposure procedures using medical radiological equipment shall be justified in advance, taking into account the specific objectives of the procedure and the characteristics of the individual involved;
Rechtfertigung und verbot von tätigkeiten(d) | the general and particular justification of practices involving non-medical imaging exposure, as specified in (a) and (b), may be subject to review;
Artikel 19(e) | circumstances warranting non-medical imaging exposures, without individual justification of each exposure, shall be subject to regular review.
Rechtfertigung von Tätigkeiten3.   Member States may exempt justified practices involving non-medical imaging exposure using medical radiological equipment from the requirement for dose constraints according to point (b) of Article 6(1) and from the dose limits set out in Article 12.
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass neue Kategorien oder Arten von Tätigkeiten, die zu einer Exposition gegenüber ionisierender Strahlung führen, vor ihrer Einführung gerechtfertigt werden.4.   Where a Member State has determined that a particular practice involving non-medical imaging exposure is justified, it shall ensure that:
(2)   Die Mitgliedstaaten erwägen eine Überprüfung der bestehenden Kategorien oder Arten von Tätigkeiten im Hinblick auf ihre Rechtfertigung, sobald wesentliche neue Erkenntnisse über ihre Effizienz oder über ihre potenziellen Auswirkungen oder neue wesentliche Informationen über andere Verfahren und Techniken vorliegen.(a) | the practice is subject to authorisation;
(3)   Tätigkeiten, die eine berufliche Exposition und eine Exposition der Bevölkerung mit sich bringen, sind als Kategorie oder Art von Tätigkeit zu rechtfertigen, wobei beide Expositionskategorien berücksichtigt werden.(b) | requirements for the practice, including criteria for individual implementation, are established by the competent authority, in cooperation with other relevant bodies and medical scientific societies, as appropriate;
(4)   Tätigkeiten, die eine medizinische Exposition mit sich bringen, sind sowohl als Kategorie oder Art von Tätigkeit, wobei eine damit verbundene medizinische Exposition und gegebenenfalls eine damit verbundene berufliche Exposition und Exposition der Bevölkerung berücksichtigt werden, als auch gemäß Artikel 55 im Hinblick auf jede einzelne medizinische Exposition zu rechtfertigen.(c) | for procedures using medical radiological equipment | (i) | relevant requirements identified for medical exposure as set out in Chapter VII are applied, including those for equipment, optimisation, responsibilities, training and special protection during pregnancy and the appropriate involvement of the medical physics expert; | (ii) | where appropriate, specific protocols, consistent with the objective of the exposure and required image quality, are put in place; | (iii) | where practicable, specific diagnostic reference levels are put in place;
Artikel 20(d) | for procedures not using medical radiological equipment, dose constraints are significantly below the dose limit for members of the public;
Tätigkeiten, die Verbraucherprodukte betreffen(e) | information is provided to and consent sought from the individual to be exposed, allowing for cases where the law enforcement authorities may proceed without consent of the individual according to national legislation;
(1)   Die Mitgliedstaaten verlangen von Unternehmen, die ein Verbraucherprodukt herzustellen oder einzuführen beabsichtigen, dessen beabsichtigte Verwendung voraussichtlich eine neue Kategorie oder Art von Tätigkeit darstellt, dass sie der zuständigen Behörde alle sachdienlichen Angaben – einschließlich der in Anhang IV Abschnitt A aufgeführten Angaben – übermitteln, damit die Rechtfertigungspflicht gemäß Artikel 19 Absatz 1 erfüllt werden kann.SECTION 2
(2)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die zuständige Behörde auf der Grundlage dieser Angaben wie in Anhang IV Abschnitt B festgelegt, darüber entscheidet, ob die beabsichtigte Verwendung des Verbraucherprodukts gerechtfertigt ist.Regulatory control
(3)   Unbeschadet des Absatzes 1 sorgen die Mitgliedstaaten dafür, dass die zuständige Behörde, der die Informationen gemäß Absatz 1 übermittelt wurden, die Kontaktstelle für die zuständigen Behörden der anderen Mitgliedstaaten vom Erhalt dieser Angaben und auf Anfrage auch über ihre Entscheidung und die Grundlage ihrer Entscheidung in Kenntnis setzt.Article 23
(4)   Die Mitgliedstaaten verbieten den Verkauf von Verbraucherprodukten oder deren Bereitstellung für die Öffentlichkeit, wenn die beabsichtigte Verwendung nicht gerechtfertigt ist oder die Verwendung dieser Produkte die Kriterien für die Freistellung von der Anmeldungspflicht gemäß Artikel 26 nicht erfüllen würde.Identification of practices involving naturally-occurring radioactive material
Artikel 21Member States shall ensure the identification of classes or types of practice involving naturally–occurring radioactive material and leading to exposure of workers or members of the public which cannot be disregarded from a radiation protection point of view. Such identification shall be carried out by appropriate means taking into account industrial sectors listed in Annex VI.
Verbot von TätigkeitenArticle 24
(1)   Die Mitgliedstaaten verbieten den absichtlichen Zusatz radioaktiver Stoffe bei der Herstellung von Lebensmitteln, Tierfuttermitteln und kosmetischen Erzeugnissen und verbieten die Ein- oder Ausfuhr derartiger Produkte.Graded approach to regulatory control
(2)   Unbeschadet der Richtlinie 1999/2/EG gelten Tätigkeiten, die eine Aktivierung von Material bewirken und dadurch zu einer Zunahme der Aktivität in einem Verbraucherprodukt führen, die zum Zeitpunkt seines Inverkehrbringens unter Strahlenschutzgesichtspunkten nicht außer Acht gelassen werden kann, als nicht gerechtfertigt. Die zuständige Behörde kann dennoch verschiedene Tätigkeitsarten innerhalb dieser Kategorie im Hinblick auf ihre Rechtfertigung einer Bewertung unterziehen.1.   Member States shall require practices to be subject to regulatory control for the purpose of radiation protection, by way of notification, authorisation and appropriate inspections, commensurate with the magnitude and likelihood of exposures resulting from the practice, and commensurate with the impact that regulatory control may have in reducing such exposures or improving radiological safety.
(3)   Die Mitgliedstaaten verbieten den absichtlichen Zusatz radioaktiver Stoffe bei der Herstellung von Spielwaren und persönlichen Schmuckgegenständen, und sie verbieten die Ein- oder Ausfuhr derartiger Produkte.2.   Without prejudice to Articles 27 and 28, where appropriate, and in accordance with the general exemption criteria set out in Annex VII, regulatory control may be limited to notification and an appropriate frequency of inspections. For this purpose, Member States may establish general exemptions or allow the competent authority to decide to exempt notified practices from the requirement of authorisation on the basis of the general criteria specified in Annex VII; in the case of moderate amounts of material, as specified by Member States, the activity concentration values laid down in Annex VII, Table B, column 2 may be used for this purpose.
(4)   Die Mitgliedstaaten verbieten Tätigkeiten, die eine Aktivierung von in Spielwaren und persönlichen Schmuckgegenständen verwendeten Materialien bewirken und dadurch dazu führen, dass das Produkt zum Zeitpunkt seines Inverkehrbringens oder seiner Herstellung eine erhöhte Aktivität aufweist, die unter Strahlenschutzgesichtspunkten nicht außer Acht gelassen werden kann; außerdem verbieten sie die Ein oder Ausfuhr derartiger Produkte oder Materialien.3.   Notified practices which are not exempted from authorisation shall be subject to regulatory control through registration or licensing.
Artikel 22Article 25
Tätigkeiten mit einer absichtlichen Exposition von Menschen zwecks nicht-medizinischer BildgebungNotification
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen für die Ermittlung von Tätigkeiten, die mit einer Exposition zwecks nicht-medizinischer Bildgebung verbunden sind; dabei tragen sie insbesondere den in Anhang V aufgeführten Tätigkeiten Rechnung.1.   Member States shall ensure that notification is required for all justified practices, including those identified according to Article 23. The notification shall be made prior to the practice commencing or, for existing practices, as soon as possible once this requirement is applicable. For practices subject to notification, Member States shall specify the information to be provided in conjunction with the notification. Where an application for an authorisation is submitted, no separate notification is needed.
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass der Rechtfertigung von Tätigkeiten, die mit einer Exposition zwecks nicht-medizinischer Bildgebung verbunden sind, besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird:Practices may be exempted from notification, as specified in Article 26.
a) | alle Arten von Tätigkeiten, die mit einer Exposition zwecks nicht-medizinischer Bildgebung verbunden sind, sind zu rechtfertigen, bevor sie allgemein eingeführt werden,2.   Member States shall ensure that notification is required for workplaces specified in Article 54(3), and for existing exposure situations that are managed as a planned exposure situation, as specified in Article 100(3).
b) | jede einzelne Anwendung einer allgemein eingeführten Art von Tätigkeit ist zu rechtfertigen;3.   Notwithstanding the exemption criteria laid down in Article 26, in situations identified by Member States where there is concern that a practice identified in accordance with Article 23 may lead to the presence of naturally-occurring radionuclides in water liable to affect the quality of drinking water supplies or affect any other exposure pathways, so as to be of concern from a radiation protection point of view, the competent authority may require that the practice be subject to notification.
c) | jedes einzelne Verfahren mit Exposition zur nicht-medizinischen Bildgebung, bei dem medizinisch-radiologische Ausrüstung angewendet wird, ist im Voraus unter Berücksichtigung der spezifischen Ziele des Verfahrens und der Merkmale der betroffenen Person zu rechtfertigen;4.   Human activities involving radioactively contaminated materials resulting from authorised releases or materials cleared in accordance with Article 30 shall not be managed as a planned exposure situation and, hence, are not required to be notified.
d) | die allgemeine und besondere Rechtfertigung von unter den Buchstaben a und b genannten Tätigkeiten, die mit einer Exposition zwecks nicht-medizinischer Bildgebung verbunden sind, kann überprüft werden;Article 26
e) | Umstände, unter denen Expositionen zwecks nicht-medizinischer Bildgebung ohne Rechtfertigung jeder einzelnen Exposition gerechtfertigt sind, werden regelmäßig überprüft.Exemption from notification
(3)   Die Mitgliedstaaten können gerechtfertigte Tätigkeiten, die mit einer Exposition zwecks nicht-medizinischer Bildgebung verbunden sind und bei denen medizinisch-radiologische Ausrüstung verwendet wird, von den Dosisrichtwerten nach Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und von den Dosisgrenzwerten nach Artikel 12 ausnehmen.1.   Member States may decide that justified practices involving the following do not need to be notified:
(4)   Hat ein Mitgliedstaat festgestellt, dass eine bestimmte Tätigkeit, die mit einer Exposition zwecks nicht-medizinischer Bildgebung verbunden ist, gerechtfertigt ist, sorgt er dafür, dass(a) | radioactive materials where the quantities of the activity involved do not exceed in total the exemption values set out in Table B, column 3, of Annex VII, or higher values that, for specific applications, are approved by the competent authority and satisfy the general exemption and clearance criteria set out in Annex VII; or
a) | diese Tätigkeit zulassungspflichtig ist;(b) | without prejudice to Article 25(4), radioactive materials where the activity concentrations do not exceed the exemption values set out in Table A of Annex VII, or higher values that, for specific applications, are approved by the competent authority and satisfy the general exemption and clearance criteria set out in Annex VII; or
b) | die zuständige Behörde, je nach Bedarf in Zusammenarbeit mit anderen entsprechenden Stellen und medizinisch-wissenschaftlichen Gesellschaften, Anforderungen an die Tätigkeit, einschließlich Kriterien für die einzelne Anwendung, aufstellt;(c) | apparatus containing a sealed source, provided that: | (i) | the apparatus is of a type approved by the competent authority; | (ii) | the apparatus does not cause, in normal operating conditions, a dose rate exceeding | at a distance of 0.1 m from any accessible surface; and | (iii) | conditions for recycling or disposal have been specified by the competent authority; or
c) | bei Verfahren, bei denen medizinisch-radiologische Ausrüstungen zum Einsatz kommen, | i) | die entsprechenden in Kapitel VII für die medizinische Exposition festgelegten Anforderungen, einschließlich derjenigen in Bezug auf Ausrüstung, Optimierung, Verantwortlichkeiten, Fortbildung, besonderen Schutz während der Schwangerschaft und angemessene Einbeziehung von Medizinphysik-Experten, angewendet werden, | ii) | gegebenenfalls spezifische Protokolle, die mit dem Ziel der Expositionen und der erforderlichen Bildqualität vereinbar sind, eingeführt werden, | iii) | spezifische diagnostische Referenzwerte eingeführt werden, wo dies praktisch durchführbar ist;(d) | any electrical apparatus provided that: | (i) | it is a cathode ray tube intended for the display of visual images, or other electrical apparatus operating at a potential difference not exceeding 30 kilo volt (kV), or it is of a type approved by the competent authority; and | (ii) | it does not cause, in normal operating conditions, a dose rate exceeding | at a distance of 0.1 m from any accessible surface.
d) | bei Verfahren, bei denen keine medizinisch-radiologischen Ausrüstungen zum Einsatz kommen, die Dosisrichtwerte deutlich unter den Dosisgrenzwerten für Einzelpersonen der Bevölkerung liegen;2.   Member States may exempt specific types of practices from the notification requirement subject to compliance with the general exemption criteria established in point 3 of Annex VII, on the basis of an assessment showing that exemption is the best option.
e) | die Person, die exponiert werden soll, informiert wird und ihre Einwilligung eingeholt wird, wobei Fälle zugelassen werden können, in denen Strafverfolgungsbehörden nach den nationalen Rechtsvorschriften auch ohne die Einwilligung der betreffenden Person tätig werden dürfen.Article 27
ABSCHNITT 2Registration or licensing
Regulatorische kontrolle1.   Member States shall require either registration or licensing of the following practices:
Artikel 23(a) | the operation of radiation generators or accelerators or radioactive sources for medical exposures or for non-medical imaging purposes;
Ermittlung von Tätigkeiten mit natürlich vorkommendem radioaktivem Material(b) | the operation of radiation generators or accelerators, except electron microscopes, or radioactive sources for purposes not covered by point (a).
Die Mitgliedstaaten gewährleisten die Ermittlung von Kategorien oder Arten von Tätigkeiten, die mit natürlich vorkommendem radioaktivem Material verbunden sind und die zu einer Exposition von Arbeitskräften oder Einzelpersonen der Bevölkerung führen, die unter Strahlenschutzgesichtspunkten nicht außer Acht gelassen werden kann. Eine solche Ermittlung wird durch geeignete Mittel unter Berücksichtigung der in Anhang V aufgeführten Industriezweige durchgeführt.2.   Member States may require registration or licensing for other types of practices.
Artikel 243.   The regulatory decision to submit types of practices to either registration or licensing may be based on regulatory experience, taking into account the magnitude of expected or potential doses, as well as the complexity of the practice.
Abgestufte Vorgehensweise bei der regulatorischen KontrolleArticle 28
(1)   Die Mitgliedstaaten verlangen, dass zum Zwecke des Strahlenschutzes Tätigkeiten im Wege der Anmeldung, der Zulassung und geeigneter Inspektionen einer regulatorischen Kontrolle unterworfen werden, abhängig von der Höhe und der Wahrscheinlichkeit von Expositionen infolge der Tätigkeit und abhängig von der Auswirkung, die eine regulatorische Kontrolle haben kann, indem sie die Expositionen verringert oder die radiologische Sicherheit verbessert.Licensing
(2)   Unbeschadet der Artikel 27 und 28 kann die regulatorische Kontrolle, wo dies zweckmäßig erscheint, im Einklang mit den allgemeinen Freistellungskriterien nach Anhang VII auf die Anmeldung und auf in sinnvollen Abständen erfolgende Inspektionen beschränkt werden. Hierfür können die Mitgliedstaaten allgemeine Freistellungen festlegen oder der zuständigen Behörde die Entscheidung übertragen, angemeldete Tätigkeiten auf der Grundlage der allgemeinen Kriterien nach Anhang VII von der Zulassungspflicht freizustellen; im Falle von geringen Materialmengen, die von den Mitgliedstaaten bestimmt werden, können hierfür die in Anhang VII Tabelle B Spalte 2 festgelegten Aktivitätskonzentrationswerte herangezogen werden.Member States shall require licensing for the following practices:
(3)   Angemeldete Tätigkeiten, die nicht von der Zulassungspflicht freigestellt sind, sind durch Anzeige oder Genehmigung der regulatorischen Kontrolle unterworfen.(a) | the deliberate administration of radioactive substances to persons and, in so far as the radiation protection of human beings is concerned, animals for the purpose of medical or veterinary diagnosis, treatment or research;
Artikel 25(b) | the operation and decommissioning of any nuclear facility and the exploitation and closure of uranium mines;
Anmeldung(c) | the deliberate addition of radioactive substances in the production or manufacture of consumer products or other products, including medicinal products, and the import of such products;
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass für jede gerechtfertigte Tätigkeit, einschließlich der nach Artikel 23 ermittelten Tätigkeiten, eine Anmeldung vorgeschrieben ist. Die Anmeldung erfolgt vor der Aufnahme der Tätigkeit oder – bei laufenden Tätigkeiten – so rasch wie möglich nachdem diese Anforderung Gültigkeit erlangt hat. Für die der Anmeldungspflicht unterliegenden Tätigkeiten geben die Mitgliedstaaten, an, welche Informationen in Verbindung mit der Anmeldung vorzulegen sind. Wird ein Antrag auf Zulassung gestellt, so ist eine gesonderte Anmeldung nicht erforderlich.(d) | any practice involving a high-activity sealed source;
Tätigkeiten können gemäß Artikel 26 von der Anmeldungspflicht freigestellt werden.(e) | the operation, decommissioning and closure of any facility for the long term storage or disposal of radioactive waste, including facilities managing radioactive waste for this purpose;
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass eine Anmeldung für die in Artikel 54 Absatz 3 bezeichneten Arbeitsplätze sowie für bestehende Expositionssituationen, die gemäß Artikel 100 Absatz 3 als geplante Expositionssituationen behandelt werden, vorgeschrieben ist.(f) | practices discharging significant amounts of radioactive material with airborne or liquid effluent into the environment.
(3)   Ungeachtet der Freistellungskriterien gemäß Artikel 26 gilt, dass in von den Mitgliedstaaten ermittelten Situationen, in denen die Sorge besteht, dass eine gemäß Artikel 23 ermittelte Tätigkeit zu dem Vorhandensein natürlich vorkommender Radionuklide in Wasser führt, das sich auf die Qualität von Trinkwasser oder auf einen anderen Expositionspfad auswirken kann, so dass es unter Strahlenschutzgesichtspunkten bedenklich ist, die zuständige Behörde die Tätigkeit einer Anmeldungspflicht unterwerfen kann.Article 29
(4)   Menschliche Betätigungen, die mit Materialien verbunden sind, die aufgrund zugelassener Freisetzungen radioaktiv kontaminiert sind, oder mit gemäß Artikel 30 freigegebenen Materialien verbunden sind, sind nicht als geplante Expositionssituationen zu behandeln und unterliegen somit nicht der Anmeldungspflicht.Authorisation procedure
Artikel 261.   For authorisation purposes, Member States shall require the provision of information relevant to radiation protection that is commensurate with the nature of the practice and the radiological risks involved.
Freistellung von der Anmeldungspflicht2.   In the case of licensing and when determining what information must be provided under paragraph 1, Member States shall take into account the indicative list in Annex IX.
(1)   Die Mitgliedstaaten können beschließen, dass für gerechtfertigte Tätigkeiten keine Anmeldungspflicht besteht, die folgendes betreffen:3.   A licence shall include, as appropriate, specific conditions and reference to requirements in national legislation so as to ensure that the elements of the licence are legally enforceable, and impose appropriate restrictions on the operational limits and conditions of operation. National legislation or the specific conditions shall also require, when appropriate, the formal and documented implementation of the principle of optimisation.
a) | radioaktives Material, wenn die betreffenden Mengen an Aktivität insgesamt die Freigrenzen in Anhang VII Tabelle B Spalte 3 oder von der zuständigen Behörde für spezielle Anwendungen zugelassene höhere Werte, die den allgemeinen Freistellungs- und Freigabekriterien des Anhangs VII genügen, nicht überschreiten, oder4.   Where applicable, national legislation or a licence shall include conditions on the discharge of radioactive effluent, in accordance with the requirements laid down in Chapter VIII for the authorisation of the release of radioactive effluent into the environment.
b) | radioaktives Material – unbeschadet des Artikels 25 Absatz 4 –, wenn dessen Aktivitätskonzentrationen die Freigrenzen in Anhang VII Tabelle A oder von der zuständigen Behörde für spezielle Anwendungen zugelassene höhere Werte, die den allgemeinen Freistellungs- und Freigabekriterien des Anhangs VII genügen, nicht überschreiten, oderArticle 30
c) | Geräten, die eine umschlossene Strahlenquelle enthalten, sofern | i) | für die Bauart des Geräts eine von der zuständigen Behörde erteilte Typenzulassung vorliegt; | ii) | die Dosisleistung des Geräts unter normalen Betriebsbedingungen im Abstand von 0,1 m von der berührbaren Oberfläche des Gerätes | nicht überschreitet und | iii) | die zuständige Behörde Bedingungen für die Wiederverwertung oder Beseitigung festgelegt hat, oderRelease from regulatory control
d) | elektrischen Geräten jedweder Art, sofern | i) | es sich um für die Darstellung von Bildern bestimmte Kathodenstrahlröhren oder mit einer Potenzialdifferenz von nicht mehr als 30 Kilovolt (kV) betriebene sonstige elektrische Geräte oder um Geräte handelt, für deren Bauart eine von der zuständigen Behörde erteilte Typenzulassung vorliegt; | ii) | die Dosisleistung des Geräts unter normalen Betriebsbedingungen im Abstand von 0,1 m von der berührbaren Oberfläche des Gerätes | nicht überschreitet.1.   Member States shall ensure that the disposal, recycling or reuse of radioactive materials arising from any authorised practice is subject to authorisation.
(2)   Die Mitgliedstaaten können spezifische Arten von Tätigkeiten von der Anmeldungspflicht freistellen, sofern die in Anhang VII Nummer 3 aufgestellten allgemeinen Freistellungskriterien eingehalten werden und diese Freistellung auf einer Bewertung gründet, die ergibt, dass die Freistellung die optimale Lösung ist.2.   Materials for disposal, recycling or reuse may be released from regulatory control provided that the activity concentrations:
Artikel 27(a) | for solid material do not exceed the clearance levels set out in Table A of Annex VII; or
Anzeige oder Einholung einer Genehmigung(b) | comply with specific clearance levels and associated requirements for specific materials or for materials originating from specific types of practices; these specific clearance levels shall be established in national legislation or by the national competent authority, following the general exemption and clearance criteria set out in Annex VII, and taking into account technical guidance provided by the Community.
(1)   Für die folgenden Tätigkeiten verlangen die Mitgliedstaaten entweder eine Anzeige oder die Einholung einer Genehmigung:3.   Member States shall ensure that for the clearance of materials containing naturally-occurring radionuclides, where these result from authorised practices in which natural radionuclides are processed for their radioactive, fissile or fertile properties, the clearance levels comply with the dose criteria for clearance of materials containing artificial radionuclides.
a) | Betrieb von Strahlungsgeneratoren oder Beschleunigern oder die Verwendung von radioaktiven Strahlenquellen für medizinische Expositionen oder für Zwecke der nicht-medizinischen Bildgebung;4.   Member States shall not permit the deliberate dilution of radioactive materials for the purpose of them being released from regulatory control. The mixing of materials that takes place in normal operations where radioactivity is not a consideration is not subject to this prohibition. The Competent Authority may authorise, in specific circumstances, the mixing of radioactive and non-radioactive materials for the purposes of re-use or recycling.
b) | Betrieb von Strahlungsgeneratoren oder Beschleunigern, mit Ausnahme von Elektronenmikroskopen, oder die Verwendung von radioaktiven Strahlenquellen für nicht unter Buchstabe a fallende Zwecke.CHAPTER VI
(2)   Die Mitgliedstaaten können für andere Arten von Tätigkeiten eine Anzeige oder Genehmigung verlangen.OCCUPATIONAL EXPOSURES
(3)   Die regulatorische Entscheidung, für bestimmte Arten von Tätigkeiten entweder eine Anzeige oder die Einholung einer Genehmigung zu verlangen, kann auf die Erfahrung aus der Regulierungspraxis gestützt werden, wobei dem Ausmaß der erwarteten oder potenziellen Dosen und der Komplexität der Tätigkeit Rechnung zu tragen ist.Article 31
Artikel 28Responsibilities
Genehmigung1.   Member States shall ensure that the undertaking is responsible for assessing and implementing arrangements for the radiation protection of exposed workers.
Für die folgenden Tätigkeiten verlangen die Mitgliedstaaten eine Genehmigung:2.   In the case of outside workers, the responsibilities of the undertaking and the employer of outside workers are stipulated in Article 51.
a) | absichtliche Verabreichung radioaktiver Stoffe an Personen und, sofern der Strahlenschutz von Menschen betroffen ist, Tiere zum Zwecke der ärztlichen oder tierärztlichen Untersuchung, Behandlung oder Forschung;3.   Without prejudice to paragraphs 1 and 2, Member States shall arrange for a clear allocation of responsibilities for the protection of workers in any exposure situation, to an undertaking, an employer or any other organisation, in particular for the protection of:
b) | Betrieb und Stilllegung jeder kerntechnischen Anlage sowie Betrieb und Stilllegung von Uranbergwerken;(a) | emergency workers;
c) | absichtlicher Zusatz radioaktiver Stoffe bei der Produktion oder Herstellung von Verbraucherprodukten oder sonstigen Produkten, einschließlich Arzneimitteln, und Einfuhr solcher Produkte;(b) | workers involved in the remediation of contaminated land, buildings and other constructions;
d) | Tätigkeiten im Zusammenhang mit einer hoch radioaktiven umschlossenen Strahlenquelle;(c) | workers who are exposed to radon at work, in the situation specified in Article 54(3).
e) | Betrieb, Stilllegung und Schließung jeder Anlage zur langfristigen Zwischenlagerung oder zur Endlagerung radioaktiver Abfälle, einschließlich Anlagen, in denen radioaktive Abfälle für diesen Zweck gehandhabt werden;This shall also apply to the protection of self-employed individuals and individuals who work on a voluntary basis.
f) | Tätigkeiten, bei denen erhebliche Mengen luftgetragener oder flüssiger radioaktiver Materialien an die Umwelt abgeleitet werden.4.   Member States shall ensure that employers have access to information on the possible exposure of their employees under the responsibility of another employer or undertaking.
Artikel 29Article 32
ZulassungsverfahrenOperational protection of exposed workers
(1)   Zu Zulassungszwecken verlangen die Mitgliedstaaten die Bereitstellung der Informationen, die für den Strahlenschutz relevant sind und der Art der Tätigkeit und der damit verbundenen Strahlenrisiken entsprechen.Member States shall ensure that the operational protection of exposed workers is based, in accordance with the relevant provisions of this Directive, on:
(2)   Bei der Erteilung einer Genehmigung und bei der Bestimmung der gemäß Absatz 1 bereitzustellenden Informationen berücksichtigen die Mitgliedstaaten die als Anhaltspunkt dienende Liste der Informationen gemäß Anhang IX.(a) | prior evaluation to identify the nature and magnitude of the radiological risk to exposed workers;
(3)   Eine Genehmigung enthält je nach Bedarf spezifische Bedingungen und Bezugnahmen auf in den nationalen Rechtsvorschriften verankerte Anforderungen, mit denen gewährleistet wird, dass die Bestandteile der Genehmigung rechtlich durchsetzbar sind und damit angemessene Einschränkungen der Betriebsbegrenzungen und Betriebsbedingungen vorgeschrieben werden. In den nationalen Rechtsvorschriften oder spezifischen Bedingungen wird erforderlichenfalls auch die förmliche, dokumentierte Umsetzung des Optimierungsgrundsatzes vorgeschrieben.(b) | optimisation of radiation protection in all working conditions, including occupational exposures as a consequence of practices involving medical exposures;
(4)   Gegebenenfalls enthalten die nationalen Rechtsvorschriften oder eine Genehmigung die Bedingungen für die Abgabe radioaktiver Ableitungen gemäß den Anforderungen des Kapitels VIII für die Zulassung der Abgabe radioaktiver Ableitungen an die Umwelt.(c) | classification of exposed workers into different categories;
Artikel 30(d) | control measures and monitoring relating to the different areas and working conditions, including, where necessary, individual monitoring;
Freigabe aus der regulatorischen Kontrolle(e) | medical surveillance;
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass für die sich aus einer zugelassenen Tätigkeit ergebende Beseitigung, Wiederverwertung oder Wiederverwendung von radioaktivem Material eine Zulassung vorgeschrieben ist.(f) | education and training.
(2)   Das Material, das der Beseitigung, Wiederverwertung oder Wiederverwendung zugeführt werden soll, kann aus der regulatorischen Kontrolle entlassen werden, sofern die AktivitätskonzentrationenArticle 33
a) | bei Feststoffen die Freigabewerte in Anhang VII Tabelle A nicht überschreiten oderOperational protection of apprentices and students
b) | spezifische Freigabewerte und damit verbundene Anforderungen an bestimmte Materialien oder Materialien, die aus bestimmten Arten von Tätigkeiten stammen, einhalten; diese spezifischen Freigabewerte werden in den nationalen Rechtsvorschriften oder von der nationalen zuständigen Behörde gemäß den allgemeinen Freistellungs- und Freigabekriterien in Anhang VII und unter Berücksichtigung technischer Leitlinien der Gemeinschaft festgelegt.1.   Member States shall ensure that the exposure conditions and operational protection of apprentices and students aged 18 years or over referred to in Article 11(1) is equivalent to that of exposed workers of category A or B as appropriate.
(3)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass für die Freigabe von Materialien, die natürlich vorkommende Radionuklide enthalten und aus zugelassenen Tätigkeiten stammen, bei denen natürliche Radionuklide aufgrund ihrer Radioaktivität, Spaltbarkeit oder Bruteigenschaft verarbeitet werden, die Freigabewerte die Dosiskriterien für die Freigabe von Materialien, die künstliche Radionuklide enthalten, erfüllen.2.   Member States shall ensure that the exposure conditions and operational protection of apprentices and students aged between 16 and 18 years referred to in Article 11(2) is equivalent to that of exposed workers of category B.
(4)   Die Mitgliedstaaten gestatten nicht die absichtliche Verdünnung von radioaktivem Material für den Zweck der Entlassung aus der regulatorischen Kontrolle. Dieses Verbot gilt nicht für die Vermischung von Materialien, die im Normalbetrieb erfolgt, wenn Radioaktivität nicht von Belang ist. Die zuständige Behörde kann unter bestimmten Umständen die Vermischung von radioaktivem Material mit nicht-radioaktiven Materialien für die Zwecke der Wiederverwendung oder Wiederverwertung zulassen.Article 34
KAPITEL VIConsultations with a radiation protection expert
BERUFLICHE EXPOSITIONMember States shall require undertakings to seek advice from a radiation protection expert within their areas of competence as outlined in Article 82, on the issues below that are relevant to the practice:
Artikel 31(a) | the examination and testing of protective devices and measuring instruments;
Verantwortung(b) | prior critical review of plans for installations from the point of view of radiation protection;
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass das Unternehmen für die Bewertung und Durchführung der Vorkehrungen für den Strahlenschutz strahlenexponierter Arbeitskräfte verantwortlich ist.(c) | the acceptance into service of new or modified radiation sources from the point of view of radiation protection;
(2)   Für externe Arbeitskräfte wird die jeweilige Verantwortung des Unternehmens und des Arbeitgebers der externen Arbeitskräfte in Artikel 51 festgelegt.(d) | regular checking of the effectiveness of protective devices and techniques;
(3)   Unbeschadet der Absätze 1 und 2 sorgen die Mitgliedstaaten für eine klare Zuweisung der Verantwortung für den Schutz von Arbeitskräften in allen Expositionssituationen an ein Unternehmen, einen Arbeitgeber oder eine andere Organisation insbesondere für den Schutz von(e) | regular calibration of measuring instruments and regular checking that they are serviceable and correctly used.
a) | Notfalleinsatzkräften;Article 35
b) | Arbeitskräften, die bei der Sanierung von kontaminierten Flächen, Gebäuden und sonstigen Bauten mitwirken;Arrangements in workplaces
c) | Arbeitskräften, die in der in Artikel 54 Absatz 3 genannten Situation am Arbeitsplatz Radon ausgesetzt sind.1.   Member States shall ensure that for the purposes of radiation protection, arrangements are made as regards all workplaces where workers are liable to receive an exposure greater than an effective dose of 1 mSv per year or an equivalent dose of 15 mSv per year for the lens of the eye or 50 mSv per year for the skin and extremities.
Dies gilt auch für den Schutz von Selbständigen oder Freiwilligen.Such arrangements shall be appropriate to the nature of the installations and sources and to the magnitude and nature of the risks.
(4)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass Arbeitgeber Zugang zu Informationen über die mögliche Exposition ihrer Mitarbeiter unter der Verantwortung eines anderen Arbeitgebers oder Unternehmens haben.2.   For workplaces specified in Article 54(3), and where the exposure of workers is liable to exceed an effective dose of 6 mSv per year or a corresponding time-integrated radon exposure value determined by the Member State, these shall be managed as a planned exposure situation and the Member States shall determine which requirements set out in this Chapter are appropriate. For workplaces specified in Article 54(3), and where the effective dose to workers is less than or equal to 6 mSv per year or the exposure less than the corresponding time-integrated radon exposure value, the competent authority shall require that exposures are kept under review.
Artikel 323.   For an undertaking operating aircraft where the effective dose to the crew from cosmic radiation is liable to exceed 6 mSv per year, the relevant requirements set out in this Chapter shall apply, allowing for the specific features of this exposure situation. Member States shall ensure that where the effective dose to the crew is liable to be above 1 mSv per year, the competent authority requires the undertaking to take appropriate measures, in particular:
Maßnahmen zum Schutz strahlenexponierter Arbeitskräfte(a) | to assess the exposure of the crew concerned;
Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass sich Maßnahmen zum Schutz strahlenexponierter Arbeitskräfte im Einklang mit den einschlägigen Bestimmungen dieser Richtlinie stützen auf(b) | to take into account the assessed exposure when organising working schedules with a view to reducing the doses of highly exposed crew;
a) | eine vorherige Bewertung von Art und Höhe des radiologischen Risikos für die strahlenexponierten Arbeitskräfte;(c) | to inform the workers concerned of the health risks their work involves and their individual dose.
b) | die Optimierung des Strahlenschutzes unter allen Arbeitsbedingungen, einschließlich der beruflichen Exposition als Folge von Tätigkeiten mit medizinischer Exposition;(d) | to apply Article 10(1) to pregnant air crew.
c) | die Einteilung strahlenexponierter Arbeitskräfte in verschiedene Kategorien;Article 36
d) | Kontroll- und Überwachungsmaßnahmen im Zusammenhang mit den verschiedenen Arbeitsbereichen und Arbeitsbedingungen, erforderlichenfalls einschließlich einer individuellen Überwachung;Classification of workplaces
e) | die medizinische Überwachung;1.   Member States shall ensure that arrangements in workplaces include a classification into different areas, where appropriate, on the basis of an assessment of the expected annual doses and the probability and magnitude of potential exposures.
f) | die Aus- und Fortbildung.2.   A distinction shall be made between controlled areas and supervised areas. Member States shall ensure that the competent authority establishes guidance on the classification of controlled and supervised areas with regard to particular circumstances.
Artikel 333.   Member States shall ensure that the undertaking keeps under review the working conditions in controlled and supervised areas.
Maßnahmen zum Schutz von Auszubildenden und StudierendenArticle 37
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die Expositionsbedingungen und die Schutzmaßnahmen für Auszubildende und Studierende im Alter von 18 Jahren oder darüber nach Artikel 11 Absatz 1 jeweils denen der strahlenexponierten Arbeitskräfte der Kategorie A oder B entsprechen.Controlled areas
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die Expositionsbedingungen und die Schutzmaßnahmen für Auszubildende und Studierende im Alter zwischen 16 und 18 Jahren nach Artikel 11 Absatz 2 denen der strahlenexponierten Arbeitskräfte der Kategorie B entsprechen.1.   Member States shall ensure that the minimum requirements for a controlled area are the following:
Artikel 34(a) | The controlled area shall be delineated and access to it shall be restricted to individuals who have received appropriate instructions and shall be controlled in accordance with written procedures provided by the undertaking. Wherever there is a significant risk of the spread of radioactive contamination, specific arrangements shall be made, including for the access and exit of individuals and goods and for monitoring contamination within the controlled area and, where appropriate, in the adjacent area.
Beratung mit Strahlenschutzexperten(b) | Taking into account the nature and extent of radiological risks in the controlled area, radiological surveillance of the workplace shall be organised in accordance with the provisions of Article 39.
Die Mitgliedstaaten schreiben vor, dass Unternehmen sich von Strahlenschutzexperten in den gemäß Artikel 82 in deren Kompetenz fallenden Bereichen zu den nachstehend aufgeführten für die Tätigkeit relevanten Fragen beraten lassen:(c) | Signs indicating the type of area, the nature of the sources and their inherent risks shall be displayed.
a) | Prüfung und Kontrolle der Schutzvorrichtungen und Messgeräte,(d) | Working instructions appropriate to the radiological risk associated with the sources and the operations involved shall be laid down.
b) | vorherige kritische Überprüfung von Planungen für Einrichtungen unter Strahlenschutzgesichtspunkten;(e) | The worker shall receive specific training in connection with the characteristics of the workplace and the activities.
c) | Abnahme bei der Inbetriebnahme neuer oder umgebauter Strahlungsquellen unter Strahlenschutzgesichtspunkten;(f) | The worker shall be provided with the appropriate personal protective equipment.
d) | regelmäßige Überprüfung der Wirksamkeit der Schutzvorrichtungen und -verfahren;2.   Member States shall ensure that the undertaking is responsible for implementation of these duties taking into account the advice provided by the radiation protection expert.
e) | regelmäßige Kalibrierung der Messgeräte sowie regelmäßige Überprüfung ihrer einwandfreien Arbeitsweise und richtigen Verwendung.Article 38
Artikel 35Supervised areas
Vorkehrungen am Arbeitsplatz1.   Member States shall ensure that the requirements for a supervised area are the following:
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass für alle Arbeitsplätze, an denen davon auszugehen ist, dass Arbeitskräfte einer Exposition mit Überschreitung einer effektiven Dosis von 1 mSv pro Jahr oder einer Organ-Äquivalentdosis von 15 mSv pro Jahr für die Augenlinse bzw. 50 mSv pro Jahr für Haut und Extremitäten ausgesetzt sein können, Strahlenschutzvorkehrungen getroffen werden.(a) | taking into account the nature and extent of radiological risks in the supervised area, radiological surveillance of the workplace shall be organised in accordance with the provisions of Article 39;
Diese Vorkehrungen sind der Art der Einrichtungen und der Strahlungsquellen sowie der Höhe und der Art der Risiken anzupassen.(b) | if appropriate, signs indicating the type of area, the nature of the sources and their inherent risks shall be displayed;
(2)   Arbeitsplätze gemäß Artikel 54 Absatz 3, an denen davon auszugehen ist, dass eine Exposition der Arbeitskräfte eine effektive Dosis von 6 mSv pro Jahr oder einen entsprechenden zeitintegrierten Wert der Exposition durch Radon, der von den Mitgliedstaaten festgelegt wird, überschreiten kann, werden wie eine geplante Expositionssituation behandelt und die Mitgliedstaaten legen fest, welche der Anforderungen dieses Kapitels angemessen sind. Bei Arbeitsplätzen gemäß Artikel 54 Absatz 4, an denen die von den Arbeitskräften aufgenommene effektive Dosis 6 mSv pro Jahr oder weniger beträgt oder unter dem entsprechenden zeitintegrierten Wert der Exposition durch Radon liegt, schreibt die zuständige Behörde vor, dass die Expositionen fortlaufend überwacht wird.(c) | if appropriate, working instructions appropriate to the radiological risk associated with the sources and the operations involved shall be laid down.
(3)   Die relevanten Bestimmungen dieses Kapitels gelten auch für Unternehmen, die Flugzeuge betreiben, wenn davon auszugehen ist, dass die vom fliegenden Personal aufgrund kosmischer Strahlung aufgenommene effektive Dosis mehr als 6 mSv pro Jahrbetragen kann, wobei den Besonderheiten der hier gegebenen Expositionssituation Rechnung getragen wird. Ist davon auszugehen, dass die vom fliegenden Personal aufgenommene effektive Dosis mehr als 1 mSv pro Jahr betragen kann, so sorgen die Mitgliedstaaten dafür, dass die zuständige Behörde den Unternehmen vorschreibt, geeignete Maßnahmen zu treffen, um insbesondere2.   Member States shall ensure that the undertaking is responsible for implementation of these duties taking into account the advice provided by the radiation protection expert.
a) | die Exposition des betreffenden fliegenden Personals zu ermitteln;Article 39
b) | bei der Aufstellung der Arbeitspläne der ermittelten Exposition im Hinblick auf eine Verringerung der Dosen für stark exponiertes fliegendes Personal Rechnung zu tragen;Radiological surveillance of the workplace
c) | die betreffenden Arbeitskräfte über die gesundheitlichen Risiken ihrer Arbeit und ihre Individualdosis zu unterrichten;1.   Member States shall ensure that the radiological surveillance of the workplace referred to in point (b) of Articles 37(1) and point (a) of Article 38(1) comprises, where appropriate:
d) | Artikel 10 Absatz 1 auf schwangeres fliegendes Personal anzuwenden.(a) | the measurement of external dose rates, indicating the nature and quality of the radiation in question;
Artikel 36(b) | the measurement of the activity concentration in air and the surface density of contaminating radionuclides, indicating their nature and their physical and chemical states.
Einstufung der Arbeitsplätze2.   The results of these measurements shall be recorded and shall be used, if necessary, for estimating individual doses, as provided for in Article 41.
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die Vorkehrungen am Arbeitsplatz, wo dies zweckmäßig ist, eine Einteilung des Arbeitsplatzes in verschiedene Bereiche auf der Grundlage einer Abschätzung der erwarteten Jahresdosen und der Wahrscheinlichkeit und Höhe potenzieller Expositionen beinhalten.Article 40
(2)   Es ist zu unterscheiden zwischen Kontrollbereichen und Überwachungsbereichen. Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die zuständige Behörde unter Berücksichtigung besonderer Umstände die Kriterien zur Einstufung der Kontroll- und der Überwachungsbereiche festlegt.Categorisation of exposed workers
(3)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die Arbeitsbedingungen in Kontroll- und Überwachungsbereichen von dem Unternehmen fortlaufend überwacht werden.1.   Member States shall ensure that for the purposes of monitoring and surveillance, a distinction is made between two categories of exposed workers:
Artikel 37(a) | category A: those exposed workers who are liable to receive an effective dose greater than 6 mSv per year or an equivalent dose greater than 15 mSv per year for the lens of the eye or greater than 150 mSv per year for skin and extremities;
Kontrollbereiche(b) | category B: those exposed workers who are not classified as category A workers.
