Erweiterung

Hilfe PDF exportieren Diese Seite drucken 
Employment and social policy

Die Europäische Union (EU) wurde 1957 gegründet und ist seitdem im Zuge von sechs Erweiterungen von sechs Gründungsmitgliedern auf 28 Mitgliedstaaten angewachsen. Die Erweiterungspolitik der EU richtet sich gegenwärtig auf die EU-Beitrittsländer und die potenziellen Beitrittskandidaten des westlichen Balkans.

Den Rahmen für die Erweiterung bilden der Vertrag über die Europäische Union (Artikel 49) und die Kopenhagener Kriterien. Das Ziel dieses Rahmens besteht darin, die Kandidatenländer bis zum Zeitpunkt ihres Beitritts auf die Übernahme ihrer Pflichten als Mitgliedstaaten vorzubereiten. Ein weiterer Mechanismus ist der Stabilisierungs- und Assoziierungsprozess der EU, der darauf ausgerichtet ist, die Rechtsvorschriften und Standards der potenziellen Kandidatenländer schrittweise an die der EU anzugleichen.