Lebensmittelsicherheit

Hilfe PDF exportieren Diese Seite drucken 
Employment and social policy

Die Politik der Lebensmittelsicherheit der Europäischen Union (EU) schützt die Verbraucher und garantiert gleichzeitig ein reibungsloses Funktionieren des Binnenmarktes. Den Mittelpunkt des politischen Handelns bildet seit 2003 das Konzept der Rückverfolgbarkeit von Inputs (z. B. Tierfuttermittel) und Outputs (z. B. Primärproduktion, Verarbeitung, Lagerung, Transport und Einzelhandel).

In der EU gelten festgelegte Normen für Lebensmittelhygiene, Tiergesundheit und artgerechte Tierhaltung, Pflanzengesundheit und die Vermeidung von Verunreinigungen mit externen Substanzen wie Pestiziden. In allen Phasen werden strenge Kontrollen durchgeführt. Einfuhren (z. B. Fleisch) aus Drittländern müssen den gleichen Standards genügen und werden den gleichen Prüfungen unterzogen wie in der EU hergestellte Lebensmittel.