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass für Kontrollbereiche folgende Mindestanforderungen gelten:2.   Member States shall require the undertaking or, in the case of outside workers, the employer, to decide on the categorisation of individual workers prior to their taking up work that may give rise to exposure, and to regularly review this categorisation on the basis of working conditions and medical surveillance. The distinction shall also take into account potential exposures.
a) | Der Kontrollbereich ist abzugrenzen und der Zugang ist auf Personen zu beschränken, die entsprechende Anweisungen erhalten haben; ferner sind Zugangskontrollen gemäß von dem Unternehmen schriftlich festgelegten Verfahren durchzuführen. Besteht eine nennenswerte Gefahr der Ausbreitung radioaktiver Kontamination, so sind besondere Vorkehrungen zu treffen, u. a. für den Zugang und Abgang von Personen und Gütern sowie für die Überwachung der Kontamination im Kontrollbereich und, wo es zweckmäßig erscheint, in benachbarten Bereichen.Article 41
b) | Unter Berücksichtigung von Art und Umfang der Strahlenrisiken im Kontrollbereich ist eine radiologische Überwachung des Arbeitsplatzes gemäß Artikel 39 einzurichten.Individual monitoring
c) | Es ist eine Kennzeichnung unter Angabe der Art des Bereichs, der Art der Strahlungsquellen und der mit diesen verbundenen Gefahren vorzusehen.1.   Member States shall ensure that category A workers are systematically monitored based on individual measurements performed by a dosimetry service. In cases where category A workers are liable to receive significant internal exposure or significant exposure of the lens of the eye or extremities, an adequate system for monitoring shall be set up.
d) | Ferner sind Arbeitsanweisungen vorzusehen, die den mit den jeweiligen Strahlungsquellen und Tätigkeiten verbundenen radiologischen Risiken entsprechen.2.   Member States shall ensure that monitoring for category B workers is at least sufficient to demonstrate that such workers are correctly classified in category B. Member States may require individual monitoring and if necessary individual measurements, performed by a dosimetry service, for category B workers.
e) | Die Arbeitskräfte erhalten eine spezifische Fortbildung mit Bezug auf die Besonderheiten des Arbeitsplatzes und der Tätigkeit.3.   In cases where individual measurements are not possible or inadequate, the individual monitoring shall be based on an estimate arrived at from individual measurements made on other exposed workers, from the results of the surveillance of the workplace provided for in Article 39 or on the basis of calculation methods approved by the competent authority.
f) | Die Arbeitskräfte werden mit der geeigneten persönlichen Schutzausrüstung ausgestattet.Article 42
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass das Unternehmen unter Berücksichtigung der Beratung durch den Strahlenschutzexperten für die Durchführung dieser Aufgaben verantwortlich ist.Dose assessment in the case of accidental exposure
Artikel 38Member States shall ensure that in the case of accidental exposure, the undertaking is required to assess the relevant doses and their distribution in the body.
ÜberwachungsbereicheArticle 43
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass für Überwachungsbereiche folgende Anforderungen gelten:Recording and reporting of results
a) | Unter Berücksichtigung von Art und Umfang der Strahlenrisiken im Überwachungsbereich ist eine radiologische Überwachung des Arbeitsplatzes gemäß Artikel 39 einzurichten.1.   Member States shall ensure that a record containing the results of individual monitoring is made for each category A worker and for each category B worker where such monitoring is required by the Member State.
b) | In angezeigten Fällen ist eine Kennzeichnung unter Angabe der Art des Bereichs, der Art der Strahlungsquellen und der mit diesen verbundenen Gefahren vorzusehen.2.   For the purposes of paragraph 1, the following information on exposed workers shall be retained:
c) | In angezeigten Fällen sind Arbeitsanweisungen vorzusehen, die den mit den jeweiligen Strahlungsquellen und Tätigkeiten verbundenen radiologischen Risiken entsprechen.(a) | a record of the exposures measured or estimated, as the case may be, of individual doses pursuant to Articles 41, 42, 51, 52, 53 and, if decided by the Member State pursuant to Article 35(2), 54(3);
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass das Unternehmen unter Berücksichtigung der Beratung durch den Strahlenschutzexperten für die Durchführung dieser Aufgaben verantwortlich ist.(b) | in the case of exposures as referred to in Articles 42, 52 and 53, the reports relating to the circumstances and the action taken;
Artikel 39(c) | the results of workplace monitoring used to assess individual doses where necessary.
Radiologische Überwachung des Arbeitsplatzes3.   The information referred to in paragraph 1 shall be retained during the period of their working life involving exposure to ionising radiation and afterwards until they have or would have attained the age of 75 years, but in any case not less than 30 years after termination of the work involving exposure.
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die in Artikel 37 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 38 Absatz 1 Buchstabe a genannte radiologische Überwachung des Arbeitsplatzes, soweit dies angebracht ist, Folgendes umfasst:4.   Exposures as referred to in Articles 42, 52 53 and, if decided by the Member State pursuant to Article 35(2), 54(3) shall be recorded separately in the dose record referred to in paragraph 1.
a) | die Messung von externen Dosisleistungen unter Angabe der Art und Qualität der betreffenden Strahlung;5.   The dose record referred to in paragraph 1 shall be submitted to the data system for individual radiological monitoring established by the Member State in accordance with the provisions of Annex X.
b) | die Messung der Aktivitätskonzentration in der Luft und der Oberflächendichte der kontaminierenden Radionuklide unter Angabe ihrer Art und ihrer physikalischen und chemischen Beschaffenheit.Article 44
(2)   Die Ergebnisse der Messungen werden aufgezeichnet und dienen erforderlichenfalls zur Schätzung der Individualdosen gemäß Artikel 41.Access to the results of individual monitoring
Artikel 401.   The Member States shall require that the results of the individual monitoring set out in Articles 41, 42, 52, 53 and, if decided by the Member State pursuant to Article 35(2), 54(3) be:
Kategorien strahlenexponierter Arbeitskräfte(a) | made available to the competent authority, to the undertaking, and to the employer of outside workers;
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass zu Kontroll- und Überwachungszwecken zwischen zwei Kategorien strahlenexponierter Arbeitskräfte unterschieden wird:(b) | made available to the worker concerned in accordance with paragraph 2;
a) | Kategorie A: strahlenexponierte Arbeitskräfte, bei denen davon auszugehen ist, dass sie eine höhere effektive Dosis als 6 mSv pro Jahr oder eine höhere Organ-Äquivalentdosis als 15 mSv pro Jahr für die Augenlinse oder als 150 mSv pro Jahr für Haut und Extremitäten erhalten können;(c) | submitted to the occupational health service in order for it to interpret the implications of the results for human health, as provided for in Article 45(2);
b) | Kategorie B: strahlenexponierte Arbeitskräfte, die nicht der Kategorie A angehören.(d) | submitted to the data system for individual radiological monitoring established by the Member State in accordance with provisions set out in Annex X.
(2)   Die Mitgliedstaaten verpflichten das Unternehmen – oder im Falle externer Arbeitskräfte den Arbeitgeber – über die Einstufung einzelner Arbeitskräfte in eine der beiden Kategorien zu entscheiden, bevor die Arbeitskräfte die Arbeit, die mit einer Exposition verbunden sein kann, aufnehmen, und diese Einstufung auf der Grundlage der Arbeitsbedingungen und der medizinischen Überwachung regelmäßig zu überprüfen. Die Einstufung trägt auch potenziellen Expositionen Rechnung.2.   Member States shall require the undertaking, or in case of outside workers, the employer, to grant workers, at their request, access to the results of their individual monitoring, including the results of measurements which may have been used in estimating these results, or to the results of the assessment of their doses made as a result of surveillance of the workplace.
Artikel 413.   Member States shall determine the arrangements under which the results of individual monitoring are conveyed.
Individuelle Überwachung4.   The data system for individual radiological monitoring shall cover at least the data listed in Annex X, Section A.
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass Arbeitskräfte der Kategorie A anhand individueller Messungen, die von einem Dosimetrie-Dienst vorgenommen werden, systematisch überwacht werden. In den Fällen, in denen davon auszugehen ist, dass Arbeitskräfte der Kategorie A einer erheblichen internen Exposition ausgesetzt sind oder eine erhebliche Exposition der Augenlinse oder der Extremitäten gegeben ist, ist ein geeignetes Überwachungssystem einzurichten.5.   In the case of an accidental exposure, Member States shall require the undertaking to communicate the results of individual monitoring and dose assessments to the individual and the competent authority without delay.
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass bei der Überwachung von Arbeitskräften der Kategorie B zumindest nachzuweisen ist, dass diese Arbeitskräfte ordnungsgemäß in Kategorie B eingestuft sind. Die Mitgliedstaaten können für Arbeitskräfte der Kategorie B eine individuelle Überwachung und, falls erforderlich, individuelle, von einem Dosimetrie-Dienst vorzunehmende Messungen vorschreiben6.   Member States shall ensure that arrangements are in place for the appropriate exchange, among the undertaking, in the case of an outside worker, the employer, the competent authority, occupational health services, radiation protection experts, or dosimetry services of all relevant information on the doses previously received by a worker in order to perform the medical examination prior to employment or classification as a category A worker pursuant to Article 45 and to control the further exposure of workers.
(3)   Falls individuelle Messungen nicht durchführbar oder unzureichend sind, ist die individuelle Überwachung auf eine Schätzung zu stützen, die anhand von individuellen Messungen bei anderen strahlenexponierten Arbeitskräften, den Ergebnissen der Überwachung des Arbeitsplatzes nach Artikel 39 oder auf der Grundlage der von der zuständigen Behörde zugelassenen Berechnungsverfahren vorgenommen wird.Article 45
Artikel 42Medical surveillance of exposed workers
Dosisermittlung bei unfallbedingter Exposition1.   Member States shall ensure that the medical surveillance of exposed workers is based on the principles that govern occupational medicine generally.
Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass bei unfallbedingter Exposition das Unternehmen die relevanten Dosen und ihre Verteilung im Körper ermitteln muss.2.   The medical surveillance of category A workers shall be undertaken by the occupational health service. This medical surveillance shall allow for the state of health of workers under surveillance to be ascertained as regards their fitness for the tasks assigned to them. To this end, the occupational health service shall have access to any relevant information they require, including the environmental conditions in the working premises.
Artikel 433.   Medical surveillance shall include:
Erfassung und Übermittlung der Ergebnisse(a) | a medical examination prior to employment or classification as a category A worker to determine the worker's fitness for a post as a category A worker for which the worker is being considered;
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass für jede Arbeitskraft der Kategorie A und jede Arbeitskraft der Kategorie B eine Akte mit den Ergebnissen der individuellen Überwachung erstellt wird, wenn diese Überwachung von dem Mitgliedstaat vorgeschrieben wird.(b) | periodic reviews of health at least once a year, in order to determine whether the category A workers remain fit to perform their duties. The nature of these reviews, which can be performed as many times as the occupational health service considers necessary, shall depend on the type of work and on the individual worker's state of health.
(2)   Für die Zwecke des Absatzes 1 sind folgende Informationen über strahlenexponierte Arbeitskräfte aufzubewahren:4.   The occupational health service may indicate the need for medical surveillance to continue after cessation of work for as long as they consider it necessary to safeguard the health of the person concerned.
a) | eine Aufzeichnung der gemessenen oder gegebenenfalls geschätzten Expositionen und der Individualdosen gemäß den Artikeln 41, 42, 51, 52, 53 und falls von dem Mitgliedstaat gemäß Artikel 35 Absatz 2 beschlossen, Artikel 54 Absatz 3;Article 46
b) | bei den in den Artikeln 42, 52 und 53 angeführten Expositionen die Berichte über die näheren Umstände und die ergriffenen Maßnahmen;Medical classification
c) | sofern erforderlich, die Ergebnisse der Arbeitsplatzüberwachung, die zur Ermittlung der Individualdosen herangezogen wurden.Member States shall ensure that the following medical classification is established with respect to fitness for work as a category A worker:
(3)   Die in Absatz 1 genannten Informationen sind während der Dauer des mit einer Exposition verbundenen Abschnitts des Arbeitslebens der Arbeitskräfte und danach so lange aufzubewahren, bis die betreffende Person das 75. Lebensjahr vollendet oder vollendet hätte, mindestens jedoch 30 Jahre lang nach Beendigung der mit der Exposition verbundenen Arbeit.(a) | fit;
(4)   Expositionen im Sinne der Artikel 42, 52 und 53 und, falls von dem Mitgliedstaat gemäß Artikel 35 Absatz 2 beschlossen, Artikel 54 Absatz 3 werden gesondert in der in Absatz 1 genannten Akte mit den Dosisaufzeichnungen erfasst.(b) | fit, subject to certain conditions;
(5)   Die in Absatz 1 genannte Akte mit den Dosisaufzeichnungen ist in das Datensystem für die individuelle Strahlenüberwachung, das von dem jeweiligen Mitgliedstaat im Einklang mit Anhang X eingerichtet wurde, zu übernehmen.(c) | unfit.
Artikel 44Article 47
Zugang zu den Ergebnissen der individuellen ÜberwachungProhibition to employ or classify unfit workers
(1)   Die Mitgliedstaaten schreiben vor, dass die Ergebnisse der individuellen Überwachung nach den Artikeln 41, 42, 52, 53 und, falls von dem Mitgliedstaat gemäß Artikel 35 Absatz 2 beschlossen, Artikel 54 Absatz 3Member States shall ensure that no worker may be employed or classified for any period in a specific post as a category A worker if medical surveillance establishes that the worker is unfit for that specific post.
a) | der zuständigen Behörde, dem Unternehmen und dem Arbeitgeber externer Arbeitskräfte zugänglich gemacht werden,Article 48
b) | der betreffenden Arbeitskraft gemäß Absatz 2 zugänglich gemacht werden,Medical records
c) | dem arbeitsmedizinischen Dienst übermittelt werden, damit dieser ihre Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit gemäß Artikel 45 Absatz 2 bewertet,1.   Member States shall ensure that a medical record is opened for each category A worker and kept up to date so long as the worker remains a worker in that category. Thereafter, it shall be retained until the individual has or would have attained the age of 75 years, but in any case not less than 30 years after termination of the work involving exposure to ionising radiation.
d) | in das Datensystem für die individuelle Strahlenüberwachung übernommen werden, das der jeweilige Mitgliedstaat im Einklang mit Anhang X eingerichtet hat.2.   The medical record shall include information regarding the nature of the employment, the results of the medical examinations prior to employment or classification as a category A worker, the periodic reviews of health and the record of doses required by Article 43.
(2)   Die Mitgliedstaaten schreiben vor, dass das Unternehmen – oder bei externen Arbeitskräften der Arbeitgeber – den Arbeitskräften auf Ersuchen Zugang zu den Ergebnissen ihrer individuellen Überwachung, einschließlich der für die Ergebnisschätzung gegebenenfalls verwendeten Messergebnisse, oder zu den für sie als Ergebnis der Überwachung des Arbeitsplatzes ermittelten Dosen gewährt.Article 49
(3)   Die Mitgliedstaaten legen die Modalitäten fest, nach denen die Ergebnisse der individuellen Überwachung zur Verfügung zu stellen sind.Special medical surveillance
(4)   Über das Datensystem für die individuelle Strahlenüberwachung werden mindestens die in Anhang X Abschnitt A aufgeführten Daten abgedeckt.1.   Member States shall ensure that in addition to the medical surveillance of exposed workers provided for in Article 45, provision is made for any further action considered necessary by the occupational health service for the health protection of exposed individuals, such as further examinations, decontamination measures, urgent remedial treatment or other actions identified by the occupational health service.
(5)   Die Mitgliedstaaten schreiben vor, dass das Unternehmen bei unfallbedingter Exposition die Ergebnisse der individuellen Überwachung und der Dosisermittlung unverzüglich der Person und der zuständigen Behörde mitteilt.2.   Special medical surveillance shall be performed in each case where any of the dose limits laid down in Article 9 has been exceeded.
(6)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass Vorkehrungen für den geeigneten Austausch aller relevanten Informationen über die bisher von einer Arbeitskraft aufgenommenen Dosen zwischen dem Unternehmen, im Falle externer Arbeitskräfte dem Arbeitgeber, der zuständigen Behörde, den arbeitsmedizinischen Diensten, den Strahlenschutzexperten und den Dosimetrie-Diensten getroffen werden, damit die in Artikel 45 vorgeschriebene medizinische Untersuchung vor der Einstellung oder Einstufung als Arbeitskraft der Kategorie A durchgeführt und die künftige Exposition der Arbeitskraft überwacht werden kann.3.   Subsequent exposure conditions shall be subject to the agreement of the occupational health service.
Artikel 45Article 50
Medizinische Überwachung strahlenexponierter ArbeitskräfteAppeals
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die medizinische Überwachung strahlenexponierter Arbeitskräfte nach den allgemeinen Grundsätzen der Arbeitsmedizin durchgeführt wird.Member States shall lay down the procedure for appeal against the findings and decisions made pursuant to Articles 46, 47 and 49.
(2)   Die medizinische Überwachung von Arbeitskräften der Kategorie A wird vom arbeitsmedizinischen Dienst durchgeführt. Diese medizinische Überwachung muss die Beurteilung des Gesundheitszustands der überwachten Arbeitskräfte im Hinblick auf ihre gesundheitliche Tauglichkeit zur Ausführung der ihnen übertragenen Aufgaben ermöglichen. Hierzu erhält der arbeitsmedizinische Dienst Zugang zu allen sachdienlichen Informationen, einschließlich der Umgebungsbedingungen am Arbeitsplatz.Article 51
(3)   Die medizinische Überwachung umfasstProtection of outside workers
a) | eine medizinische Untersuchung vor der Einstellung oder Einstufung als Arbeitskraft der Kategorie A, um die Tauglichkeit der Arbeitskraft für einen für sie vorgesehenen Arbeitsplatz der Kategorie A festzustellen;1.   Member States shall ensure that the system for individual radiological monitoring affords outside workers equivalent protection to that for exposed workers employed on a permanent basis by the undertaking.
b) | die regelmäßige Überprüfung des Gesundheitszustands mindestens einmal jährlich, um festzustellen, ob die Arbeitskräfte der Kategorie A weiterhin tauglich für die Durchführung ihrer Aufgaben sind. Die Art dieser Überprüfungen, die so oft vorgenommen werden können, wie der arbeitsmedizinische Dienst dies für notwendig hält, hängt von der Art der Arbeit und dem Gesundheitszustand der jeweiligen Arbeitskraft ab.2.   Member States shall ensure that the undertaking is responsible, either directly or through contractual agreements with the employer of outside workers, for the operational aspects of the radiation protection of outside workers that are directly related to the nature of their activities in the undertaking.
(4)   Der arbeitsmedizinische Dienst kann darauf hinweisen, dass die medizinische Überwachung nach Beendigung der Arbeit so lange fortzusetzen ist, wie er dies zur Gewährleistung der Gesundheit der betreffenden Person für erforderlich hält.3.   In particular, Member States shall ensure that, as a minimum requirement, the undertaking shall:
Artikel 46(a) | for category A workers entering controlled areas, check that the outside worker concerned has been passed as medically fit for the activities to be assigned to the worker;
Medizinische Einstufung(b) | check whether the categorisation of the outside worker is appropriate in relation to the doses liable to be received within the undertaking;
Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass für die Tauglichkeit als Arbeitskraft der Kategorie A folgende medizinische Einstufung gilt:(c) | for entry into controlled areas, ensure that, in addition to the basic training in radiation protection the outside worker has received specific instructions and training in connection with the characteristics of the workplace and the conducted activities, in accordance with points (c) and (d) of Article 15(1);
a) | tauglich;(d) | for entry into supervised areas, ensure that the outside worker has received working instructions appropriate to the radiological risk associated with the sources and the operations involved, as required in point (c) of Article 38(1);
b) | bedingt tauglich;(e) | ensure that the outside worker has been issued with the necessary personal protective equipment;
c) | nicht tauglich.(f) | ensure that the outside worker receives individual exposure monitoring appropriate to the nature of the activities, and any operational dosimetric monitoring that may be necessary;
Artikel 47(g) | ensure compliance with the system of protection as defined in Chapter III;
Verbot der Beschäftigung oder Einstufung nicht tauglicher Arbeitskräfte(h) | for entry into controlled areas, ensure or take all appropriate steps to ensure that after every activity the radiological data from individual exposure monitoring of each category A outside worker within the meaning of Annex X, Section B, point 2, are recorded.
Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass keine Arbeitskraft für irgendeinen Zeitraum für eine bestimmte Arbeit als Arbeitskraft der Kategorie A eingestellt oder eingestuft werden darf, wenn bei der medizinischen Überwachung festgestellt wurde, dass sie für diese bestimmte Arbeit nicht tauglich ist.4.   Member States shall ensure that employers of outside workers ensure, either directly or through contractual agreements with the undertaking, that the radiation protection of their workers is in accordance with the relevant provisions of this Directive, in particular by:
Artikel 48(a) | ensuring compliance with the system of protection as defined in Chapter III;
Gesundheitsakten(b) | ensuring that the information and training in the field of radiation protection referred to in points (a), (b) and (e) of Article 15(1), Article 15(2), (3) and (4) is provided.
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass für jede Arbeitskraft der Kategorie A eine Gesundheitsakte erstellt und während der Tätigkeit der Arbeitskraft in dieser Kategorie auf dem neuesten Stand gehalten wird. Die Akte ist danach so lange aufzubewahren, bis die betreffende Person das 75. Lebensjahr vollendet hat oder vollendet hätte, mindestens jedoch 30 Jahre lang nach Beendigung der mit einer Exposition verbundenen Arbeit.(c) | guaranteeing that their workers are subject to appropriate assessment of exposure and, for category A workers, medical surveillance, under the conditions laid down in Articles 39 and 41 to 49;
(2)   Die Gesundheitsakte enthält Angaben über die Art der Arbeit, die Ergebnisse der ärztlichen Untersuchungen vor der Einstellung oder Einstufung als Arbeitskraft der Kategorie A und der regelmäßigen Überprüfung des Gesundheitszustands sowie die Aufzeichnung der Dosen gemäß Artikel 41.(d) | ensuring that the radiological data from the individual exposure monitoring of each of their category A workers within the meaning of Annex X, Section B, point 1, are kept up to date in the data system for individual radiological monitoring referred to in point (d) of Article 44(1).
Artikel 495.   Member States shall ensure that all outside workers make their own contributions, as far as practicable, towards the protection to be afforded to them by the radiological monitoring system referred to in paragraph 1, without prejudice to the responsibilities of the undertaking or employer.
Besondere medizinische ÜberwachungArticle 52
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass zusätzlich zu der medizinischen Überwachung strahlenexponierter Arbeitskräfte nach Artikel 45 alle weiteren Maßnahmen getroffen werden, die der arbeitsmedizinische Dienst zum Gesundheitsschutz strahlenexponierter Arbeitskräfte für notwendig hält, z. B. weitere Untersuchungen, Dekontaminationsmaßnahmen, dringende Behandlungsmaßnahmen oder sonstige vom arbeitsmedizinischen Dienst festgelegte Maßnahmen.Specially authorised exposures
(2)   Eine besondere medizinische Überwachung findet in allen Fällen statt, in denen einer der Dosisgrenzwerte gemäß Artikel 9 überschritten wurde.1.   Member States may decide that in exceptional circumstances evaluated case by case, excluding emergencies, the competent authority may, where a specific operation so requires, authorise individual occupational exposures of identified workers exceeding the dose limits set out in Article 9, provided that such exposures are limited in time, confined to certain working areas and within the maximum exposure levels defined for the particular case by the competent authority. The following conditions shall be taken into account:
(3)   Die Bedingungen künftiger Expositionen unterliegen der Zustimmung des arbeitsmedizinischen Dienstes.(a) | only category A workers as defined in Article 40 or spacecraft crew may be subject to such exposures;
Artikel 50(b) | apprentices, students, pregnant workers, and, if there is a risk of intake or bodily contamination, breastfeeding workers, are excluded from such exposures;
Rechtsbehelfe(c) | the undertaking justifies such exposures in advance and thoroughly discuss them with the workers, their representatives, the occupational health service and the radiation protection expert;
Die Mitgliedstaaten legen das Verfahren für Rechtsbehelfe gegen die Befunde und Entscheidungen nach den Artikeln 46, 47 und 49 fest.(d) | information about the risks involved and the precautions to be taken during the operation are provided to the relevant workers in advance;
Artikel 51(e) | the workers have consented;
Schutz externer Arbeitskräfte(f) | all doses relating to such exposures are separately recorded in the medical record referred to in Article 48 and the individual record referred to in Article 43.
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass externe Arbeitskräfte durch das System der individuellen Strahlenüberwachung den gleichen Schutz erhalten wie die vom Unternehmen auf Dauer beschäftigten strahlenexponierten Arbeitskräfte.2.   The exceeding of dose limits as a result of specially authorised exposures shall not necessarily constitute a reason for excluding workers from their usual occupation or relocating them, without their agreement.
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass das Unternehmen unmittelbar oder über vertragliche Vereinbarungen mit dem Arbeitgeber der externen Arbeitskräfte für die Maßnahmen zum Strahlenschutz der externen Arbeitskräfte, die in unmittelbarem Zusammenhang mit deren Arbeit im Unternehmen stehen, verantwortlich ist.3.   Member States shall ensure that the exposure of spacecraft crew above the dose limits is managed as a specially authorised exposure.
(3)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass es dem Unternehmen als Mindestanforderung insbesondere obliegtArticle 53
a) | sich bei Arbeitskräften der Kategorie A, die Kontrollbereiche betreten, davon zu überzeugen, dass die betreffende externe Arbeitskraft für die ihr übertragene Arbeit als gesundheitlich tauglich befunden wurde;Emergency occupational exposure
b) | zu überprüfen, ob die Einstufung der externen Arbeitskräfte in Bezug auf die Dosis, die sie in dem Unternehmen voraussichtlich aufnehmen können, angemessen ist;1.   Member States shall ensure that emergency occupational exposures shall remain, whenever possible, below the values of the dose limits laid down in Article 9.
c) | in Bezug auf das Betreten von Kontrollbereichen sicherzustellen, dass die externe Arbeitskraft neben der Grundausbildung im Strahlenschutz eine spezielle Einweisung und Fortbildung mit Bezug auf die Besonderheiten sowohl des Arbeitsplatzes als auch der ausgeübten Tätigkeit gemäß Artikel 15 Absatz 1 Buchstaben c und d erhalten hat;2.   For situations where the above condition is not feasible, the following conditions shall apply:
d) | in Bezug auf das Betreten von Überwachungsbereichen sicherzustellen, dass die externe Arbeitskraft Arbeitsanweisungen erhalten hat, die den mit den jeweiligen Strahlungsquellen und Tätigkeiten verbundenen radiologischen Risiken entsprechen, wie in Artikel 38 Absatz 1 Buchstabe c vorgeschrieben;a) | reference levels for emergency occupational exposure shall be set, in general below an effective dose of 100 mSv;
e) | sicherzustellen, dass die externe Arbeitskraft über die erforderliche persönliche Schutzausrüstung verfügt;b) | in exceptional situations, in order to save life, prevent severe radiation-induced health effects, or prevent the development of catastrophic conditions, a reference level for an effective dose from external radiation of emergency workers may be set above 100 mSv, but not exceeding 500 mSv.
f) | sicherzustellen, dass die Exposition der externen Arbeitskraft in einer der Art der Tätigkeit angemessenen Weise individuell überwacht wird und erforderlichenfalls entsprechende Maßnahmen zur dosimetrischen Überwachung ergriffen werden;3.   Member States shall ensure that emergency workers who are liable to undertake actions whereby an effective dose of 100 mSv may be exceeded are clearly and comprehensively informed in advance of the associated health risks and the available protection measures and undertake these actions voluntarily.
g) | sicherzustellen, dass das Schutzsystem nach Kapitel III angewendet wird;4.   In the event of an emergency occupational exposure, Member States shall require radiological monitoring of emergency workers. Individual monitoring or assessment of the individual doses shall be carried out as appropriate to the circumstances.
h) | in Bezug auf das Betreten von Kontrollbereichen alle zweckdienlichen Maßnahmen zu gewährleisten oder zu ergreifen, damit nach jedem Einsatz für jede externe Arbeitskraft der Kategorie A die individuellen Strahlenüberwachungsdaten im Sinne von Anhang X Abschnitt B Nummer 2 erfasst werden.5.   In the event of an emergency occupational exposure, Member States shall require special medical surveillance of emergency workers, as defined in Article 49, to be carried out as appropriate to the circumstances.
(4)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die Arbeitgeber der externen Arbeitskräfte unmittelbar oder über vertragliche Vereinbarungen mit dem Unternehmen sicherstellen, dass der Strahlenschutz ihrer Arbeitskräfte den relevanten Bestimmungen dieser Richtlinie entspricht, insbesondere, indem sieArticle 54
a) | sicherstellen, dass das Schutzsystem nach Kapitel III angewendet wird;Radon in workplaces
b) | dafür sorgen, dass die Unterweisung und die Fortbildung auf dem Gebiet des Strahlenschutzes gemäß Artikel 15 Absatz 1 Buchstaben a, b und e und Absätze 2, 3 und 4 erteilt wird;1.   Member States shall establish national reference levels for indoor radon concentrations in workplaces. The reference level for the annual average activity concentration in air shall not be higher than 300 Bq m–3, unless it is warranted by national prevailing circumstances.
c) | gewährleisten, dass nach Maßgabe des Artikels 39 und der Artikel 41 bis 49 bei ihren Arbeitskräften die Exposition in geeigneter Weise ermittelt wird und ihre in Kategorie A eingestuften Arbeitskräfte medizinisch überwacht werden;2.   Member States shall require that radon measurements are carried out:
d) | sicherstellen, dass die radiologischen Daten über die individuelle Strahlenüberwachung jeder ihrer Arbeitskräfte der Kategorie A im Sinne von Anhang X Abschnitt B Nummer 1 im Datensystem für die individuelle Strahlenüberwachung nach Artikel 44 Absatz 1 Buchstabe d auf dem neuesten Stand sind.(a) | in workplaces within the areas identified in accordance with Article 103(3), that are located on the ground floor or basement level, taking into account parameters contained in the national action plan as under point 2 of Annex XVIII, as well as
(5)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass alle externen Arbeitskräfte unbeschadet der Verantwortlichkeiten des Unternehmens oder Arbeitgebers selbst, soweit möglich, ihren Beitrag zu dem Schutz leisten, von dem sie im Rahmen des in Absatz 1 genannten radiologischen Überwachungssystems profitieren.(b) | in specific types of workplaces identified in the national action plan taking into account point 3 of Annex XVIII.
Artikel 523.   In areas within workplaces, where the radon concentration (as an annual average), continues to exceed the national reference level, despite the action taken in accordance with the principle of optimisation as set out in Chapter III, Member States shall require this situation to be notified in accordance with Article 25(2) and Article 35(2) shall apply.
Gesondert zugelassene ExpositionenCHAPTER VII
(1)   Die Mitgliedstaaten können entscheiden, dass unter außergewöhnlichen, von Fall zu Fall zu beurteilenden Umständen –mit Ausnahme von Notfällen – die zuständige Behörde, wenn dies zur Durchführung spezifischer Arbeitsvorgänge notwendig ist, individuelle berufliche Expositionen bestimmter Arbeitskräfte zulassen kann, die die in Artikel 9 festgelegten Dosisgrenzwerte überschreiten, vorausgesetzt, diese Expositionen sind zeitlich begrenzt, auf bestimmte Arbeitsbereiche beschränkt und liegen innerhalb der von der zuständigen Behörde für diesen speziellen Fall festgelegten Expositionshöchstwerte. Dabei müssen folgende Bedingungen berücksichtigt werden:MEDICAL EXPOSURES
a) | solchen Expositionen dürfen nur Arbeitskräfte der Kategorie A im Sinne des Artikels 40 oder das fliegende Personal von Raumfahrzeugen ausgesetzt werden;Article 55
b) | Auszubildende, Studierende, schwangere Arbeitskräfte und, sofern das Risiko der Inkorporation oder einer Kontamination des Körpers besteht, stillende Arbeitskräfte sind von derartigen Expositionen ausgeschlossen;Justification
c) | das Unternehmen rechtfertigt solche Expositionen im Voraus und erörtert sie eingehend mit den Arbeitskräften, ihren Vertretern, dem arbeitsmedizinischen Dienst und dem Strahlenschutzexperten;1.   Medical exposure shall show a sufficient net benefit, weighing the total potential diagnostic or therapeutic benefits it produces, including the direct benefits to health of an individual and the benefits to society, against the individual detriment that the exposure might cause, taking into account the efficacy, benefits and risks of available alternative techniques having the same objective but involving no or less exposure to ionising radiation.
d) | die betreffenden Arbeitskräfte sind im Voraus über die mit den Arbeitsvorgängen verbundenen Risiken und über die während dieser Vorgänge zu ergreifenden Vorsorgemaßnahmen unterrichtet worden;2.   Member States shall ensure that the principle defined in paragraph 1 is applied and in particular that:
e) | die Arbeitskräfte haben dem zugestimmt;(a) | new types of practices involving medical exposure are justified in advance before being generally adopted;
f) | alle mit gesondert zugelassenen Expositionen zusammenhängenden Dosen werden separat in die Gesundheitsakte nach Artikel 48 und die individuelle Akte nach Artikel 43 aufgenommen.(b) | all individual medical exposures are justified in advance taking into account the specific objectives of the exposure and the characteristics of the individual involved.
(2)   Die Überschreitung von Dosisgrenzwerten im Rahmen gesondert zugelassener Expositionen rechtfertigt nicht zwangsläufig, die Arbeitskräfte von ihrer normalen Tätigkeit auszuschließen oder ihnen einen anderen Arbeitsplatz zuzuweisen, ohne ihr Einverständnis einzuholen.(c) | if a type of practice involving medical exposure is not justified in general, a specific individual exposure of this type can be justified, where appropriate, in special circumstances, to be evaluated on a case-by-case basis and documented.
(3)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass eine Überschreitung der Dosisgrenzwerte bei der Exposition des fliegenden Personals von Raumfahrzeugen als gesondert zuzulassende Exposition behandelt wird.(d) | the referrer and the practitioner, as specified by Member States, seek, where practicable, to obtain previous diagnostic information or medical records relevant to the planned exposure and consider these data to avoid unnecessary exposure.
Artikel 53(e) | medical exposure for medical or biomedical research are examined by an ethics committee, set up in accordance with national procedures and/or by the competent authority;
Berufsbedingte Notfallexposition(f) | specific justification for medical radiological procedures to be performed as part of a health screening programme are carried out by the competent authority in conjunction with appropriate medical scientific societies or relevant bodies.
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass berufsbedingte Notfallexpositionen, wo immer dies möglich ist, unterhalb der Werte der in Artikel 9 festgelegten Dosisgrenzwerte bleiben müssen.(g) | the exposure of carers and comforters show a sufficient net benefit, taking into account the direct health benefits to a patient, the possible benefits to the carer / comforter and the detriment that the exposure might cause.
(2)   In Situationen, in denen die vorgenannte Bedingung nicht eingehalten werden kann, gelten folgende Bedingungen:(h) | any medical radiological procedure on an asymptomatic individual, to be performed for the early detection of disease, is part of a health screening programme, or requires specific documented justification for that individual by the practitioner, in consultation with the referrer, following guidelines from relevant medical scientific societies and the competent authority. Special attention shall be given to the provision of information to the individual subject to medical exposure, as required by point (d) of Article 57(1).
a) | Die Referenzwerte für die berufsbedingte Notfallexposition werden auf Werte unterhalb einer effektiven Dosis von 100 mSv festgelegt.Article 56
b) | In Ausnahmesituationen, in denen es um die Rettung von Leben, die Vermeidung schwerer strahlungsbedingter Gesundheitsschäden oder die Vermeidung eines Katastrophenzustands geht, kann für die externe Exposition von Notfalleinsatzkräften ein Referenzwert für eine effektive Dosis von mehr als 100 mSv, jedoch höchstens 500 mSv festgelegt werden.Optimisation
(3)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass Notfalleinsatzkräfte, bei denen davon auszugehen ist, dass sie Handlungen ausführen werden, bei denen eine effektive Dosis von 100 mSv überschritten werden kann, im Voraus deutlich und umfassend über die mit den Tätigkeiten verbundenen Gesundheitsrisiken und die verfügbaren Schutzmaßnahmen unterrichtet werden und dass sie diese Tätigkeiten freiwillig ausführen.1.   Member States shall ensure that all doses due to medical exposure for radiodiagnostic, interventional radiology, planning, guiding and verification purposes are kept as low as reasonably achievable consistent with obtaining the required medical information, taking into account economic and societal factors.
(4)   Für den Fall einer berufsbedingten Notfallexposition schreiben die Mitgliedstaaten eine radiologische Überwachung der Notfalleinsatzkräfte vor. Die individuelle Überwachung und die Ermittlung Individualdosen sind entsprechend den Umständen durchzuführen.For all medical exposure of patients for radiotherapeutic purposes, exposures of target volumes shall be individually planned and their delivery appropriately verified taking into account that doses to non-target volumes and tissues shall be as low as reasonably achievable and consistent with the intended radiotherapeutic purpose of the exposure.
(5)   Für den Fall einer berufsbedingten Notfallexposition schreiben die Mitgliedstaaten eine besondere medizinische Überwachung der Notfalleinsatzkräfte gemäß Artikel 49 vor; diese medizinische Überwachung ist entsprechend den Umständen durchzuführen.2.   Member States shall ensure the establishment, regular review and use of diagnostic reference levels for radiodiagnostic examinations, having regard to the recommended European diagnostic reference levels where available, and where appropriate, for interventional radiology procedures, and the availability of guidance for this purpose.
Artikel 543.   Member States shall ensure that for each medical or biomedical research project involving medical exposure:
Radon am Arbeitsplatz(a) | the individuals concerned participate voluntarily;
(1)   Die Mitgliedstaaten legen nationale Referenzwerte für Radonkonzentrationen an Arbeitsplätzen in Innenräumen fest. Der Referenzwert für die Aktivitätskonzentration in der Luft im Jahresmittel darf nicht höher sein als 300 Bq m–3, es sei denn, eine Überschreitung ist durch Gegebenheiten gerechtfertigt, die auf nationaler Ebene bestehen.(b) | these individuals are informed about the risks of exposure;
(2)   Die Mitgliedstaaten verlangen, dass Radonmessungen durchgeführt werden(c) | a dose constraint is established for individuals for whom no direct medical benefit is expected from exposure;
a) | an Arbeitsplätzen in den Gebieten, die gemäß Artikel 103 Absatz 3 ermittelt wurden, die sich im Erd- oder Kellergeschoss befinden, wobei die Parameter des nationalen Maßnahmenplans gemäß Anhang XVIII Nummer 2 berücksichtigt werden, und(d) | in the case of patients who voluntarily accept to undergo an experimental medical practice and who are expected to receive a diagnostic or therapeutic benefit from this practice, the dose levels concerned shall be considered on an individual basis by the practitioner and/or referrer prior to the exposure taking place.
b) | an bestimmten Arten von Arbeitsplätzen, die gemäß dem nationalen Maßnahmenplan unter Berücksichtigung von Anhang XVIII Nummer 3 ermittelt wurden.4.   Member States shall ensure that the optimisation includes the selection of equipment, the consistent production of adequate diagnostic information or therapeutic outcomes, the practical aspects of medical radiological procedures, quality assurance, and the assessment and evaluation of patient doses or the verification of administered activities, taking into account economic and societal factors.
(3)   In Bereichen von Arbeitsplätzen, in denen die Radonkonzentration (im Jahresmittel) weiterhin, trotz der im Einklang mit dem in Kapitel III beschriebenen Optimierungsgrundsatz ergriffenen Maßnahmen, den nationalen Referenzwert überschreitet, verlangen die Mitgliedstaaten, dass diese Situation gemäß Artikel 25 Absatz 2 angemeldet und Artikel 35 Absatz 2 angewendet wird.5.   Member States shall ensure that:
KAPITEL VII(a) | dose constraints are established for the exposure of carers and comforters, where appropriate;
MEDIZINISCHE EXPOSITIONEN(b) | appropriate guidance is established for the exposure of carers and comforters.
Artikel 556.   Member States shall ensure that in the case of a patient undergoing treatment or diagnosis with radionuclides, the practitioner or the undertaking, as specified by Member States, provides the patient or their representative with information on the risks of ionising radiation and appropriate instructions with a view to restricting doses to persons in contact with the patient as far as reasonably achievable. For therapeutic procedures these shall be written instructions.
RechtfertigungThese instructions shall be handed out before leaving the hospital or clinic or a similar institution.
