Glossare von Zusammenfassungen

Hilfe PDF exportieren Diese Seite drucken 

Europäischer Forschungsraum (EFR)

Der Europäische Forschungsraum (EFR) ist ein global zugänglicher einheitlicher Forschungsraum auf Grundlage des Binnenmarktes, in dem Forschung, wissenschaftliches Wissen und Technologie frei zirkulieren können. Dieses Konzept wurde ursprünglich im Jahr 2000 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen. Artikel 179 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union legt eine klare Rechtsgrundlage für die Schaffung eines Europäischen Forschungsraums (EFR) fest. Die Reformagenda für den EFR konzentriert sich auf die folgenden 5 vorrangigen Bereiche:

  1. Effektivere nationale Forschungssysteme.
  2. Bestmögliche transnationale Zusammenarbeit und Wettbewerb (in Bezug auf gemeinsame Forschungspläne, große Herausforderungen und Infrastrukturen).
  3. Einen offenen Arbeitsmarkt für Forscher (Abbau von Hindernissen hinsichtlich der internationalen Mobilität, offene Einstellungsverfahren, innovative Doktorandenausbildung, Personalstrategien im Einklang mit der Europäischen Charta für Forscher und dem Verhaltenskodex für Forscher, Mobilität zwischen Wirtschaft und Wissenschaft).
  4. Geschlechtergleichstellung und Gender Mainstreaming in der Forschung (Förderung von Geschlechterdiversität zur Stärkung wissenschaftlicher Exzellenz und Relevanz).
  5. Bestmögliche Zirkulation und Transfer von wissenschaftlichen Kenntnissen (zur Sicherstellung des allgemeinen Zugangs zu und der Aufnahme von Wissen).

Anhand des EFR-Fortschrittsbericht wird alle 2 Jahre der Fortschritt in allen EU-Ländern und den assoziierten Ländern überwacht.

Informationen zu und Ergebnisse von EU-finanzierten Forschungsprojekten sind über den Informationsdienst der Gemeinschaft für Forschung und Entwicklung - CORDIS - erhältlich, einem öffentlichen Repository und Portal, das ursprünglich im Jahr 1990 von der Europäischen Kommission eingerichtet wurde. Es wird aus Mitteln des Rahmenprogramms für Forschung und technologische Entwicklung - Horizont 2020 - finanziert.