Help Print this page 

Summaries of EU Legislation

Title and reference
Verbesserung der Qualität der Lehrerausbildung

Summaries of EU legislation: direct access to the main summaries page.
Multilingual display
Text

Verbesserung der Qualität der Lehrerausbildung

 

ZUSAMMENFASSUNG DES DOKUMENTS:

Mitteilung (KOM(2007) 392 endgültig) – Verbesserung der Qualität der Aus- und Weiterbildung von Lehrerkräften

WAS IST DER ZWECK DIESER MITTEILUNG?

Sie soll die Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften in der Europäischen Union (EU) bewerten und schlägt mögliche Maßnahmen auf der Ebene der EU-Länder und Möglichkeiten zu ihrer Unterstützung durch die EU vor.

WICHTIGE ECKPUNKTE

Die Rolle der Lehrkräfte ist von größter Bedeutung, denn sie helfen den Menschen, ihre Talente zu entwickeln, ihr Potenzial auszuschöpfen und die Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben, die sie als Bürger und als arbeitende Menschen brauchen werden.

Die Mitteilung hebt die großen Unterschiede bei den Standards und Praktiken der Lehrerausbildung in den verschiedenen EU-Ländern hervor, u. a. in Bezug auf die jährliche Dauer der vorgeschriebenen berufsbegleitenden Weiterbildung sowie auf die Unterstützung und Betreuung von Junglehrkräften.

Die Europäische Kommission arbeitet eng mit den EU-Ländern zusammen, um sie bei der Weiterentwicklung und Modernisierung ihrer Aus- und Weiterbildungspolitik zu unterstützen. Ziel ist ein hoch qualifizierter, international mobiler Beruf, in dem die Lehrkräfte unterstützt werden, sich während ihrer gesamten Laufbahn beruflich weiterzuentwickeln und eng mit dem weiteren Gemeinschaftsumfeld zusammenzuarbeiten. Die Kommission schlägt vor, dass die EU-Länder folgende Schritte unternehmen:

Lebenslanges Lernen

Die lebenslange berufliche Weiterentwicklung jeder Lehrkraft sollte auf nationaler Ebene koordiniert und angemessen finanziert werden. Sie sollte mit Einarbeitungsprogrammen beginnen und Mentoring und fortlaufende Gespräche über den jeweiligen Ausbildungs- und Entwicklungsbedarf umfassen.

Erforderliche Fähigkeiten

Lehrkräfte müssen über das Fachwissen, die Einstellungen und die Fähigkeiten verfügen, um jungen Menschen dabei zu helfen, ihr Potenzial voll zu entfalten. Dabei müssen sie die Bedürfnisse jedes Lernenden ermitteln und eine Reihe von Strategien anwenden.

Reflexive Praxis und Forschung

Lehrkräfte sollten in der Lage sein, für sich selbst Lernpfade zu entwerfen, genauso wie sie jungen Menschen dabei helfen, selbstverantwortlich ihre eigenen Lernpfade anzulegen. Dazu gehört, dass sie über ihre Praktiken in systematischer Weise reflektieren und unterrichtsbasierte Forschung betreiben.

Qualifikationen

Bedenkt man die Komplexität der an Lehrkräfte gestellten Anforderungen und das breite Spektrum erforderlicher Kenntnisse und Fähigkeiten, sollten die EU-Länder in Betracht ziehen, die Qualifikationsanforderungen anzuheben, wie es bereits in einigen Ländern der Fall ist.

Lehrerbildung im Rahmen der Hochschulbildung

Es sollten Studiengänge auf Master- und Doktoratsniveau (sowie auf Bachelor-Niveau) vorgesehen werden, und die Verbindungen zwischen Ausbildern von Lehrkräften, aktiven Lehrkräften, der Welt der Arbeit und anderen interessierten Kreisen sollten gestärkt werden. Die für die Lehrerbildung verantwortlichen Personen sollten über praktische Unterrichtserfahrung und über ein hohes Niveau bei den verlangten Fähigkeiten, Einstellungen und Kompetenzen verfügen.

Der Lehrerberuf in der Gesellschaft

Lehrkräfte sollten die Vielfalt der umgebenden Gesellschaft in kultureller Hinsicht und was die Muttersprache, das Geschlecht und Defizite betrifft, voll widerspiegeln. Die EU-Länder sollten die Hindernisse für die Erreichung dieses Ziels abbauen.

Die Kommission verpflichtet sich ihrerseits,

  • die Bemühungen zur Verbesserung der Lehrerbildung fortzusetzen;
  • bessere Methoden zur Messung der Fortschritte zu entwickeln;
  • neue Erkenntnisse zu verbreiten und deren effektive Nutzung zu unterstützen;
  • die Fortschritte zu überprüfen und weitere Vorschläge zu machen.

HINTERGRUND

Weiterführende Informationen:

  • Lehrberufe “ auf der Website der Europäischen Kommission.

HAUPTDOKUMENT

Mitteilung der Kommission an den Rat und das Europäische Parlament – Verbesserung der Qualität der Lehrerbildung (KOM(2007) 392 endgültig vom 3.8.2007)

VERBUNDENE DOKUMENTE

Schlussfolgerungen des Rates vom 26. November 2009 zur beruflichen Entwicklung von Lehrkräften und Schulleitern/-leiterinnen (ABl. C 302 vom 12.12.2009, S. 6-9)

Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen – Neue Denkansätze für die Bildung: bessere sozioökonomische Ergebnisse durch Investitionen in Qualifikationen (COM(2012) 669 final vom 20.11.2012)

Arbeitsdokument der Kommissionsdienststellen – Unterstützung der Lehrberufe für bessere Lernergebnisse – Begleitdokument zur Mitteilung der Kommission: Neue Denkansätze für die Bildung: bessere sozioökonomische Ergebnisse durch Investitionen in Qualifikationen (SWD(2012) 374 final vom 20.11.2012)

Schlussfolgerungen des Rates vom 20. Mai 2014 zu wirksamer Lehrerausbildung (ABl. C 183 vom 14.6.2014, S. 22-25)

Letzte Aktualisierung: 18.12.2016

Top