(1)   Medizinische Expositionen müssen insgesamt einen hinreichenden Nutzen erbringen, wobei ihr Gesamtpotenzial an diagnostischem oder therapeutischem Nutzen, einschließlich des unmittelbaren gesundheitlichen Nutzens für den Einzelnen und des Nutzens für die Gesellschaft, abzuwägen ist gegenüber der von der Exposition möglicherweise verursachten Schädigung des Einzelnen; zu berücksichtigen sind dabei die Wirksamkeit, der Nutzen und die Risiken verfügbarer alternativer Verfahren, die demselben Zweck dienen, jedoch mit keiner oder einer geringeren Exposition gegenüber ionisierender Strahlung verbunden sind.Article 57
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass der Grundsatz gemäß Absatz 1 angewendet wird, und insbesondere, dassResponsibilities
a) | neue Arten von Tätigkeiten mit medizinischer Exposition gerechtfertigt werden müssen, bevor sie allgemein eingeführt werden;1.   Member States shall ensure that:
b) | jede einzelne medizinische Exposition im Voraus unter Berücksichtigung der spezifischen Ziele der Exposition und der Merkmale der betroffenen Person gerechtfertigt werden muss;(a) | any medical exposure takes place under the clinical responsibility of a practitioner;
c) | eine spezifische einzelne Exposition einer Tätigkeitsart mit medizinischer Exposition unter besonderen, von Fall zu Fall zu beurteilenden und zu dokumentierenden Umständen gegebenenfalls gerechtfertigt sein kann, auch wenn diese Art der Exposition nicht allgemein gerechtfertigt ist;(b) | the practitioner, the medical physics expert and those entitled to carry out practical aspects of medical radiological procedures are involved, as specified by Member States, in the optimisation process;
d) | sich die überweisende Person und die anwendende Fachkraft gemäß den Vorgaben der Mitgliedstaaten nach Möglichkeit darum bemühen, frühere diagnostische Erkenntnisse oder medizinische Aufzeichnungen, die für die geplante Exposition relevant sind, zu erhalten und die entsprechenden Daten zu berücksichtigen, um unnötige Expositionen zu vermeiden;(c) | the referrer and the practitioner are involved, as specified by Member States, in the justification process of individual medical exposures;
e) | medizinische Expositionen zu medizinischen oder biomedizinischen Forschungszwecken von einer nach nationalen Verfahren eingesetzten Ethik-Kommission und/oder von der zuständigen Behörde geprüft werden;(d) | wherever practicable and prior to the exposure taking place, the practitioner or the referrer, as specified by Member States, ensures that the patient or their representative is provided with adequate information relating to the benefits and risks associated with the radiation dose from the medical exposure. Similar information as well as relevant guidance shall be given to carers and comforters, in accordance with point (b) of Article 56(5).
f) | für medizinisch-radiologische Verfahren im Rahmen von Reihenuntersuchungen eine spezielle Rechtfertigung durch die zuständige Behörde in Abstimmung mit den entsprechenden medizinisch-wissenschaftlichen Gesellschaften oder einschlägigen Stellen erfolgt;2.   Practical aspects of medical radiological procedures may be delegated by the undertaking or the practitioner, as appropriate, to one or more individuals entitled to act in this respect in a recognised field of specialisation.
g) | die Exposition von Betreuungs- und Begleitpersonen insgesamt einen hinreichenden Nutzen erbringt, wobei der unmittelbare gesundheitliche Nutzen für einen Patienten, der etwaige Nutzen für die Betreuungs- und Begleitpersonen und die von der Exposition möglicherweise verursachte Schädigung zu berücksichtigen sind;Article 58
h) | jedes medizinisch-radiologische Verfahren, das bei einer asymptomatischen Einzelperson zur Früherkennung einer Krankheit angewendet wird, Teil einer Reihenuntersuchung ist oder eine von der anwendenden Fachkraft nach Beratung mit der überweisenden Person erstellte spezielle dokumentierte Rechtfertigung für diese Person erfordert, unter Hinzuziehung von Leitlinien der entsprechenden medizinisch-wissenschaftlichen Gesellschaften und der zuständigen Behörde. Besondere Aufmerksamkeit ist der gemäß Artikel 57 Absatz 1 Buchstabe d erforderlichen Unterrichtung der Person zu widmen, die der medizinischen Exposition ausgesetzt wird.Procedures
Artikel 56Member States shall ensure that:
Optimierung(a) | written protocols for every type of standard medical radiological procedure are established for each equipment for relevant categories of patients;
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass alle Dosen aufgrund medizinischer Expositionen zu strahlendiagnostischen und interventionsradiologischen Zwecken sowie zu Zwecken der Behandlungsplanung, -steuerung und -überprüfung so gering gehalten werden, wie dies unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Faktoren zur Gewinnung der benötigten medizinischen Informationen vernünftigerweise erreichbar ist.(b) | information relating to patient exposure forms part of the report of the medical radiological procedure;
Bei allen medizinischen Expositionen von Patienten zu strahlentherapeutischen Zwecken ist die Exposition im Zielvolumen individuell festzulegen und ihre Verabreichung in geeigneter Weise zu überprüfen; zu berücksichtigen ist, dass die Dosen für die nicht als Zielvolumen oder -gewebe geltenden Körperbereiche so niedrig zu halten sind, wie dies zur Erzielung des beabsichtigten strahlentherapeutischen Zwecks der Exposition vernünftigerweise erreichbar ist.(c) | referral guidelines for medical imaging, taking into account the radiation doses, are available to the referrers;
(2)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass diagnostische Referenzwerte für strahlendiagnostische Untersuchungen unter Berücksichtigung der empfohlenen europäischen diagnostischen Referenzwerte, sofern vorhanden, und, sofern zweckdienlich, für interventionsradiologische Verfahren festgelegt, regelmäßig überprüft und angewendet werden und dass eine entsprechende Leitlinie verfügbar ist.(d) | in medical radiological practices, a medical physics expert is appropriately involved, the level of involvement being commensurate with the radiological risk posed by the practice. In particular: | (i) | in radiotherapeutic practices other than standardised therapeutic nuclear medicine practices, a medical physics expert shall be closely involved; | (ii) | in standardised therapeutical nuclear medicine practices as well as in radiodiagnostic and interventional radiology practices, involving high doses as referred to in point (c) of Article 61(1), a medical physics expert shall be involved; | (iii) | for other medical radiological practices not covered by points (a) and (b), a medical physics expert shall be involved, as appropriate, for consultation and advice on matters relating to radiation protection concerning medical exposure.
(3)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass bei jedem medizinischen oder biomedizinischen Forschungsprojekt mit medizinischer Exposition(e) | clinical audits are carried out in accordance with national procedures;
a) | die betreffenden Personen freiwillig teilnehmen,(f) | appropriate local reviews are undertaken whenever diagnostic reference levels are consistently exceeded and that appropriate corrective action is taken without undue delay.
b) | diese Personen über die Expositionsrisiken aufgeklärt werden,Article 59
c) | Dosisrichtwerte für die Personen festgelegt werden, für die kein unmittelbarer medizinischer Nutzen durch die Exposition erwartet wird,Training and recognition
d) | im Falle von Patienten, die sich freiwillig einer experimentellen medizinischen Tätigkeit unterziehen und bei denen davon ausgegangen wird, dass sie einen diagnostischen oder therapeutischen Nutzen aus dieser Tätigkeit ziehen, die jeweiligen Dosiswerte von der anwendenden Fachkraft und/oder der überweisenden Person vor der Exposition auf individueller Basis geprüft werden.Member States shall ensure that training and recognition requirements, as laid down in Articles 79, 14 and 18, are met for the practitioner, the medical physics expert and the individuals referred to in Article 57(2).
(4)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die Optimierung die Auswahl der Ausrüstung, die konsistente Gewinnung geeigneter diagnostischer Informationen oder therapeutischer Ergebnisse, die praktischen Aspekte medizinisch-radiologischer Verfahren, die Qualitätssicherung sowie die Ermittlung und Bewertung von Patientendosen oder die Überprüfung der verabreichten Aktivität unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Faktoren umfasst.Article 60
(5)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dassEquipment
a) | Dosisrichtwerte für die Exposition von Betreuungs- und Begleitpersonen festgelegt werden, wo dies zweckmäßig ist,1.   Member States shall ensure that:
b) | geeignete Leitlinien für die Exposition von Betreuungs- und Begleitpersonen festgelegt werden.(a) | all medical radiological equipment in use is kept under strict surveillance regarding radiation protection;
(6)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass gemäß den Vorgaben der Mitgliedstaaten die anwendende Fachkraft oder das Unternehmen bei der Behandlung oder Untersuchung eines Patienten mit Radionukliden den Patienten oder seinen Vertreter über die Risiken ionisierender Strahlung unterrichtet und geeignete Anweisungen erteilt, um die Strahlendosis von Personen, die mit dem Patienten in Kontakt sind, so niedrig wie vernünftigerweise erreichbar zu halten. Für therapeutische Verfahren werden schriftliche Anweisungen erteilt.(b) | an up-to-date inventory of medical radiological equipment for each medical radiological installation is available to the competent authority;
Diese Anweisungen sind vor Verlassen des Krankenhauses, der Klinik oder einer entsprechenden Einrichtung auszuhändigen.(c) | appropriate quality assurance programmes and assessment of dose or verification of administered activity are implemented by the undertaking; and
Artikel 57(d) | acceptance testing is carried out before the first use of the equipment for clinical purposes, and performance testing is carried out thereafter on a regular basis, and after any maintenance procedure liable to affect the performance.
Verantwortlichkeiten2.   Member States shall ensure that the competent authority takes steps to ensure that the necessary measures are taken by the undertaking to improve inadequate or defective performance of medical radiological equipment in use. They shall also adopt specific criteria for the acceptability of equipment in order to indicate when appropriate corrective action is necessary, including taking the equipment out of service.
(1)   Die Mitgliedstaaten gewährleisten, dass3.   Member States shall ensure that:
a) | jede medizinische Exposition unter der klinischen Verantwortung einer anwendenden Fachkraft durchgeführt wird;(a) | the use of fluoroscopy equipment without a device to automatically control the dose rate, or without an image intensifier or equivalent device, is prohibited.
b) | die anwendende Fachkraft, der Medizinphysik-Experte und die zu den praktischen Aspekten medizinisch-radiologischer Verfahren berechtigten Personen gemäß den Vorgaben der Mitgliedstaaten an dem Optimierungsprozess beteiligt sind;(b) | equipment used for external beam radiotherapy with a nominal beam energy exceeding 1 MeV has a device to verify key treatment parameters. Equipment installed prior to 6 February 2018 may be exempted from this requirement.
c) | die überweisende Person und die anwendende Fachkraft gemäß den Vorgaben der Mitgliedstaaten am Rechtfertigungsprozess für einzelne medizinische Expositionen beteiligt sind;(c) | any equipment used for interventional radiology has a device or a feature informing the practitioner and those carrying out practical aspects of the medical procedures of quantity of radiation produced by the equipment during the procedure. Equipment installed prior to 6 February 2018 may be exempted from this requirement.
d) | soweit praktikabel gemäß den Vorgaben der Mitgliedstaaten die anwendende Fachkraft oder die überweisende Person vor der Exposition sicherstellt, dass der Patient oder sein Vertreter angemessen über Risiken und Nutzen der mit der medizinischen Exposition verbundenen Strahlendosis unterrichtet wird. Betreuungs- und Begleitpersonen werden gemäß Artikel 56 Absatz 5 Buchstabe b ebenfalls entsprechend unterrichtet und erhalten einschlägige Leitlinien.(d) | any equipment used for interventional radiology and computed tomography and any new equipment used for planning, guiding and verification purposes has a device or a feature informing the practitioner, at the end of the procedure, of relevant parameters for assessing the patient dose.
(2)   Die praktischen Aspekte medizinisch-radiologischer Verfahren können vom Unternehmen oder von der anwendenden Fachkraft einer oder mehreren Personen übertragen werden, die berechtigt sind, in dieser Hinsicht in einem anerkannten Spezialgebiet tätig zu werden.(e) | equipment used for interventional radiology and computed tomography has the capacity to transfer the information required under 3(d) to the record of the examination. Equipment installed prior to 6 February 2018 may be exempted from this requirement.
Artikel 58(f) | without prejudice to points (c), (d) and (e) of paragraph 3, new medical radiodiagnostic equipment producing ionising radiation has a device, or an equivalent means, informing the practitioner of relevant parameters for assessing the patient dose. Where appropriate, the equipment shall have the capacity to transfer this information to the record of the examination.
VerfahrenArticle 61
Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dassSpecial practices
a) | für jede Ausrüstung für die relevanten Kategorien von Patienten schriftliche Protokolle für alle medizinisch-radiologischen Standardverfahren erstellt werden;1.   Member States shall ensure that appropriate medical radiological equipment, practical techniques and ancillary equipment is used in medical exposure:
b) | Angaben zur Patientenexposition Teil des Berichts über das medizinisch-radiologische Verfahren sind;(a) | of children;
c) | den überweisenden Personen Überweisungsleitlinien für die medizinische Bildgebung zur Verfügung stehen, in denen die Strahlendosen berücksichtigt werden;(b) | as part of a health screening programme;
d) | bei medizinisch-radiologischen Tätigkeiten ein Medizinphysik-Experte in angemessener Weise und in dem Umfang hinzugezogen wird, wie es dem radiologischen Risiko der Tätigkeit entspricht. Insbesondere gilt Folgendes: | i) | Bei anderen strahlentherapeutischen Tätigkeiten als nuklearmedizinischen Standardtherapien ist ein Medizinphysik-Experte zu enger Mitarbeit hinzuzuziehen. | ii) | Bei nuklearmedizinischen Standardtherapien und bei strahlendiagnostischen und interventionsradiologischen Tätigkeiten mit hohen Dosen gemäß Artikel 61 Absatz 1 Buchstabe c ist ein Medizinphysik-Experte hinzuzuziehen. | iii) | Bei anderen medizinisch-radiologischen Tätigkeiten, die nicht von den Buchstaben a und b erfasst werden, ist gegebenenfalls ein Medizinphysik-Experte zur Beratung in Fragen des Strahlenschutzes bei medizinischen Expositionen hinzuzuziehen.(c) | involving high doses to the patient, which may be the case in interventional radiology, nuclear medicine, computed tomography or radiotherapy.
e) | klinische Kontrollen nach den nationalen Verfahren durchgeführt werden.Special attention shall be given to quality assurance programmes and the assessment of dose or verification of administered activity for these practices.
f) | bei ständiger Überschreitung von diagnostischen Referenzwerten geeignete örtliche Überprüfungen vorgenommen und unverzüglich geeignete Abhilfemaßnahmen getroffen werden.2.   Member States shall ensure that practitioners and those individuals referred to in Article 57(2) who perform the exposures referred to in paragraph 1 obtain appropriate training on these medical radiological practices as required by Article 18.
Artikel 59Article 62
Fortbildung und AnerkennungSpecial protection during pregnancy and breastfeeding
Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass bei anwendenden Fachkräften, Medizinphysik-Experten und den in Artikel 57 Absatz 2 genannten Personen die in den Artikeln 79, 14 und 18 enthaltenen Anforderungen an Aus- und Fortbildung und Anerkennung eingehalten werden.1.   Member States shall ensure that the referrer or the practitioner, as appropriate, inquire, as specified by Member States, whether the individual subject to medical exposure is pregnant or breastfeeding, unless it can be ruled out for obvious reasons or is not relevant for the radiological procedure.
Artikel 602.   If pregnancy cannot be ruled out and depending on the medical radiological procedure, in particular if abdominal and pelvic regions are involved, special attention shall be given to the justification, particularly the urgency, and to the optimisation, taking into account both the expectant individual and the unborn child.
Ausrüstung3.   In the case of a breastfeeding individual, in nuclear medicine, depending on the medical radiological procedure, special attention shall be given to the justification, particularly the urgency, and to the optimisation, taking into account both the individual and the child.
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass4.   Without prejudice to paragraphs 1, 2 and 3, Member States shall take measures to increase the awareness of individuals to whom this Article applies, through measures such as public notices in appropriate places.
a) | alle in Betrieb befindlichen medizinisch-radiologischen Ausrüstungen einer strengen Überwachung hinsichtlich des Strahlenschutzes unterstellt werden,Article 63
b) | der zuständigen Behörde ein aktuelles Bestandsverzeichnis der medizinisch-radiologischen Ausrüstung jeder medizinisch-radiologischen Einrichtung zur Verfügung steht,Accidental and unintended exposures
c) | das Unternehmen geeignete Qualitätssicherungsprogramme durchführt und die Patientendosis ermittelt oder die verabreichte Aktivität überprüft undMember States shall ensure that:
d) | Abnahmeprüfungen vor der ersten Benutzung der Ausrüstung zu medizinischen Zwecken und anschließend Leistungsprüfungen in regelmäßigen Zeitabständen und nach jeder Wartungsmaßnahme, bei der davon auszugehen ist, dass die Leistung verändert werden kann, durchgeführt werden.(a) | all reasonable measures are taken to minimise the probability and magnitude of accidental or unintended exposures of individuals subject to medical exposure;
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die zuständige Behörde Schritte unternimmt, um dafür zu sorgen, dass das Unternehmen die erforderlichen Maßnahmen trifft, um Unzulänglichkeiten und Mängel der in Betrieb befindlichen medizinisch-radiologischen Ausrüstung zu beheben. Sie legen ferner spezifische Kriterien für die Zulässigkeit der Ausrüstung fest, damit festgestellt werden kann, wann geeignete Abhilfemaßnahmen erforderlich sind; diese schließen die Stilllegung der Ausrüstung ein.(b) | for radiotherapeutic practices the quality assurance programme includes a study of the risk of accidental or unintended exposures;
(3)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass(c) | for all medical exposures the undertaking implements an appropriate system for the record keeping and analysis of events involving or potentially involving accidental or unintended medical exposures, commensurate with the radiological risk posed by the practice;
a) | der Einsatz von Fluoroskopieausrüstung ohne Vorrichtung zur automatischen Kontrolle der Dosisleistung oder ohne Bildverstärker bzw. gleichwertige Vorrichtung untersagt ist;(d) | arrangements are made to inform the referrer and the practitioner, and the patient, or their representative, about clinically significant unintended or accidental exposures and the results of the analysis;
b) | Ausrüstung für die externe Strahlentherapie, die mit einer nominalen Strahlenenergie von mehr als 1 Megaelektronvolt (MeV) arbeitet, mit einer Vorrichtung zur Überprüfung der wichtigsten Behandlungsparameter ausgestattet ist. Ausrüstung, die vor 6. Februar 2018 installiert wurde, kann davon ausgenommen werden.(e) | (i) | the undertaking declares as soon as possible to the competent authority the occurrence of significant events as defined by the competent authority; | (ii) | the results of the investigation and the corrective measures to avoid such events are reported to the competent authority within the time period specified by the Member State;
c) | Ausrüstung für die interventionelle Radiologie, die über eine Vorrichtung oder Funktion verfügt, die der anwendenden Fachkraft und Personen, die praktische Aspekte der medizinischen Verfahren durchführen, die Menge der von der Ausrüstung während des Verfahrens erzeugte Strahlung anzeigt. Ausrüstung, die vor 6. Februar 2018 installiert wurde, kann davon ausgenommen werden.(f) | mechanisms are in place for the timely dissemination of information, relevant to radiation protection in medical exposure, regarding lessons learned from significant events.
d) | Ausrüstung für die interventionelle Radiologie und die Computertomographie und neue Ausrüstung, die zur Planung, Steuerung und Überprüfung verwendet wird, über eine Vorrichtung oder Funktion verfügt, die der anwendenden Fachkraft am Ende des Verfahrens die relevanten Parameter für die Ermittlung der Patientendosis anzeigt;Article 64
e) | Ausrüstung für die interventionelle Radiologie und die Computertomographie über die Fähigkeit verfügt, die gemäß Absatz 3 Buchstabe d vorgeschriebenen Informationen in die Aufzeichnungen über die Untersuchung zu übertragen. Ausrüstung, die vor 6. Februar 2018 installiert wurde, kann davon ausgenommen werden.Estimates of population doses
f) | unbeschadet des Absatzes 3 Buchstaben c, d und e neue strahlendiagnostische medizinische Ausrüstung, die ionisierende Strahlung erzeugt, über eine Vorrichtung oder über ein gleichwertiges Mittel verfügt, um der anwendenden Fachkraft die relevanten Parameter für die Ermittlung der Patientendosis anzuzeigen. Wo dies zweckmäßig ist, muss die Ausrüstung über die Fähigkeit verfügen, diese Informationen in die Aufzeichnungen über die Untersuchung zu übertragen.Member States shall ensure that the distribution of individual dose estimates from medical exposure for radiodiagnostic and interventional radiology purposes is determined, taking into consideration where appropriate the distribution by age and gender of the exposed.
Artikel 61CHAPTER VIII
Besondere TätigkeitenPUBLIC EXPOSURES
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass geeignete medizinisch-radiologische Ausrüstungen, Verfahren und Zusatzausrüstung verwendet werden für medizinische ExpositionenSECTION 1
a) | von Kindern,Protection of members of the public and long-term health protection in normal circumstances
b) | im Rahmen von Reihenuntersuchungen,Article 65
c) | mit hohen Patientendosen, die bei der interventionellen Radiologie, der Nuklearmedizin, der Computertomografie und der Strahlentherapie auftreten können.Operational protection of members of the public
Besonders zu beachten sind bei diesen Tätigkeiten die Qualitätssicherungsprogramme und die Ermittlung der Patientendosen oder die Überprüfung der verabreichten Aktivität.1.   Member States shall ensure that the operational protection of members of the public in normal circumstances from practices subject to licensing shall include, for relevant facilities, the following:
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die anwendenden Fachkräfte und die in Artikel 57 Absatz 2 genannten sonstigen Personen, die die in Absatz 1 genannten Expositionen durchführen, eine geeignete Fortbildung in diesen medizinisch-radiologischen Tätigkeiten gemäß Artikel 18 erhalten.(a) | examination and approval of the proposed siting of the facility from a radiation protection point of view, taking into account relevant demographic, meteorological, geological, hydrological and ecological conditions;
Artikel 62(b) | acceptance into service of the facility subject to adequate protection being provided against any exposure or radioactive contamination liable to extend beyond the perimeter of the facility or radioactive contamination liable to extend to the ground beneath the facility;
Besonderer Schutz während Schwangerschaft und Stillzeit(c) | examination and approval of plans for the discharge of radioactive effluents;
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass sich die überweisende Person oder gegebenenfalls die anwendende Fachkraft gemäß den Vorgaben der Mitgliedstaaten danach erkundigt, ob die Person, die einer medizinischen Exposition unterzogen wird, schwanger ist oder stillt, es sei denn, dies ist aus offenkundigen Gründen ausgeschlossen oder für das radiologische Verfahren unerheblich.(d) | measures to control the access of members of the public to the facility.
(2)   Falls eine Schwangerschaft nicht ausgeschlossen werden kann, ist je nach Art des medizinisch-radiologischen Verfahrens – vor allem wenn Bauch- und Beckenregionen betroffen sind – der Rechtfertigung, insbesondere der Dringlichkeit, und der Optimierung besondere Aufmerksamkeit zu widmen, und zwar sowohl im Hinblick auf die schwangere Person als auch im Hinblick auf das ungeborene Kind.2.   The competent authority shall where appropriate establish authorised limits as part of the discharge authorisation and conditions for discharging radioactive effluents which shall:
(3)   Bei einer stillenden Person ist je nach Art des medizinisch-radiologischen Verfahrens in der Nuklearmedizin der Rechtfertigung, insbesondere der Dringlichkeit, und der Optimierung besondere Aufmerksamkeit zu widmen, und zwar sowohl im Hinblick auf die Person als auch im Hinblick auf das Kind.(a) | take into account the results of the optimisation of radiation protection;
(4)   Unbeschadet der Absätze 1, 2 und 3 ergreifen die Mitgliedstaaten Maßnahmen, die zu einem gesteigerten Bewusstsein der von diesem Artikel betroffenen Personen beitragen, und zwar durch Maßnahmen wie öffentliche Hinweise an geeigneten Stellen.(b) | reflect good practice in the operation of similar facilities.
Artikel 63In addition, these discharge authorisations shall take into account, where appropriate, the results of a generic screening assessment based on internationally recognised scientific guidance, where such an assessment has been required by the Member State, to demonstrate that environmental criteria for long-term human health protection are met.
Unfallbedingte und unbeabsichtigte Expositionen3.   For practices subject to registration, Member States shall ensure the protection of members of the public in normal circumstances through appropriate national regulations and guidance.
Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dassArticle 66
a) | alle vertretbaren Maßnahmen ergriffen werden, um die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß unfallbedingter oder unbeabsichtigter Expositionen von Einzelpersonen, die medizinischer Exposition ausgesetzt sind, so gering wie möglich zu halten;Estimation of doses to the members of the public
b) | das Qualitätssicherungsprogramm bei strahlentherapeutischen Tätigkeiten eine Untersuchung der Risiken für unfallbedingte oder unbeabsichtigte Expositionen beinhaltet;1.   Member States shall ensure that arrangements are made for the estimation of doses to members of the public from authorised practices. The extent of such arrangements shall be proportionate to the exposure risk involved.
c) | das Unternehmen für alle medizinischen Expositionen ein geeignetes, dem radiologischen Risiko der Tätigkeit entsprechendes System zur Aufzeichnung und Analyse von Ereignissen mit tatsächlicher oder potenzieller unfallbedingter oder unbeabsichtigter medizinischer Exposition anwendet;2.   Member States shall ensure the identification of practices for which an assessment of doses to members of the public shall be carried out. Member States shall specify those practices for which this assessment needs to be carried out in a realistic way and those for which a screening assessment is sufficient.
d) | Vorkehrungen getroffen werden, um die überweisende Person und die anwendende Fachkraft, und auch den Patienten bzw. seinen Vertreter über klinisch signifikante unbeabsichtigte oder unfallbedingte Expositionen und die Ergebnisse der Analyse zu informieren;3.   For the realistic assessment of doses to the members of the public, the competent authority shall:
e) | i) | das Unternehmen die zuständige Behörde so bald wie möglich über das Eintreten bedeutsamer Ereignisse gemäß den Vorgaben der zuständigen Behörde unterrichtet; | ii) | die Ergebnisse der Untersuchung solcher Ereignisse sowie die Maßnahmen zur Vermeidung solcher Ereignisse der zuständigen Behörde innerhalb der von dem Mitgliedstaat festgelegten Frist gemeldet werden;(a) | decide on a reasonable extent of surveys to be conducted and information to be taken into account in order to identify the representative person, taking into account the effective pathways for transmission of the radioactive substances;
f) | Mechanismen für die zeitnahe Verbreitung von Informationen zum Strahlenschutz bei medizinischen Expositionen vorhanden sind, die aus den Erfahrungen mit bedeutsamen Ereignissen gewonnen wurden.(b) | decide on a reasonable frequency of monitoring of the relevant parameters as determined in point (a);
Artikel 64(c) | ensure that the estimates of doses to the representative person include: | i) | assessment of the doses due to external radiation, indicating, where appropriate, the type of the radiation in question; | ii) | assessment of the intake of radionuclides, indicating the nature of the radionuclides and, where necessary, their physical and chemical states, and determination of the activity concentrations of these radionuclides in food and drinking water or other relevant environmental media; | iii) | assessment of the doses that the representative person, as identified in point (a), is liable to receive;
Schätzung der Bevölkerungsdosis(d) | require records to be kept and be made available on request to all stakeholders relating to measurements of external exposure and contamination, estimates of intakes of radionuclides, and the results of the assessment of the doses received by the representative person.
Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die Verteilung der abgeschätzten Individualdosen, die durch medizinische Exposition zu strahlendiagnostischen und interventionsradiologischen Zwecken verursacht werden, bestimmt wird, wobei gegebenenfalls die Verteilung nach Alter und Geschlecht der exponierten Personen zu berücksichtigen ist.Article 67
KAPITEL VIIIMonitoring of radioactive discharges
EXPOSITION DER BEVÖLKERUNG1.   Member States shall require the undertaking responsible for practices where a discharge authorisation is granted to monitor appropriately or where appropriate evaluate the radioactive airborne or liquid discharges into the environment in normal operation and to report the results to the competent authority.
ABSCHNITT 12.   Member States shall require any undertaking responsible for a nuclear power reactor or reprocessing plant to monitor radioactive discharges and report them in accordance with standardised information.
Schutz von einzelpersonen der bevölkerung und langfristiger gesundheitsschutz unter normalen bedingungenArticle 68
Artikel 65Tasks for the undertaking
Schutz von Einzelpersonen der BevölkerungMember States shall require the undertaking to carry out the following tasks:
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die Maßnahmen zum Schutz von Einzelpersonen der Bevölkerung bei genehmigungspflichtigen Tätigkeiten unter normalen Bedingungen für betroffene Anlagen unter anderem Folgendes umfassen:(a) | achieve and maintain an optimal level of protection of members of the public;
a) | die Prüfung und Zustimmung zu der Standortplanung für die Anlage unter Strahlenschutzgesichtspunkten unter Berücksichtigung der relevanten demographischen, meteorologischen, geologischen, hydrologischen und ökologischen Verhältnisse,(b) | accept into service adequate equipment and procedures for measuring and assessing exposure of members of the public and radioactive contamination of the environment;
b) | die Abnahme bei Inbetriebnahme der Anlage, wobei auf einen angemessenen Schutz vor Exposition und radioaktiver Kontamination, die sich voraussichtlich auch außerhalb des Standorts der Anlage auswirken können, oder vor radioaktiver Kontamination, die sich voraussichtlich auf den Boden unterhalb der Anlage auswirken kann, zu achten ist,(c) | check the effectiveness and maintenance of equipment as referred to in point (b) and ensure the regular calibration of measuring instruments;
c) | die Prüfung von und Zustimmung zu Plänen zur Abgabe radioaktiver Ableitungen,(d) | seek advice from a radiation protection expert in the performance of the tasks referred to in points (a), (b) and (c).
d) | Maßnahmen zur Kontrolle des Zugangs von Einzelpersonen der Bevölkerung zur Anlage.SECTION 2
(2)   Die zuständige Behörde legt gegebenenfalls Ableitungswerte als Teil der Ableitungsgenehmigungen und -bedingungen für die Ableitung radioaktiver Stoffe fest, dieEmergency exposure situations
a) | den Ergebnissen der Optimierung des Strahlenschutzes Rechnung tragen,Article 69
b) | bewährter Praxis beim Betrieb ähnlicher Anlagen Rechnung tragen.Emergency response
Darüber hinaus tragen diese Ableitungsgenehmigungen gegebenenfalls den Ergebnissen einer allgemeinen Untersuchung auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Empfehlungen Rechnung, wenn eine solche Untersuchung von dem Mitgliedstaat vorgeschrieben wird, damit dargelegt wird, dass die Umweltkriterien für einen langfristigen Schutz der menschlichen Gesundheit eingehalten werden.1.   Member States shall require the undertaking to notify the competent authority immediately of any emergency in relation to the practices for which it is responsible and to take all appropriate action to reduce the consequences.
(3)   In Bezug auf anzeigepflichtige Tätigkeiten stellen die Mitgliedstaaten den Schutz von Einzelpersonen der Bevölkerung unter normalen Bedingungen durch geeignete nationale Vorschriften und Leitlinien sicher.2.   Member States shall ensure that, in the event of an emergency on their territory, the undertaking concerned makes an initial provisional assessment of the circumstances and consequences of the emergency and assists with protective measures.
Artikel 663.   Member States shall ensure that provision is made for protective measures with regard to:
Schätzung der Dosen für Einzelpersonen der Bevölkerung(a) | the radiation source, to reduce or stop the radiation, including the release of radionuclides;
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass Vorkehrungen für eine Schätzung der Dosen für Einzelpersonen der Bevölkerung, die durch zugelassene Tätigkeiten verursacht werden, getroffen werden. Der Umfang der Vorkehrungen steht im Verhältnis zu dem entsprechenden Expositionsrisiko.(b) | the environment, to reduce the exposure to individuals resulting from radioactive substances through relevant pathways;
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen für die Bestimmung der Tätigkeiten, für die eine Ermittlung der Dosen für Einzelpersonen der Bevölkerung durchgeführt wird. Die Mitgliedstaaten bestimmen die Tätigkeiten, für die eine realistische Ermittlung durchgeführt werden muss, und die Tätigkeiten, für die eine Untersuchung zum Nachweis der Einhaltung von Grenzwerten ausreichend ist.(c) | individuals, to reduce their exposure.
3.   Im Hinblick auf eine realistische Ermittlung der Dosen für Einzelpersonen der Bevölkerung obliegt es der zuständigen Behörde,4.   In the event of an emergency on or outside its territory, the Member State shall require:
a) | einen angemessenen Umfang für die durchzuführenden Erhebungen und die zu berücksichtigenden Informationen festzulegen, um die repräsentative Person unter Berücksichtigung der effektiven Übertragungswege der radioaktiven Stoffe zu bestimmen,(a) | the organisation of appropriate protective measures, taking account of the real characteristics of the emergency and in accordance with the optimised protection strategy as part of the emergency response plan, whereby the elements to be included in an emergency response plan are indicated in Section B of Annex XI;
b) | eine angemessene Häufigkeit für die Überwachung der gemäß Buchstabe a festgelegten relevanten Parameter festzulegen,(b) | the assessment and recording of the consequences of the emergency and of the effectiveness of the protective measures.
c) | dafür zu sorgen, dass die Abschätzung der Dosen für die repräsentative Person Folgendes umfasst: | i) | die Ermittlung der Dosen infolge externer Exposition, gegebenenfalls unter Angabe der betreffenden Strahlungsart; | ii) | die Ermittlung der Aktivitätszufuhr unter Angabe der Art der Radionuklide und gegebenenfalls ihrer physikalischen und chemischen Beschaffenheit sowie Bestimmung der Aktivitätskonzentrationen dieser Radionuklide in Nahrungsmitteln und im Trinkwasser oder in anderen relevanten Umweltmedien; | iii) | die Ermittlung der Dosen, die die gemäß Buchstabe a ermittelte repräsentative Person voraussichtlich erhalten wird,5.   The Member State shall, if the situation so requires, ensure that provision is made to organise the medical treatment of those affected.
d) | vorzuschreiben, dass Aufzeichnungen über die Messungen der externen Exposition und der Kontamination, über Abschätzungen der Radionuklidinkorporation sowie über die Ergebnisse der Ermittlung der von der repräsentativen Person aufgenommenen Dosen geführt und allen Interessenträgern auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.Article 70
Artikel 67Information to the members of the public likely to be affected in the event of an emergency
Überwachung der Ableitung radioaktiver Stoffe1.   Member States shall ensure that the members of the public likely to be affected in the event of an emergency are given information about the health protection measures applicable to them and about the action they should take in the event of such an emergency.
(1)   Die Mitgliedstaaten verpflichten Unternehmen, die für die mit der Zulassung zur Abgabe radioaktiver Ableitungen verbundenen Tätigkeiten verantwortlich sind, die im Normalbetrieb erfolgende Ableitung luftgetragener und flüssiger radioaktiver Stoffe in die Umwelt in geeigneter Weise zu überwachen oder gegebenenfalls zu bewerten und die Ergebnisse der zuständigen Behörde mitzuteilen.2.   The information supplied shall include at least the elements set out in Section A of Annex XII.
(2)   Die Mitgliedstaaten verpflichten alle Unternehmen, die für ein Kernkraftwerk oder eine Wiederaufarbeitungsanlage verantwortlich sind, radioaktive Ableitungen zu überwachen und im Einklang mit den standardisierten Informationen zu melden.3.   The information shall be communicated to the members of the public referred to in paragraph 1 without any request being made.
Artikel 684.   Member States shall ensure that the information is updated and distributed at regular intervals and whenever significant changes take place. This information shall be permanently available to the public.
Aufgaben der UnternehmenArticle 71
Die Mitgliedstaaten verpflichten die Unternehmen zur Erfüllung folgender Aufgaben:Information to the members of the public actually affected in the event of an emergency
a) | Erreichung und Aufrechterhaltung eines optimalen Schutzniveaus für Einzelpersonen der Bevölkerung,1.   Member States shall ensure that, when an emergency occurs, the members of the public actually affected are informed without delay about the facts of the emergency, the steps to be taken and, as appropriate, the health protection measures applicable to these members of the public.
b) | Abnahme bei der Inbetriebnahme von geeigneter Ausrüstung und Verfahren zur Messung und Ermittlung der Exposition von Einzelpersonen der Bevölkerung und der radioaktiven Kontamination der Umwelt,2.   The information provided shall cover those points listed in Section B of Annex XII which are relevant to the type of emergency.
c) | Prüfung der Wirksamkeit und der Wartung der Ausrüstung nach Buchstabe b und Sicherstellung der regelmäßigen Kalibrierung der Messgeräte,SECTION 3
d) | Einholung von Beratung durch einen Strahlenschutzexperten bei der Durchführung der unter den Buchstaben a, b und c genannten Aufgaben.Existing exposure situation
ABSCHNITT 2Article 72
Notfall-expositionssituationenEnvironmental monitoring programme
Artikel 69Member States shall ensure that an appropriate environmental monitoring programme is in place.
NotfallreaktionArticle 73
(1)   Die Mitgliedstaaten verpflichten das Unternehmen, die zuständige Behörde sofort über jegliche Notfälle im Zusammenhang mit den Tätigkeiten, für die es verantwortlich ist, zu unterrichten und alle angemessenen Maßnahmen zur Verringerung der Folgen zu treffen.Contaminated areas
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass bei einem Notfall in ihrem jeweiligen Hoheitsgebiet das betreffende Unternehmen eine vorläufige erste Bewertung der Umstände und Abschätzung der Folgen des Notfalls vornimmt und bei den Schutzmaßnahmen Hilfe leistet.1.   Member States shall ensure that optimised protection strategies for managing contaminated areas shall include, where applicable, the following:
(3)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass Vorkehrungen für Schutzmaßnahmen in Bezug auf folgende Aspekte getroffen werden:(a) | objectives, including long-term goals pursued by the strategy and corresponding reference levels, in accordance with Article 7;
a) | die Strahlungsquelle: Verringerung oder Beendigung der Strahlung, einschließlich der Freisetzung von Radionukliden,(b) | delineation of the affected areas and identification of the affected members of the public;
b) | die Umwelt: Verringerung der Exposition von Personen gegenüber radioaktiven Stoffen auf den relevanten Pfaden,(c) | consideration of the need for and extent of protective measures to be applied to the affected areas and members of the public;
c) | Personen: Verringerung ihrer Exposition.(d) | consideration of the need to prevent or control access to the affected areas, or to impose restrictions on living conditions in these areas;
(4)   In Bezug auf Notfälle, die sich innerhalb oder außerhalb seines Hoheitsgebiets ereignen, schreibt der Mitgliedstaat vor,(e) | assessment of the exposure of different groups in the population and assessment of the means available to individuals for controlling their own exposure.
a) | dass unter Berücksichtigung der tatsächlichen Merkmale des Notfalls und im Einklang mit der optimierten Schutzstrategie im Rahmen des Notfallplans angemessene Schutzmaßnahmen organisiert werden, wobei in einen Notfallplan die in Anhang XI Abschnitt B angegebenen Elemente aufzunehmen sind,2.   For areas with long-lasting residual contamination in which the Member State has decided to allow habitation and the resumption of social and economic activities, Member States shall ensure, in consultation with stakeholders, that arrangements are in place, as necessary, for the ongoing control of exposure with the aim of establishing living conditions that can be considered as normal, including:
b) | dass die Folgen des Notfalls und die Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen ermittelt und aufgezeichnet werden.(a) | establishment of appropriate reference levels;
(5)   Erforderlichenfalls sorgt der Mitgliedstaat dafür, dass Vorkehrungen für die Organisation der medizinischen Behandlung der betroffenen Personen getroffen werden.(b) | establishment of an infrastructure to support continuing self-help protective measures in the affected areas, such as information provision, advice and monitoring;
Artikel 70(c) | if appropriate, remediation measures;
Informationen für die von einem Notfall wahrscheinlich betroffenen Einzelpersonen der Bevölkerung(d) | if appropriate, delineated areas.
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die von einem Notfall wahrscheinlich betroffenen Einzelpersonen der Bevölkerung über die für sie geltenden Gesundheitsschutzmaßnahmen sowie über die von ihnen in einem solchen Notfall zu treffenden Maßnahmen unterrichtet werden.Article 74
(2)   Die übermittelten Informationen umfassen mindestens die in Anhang XII Abschnitt A genannten Angaben.Indoor exposure to radon
(3)   Die Informationen werden den in Absatz 1 bezeichneten Einzelpersonen der Bevölkerung unaufgefordert übermittelt.1.   Member States shall establish national reference levels for indoor radon concentrations. The reference levels for the annual average activity concentration in air shall not be higher than 300 Bq m–3.
(4)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die Informationen regelmäßig sowie im Falle wesentlicher Änderungen aktualisiert und übermittelt werden. Diese Informationen müssen der Öffentlichkeit ständig zugänglich sein.2.   Under the national action plan referred to in Article 103, Member States shall promote action to identify dwellings, with radon concentrations (as an annual average) exceeding the reference level and encourage, where appropriate by technical or other means, radon concentration-reducing measures in these dwellings.
Artikel 713.   Member States shall ensure that local and national information is made available on indoor radon exposure and the associated health risks, on the importance of performing radon measurements and on the technical means available for reducing existing radon concentrations.
Informationen für die von einem Notfall tatsächlich betroffenen Einzelpersonen der BevölkerungArticle 75
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die von einem Notfall tatsächlich betroffenen Einzelpersonen der Bevölkerung unverzüglich über die Einzelheiten des Notfalls und die Verhaltensmaßregeln unterrichtet werden und entsprechend dem jeweiligen Fall Hinweise für die zu ergreifenden Gesundheitsschutzmaßnahmen erhalten.Gamma radiation from building materials
(2)   Die entsprechenden Informationen erstrecken sich auf diejenigen der in Anhang XII Abschnitt B aufgeführten Punkte, die für die jeweilige Art des Notfalls relevant sind.1.   The reference level applying to indoor external exposure to gamma radiation emitted by building materials, in addition to outdoor external exposure, shall be 1 mSv per year.
ABSCHNITT 32.   For building materials which are identified by the Member State as being of concern from a radiation protection point of view, taking into account the indicative list of materials set out in Annex XIII with regard to their emitted gamma radiation, Member States shall ensure that, before such materials are placed on the market:
Bestehende expositionssituationen(a) | the activity concentrations of the radionuclides specified in Annex VIII are determined, and that,
Artikel 72(b) | information to the competent authority on the results of measurements and the corresponding activity concentration index, as well as other relevant factors, as defined in Annex VIII, are provided if requested.
Umweltüberwachungsprogramm3.   For types of building materials identified in accordance with paragraph 2 which are liable to give doses exceeding the reference level, Member States shall decide on appropriate measures, which may include specific requirements in relevant building codes or restrictions on the envisaged use of such materials.
Die Mitgliedstaaten sorgen für die Einrichtung eines geeigneten Umweltüberwachungsprogramms.CHAPTER IX
Artikel 73GENERAL RESPONSIBILITIES OF MEMBER STATES AND COMPETENT AUTHORITIES AND OTHER REQUIREMENTS FOR REGULATORY CONTROL
Kontaminierte GebieteSECTION 1
1.   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass optimierte Schutzstrategien für den Umgang mit kontaminierten Gebieten Folgendes umfassen, sofern zutreffend:Institutional infrastructure
a) | Ziele, die auch langfristig angestrebte Ergebnisse der Strategie und entsprechende Referenzwerte enthalten, die im Einklang mit Artikel 7 stehen;Article 76
b) | Abgrenzung der betroffenen Gebiete und Bestimmung der betroffenen Einzelpersonen der Bevölkerung;Competent authority
c) | Einschätzung der Notwendigkeit und des Ausmaßes der für die betroffenen Gebiete und die betroffenen Einzelpersonen der Bevölkerung anzuwendenden Schutzmaßnahmen;1.   Member States shall designate a competent authority to carry out tasks in accordance with this Directive. They shall ensure that the competent authority:
d) | Einschätzung der Notwendigkeit, den Zugang zu den betroffenen Bereichen zu sperren oder zu kontrollieren oder Beschränkungen für die Lebensbedingungen in diesen Bereichen vorzusehen;(a) | is functionally separate from any other body or organisation concerned with the promotion or utilisation of practices under this Directive, in order to ensure effective independence from undue influence on its regulatory function;
e) | Ermittlung der Exposition unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen und der Mittel, die Einzelpersonen zur Verringerung ihrer eigenen Exposition zur Verfügung stehen.(b) | is given the legal powers and human and financial resources necessary to fulfil its obligations.
