Glossare von Zusammenfassungen

Hilfe PDF exportieren Diese Seite drucken 

Transparenz der Arbeiten des Rates

Artikel 16 Absatz 8 des Vertrags über die Europäische Union und Artikel 15 Absatz 2 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union (AEUV) sehen vor, dass der Rat öffentlich tagt, wenn er einen Gesetzesentwurf verhandelt und darüber abstimmt. Gemäß Artikel 15 Absatz 3 AEUV müssen die Einrichtungen der Union die Transparenz ihrer Tätigkeit in ihrer Geschäftsordnung gewährleisten.

Die öffentlichen Tagungen des Rates können als Webcast über das Internet verfolgt werden. Protokolle sowie Einzelheiten und Erläuterungen zur Abstimmung der EU-Länder in diesen Tagungen werden ebenfalls öffentlich zugänglich gemacht.

Der Zugang zu Dokumenten des Rates ist in Verordnung (EG) Nr. 1049/2001 über den Zugang der Öffentlichkeit zu Dokumenten des Europäischen Parlaments, des Rates und der Kommission geregelt. Wie jede andere Einrichtung der EU muss auch der Rat ein öffentliches Dokumentenregister einrichten.