Help Print this page 
Title and reference
Eurydice

Summaries of EU legislation: direct access to the main summaries page.
Multilingual display
Text

Eurydice

Das EURYDICE-Netz ist das wesentliche Informationsinstrument zu den Strukturen, Systemen sowie den Entwicklungen auf nationaler und europäischer Ebene im Bildungsbereich. Es soll die europäische Zusammenarbeit im Bildungsbereich lebenslang verbessern.

RECHTSAKT

Entschließung des Rates und der im Rat vereinigten Minister für das Bildungswesen vom 6. Dezember 1990 zum Bildungsinformationsnetz der Europäischen Gemeinschaft EURYDICE [Amtsblatt C 329 vom 31.12.1990].

ZUSAMMENFASSUNG

Im Rahmen des Eurydice-Netzes wird umfangreiches vergleichbares Informationsmaterial zu den europäischen Bildungssystemen und -politiken und zahlreiche vergleichende Analysen zu verschiedenen Themen der Bildungssyteme bereitgestellt. Das Netz unterstützt eine europäische evidenzbasierte Zusammenarbeit im Bildungsbereich.

Es besteht zurzeit aus 40 nationalen Stellen in allen 36 Ländern, mit Beteiligung am Erasmus+-Programm. Die Informationen, die die nationalen Eurydice-Stellen zur Verfügung stellen, haben im Wesentlichen einen normativen und qualitativen Charakter, mit Bezug auf offizielle Dokumente wie Gesetze, Beschlüsse, Verordnungen und Empfehlungen. Diese Informationen werden durch die Eurydice-Zentralstelle (mit Sitz in Brüssel) mit Informationen aus anderen Datenquellen kombiniert - beispielsweise statistischen Daten von Eurostat, der UOE-Datenbank (einer gemeinsamen Datenbank von UNESCO, OECD und Eurostat) und den Ergebnissen internationaler Untersuchungen im Bildungsbereich - zur Erstellung von Abschlussberichten.

Alle Eurydice-Veröffentlichungen stehen auf der Eurydice-Website kostenfrei zur Verfügung und sind auf Nachfrage auch als Printausgaben erhältlich. Durch seine Arbeit möchte Eurydice Verständnis, Zusammenarbeit, Vertrauen und Mobilität auf europäischer und internationaler Ebene fördern. Das Netz besteht aus nationalen Stellen mit Sitz in europäischen Ländern und wird von der Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur (EACEA) koordiniert.

Für weitere Informationen über Eurydice bitte hier klicken.

VERBUNDENE RECHTSAKTE

Verordnung (EU) Nr. 1288/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates zur Einrichtung von Erasmus+, dem Programm der Union für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport, ABl. L 347 vom 20.12.2013.

Letzte Änderung: 07.04.2014

Top