(2)   In Gebieten mit einer lang anhaltenden Restkontamination, die der Mitgliedstaat für Bewohner sowie für gesellschaftliche und wirtschaftliche Tätigkeiten freigegeben hat, sorgen die Mitgliedstaaten in Abstimmung mit den beteiligten Akteuren dafür, dass entsprechend den Erfordernissen Vorkehrungen für die ständige Begrenzung der Exposition getroffen wurden, damit als normal zu betrachtende Lebensbedingungen geschaffen werden, z. B. durch2.   Where a Member State has more than one competent authority for a given area of competence, it shall designate one point of contact for communication with the competent authorities of other Member States. Where it is not reasonably practicable to list all such points of contact for different areas of competence, Member States may designate a single point of contact.
a) | die Festlegung geeigneter Referenzwerte;3.   Member States shall forward to the Commission the name and address of the points of contact and their respective areas of competence to enable rapid communication, where appropriate, with their authorities.
b) | die Einrichtung einer Infrastruktur zur Unterstützung kontinuierlicher Selbsthilfe-Schutzmaßnahmen in den betroffenen Gebieten, etwa durch die Bereitstellung von Informationen sowie durch Beratung und Überwachung;4.   Member States shall forward to the Commission any changes to the information referred to in paragraph 3.
c) | die Durchführung von Sanierungsmaßnahmen, soweit angebracht;5.   The Commission shall communicate the information referred to in paragraphs 3 and 4 to all points of contact in a Member State and shall publish it periodically in the Official Journal of the European Union, at intervals of no more than two years.
d) | die Abgrenzung von Gebieten, sofern angebracht.Article 77
Artikel 74Transparency
Radonexposition in InnenräumenMember States shall ensure that information in relation to the justification of classes or types of practices, the regulation of radiation sources and of radiation protection is made available to undertakings, workers, members of the public, as well as patients and other individuals subject to medical exposure. This obligation includes ensuring that the competent authority provides information within its fields of competence. Information shall be made available in accordance with national legislation and international obligations, provided that this does not jeopardise other interests such as, inter alia, security, recognised in national legislation or international obligations.
(1)   Die Mitgliedstaaten legen nationale Referenzwerte für die Radonkonzentration in Innenräumen fest. Der Referenzwert für die Aktivitätskonzentration in der Luft im Jahresmittel darf 300 Bq m–3 nicht überschreiten.Article 78
(2)   Im Rahmen des nationalen Maßnahmenplans nach Artikel 103 fördern die Mitgliedstaaten Maßnahmen zur Ermittlung von Wohnräumen, in denen die Radonkonzentration (im Jahresmittel) den Referenzwert überschreitet, und regen gegebenenfalls Maßnahmen zur Verringerung der Radonkonzentration in diesen Wohnräumen durch technische oder andere Mittel an.Information on equipment
(3)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass lokale und nationale Informationen über die Radonexposition in Innenräumen und die damit verbundenen Gesundheitsrisiken, über die Wichtigkeit der Durchführung von Radonmessungen und über die zur Verringerung vorhandener Radonkonzentrationen verfügbaren technischen Mittel bereitgestellt werden.1.   Member States shall ensure that any undertaking acquiring equipment containing radioactive sources or a radiation generator is provided with adequate information about its potential radiological hazards and its proper use, testing and maintenance, and with a demonstration that the design permits to restrict exposures to a level which is as low as reasonably achievable.
Artikel 752.   Member States shall ensure that any undertaking acquiring medical radiological equipment is provided with adequate information on the risk assessment for patients, and on the available elements of the clinical evaluation.
Von Baustoffen ausgehende GammastrahlungArticle 79
(1)   Der Referenzwert für die externe Exposition in Innenräumen durch Gammastrahlung aus Baustoffen zusätzlich zur externen Exposition im Freien beträgt 1 mSv pro Jahr.Recognition of services and experts
(2)   Für Baustoffe, die von dem Mitgliedstaat unter Strahlenschutzgesichtspunkten als bedenklich eingestuft werden, wobei eine in Anhang XIII hinsichtlich der emittierten Gammastrahlung als Anhaltspunkt dienende Liste von Baustoffen zu berücksichtigen ist, sorgen die Mitgliedstaaten dafür, dass vor dem Inverkehrbringen dieser Materialien1.   Member States shall ensure that arrangements are in place for the recognition of:
a) | die Aktivitätskonzentrationen der in Anhang VIII genannten Radionuklide bestimmt werden und(a) | occupational health services;
b) | die zuständige Behörde auf Anforderung über die Ergebnisse der Messungen und den entsprechenden Aktivitätskonzentrationsindex sowie über andere relevante Faktoren gemäß Anhang VIII unterrichtet wird.(b) | dosimetry services;
(3)   In Bezug auf gemäß Absatz 2 ermittelte Arten von Baustoffen, deren Dosisabgabe den Referenzwert voraussichtlich überschreitet, treffen die Mitgliedstaaten eine Entscheidung über angemessene Maßnahmen, die unter anderem spezielle Anforderungen in einschlägigen Bauvorschriften oder Einschränkungen für die vorgesehene Verwendung solcher Materialien einschließen können.(c) | radiation protection experts;
KAPITEL IX(d) | medical physics experts.
ALLGEMEINE ZUSTÄNDIGKEITEN DER MITGLIEDSTAATEN UND DER ZUSTÄNDIGEN BEHÖRDEN SOWIE WEITERE ANFORDERUNGEN AN DIE REGULATORISCHE KONTROLLEMember States shall ensure that the necessary arrangements are in place to ensure the continuity of expertise of these services and experts.
ABSCHNITT 1If appropriate, Member States may establish the arrangements for the recognition of radiation protection officers.
Institutionelle infrastruktur2.   Member States shall specify the recognition requirements and communicate them to the Commission.
Artikel 763.   The Commission shall make the information received in accordance with paragraph 2 available to the Member States.
Zuständige BehördeArticle 80
(1)   Die Mitgliedstaaten benennen eine für die Aufgaben im Rahmen dieser Richtlinie zuständige Behörde. Die Mitgliedstaaten stellen sicher,Occupational health services
a) | dass die zuständige Behörde funktional von allen anderen Stellen und Organisationen getrennt ist, die mit der Förderung oder Nutzung von Tätigkeiten gemäß dieser Richtlinie befasst sind, um die tatsächliche Unabhängigkeit gegenüber ungebührlicher Beeinflussung in ihrer Regulierungsfunktion sicherzustellen.Member State shall ensure that occupational health services perform medical surveillance of exposed workers, in accordance with Chapter VI, with regard to their exposure to ionising radiation and their fitness for the tasks assigned to them involving work with ionising radiation.
b) | dass die zuständige Behörde mit den rechtlichen Befugnissen sowie mit den personellen und finanziellen Mitteln ausgestattet ist, die erforderlich sind, um ihre Pflichten zu erfüllen.Article 81
(2)   Gibt es in einem Mitgliedstaat mehr als eine zuständige Behörde für einen bestimmten Zuständigkeitsbereich, so benennt der Mitgliedstaat eine Kontaktstelle für die Kommunikation mit den zuständigen Behörden der anderen Mitgliedstaaten. Ist es nach vernünftigem Ermessen nicht durchführbar, sämtliche Kontaktstellen für die verschiedenen Zuständigkeitsbereiche aufzulisten, so können die Mitgliedstaaten eine zentrale Kontaktstelle benennen.Dosimetry services
(3)   Die Mitgliedstaaten teilen der Kommission Name und Anschrift der Kontaktstelle und ihre jeweiligen Zuständigkeitsbereiche mit, um gegebenenfalls eine zügige Kommunikation mit den jeweiligen Behörden zu ermöglichen.Member State shall ensure that dosimetry services determine internal or external doses to exposed workers subject to individual monitoring, in order to record the dose in cooperation with the undertaking and in the case of outside workers, the employer, and where relevant the occupational health service.
(4)   Die Mitgliedstaaten unterrichten die Kommission über jede Änderung der in Absatz 3 genannten Angaben.Article 82
(5)   Die Kommission übermittelt die in den Absätzen 3 und 4 genannten Angaben allen Kontaktstellen eines Mitgliedstaats und veröffentlicht sie regelmäßig – mindestens alle zwei Jahre – im Amtsblatt der Europäischen Union.Radiation protection expert
Artikel 771.   Member State shall ensure that the radiation protection expert gives competent advice to the undertaking on matters relating to compliance with applicable legal requirements, in respect of occupational and public exposure.
Transparenz2.   The advice of the radiation protection expert shall cover, where relevant, but not be limited to, the following:
Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass Unternehmen, Arbeitskräfte, Einzelpersonen der Bevölkerung, sowie Patienten und sonstige Einzelpersonen, die medizinischer Exposition ausgesetzt sind, die Informationen im Zusammenhang mit der Rechtfertigung von Kategorien oder Arten von Tätigkeiten, der Regulierung von Strahlungsquellen und dem Strahlenschutz erhalten. Zu dieser Pflicht gehört, dass sichergestellt wird, dass die zuständige Behörde in ihren Zuständigkeitsbereichen informiert. Die Information erfolgt im Einklang mit nationalem Recht und internationalen Verpflichtungen, sofern dadurch nicht andere Interessen – wie unter anderem Sicherheitsinteressen –, die im nationalen Recht oder in internationalen Verpflichtungen anerkannt sind, gefährdet werden.(a) | optimisation and establishment of appropriate dose constraints;
Artikel 78(b) | plans for new installations and the acceptance into service of new or modified radiation sources in relation to any engineering controls, design features, safety features and warning devices relevant to radiation protection;
Informationen über die Ausrüstung(c) | categorisation of controlled and supervised areas;
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass ein Unternehmen, das radioaktive Strahlenquellen enthaltende Ausrüstung oder einen Strahlungsgenerator erwirbt, angemessene Informationen über die etwaigen radiologischen Gefahren und die sachgemäße Nutzung, Prüfung und Wartung der Ausrüstung mit einem Nachweis erhält, dass es die Auslegung ermöglicht, die Exposition auf ein Maß zu beschränken, das so niedrig wie vernünftigerweise erreichbar ist.(d) | classification of workers;
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass ein Unternehmen, das medizinisch-radiologische Ausrüstung erwirbt, angemessene Informationen über die Risikobewertung für Patienten und verfügbaren Aspekte der klinischen Bewertung erhält.(e) | workplace and individual monitoring programmes and related personal dosimetry;
Artikel 79(f) | appropriate radiation monitoring instrumentation;
Anerkennung von Diensten und Experten(g) | quality assurance;
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass Vorkehrungen für die Anerkennung folgender Dienste und Experten getroffen werden:(h) | environmental monitoring programme;
a) | arbeitsmedizinische Dienste,(i) | arrangements for radioactive waste management;
b) | Dosimetrie-Dienste,(j) | arrangements for prevention of accidents and incidents;
c) | Strahlenschutzexperten,(k) | preparedness and response in emergency exposure situations;
d) | Medizinphysik-Experten.(l) | training and retraining programmes for exposed workers;
Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die notwendigen Vorkehrungen getroffen werden, um den Fortbestand des Fachwissens dieser Dienste und Fachleute zu sichern.(m) | investigation and analysis of accidents and incidents and appropriate remedial actions;
Gegebenenfalls können die Mitgliedstaaten die Vorkehrungen für die Anerkennung von Strahlenschutzbeauftragten treffen.(n) | employment conditions for pregnant and breastfeeding workers;
(2)   Die Mitgliedstaaten legen die Voraussetzungen für die Anerkennung fest und teilen sie der Kommission mit.(o) | preparation of appropriate documentation such as prior risk assessments and written procedures;
(3)   Die Kommission leitet die gemäß Absatz 2 übermittelten Angaben an die Mitgliedstaaten weiter.3.   The radiation protection expert shall, where appropriate, liaise with the medical physics expert.
Artikel 804.   The radiation protection expert may be assigned, if provided for in national legislation, the tasks of radiation protection of workers and members of the public.
Arbeitsmedizinische DiensteArticle 83
Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass arbeitsmedizinische Dienste strahlenexponierte Arbeitskräfte gemäß Kapitel VI in Bezug auf die ionisierende Strahlung, der sie ausgesetzt sind, und die Eignung für die ihnen zugewiesenen Aufgaben, die mit dem Umgang mit ionisierender Strahlung verbunden sind, medizinisch überwachen.Medical physics expert
Artikel 811.   Member States shall require the medical physics expert to act or give specialist advice, as appropriate, on matters relating to radiation physics for implementing the requirements set out in Chapter VII and in point (c) of Article 22(4) of this Directive.
Dosimetrie-Dienste2.   Member States shall ensure that depending on the medical radiological practice, the medical physics expert takes responsibility for dosimetry, including physical measurements for evaluation of the dose delivered to the patient and other individuals subject to medical exposure, give advice on medical radiological equipment, and contribute in particular to the following:
Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass Dosimetrie-Dienste die internen oder externen Dosen strahlenexponierter Arbeitskräfte, die einer individuellen Überwachung unterliegen, bestimmen um in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen und im Falle externer Arbeitskräfte mit dem Arbeitgeber und gegebenenfalls mit dem arbeitsmedizinischen Dienst Aufzeichnungen über diese Dosen führen.(a) | optimisation of the radiation protection of patients and other individuals subject to medical exposure, including the application and use of diagnostic reference levels;
Artikel 82(b) | the definition and performance of quality assurance of the medical radiological equipment;
Strahlenschutzexperte(c) | acceptance testing of medical radiological equipment;
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass der Strahlenschutzexperte das Unternehmen in kompetenter Weise in Fragen der Einhaltung der geltenden Rechtsvorschriften in Bezug auf die berufsbedingte Exposition und die Exposition der Bevölkerung berät.(d) | the preparation of technical specifications for medical radiological equipment and installation design;
(2)   Die Beratung durch den Strahlenschutzexperten umfasst unter anderem – soweit angebracht – folgende Punkte:(e) | the surveillance of the medical radiological installations;
a) | Optimierung und Festlegung angemessener Dosisrichtwerte;(f) | the analysis of events involving, or potentially involving, accidental or unintended medical exposures;
b) | Pläne für neue Einrichtungen und Abnahme bei der Inbetriebnahme neuer oder veränderter Strahlungsquellen in Bezug auf technische Kontrollen, Auslegungsmerkmale, Sicherheitsmerkmale und Warnvorrichtungen, die für den Strahlenschutz relevant sind;(g) | the selection of equipment required to perform radiation protection measurements;
c) | Kategorisierung von Kontroll- und Überwachungsbereichen;(h) | the training of practitioners and other staff in relevant aspects of radiation protection;
d) | Klassifizierung von Arbeitskräften;3.   The medical physics expert shall, where appropriate, liaise with the radiation protection expert.
e) | Überwachungsprogramme am Arbeitsplatz sowie Programme zur individuellen Überwachung und zugehörige Personendosimetrie;Article 84
f) | geeignete Strahlungsüberwachungsgeräte;Radiation protection officer
g) | Qualitätssicherung;1.   Member States shall decide in which practices the designation of a radiation protection officer is necessary to supervise or to perform radiation protection tasks within an undertaking. Member States shall require undertakings to provide the radiation protection officers with the means necessary for them to carry out their tasks. The radiation protection officer shall report directly to the undertaking. Member States may require employers of outside workers to designate a radiation protection officer as necessary to supervise or perform relevant radiation protection tasks as they relate to the protection of their workers.
h) | Umweltüberwachungsprogramm;2.   Depending on the nature of the practice, the tasks of the radiation protection officer in assisting the undertaking, may include the following:
i) | Vorkehrungen für die Entsorgung radioaktiver Abfälle;(a) | ensuring that work with radiation is carried out in accordance with the requirements of any specified procedures or local rules;
j) | Vorkehrungen zur Verhütung von Unfällen und Vorkommnissen;(b) | supervise implementation of the programme for workplace monitoring;
k) | Vorsorge für und Einsätze bei Notfall-Expositionssituationen;(c) | maintaining adequate records of all radiation sources;
l) | Programme zur Fortbildung und zu deren Aktualisierung für strahlenexponierte Arbeitskräfte;(d) | carrying out periodic assessments of the condition of the relevant safety and warning systems;
m) | Untersuchung und Analyse von Unfällen und Vorkommnissen und geeignete Abhilfemaßnahmen;(e) | supervise implementation of the personal monitoring programme;
n) | Arbeitsbedingungen für schwangere und stillende Arbeitskräfte;(f) | supervise implementation of the health surveillance programme;
o) | Erstellung der geeigneten Dokumentation, wie beispielsweise vorherige Risikobewertungen und schriftliche Verfahren.(g) | providing new workers with an appropriate introduction to local rules and procedures;
(3)   Wo dies zweckmäßig ist, stimmt sich der Strahlenschutzexperte mit dem Medizinphysik-Experten ab.(h) | giving advice and comments on work plans;
(4)   Dem Strahlenschutzexperten können, wenn dies in den nationalen Rechtsvorschriften vorgesehen ist, die Aufgaben des Strahlenschutzes von Arbeitskräften und Einzelpersonen der Bevölkerung übertragen werden.(i) | establishing work plans;
Artikel 83(j) | providing reports to the local management;
Medizinphysik-Experte(k) | participating in the arrangements for prevention, preparedness and response for emergency exposure situations;
(1)   Die Mitgliedstaaten schreiben vor, dass der Medizinphysik-Experte je nach Bedarf bei Fragen zur Strahlenphysik im Zusammenhang mit der Umsetzung der in Kapitel VII und in Artikel 22 Absatz 4 Buchstabe c enthaltenen Anforderungen handelt oder berät.(l) | information and training of exposed workers;
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass je nach medizinisch-radiologischer Tätigkeit der Medizinphysik-Experte die Verantwortung für die Dosimetrie übernimmt, einschließlich der physikalischen Messungen zur Bewertung der dem Patienten und anderen einer medizinischen Exposition ausgesetzten Personen verabreichten Dosis, hinsichtlich der medizinisch-radiologischen Ausrüstung berät und insbesondere zu Folgendem beiträgt:(m) | liaising with the radiation protection expert.
a) | Optimierung des Strahlenschutzes von Patienten und von anderen einer medizinischen Exposition ausgesetzten Personen, einschließlich der Anwendung und Verwendung diagnostischer Referenzwerte;3.   The task of the radiation protection officer may be carried out by a radiation protection unit established within an undertaking or by a radiation protection expert.
b) | Festlegung und Durchführung der Qualitätssicherung für die medizinisch-radiologische Ausrüstung;SECTION 2
c) | Abnahmeprüfungen der medizinisch-radiologischen Ausrüstung;Control of radioactive sources
d) | Erstellung technischer Spezifikationen für die medizinisch-radiologische Ausrüstung und die Auslegung der Einrichtungen;Article 85
e) | Überwachung medizinisch-radiologischer Einrichtungen;General requirements for unsealed sources
f) | Analyse von Ereignissen mit tatsächlicher oder potenzieller unfallbedingter oder unbeabsichtigter medizinischer Exposition;1.   Member States shall ensure that arrangements are made for keeping control of unsealed sources with regard to their location, use and, when no longer required, their recycling or disposal.
g) | Auswahl der für die Strahlenschutzmessungen erforderlichen Ausrüstung;2.   Member States shall require the undertaking, as appropriate and to the extent possible, to keep records of unsealed sources under its responsibility, including location, transfer and disposal or discharge.
h) | Schulung von anwendenden Fachkräften und anderen Arbeitskräften hinsichtlich relevanter Aspekte des Strahlenschutzes.3.   Member States shall require each undertaking holding an unsealed radioactive source to notify the competent authority promptly of any loss, theft, significant spill, or unauthorised use or release.
(3)   Wo dies zweckmäßig ist, stimmt sich der Medizinphysik-Experte mit dem Strahlenschutzexperten ab.Article 86
Artikel 84General requirements for sealed sources
Strahlenschutzbeauftragter1.   Member States shall ensure that arrangements are made for keeping control of sealed sources with regard to their location, use and, when no longer required, their recycling or disposal.
(1)   Die Mitgliedstaaten legen fest, für welche Tätigkeiten ein Strahlenschutzbeauftragter zur Überwachung oder Durchführung der Strahlenschutzaufgaben in einem Unternehmen bestellt werden muss. Die Mitgliedstaaten verpflichten die Unternehmen, den Strahlenschutzbeauftragten die zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlichen Mittel zur Verfügung zu stellen. Der Strahlenschutzbeauftragte ist direkt dem Unternehmen unterstellt. Die Mitgliedstaaten können die Arbeitgeber externer Arbeitskräfte verpflichten, einen Strahlenschutzbeauftragten zu bestellen, der erforderlichenfalls die einschlägigen Strahlenschutzaufgaben hinsichtlich des Schutzes der Arbeitskräfte überwacht oder durchführt.2.   Member States shall require the undertaking to keep records of all sealed sources under its responsibility, including location, transfer and disposal.
(2)   In Abhängigkeit von der Art der Tätigkeit können die Aufgaben des Strahlenschutzbeauftragten zur Unterstützung des Unternehmens Folgendes umfassen:3.   Member States shall establish a system to enable them to be adequately informed of any transfer of high activity sealed sources and where necessary individual transfers of sealed sources.
a) | Sicherstellung, dass mit Strahlung verbundenen Arbeiten im Einklang mit den festgelegten Verfahren bzw. örtlichen Vorschriften erfolgen;4.   Member States shall require each undertaking holding a sealed source to notify the competent authority promptly of any loss, significant leakage, theft or unauthorised use of a sealed source.
b) | Überwachung der Durchführung des Programms für die Arbeitsplatzüberwachung;Article 87
c) | Führung angemessener Aufzeichnungen über sämtliche Strahlungsquellen;Requirements for control of high-activity sealed sources
d) | Durchführung regelmäßiger Bewertungen des Zustands der relevanten Sicherheits- und Warnsysteme;Member States shall ensure that, before issuing authorisation for practices involving a high-activity sealed source:
e) | Überwachung der Durchführung des Programms für die persönliche Überwachung;(a) | adequate arrangements have been made for the safe management and control of sources, including when they become disused sources. Such arrangements may provide for the transfer of disused sources to the supplier or their placement in a disposal or storage facility or an obligation for the manufacturer or the supplier to receive them;
f) | Überwachung der Durchführung des Programms für die medizinische Überwachung;(b) | adequate provision, by way of a financial security or any other equivalent means appropriate for the source in question, has been made for the safe management of sources when they become disused sources, including the case where the undertaking becomes insolvent or ceases its activities.
g) | angemessene Einführung in die örtlichen Regeln und Verfahren für neue Arbeitskräfte;Article 88
h) | Beratung und Kommentare zu Arbeitsplänen;Specific requirements for licensing of high-activity sealed sources
i) | Erstellung von Arbeitsplänen;In addition to the general licensing requirements set out in Chapter V, Member States shall ensure that the licence for a practice involving a high-activity sealed source includes, but does not have to be limited to:
j) | Berichterstattung an die örtliche Betriebsleitung;(a) | responsibilities;
k) | Beteiligung an den Vorkehrungen zur Prävention von Notfall-Expositionssituationen sowie zur Vorbereitung und zur Reaktion auf solche Situationen;(b) | minimum staff competencies, including information and training;
l) | Unterrichtung und Fortbildung der strahlenexponierten Arbeitskräfte;(c) | minimum performance criteria for the source, source container and additional equipment;
m) | Abstimmung mit dem Strahlenschutzexperten.(d) | requirements for emergency procedures and communication links;
(3)   Die Aufgaben des Strahlenschutzbeauftragten können von einer Strahlenschutzabteilung innerhalb eines Unternehmens oder einem Strahlenschutzexperten übernommen werden.(e) | work procedures to be followed;
ABSCHNITT 2(f) | maintenance of equipment, sources and containers;
Kontrolle radioaktiver strahlenquellen(g) | adequate management of disused sources, including agreements regarding the transfer, if appropriate, of disused sources to a manufacturer, a supplier, another authorised undertaking or a waste disposal or storage facility.
Artikel 85Article 89
Allgemeine Anforderungen an offene StrahlenquellenRecord keeping by the undertaking
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass Vorkehrungen für eine Kontrolle offener Strahlenquellen in Bezug auf ihren Standort, ihre Verwendung und, wenn sie nicht mehr benötigt werden, ihre Wiederverwertung oder Entsorgung getroffen werden.Member States shall require that the records for high-activity sealed sources include the information set out in Annex XIV and that the undertaking provides the competent authority with an electronic or written copy of all or part of these records upon request and at least under the following conditions:
(2)   Die Mitgliedstaaten verpflichten das Unternehmen, in geeigneter Form und im Rahmen des Möglichen über alle in seine Verantwortung fallenden offenen Strahlenquellen einschließlich des Standorts, der Weitergabe und der Entsorgung oder Ableitung Aufzeichnungen zu führen.(a) | without undue delay, at the time of the establishment of such records, which shall be as soon as is reasonably practicable after the source is acquired;
(3)   Die Mitgliedstaaten verpflichten jedes Unternehmen, das sich im Besitz einer offenen radioaktiven Strahlenquelle befindet, die zuständige Behörde umgehend über einen Verlust, einen Diebstahl, eine bedeutende Verunreinigung sowie über eine nicht zugelassene Verwendung oder Freisetzung zu unterrichtet.(b) | at intervals to be determined by Member States;
Artikel 86(c) | if the situation indicated on the information sheet has changed;
Allgemeine Anforderungen an umschlossene Strahlenquellen(d) | without undue delay upon the closure of the records for a specific source when the undertaking no longer holds this source, whereby the name of the undertaking or waste disposal or storage facility to which the source is transferred shall be included;
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass Vorkehrungen für eine Kontrolle umschlossener Strahlenquellen in Bezug auf ihren Standort, ihre Verwendung und, wenn sie nicht mehr benötigt werden, ihre Wiederverwertung oder Entsorgung getroffen werden.(e) | without undue delay upon the closure of such records when the undertaking no longer holds any sources.
(2)   Die Mitgliedstaten verpflichten die Unternehmen, über alle in ihre Verantwortung fallenden umschlossenen Strahlenquellen einschließlich des Standorts, der Weitergabe und der Entsorgung Aufzeichnungen zu führen.The undertaking's records shall be available for inspection by the competent authority.
(3)   Die Mitgliedstaaten richten ein System ein, über das sie über die Weitergabe hoch radioaktiver umschlossener Strahlenquellen sowie erforderlichenfalls über einzelne Weitergaben umschlossener Strahlenquellen angemessen informiert werden können.Article 90
(4)   Die Mitgliedstaaten verpflichten jedes Unternehmen, die sich im Besitz umschlossener Strahlenquellen befinden, die zuständige Behörde umgehend über einen Verlust, eine bedeutende Undichtheit, einen Diebstahl sowie über eine nicht zugelassene Verwendung umschlossener Strahlenquellen zu unterrichten.Record keeping by the competent authority
Artikel 87Member States shall ensure that the competent authority keeps records of any undertaking authorised to perform practices with high-activity sealed sources and of the high-activity sealed sources held. These records shall include the radionuclide involved, the activity at the time of manufacture or, if this activity is not known, the activity at the time of the first placing on the market or at the time the undertaking acquired the source, and the type of source. The competent authority shall keep the records up to date, taking transfers of the sources and other factors into account.
Anforderungen an die Kontrolle hoch radioaktiver umschlossener StrahlenquellenArticle 91
Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass vor der Zulassung von Tätigkeiten im Zusammenhang mit einer hoch radioaktiven umschlossenen StrahlenquelleControl of high-activity sealed sources
a) | für den sicheren Umgang mit Strahlenquellen und deren sichere Kontrolle, auch nachdem sie ausgediente Strahlenquellen geworden sind, angemessene Vorkehrungen getroffen wurden. Solche Vorkehrungen können die Weitergabe ausgedienter Strahlenquellen an den Lieferanten oder die Abgabe in ein End- oder Zwischenlager oder eine Verpflichtung des Herstellers oder des Lieferanten zur Rücknahme dieser Strahlenquellen umfassen;1.   Member States shall require that the undertaking carrying out activities involving high activity sealed sources complies with requirements set out in Annex XV.
b) | angemessene Vorkehrungen – in Form einer finanziellen Absicherung oder sonstiger für die betreffende Strahlenquelle geeigneter gleichwertiger Mittel – für den sicheren Umgang mit ausgedienten Strahlenquellen getroffen wurden, und zwar auch für den Fall, dass das Unternehmen zahlungsunfähig wird oder seine Geschäftstätigkeit einstellt.2.   Member States shall require that the manufacturer, the supplier, and each undertaking ensures that high-activity sealed sources and containers comply with the requirements for identification and marking as set out in Annex XVI.
Artikel 88SECTION 3
Besondere Anforderungen an die Genehmigung für den Umgang mit hoch radioaktiven umschlossenen StrahlenquellenOrphan sources
Neben der Einhaltung der in Kapitel V aufgeführten allgemeinen Vorschriften für die Genehmigungserteilung sorgen die Mitgliedstaaten dafür, dass in der Genehmigung für eine Tätigkeit, die mit einer hoch radioaktiven umschlossenen Strahlenquelle verbunden ist, Folgendes, aber nicht unbedingt ausschließlich Folgendes, geregelt wird:Article 92
a) | Verantwortlichkeiten;Detection of orphan sources
b) | Mindestqualifikation des Personals, einschließlich Unterweisung und Fortbildung;1.   Member States shall ensure that arrangements are made for:
c) | Mindestanforderungen an die Strahlenquelle, an das Behältnis für die Strahlenquelle und an die Leistung der Schutzausrüstung;(a) | raising general awareness of the possible occurrence of orphan sources and associated hazards; and
d) | Anforderungen an Notfallverfahren und Kommunikationsverbindungen;(b) | issuing guidance for persons who suspect or have knowledge of the presence of an orphan source on informing the competent authority and on the actions to be taken.
e) | einzuhaltende Arbeitsverfahren;2.   Member States shall encourage the establishment of systems aimed at detecting orphan sources in places such as large metal scrap yards and major metal scrap recycling installations where orphan sources may generally be encountered, or at significant nodal transit points, wherever appropriate.
f) | Wartung der Ausrüstung, der Strahlenquellen und der Behältnisse;3.   Member States shall ensure that specialised technical advice and assistance is promptly made available to persons who suspect the presence of an orphan source and who are not normally involved in operations subject to radiation protection requirements. The primary aim of advice and assistance shall be the protection of workers and members of the public from radiation and the safety of the source.
g) | sachgemäßer Umgang mit ausgedienten Strahlenquellen, gegebenenfalls einschließlich Vereinbarungen über die Weitergabe der ausgedienten Strahlenquellen an den Hersteller, den Lieferanten oder ein anderes zugelassenes Unternehmen oder die Abgabe an ein End- oder Zwischenlager.Article 93
Artikel 89Metal contamination
Aufzeichnungen des Unternehmens1.   Member States shall encourage the establishment of systems to detect the presence of radioactive contamination in metal products imported from third countries, in places such as at major metal importing installations or at significant nodal transit points.
Die Mitgliedstaaten schreiben vor, dass die Aufzeichnungen über hoch radioaktive umschlossene Strahlenquellen die in Anhang XIV aufgeführten Informationen enthalten und dass das Unternehmen der zuständigen Behörde diese Aufzeichnungen auf Anfrage ganz oder teilweise, jedoch mindestens mit folgenden Vorgaben, in elektronischer oder schriftlicher Kopie zur Verfügung stellt:2.   Member States shall require that the management of a metal scrap recycling installation promptly informs the competent authority if it suspects or has knowledge of any melting of or other metallurgical operation on an orphan source and shall require that the contaminated materials are not used, placed on the market or disposed of without the involvement of the competent authority.
a) | unverzüglich zu Beginn der Erfassung, d. h. so schnell wie nach vernünftigem Ermessen möglich nach dem Erwerb der Strahlenquelle;Article 94
b) | in von den Mitgliedstaaten festzulegenden Abständen;Recovery, management, control and disposal of orphan sources
c) | bei einer Änderung der im Informationsblatt enthaltenen Angaben;1.   Member States shall ensure that the competent authority is prepared, or has made provision, including assignment of responsibilities, to control and recover orphan sources and to deal with emergencies due to orphan sources and have drawn up appropriate response plans and measures.
d) | unverzüglich bei Beendigung der Erfassung einer bestimmten Strahlenquelle, sobald das Unternehmen nicht mehr im Besitz dieser Strahlenquelle ist; in diesem Fall ist der Name des Unternehmens oder des End- oder Zwischenlagers, an das die Strahlenquelle weitergegeben wird, anzugeben;2.   Member States shall ensure that campaigns are organised, as appropriate, to recover orphan sources left behind from past practices.
e) | unverzüglich bei Beendigung der Erfassung, sobald das Unternehmen nicht mehr im Besitz von Strahlenquellen ist.The campaigns may include the financial participation of Member States in the costs of recovering, managing, controlling and disposing of the sources and may also include surveys of historical records of authorities and of undertakings, such as research institutes, material testing institutes or hospitals.
Die Aufzeichnungen des Unternehmensstehen der zuständigen Behörde zur Überprüfung zur Verfügung.Article 95
Artikel 90Financial security for orphan sources
Aufzeichnungen der zuständigen BehördeMember States shall ensure that a financial security system or other equivalent means is established to cover intervention costs relating to the recovery of orphan sources and which may result from implementation of Article 94.
Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die zuständige Behörde Aufzeichnungen über die für Tätigkeiten mit hoch radioaktiven umschlossenen Strahlenquellen zugelassenen Unternehmen sowie über die hoch radioaktiven umschlossenen Strahlenquellen, die sich in deren Besitz befinden, führt. Diese Aufzeichnungen müssen das jeweilige Radionuklid, die Aktivität zum Zeitpunkt der Herstellung, oder, falls diese nicht bekannt ist, die Aktivität zum Zeitpunkt des ersten Inverkehrbringens oder zum Zeitpunkt des Erwerbs der Strahlenquelle durch das Unternehmen sowie die Art der Strahlenquelle enthalten. Die zuständige Behörde hält die Aufzeichnungen auf dem neuesten Stand und berücksichtigt dabei neben anderen Faktoren auch die Weitergabe von Strahlenquellen.SECTION 4
Artikel 91Significant events
Kontrolle hoch radioaktiver umschlossener StrahlenquellenArticle 96
(1)   Die Mitgliedstaaten verpflichten Unternehmen, die Tätigkeiten mit hoch radioaktiven umschlossenen Strahlenquellen durchführen, die in Anhang XIV aufgeführten Anforderungen zu erfüllen.Notification and recording of significant events
(2)   Die Mitgliedstaaten schreiben vor, dass der Hersteller, der Lieferant und jedes Unternehmen dafür sorgen, dass hoch radioaktive umschlossene Strahlenquellen und ihre Behältnisse die in Anhang XV aufgeführten Anforderungen an die Identifizierung und Kennzeichnung erfüllen.Member States shall require the undertaking to:
ABSCHNITT 3(a) | implement, as appropriate, a recording and analysis system of significant events involving or potentially involving accidental or unintended exposures;
Herrenlose strahlenquellen(b) | promptly notify the competent authority of the occurrence of any significant event resulting or liable to result in the exposure of an individual beyond the operational limits or conditions of operation specified in authorising requirements with regard to occupational or public exposure or as defined by the competent authority for medical exposure, including the results of the investigation and the corrective measures to avoid such events.
Artikel 92SECTION 5
Entdeckung herrenloser StrahlenquellenEmergency exposure situations
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass Vorkehrungen getroffen werden fürArticle 97
a) | die Sensibilisierung für das etwaige Vorkommen herrenloser Strahlenquellen und damit verbundene Gefahren; undEmergency management system
b) | die Herausgabe von Leitlinien für Personen, die eine herrenlose Quelle vermuten oder Kenntnis von einer herrenlosen Strahlenquelle haben, über die Unterrichtung der zuständigen Behörde und die zu ergreifenden Maßnahmen.1.   Member States shall ensure that account is taken of the fact that emergencies may occur on their territory and that they may be affected by emergencies occurring outside their territory. Member States shall establish an emergency management system and adequate administrative provisions to maintain such a system. The emergency management system shall include the elements listed in Section A of Annex XI.
(2)   Die Mitgliedstaaten setzen sich dafür ein, dass Systeme mit dem Ziel eingerichtet werden, herrenlose Strahlenquellen an Orten wie z. B. großen Schrottplätzen und Großanlagen für die Altmetallverwertung, an denen herrenlose Strahlenquellen im Allgemeinen vorhanden sein können, sowie gegebenenfalls an wichtigen Transitknotenpunkten zu entdecken.2.   The emergency management system shall be designed to be commensurate with the results of an assessment of potential emergency exposure situations and to be able to respond effectively to emergency exposure situations in connection with practices or unforeseen events.
(3)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass Personen, die das Vorhandensein einer herrenlosen Strahlenquelle vermuten und die normalerweise keine Handlungen ausüben, für die Strahlenschutzanforderungen gelten, unverzüglich eine spezialisierte technische Beratung und Hilfe erhalten. Deren vorrangiges Ziel ist der Strahlenschutz der Arbeitskräfte und von Einzelpersonen der Bevölkerung und die Sicherheit der Strahlenquelle.3.   The emergency management system shall provide for the establishment of emergency response plans with the objective of avoiding tissue reactions leading to severe deterministic effects in any individual from the affected population and reducing the risk of stochastic effects, taking account of the general principles of radiation protection and the reference levels referred to in Chapter III.
Artikel 93Article 98
Metall-KontaminierungEmergency preparedness
(1)   Die Mitgliedstaaten setzen sich dafür ein, dass Systeme zur Feststellung von radioaktiver Kontamination in aus Drittländern eingeführten Metallerzeugnissen an Orten wie z. B. großen Metalleinfuhrbetrieben oder an wichtigen Transitknotenpunkten eingerichtet werden.1.   Member States shall ensure that emergency response plans are established in advance for the various types of emergencies identified by an assessment of potential emergency exposure situations.
(2)   Die Mitgliedstaaten verpflichten die Betriebsleitung von Altmetallverwertungsanlagen dazu, die zuständige Behörde umgehend zu unterrichten, wenn vermutet wird oder bekannt ist, dass eine herrenlose Strahlenquelle eingeschmolzen oder auf sonstige Weise metallurgisch bearbeitet wurde; sie verlangen ferner, dass das kontaminierte Material ohne die Beteiligung der zuständigen Behörde nicht verwendet, in Verkehr gebracht oder entsorgt wird.2.   The emergency response plans shall include the elements defined in Section B of Annex XI.
Artikel 943.   The emergency response plans shall also include provision for the transition from an emergency exposure situation to an existing exposure situation.
Bergung, Handhabung, Kontrolle und Entsorgung herrenloser Strahlenquellen4.   Member States shall ensure that emergency response plans are tested, reviewed and, as appropriate, revised at regular intervals, taking into account lessons learned from past emergency exposure situations and taking into account the results of the participation in emergency exercises at national and international level.
(1)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die zuständige Behörde darauf vorbereitet ist oder entsprechende Vorkehrungen getroffen hat, einschließlich der Zuweisung von Verantwortlichkeiten, um herrenlose Strahlenquellen zu kontrollieren und zu bergen und auf Notfälle, die durch herrenlose Strahlenquellen ausgelöst werden, zu reagieren, und dass die Behörde entsprechende Pläne und Maßnahmen festgelegt hat.5.   The emergency response plans shall, where appropriate, incorporate relevant elements of the emergency management system referred to in Article 97.
(2)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass gegebenenfalls Kampagnen zur Bergung von herrenlosen Strahlenquellen durchgeführt werden, die aus vergangenen Tätigkeiten stammen.Article 99
Solche Kampagnen können die finanzielle Beteiligung der Mitgliedstaaten an den Kosten für die Bergung der Strahlenquelle, den Umgang damit, deren Kontrolle und deren Entsorgung sowie die Überprüfung alter Aufzeichnungen von Behörden und Unternehmen wie Forschungsinstituten, Materialprüfstellen und Krankenhäusern einschließen.International cooperation
Artikel 951.   Member States shall cooperate with other Member States and with third countries in addressing possible emergencies on its territory which may affect other Member States or third countries, in order to facilitate the organisation of radiological protection in those Member States or third countries.
Finanzielle Absicherung für den Umgang mit herrenlosen Strahlenquellen2.   Each Member State shall, in the event of an emergency occurring on its territory or likely to have radiological consequences on its territory, promptly establish contact with all other Member States and with third countries which may be involved or are likely to be affected with a view to sharing the assessment of the exposure situation and coordinating protective measures and public information by using, as appropriate, bilateral or international information exchange and coordination systems. These coordination activities shall not prevent or delay any necessary actions to be taken on a national level.
Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass ein System der finanziellen Absicherung oder ein sonstiges gleichwertiges Mittel zur Bestreitung der Kosten der Einsätze im Zusammenhang mit der Bergung herrenloser Strahlenquellen und etwaiger, im Rahmen der Anwendung von Artikel 94 anfallender Kosten eingeführt wird.3.   Each Member State shall promptly share information and cooperate with other relevant Member States, relevant third countries and relevant international organisations regarding the loss, theft or discovery of high-activity sealed sources, other radioactive sources and radioactive material of concern and regarding related follow-up or investigations, without prejudice to relevant confidentiality requirements and relevant national legislation.
ABSCHNITT 44.   Each Member State shall, where appropriate, cooperate with other Member States and with third countries in the transition from an emergency exposure situation to an existing exposure situation.
Signifikante ereignisseSECTION 6
Artikel 96Existing exposure situations
Meldung und Aufzeichnung signifikanter EreignisseArticle 100
Die Mitgliedstaaten verlangen von den Unternehmen,Programmes on existing exposure situations
a) | in geeigneter Form ein System einzurichten, das der Aufzeichnung und Analyse signifikanter Ereignisse mit tatsächlichen oder potenziellen unfallbedingten oder unbeabsichtigten Expositionen dient,1.   Member States shall ensure that measures are taken, upon indication or evidence of exposures that cannot be disregarded from a radiation protection point of view, to identify and evaluate existing exposure situations taking into account the types of existing exposure situations listed in Annex XVII, and to determine the corresponding occupational and public exposures.
b) | der zuständigen Behörde unverzüglich das Eintreten jeglicher signifikanter Ereignisse zu melden, die zu einer Exposition einer Person führen oder voraussichtlich führen werden, die in Bezug auf die berufsbedingte Exposition oder die Exposition der Bevölkerung über die gemäß den Zulassungsauflagen festgelegten Betriebsbegrenzungen oder Betriebsbedingungen hinausgeht oder in Bezug auf eine medizinische Exposition gemäß den Vorgaben der zuständigen Behörde; zu melden sind ebenfalls die Ergebnisse der Untersuchung der Ereignisse sowie die Maßnahmen zur Vermeidung solcher Ereignisse.2.   Member States may decide, having regard to the general principle of justification, that an existing exposure situation warrants no consideration of protective or remedial measures.
ABSCHNITT 53.   Existing exposure situations which are of concern from a radiation protection point of view and for which legal responsibility can be assigned shall be subject to the relevant requirements for planned exposure situations and accordingly such exposure situations shall be required to be notified as specified in Article 25(2).
Notfall-expositionssituationenArticle 101
Artikel 97Establishment of strategies
Notfallmanagementsystem1.   Member States shall arrange for the establishment of strategies to ensure the appropriate management of existing exposure situations commensurate with the risks and with the effectiveness of protective measures.
