Regionalpolitik

Hilfe PDF exportieren Diese Seite drucken 
Employment and social policy

In Anerkennung der Bedeutung der Regionalpolitik sind im Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union (EU) fünf Artikel der „wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Kohäsion“ gewidmet (Artikel 174 bis 178).

Der Politikbereich zielt auf einen Abbau der wirtschaftlichen, sozialen und territorialen Ungleichheiten zwischen den Regionen in der EU hin, indem die Schaffung von Arbeitsplätzen, die Wettbewerbsfähigkeit, das Wirtschaftswachstum, eine verbesserte Lebensqualität und die nachhaltige Entwicklung gefördert werden.

Die Europäischen Struktur- und Investitionsfonds (ESF und EIF) unterstützen die Regionen bei der Überwindung ihrer Probleme, um so der Abwanderung hochqualifizierter Arbeitskräfte und anderen bestehenden Nachteilen entgegenzuwirken.

Zwischen 2014 und 2020 wird die EU 325 Milliarden EUR in Wachstum und Beschäftigung, in den Kampf gegen den Klimawandel und in die Verringerung von Energieabhängigkeit und sozialer Ausgrenzung investieren.