Glossare von Zusammenfassungen

Hilfe PDF exportieren Diese Seite drucken 

Kleine und mittlere Unternehmen

In der EU gibt es mehr als 20 Millionen kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die 99 % der Unternehmen und zwei Drittel der Arbeitsplätze im Privatsektor ausmachen. Sie sind ein wichtiger Wirtschaftsmotor.

Gemäß Empfehlung 2003/361/EG der Kommission bestimmen zwei Faktoren, ob ein Unternehmen ein KMU ist:

  1. die Zahl der Mitarbeiter und
  2. entweder Umsatz oder Bilanzsumme.

Ein mittleres Unternehmen hat bis zu 250 Mitarbeiter, einen Umsatz von bis zu 50 Millionen EUR oder eine Bilanzsumme von bis zu 43 Mio. EUR.

Ein kleines Unternehmen hat bis zu 50 Mitarbeiter und einen Umsatz bzw. eine Bilanzsumme von bis zu 10 Mio. EUR.

Ein Kleinstunternehmen hat bis zu zehn Mitarbeiter und einen Umsatz bzw. eine Bilanzsumme von bis zu 2 Mio. EUR.

2013 brachte die EU das Programm für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und kleine und mittlere Unternehmen (COSME) auf den Weg (2014-2020). Seine Ziele sind:

  • Hilfe für KMU beim Zugang zu Finanzierung und Märkten zu leisten;
  • Unterstützung von Unternehmern (Schulungen);
  • Schaffung günstigerer Bedingungen für Neugründungen und Wachstum von Unternehmen.

Obwohl die EU zur Nutzung ihrer Definition von KMU als Referenz ermutigt, ist die Definition nur für bestimmte Aspekte bindend, zum Beispiel für staatliche Beihilfen und die Umsetzung von Strukturfonds oder EU-Programmen.