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass der Tatsache Rechnung getragen wird, dass sich in ihrem Hoheitsgebiet Notfälle ereignen können und dass sie auch von Notfällen außerhalb ihres Hoheitsgebiets betroffen sein können. Die Mitgliedstaaten richten ein Notfallmanagementsystem und geeignete administrative Vorkehrungen zur Aufrechterhaltung eines solchen Systems ein. Das Notfallmanagementsystem weist die in Anhang XI Abschnitt A aufgeführten Bestandteile auf.2.   Each strategy shall contain
(2)   Das Notfallmanagementsystem wird entsprechend den Ergebnissen einer Bewertung möglicher Notfall-Expositionssituationen ausgelegt und muss es ermöglichen, wirksam auf Notfall-Expositionssituationen im Zusammenhang mit Tätigkeiten oder unvorhergesehenen Ereignissen zu reagieren.(a) | the objectives pursued;
(3)   Das Notfallmanagementsystem umfasst Notfallpläne, die dazu dienen, Gewebereaktionen zu verhindern, die zu schweren deterministischen Wirkungen auf Personen innerhalb der betroffenen Bevölkerungsgruppe führen, und das Risiko stochastischer Wirkungen zu verringern, wobei die allgemeinen Grundsätze des Strahlenschutzes und die in Kapitel III genannten Referenzwerte zu berücksichtigen sind.(b) | appropriate reference levels, taking into account the reference levels laid down in Annex I.
Artikel 98Article 102
NotfallvorsorgeImplementation of strategies
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass für die verschiedenen im Rahmen einer Bewertung möglicher Notfall-Expositionssituationen ermittelten Arten von Notfällen vorab Notfallpläne erstellt werden.1.   Member States shall assign responsibilities for the implementation of strategies for the management of existing exposure situations, and ensure appropriate coordination between relevant parties involved in the implementation of remedial and protective measures. Member States shall provide as appropriate for the involvement of stakeholders in decisions regarding the development and implementation of strategies for managing exposure situations.
(2)   Die Notfallpläne enthalten die in Anhang XI Abschnitt B aufgeführten Aspekte.2.   The form, scale and duration of all protective measures considered for implementation of a strategy shall be optimised.
(3)   Die Notfallpläne enthalten außerdem Bestimmungen für den Übergang von einer Notfall-Expositionssituation zu einer bestehenden Expositionssituation.3.   The distribution of doses that has resulted from the implementation of a strategy shall be assessed. Further efforts shall be considered with the aim of optimising protection and reducing any exposures that are still above the reference level.
(4)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die Notfallpläne regelmäßig getestet, überprüft und gegebenenfalls überarbeitet werden; dabei ist den Erfahrungen aus vergangenen Notfall-Expositionssituationen und den aus der Beteiligung an Notfallübungen auf nationaler und internationaler Ebene gewonnenen Erkenntnissen Rechnung zu tragen.4.   Member States shall ensure that those responsible for the implementation of a strategy shall regularly:
(5)   Die Notfallpläne umfassen gegebenenfalls einschlägige Elemente des in Artikel 97 genannten Notfallmanagementsystems.(a) | evaluate the available remedial and protective measures for achieving the objectives and the efficiency of planned and implemented measures;
Artikel 99(b) | provide information to exposed populations on the potential health risks and on the available means for reducing their exposure;
Internationale Zusammenarbeit(c) | provide guidance for the management of exposures at individual or local level;
(1)   Die Mitgliedstaaten arbeiten hinsichtlich möglicher Notfälle, die sich in ihrem Hoheitsgebiet ereignen und auf andere Mitgliedstaaten oder Drittländer auswirken können, mit anderen Mitgliedstaten und Drittländern zusammen, um die Organisation des Strahlenschutzes in diesen Mitgliedstaaten bzw. Drittländern zu erleichtern.(d) | with regard to activities that involve naturally occurring radioactive material and are not managed as planned exposure situations, provide information on appropriate means for monitoring concentrations and exposures and for taking protective measures.
(2)   Jeder Mitgliedstaat nimmt bei einem Notfall, der sich in seinem Hoheitsgebiet ereignet oder voraussichtlich radiologische Folgen für sein Hoheitsgebiet hat, unverzüglich mit allen anderen Mitgliedstaaten und mit Drittländern, die möglicherweise beteiligt sind oder vermutlich betroffen sein werden, Kontakt auf, um sich über die Einschätzung der Expositionssituation auszutauschen und sich hinsichtlich der Schutzmaßnahmen und der Information der Öffentlichkeit abzustimmen, wobei sie gegebenenfalls die auf bilateraler Ebene oder auf internationaler Ebene bestehenden Informations- und Koordinierungssysteme nutzen. Diese Koordinierungstätigkeiten dürfen erforderliche Maßnahmen, die auf nationaler Ebene getroffen werden müssen, nicht behindern oder verzögern.Article 103
(3)   Unbeschadet einschlägiger Anforderungen an die Vertraulichkeit und einschlägiger nationaler Rechtsvorschriften tauscht jeder Mitgliedstaat umgehend Informationen im Zusammenhang mit dem Verlust, dem Diebstahl oder der Entdeckung von hoch radioaktiven umschlossenen Strahlenquellen, sonstigen radioaktiven Strahlenquellen und bedenklichem radioaktivem Material und den entsprechenden Folgemaßnahmen oder Untersuchungen mit anderen betroffenen Mitgliedstaaten, betroffenen Drittländern sowie den zuständigen internationalen Organisationen aus und arbeiten mit ihnen zusammen.Radon action plan
(4)   Jeder Mitgliedstaat arbeitet gegebenenfalls mit anderen Mitgliedstaaten und Drittstaaten beim Übergang von einer Notfall-Expositionssituation zu einer bestehenden Expositionssituation zusammen.1.   In application of Article 100(1), Member States shall establish a national action plan addressing long-term risks from radon exposures in dwellings, buildings with public access and workplaces for any source of radon ingress, whether from soil, building materials or water. The action plan shall take into account the issues set out in Annex XVIII and be updated on a regular basis.
ABSCHNITT 62.   Member States shall ensure that appropriate measures are in place to prevent radon ingress into new buildings. These measures may include specific requirements in national building codes.
Bestehende expositionssituationen3.   Member States shall identify areas where the radon concentration (as an annual average) in a significant number of buildings is expected to exceed the relevant national reference level.
Artikel 100SECTION 7
Programme für bestehende ExpositionssituationenSystem of enforcement
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass bei Anzeichen einer Exposition oder einer nachgewiesenen Exposition, die unter Strahlenschutzgesichtspunkten nicht außer Acht gelassen werden kann, Maßnahmen getroffen werden, um bestehende Expositionssituationen unter Berücksichtigung der in Anhang XVII aufgeführten Arten bestehender Expositionssituationen zu ermitteln und zu bewerten, und um die entsprechenden berufsbedingten Expositionen und Expositionen der Bevölkerung zu bestimmen.Article 104
(2)   Die Mitgliedstaaten können entscheiden, dass eine bestehende Exposition keine Schutz oder Sanierungsmaßnahmen erfordert, wenn dies dem allgemeinen Grundsatz der Rechtfertigung entspricht.Inspections
(3)   Bestehende Expositionssituationen, die unter Strahlenschutzgesichtspunkten Anlass zu Bedenken geben und für die eine rechtliche Verantwortung zugewiesen werden kann, unterliegen den einschlägigen Vorschriften für geplante Expositionssituationen und sind dementsprechend gemäß Artikel 25 Absatz 2 anzumelden.1.   Member States shall establish a system or systems of inspection to enforce the provisions adopted pursuant to this Directive and to initiate surveillance and corrective action where necessary.
Artikel 1012.   Member States shall ensure that the competent authority establishes an inspection programme taking into account the potential magnitude and nature of the hazard associated with practices, a general assessment of radiation protection issues in the practices, and the state of compliance with the provisions adopted pursuant to this Directive.
Festlegung von Strategien3.   Member States shall ensure that the findings from each inspection are recorded and communicated to the undertaking concerned. If the findings are related to an outside worker or workers, where appropriate, the findings shall also be communicated to the employer.
(1)   Die Mitgliedstaaten sorgen für die Festlegung von Strategien, um einen angemessenen Umgang mit bestehenden Expositionssituationen sicherzustellen, der den Risiken und der Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen entspricht.4.   Member States shall ensure that outlines of the inspection programmes and the main findings from their implementation are available to the public.
(2)   Jede Strategie umfasst5.   Member States shall ensure that mechanisms are in place for the timely dissemination to relevant parties, including manufacturers and suppliers of radiation sources and, where appropriate, international organisations, of protection and safety information concerning significant lessons learned from inspections and from reported incidents and accidents and related findings.
a) | die verfolgten Ziele,Article 105
b) | angemessene Referenzwerte unter Berücksichtigung der in Anhang I festgelegten Referenzwerte.Enforcement
Artikel 102Member States shall ensure that the competent authority has the power to require any individual or legal person to take action to remedy deficiencies and prevent their recurrence or to withdraw, where appropriate, authorisation when the results of a regulatory inspection or another regulatory assessment indicate that the exposure situation is not in compliance with the provisions adopted pursuant to this Directive.
Durchführung der StrategienCHAPTER X
(1)   Die Mitgliedstaaten weisen die Zuständigkeit für die Durchführung der Strategien zum Umgang mit bestehenden Expositionssituationen zu und sorgen für eine geeignete Koordinierung zwischen relevanten Akteuren, die an der Umsetzung von Sanierungs- und Schutzmaßnahmen beteiligt sind. Die Mitgliedstaaten sorgen gegebenenfalls dafür, dass sich die Akteure an Entscheidungen über die Entwicklung und Durchführung von Strategien für den Umgang mit Expositionssituationen beteiligen.FINAL PROVISIONS
(2)   Art, Umfang und Dauer aller zur Durchführung einer Strategie in Betracht gezogenen Schutzmaßnahmen werden optimiert.Article 106
(3)   Die Verteilung der Dosen nach der Durchführung einer Strategie wird ermittelt. Zur Optimierung des Schutzes und zur Verringerung von Expositionen, die noch immer über dem Referenzwert liegen, werden weitere Anstrengungen in Betracht gezogen.Transposition
(4)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass die für die Durchführung einer Strategie Verantwortlichen regelmäßig1.   Member States shall bring into force the laws, regulations and administrative provisions necessary to comply with this Directive by 6 February 2018.
a) | die zur Erreichung der Ziele verfügbaren Sanierungs- und Schutzmaßnahmen und die Wirksamkeit geplanter und umgesetzter Maßnahmen bewerten;2.   When Member States adopt those provisions, they shall contain a reference to this Directive or shall be accompanied by such reference on the occasion of their official publication. Member States shall determine how such reference is to be made.
b) | strahlenexponierte Bevölkerungskreise über mögliche Gesundheitsrisiken und über die verfügbaren Mittel zur Verringerung ihrer Exposition informieren;3.   Member States shall communicate to the Commission the text of the provisions of national law which they adopt in the field covered by this Directive.
c) | Leitlinien für den Umgang mit der Exposition auf individueller oder örtlicher Ebene herausgeben;Article 107
d) | in Bezug auf Tätigkeiten, die mit natürlich vorkommenden radioaktiven Materialien verbunden sind und nicht wie geplante Expositionssituationen behandelt werden, Informationen zu geeigneten Mitteln für die Überwachung der Konzentrationen und Expositionen und für Schutzmaßnahmen bereitstellen.Repeal
Artikel 103Directives 89/618/Euratom, 90/641/Euratom, 96/29/Euratom, 97/43/Euratom, and 2003/122/Euratom are repealed with effect from 6 February 2018.
Radon-MaßnahmenplanReferences to the repealed Directives shall be construed as references to this Directive and shall be read in accordance with the correlation table in Annex XIX.
(1)   In Anwendung von Artikel 100 Absatz 1 erstellen die Mitgliedstaaten einen nationalen Maßnahmenplan um die langfristigen Risiken der Radon-Exposition in Wohnräumen, öffentlich zugänglichen Gebäuden und an Arbeitsplätzen anzugehen, und zwar hinsichtlich jeglicher Quelle für den Radonzutritt, sei es aus dem Boden, aus Baustoffen oder aus dem Wasser. Der Maßnahmenplan trägt den in Anhang XVIII aufgeführten Punkten Rechnung und ist regelmäßig zu aktualisieren.Article 108
(2)   Die Mitgliedstaaten sorgen dafür, dass geeignete Maßnahmen getroffen werden, um bei neuen Gebäuden einen Radoneintritt zu verhindern. Zu diesen Maßnahmen können unter anderem spezifische Anforderungen in den nationalen Bauvorschriften zählen.Entry into force
(3)   Die Mitgliedstaaten ermitteln Gebiete, für die erwartet wird, dass die Radonkonzentration (im Jahresmittel) in einer beträchtlichen Zahl von Gebäuden den einschlägigen nationalen Referenzwert überschreitet.The Directive shall enter into force on the twentieth day following that of its publication in the Official Journal of the European Union.
ABSCHNITT 7Article 109
DurchsetzungssystemAddressees
Artikel 104This Directive is addressed to the Member States.
InspektionenDone at Brussels, 5 December 2013.
(1)   Die Mitgliedstaaten richten ein oder mehrere Inspektionssysteme ein, um die gemäß dieser Richtlinie verabschiedeten Bestimmungen durchzusetzen und alle erforderlichen Überwachungs- und Abhilfemaßnahmen zu veranlassen.For the Council
(2)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die zuständige Behörde ein Programm für Inspektionen einrichtet, das dem möglichen Ausmaß und der Art der mit den Tätigkeiten verbundenen Gefahr, einer allgemeinen Bewertung von Strahlenschutzfragen bei diesen Tätigkeiten und dem Stand der Einhaltung der gemäß dieser Richtlinie verabschiedeten Bestimmungen Rechnung trägt.The President
(3)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die Ergebnisse jeder Inspektion aufgezeichnet und den betroffenen Unternehmen übermittelt werden. Beziehen sich die Ergebnisse auf eine externe Arbeitskraft oder externe Arbeitskräfte, so werden die Ergebnisse, wenn dies sachgerecht ist, auch dem Arbeitgeber übermittelt.R. SINKEVIČIUS
(4)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass eine Kurzfassung der Inspektionsprogramme und die wichtigsten bei ihrer Umsetzung gewonnenen Erkenntnisse der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.(1)  OJ L 11, 20.2.1959, p. 221.
(5)   Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass Mechanismen vorhanden sind, um Informationen über wichtige Erkenntnisse, die sich aus Inspektionen und gemeldeten Vorkommnissen und Unfällen in Bezug auf Schutz und Sicherheit ergeben haben, und verwandte Erkenntnisse an einschlägige Akteure, darunter Hersteller und Lieferanten von Strahlungsquellen sowie gegebenenfalls internationale Organisationen zeitnah zu verbreiten.(2)  Council Directive 96/29/Euratom of 13 May 1996 laying down basic safety standards for the protection of the health of workers and the general public against the dangers arising from ionising radiation (OJ L 159, 29.6.1996, p. 1).
Artikel 105(3)  Council Directive 97/43/Euratom of 30 June 1997 on health protection of individuals against the dangers of ionising radiation in relation to medical exposure, and repealing Directive 84/466/Euratom (OJ L 180, 9.7.1997, p. 22).
Durchsetzung(4)  Council Directive 89/618/Euratom of 27 November 1989 on informing the general public about health protection measures to be applied and steps to be taken in the event of a radiological emergency (OJ L 357, 7.12.1989, p. 31).
Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die zuständige Behörde befugt ist, jede natürliche oder juristische Person zu verpflichten, Maßnahmen zur Behebung von Mängeln zu ergreifen und deren erneutes Entstehen zu verhindern oder gegebenenfalls Zulassungen zu entziehen, wenn die Ergebnisse einer behördlichen Inspektion oder einer sonstigen behördlichen Prüfung darauf hindeuten, dass bei der Expositionssituation die gemäß dieser Richtlinie verabschiedeten Bestimmungen nicht eingehalten werden.(5)  Council Directive 90/641/Euratom of 4 December 1990 on the operational protection of outside workers exposed to the risk of ionising radiation during their activities in controlled areas (OJ L 349, 13.12.1990, p. 21).
KAPITEL X(6)  Council Directive 2003/122/Euratom of 22 December 2003 on the control of high-activity sealed radioactive sources and orphan sources (OJ L 346, 31.12.2003, p. 57).
SCHLUSSBESTIMMUNGEN(7)  The 2007 Recommendations of the International Commission on Radiological Protection.
Artikel 106(8)  Council Directive 89/391/EEC of 12 June 1989 on the introduction of measures to encourage improvements in the safety and health of workers at work (OJ L 183, 29.6.1989, p. 1).
Umsetzung(9)  1990 Recommendations of the International Commission on Radiological Protection.
(1)   Die Mitgliedstaaten setzen die Rechts und Verwaltungsvorschriften in Kraft, die erforderlich sind, um dieser Richtlinie bis 6. Februar 2018 nachzukommen.(10)  Compendium of Dose Coefficients based on ICRP Publication 60, 2012.
(2)   Wenn die Mitgliedstaaten diese Vorschriften erlassen, nehmen sie in den Vorschriften selbst oder durch einen Hinweis bei der amtlichen Veröffentlichung auf diese Richtlinie Bezug. Die Mitgliedstaaten regeln die Einzelheiten dieser Bezugnahme.(11)  Conversion Coefficients for Radiological Protection Quantities for External Radiation Exposures, 2010.
(3)   Die Mitgliedstaaten teilen der Kommission den Wortlaut der innerstaatlichen Rechtsvorschriften mit, die sie auf dem unter diese Richtlinie fallenden Gebiet erlassen.(12)  Regulation (EU) No. 305/2011 of the European Parliament and of the Council of 9 March 2011 laying down harmonised conditions for the marketing of construction products and repealing Council Directive 89/106/EEC (OJ L 88, 4.4.2011, p. 5).
Artikel 107(13)  Commission Recommendation 90/143/Euratom of 21 February 1990 on the protection of members of the public against indoor exposure to radon (OJ L 80, 27.3.1990, p. 26).
Aufhebung(14)  Council Directive 93/42/EEC of 14 June 1993 concerning medical devices (OJ L 169, 12.7.1993, p. 1).
Die Richtlinien 89/618/Euratom, 90/641/Euratom, 96/29/Euratom, 97/43/Euratom und 2003/122/Euratom werden mit Wirkung vom 6. Februar 2018 aufgehoben.(15)  Directive 1999/2/EC of the European Parliament and of the Council of 22 February 1999 on the approximation of the laws of the Member States concerning foods and food ingredients treated with ionising radiation (OJ L 66, 13.3.1999, p. 16).
Verweisungen auf die aufgehobenen Richtlinien gelten als Verweisungen auf die vorliegende Richtlinie und sind gemäß der Entsprechungstabelle in Anhang XIX zu lesen.(16)  IAEA 2004 Safety Standards Series RS-G-1.7, Application of the Concepts of Exclusion, Exemption and Clearance.
Artikel 108(17)  Radiation Protection 122: Practical use of the Concepts of the Clearance and Exemption
Inkrafttreten(18)  Radiation Protection 89: Recommended radiological protection criteria for the recycling of metals from dismantling of nuclear installations, Radiation Protection 113: Recommended Radiological Protection Criteria for the Clearance of Buildings and Building Rubble from the Dismantling of Nuclear Installations, Radiation Protection 122: Practical Use of the Concepts of the Clearance and Exemption.
Diese Richtlinie tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.(19)  Council Decision 87/600/Euratom of 14 December 1987 on Community arrangements for the early exchange of information in the event of a radiological emergency (OJ L 371, 30.12.1987, p. 76).
Artikel 109(20)  Commission Recommendation 2004/2/Euratom of 18 December 2003 on standardised information on radioactive airborne and liquid discharges into the environment from nuclear power reactors and reprocessing plants in normal operation (OJ L 2, 6.1.2004, p. 36).
Adressaten(21)  OJ L 191, 27.7.2000, p. 37.
Diese Richtlinie ist an die Mitgliedstaaten gerichtet.(22)  Council Regulation (EU) No 333/2011 of 31 March 2011 establishing the criteria determining when certain types of scrap metal cease to be waste under Directive 2008/98/EC of the European Parliament and of the Council (OJ L 94, 8.4.2011, p. 2).
Brüssel, den 5. Dezember 2013(23)  OJ L 312, 22.11.2008, p. 3.
Im Namen des RatesANNEX I
Der PräsidentReference levels for public exposure as referred to in Articles 7 and 101
R. SINKEVIČIUS1. | Without prejudice to reference levels set for equivalent doses, reference levels expressed in effective doses shall be set in the range of 1 to 20 mSv per year for existing exposure situations and 20 to 100 mSv (acute or annual) for emergency exposure situations.
(1)  ABl. L 11 vom 20.2.1959, S. 221.2. | In specific situations, a reference level below ranges referred to in point 1 may be considered, in particular: | (a) | a reference level below 20 mSv may be set in an emergency exposure situation where appropriate protection can be provided without causing a disproportionate detriment from the corresponding countermeasures or an excessive cost; | (b) | a reference level below 1 mSv per year may be set, where appropriate, in an existing exposure situation for specific source-related exposures or pathways of exposure.
(2)  Richtlinie 96/29/Euratom des Rates vom 13. Mai 1996 zur Festlegung der grundlegenden Sicherheitsnormen für den Schutz der Gesundheit der Arbeitskräfte und der Bevölkerung gegen die Gefahren durch ionisierende Strahlungen (ABl. L 159 vom 29.6.1996, S. 1).3. | For the transition from an emergency exposure situation to an existing exposure situation, appropriate reference levels shall be set, in particular upon the termination of long-term countermeasures such as relocation.
(3)  Richtlinie 97/43/Euratom des Rates vom 30. Juni 1997 über den Gesundheitsschutz von Personen gegen die Gefahren ionisierender Strahlung bei medizinischer Exposition (ABl. L 180 vom 9.7.1997, S. 22).4. | The reference levels set shall take account of the features of prevailing situations as well as societal criteria, which may include the following: | (a) | for exposures below or equal to 1 mSv per year, general information on the level of exposure, without specific consideration of individual exposures; | (b) | in the range up to or equal to 20 mSv per year, specific information to enable individuals to manage their own exposure, if possible; | (c) | in the range up to or equal to 100 mSv per year, assessment of individual doses and specific information on radiation risks and on available actions to reduce exposures.
(4)  Richtlinie 89/618/Euratom des Rates vom 27. November 1989 über die Unterrichtung der Bevölkerung über die bei einer radiologischen Notstandssituation geltenden Verhaltensmaßregeln und zu ergreifenden Gesundheitsschutzmaßnahmen (ABl. L 357 vom 7.12.1989, S. 31).ANNEX II
(5)  Richtlinie 90/641/Euratom des Rates vom 4. Dezember 1990 über den Schutz externer Arbeitskräfte, die einer Gefährdung durch ionisierende Strahlungen beim Einsatz im Kontrollbereich ausgesetzt sind (ABl. L 349 vom 13.12.1990, S. 21).Radiation and tissue weighting factors as referred to in points (25) and (33) of Article 4
(6)  Richtlinie 2003/122/Euratom des Rates vom 22. Dezember 2003 zur Kontrolle hoch radioaktiver umschlossener Strahlenquellen und herrenloser Strahlenquellen (ABl. L 346 vom 31.12.2003, S. 57).A.   Radiation weighting factors
(7)  Die Empfehlungen der Internationalen Strahlenschutzkommission (ICRP) von 2007.Radiation type | wR
(8)  Richtlinie 89/391/EWG des Rates vom 12. Juni 1989 über die Durchführung von Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Arbeitnehmer bei der Arbeit (ABl. L 183 vom 29.6.1996, S. 1).Photons | 1
(9)  Empfehlungen der ICRP von 1990.Electrons and muons | 1
(10)  Kompendium der Dosiskoeffizienten auf der Grundlage der ICRP-Veröffentlichung 60, 2012.Protons and charged pions | 2
(11)  Conversion Coefficients for Radiological Protection Quantities for External Radiation Exposures, 2010.Alpha particles, fission fragments, heavy ions | 20
(12)  Verordnung (EU) Nr. 305/2011 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. März 2011 zur Festlegung harmonisierter Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten und zur Aufhebung der Richtlinie 89/106/EWG des Rates (ABl. L 88 vom 4.4.2011, S. 5).Neutrons, En < 1 MeV
(13)  Empfehlung 90/143/Euratom der Kommission vom 21. Februar 1990 zum Schutz der Bevölkerung vor Radonexposition innerhalb von Gebäuden (ABl. L 80 vom 27.3.1990, S. 26).Neutrons, 1 MeV ≤ En ≤ 50 MeV
(14)  Richtlinie 93/42/EWG des Rates vom 14. Juni 1993 über Medizinprodukte (ABl. L 169 vom 12.7.1993, S. 1).Neutrons, En > 50 MeV
(15)  Richtlinie 1999/2/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Februar 1999 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über mit ionisierenden Strahlen behandelte Lebensmittel und Lebensmittelbestandteile (ABl. L 66 vom 13.3.1999, S. 16).Note: | All values relate to the radiation incident on the body or, for internal radiation sources, emitted from the incorporated radionuclide(s).
(16)  IAEA Safety Standards Series, 2004, RS-G-1.7, "Application of the Concepts of Exclusion, Exemption and Clearance".B.   Tissue weighting factors
(17)  Radiation Protection 122: "Practical Use of the Concepts of the Clearance and Exemption".Tissue | wT
(18)  Radiation Protection 89: "Recommended radiological protection criteria for the recycling of metals from dismantling of nuclear installations", Radiation Protection 113: "Recommended Radiological Protection Criteria for the Clearance of Buildings and Building Rubble from the Dismantling of Nuclear Installations", Radiation Protection 122: "Practical Use of the Concepts of the Clearance and Exemption".Bone-marrow (red) | 0,12
(19)  Entscheidung 87/600/Euratom des Rates vom 14. Dezember 1987 über Gemeinschaftsvereinbarungen für den beschleunigten Informationsaustausch im Fall einer Notstandssituation (ABl. L 371 vom 30.12.1987, S. 76).Colon | 0,12
(20)  Empfehlung 2004/2/Euratom der Kommission vom 18. Dezember 2003 zu standardisierten Informationen über Ableitungen radioaktiver Stoffe mit der Fortluft und dem Abwasser aus Kernkraftwerken und Wiederaufarbeitungsanlagen in die Umwelt im Normalbetrieb (ABl. L 2 vom 6.1.2004, S. 36).Lung | 0,12
(21)  ABl. L 191 vom 27.7.2000, S. 37.Stomach | 0,12
(22)  Verordnung (EU) Nr. 333/2011 des Rates vom 31. März 2011 mit Kriterien zur Festlegung, wann bestimmte Arten von Schrott gemäß der Richtlinie 2008/98/EG des Europäischen Parlaments und des Rates nicht mehr als Abfall anzusehen sind (ABl. L 94 vom 8.4.2011, S. 2).Breast | 0,12
(23)  ABl. L 312 vom 22.11.2008, S. 3.Remainder tissues (1) | 0,12
ANHANG IGonads | 0,08
Referenzwerte für die Exposition der Bevölkerung nach den Artikeln 7 und 101Bladder | 0,04
1. | Unbeschadet der Referenzwerte für die Organ-Äquivalentdosen sind die als effektive Dosis ausgedrückten Referenzwerte für bestehende Expositionssituationen in dem Bereich von 1 bis 20 mSv pro Jahr und für Notfall-Expositionssituationen in dem Bereich von 20 bis 100 mSv (einmalige Dosis oder Jahresdosis) festzulegen.Oesophagus | 0,04
2. | In bestimmten Situationen kann ein Referenzwert unterhalb der in Absatz 1 genannten Bandbreiten erwogen werden; so kann | a) | ein Referenzwert von weniger als 20 mSv für Notfall-Expositionssituationen festgelegt werden, in denen ein angemessener Schutz möglich ist, ohne dass die entsprechenden Gegenmaßnahmen eine unverhältnismäßige Schädigung oder übermäßige Kosten verursachen; | b) | gegebenenfalls ein Referenzwert von weniger als 1 mSv pro Jahr für bestehende Expositionssituationen für bestimmte auf eine Strahlungsquelle bezogene Expositionen oder Expositionspfade festgelegt werden.Liver | 0,04
3. | Für den Übergang von einer Notfall-Expositionssituation zu einer bestehenden Expositionssituation sind geeignete Referenzwerte festzulegen, insbesondere im Anschluss an langfristige Gegenmaßnahmen wie Umsiedlung.Thyroid | 0,04
4. | Bei der Festlegung der Referenzwerte sind die Besonderheiten der jeweiligen Situation sowie gesellschaftliche Kriterien zu berücksichtigen, z. B. | a) | bei Expositionen bis einschließlich 1 mSv pro Jahr: die allgemeinen Informationen zur Expositionshöhe, ohne besondere Berücksichtigung individueller Expositionen; | b) | bei Expositionen bis einschließlich 20 mSv pro Jahr: spezifische Informationen, die Einzelpersonen wenn möglich in die Lage versetzen, ihre Exposition zu steuern; | c) | bei Expositionen bis einschließlich 100 mSv pro Jahr: Ermittlung der Individualdosen und spezifische Informationen zu Strahlungsrisiken sowie zu verfügbaren Maßnahmen zur Expositionsverringerung.Bone surface | 0,01
ANHANG IIBrain | 0,01
Strahlungs- und Gewebewichtungsfaktoren nach Artikel 4 Abätze 25 und 33Salivary glands | 0,01
A.   StrahlungswichtungsfaktorenSkin | 0,01
Strahlungsart | wR(1)  The wT for the remainder tissues (0,12) applies to the arithmetic mean dose of the 13 organs and tissues for each sex listed below. Remainder tissues: adrenals, extrathoracic (ET) region, gall bladder, heart, kidneys, lymphatic nodes, muscle, oral mucosa, pancreas, prostate (male), small intestine, spleen, thymus, uterus/cervix (female).
Photonen | 1ANNEX III
Elektronen und Myonen | 1Activity values defining high-activity sealed sources as referred to in point (43) of Article 4
Protonen und geladene Pionen | 2For radionuclides not listed in the table below, the relevant activity is identical to the D-value defined in the IAEA publication Dangerous quantities of radioactive material (D-values), (EPR-D-VALUES 2006).
Alphateilchen, Spaltfragmente, Schwerionen | 20Radionuclide | Activity (TBq)
Neutronen, En < 1 MeVAm-241 | 6 × 10–2
Neutronen, 1 MeV ≤ En ≤ 50 MeVAm-241/Be-9 (1) | 6 × 10–2
Neutronen, En > 50 MeVCf-252 | 2 × 10–2
Anmerkung: | Alle Werte beziehen sich auf die Strahlung, die auf den Körper auftrifft oder die – im Falle interner Strahlungsquellen – von (einem) innerhalb des Körpers befindlichen Radionuklid(en) abgestrahlt wird.Cm-244 | 5 × 10–2
B.   GewebewichtungsfaktorenCo-60 | 3 × 10–2
Gewebe | wTCs-137 | 1 × 10–1
Knochenmark (rot) | 0,12Gd-153 | 1 × 100
Kolon | 0,12Ir-192 | 8 × 10–2
Lunge | 0,12Pm-147 | 4 × 101
Magen | 0,12Pu-238 | 6 × 10–2
Brust | 0,12Pu-239/Be-9 (1) | 6 × 10–2
Restliche Gewebe (1) | 0,12Ra-226 | 4 × 10–2
Keimdrüsen | 0,08Se-75 | 2 × 10–1
Blase | 0,04Sr-90 (Y-90) | 1 × 100
Oesophagus | 0,04Tm-170 | 2 × 101
Leber | 0,04Yb-169 | 3 × 10–1
Schilddrüse | 0,04(1)  The activity given is that of the alpha-emitting radionuclide
Knochenoberfläche | 0,01ANNEX IV
Gehirn | 0,01Justification of new classes or types of practices involving consumer products as referred to in Article 20
Speicheldrüsen | 0,01A. | Any undertaking intending to manufacture or import into a Member State consumer products for which the intended use is likely to lead to a new class or type of practice, shall provide the competent authority of this Member State with all relevant information, as to the: | (1) | intended use of the product; | (2) | technical characteristics of the product; | (3) | in the case of products containing radioactive substances, information as to their means of fixation; | (4) | dose rates at relevant distances for the use of the product, including dose rates at a distance of 0,1 m from any accessible surface; | (5) | expected doses to regular users of the product.
Haut | 0,01B. | The competent authority shall examine that information and in particular assess whether: | (1) | the performance of the consumer product justifies its intended use; | (2) | the design is adequate in order to minimise exposures in normal use and the likelihood and consequences of misuse or accidental exposures, or whether there should be conditions imposed on the technical and physical characteristics of the product; | (3) | the product is adequately designed to meet the exemption criteria, and, where applicable, is of an approved type and does not necessitate specific precautions for disposal when no longer in use; | (4) | the product is appropriately labelled and suitable documentation is provided to the consumer with instructions for proper use and disposal.
(1)  Der wT-Wert für die restlichen Gewebe (0,12) bezieht sich auf das arithmetische Mittel der Dosen der 13 Organe und Gewebe für jedes Geschlecht, die unten aufgelistet sind. Restliche Gewebe: Nebennieren, obere Atemwege, Gallenblase, Herz, Nieren, Lymphknoten, Muskelgewebe, Mundschleimhaut, Bauchspeicheldrüse, Prostata (Männer), Dünndarm, Milz, Thymus, Gebärmutter/Gebärmutterhals (Frauen).ANNEX V
ANHANG IIIIndicative list of practices involving non-medical imaging exposure as referred to in Article 22
Aktivitätswerte zur Definition hoch radioaktiver umschlossener Strahlenquellen nach Artikel 4 Nummer 43Practices using medical radiological equipment:
Für nicht in nachstehender Tabelle genannte Radionuklide entspricht die jeweilige Aktivität dem D-Wert der IAEO-Veröffentlichung "Dangerous quantities of radioactive material (D-values)" (gefährliche Mengen von radioaktivem Material (D-Werte)) (EPR-D-VALUES 2006).1. | Radiological health assessment for employment purposes;
Radionuklid | Aktivität (TBq)2. | Radiological health assessment for immigration purposes;
Am-241 | 6 × 10–23. | Radiological health assessment for insurance purposes;
Am-241/Be-9 (1) | 6 × 10–24. | Radiological evaluation of the physical development of children and adolescents with a view to a career in sports, dancing, etc.;
Cf-252 | 2 × 10–25. | Radiological age assessment;
Cm-244 | 5 × 10–26. | Use of ionising radiation for the identification of concealed objects within the human body.
Co-60 | 3 × 10–2Practices not using medical radiological equipment:
Cs-137 | 1 × 10–11. | Use of ionising radiation for detection of concealed objects on or attached to the human body;
Gd-153 | 1 × 1002. | Use of ionising radiation for detection of concealed humans as part of cargo screening;
Ir-192 | 8 × 10–23. | Practices involving the use of ionising radiation for legal or security purposes.
Pm-147 | 4 × 101ANNEX VI
Pu-238 | 6 × 10–2List of industrial sectors involving naturally-occurring radioactive material as referred to in Article 23
Pu-239/Be-9 (1) | 6 × 10–2When applying Article 23 the following list of industrial sectors involving naturally-occurring radioactive material, including research and relevant secondary processes, shall be taken into account:
Ra-226 | 4 × 10–2— | Extraction of rare earths from monazite
Se-75 | 2 × 10–1— | Production of thorium compounds and manufacture of thorium-containing products
Sr-90 (Y-90) | 1 × 100— | Processing of niobium/tantalum ore
Tm-170 | 2 × 101— | Oil and gas production
Yb-169 | 3 × 10–1— | Geothermal energy production
(1)  Angegeben ist die Aktivität des alphastrahlenden Radionuklids.— | TiO2 pigment production
ANHANG IV— | Thermal phosphorus production
Rechtfertigung von neuen Kategorien oder Arten von Tätigkeiten, die Verbraucherprodukte betreffen, nach Artikel 20— | Zircon and zirconium industry
A. | Jedes Unternehmen, das Verbraucherprodukte herstellen oder in einen Mitgliedstaat einführen will, deren beabsichtigte Verwendung voraussichtlich zu einer neuen Kategorie oder Art von Tätigkeit führen wird, übermittelt der zuständigen Behörde des betreffenden Mitgliedstaats alle sachdienlichen Angaben zu | 1. | der beabsichtigten Verwendung des Produkts, | 2. | den technischen Eigenschaften des Produkts, | 3. | bei Produkten, die radioaktive Stoffe enthalten, Angaben zu deren Befestigung, | 4. | den Dosisleistungen in den für die Verwendung des Produkts relevanten Entfernungen, einschließlich der Dosisleistungen in einer Entfernung von 0,1 m von jeder berührbaren Oberfläche, | 5. | den Dosen, denen regelmäßige Verwender des Produkts ausgesetzt sein dürften.— | Production of phosphate fertilisers
B. | Die zuständige Behörde prüft diese Angaben und beurteilt insbesondere, ob | 1. | die Leistung des Verbraucherprodukts die beabsichtigte Verwendung rechtfertigt, | 2. | die Auslegung geeignet ist, um sicherzustellen, dass Expositionen bei normaler Verwendung sowie die Wahrscheinlichkeit einer falschen Verwendung oder unfallbedingter Expositionen und deren Folgen so gering wie möglich sind, oder ob Auflagen hinsichtlich der technischen und physikalischen Eigenschaften des Produktes gemacht werden sollten, | 3. | das Produkt so ausgelegt ist, dass es den Freistellungskriterien entspricht, gegebenenfalls eine Typenzulassung vorliegt und es nach beendeter Verwendung nicht erforderlich ist, besondere Vorsichtsmaßnahmen bei der Entsorgung zu treffen, | 4. | das Produkt angemessen gekennzeichnet ist und für den Verbraucher geeignete Unterlagen mit einer Anleitung für die korrekte Verwendung und Entsorgung mitgeliefert werden.— | Cement production, maintenance of clinker ovens
ANHANG V— | Coal-fired power plants, maintenance of boilers
Als Anhaltspunkt dienende Liste der Tätigkeiten, die mit einer Exposition zwecks nicht-medizinischer Bildgebung verbunden sind, nach Artikel 22— | Phosphoric acid production,
Tätigkeiten, bei denen medizinisch-radiologische Ausrüstung zum Einsatz kommt:— | Primary iron production,
1. | radiologische Untersuchung des Gesundheitszustands für Einstellungszwecke,— | Tin/lead/copper smelting,
2. | radiologische Untersuchung des Gesundheitszustands im Zusammenhang mit der Einwanderung,— | Ground water filtration facilities,
3. | radiologische Untersuchung des Gesundheitszustands für Versicherungszwecke,— | Mining of ores other than uranium ore.
4. | radiologische Untersuchung der körperlichen Entwicklung von Kindern und Jugendlichen im Hinblick auf eine sportliche, tänzerische oder ähnliche Karriere,ANNEX VII
5. | radiologische Altersbestimmung,Exemption and clearance criteria as referred to in Articles 24, 26 and 30
6. | Einsatz ionisierender Strahlung zur Abbildung von im menschlichen Körper verborgenen Gegenständen.1.   Exemption
Tätigkeiten, bei denen medizinisch-radiologische Ausrüstung nicht zum Einsatz kommt:Practices may be exempted from notification either directly, on the basis of compliance with exemption levels (activity values (in Bq) or activity concentration values (in kBq kg-1)) laid down in section 2, or on the basis of higher values that, for specific applications, are established by the competent authority, satisfying the general exemption and clearance criteria set out in section 3. Practices subject to notification may be exempted from authorisation by law or general administrative act, or through an ad-hoc regulatory decision, on the basis of the information provided in conjunction with the notification of the practice and in line with general exemption criteria set out in section 3.
1. | Einsatz ionisierender Strahlung zum Nachweis von am menschlichen Körper getragenen oder befestigten verborgenen Gegenständen,2.   Exemption and clearance levels
2. | Einsatz ionisierender Strahlung bei der Frachtkontrolle zur Ermittlung verborgener Personen,(a) | The total activity values (in Bq) for exemption apply to the total activity involved in a practice and are laid down in column 3 of Table B for artificial radionuclides and for some naturally-occurring radionuclides used in consumer products. For other practices involving naturally-occurring radionuclides, such values are, in general, not applicable.
3. | Tätigkeiten mit Einsatz ionisierender Strahlung zu rechtlichen Zwecken oder aus Sicherheitsgründen.(b) | The exempt activity concentration values (in kBq kg-1) for the materials involved in the practice are laid down in Table A, Part 1, for artificial radionuclides, and in Table A, Part 2, for naturally-occurring radionuclides. The values in Table A, Part 1, are given for individual radionuclides, where applicable, including short-lived radionuclides in equilibrium with the parent nuclide, as indicated. The values in Table A, Part 2, apply to all radionuclides in the decay chain of U-238 or Th-232, but for segments of the decay chain, which are not in equilibrium with the parent radionuclide, higher values may be applied.
ANHANG VI(c) | The concentration values in Table A, Part 1, or in Table A, Part 2, also apply to the clearance of solid materials for reuse, recycling, conventional disposal or incineration. Higher values may be defined for specific materials or specific pathways, taking Community guidance into account, including, where appropriate, additional requirements, in terms of surface activity or monitoring requirements.
Liste der Industriezweige, in denen natürlich vorkommende radioaktive Materialien eingesetzt werden, nach Artikel 23(d) | For mixtures of artificial radionuclides, the weighted sum of nuclide-specific activities or concentrations (for various radionuclides contained in the same matrix) divided by the corresponding exemption value shall be less than unity. Where appropriate, this condition can be verified on the basis of best estimates of the composition of the radionuclide mix. The values in Table A, Part 2, apply individually to each parent nuclide. Some elements in the decay chain, e.g. Po-210 or Pb-210, may warrant the use of higher values taking Community guidance into account.
Bei der Anwendung des Artikels 24 ist die folgende Liste von Industriezweigen, einschließlich Forschung und relevanter Sekundärprozesse, in denen natürlich vorkommende radioaktive Materialien eingesetzt werden, zu berücksichtigen:(e) | The values in Table A, Part 2, may not be used to exempt the incorporation into building materials of residues from industries processing naturally-occurring radioactive material. For this purpose, compliance with the provisions of Article 75 shall be verified. The values laid down in Table B, column 3, apply to the total inventory of radioactive substances held by a person or undertaking as part of a specific practice at any point in time. However, the competent authority may apply these values to smaller entities or packages, for instance to exempt the transport or storage of exempted consumer products, if the general exemption criteria in section 3 are satisfied.
— | Extraktion seltener Erden aus Monazit,3.   General exemption and clearance criteria
— | Herstellung von Thoriumverbindungen und thoriumhaltigen Produkten,(a) | The general criteria for the exemption of practices from notification or authorisation or for the clearance of materials from authorised practices are as follows: | (i) | the radiological risks to individuals caused by the practice are sufficiently low, as to be of no regulatory concern; and | (ii) | the type of practice has been determined to be justified; and | (iii) | the practice is inherently safe.
— | Verarbeitung von Niob-/Tantalerz,(b) | Practices involving small amounts of radioactive substances or low activity concentrations, comparable to the exemption values laid down in Table A or Table B are deemed to fulfil criterion (iii).
— | Erdöl- und Erdgasproduktion,(c) | Practices involving amounts of radioactive substances or activity concentrations below the exemption values laid down in Table A, Part 1, or Table B, are deemed to comply with criterion (i) without further consideration. This is also the case for the values in Table A, Part 2, with the exception of the recycling of residues in building materials or the case of specific exposure pathways, for instance, drinking water.
— | Gewinnung geothermischer Energie,(d) | In the case of moderate amounts of material, as specified by Member States for specific types of practice, the activity concentration values laid down in Table B, column 2, may be used instead of the values laid down in Table A, Part 1, for the purpose of exemption from authorisation.
— | TiO2-Pigmentherstellung,(e) | For the purpose of exemption from notification or for the purpose of clearance, where amounts of radioactive substances or activity concentrations do not comply with the values laid down in Table A or Table B, an assessment shall be made in the light of the general criteria (i) to (iii) above. For compliance with the general criterion (i), it shall be demonstrated that workers should not be classified as exposed workers, and the following criteria for the exposure of members of the public are met in all feasible circumstances: | — | For artificial radionuclides: | The effective dose expected to be incurred by a member of the public due to the exempted practice is of the order of 10 μSv or less in a year. | — | For naturally-occurring radionuclides: | The dose increment, allowing for the prevailing background radiation from natural radiation sources, liable to be incurred by an individual due to the exempted practice is of the order of 1 mSv or less in a year. The assessment of doses to members of the public shall take into account not only pathways of exposure through airborne or liquid effluent, but also pathways resulting from the disposal or recycling of solid residues. Member States may specify dose criteria lower than 1 mSv per year for specific types of practices or specific pathways of exposure. | For the purpose of exemption from authorisation, less restrictive dose criteria may be applied.
— | thermische Phosphorproduktion,TABLE A
— | Zirkon- und Zirkonium-Industrie,Activity concentration values for exemption or clearance of materials which can be applied by default to any amount and to any type of solid material
— | Herstellung von Phosphatdüngemitteln,TABLE A PART 1
— | Zementherstellung, Instandhaltung von Klinkeröfen,Artificial radionuclides
— | Kohlekraftwerke, Wartung von Heizkesseln,Radionuclide | Activity concentration | (kBq kg-1)
— | Herstellung von Phosphorsäure,H-3 | 100
— | Produktion von Primäreisen,Be-7 | 10
— | Zinn-/Blei-/Kupferschmelze,C-14 | 1
— | Grundwasserfilteranlagen,F-18 | 10
— | Förderung von anderen Erzen als Uranerz.Na-22 | 0,1
ANHANG VIINa-24 | 1
Freistellungs- und Freigabekriterien nach den Artikeln 24, 26 und 30Si-31 | 1 000
1.   FreistellungP-32 | 1 000
Tätigkeiten können wie folgt von der Anmeldungspflicht freigestellt werden: entweder unmittelbar, wenn die in Abschnitt 2 festgelegten Freigrenzen (Aktivitätswerte (in Bq) oder Aktivitätskonzentrationswerte (in kBq kg-1)) eingehalten werden, oder auf der Grundlage höherer, von der zuständigen Behörde für spezielle Anwendungen festgelegter Werte, die den allgemeinen Freistellungs- und Freigabekriterien nach Abschnitt 3 genügen. Tätigkeiten, die der Anmeldungspflicht unterliegen, können auf der Grundlage der mit der Anmeldung der Tätigkeit übermittelten Informationen und entsprechend den allgemeinen Freistellungskriterien nach Abschnitt 3 durch Gesetz, durch allgemeinen Verwaltungsakt oder durch behördliche Einzelfallentscheidung von der Zulassungspflicht freigestellt werden.P-33 | 1 000
2.   Freigrenzen und FreigabewerteS-35 | 100
a) | Die Freigrenzen für die Gesamtaktivität (in Bq) gelten für die mit einer Tätigkeit insgesamt verbundene Aktivität und sind für künstliche Radionuklide und für einige natürlich vorkommende Radionuklide zur Nutzung in Verbraucherprodukten in Tabelle B Spalte 3 festgelegt. Diese Werte gelten im Allgemeinen nicht für andere Tätigkeiten mit natürlich vorkommenden Radionukliden.Cl-36 | 1
b) | Die Freigrenzen für die Aktivitätskonzentration (in kBq kg-1) für die bei einer Tätigkeit eingesetzten Materialien sind für künstliche Radionuklide in Tabelle A Teil 1 und für natürlich vorkommende Radionuklide in Tabelle A Teil 2 festgelegt. Die Werte in Tabelle A Teil 1 sind für einzelne Radionuklide angegeben, soweit erforderlich und ausgewiesen einschließlich der kurzlebigen Radionuklide im Gleichgewicht mit dem jeweiligen Mutternuklid. Die Werte in Tabelle A Teil 2 gelten für alle Radionuklide der Zerfallsreihen von U-238 und Th-232; für Teile der Zerfallskette, die sich nicht im Gleichgewicht mit dem Ausgangsnuklid befinden, können jedoch höhere Werte angewandt werden.Cl-38 | 10
c) | Die Konzentrationswerte in der Tabelle A Teil 1 und Teil 2 gelten auch für die Freigabe von Feststoffen für Wiederverwendung, Wiederverwertung, konventionelle Beseitigung oder Verbrennung. Für bestimmte Materialien oder bestimmte Expositionspfade können unter Berücksichtigung der Gemeinschaftsleitlinien höhere Werte festgelegt werden, gegebenenfalls auch zusätzliche Vorschriften für Oberflächenaktivität oder Überwachung.K-42 | 100
d) | Bei Gemischen künstlicher Radionuklide muss das Verhältnis von gewichteter Summe der nuklidspezifischen Aktivitäten oder Konzentrationen (für verschiedene Radionuklide in derselben Matrix) und entsprechenden Freigrenze kleiner als 1 sein. Diese Bedingung kann gegebenenfalls anhand der zuverlässigsten Schätzungen der Zusammensetzung des Radionuklidgemischs überprüft werden. Die Werte der Tabelle A Teil 2 gelten für jedes einzelne Ausgangsnuklid. Einige Elemente der Zerfallskette, z. B. Po-210 oder Pb-210, können die Verwendung höherer Werte rechtfertigen, wobei die Gemeinschaftsleitlinien zu berücksichtigen sind.K-43 | 10
e) | Die Werte der Tabelle A Teil 2 dürfen nicht dazu dienen, die Verwendung von Rückständen aus Industriezweigen, in denen natürlich vorkommendes radioaktives Material verarbeitet wird, in Baustoffen freizustellen. Hierfür ist zu überprüfen, ob die Bestimmungen des Artikels 75 eingehalten werden. Die in Tabelle B Spalte 3 festgelegten Werte gelten für den Gesamtbestand an radioaktiven Stoffen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt im Zusammenhang mit einer bestimmten Tätigkeit im Besitz einer Person oder eines Unternehmens befinden. Die zuständige Behörde kann jedoch diese Werte auf kleinere Betriebseinheiten oder Bestände anwenden, zum Beispiel zur Freistellung der Beförderung oder Lagerung freigestellter Verbraucherprodukte, sofern die allgemeinen Freistellungskriterien nach Abschnitt 3 eingehalten werden.Ca-45 | 100
3.   Allgemeine Freistellungs- und FreigabekriterienCa-47 | 10
a) | Es gelten nachstehende allgemeine Kriterien für die Freistellung von Tätigkeiten von der Anmeldungs- oder Zulassungspflicht bzw. für die Freigabe von Materialien aus zugelassenen Tätigkeiten: | i) | Die mit der Tätigkeit verbundenen radiologischen Risiken für Personen sind so gering, dass kein Regelungsbedarf besteht, | ii) | die Art der Tätigkeit wurde als gerechtfertigt eingestuft und | iii) | die Tätigkeit ist ihrem Wesen nach sicher.Sc-46 | 0,1
b) | Bei Tätigkeiten, bei denen kleine Mengen radioaktiver Stoffe eingesetzt werden, oder solchen mit geringen Aktivitätskonzentrationen, die mit den Freigrenzen der Tabelle A oder der Tabelle B vergleichbar sind, wird davon ausgegangen, dass sie das Kriterium nach Ziffer iii erfüllen.Sc-47 | 100
c) | Bei Tätigkeiten, bei denen Mengen radioaktiver Stoffe oder Aktivitätskonzentrationen eingesetzt werden, die unter den Freistellungswerten der Tabelle A (Teil 1) oder der Tabelle B liegen, wird ohne weitere Prüfung davon ausgegangen, dass sie das Kriterium nach Ziffer i erfüllen. Dies gilt auch für die Werte in Tabelle A Teil 2, mit Ausnahme der Wiederverwertung von Rückständen in Baustoffen oder im Fall spezifischer Expositionspfade (z. B. Trinkwasser).Sc-48 | 1
d) | Im Falle geringer Materialmengen, die von den Mitgliedstaaten für bestimmte Arten von Tätigkeiten festgelegt werden, können zum Zweck der Freistellung von der Zulassungspflicht die in Tabelle B Spalte 2 festgelegten Aktivitätskonzentrationswerte anstelle der Werte in Tabelle A Teil 1 verwendet werden.V-48 | 1
e) | In Fällen, in denen die Mengen radioaktiver Stoffe oder die Aktivitätskonzentrationen nicht den in den Tabellen A oder B festgelegten Werten entsprechen, kann zum Zweck der Freistellung von der Anmeldungspflicht oder zum Zweck der Freigabe eine Bewertung anhand der obengenannten allgemeinen Kriterien nach den Ziffern i bis iii durchgeführt werden. In Bezug auf die Einhaltung des allgemeinen Kriteriums nach Ziffer i ist nachzuweisen, dass die Arbeitskräfte nicht als strahlenexponierte Arbeitskräfte einzustufen sind und dass die nachstehend aufgeführten Kriterien für die Exposition von Einzelpersonen der Bevölkerung unter allen machbaren Umständen erfüllt werden: | — | Für künstliche Radionuklide: | Die für eine Einzelperson der Bevölkerung aufgrund der freigestellten Tätigkeit erwartete effektive Dosis liegt im Bereich von 10 μSv jährlich oder weniger. | — | Für natürlich vorkommende Radionuklide: | Der Dosisbetrag, der – abzüglich der Hintergrundstrahlung aus natürlichen Strahlungsquellen – für eine Person aufgrund der freigestellten Tätigkeit erwartet wird, liegt im Bereich von 1 mSv jährlich oder weniger. Bei der Ermittlung der Bevölkerungsdosen sind nicht nur luftgetragene oder flüssige Ableitungen als Expositionspfade zu berücksichtigen, sondern auch Expositionspfade durch die Beseitigung oder Wiederverwertung fester Rückstände. Die Mitgliedstaaten können für bestimmte Arten von Tätigkeiten oder für bestimme Expositionspfade Werte von weniger als 1 mSv jährlich für die Dosiskriterien festlegen. | Für die Freistellung von der Zulassungspflicht können weniger restriktive Dosiskriterien angewandt werden.Cr-51 | 100
TABELLE AMn-51 | 10
Aktivitätskonzentrationswerte für die Freistellung oder Freigabe von Materialien, die für jede Menge und jede Art von Feststoff als Standardwerte dienen könnenMn-52 | 1
TABELLE A TEIL 1Mn-52 m | 10
Künstliche RadionuklideMn-53 | 100
Radionuklid | Aktivitäts- konzentration | (kBq kg-1)Mn-54 | 0,1
H-3 | 100Mn-56 | 10
Be-7 | 10Fe-52 (1) | 10
C-14 | 1Fe-55 | 1 000
F-18 | 10Fe-59 | 1
Na-22 | 0,1Co-55 | 10
Na-24 | 1Co-56 | 0,1
Si-31 | 1 000Co-57 | 1
P-32 | 1 000Co-58 | 1
P-33 | 1 000Co-58 m | 10 000
S-35 | 100Co-60 | 0,1
Cl-36 | 1Co-60 m | 1 000
Cl-38 | 10Co-61 | 100
K-42 | 100Co-62 m | 10
K-43 | 10Ni-59 | 100
Ca-45 | 100Ni-63 | 100
Ca-47 | 10Ni-65 | 10
Sc-46 | 0,1Cu-64 | 100
Sc-47 | 100Zn-65 | 0,1
Sc-48 | 1Zn-69 | 1 000
V-48 | 1Zn-69 m (1) | 10
Cr-51 | 100Ga-72 | 10
Mn-51 | 10Ge-71 | 10 000
Mn-52 | 1As-73 | 1 000
Mn-52 m | 10As-74 | 10
Mn-53 | 100As-76 | 10
Mn-54 | 0,1As-77 | 1 000
Mn-56 | 10Se-75 | 1
Fe-52 (1) | 10Br-82 | 1
Fe-55 | 1 000Rb-86 | 100
Fe-59 | 1Sr-85 | 1
Co-55 | 10Sr-85 m | 100
Co-56 | 0,1Sr-87 m | 100
Co-57 | 1Sr-89 | 1 000
Co-58 | 1Sr-90 (1) | 1
Co-58 m | 10 000Sr-91 (1) | 10
Co-60 | 0,1Sr-92 | 10
Co-60 m | 1 000Y-90 | 1 000
Co-61 | 100Y-91 | 100
Co-62 m | 10Y-91 m | 100
Ni-59 | 100Y-92 | 100
Ni-63 | 100Y-93 | 100
Ni-65 | 10Zr-93 | 10
Cu-64 | 100Zr-95 (1) | 1
Zn-65 | 0,1Zr-97 (1) | 10
Zn-69 | 1 000Nb-93 m | 10
Zn-69 m (1) | 10Nb-94 | 0,1
Ga-72 | 10Nb-95 | 1
Ge-71 | 10 000Nb-97 (1) | 10
As-73 | 1 000Nb-98 | 10
As-74 | 10Mo-90 | 10
As-76 | 10Mo-93 | 10
As-77 | 1 000Mo-99 (1) | 10
Se-75 | 1Mo-101 (1) | 10
Br-82 | 1Tc-96 | 1
Rb-86 | 100Tc-96 m | 1 000
Sr-85 | 1Tc-97 | 10
Sr-85 m | 100Tc-97 m | 100
Sr-87 m | 100Tc-99 | 1
Sr-89 | 1 000Tc-99 m | 100
Sr-90 (1) | 1Ru-97 | 10
Sr-91 (1) | 10Ru-103 (1) | 1
Sr-92 | 10Ru-105 (1) | 10
Y-90 | 1 000Ru-106 (1) | 0,1
Y-91 | 100Rh-103 m | 10 000
Y-91 m | 100Rh-105 | 100
Y-92 | 100Pd-103 (1) | 1 000
Y-93 | 100Pd-109 (1) | 100
Zr-93 | 10Ag-105 | 1
Zr-95 (1) | 1Ag-110 m (1) | 0,1
Zr-97 (1) | 10Ag-111 | 100
Nb-93 m | 10Cd-109 (1) | 1
Nb-94 | 0,1Cd-115 (1) | 10
Nb-95 | 1Cd-115 m (1) | 100
Nb-97 (1) | 10In-111 | 10
Nb-98 | 10In-113 m | 100
Mo-90 | 10In-114 m (1) | 10
Mo-93 | 10In-115 m | 100
Mo-99 (1) | 10Sn-113 (1) | 1
Mo-101 (1) | 10Sn-125 | 10
Tc-96 | 1Sb-122 | 10
Tc-96 m | 1 000Sb-124 | 1
Tc-97 | 10Sb-125 (1) | 0,1
Tc-97 m | 100Te-123 m | 1
Tc-99 | 1Te-125 m | 1 000
Tc-99 m | 100Te-127 | 1 000
Ru-97 | 10Te-127 m (1) | 10
Ru-103 (1) | 1Te-129 | 100
Ru-105 (1) | 10Te-129 m (1) | 10
Ru-106 (1) | 0,1Te-131 | 100
Rh-103 m | 10 000Te-131 m (1) | 10
Rh-105 | 100Te-132 (1) | 1
Pd-103 (1) | 1 000Te-133 | 10
Pd-109 (1) | 100Te-133 m | 10
Ag-105 | 1Te-134 | 10
Ag-110 m (1) | 0,1I-123 | 100
Ag-111 | 100I-125 | 100
Cd-109 (1) | 1I-126 | 10
Cd-115 (1) | 10I-129 | 0,01
Cd-115 m (1) | 100I-130 | 10
In-111 | 10I-131 | 10
In-113 m | 100I-132 | 10
In-114 m (1) | 10I-133 | 10
In-115 m | 100I-134 | 10
Sn-113 (1) | 1I-135 | 10
Sn-125 | 10Cs-129 | 10
Sb-122 | 10Cs-131 | 1 000
Sb-124 | 1Cs-132 | 10
Sb-125 (1) | 0,1Cs-134 | 0,1
Te-123 m | 1Cs-134 m | 1 000
Te-125 m | 1 000Cs-135 | 100
Te-127 | 1 000Cs-136 | 1
Te-127 m (1) | 10Cs-137 (1) | 0,1
Te-129 | 100Cs-138 | 10
Te-129 m (1) | 10Ba-131 | 10
Te-131 | 100Ba-140 | 1
Te-131 m (1) | 10La-140 | 1
Te-132 (1) | 1Ce-139 | 1
Te-133 | 10Ce-141 | 100
Te-133 m | 10Ce-143 | 10
Te-134 | 10Ce-144 | 10
I-123 | 100Pr-142 | 100
I-125 | 100Pr-143 | 1 000
I-126 | 10Nd-147 | 100
I-129 | 0,01Nd-149 | 100
I-130 | 10Pm-147 | 1 000
I-131 | 10Pm-149 | 1 000
I-132 | 10Sm-151 | 1 000
I-133 | 10Sm-153 | 100
I-134 | 10Eu-152 | 0,1
I-135 | 10Eu-152 m | 100
Cs-129 | 10Eu-154 | 0,1
Cs-131 | 1 000Eu-155 | 1
Cs-132 | 10Gd-153 | 10
Cs-134 | 0,1Gd-159 | 100
Cs-134 m | 1 000Tb-160 | 1
Cs-135 | 100Dy-165 | 1 000
Cs-136 | 1Dy-166 | 100
Cs-137 (1) | 0,1Ho-166 | 100
Cs-138 | 10Er-169 | 1 000
Ba-131 | 10Er-171 | 100
Ba-140 | 1Tm-170 | 100
La-140 | 1Tm-171 | 1 000
Ce-139 | 1Yb-175 | 100
Ce-141 | 100Lu-177 | 100
Ce-143 | 10Hf-181 | 1
Ce-144 | 10Ta-182 | 0,1
Pr-142 | 100W-181 | 10
Pr-143 | 1 000W-185 | 1 000
Nd-147 | 100W-187 | 10
Nd-149 | 100Re-186 | 1 000
Pm-147 | 1 000Re-188 | 100
Pm-149 | 1 000Os-185 | 1
Sm-151 | 1 000Os-191 | 100
Sm-153 | 100Os-191 m | 1 000
Eu-152 | 0,1Os-193 | 100
Eu-152 m | 100Ir-190 | 1
Eu-154 | 0,1Ir-192 | 1
Eu-155 | 1Ir-194 | 100
Gd-153 | 10Pt-191 | 10
Gd-159 | 100Pt-193 m | 1 000
Tb-160 | 1Pt-197 | 1 000
Dy-165 | 1 000Pt-197 m | 100
Dy-166 | 100Au-198 | 10
Ho-166 | 100Au-199 | 100
Er-169 | 1 000Hg-197 | 100
Er-171 | 100Hg-197 m | 100
Tm-170 | 100Hg-203 | 10
Tm-171 | 1 000Tl-200 | 10
Yb-175 | 100Tl-201 | 100
Lu-177 | 100Tl-202 | 10
Hf-181 | 1Tl-204 | 1
Ta-182 | 0,1Pb-203 | 10
W-181 | 10Bi-206 | 1
W-185 | 1 000Bi-207 | 0,1
W-187 | 10Po-203 | 10
Re-186 | 1 000Po-205 | 10
Re-188 | 100Po-207 | 10
Os-185 | 1At-211 | 1 000
Os-191 | 100Ra-225 | 10
Os-191 m | 1 000Ra-227 | 100
Os-193 | 100Th-226 | 1 000
Ir-190 | 1Th-229 | 0,1
Ir-192 | 1Pa-230 | 10
Ir-194 | 100Pa-233 | 10
Pt-191 | 10U-230 | 10
Pt-193 m | 1 000U-231 (1) | 100
Pt-197 | 1 000U-232 (1) | 0,1
Pt-197 m | 100U-233 | 1
Au-198 | 10U-236 | 10
Au-199 | 100U-237 | 100
Hg-197 | 100U-239 | 100
Hg-197 m | 100U-240 (1) | 100
Hg-203 | 10Np-237 (1) | 1
Tl-200 | 10Np-239 | 100
Tl-201 | 100Np-240 | 10
Tl-202 | 10Pu-234 | 100
Tl-204 | 1Pu-235 | 100
Pb-203 | 10Pu-236 | 1
Bi-206 | 1Pu-237 | 100
Bi-207 | 0,1Pu-238 | 0,1
Po-203 | 10Pu-239 | 0,1
Po-205 | 10Pu-240 | 0,1
Po-207 | 10Pu-241 | 10
At-211 | 1 000Pu-242 | 0,1
Ra-225 | 10Pu-243 | 1 000
Ra-227 | 100Pu-244 (1) | 0,1
Th-226 | 1 000Am-241 | 0,1
Th-229 | 0,1Am-242 | 1 000
Pa-230 | 10Am-242 m (1) | 0,1
Pa-233 | 10Am-243 (1) | 0,1
U-230 | 10Cm-242 | 10
U-231 (1) | 100Cm-243 | 1
U-232 (1) | 0,1Cm-244 | 1
U-233 | 1Cm-245 | 0,1
U-236 | 10Cm-246 | 0,1
U-237 | 100Cm-247 (1) | 0,1
U-239 | 100Cm-248 | 0,1
U-240 (1) | 100Bk-249 | 100
Np-237 (1) | 1Cf-246 | 1 000
Np-239 | 100Cf-248 | 1
Np-240 | 10Cf-249 | 0,1
Pu-234 | 100Cf-250 | 1
Pu-235 | 100Cf-251 | 0,1
Pu-236 | 1Cf-252 | 1
Pu-237 | 100Cf-253 | 100
Pu-238 | 0,1Cf-254 | 1
Pu-239 | 0,1Es-253 | 100
Pu-240 | 0,1Es-254 (1) | 0,1
Pu-241 | 10Es-254 m (1) | 10
Pu-242 | 0,1Fm-254 | 10 000
Pu-243 | 1 000Fm-255 | 100
Pu-244 (1) | 0,1For radionuclides not listed in Table A, Part 1 the competent authority shall assign appropriate values for the quantities and concentrations of activity per unit mass where the need arises. Values thus assigned shall be complementary to those in Table A, Part 1.
Am-241 | 0,1TABLE A PART 2
Am-242 | 1 000Naturally occurring radionuclides
Am-242 m (1) | 0,1Values for exemption or clearance for naturally occurring radionuclides in solid materials in secular equilibrium with their progeny:
Am-243 (1) | 0,1Natural radionuclides from the U-238 series | 1 kBq kg-1
Cm-242 | 10Natural radionuclides from the Th-232 series | 1 kBq kg-1
Cm-243 | 1K-40 | 10 kBq kg-1
Cm-244 | 1TABLE B
Cm-245 | 0,1Total activity values for exemption (column 3) and exemption values for the activity concentration in moderate amounts of any type of material (column 2)
Cm-246 | 0,1Radionuclide | Activity concentration | (kBq kg-1) | Activity | (Bq)
Cm-247 (1) | 0,1H-3 | 1 × 106 | 1 × 109
Cm-248 | 0,1Be-7 | 1 × 103 | 1 × 107
Bk-249 | 100C-14 | 1 × 104 | 1 × 107
Cf-246 | 1 000O-15 | 1 × 102 | 1 × 109
Cf-248 | 1F-18 | 1 × 101 | 1 × 106
Cf-249 | 0,1Na-22 | 1 × 101 | 1 × 106
Cf-250 | 1Na-24 | 1 × 101 | 1 × 105
Cf-251 | 0,1Si-31 | 1 × 103 | 1 × 106
Cf-252 | 1P-32 | 1 × 103 | 1 × 105
Cf-253 | 100P-33 | 1 × 105 | 1 × 108
Cf-254 | 1S-35 | 1 × 105 | 1 × 108
Es-253 | 100Cl-36 | 1 × 104 | 1 × 106
Es-254 (1) | 0,1Cl-38 | 1 × 101 | 1 × 105
Es-254 m (1) | 10Ar-37 | 1 × 106 | 1 × 108
Fm-254 | 10 000Ar-41 | 1 × 102 | 1 × 109
Fm-255 | 100K-40 (2) | 1 × 102 | 1 × 106
Für nicht in Tabelle A Teil 1 aufgeführte Radionuklide bestimmt die zuständige Behörde im Bedarfsfall angemessene Werte für Aktivitätsmengen und -konzentrationen je Masseneinheit. Die so festgelegten Werte ergänzen die Angaben in Tabelle A Teil 1.K-42 | 1 × 102 | 1 × 106
TABELLE A TEIL 2K-43 | 1 × 101 | 1 × 106
Natürlich vorkommende RadionuklideCa-45 | 1 × 104 | 1 × 107
Freigrenzen oder Freigabewerte für natürlich vorkommende Radionuklide in Feststoffen, die sich im säkularen Gleichgewicht mit ihren Tochternukliden befinden:Ca-47 | 1 × 101 | 1 × 106
Natürliche Radionuklide der U-238-Reihe | 1 kBq kg-1Sc-46 | 1 × 101 | 1 × 106
Natürliche Radionuklide der Th-232-Reihe | 1 kBq kg-1Sc-47 | 1 × 102 | 1 × 106
K-40 | 10 kBq kg-1Sc-48 | 1 × 101 | 1 × 105
TABELLE BV-48 | 1 × 101 | 1 × 105
Freigrenzen für die Gesamtaktivität (Spalte 3) und Freigrenzen für die Aktivitätskonzentration in geringen Materialmengen jeder Art (Spalte 2)Cr-51 | 1 × 103 | 1 × 107
Radionuklid | Aktivitäts- konzentration | (kBq kg-1) | Aktivität | (Bq)Mn-51 | 1 × 101 | 1 × 105
H-3 | 1 × 106 | 1 × 109Mn-52 | 1 × 101 | 1 × 105
Be-7 | 1 × 103 | 1 × 107Mn-52 m | 1 × 101 | 1 × 105
C-14 | 1 × 104 | 1 × 107Mn-53 | 1 × 104 | 1 × 109
O-15 | 1 × 102 | 1 × 109Mn-54 | 1 × 101 | 1 × 106
F-18 | 1 × 101 | 1 × 106Mn-56 | 1 × 101 | 1 × 105
Na-22 | 1 × 101 | 1 × 106Fe-52 | 1 × 101 | 1 × 106
Na-24 | 1 × 101 | 1 × 105Fe-55 | 1 × 104 | 1 × 106
Si-31 | 1 × 103 | 1 × 106Fe-59 | 1 × 101 | 1 × 106
P-32 | 1 × 103 | 1 × 105Co-55 | 1 × 101 | 1 × 106
P-33 | 1 × 105 | 1 × 108Co-56 | 1 × 101 | 1 × 105
S-35 | 1 × 105 | 1 × 108Co-57 | 1 × 102 | 1 × 106
Cl-36 | 1 × 104 | 1 × 106Co-58 | 1 × 101 | 1 × 106
Cl-38 | 1 × 101 | 1 × 105Co-58 m | 1 × 104 | 1 × 107
Ar-37 | 1 × 106 | 1 × 108Co-60 | 1 × 101 | 1 × 105
Ar-41 | 1 × 102 | 1 × 109Co-60 m | 1 × 103 | 1 × 106
K-40 (2) | 1 × 102 | 1 × 106Co-61 | 1 × 102 | 1 × 106
K-42 | 1 × 102 | 1 × 106Co-62 m | 1 × 101 | 1 × 105
K-43 | 1 × 101 | 1 × 106Ni-59 | 1 × 104 | 1 × 108
Ca-45 | 1 × 104 | 1 × 107Ni-63 | 1 × 105 | 1 × 108
Ca-47 | 1 × 101 | 1 × 106Ni-65 | 1 × 101 | 1 × 106
Sc-46 | 1 × 101 | 1 × 106Cu-64 | 1 × 102 | 1 × 106
Sc-47 | 1 × 102 | 1 × 106Zn-65 | 1 × 101 | 1 × 106
Sc-48 | 1 × 101 | 1 × 105Zn-69 | 1 × 104 | 1 × 106
V-48 | 1 × 101 | 1 × 105Zn-69 m | 1 × 102 | 1 × 106
Cr-51 | 1 × 103 | 1 × 107Ga-72 | 1 × 101 | 1 × 105
Mn-51 | 1 × 101 | 1 × 105Ge-71 | 1 × 104 | 1 × 108
Mn-52 | 1 × 101 | 1 × 105As-73 | 1 × 103 | 1 × 107
Mn-52 m | 1 × 101 | 1 × 105As-74 | 1 × 101 | 1 × 106
Mn-53 | 1 × 104 | 1 × 109As-76 | 1 × 102 | 1 × 105
Mn-54 | 1 × 101 | 1 × 106As-77 | 1 × 103 | 1 × 106
Mn-56 | 1 × 101 | 1 × 105Se-75 | 1 × 102 | 1 × 106
Fe-52 | 1 × 101 | 1 × 106Br-82 | 1 × 101 | 1 × 106
Fe-55 | 1 × 104 | 1 × 106Kr-74 | 1 × 102 | 1 × 109
Fe-59 | 1 × 101 | 1 × 106Kr-76 | 1 × 102 | 1 × 109
Co-55 | 1 × 101 | 1 × 106Kr-77 | 1 × 102 | 1 × 109
Co-56 | 1 × 101 | 1 × 105Kr-79 | 1 × 103 | 1 × 105
Co-57 | 1 × 102 | 1 × 106Kr-81 | 1 × 104 | 1 × 107
Co-58 | 1 × 101 | 1 × 106Kr-83 m | 1 × 105 | 1 × 1012
Co-58 m | 1 × 104 | 1 × 107Kr-85 | 1 × 105 | 1 × 104
Co-60 | 1 × 101 | 1 × 105Kr-85 m | 1 × 103 | 1 × 1010
Co-60 m | 1 × 103 | 1 × 106Kr-87 | 1 × 102 | 1 × 109
Co-61 | 1 × 102 | 1 × 106Kr-88 | 1 × 102 | 1 × 109
Co-62 m | 1 × 101 | 1 × 105Rb-86 | 1 × 102 | 1 × 105
Ni-59 | 1 × 104 | 1 × 108Sr-85 | 1 × 102 | 1 × 106
Ni-63 | 1 × 105 | 1 × 108Sr-85 m | 1 × 102 | 1 × 107
Ni-65 | 1 × 101 | 1 × 106Sr-87 m | 1 × 102 | 1 × 106
Cu-64 | 1 × 102 | 1 × 106Sr-89 | 1 × 103 | 1 × 106
Zn-65 | 1 × 101 | 1 × 106Sr-90 (3) | 1 × 102 | 1 × 104
Zn-69 | 1 × 104 | 1 × 106Sr-91 | 1 × 101 | 1 × 105
Zn-69 m | 1 × 102 | 1 × 106Sr-92 | 1 × 101 | 1 × 106
Ga-72 | 1 × 101 | 1 × 105Y-90 | 1 × 103 | 1 × 105
Ge-71 | 1 × 104 | 1 × 108Y-91 | 1 × 103 | 1 × 106
As-73 | 1 × 103 | 1 × 107Y-91 m | 1 × 102 | 1 × 106
As-74 | 1 × 101 | 1 × 106Y-92 | 1 × 102 | 1 × 105
As-76 | 1 × 102 | 1 × 105Y-93 | 1 × 102 | 1 × 105
As-77 | 1 × 103 | 1 × 106Zr-93 (3) | 1 × 103 | 1 × 107
Se-75 | 1 × 102 | 1 × 106Zr-95 | 1 × 101 | 1 × 106
Br-82 | 1 × 101 | 1 × 106Zr-97 (3) | 1 × 101 | 1 × 105
Kr-74 | 1 × 102 | 1 × 109Nb-93 m | 1 × 104 | 1 × 107
Kr-76 | 1 × 102 | 1 × 109Nb-94 | 1 × 101 | 1 × 106
Kr-77 | 1 × 102 | 1 × 109Nb-95 | 1 × 101 | 1 × 106
Kr-79 | 1 × 103 | 1 × 105Nb-97 | 1 × 101 | 1 × 106
Kr-81 | 1 × 104 | 1 × 107Nb-98 | 1 × 101 | 1 × 105
Kr-83 m | 1 × 105 | 1 × 1012Mo-90 | 1 × 101 | 1 × 106
Kr-85 | 1 × 105 | 1 × 104Mo-93 | 1 × 103 | 1 × 108
Kr-85 m | 1 × 103 | 1 × 1010Mo-99 | 1 × 102 | 1 × 106
Kr-87 | 1 × 102 | 1 × 109Mo-101 | 1 × 101 | 1 × 106
Kr-88 | 1 × 102 | 1 × 109Tc-96 | 1 × 101 | 1 × 106
Rb-86 | 1 × 102 | 1 × 105Tc-96 m | 1 × 103 | 1 × 107
Sr-85 | 1 × 102 | 1 × 106Tc-97 | 1 × 103 | 1 × 108
Sr-85 m | 1 × 102 | 1 × 107Tc-97 m | 1 × 103 | 1 × 107
Sr-87 m | 1 × 102 | 1 × 106Tc-99 | 1 × 104 | 1 × 107
Sr-89 | 1 × 103 | 1 × 106Tc-99 m | 1 × 102 | 1 × 107
Sr-90 (3) | 1 × 102 | 1 × 104Ru-97 | 1 × 102 | 1 × 107
Sr-91 | 1 × 101 | 1 × 105Ru-103 | 1 × 102 | 1 × 106
Sr-92 | 1 × 101 | 1 × 106Ru-105 | 1 × 101 | 1 × 106
Y-90 | 1 × 103 | 1 × 105Ru-106 (3) | 1 × 102 | 1 × 105
Y-91 | 1 × 103 | 1 × 106Rh-103 m | 1 × 104 | 1 × 108
Y-91 m | 1 × 102 | 1 × 106Rh-105 | 1 × 102 | 1 × 107
Y-92 | 1 × 102 | 1 × 105Pd-103 | 1 × 103 | 1 × 108
Y-93 | 1 × 102 | 1 × 105Pd-109 | 1 × 103 | 1 × 106
Zr-93 (3) | 1 × 103 | 1 × 107Ag-105 | 1 × 102 | 1 × 106
Zr-95 | 1 × 101 | 1 × 106Ag-108 m | 1 × 101 | 1 × 106
Zr-97 (3) | 1 × 101 | 1 × 105Ag-110 m | 1 × 101 | 1 × 106
Nb-93 m | 1 × 104 | 1 × 107Ag-111 | 1 × 103 | 1 × 106
Nb-94 | 1 × 101 | 1 × 106Cd-109 | 1 × 104 | 1 × 106
Nb-95 | 1 × 101 | 1 × 106Cd-115 | 1 × 102 | 1 × 106
Nb-97 | 1 × 101 | 1 × 106Cd-115 m | 1 × 103 | 1 × 106
Nb-98 | 1 × 101 | 1 × 105In-111 | 1 × 102 | 1 × 106
Mo-90 | 1 × 101 | 1 × 106In-113 m | 1 × 102 | 1 × 106
Mo-93 | 1 × 103 | 1 × 108In-114 m | 1 × 102 | 1 × 106
Mo-99 | 1 × 102 | 1 × 106In-115 m | 1 × 102 | 1 × 106
Mo-101 | 1 × 101 | 1 × 106Sn-113 | 1 × 103 | 1 × 107
Tc-96 | 1 × 101 | 1 × 106Sn-125 | 1 × 102 | 1 × 105
Tc-96 m | 1 × 103 | 1 × 107Sb-122 | 1 × 102 | 1 × 104
Tc-97 | 1 × 103 | 1 × 108Sb-124 | 1 × 101 | 1 × 106
Tc-97 m | 1 × 103 | 1 × 107Sb-125 | 1 × 102 | 1 × 106
Tc-99 | 1 × 104 | 1 × 107Te-123 m | 1 × 102 | 1 × 107
Tc-99 m | 1 × 102 | 1 × 107Te-125 m | 1 × 103 | 1 × 107
Ru-97 | 1 × 102 | 1 × 107Te-127 | 1 × 103 | 1 × 106
Ru-103 | 1 × 102 | 1 × 106Te-127 m | 1 × 103 | 1 × 107
Ru-105 | 1 × 101 | 1 × 106Te-129 | 1 × 102 | 1 × 106
Ru-106 (3) | 1 × 102 | 1 × 105Te-129 m | 1 × 103 | 1 × 106
Rh-103 m | 1 × 104 | 1 × 108Te-131 | 1 × 102 | 1 × 105
Rh-105 | 1 × 102 | 1 × 107Te-131 m | 1 × 101 | 1 × 106
Pd-103 | 1 × 103 | 1 × 108Te-132 | 1 × 102 | 1 × 107
Pd-109 | 1 × 103 | 1 × 106Te-133 | 1 × 101 | 1 × 105
Ag-105 | 1 × 102 | 1 × 106Te-133 m | 1 × 101 | 1 × 105
Ag-108 m | 1 × 101 | 1 × 106Te-134 | 1 × 101 | 1 × 106
Ag-110 m | 1 × 101 | 1 × 106I-123 | 1 × 102 | 1 × 107
Ag-111 | 1 × 103 | 1 × 106I-125 | 1 × 103 | 1 × 106
Cd-109 | 1 × 104 | 1 × 106I-126 | 1 × 102 | 1 × 106
Cd-115 | 1 × 102 | 1 × 106I-129 | 1 × 102 | 1 × 105
Cd-115 m | 1 × 103 | 1 × 106I-130 | 1 × 101 | 1 × 106
In-111 | 1 × 102 | 1 × 106I-131 | 1 × 102 | 1 × 106
In-113 m | 1 × 102 | 1 × 106I-132 | 1 × 101 | 1 × 105
In-114 m | 1 × 102 | 1 × 106I-133 | 1 × 101 | 1 × 106
In-115 m | 1 × 102 | 1 × 106I-134 | 1 × 101 | 1 × 105
Sn-113 | 1 × 103 | 1 × 107I-135 | 1 × 101 | 1 × 106
Sn-125 | 1 × 102 | 1 × 105Xe-131 m | 1 × 104 | 1 × 104
Sb-122 | 1 × 102 | 1 × 104Xe-133 | 1 × 103 | 1 × 104
Sb-124 | 1 × 101 | 1 × 106Xe-135 | 1 × 103 | 1 × 1010
Sb-125 | 1 × 102 | 1 × 106Cs-129 | 1 × 102 | 1 × 105
Te-123 m | 1 × 102 | 1 × 107Cs-131 | 1 × 103 | 1 × 106
Te-125 m | 1 × 103 | 1 × 107Cs-132 | 1 × 101 | 1 × 105
Te-127 | 1 × 103 | 1 × 106Cs-134 m | 1 × 103 | 1 × 105
Te-127 m | 1 × 103 | 1 × 107Cs-134 | 1 × 101 | 1 × 104
Te-129 | 1 × 102 | 1 × 106Cs-135 | 1 × 104 | 1 × 107
Te-129 m | 1 × 103 | 1 × 106Cs-136 | 1 × 101 | 1 × 105
Te-131 | 1 × 102 | 1 × 105Cs-137 (3) | 1 × 101 | 1 × 104
Te-131 m | 1 × 101 | 1 × 106Cs-138 | 1 × 101 | 1 × 104
Te-132 | 1 × 102 | 1 × 107Ba-131 | 1 × 102 | 1 × 106
Te-133 | 1 × 101 | 1 × 105Ba-140 (3) | 1 × 101 | 1 × 105
Te-133 m | 1 × 101 | 1 × 105La-140 | 1 × 101 | 1 × 105
Te-134 | 1 × 101 | 1 × 106Ce-139 | 1 × 102 | 1 × 106
I-123 | 1 × 102 | 1 × 107Ce-141 | 1 × 102 | 1 × 107
I-125 | 1 × 103 | 1 × 106Ce-143 | 1 × 102 | 1 × 106
I-126 | 1 × 102 | 1 × 106Ce-144 (3) | 1 × 102 | 1 × 105
I-129 | 1 × 102 | 1 × 105Pr-142 | 1 × 102 | 1 × 105
I-130 | 1 × 101 | 1 × 106Pr-143 | 1 × 104 | 1 × 106
I-131 | 1 × 102 | 1 × 106Nd-147 | 1 × 102 | 1 × 106
I-132 | 1 × 101 | 1 × 105Nd-149 | 1 × 102 | 1 × 106
I-133 | 1 × 101 | 1 × 106Pm-147 | 1 × 104 | 1 × 107
I-134 | 1 × 101 | 1 × 105Pm-149 | 1 × 103 | 1 × 106
I-135 | 1 × 101 | 1 × 106Sm-151 | 1 × 104 | 1 × 108
Xe-131 m | 1 × 104 | 1 × 104Sm-153 | 1 × 102 | 1 × 106
Xe-133 | 1 × 103 | 1 × 104Eu-152 | 1 × 101 | 1 × 106
Xe-135 | 1 × 103 | 1 × 1010Eu-152 m | 1 × 102 | 1 × 106
Cs-129 | 1 × 102 | 1 × 105Eu-154 | 1 × 101 | 1 × 106
Cs-131 | 1 × 103 | 1 × 106Eu-155 | 1 × 102 | 1 × 107
Cs-132 | 1 × 101 | 1 × 105Gd-153 | 1 × 102 | 1 × 107
Cs-134 m | 1 × 103 | 1 × 105Gd-159 | 1 × 103 | 1 × 106
Cs-134 | 1 × 101 | 1 × 104Tb-160 | 1 × 101 | 1 × 106
Cs-135 | 1 × 104 | 1 × 107Dy-165 | 1 × 103 | 1 × 106
Cs-136 | 1 × 101 | 1 × 105Dy-166 | 1 × 103 | 1 × 106
Cs-137 (3) | 1 × 101 | 1 × 104Ho-166 | 1 × 103 | 1 × 105
Cs-138 | 1 × 101 | 1 × 104Er-169 | 1 × 104 | 1 × 107
Ba-131 | 1 × 102 | 1 × 106Er-171 | 1 × 102 | 1 × 106
Ba-140 (3) | 1 × 101 | 1 × 105Tm-170 | 1 × 103 | 1 × 106
La-140 | 1 × 101 | 1 × 105Tm-171 | 1 × 104 | 1 × 108
Ce-139 | 1 × 102 | 1 × 106Yb-175 | 1 × 103 | 1 × 107
Ce-141 | 1 × 102 | 1 × 107Lu-177 | 1 × 103 | 1 × 107
Ce-143 | 1 × 102 | 1 × 106Hf-181 | 1 × 101 | 1 × 106
Ce-144 (3) | 1 × 102 | 1 × 105Ta-182 | 1 × 101 | 1 × 104
Pr-142 | 1 × 102 | 1 × 105W-181 | 1 × 103 | 1 × 107
Pr-143 | 1 × 104 | 1 × 106W-185 | 1 × 104 | 1 × 107
Nd-147 | 1 × 102 | 1 × 106W-187 | 1 × 102 | 1 × 106
Nd-149 | 1 × 102 | 1 × 106Re-186 | 1 × 103 | 1 × 106
Pm-147 | 1 × 104 | 1 × 107Re-188 | 1 × 102 | 1 × 105
Pm-149 | 1 × 103 | 1 × 106Os-185 | 1 × 101 | 1 × 106
Sm-151 | 1 × 104 | 1 × 108Os-191 | 1 × 102 | 1 × 107
Sm-153 | 1 × 102 | 1 × 106Os-191 m | 1 × 103 | 1 × 107
Eu-152 | 1 × 101 | 1 × 106Os-193 | 1 × 102 | 1 × 106
Eu-152 m | 1 × 102 | 1 × 106Ir-190 | 1 × 101 | 1 × 106
Eu-154 | 1 × 101 | 1 × 106Ir-192 | 1 × 101 | 1 × 104
Eu-155 | 1 × 102 | 1 × 107Ir-194 | 1 × 102 | 1 × 105
Gd-153 | 1 × 102 | 1 × 107Pt-191 | 1 × 102 | 1 × 106
Gd-159 | 1 × 103 | 1 × 106Pt-193 m | 1 × 103 | 1 × 107
Tb-160 | 1 × 101 | 1 × 106Pt-197 | 1 × 103 | 1 × 106
Dy-165 | 1 × 103 | 1 × 106Pt-197 m | 1 × 102 | 1 × 106
Dy-166 | 1 × 103 | 1 × 106Au-198 | 1 × 102 | 1 × 106
Ho-166 | 1 × 103 | 1 × 105Au-199 | 1 × 102 | 1 × 106
Er-169 | 1 × 104 | 1 × 107Hg-197 | 1 × 102 | 1 × 107
Er-171 | 1 × 102 | 1 × 106Hg-197 m | 1 × 102 | 1 × 106
Tm-170 | 1 × 103 | 1 × 106Hg-203 | 1 × 102 | 1 × 105
Tm-171 | 1 × 104 | 1 × 108Tl-200 | 1 × 101 | 1 × 106
Yb-175 | 1 × 103 | 1 × 107Tl-201 | 1 × 102 | 1 × 106
Lu-177 | 1 × 103 | 1 × 107Tl-202 | 1 × 102 | 1 × 106
Hf-181 | 1 × 101 | 1 × 106Tl-204 | 1 × 104 | 1 × 104
Ta-182 | 1 × 101 | 1 × 104Pb-203 | 1 × 102 | 1 × 106
W-181 | 1 × 103 | 1 × 107Pb-210 (3) | 1 × 101 | 1 × 104
W-185 | 1 × 104 | 1 × 107Pb-212 (3) | 1 × 101 | 1 × 105
W-187 | 1 × 102 | 1 × 106Bi-206 | 1 × 101 | 1 × 105
Re-186 | 1 × 103 | 1 × 106Bi-207 | 1 × 101 | 1 × 106
Re-188 | 1 × 102 | 1 × 105Bi-210 | 1 × 103 | 1 × 106
Os-185 | 1 × 101 | 1 × 106Bi-212 (3) | 1 × 101 | 1 × 105
Os-191 | 1 × 102 | 1 × 107Po-203 | 1 × 101 | 1 × 106
Os-191 m | 1 × 103 | 1 × 107Po-205 | 1 × 101 | 1 × 106
Os-193 | 1 × 102 | 1 × 106Po-207 | 1 × 101 | 1 × 106
Ir-190 | 1 × 101 | 1 × 106Po-210 | 1 × 101 | 1 × 104
Ir-192 | 1 × 101 | 1 × 104At-211 | 1 × 103 | 1 × 107
Ir-194 | 1 × 102 | 1 × 105Rn-220 (3) | 1 × 104 | 1 × 107
Pt-191 | 1 × 102 | 1 × 106Rn-222 (3) | 1 × 101 | 1 × 108
Pt-193 m | 1 × 103 | 1 × 107Ra-223 (3) | 1 × 102 | 1 × 105
Pt-197 | 1 × 103 | 1 × 106Ra-224 (3) | 1 × 101 | 1 × 105
Pt-197 m | 1 × 102 | 1 × 106Ra-225 | 1 × 102 | 1 × 105
Au-198 | 1 × 102 | 1 × 106Ra-226 (3) | 1 × 101 | 1 × 104
Au-199 | 1 × 102 | 1 × 106Ra-227 | 1 × 102 | 1 × 106
Hg-197 | 1 × 102 | 1 × 107Ra-228 (3) | 1 × 101 | 1 × 105
Hg-197 m | 1 × 102 | 1 × 106Ac-228 | 1 × 101 | 1 × 106
Hg-203 | 1 × 102 | 1 × 105Th-226 (3) | 1 × 103 | 1 × 107
Tl-200 | 1 × 101 | 1 × 106Th-227 | 1 × 101 | 1 × 104
Tl-201 | 1 × 102 | 1 × 106Th-228 (3) | 1 × 100 | 1 × 104
Tl-202 | 1 × 102 | 1 × 106Th-229 (3) | 1 × 100 | 1 × 103
Tl-204 | 1 × 104 | 1 × 104Th-230 | 1 × 100 | 1 × 104
Pb-203 | 1 × 102 | 1 × 106Th-231 | 1 × 103 | 1 × 107
Pb-210 (3) | 1 × 101 | 1 × 104Th-234 (3) | 1 × 103 | 1 × 105
Pb-212 (3) | 1 × 101 | 1 × 105Pa-230 | 1 × 101 | 1 × 106
Bi-206 | 1 × 101 | 1 × 105Pa-231 | 1 × 100 | 1 × 103
Bi-207 | 1 × 101 | 1 × 106Pa-233 | 1 × 102 | 1 × 107
Bi-210 | 1 × 103 | 1 × 106U-230 | 1 × 101 | 1 × 105
Bi-212 (3) | 1 × 101 | 1 × 105U-231 | 1 × 102 | 1 × 107
Po-203 | 1 × 101 | 1 × 106U-232 (3) | 1 × 100 | 1 × 103
Po-205 | 1 × 101 | 1 × 106U-233 | 1 × 101 | 1 × 104
Po-207 | 1 × 101 | 1 × 106U-234 | 1 × 101 | 1 × 104
Po-210 | 1 × 101 | 1 × 104U-235 (3) | 1 × 101 | 1 × 104
At-211 | 1 × 103 | 1 × 107U-236 | 1 × 101 | 1 × 104
Rn-220 (3) | 1 × 104 | 1 × 107U-237 | 1 × 102 | 1 × 106
Rn-222 (3) | 1 × 101 | 1 × 108U-238 (3) | 1 × 101 | 1 × 104
Ra-223 (3) | 1 × 102 | 1 × 105U-239 | 1 × 102 | 1 × 106
Ra-224 (3) | 1 × 101 | 1 × 105U-240 | 1 × 103 | 1 × 107
Ra-225 | 1 × 102 | 1 × 105U-240 (3) | 1 × 101 | 1 × 106
Ra-226 (3) | 1 × 101 | 1 × 104Np-237 (3) | 1 × 100 | 1 × 103
Ra-227 | 1 × 102 | 1 × 106Np-239 | 1 × 102 | 1 × 107
Ra-228 (3) | 1 × 101 | 1 × 105Np-240 | 1 × 101 | 1 × 106
Ac-228 | 1 × 101 | 1 × 106Pu-234 | 1 × 102 | 1 × 107
Th-226 (3) | 1 × 103 | 1 × 107Pu-235 | 1 × 102 | 1 × 107
Th-227 | 1 × 101 | 1 × 104Pu-236 | 1 × 101 | 1 × 104
Th-228 (3) | 1 × 100 | 1 × 104Pu-237 | 1 × 103 | 1 × 107
Th-229 (3) | 1 × 100 | 1 × 103Pu-238 | 1 × 100 | 1 × 104
Th-230 | 1 × 100 | 1 × 104Pu-239 | 1 × 100 | 1 × 104
Th-231 | 1 × 103 | 1 × 107Pu-240 | 1 × 100 | 1 × 103
Th-234 (3) | 1 × 103 | 1 × 105Pu-241 | 1 × 102 | 1 × 105
Pa-230 | 1 × 101 | 1 × 106Pu-242 | 1 × 100 | 1 × 104
Pa-231 | 1 × 100 | 1 × 103Pu-243 | 1 × 103 | 1 × 107
Pa-233 | 1 × 102 | 1 × 107Pu-244 | 1 × 100 | 1 × 104
U-230 | 1 × 101 | 1 × 105Am-241 | 1 × 100 | 1 × 104
U-231 | 1 × 102 | 1 × 107Am-242 | 1 × 103 | 1 × 106
U-232 (3) | 1 × 100 | 1 × 103Am-242 m (3) | 1 × 100 | 1 × 104
U-233 | 1 × 101 | 1 × 104Am-243 (3) | 1 × 100 | 1 × 103
U-234 | 1 × 101 | 1 × 104Cm-242 | 1 × 102 | 1 × 105
U-235 (3) | 1 × 101 | 1 × 104Cm-243 | 1 × 100 | 1 × 104
U-236 | 1 × 101 | 1 × 104Cm-244 | 1 × 101 | 1 × 104
U-237 | 1 × 102 | 1 × 106Cm-245 | 1 × 100 | 1 × 103
U-238 (3) | 1 × 101 | 1 × 104Cm-246 | 1 × 100 | 1 × 103
U-239 | 1 × 102 | 1 × 106Cm-247 | 1 × 100 | 1 × 104
U-240 | 1 × 103 | 1 × 107Cm-248 | 1 × 100 | 1 × 103
U-240 (3) | 1 × 101 | 1 × 106Bk-249 | 1 × 103 | 1 × 106
Np-237 (3) | 1 × 100 | 1 × 103Cf-246 | 1 × 103 | 1 × 106
Np-239 | 1 × 102 | 1 × 107Cf-248 | 1 × 101 | 1 × 104
Np-240 | 1 × 101 | 1 × 106Cf-249 | 1 × 100 | 1 × 103
Pu-234 | 1 × 102 | 1 × 107Cf-250 | 1 × 101 | 1 × 104
Pu-235 | 1 × 102 | 1 × 107Cf-251 | 1 × 100 | 1 × 103
Pu-236 | 1 × 101 | 1 × 104Cf-252 | 1 × 101 | 1 × 104
Pu-237 | 1 × 103 | 1 × 107Cf-253 | 1 × 102 | 1 × 105
Pu-238 | 1 × 100 | 1 × 104Cf-254 | 1 × 100 | 1 × 103
Pu-239 | 1 × 100 | 1 × 104Es-253 | 1 × 102 | 1 × 105
Pu-240 | 1 × 100 | 1 × 103Es-254 | 1 × 101 | 1 × 104
Pu-241 | 1 × 102 | 1 × 105Es-254 m | 1 × 102 | 1 × 106
Pu-242 | 1 × 100 | 1 × 104Fm-254 | 1 × 104 | 1 × 107
Pu-243 | 1 × 103 | 1 × 107Fm-255 | 1 × 103 | 1 × 106
Pu-244 | 1 × 100 | 1 × 104(1)  Parent radionuclides, and their progeny whose dose contributions are taken into account in the dose calculation (thus requiring only the exemption level of the parent radionuclide to be considered), are listed in the following table.
Am-241 | 1 × 100 | 1 × 104Parent radionuclide | Progeny
Am-242 | 1 × 103 | 1 × 106Fe-52 | Mn-52 m
Am-242 m (3) | 1 × 100 | 1 × 104Zn-69 m | Zn-69
Am-243 (3) | 1 × 100 | 1 × 103Sr-90 | Y-90
Cm-242 | 1 × 102 | 1 × 105Sr-91 | Y-91 m
Cm-243 | 1 × 100 | 1 × 104Zr-95 | Nb-95
Cm-244 | 1 × 101 | 1 × 104Zr-97 | Nb-97 m, Nb-97
Cm-245 | 1 × 100 | 1 × 103Nb-97 | Nb-97 m
Cm-246 | 1 × 100 | 1 × 103Mo-99 | Tc-99 m
Cm-247 | 1 × 100 | 1 × 104Mo-101 | Tc-101
Cm-248 | 1 × 100 | 1 × 103Ru-103 | Rh-103 m
Bk-249 | 1 × 103 | 1 × 106Ru-105 | Rh-105 m
Cf-246 | 1 × 103 | 1 × 106Ru-106 | Rh-106
Cf-248 | 1 × 101 | 1 × 104Pd-103 | Rh-103 m
Cf-249 | 1 × 100 | 1 × 103Pd-109 | Ag-109 m
Cf-250 | 1 × 101 | 1 × 104Ag-110 m | Ag-110
Cf-251 | 1 × 100 | 1 × 103Cd-109 | Ag-109 m
Cf-252 | 1 × 101 | 1 × 104Cd-115 | In-115 m
Cf-253 | 1 × 102 | 1 × 105Cd-115 m | In-115 m
Cf-254 | 1 × 100 | 1 × 103In-114 m | In-114
Es-253 | 1 × 102 | 1 × 105Sn-113 | In-113 m
Es-254 | 1 × 101 | 1 × 104Sb-125 | Te-125 m
Es-254 m | 1 × 102 | 1 × 106Te-127 m | Te-127
Fm-254 | 1 × 104 | 1 × 107Te-129 m | Te-129
Fm-255 | 1 × 103 | 1 × 106Te-131 m | Te-131
(1)  Mutternuklide und ihre Tochternuklide, deren Dosisbeitrag bei der Dosisberechnung berücksichtigt wird (weshalb nur die Freigrenzen der Mutternuklide zu betrachten sind), sind der nachstehenden Tabelle zu entnehmen:Te132 | I-132
Mutternuklid | TochternuklidCs-137 | Ba-137 m
Fe-52 | Mn-52 mCe-144 | Pr-144, Pr-144 m
Zn-69 m | Zn-69U-232 | Th-228, Ra-224, Rn-220, Po-216, Pb-212, Bi-212, Tl-208
Sr-90 | Y-90U-240 | Np-240 m, Np-240
Sr-91 | Y-91 mNp237 | Pa-233
Zr-95 | Nb-95Pu-244 | U-240, Np-240 m, Np-240
Zr-97 | Nb-97 m, Nb-97Am-242 m | Np-238
Nb-97 | Nb-97 mAm-243 | Np-239
Mo-99 | Tc-99 mCm-247 | Pu-243
Mo-101 | Tc-101Es-254 | Bk-250
Ru-103 | Rh-103 mEs-254 m | Fm-254
Ru-105 | Rh-105 m(2)  Potassium salts in quantities less than 1 000 kg are exempted.
Ru-106 | Rh-106(3)  Parent radionuclides, and their progeny whose dose contributions are taken into account in the dose calculation (thus requiring only the exemption level of the parent radionuclide to be considered), are listed in the following:
Pd-103 | Rh-103 mParent radionuclide | Progeny
Pd-109 | Ag-109 mSr-90 | Y-90
Ag-110 m | Ag-110Zr-93 | Nb-93 m
Cd-109 | Ag-109 mZr-97 | Nb-97
Cd-115 | In-115 mRu-106 | Rh-106
Cd-115 m | In-115 mAg-108 m | Ag-108
In-114 m | In-114Cs-137 | Ba-137 m
Sn-113 | In-113 mBa-140 | La-140
Sb-125 | Te-125 mCe-144 | Pr-144
Te-127 m | Te-127Pb-210 | Bi-210, Po-210
Te-129 m | Te-129Pb-212 | Bi-212, Tl-208 (0.36), Po-212 (0.64)
Te-131 m | Te-131Bi-212 | Tl-208 (0.36), Po-212 (0.64)
Te132 | I-132Rn-220 | Po-216
Cs-137 | Ba-137 mRn-222 | Po-218, Pb-214, Bi-214, Po-214
Ce-144 | Pr-144, Pr-144 mRa-223 | Rn-219, Po-215, Pb-211, Bi-211, Tl-207
U-232 | Th-228, Ra-224, Rn-220, Po-216, Pb-212, Bi-212, Tl-208Ra-224 | Rn-220, Po-216, Pb-212, Bi-212, Tl-208 (0.36), Po-212 (0.64)
U-240 | Np-240 m, Np-240Ra-226 | Rn-222, Po-218, Pb-214, Bi-214, Po-214, Pb-210, Bi-210, Po-210
Np237 | Pa-233Ra-228 | Ac-228
Pu-244 | U-240, Np-240 m, Np-240Th-226 | Ra-222, Rn-218, Po-214
Am-242 m | Np-238Th-228 | Ra-224, Rn-220, Po-216, Pb-212, Bi-212, Tl-208 (0.36), Po-212 (0.64)
Am-243 | Np-239Th-229 | Ra-225, Ac-225, Fr-221, At-217, Bi-213, Po-213, Pb-209
Cm-247 | Pu-243Th-234 | Pa-234 m
Es-254 | Bk-250U-230 | Th-226, Ra-222, Rn-218, Po-214
Es-254 m | Fm-254U-232 | Th-228, Ra-224, Rn-220, Po-216, Pb-212, Bi-212, Tl-208 (0.36), Po-212 (0.64)
(2)  Kaliumsalze in Mengen von weniger als 1 000 kg sind freigestellt.U-235 | Th-231
(3)  Mutternuklide und ihre Tochternuklide, deren Dosisbeitrag bei der Dosisberechnung berücksichtigt wird (weshalb nur die Freigrenzen der Mutternuklide zu betrachten sind), sind der nachstehenden Tabelle zu entnehmen:U-238 | Th-234, Pa-234 m
Mutternuklid | TochternuklideU-240 | Np-240 m
Sr-90 | Y-90Np237 | Pa-233
Zr-93 | Nb-93 mAm-242 m | Am-242
Zr-97 | Nb-97Am-243 | Np-239
Ru-106 | Rh-106ANNEX VIII
Ag-108 m | Ag-108Definition and use of the activity concentration index for the gamma radiation emitted by building materials as referred to in Article 75
Cs-137 | Ba-137 mFor the purposes of Article 75(2), for identified types of building materials, the activity concentrations of primordial radionuclides Ra-226, Th-232 (or its decay product Ra-228) and K-40 shall be determined.
Ba-140 | La-140The activity concentration index I is given by the following formula:
Ce-144 | Pr-144where CRa226, CTh232 and CK40 are the activity concentrations in Bq/kg of the corresponding radionuclides in the building material.
Pb-210 | Bi-210, Po-210The index relates to the gamma radiation dose, in excess of typical outdoor exposure, in a building constructed from a specified building material. The index applies to the building material, not to its constituents except when those constituents are building materials themselves and are separately assessed as such. For application of the index to such constituents, in particular residues from industries processing naturally-occurring radioactive material recycled into building materials, an appropriate partitioning factor needs to be applied. The activity concentration index value of 1 can be used as a conservative screening tool for identifying materials that may cause the reference level laid down in Article 75(1) to be exceeded. The calculation of dose needs to take into account other factors such as density, thickness of the material as well as factors relating to the type of building and the intended use of the material (bulk or superficial).
Pb-212 | Bi-212, Tl-208 (0.36), Po-212 (0.64)ANNEX IX
Bi-212 | Tl-208 (0.36), Po-212 (0.64)Indicative list of information for licence applications as referred to in Article 29
Rn-220 | Po-216(a) | Responsibilities and organisational arrangements for protection and safety.
Rn-222 | Po-218, Pb-214, Bi-214, Po-214(b) | Staff competences, including information and training.
Ra-223 | Rn-219, Po-215, Pb-211, Bi-211, Tl-207(c) | Design features of the facility and of radiation sources.
Ra-224 | Rn-220, Po-216, Pb-212, Bi-212, Tl-208 (0.36), Po-212 (0.64)(d) | Anticipated occupational and public exposures in normal operation.
Ra-226 | Rn-222, Po-218, Pb-214, Bi-214, Po-214, Pb-210, Bi-210, Po-210(e) | Safety assessment of the activities and the facility in order to: | (i) | identify ways in which potential exposures or accidental and unintended medical exposures could occur; | (ii) | estimate, to the extent practicable, the probabilities and magnitude of potential exposures; | (iii) | assess the quality and extent of protection and safety provisions, including engineering features, as well as administrative procedures; | (iv) | define the operational limits and conditions of operation.
Ra-228 | Ac-228(f) | Emergency procedures.
Th-226 | Ra-222, Rn-218, Po-214(g) | Maintenance, testing, inspection and servicing so as to ensure that the radiation source and the facility continue to meet the design requirements, operational limits and conditions of operation throughout their lifetime.
Th-228 | Ra-224, Rn-220, Po-216, Pb-212, Bi-212, Tl-208 (0.36), Po-212 (0.64)(h) | Management of radioactive waste and arrangements for the disposal of such waste, in accordance with applicable regulatory requirements.
Th-229 | Ra-225, Ac-225, Fr-221, At-217, Bi-213, Po-213, Pb-209(i) | Management of disused sources.
Th-234 | Pa-234 m(j) | Quality assurance.
U-230 | Th-226, Ra-222, Rn-218, Po-214ANNEX X
U-232 | Th-228, Ra-224, Rn-220, Po-216, Pb-212, Bi-212, Tl-208 (0.36), Po-212 (0.64)Data system for individual radiological monitoring as referred to in Articles 43, 44 and 51
U-235 | Th-231GENERAL PROVISIONS
U-238 | Th-234, Pa-234 mThe data system for individual radiological monitoring established by a Member State may be realised either as a network or as a national dose register. This data system may include the issuance of individual radiological monitoring documents for outside workers.
U-240 | Np-240 m1. | Any data system of the Member States for individual radiological monitoring of exposed workers shall comprise the following sections: | (a) | particulars concerning the worker's identity; | (b) | particulars concerning the medical surveillance of the worker; | (c) | particulars concerning the undertaking of the worker and, in the case of an outside worker, the employer of the worker; | (d) | the results of the individual monitoring of the exposed worker.
Np237 | Pa-2332. | The competent authorities of the Member States shall take the measures necessary to prevent any forgery or misuse of, or tampering with, the data system for individual radiological monitoring.
Am-242 m | Am-242A.   Data to be included in the data system for individual radiological monitoring
Am-243 | Np-2393. | Data on the worker's identity shall include the worker's: | (a) | surname; | (b) | first name; | (c) | sex; | (d) | date of birth; | (e) | nationality; and | (f) | unique identification number.
ANHANG VIII4. | Data on the undertaking shall include the name, address and unique identification number of the undertaking.
Definition und Verwendung des Aktivitätskonzentrationsindex für die von Baustoffen emittierte Gammastrahlung nach Artikel 755. | Data on the employment of the worker shall include: | (a) | the name, address and unique identification number of the employer; | (b) | the starting date of individual monitoring; and where available, the end date; | (c) | the categorisation of the worker in accordance with Article 40.
Für die Zwecke des Artikels 75 Absatz 2 sind für ermittelte Arten von Baustoffen die Aktivitätskonzentrationen der primordialen Radionuklide Ra-226, Th-232 (oder seines Zerfallsprodukts Ra-228) und K-40 zu bestimmen.6. | The results of the individual monitoring of the exposed worker shall include the official dose record (year; effective dose in mSv; in the event of non-uniform exposure, equivalent doses in the different parts of the body in mSv; and in the event of an intake of radionuclides, the committed effective dose in mSv);
Der Aktivitätskonzentrationsindex I ergibt sich aus folgender Formel:B.   Data on outside workers to be supplied via the data system for individual radiological monitoring
wobei CRa226, CTh232 und CK40 die Aktivitätskonzentrationen in Bq/kg der jeweiligen Radionuklide im Baustoff sind.1. | Before the start of any activity, the employer of the outside worker shall supply the following data to the undertaking via the data system for individual radiological monitoring: | (a) | data on the employment of the outside worker in accordance with Section A, point 5; | (b) | data on the medical surveillance of the worker shall include: | (i) | the medical classification of the worker in accordance with Article 46 (fit; fit, subject to certain conditions; unfit); | (ii) | information on any restrictions on working with radiation; | (iii) | the date of the last periodic health review; and | (iv) | the period of validity of the result. | (c) | the results of the outside worker's individual exposure monitoring in accordance with Section A, point 6, and at least for the last five calendar years including the current year.
Der Index bezieht sich auf die Gammastrahlungsdosis, die zusätzlich zur normalen Exposition im Freien in einem Gebäude abgegeben wird, das aus einem bestimmten Baustoff errichtet wurde. Der Index bezieht sich auf den Baustoff, nicht auf dessen Bestandteile, außer wenn diese Bestandteile selbst Baustoffe sind und gesondert als solche geprüft werden. Soll der Index auf diese Bestandteile angewendet werden, insbesondere auf Rückstände aus Industriezweigen, in denen natürlich vorkommende radioaktive Materialien verarbeitet werden, die zur Wiederverwertung den Baustoffen zugesetzt werden, ist ein geeigneter Mischungsfaktor zu verwenden. Der Aktivitätskonzentrationsindexwert 1 kann für die Ermittlung von Materialien, die bewirken können, dass der Referenzwert nach Artikel 75 Absatz 1 überschritten werden kann, als konservatives Screening-Instrument verwendet werden. Bei der Dosisberechnung sind andere Faktoren wie die Materialdichte und -dicke sowie Faktoren, die mit der Art des Gebäudes und der beabsichtigten Verwendung des Materials (Volumen- oder Oberflächenmaterial) in Zusammenhang stehen, zu berücksichtigen.2. | The following data shall be recorded or have been recorded by the undertaking in the data system for individual radiological monitoring after the end of any activity: | (a) | the period covered by the activity; | (b) | an estimate of any effective dose received by the outside worker (for the period covered by the activity); | (c) | in the event of non-uniform exposure, an estimate of the equivalent doses in the different parts of the body; | (d) | in the event of an intake of radionuclides, an estimate of the intake or the committed effective dose.
ANHANG IXC.   Provisions concerning the individual radiological monitoring document
Als Anhaltspunkt dienende Liste der Informationen für Genehmigungsanträge nach Artikel 281. | Member States may decide to issue an individual radiological monitoring document for every outside worker.
a) | Verantwortlichkeiten und organisatorische Vorkehrungen für Schutz und Sicherheit;2. | The document shall be non-transferable.
b) | Fachkenntnisse des Personals, einschließlich Unterweisung und Fortbildung;3. | Member States shall take the measures necessary to prevent a worker from being issued with more than one valid individual monitoring document at the same time.
c) | Auslegungsmerkmale der Anlage und Strahlungsquellen;4. | In addition to the information required in Part A and Part B, the document shall include the name and address of the issuing body and the issuing date.
d) | erwartete berufliche Exposition und Exposition der Bevölkerung im Normalbetrieb;ANNEX XI
e) | sicherheitstechnische Bewertung der Betätigungen und der Anlage zur | i) | Ermittlung von Situationen, in denen es zu potenziellen Expositionen oder unfallbedingten und unbeabsichtigten medizinischen Expositionen kommen könnte; | ii) | soweit durchführbar Abschätzung der Wahrscheinlichkeit und Größenordnung potenzieller Expositionen; | iii) | Bewertung der Qualität und des Umfangs von Schutz- und Sicherheitsvorkehrungen, einschließlich technischer Merkmale und administrativer Vorkehrungen; | iv) | Festlegung der Betriebsbegrenzungen und Betriebsbedingungen;Emergency management systems and emergency response plans as referred to in Articles 69, 97 and 98
f) | Notfallverfahren;A.   Elements to be included in an emergency management system
g) | Wartung, Prüfung, Inspektion und Instandhaltung, so dass die Strahlungsquelle und die Anlage die Auslegungsanforderungen, Betriebsgrenzen und Betriebsbedingungen während ihrer gesamten Betriebszeit erfüllen;1. | Assessment of potential emergency exposure situations and associated public and emergency occupational exposures;
h) | Handhabung radioaktiver Abfälle und Vorkehrungen für die Entsorgung solcher Abfälle im Einklang mit den geltenden rechtlichen Anforderungen;2. | Clear allocation of the responsibilities of persons and organisations having a role in preparedness and response arrangements;
i) | Entsorgung ausgedienter Strahlenquellen;3. | Establishment of emergency response plans at appropriate levels and related to a specific facility or human activity;
j) | Qualitätssicherung.4. | Reliable communications and efficient and effective arrangements for cooperation and coordination at the installation and at appropriate national and international levels;
ANNEX X5. | Health protection of emergency workers;
Datensystem für die individuelle Strahlenüberwachung nach den Artikeln 43, 44 und 516. | Arrangements for the provision of prior information and training for emergency workers and all other persons with duties or responsibilities in emergency response, including regular exercises;
ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN7. | Arrangements for individual monitoring or assessment of individual doses of emergency workers and the recording of doses;
Die Datensysteme der Mitgliedstaaten für die individuelle Strahlenüberwachung können als Netze oder als nationale Dosisregister eingerichtet werden. Diese Datensysteme können die Ausstellung persönlicher Strahlenschutzpässe für externe Arbeitskräfte einschließen.8. | Public information arrangements;
1. | Jedes Datensystem der Mitgliedstaaten für die individuelle Strahlenüberwachung strahlenexponierter Arbeitskräfte umfasst folgende Teile: | a) | Angaben zur Person der Arbeitskraft, | b) | Angaben zur medizinischen Überwachung der Arbeitskraft, | c) | Angaben zu dem Unternehmen, das die Arbeitskraft beschäftigt, und zum Arbeitgeber der Arbeitskraft bei externen Arbeitskräften, | d) | die Ergebnisse der individuellen Überwachung der strahlenexponierten Arbeitskraft.9. | Involvement of stakeholders;
2. | Die zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten ergreifen die erforderlichen Maßnahmen, um jeder Fälschung, missbräuchlichen Nutzung oder Manipulation des Datensystems für die individuelle Strahlenüberwachung vorzubeugen.10. | Transition from an emergency exposure situation to an existing exposure situation including recovery and remediation.
A.   Daten, die in das Datensystem für die individuelle Strahlenüberwachung aufzunehmen sindB.   Elements to be included in an emergency response plan
3. | Die Angaben zur Person der Arbeitskraft müssen Folgendes enthalten: | a) | Familienname, | b) | Vorname, | c) | Geschlecht, | d) | Geburtsdatum, | e) | Staatsangehörigkeit und | f) | persönliche Kennnummer.For emergency preparedness:
4. | Die Angaben zum Unternehmen müssen Namen, Anschrift und eindeutige Kennnummer des Unternehmens umfassen.1. | Reference levels for public exposure, taking into account the criteria laid down in Annex I;
5. | Die Angaben zum Beschäftigungsverhältnis der Arbeitskraft müssen Folgendes enthalten: | a) | Name, Anschrift und eindeutige Kennnummer des Arbeitgebers, | b) | das Datum des Beginns der individuellen Überwachung und, sofern vorhanden, das Datum des Endes dieser Überwachung, | c) | die Einstufung der Arbeitskraft nach Artikel 40.2. | Reference levels for emergency occupational exposure taking into account Article 53.
6. | Die Ergebnisse der individuellen Überwachung der strahlenexponierten Arbeitskraft müssen die offiziellen Dosisaufzeichnungen (Jahr, effektive Dosis in mSv, bei nicht homogener Exposition die Organ-Äquivalentdosis für unterschiedliche Körperteile in mSv, und bei Radionuklidinkorporation die effektive Folgedosis in mSv) umfassen.3. | Optimised protection strategies for members of the public who may be exposed, for different postulated events and related scenarios;
B.   Daten zu externen Arbeitskräften, die über das Datensystem für die individuelle Strahlenüberwachung zu übermitteln sind4. | Predefined generic criteria for particular protective measures;
1. | Vor Beginn jedes Einsatzes übermittelt der Arbeitgeber der externen Arbeitskraft über das Datensystem für die individuelle Strahlenüberwachung folgende Daten an das Unternehmen: | a) | Angaben zum Beschäftigungsverhältnis der externen Arbeitskraft entsprechend Abschnitt A Nummer 5, | b) | Angaben zur medizinischen Überwachung der Arbeitskraft, die Folgendes enthalten müssen: | i) | die medizinische Einstufung der Arbeitskraft gemäß Artikel 46 (tauglich, bedingt tauglich, nicht tauglich), | ii) | gegebenenfalls Angaben zu Einschränkungen in Bezug auf die Arbeit mit Strahlung, | iii) | den Zeitpunkt der letzten regelmäßigen Gesundheitsüberprüfung und | iv) | die Gültigkeitsdauer der Untersuchungsergebnisse, | c) | die Ergebnisse der individuellen Expositionsüberwachung der externen Arbeitskraft entsprechend Abschnitt A Nummer 6 mindestens für die letzten fünf Kalenderjahre, einschließlich des laufenden Jahrs.5. | Default triggers or operational criteria such as observables and indicators of on-scene conditions;
2. | Folgende Daten werden (oder wurden) von dem Unternehmen nach Beendigung eines Einsatzes im Datensystem für die individuelle Strahlenüberwachung erfasst: | a) | Zeitraum der Durchführung des Einsatzes, | b) | Schätzung der effektiven Dosis, die die externe Arbeitskraft gegebenenfalls aufgenommen hat (für den Zeitraum des Einsatzes), | c) | bei nicht homogener Exposition, die geschätzte Organ-Äquivalentdosis für die einzelnen Körperteile, | d) | bei Radionuklidinkorporation, Schätzung der Aktivitätszufuhr bzw. der effektiven Folgedosis.6. | Arrangements for prompt coordination between organisations having a role in emergency preparedness and response and with all other Member States and with third countries which may be involved or are likely to be affected;
C.   Bestimmungen für den persönlichen Strahlenschutzpass7. | Arrangements for the emergency response plan to be reviewed and revised to take account of changes or lessons learned from exercises and events. | Arrangements shall be established in advance to revise these elements, as appropriate during an emergency exposure situation, to accommodate the prevailing conditions as these evolve throughout the response.
1. | Die Mitgliedstaaten können beschließen, für jede externe Arbeitskraft einen persönlichen Strahlenschutzpass auszustellen.For emergency response:
2. | Der Strahlenschutzpass ist nicht übertragbar.The response to an emergency exposure situation shall be undertaken through the timely implementation of preparedness arrangements, including but not limited to:
3. | Die Mitgliedstaaten ergreifen die erforderlichen Maßnahmen, um zu verhindern, dass einer Arbeitskraft mehr als ein gültiger persönlicher Strahlenschutzpass gleichzeitig ausgestellt wird.1. | Promptly implementing protective measures, if possible, before any exposure occurs;
4. | Neben den unter A und B geforderten Informationen enthält der Strahlenschutzpass Name und Anschrift der ausstellenden Stelle und das Ausstellungsdatum.2. | Assessing the effectiveness of strategies and implemented actions and adjusting them as appropriate to the prevailing situation;
ANHANG XI3. | Comparing the doses against the applicable reference level, focusing on those groups whose doses exceed the reference level;
Notfallmanagementsysteme und Notfallpläne nach den Artikeln 69, 97 und 984. | Implementing further protection strategies, as necessary, based on prevailing conditions and available information.
A.   Im Rahmen eines Notfallmanagementsystems zu berücksichtigende AspekteANNEX XII
1. | Bewertung möglicher Notfall-Expositionssituationen sowie damit verbundener Expositionen der Bevölkerung und berufsbedingter Notfallexpositionen,Information to members of the public about health protection measures to be applied and steps to be taken in the event of an emergency as referred to in Articles 70 and 71
2. | klare Festlegung der Verantwortlichkeiten von Personen und Organisationen, die an der Notfallvorsorge und -reaktion beteiligt sind,A.   Prior information to the members of the public likely to be affected by an emergency
3. | Erstellung von Notfallplänen auf der jeweils geeigneten Ebene im Zusammenhang mit bestimmten Anlagen oder menschlichen Betätigungen,1. | Basic facts about radioactivity and its effects on human beings and on the environment;
4. | eine zuverlässige Kommunikation und effiziente, wirksame Vorkehrungen für Zusammenarbeit und Koordinierung innerhalb der Einrichtungen sowie auf der jeweils geeigneten nationalen und internationalen Ebene,2. | The various types of emergency covered and their consequences for the public and the environment;
5. | Gesundheitsschutz der Notfalleinsatzkräfte,3. | Emergency measures envisaged to alert, protect and assist the public in the event of an emergency;
6. | Vorkehrungen für eine vorherige Unterweisung sowie Aus- und Fortbildung der Notfalleinsatzkräfte und aller sonstigen Personen, die bei der Notfallreaktion Aufgaben zu erfüllen haben bzw. Verantwortung tragen, einschließlich regelmäßiger Übungen,4. | Appropriate information on action to be taken by the public in the event of an emergency.
7. | Vorkehrungen für die individuelle Überwachung oder Ermittlung der Individualdosen der Notfalleinsatzkräfte und die Aufzeichnung der Dosen,B.   Information to be provided to the affected members of the public in the event of an emergency
8. | Vorkehrungen für die Unterrichtung der Bevölkerung,1. | On the basis of the emergency response plan previously drawn up in the Member States, the members of the public actually affected in the event of an emergency shall rapidly and regularly receive: | (a) | information on the type of emergency which has occurred and, where possible, its characteristics (e.g. its origin, extent and probable development); | (b) | advice on protection, which, depending on the type of emergency, may: | (i) | cover the following: restrictions on the consumption of certain foodstuffs and water likely to be contaminated, simple rules on hygiene and decontamination, recommendations to stay indoors, distribution and use of protective substances, evacuation arrangements; | (ii) | be accompanied, where necessary, by special warnings for certain groups of the members of the public; | (c) | announcements recommending cooperation with instructions or requests by the competent authority.
9. | Einbeziehung von Interessenträgern,2. | If the emergency is preceded by a pre-alarm phase, the members of the public likely to be affected shall already receive information and advice during that phase, such as: | (a) | an invitation to the members of the public concerned to tune in to relevant communication channels; | (b) | preparatory advice to establishments with particular collective responsibilities; | (c) | recommendations to occupational groups particularly affected.
10. | Übergang von einer Notfall-Expositionssituation zu einer bestehenden Expositionssituation, einschließlich Situationsbewältigung und Sanierungsmaßnahmen.3. | This information and advice shall be supplemented, if time permits, by a reminder of the basic facts about radioactivity and its effects on human beings and on the environment.
B.   Im Rahmen eines Notfallplans zu berücksichtigende AspekteANNEX XIII
Zur Notfallvorsorge:Indicative list of types of building materials considered with regard to their emitted gamma radiation as referred to in Article 75
1. | Referenzwerte für die Exposition der Bevölkerung, unter Berücksichtigung der in Anhang I angeführten Kriterien,1.   Natural materials
2. | Referenzwerte für die berufsbedingte Notfallexposition, unter Berücksichtigung des Artikels 53,(a) | Alum-shale.
3. | optimierte Schutzstrategien für möglicherweise exponierte Einzelpersonen der Bevölkerung, für unterschiedliche postulierte Ereignisse und die entsprechenden Szenarien,(b) | Building materials or additives of natural igneous origin, such as: | — | granitoides (such as granites, syenite and orthogneiss), | — | porphyries; | — | tuff; | — | pozzolana (pozzolanic ash); | — | lava.
4. | zuvor festgelegte allgemeine Kriterien für bestimmte Schutzmaßnahmen,2.   Materials incorporating residues from industries processing naturally-occurring radioactive material, such as:
5. | Standardauslösekriterien oder operationelle Kriterien wie Messgrößen und Indikatoren der Bedingungen vor Ort,  | fly ash;
6. | Vorkehrungen für die unverzügliche Koordinierung zwischen den Organisationen, die an der Notfallvorsorge und -reaktion beteiligt sind, sowie mit allen anderen Mitgliedstaaten und mit Drittländern, die möglicherweise beteiligt sind oder vermutlich betroffen sein werden,  | phosphogypsum;
7. | Vorkehrungen für die Überprüfung und Überarbeitung des Notfallplans, um Veränderungen oder Erfahrungen aus Übungen und Ereignissen Rechnung zu tragen. | Im Voraus sind Vorkehrungen zu treffen, um diese Aspekte gegebenenfalls während einer Notfall-Expositionssituation an die sich während des Notfalleinsatzes weiterentwickelnden jeweiligen Bedingungen anpassen zu können.  | phosphorus slag;
Zum Notfalleinsatz:  | tin slag;
Im Hinblick auf eine Notfall-Expositionssituation sind frühzeitig Notfallvorsorgemaßnahmen zu ergreifen, die folgende Maßnahmen umfassen (sich jedoch nicht auf diese beschränken):  | copper slag;
1. | unverzügliche Durchführung von Schutzmaßnahmen, soweit möglich vor Beginn einer Exposition,  | red mud (residue from aluminium production);
2. | Abschätzung der Wirksamkeit der Strategien und durchgeführten Maßnahmen und gegebenenfalls Anpassung an die gegebene Situation,  | residues from steel production
3. | Vergleich der Dosen mit dem geltenden Referenzwert, wobei der Schwerpunkt auf den Gruppen liegt, deren Dosis den Referenzwert überschreitet,ANNEX XIV
4. | erforderlichenfalls Anwendung weiterer Schutzstrategien entsprechend den jeweiligen Bedingungen und verfügbaren Informationen.Information to be provided in the records for high-activity sealed sources (HASS) as referred to in Article 89
ANHANG XIIANNEX XV
Unterrichtung von Einzelpersonen der Bevölkerung über die bei einer Notfallsituation zu ergreifenden Gesundheitsschutzmaßnahmen und geltenden Verhaltensmaßregeln nach den Artikeln 70 und 71Requirements for undertakings responsible for a high-activity sealed source as referred to in Article 91
A.   Im Voraus bereitzustellende Informationen für die in einer Notfallsituation voraussichtlich betroffenen Einzelpersonen der BevölkerungEach undertaking responsible for a high-activity sealed source shall:
1. | Grundbegriffe der Radioaktivität und Auswirkungen der Radioaktivität auf den Menschen und die Umwelt;(a) | ensure that suitable tests, such as leak tests based on international standards, are undertaken regularly in order to check and maintain the integrity of each source;
2. | berücksichtigte Arten von Notfällen und ihre Folgen für Bevölkerung und Umwelt;(b) | regularly verify at specific intervals, which may be determined by Member States, that each source and, where relevant, the equipment containing the source are still present and in apparently good condition at their place of use or storage;
3. | geplante Notfallmaßnahmen zur Warnung, zum Schutz und zur Rettung der Bevölkerung bei einem Notfall;(c) | ensure that each fixed and mobile source is subject to adequate documented measures, such as written protocols and procedures, aimed at preventing unauthorised access to or loss or theft of the source or its damage by fire;
4. | geeignete Informationen darüber, wie die Bevölkerung bei einem Notfall handeln und sich verhalten soll.(d) | promptly notify the competent authority of any loss, theft, leakage or unauthorised use of a source, arrange for a check on the integrity of each source after any event, including fire, that may have damaged the source, and, if appropriate, inform the competent authority thereof and of the measures taken;
B.   In einem Notfall bereitzustellende Informationen für die betroffenen Einzelpersonen der Bevölkerung(e) | return each disused source to the supplier or place it in a facility for long term storage or disposal or transfer it to another authorised undertaking unless otherwise agreed by the competent authority, without undue delay after termination of the use;
1. | Entsprechend dem zuvor in den Mitgliedstaaten erstellten Notfallplan müssen die tatsächlich betroffenen Einzelpersonen der Bevölkerung im Falle eines Notfalls rasch und wiederholt Folgendes erhalten: | a) | Informationen über die eingetretene Notfallsituation und nach Möglichkeit über deren Merkmale (wie Ursprung, Ausbreitung und voraussichtliche Entwicklung); | b) | Schutzanweisungen, die je nach Fall | i) | insbesondere folgende Punkte umfassen können: Beschränkung des Verzehrs bestimmter Nahrungsmittel und von Wasser, die bzw. das möglicherweise kontaminiert sind bzw. ist, einfache Hygiene- und Dekontaminationsregeln, Empfehlungen zum Verbleiben im Haus, Verteilung und Verwendung von Schutzwirkstoffen, Vorkehrungen für den Fall der Evakuierung; | ii) | erforderlichenfalls mit speziellen Warnhinweisen für bestimmte Bevölkerungsgruppen verbunden werden können; | c) | Ankündigungen, in denen empfohlen wird, den Anweisungen und Aufrufen der zuständigen Behörde Folge zu leisten.(f) | ascertain that, before a transfer is made, the recipient has appropriate licence.
2. | Geht dem Notfall eine Vorwarnphase voraus, so müssen die voraussichtlich betroffenen Einzelpersonen der Bevölkerung bereits in dieser Phase Informationen und Anweisungen erhalten, wie: | a) | eine Aufforderung an die betroffenen Einzelpersonen der Bevölkerung, die relevanten Kommunikationskanäle einzuschalten; | b) | vorbereitende Anweisungen für Einrichtungen, die besondere Gemeinschaftsaufgaben zu erfüllen haben; | c) | Empfehlungen für besonders betroffene Berufszweige.(g) | promptly notify the competent authority of any accident or incident resulting in unintentional exposure of a worker or a member of the public.
3. | Ergänzend zu diesen Informationen und Anweisungen werden, wenn es die Zeit erlaubt, die Grundbegriffe der Radioaktivität und ihre Auswirkungen auf den Menschen und die Umwelt in Erinnerung gerufen.ANNEX XVI
ANHANG XIIIIdentification and marking of high-activity sealed sources as referred to in Article 91
Als Anhaltspunkt dienende Liste von Baustoffen, die hinsichtlich ihrer emittierten Gammastrahlung in Betracht zu ziehen sind, nach Artikel 751. | The manufacturer or supplier ensures that: | (a) | Each high-activity sealed source is identified by a unique number. This number shall be engraved or stamped on the source, where practicable. | The number shall also be engraved or stamped on the source container. If this is not feasible, or in the case of reusable transport containers, the source container shall, at least, bear information on the nature of the source. | (b) | The source container and, where practicable, the source are marked and labelled with an appropriate sign to warn people of the radiation hazard.
1.   Natürliche Materialien2. | The manufacturer provides a photograph of each manufactured source design type and a photograph of the typical source container.
a) | Alaunschiefer;3. | The undertaking ensures that each high-activity sealed source is accompanied by written information indicating that the source is identified and marked in compliance with point 1 and that the markings and labels referred to in point 1 remain legible. The information shall include photographs of the source, source container, transport packaging, device and equipment as appropriate.
b) | Baustoffe oder -zusätze natürlichen vulkanischen Ursprungs wie: | — | Granitoide (z. B. Granite, Syenit und Orthogneis), | — | Porphyre; | — | Tuff; | — | Puzzolan (Puzzolanasche); | — | Lava.ANNEX XVII
2.   Materialien mit Rückständen aus Industriezweigen, in denen natürlich vorkommende radioaktive Materialien verarbeitet werden, wie:Indicative list of types of existing exposure situations as referred to in Article 100
  | Flugasche;(a) | Exposure due to contamination of areas by residual radioactive material from: | (i) | past activities that were never subject to regulatory control or were not regulated in accordance with the requirements laid down by this Directive; | (ii) | an emergency, after the emergency exposure situation has been declared ended, as provided for in the emergency management system; | (iii) | residues from past activities for which the undertaking is no longer legally accountable;
  | Phosphorgips;(b) | Exposure to natural radiation sources, including: | (i) | indoor exposure to radon and thoron, in workplaces, dwellings and other buildings; | (ii) | indoor external exposure from building materials;
  | Phosphorschlacke;(c) | Exposure to commodities excluding food, animal feeding stuffs and drinking water incorporating | (i) | radionuclides from contaminated areas specified in point (a), or | (ii) | naturally-occurring radionuclides.
  | Zinnschlacke;ANNEX XVIII
  | Kupferschlacke;List of items to be considered in preparing the national action plan to address long-term risks from radon exposures as referred to in Articles 54, 74 and 103
  | Rotschlamm (Rückstand aus der Aluminiumproduktion);(1) | Strategy for conducting surveys of indoor radon concentrations or soil gas concentrations for the purpose of estimating the distribution of indoor radon concentrations, for the management of measurement data and for the establishment of other relevant parameters (such as soil and rock types, permeability and radium-226 content of rock or soil).
  | Rückstände aus der Stahlproduktion.(2) | Approach, data and criteria used for the delineation of areas or for the definition of other parameters that can be used as specific indicators of situations with potentially high exposure to radon.
ANHANG XIV(3) | Identification of types of workplaces and buildings with public access, such as schools, underground workplaces, and those in certain areas, where measurements are required, on the basis of a risk assessment, considering for instance occupancy hours.
Informationen in den Aufzeichnungen über hoch radioaktive umschlossene Strahlenquellen (HRQ) nach Artikel 89(4) | The basis for the establishment of reference levels for dwellings and workplaces. If applicable, the basis for the establishment of different reference levels for different uses of buildings (dwellings, buildings with public access, workplaces) as well as for existing and for new buildings.
ANHANG XV(5) | Assignment of responsibilities (governmental and non-governmental), coordination mechanisms and available resources for implementation of the action plan.
Anforderungen an für hoch radioaktive umschlossene Strahlenquellen verantwortliche Unternehmen nach Artikel 91(6) | Strategy for reducing radon exposure in dwellings and for giving priority to addressing the situations identified under point 2.
Für hoch radioaktive umschlossene Strahlenquellen verantwortliche Unternehmen(7) | Strategies for facilitating post construction remedial action.
a) | sorgen dafür, dass regelmäßig geeignete Tests, wie Dichtheitstests gemäß internationalen Standards, zum Zweck der Überprüfung und Wahrung der Unversehrtheit jeder einzelnen Strahlenquelle durchgeführt werden;(8) | Strategy, including methods and tools, for preventing radon ingress in new buildings, including identification of building materials with significant radon exhalation.
b) | prüfen in bestimmten Zeitabständen, die von den Mitgliedstaaten festgelegt werden können, regelmäßig, ob sich jede Strahlenquelle und gegebenenfalls die Ausrüstung, die die Strahlenquelle enthält, noch tatsächlich und in sichtbar gutem Zustand am Verwendungs- bzw. Lagerungsort befinden;(9) | Schedules for reviews of the action plan.
c) | legen für jede ortsfeste und mobile Strahlenquelle geeignete und dokumentierte Maßnahmen fest, z. B. schriftliche Protokolle und Verfahren, die den unbefugten Zugang, den Verlust, den Diebstahl oder die Beschädigung der Strahlenquelle durch Brand verhindern sollen;(10) | Strategy for communication to increase public awareness and inform local decision makers, employers and employees of the risks of radon, including in relation to smoking.
d) | melden der zuständigen Behörde unverzüglich den Verlust, Diebstahl, die Undichtheit oder eine unbefugte Nutzung einer Strahlenquelle, veranlassen eine Überprüfung der Unversehrtheit jeder Strahlenquelle nach einem Ereignis, einschließlich Brand, durch das die Strahlenquelle beschädigt worden sein könnte, und unterrichten gegebenenfalls die zuständige Behörde hierüber und über die getroffenen Maßnahmen;(11) | Guidance on methods and tools for measurements and remedial measures. Criteria for the accreditation of measurement and remediation services shall also be considered.
e) | geben jede ausgediente Strahlenquelle nach Beendigung der Nutzung unverzüglich an den Lieferanten zurück oder an ein Langzeit- bzw. Endlager ab oder an ein anderes zugelassenes Unternehmen weiter, sofern die zuständige Behörde nichts anderes bestimmt hat;(12) | Where appropriate, provision of financial support for radon surveys and for remedial measures, in particular for private dwellings with very high radon concentrations.
f) | vergewissern sich, dass der Empfänger über eine geeignete Genehmigung verfügt, bevor eine Weitergabe erfolgt;(13) | Long-term goals in terms of reducing lung cancer risk attributable to radon exposure (for smokers and non-smokers).
g) | melden der zuständigen Behörde sofort jeden Unfall oder jedes Vorkommnis, der zu einer unbeabsichtigten Exposition einer Arbeitskraft oder einer Einzelperson der Bevölkerung geführt hat.(14) | Where appropriate, consideration of other related issues and corresponding programmes such as programmes on energy saving and indoor air quality.
ANHANG XVIANNEX XIX
Identifizierung und Kennzeichnung hoch radioaktiver umschlossener Strahlenquellen nach Artikel 91Correlation table referred to in Article 107
1. | Der Hersteller oder Lieferant sorgt dafür, dass | a) | für jede hoch radioaktiven umschlossenen Strahlenquelle eine eindeutige Identifizierungsnummer vergeben wird. Diese Nummer wird – soweit möglich – auf der Strahlenquelle eingraviert oder eingeprägt. | Die Nummer wird auch auf dem Behältnis der Strahlenquelle eingraviert oder eingeprägt. Ist dies nicht möglich oder werden wieder verwendbare Transportbehältnisse eingesetzt, so müssen auf dem Behältnis der Strahlenquelle zumindest Angaben zur Art der Strahlenquelle vorhanden sein. | b) | Das Behältnis der Strahlenquelle und – soweit möglich – die Strahlenquelle selbst werden mit einem entsprechenden Zeichen zur Warnung vor der Strahlungsgefahr markiert und etikettiert.This Directive | 89/618/Euratom | 90/641/Euratom | 96/29/Euratom | 97/43/Euratom | 2003/122/Euratom
2. | Der Hersteller legt eine Fotografie jedes hergestellten Typs einer Strahlenquelle sowie eine Fotografie des typischen Behältnisses einer Strahlenquelle vor.Article 1 | Article 1 | Article 1 | Article 54 | Article 1 |  
3. | Das Unternehmen sorgt dafür, dass jeder hoch radioaktiven umschlossenen Strahlenquelle schriftliche Unterlagen beigefügt sind, aus denen hervorgeht, dass die Quelle entsprechend Nummer 1 über eine Identifizierungsnummer verfügt und gekennzeichnet ist, und dass die in Nummer 1 genannten Kennzeichnungen und Etiketten lesbar bleiben. Die Unterlagen enthalten ferner gegebenenfalls Fotografien der Strahlenquelle, des Behältnisses der Strahlenquelle, der Transportverpackung, der Vorrichtung und der Ausrüstung.Article 2 (1) |   |   | Article 2(1), Article 40(1), Article 48(1) |   |  
ANHANG XVIIArticle 2 (2)(a) |   |   | Article 2(1)(a) |   |  
Als Anhaltspunkt dienende Liste bestehender Expositionssituationen nach Artikel 100Article 2 (2)(b) |   |   | Article 2(1)(b) |   |  
a) | Exposition aufgrund einer Kontamination von Gebieten durch radioaktive Rückstände aus | i) | vergangenen Tätigkeiten, die nie der regulatorischen Kontrolle unterlagen oder nicht gemäß den in dieser Richtlinie festgelegten Anforderungen reguliert wurden; | ii) | einem Notfall, nachdem die Notfall-Expositionssituation gemäß dem Notfallmanagementsystem für beendet erklärt wurde; | iii) | vergangenen Tätigkeiten, für die das Unternehmen rechtlich nicht mehr verantwortlich ist;Article 2 (2)(c) |   |   | Article 2(2), Article 40 |   |  
b) | Exposition durch natürliche Strahlungsquellen, darunter: | i) | Radon- und Thoron-Exposition in Innenräumen an Arbeitsplätzen, in Wohnräumen und sonstigen Gebäude); | ii) | externe Exposition in Innenräumen durch Baustoffe;Article 2 (2)(d) |   |   | Article 2(3), Article 40 |   |  
c) | Exposition durch Waren, mit Ausnahme von Lebensmitteln, Tierfuttermitteln und Trinkwasser, die Folgendes enthalten: | i) | Radionuklide aus kontaminierten Bereichen gemäß Buchstabe a oder | ii) | natürlich vorkommende Radionuklide.Article 2 (2)(e) |   |   | Article 2(3) | Article 48(1) |   |  
ANHANG XVIIIArticle 3 |   |   | Article 2(4) |   |  
Liste von Punkten, die bei der Ausarbeitung des nationalen Maßnahmenplans zum Angehen langfristiger Risiken durch Radon-Expositionen in Betracht zu ziehen sind, nach den Artikeln 54, 74 und 103Article 4 | Articles 2, 3, 4 | Article 2 | Article 1 | Articles 1, 2 | Article 2
1. | Strategie für die Durchführung von Erhebungen zu Radonkonzentrationen in Innenräumen oder zu Bodengaskonzentrationen, zum Zweck der Abschätzung der Radonkonzentrationsverteilung in Innenräumen, für den Umgang mit Messdaten und für die Aufstellung sonstiger relevanter Parameter (wie Boden- oder Gesteinsarten, Durchlässigkeit und Gehalt an Radium-226 in Gestein oder Boden).Article 5 |   |   |   |   |  
2. | Verfolgter Ansatz sowie herangezogene Daten und Kriterien für die Abgrenzung von Gebieten oder für die Festlegung anderer Parameter, die als spezifische Indikatoren für Situationen mit einer potenziell hohen Radon-Exposition genutzt werden können.Article 5 point (a) |   |   | Article 6(1) | Article 48(2) |   |  
3. | Ermittlung von Kategorien von Arbeitsplätzen und öffentlich zugänglichen Gebäuden, wie Schulen und unterirdische Arbeitsplätze sowie Arbeitsplätze und Gebäude in bestimmten Gebieten, in bzw. an denen Messungen erforderlich sind, ausgehend von einer Risikobewertung, die beispielsweise den Aufenthaltszeiten Rechnung trägt.Article 5 point (b) |   |   | Article 6(3)(a) | Article 48(2) |   |  
4. | Grundlage für die Festlegung von Referenzwerten für Wohnräume und Arbeitsplätze. Gegebenenfalls die Grundlage für die Festlegung von verschiedenen Referenzwerten für die unterschiedliche Nutzung von Gebäuden (Wohnräume, öffentlich zugängliche Gebäude, Arbeitsplätze) sowie für bestehende und neue Gebäude.Article 5 point (c) |   |   | Article 6(3)(b), Article 6(4) |   |  
5. | Zuweisung von Zuständigkeiten (staatlich und nicht-staatlich), Koordinierungsmechanismen und verfügbare Ressourcen für die Umsetzung des Maßnahmenplans.Article 6(1) |   |   | Article 7(1) and (2) |   |  
6. | Strategie für die Verringerung der Radon-Exposition in Wohnräumen und für das vorrangige Angehen von Situationen gemäß Nummer 2.Article 6(1)(a) |   |   |   |   |  
7. | Strategien zur Ermöglichung von Sanierungsmaßnahmen nach der Bauausführung.Article 6(1)(b) |   |   |   |   |  
8. | Strategie, einschließlich Methoden und Instrumenten, zur Verhinderung des Radon-Eintritts in neue Gebäude, einschließlich der Ermittlung von Baustoffen mit erheblicher Radon-Exhalation.Article 6(1)(c) |   |   |   | Article 4(2)(b) | Article 4(4)(a) |  
9. | Zeitpläne für Überprüfungen des Maßnahmenplans.Article 6(2) |   |   |   |   |  
10. | Kommunikationsstrategie zur Schärfung des Bewusstseins der Öffentlichkeit und Unterrichtung örtlicher Entscheidungsträger, Arbeitgeber und Arbeitnehmer über die Radonrisiken, auch in Bezug auf das Rauchen.Article 7 |   |   | Article 48(2) |   |  
11. | Leitlinien für Messmethoden und -instrumente sowie Sanierungsmaßnahmen. Zu erwägen sind auch Kriterien für die Akkreditierung von Mess- und Sanierungsdiensten.Article 8 |   |   | Article 8 |   |  
12. | Gegebenenfalls Bereitstellung finanzieller Hilfe für Radonerhebungen und für Sanierungsmaßnahmen, insbesondere für private Wohnräume mit sehr hohen Radonkonzentrationen.Article 9(1) |   |   |   |   |  
13. | Langfristige Ziele in Bezug auf die Verringerung des durch Radon-Exposition bedingten Lungenkrebsrisikos (für Raucher und Nichtraucher).Article 9(2) |   |   | Article 9(1) |   |  
14. | Gegebenenfalls Erwägung anderer damit verbundener Fragen und entsprechender Programme wie Energieeinsparprogramme und Programme zur Luftqualität in Innenräumen.Article 9(3) |   |   | Article 9(2) |   |  
ANHANG XIXArticle 10 |   |   | Article 10 |   |  
Entsprechungstabelle nach Artikel 107Article 11(1) |   |   | Article 11(1) |   |  
Diese Richtlinie | 89/618/Euratom | 90/641/Euratom | 96/29/Euratom | 97/43/Euratom | 2003/122/EuratomArticle 11(2) |   |   | Article 11(2) |   |  
Artikel 1 | Artikel 1 | Artikel 1 | Artikel 54 | Artikel 1 |  Article 11(3) |   |   | Article 11(2) |   |  
Artikel 2 Absatz 1 |   |   | Artikel 2 Absatz 1, Artikel 40 Absatz 1, Artikel 48 Absatz 1 |   |  Article 11(4) |   |   | Article 11(3) |   |  
Artikel 2 Absatz 2 Buchstabe a |   |   | Artikel 2 Absatz 1a |   |  Article 12 |   |   | Article 13 |   |  
Artikel 2 Absatz 2 Buchstabe b |   |   | Artikel 2 Absatz 1b |   |  Article 13 |   |   | Articles 15, 16 |   |  
Artikel 2 Absatz 2 Buchstabe c |   |   | Artikel 2 Absatz 2, Artikel 40 |   |  Article 14(1) |   |   |   |   |  
Artikel 2 Absatz 2 Buchstabe d |   |   | Artikel 2 Absatz 3, Artikel 40 |   |  Article 14(2) |   |   |   | Article 7(1) and (3) |  
Artikel 2 Absatz 2 Buchstabe e |   |   | Artikel 2 Absatz 3 | Artikel 48 Absatz 1 |   |  Article 14(3) |   |   |   |   |  
Artikel 3 |   |   | Artikel 2 Absatz 4 |   |  Article 15(1) |   |   | Article 22(1)(a) |   |  
Artikel 4 | Artikel 2, 3, 4 | Artikel 2 | Artikel 1 | Artikel 1, 2 | Artikel 2Article 15(2) |   |   | Article 22(1)(b) |   |  
Artikel 5 |   |   |   |   |  Article 15(3) |   |   | Article 22(1)(b) |   |  
Artikel 5 Buchstabe a |   |   | Artikel 6 Absatz 1 | Artikel 48 Absatz 2 |   |  Article 15(4) |   |   | Article 22(2) |   |  
Artikel 5 Buchstabe b |   |   | Artikel 6 Absatz 3a | Artikel 48 Absatz 2 |   |  Article 15(5) |   |   |   |   | Article 8(1)
Artikel 5 Buchstabe c |   |   | Artikel 6 Absätze 3b und 4 |   |  Article 16 |   |   |   |   | Article 8(2)
Artikel 6 Absatz 1 |   |   | Artikel 7 Absätze 1 und 2 |   |  Article 17(1) | Article 7(1) |   | Article 50(3) |   |  
Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a |   |   |   |   |  Article 17(2) | Article 7(2) |   |   |   |  
Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b |   |   |   |   |  Article 17(3) |   |   |   |   |  
Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c |   |   |   | Artikel 4 Absätze 2b und 4a |  Article 17(4) |   |   |   |   |  
Artikel 6 Absatz 2 |   |   |   |   |  Article 18 |   |   |   | Article 7 |  
Artikel 7 |   |   | Artikel 48 Absatz 2 |   |  Article 19(1) |   |   | Article 6(1) |   |  
Artikel 8 |   |   | Artikel 8 |   |  Article 19(2) |   |   | Article 6(2) |   |  
Artikel 9 Absatz 1 |   |   |   |   |  Article 19(3) |   |   |   |   |  
Artikel 9 Absatz 2 |   |   | Artikel 9 Absatz 1 |   |  Article 19(4) |   |   |   |   |  
Artikel 9 Absatz 3 |   |   | Artikel 9 Absatz 2 |   |  Article 20 |   |   |   |   |  
Artikel 10 |   |   | Artikel 10 |   |  Article 21 |   |   | Article 6(5) |   |  
Artikel 11 Absatz 1 |   |   | Artikel 11 Absatz 1 |   |  Article 22 |   |   |   | Article 3(1)(d) | Article 4(2)(c) | Article 5(4) |  
Artikel 11 Absatz 2 |   |   | Artikel 11 Absatz 2 |   |  Article 23 |   |   | Article 40(2) |   |  
Artikel 11 Absatz 3 |   |   | Artikel 11 Absatz 2 |   |  Article 24 |   |   | Article 4(3) | Article 41 |   |  
Artikel 11 Absatz 4 |   |   | Artikel 11 Absatz 3 |   |  Article 25 |   | Article 3 | Article 3(1) |   |  
Artikel 12 |   |   | Artikel 13 |   |  Article 26 |   |   | Article 3(2) |   |  
Artikel 13 |   |   | Artikel 15 und 16 |   |  Article 27(1) |   |   |   |   |  
Artikel 14 Absatz 1 |   |   |   |   |  Article 27(2) |   |   | Article 4(2) |   |  
Artikel 14 Absatz 2 |   |   |   | Artikel 7 Absätze 1 und 3 |  Article 27(3) |   |   |   |   |  
Artikel 14 Absatz 3 |   |   |   |   |  Article 28, points (a), (b), (c), (e) and (f) |   |   | Article 4(1) |   |  
Artikel 15 Absatz 1 |   |   | Artikel 22 Absatz 1a |   |  Article 28(d) |   |   |   |   | Article 3(1)
Artikel 15 Absatz 2 |   |   | Artikel 22 Absatz 1b |   |  Article 29 |   |   |   |   |  
Artikel 15 Absatz 3 |   |   | Artikel 22 Absatz 1b |   |  Article 30(1) |   |   | Article 5(1) |   |  
Artikel 15 Absatz 4 |   |   | Artikel 22 Absatz 2 |   |  Article 30(2) |   |   | Article 5(2) |   |  
Artikel 15 Absatz 5 |   |   |   |   | Artikel 8 Absatz 1Article 30(3) |   |   |   |   |  
Artikel 16 |   |   |   |   | Artikel 8 Absatz 2Article 30(4) |   |   |   |   |  
Artikel 17 Absatz 1 | Artikel 7 Absatz 1 |   | Artikel 50 Absatz 3 |   |  Article 31(1) |   |   | Article 23(1) |   |  
Artikel 17 Absatz 2 | Artikel 7 Absatz 2 |   |   |   |  Article 31(2) |   |   |   |   |  
Artikel 17 Absatz 3 |   |   |   |   |  Article 31(3) |   |   |   |   |  
Artikel 17 Absatz 4 |   |   |   |   |  Article 31(4) |   |   |   |   |  
Artikel 18 |   |   |   | Artikel 7 |  Article 32 |   |   | Article 17, points (a), (c), (d) and (e) |   |  
Artikel 19 Absatz 1 |   |   | Artikel 6 Absatz 1 |   |  Article 33 |   |   | Article 39 |   |  
Artikel 19 Absatz 2 |   |   | Artikel 6 Absatz 2 |   |  Article 34 |   |   | Article 23(2) |   |  
Artikel 19 Absatz 3 |   |   |   |   |  Article 35(1) |   |   | Article 18(1) |   |  
Artikel 19 Absatz 4 |   |   |   |   |  Article 35(2) |   |   |   |   |  
Artikel 20 |   |   |   |   |  Article 35(3) |   |   | Article 42 |   |  
Artikel 21 |   |   | Artikel 6 Absatz 5 |   |  Article 36(1) |   |   | Article 17(b) |   |  
Artikel 22 |   |   |   | Artikel 3 Absatz 1 Absatz d | Artikel 4 Absatz 2 Absatz c | Artikel 5 Absatz 4 |  Article 36(2) |   |   | Article 18(2) and (3) |   |  
Artikel 23 |   |   | Artikel 40 Absatz 2 |   |  Article 36(3) |   |   | Article 18(4) |   |  
Artikel 24 |   |   | Artikel 4 Absatz 3 | Artikel 41 |   |  Article 37 |   |   | Article 19 |   |  
Artikel 25 |   | Artikel 3 | Artikel 3 Absatz 1 |   |  Article 38 |   |   | Article 20 |   |  
Artikel 26 |   |   | Artikel 3 Absatz 2 |   |  Article 39 |   |   | Article 24 |   |  
Artikel 27 Absatz 1 |   |   |   |   |  Article 40(1) |   |   | Article 21 |   |  
Artikel 27 Absatz 2 |   |   | Artikel 4 Absatz 2 |   |  Article 40(2) |   |   |   |   |  
Artikel 27 Absatz 3 |   |   |   |   |  Article 41 |   |   | Article 25 |   |  
Artikel 28 Buchstaben a, b, c, e und f |   |   | Artikel 4 Absatz 1 |   |  Article 42 |   |   | Article 26 |   |  
Artikel 28 Buchstabe d |   |   |   |   | Artikel 3 Absatz 1Article 43 |   |   | Article 28 |   |  
Artikel 29 |   |   |   |   |  Article 44(1), points (a), (b) and (c) |   |   | Article 29(1) |   |  
Artikel 30 Absatz 1 |   |   | Artikel 5 Absatz 1 |   |  Article 44(1)(d) |   | Article 4(2) |   |   |  
Artikel 30 Absatz 2 |   |   | Artikel 5 Absatz 2 |   |  Article 44(2) |   |   | Article 38(2) |   |  
Artikel 30 Absatz 3 |   |   |   |   |  Article 44(3) |   |   | Article 29(2) |   |  
Artikel 30 Absatz 4 |   |   |   |   |  Article 44(4) |   |   |   |   |  
Artikel 31 Absatz 1 |   |   | Artikel 23 Absatz 1 |   |  Article 44(5) |   |   | Article 29(3) |   |  
Artikel 31 Absatz 2 |   |   |   |   |  Article 44(6) |   |   | Article 38(5) |   |  
Artikel 31 Absatz 3 |   |   |   |   |  Article 45(1) |   |   | Article 30 |   |  
Artikel 31 Absatz 4 |   |   |   |   |  Article 45(2) |   |   | Article 31(1) |   |  
Artikel 32 |   |   | Artikel 17 Buchstaben a, c, d und e |   |  Article 45(3) |   |   | Article 31(2) |   |  
Artikel 33 |   |   | Artikel 39 |   |  Article 45(4) |   |   | Article 31(3) |   |  
Artikel 34 |   |   | Artikel 23 Absatz 2 |   |  Article 46 |   |   | Article 32 |   |  
Artikel 35 Absatz 1 |   |   | Artikel 18 Absatz 1 |   |  Article 47 |   |   | Article 33 |   |  
Artikel 35 Absatz 2 |   |   |   |   |  Article 48 |   |   | Article 34 |   |  
Artikel 35 Absatz 3 |   |   | Artikel 42 |   |  Article 49(1) |   |   | Article 36 |   |  
Artikel 36 Absatz 1 |   |   | Artikel 1 Buchstabe b |   |  Article 49(2) |   |   | Article 35(1) |   |  
Artikel 36 Absatz 2 |   |   | Artikel 18 Absätze 2 und 3 |   |  Article 49(3) |   |   | Article 35(2) |   |  
Artikel 36 Absatz 3 |   |   | Artikel 18 Absatz 4 |   |  Article 50 |   |   | Article 37 |   |  
Artikel 37 |   |   | Artikel 19 |   |  Article 51(1) |   | Article 4(1) |   |   |  
Artikel 38 |   |   | Artikel 20 |   |  Article 51(2) |   | Article 6(1) |   |   |  
Artikel 39 |   |   | Artikel 24 |   |  Article 51(3) |   | Article 6(2) |   |   |  
Artikel 40 Absatz 1 |   |   | Artikel 21 |   |  Article 51(4) |   | Article 5 |   |   |  
Artikel 40 Absatz 2 |   |   |   |   |  Article 51(5) |   | Article 7 |   |   |  
Artikel 41 |   |   | Artikel 25 |   |  Article 52(1) |   |   | Article 12(1) |   |  
Artikel 42 |   |   | Artikel 26 |   |  Article 52(2) |   |   | Article 12(2) |   |  
Artikel 43 |   |   | Artikel 28 |   |  Article 52(3) |   |   |   |   |  
Artikel 44 Absatz 1 Buchstaben a, b und c |   |   | Artikel 29 Absatz 1 |   |  Article 53 |   |   | Articles 52, 27 |   |  
Artikel 44 Absatz 1d |   | Artikel 4 Absatz 2 |   |   |  Article 54 |   |   |   |   |  
Artikel 44 Absatz 2 |   |   | Artikel 38 Absatz 2 |   |  Article 55 |   |   |   | Article 3 |  
Artikel 44 Absatz 3 |   |   | Artikel 29 Absatz 2 |   |  Article 56 |   |   |   | Article 4 |  
Artikel 44 Absatz 4 |   |   |   |   |  Article 57(1), points (a) and (c) |   |   |   | Article 5(1) and (2) |  
Artikel 44 Absatz 5 |   |   | Artikel 29 Absatz 3 |   |  Article 57(1), points (b) and (d) |   |   |   |   |  
Artikel 44 Absatz 6 |   |   | Artikel 38 Absatz 5 |   |  Article 57(2) |   |   |   | Article 5(3) |  
Artikel 45 Absatz 1 |   |   | Artikel 30 |   |  Article 58, points (a), (c), (d), (e) and (f) |   |   |   | Article 6 |  
Artikel 45 Absatz 2 |   |   | Artikel 31 Absatz 1 |   |  Article 58(b) |   |   |   |   |  
Artikel 45 Absatz 3 |   |   | Artikel 31 Absatz 2 |   |  Article 59 |   |   |   | Article 7 |  
Artikel 45 Absatz 4 |   |   | Artikel 31 Absatz 3 |   |  Article 60(1) |   |   |   | Article 8(2) |  
Artikel 46 |   |   | Artikel 32 |   |  Article 60(2) |   |   |   | Article 8(3) |  
Artikel 47 |   |   | Artikel 33 |   |  Article 60(3)(a) |   |   |   | Article 8(4) and (5) |  
Artikel 48 |   |   | Artikel 34 |   |  Article 60(3)(c) |   |   |   | Article 8(6) |  
Artikel 49 Absatz 1 |   |   | Artikel 36 |   |  Article 60(3), points (b), (d) and (e) |   |   |   |   |  
Artikel 49 Absatz 2 |   |   | Artikel 35 Absatz 1 |   |  Article 61 |   |   |   | Article 9 |  
Artikel 49 Absatz 3 |   |   | Artikel 35 Absatz 2 |   |  Article 62 |   |   |   | Article 10 |  
Artikel 50 |   |   | Artikel 37 |   |  Article 63(a) |   |   |   | Article 11 |  
Artikel 51 Absatz 1 |   | Artikel 4 Absatz 1 |   |   |  Article 63, points (b) to (f) |   |   |   |   |  
Artikel 51 Absatz 2 |   | Artikel 6 Absatz 1 |   |   |  Article 64 |   |   |   | Article 12 |  
Artikel 51 Absatz 3 |   | Artikel 6 Absatz 2 |   |   |  Article 65 |   |   | Articles 43, 44 |   |  
Artikel 51 Absatz 4 |   | Artikel 5 |   |   |  Article 66 |   |   | Article 45 |   |  
Artikel 51 Absatz 5 |   | Artikel 7 |   |   |  Article 67 |   |   |   |   |  
Artikel 52 Absatz 1 |   |   | Artikel 12 Absatz 1 |   |  Article 68 |   |   | Article 47 |   |  
Artikel 52 Absatz 2 |   |   | Artikel 12 Absatz 2 |   |  Article 69 |   |   | Article 51(1) to (4) |   |  
Artikel 52 Absatz 3 |   |   |   |   |  Article 70 | Article 5 |   |   |   |  
Artikel 53 |   |   | Artikel 52 und 27 |   |  Article 71 | Article 6 |   |   |   |  
Artikel 54 |   |   |   |   |  Article 72 |   |   |   |   |  
Artikel 55 |   |   |   | Artikel 3 |  Article 73 |   |   | Article 53 |   |  
Artikel 56 |   |   |   | Artikel 4 |  Article 74 |   |   |   |   |  
Artikel 57 Absatz 1 Buchstaben a und c |   |   |   | Artikel 5 Absätze 1 und 2 |  Article 75 |   |   |   |   |  
Artikel 57 Absatz 1 Buchstaben b und d |   |   |   |   |  Article 76 |   |   |   |   | Article 13
Artikel 57 Absatz 2 |   |   |   | Artikel 5 Absatz 3 |  Article 77 |   |   |   |   |  
Artikel 58 Buchstaben a, c, d, e und f |   |   |   | Artikel 6 |  Article 78 |   |   |   |   |  
Artikel 58 Buchstabe b |   |   |   |   |  Article 79(1) |   |   | Article 38(3) |   |  
Artikel 59 |   |   |   | Artikel 7 |  Article 79(2) |   |   |   |   |  
Artikel 60 Absatz 1 |   |   |   | Artikel 8 Absatz 2 |  Article 79(3) |   |   |   |   |  
Artikel 60 Absatz 2 |   |   |   | Artikel 8 Absatz 3 |  Article 80 |   |   | Article 31(1) |   |  
Artikel 60 Absatz 3 Buchstabe a |   |   |   | Artikel 8 Absatz 4 und 5 |  Article 81 |   |   |   |   |  
Artikel 60 Absatz 3 Buchstabe c |   |   |   | Artikel 8 Absatz 6 |  Article 82 |   |   |   |   |  
Artikel 60 Absatz 3 Buchstaben b, d und e |   |   |   |   |  Article 83 |   |   |   |   |  
Artikel 61 |   |   |   | Artikel 9 |  Article 84(1) |   |   | Article 38(4) |   |  
Artikel 62 |   |   |   | Artikel 10 |  Article 84(2) and (3) |   |   |   |   |  
Artikel 63 Buchstabe a |   |   |   | Artikel 11 |  Article 85 |   |   |   |   |  
Artikel 63 Buchstaben b bis f |   |   |   |   |  Article 86 (1) |   |   |   |   |  
Artikel 64 |   |   |   | Artikel 12 |  Article 86(2) |   |   |   |   | Article 5(1)
Artikel 65 |   |   | Artikel 43 und 44 |   |  Article 86(3) |   |   |   |   | Article 4
Artikel 66 |   |   | Artikel 45 |   |  Article 86(4) |   |   |   |   | Article 6, point (d)
Artikel 67 |   |   |   |   |  Article 87 |   |   |   |   | Article 3(2)
Artikel 68 |   |   | Artikel 47 |   |  Article 88 |   |   |   |   | Article 3(3)
Artikel 69 |   |   | Artikel 51 Absätze 1 bis 4 |   |  Article 89 |   |   |   |   | Article 5(2)
Artikel 70 | Artikel 5 |   |   |   |  Article 90 |   |   |   |   | Article 5(3) and (4)
Artikel 71 | Artikel 6 |   |   |   |  Article 91(1) |   |   |   |   | Article 6
Artikel 72 |   |   |   |   |  Article 91(2) |   |   |   |   | Article 7
Artikel 73 |   |   | Artikel 53 |   |  Article 92(1) |   |   |   |   |  
Artikel 74 |   |   |   |   |  Article 92(2) |   |   |   |   | Article 9(3)
Artikel 75 |   |   |   |   |  Article 92(3) |   |   |   |   | Article 9(2)
Artikel 76 |   |   |   |   | Artikel 13Article 93 |   |   |   |   |  
Artikel 77 |   |   |   |   |  Article 94(1) |   |   |   |   | Article 9(1)
Artikel 78 |   |   |   |   |  Article 94(2) |   |   |   |   | Article 9(4)
Artikel 79 Absatz 1 |   |   | Artikel 38 Absatz 3 |   |  Article 95 |   |   |   |   | Article 10
Artikel 79 Absatz 2 |   |   |   |   |  Article 96 |   |   |   |   |  
Artikel 79 Absatz 3 |   |   |   |   |  Article 97 |   |   | Article 50(1), Article 49 |   |  
Artikel 80 |   |   | Artikel 31 Absatz 1 |   |  Article 98 |   |   | Article 50(2) |   |  
Artikel 81 |   |   |   |   |  Article 99(1) |   |   | Article 50(4) |   |  
Artikel 82 |   |   |   |   |  Article 99(2) |   |   | Article 51(5) |   |  
Artikel 83 |   |   |   |   |  Article 99(3) |   |   |   |   | Article 11
Artikel 84 Absatz 1 |   |   | Artikel 38 Absatz 4 |   |  Article 100 |   |   |   |   |  
Artikel 84 Absätze 2 und 3 |   |   |   |   |  Article 101 |   |   |   |   |  
Artikel 85 |   |   |   |   |  Article 102 |   |   |   |   |  
Artikel 86 Absatz 1 |   |   |   |   |  Article 103 |   |   |   |   |  
Artikel 86 Absatz 2 |   |   |   |   | Artikel 5 Absatz 1Article 104 |   |   | Article 38(1) | Article 46 | Article 13 | Article 12
Artikel 86 Absatz 3 |   |   |   |   | Artikel 4Article 105 |   |   |   |   |  
Artikel 86 Absatz 4 |   |   |   |   | Artikel 6 Buchstabe dArticle 106 | Article 12 | Article 8 | Article 55 | Article 14 | Article 16
Artikel 87 |   |   |   |   | Artikel 3 Absatz 2Article 107 |   |   | Article 56 | Article 15 |  
Artikel 88 |   |   |   |   | Artikel 3 Absatz 3Article 108 |   |   |   |   | Article 18
Artikel 89 |   |   |   |   | Artikel 5 Absatz 2Article 109 | Article 13 | Article 9 | Article 57 | Article 16 | Article 19
Artikel 90 |   |   |   |   | Artikel 5 Absätze 3, 4Annex I |   |   |   |   |  
Artikel 91 Absatz 1 |   |   |   |   | Artikel 6Annex II |   |   | Annex II |   |  
Artikel 91 Absatz 2 |   |   |   |   | Artikel 7Annex III |   |   |   |   | Annex I
Artikel 92 Absatz 1 |   |   |   |   |  Annex IV |   |   |   |   |  
Artikel 92 Absatz 2 |   |   |   |   | Artikel 9 Absatz 3Annex V |   |   |   |   |  
Artikel 92 Absatz 3 |   |   |   |   | Artikel 9 Absatz 2Annex VI |   |   |   |   |  
Artikel 93 |   |   |   |   |  Annex VII |   |   | Annex I |   |  
Artikel 94 Absatz 1 |   |   |   |   | Artikel 9 Absatz 1Annex VIII |   |   |   |   |  
Artikel 94 Absatz 2 |   |   |   |   | Artikel 9 Absatz 4Annex IX |   |   |   |   |  
Artikel 95 |   |   |   |   | Artikel 10Annex X |   | Annexes I and II |   |   |  
Artikel 96 |   |   |   |   |  Annex XI |   |   |   |   |  
Artikel 97 |   |   | Artikel 50 Absatz 1, Artikel 49 |   |  Annex XII | Annexes I and II |   |   |   |  
Artikel 98 |   |   | Artikel 50 Absatz 2 |   |  Annex XIII |   |   |   |   |  
Artikel 99 Absatz 1 |   |   | Artikel 50 Absatz 4 |   |  Annex XIV |   |   |   |   | Annex II
Artikel 99 Absatz 2 |   |   | Artikel 51 Absatz 5 |   |  Annex XV |   |   |   |   | Article 6
Artikel 99 Absatz 3 |   |   |   |   | Artikel 11Annex XVI |   |   |   |   | Article 7
Artikel 100 |   |   |   |   |  Annex XVII |   |   |   |   |  
Artikel 101 |   |   |   |   |  Annex XVIII |   |   |   |   |  
Artikel 102 |   |   |   |   |  Annex XIX |   |   |   |   |  
Artikel 103 |   |   |   |   |    | Articles 8, 9, 10, 11 |   |   |   |  
Artikel 104 |   |   | Artikel 38 Absatz 1 | Artikel 46 | Artikel 13 | Artikel 12  |   |   | Article 14 |   |  
Artikel 105 |   |   |   |   |    |   |   |   | Article 8(1) |  
Artikel 106 | Artikel 12 | Artikel 8 | Artikel 55 | Artikel 14 | Artikel 16  |   |   |   |   | Articles 5(5), 5(6), 14, 15, 17
Artikel 107 |   |   | Artikel 56 | Artikel 15 |   
Artikel 108 |   |   |   |   | Artikel 18 
Artikel 109 | Artikel 13 | Artikel 9 | Artikel 57 | Artikel 16 | Artikel 19 
Anhang I |   |   |   |   |   
Anhang II |   |   | Anhang II |   |   
Anhang III |   |   |   |   | Anhang I 
Anhang IV |   |   |   |   |   
Anhang V |   |   |   |   |   
Anhang VI |   |   |   |   |   
Anhang VII |   |   | Anhang I |   |   
Anhang VIII |   |   |   |   |   
Anhang IX |   |   |   |   |   
Anhang X |   | Anhänge I und II |   |   |   
Anhang XI |   |   |   |   |   
Anhang XII | Anhänge I und II |   |   |   |   
Anhang XIII |   |   |   |   |   
Anhang XIV |   |   |   |   | Anhang II 
Anhang XV |   |   |   |   | Artikel 6 
Anhang XVI |   |   |   |   | Artikel 7 
Anhang XVII |   |   |   |   |   
Anhang XVIII |   |   |   |   |   
Anhang XIX |   |   |   |   |   
  | Artikel 8, 9, 10 und 11 |   |   |   |   
  |   |   | Artikel 14 |   |   
  |   |   |   | Artikel 8 Absatz 1 |   
  |   |   |   |   | Artikel 5 Absatz 5, Artikel 5 Absätze 6, 14, 15 und 17